Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
Und mal wieder ein hat ein Fussballer viel zu hoch gepokert. Nach dem Abgang bei GC, dem (Zeitungs-) Flirt mit dem FCB, den lauen Gerüchten um spanische oder englische Klubs landet der Heinz Lindner nun beim SV Wehen Wiesbaden. Letzter in der zweiten Bundesliga.

Und selbst beim Tabellenletzten der zweiten Bundesliga kommt er nur zum Handkuss, weil die Nummer 1 degradiert wurde und die Nummer 2 sich beim Debüt nach wenigen Minuten verletzte.
Einer der zur Zeit drei grossen konzeptlosen Chaosclubs Österreichs, Sturm, Austria oder Rapid wird sich seiner auf die Rückrunde hin annehmen. Wetten?