Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 271 bis 300 von 300

Thema: Luzern - FCB (So, 21.6.20, 16 Uhr)

  1. #271
    Erfahrener Benutzer Avatar von joggeliwurst
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Basel
    Beiträge
    248

    Standard

    Zitat Zitat von RotblauAmbassador Beitrag anzeigen
    Nur dass du die Österreichische Liga, ausgenommen Salbzurg, rauchen kannst.
    .
    Wie z.B. LASK...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  2. #272
    Erfahrener Benutzer Avatar von RotblauAmbassador
    Registriert seit
    21.02.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    2.423

    Standard

    Zitat Zitat von joggeliwurst Beitrag anzeigen
    Wie z.B. LASK...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Wow wegen 1 Direktduell ?
    Ai Stadt, ai Club, ai Liebi

  3. #273
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tee
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Lalaland
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von RotblauAmbassador Beitrag anzeigen
    Wow wegen 1 Direktduell ?
    Wir hