Umfrageergebnis anzeigen: Welchen Ostdeutschen Verein mögt ihr am liebsten?

Teilnehmer
18. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • BFC Dynamo Berlin

    2 11,11%
  • Hansa Rostock

    3 16,67%
  • FC Carl Zeiss Jena

    1 5,56%
  • Union Berlin

    6 33,33%
  • Rot-Weiss Erfurt

    0 0%
  • Dynamo Dresden

    2 11,11%
  • 1. FC Magdeburg

    2 11,11%
  • BSG Chemie Leipzig

    2 11,11%
  • 1. FC Lok. Leipzig

    0 0%
  • Chemnitzer FC

    0 0%
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Ostdeutsche Fussballvereine

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard Ostdeutsche Fussballvereine

    Wer ist euer Favorit und wieso?
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.671

    Standard

    MIr fehlt hier noch RB Leipzig
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.
    After BlackFriday Deal. Schwarze Farbe. Kaufe 2 erhalte den dritten und vierten Kessel gratis.
    auf jeden Kessel Pure-Black Farbe 90% Rabatt und 25% Cumulus- und 20% Supercardpunkte.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    MIr fehlt hier noch RB Leipzig
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Ganz klar erzgebirge aue! Die veilchen sind - neben den eisernen - kult!

    Unbegreiflich, dass aue auf der liste fehlt!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    913

    Standard

    verstehe die Frage nicht; was ist an ostdeutschen Verein so speziell, dass man darüber eine Umfrage starten muss?
    Ohne Taktik, ohne System, ohne Umschaltspiel zum Meister 2015/16; dasch e mol e Leischtig!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Ganz klar erzgebirge aue! Die veilchen sind - neben den eisernen - kult!

    Unbegreiflich, dass aue auf der liste fehlt!
    ja sorry... energie cottbus fehlt auch... konnte halt nur 10 mannschaften nehmen
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    die redbull-arena von RB Leipzig wurde im übrigen in das alte zentralstadion vom VfB Leipzig reingebaut welches früher für 100'000 zuschauer platz bot
    Geändert von Schambbediss (10.11.2020 um 00:26 Uhr)
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    im schönen Hinterthurgau!!!
    Beiträge
    341

    Standard

    Dynamo Dresden
    Kollege aus dem Nachbardorf (Dresdner, wohnt jetzt seit über 20 Jahren in der Schweiz, früher K-Blockgänger) hat mich auf sie Aufmerksam gemacht.
    Vor etwa 3 Jahren mit ihm am Auswärtsspiel in Stuttgart, ca. 8000 Auswärtsfans (oder mehr??). Etwas vom besten von einem Auswärtssupport, denn ich erlebt habe.
    Oder letztes Jahr Cup in Berlin gegen Hertha, ca. 30'000 Fans oder mehr dabei.
    Sie haben zwar keinen guten Ruf, aber stehen hinter ihrem Verein (auch wenn der jetzt wieder in der 3. BL ist).
    MODEFAN SEIT ÜBER 30 JAHREN...

    Der FCB, eine Mode die immer "in" ist !

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2020
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von Keule Beitrag anzeigen
    verstehe die Frage nicht; was ist an ostdeutschen Verein so speziell, dass man darüber eine Umfrage starten muss?
    Vielleiicht einfach, dass es den Fragesteller interessiert?

    Aber es ist schon ein Umstand, dass den traditionellen Ostklubs die wirtschaftliche Basis entzogen wurde und die damit es nur selten dazu kam, dass einer den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft hat. Union war nach dem Abstieg von Cottbus 2009 nach zehn Jahren wieder ein Ostklub in der ersten Bundesliga. Und auch in der zweiten Liga gibt es nur mal zwei oder drei - vom Bevölkerungsanteil müsste es ein Viertel sein.

    Vielleicht auch deshalb haben die Ostklubs für den einen oder anderen etwas romantisches, etwas nicht so kommerzielles, als die anderen Klubs, und natürlich auch RB Leipzig, das ist klar. Das ist kein Traditionsklub.

    Der DDR Fussball hatte auch sein besonderes, und war erstaunlich erfolglos, vor allem die Nationamannschaft, die es nur einmal an eine WM-Eundrunde geschafft hat, ausgerechnet 1974 in der BRD. Und ausegerechnet dort gelang der Sieg gegen den Gastgeber im einzigen deutsch-deutschen Spiel. Doch es war der wirklich einzige nennenswerte Triumph der DDR Auswahl, danach folgten sieben sieglose Wettbewerbsspiele, neben den Niederlagen gegen Brasilien und Holland und einem Unentschieden gegen Argentinien an der WM folgten dann vor allem eine Niederlage und ein Unentschieden in der EM Quali gegen Island. Insgesamt war die DDR im Vergleich zu allen anderen Osteuropäischen mit Ausnahme Albaniens die am wenigsten erfolgreiche.

    Der Klubfussball war da schon etwas besser, gelang immerhin ein Sieg vom 1. FC Magdeburg im Europacup der Cupsieger und dann nochmal eine Finalteilnahme von Carl Zeiss Jena im gleichen Wettbewerb.

    Insgesamt aber auch das kein Vergleich zu den olympischen Individualdisziplinen, wo die DDR reihenweise Medaillien abräumte.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    Zitat Zitat von Falle Beitrag anzeigen
    Vielleiicht einfach, dass es den Fragesteller interessiert?

    Aber es ist schon ein Umstand, dass den traditionellen Ostklubs die wirtschaftliche Basis entzogen wurde und die damit es nur selten dazu kam, dass einer den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft hat. Union war nach dem Abstieg von Cottbus 2009 nach zehn Jahren wieder ein Ostklub in der ersten Bundesliga. Und auch in der zweiten Liga gibt es nur mal zwei oder drei - vom Bevölkerungsanteil müsste es ein Viertel sein.

    Vielleicht auch deshalb haben die Ostklubs für den einen oder anderen etwas romantisches, etwas nicht so kommerzielles, als die anderen Klubs, und natürlich auch RB Leipzig, das ist klar. Das ist kein Traditionsklub.

    Der DDR Fussball hatte auch sein besonderes, und war erstaunlich erfolglos, vor allem die Nationamannschaft, die es nur einmal an eine WM-Eundrunde geschafft hat, ausgerechnet 1974 in der BRD. Und ausegerechnet dort gelang der Sieg gegen den Gastgeber im einzigen deutsch-deutschen Spiel. Doch es war der wirklich einzige nennenswerte Triumph der DDR Auswahl, danach folgten sieben sieglose Wettbewerbsspiele, neben den Niederlagen gegen Brasilien und Holland und einem Unentschieden gegen Argentinien an der WM folgten dann vor allem eine Niederlage und ein Unentschieden in der EM Quali gegen Island. Insgesamt war die DDR im Vergleich zu allen anderen Osteuropäischen mit Ausnahme Albaniens die am wenigsten erfolgreiche.

    Der Klubfussball war da schon etwas besser, gelang immerhin ein Sieg vom 1. FC Magdeburg im Europacup der Cupsieger und dann nochmal eine Finalteilnahme von Carl Zeiss Jena im gleichen Wettbewerb.

    Insgesamt aber auch das kein Vergleich zu den olympischen Individualdisziplinen, wo die DDR reihenweise Medaillien abräumte.
    Gut geschrieben.
    Die olympischen Erfolge der DDR waren aber halt leider auch dank Dopingmittel möglich welche die Athletinnen teilweise ohne ihr Wissen eingenommen haben.

    Der DDR Fussball gefällt mir einfach weil, wie du geschrieben hast da noch ned überall so topmoderne Arenen stehen und im allgemeinen diese Fussballromantik nicht zu kurz kommt. Die BSG Chemie Leipzig z.B. wurde von Fans wieder neu gegründet.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    1.317

    Standard

    das interessante ist ja, dass Chemie als Traditionsclub angesehen und von Fussballromantikern geliebt wird (wie auch Lok). Lustigerweise steht BSG aber ja für BETRIEBSSPORTGEMEINSCHAFT, also eigentlich genau wie Leverkusen. Muss also ein Team nur alt genug werden, um dann als traditionsclub zu gelten? (und um diskussionen im keim zu erstickend: nein, rb ist was anderes, kein werksclub, sondern ein verein, der übernommen und umgetauft wurde)

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.362

    Standard

    Ich finde in Deutschland haben Werksclub eine gewisse Tradition. Oder in Frankreich ist der FC Sochaux auch ein klassischer Werksclub.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.159

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    das interessante ist ja, dass Chemie als Traditionsclub angesehen und von Fussballromantikern geliebt wird (wie auch Lok). Lustigerweise steht BSG aber ja für BETRIEBSSPORTGEMEINSCHAFT, also eigentlich genau wie Leverkusen. Muss also ein Team nur alt genug werden, um dann als traditionsclub zu gelten? (und um diskussionen im keim zu erstickend: nein, rb ist was anderes, kein werksclub, sondern ein verein, der übernommen und umgetauft wurde)
    Gute Frage.
    Sieht fast so aus irgendwie wenn man ehrlich ist.
    Wie auch User Käppelijoch sagt, haben Werksclubs in Deutschland aber schon eine gewisse Tradition.
    Auch gab's oder gibt's in Ost-Deutschland ähnlich wie in Russland, Ukraine, Bulgarien Vereine der Volkspolizei oder der Armee (Dynamo und ZSKA) oder Vereine mit "Lokomotive".
    Moskau ist da ja ein gutes Beispiel mit: Spartak Moskau, Dinamo Moskau, ZSKA Moskau und Lokomotive Moskau.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •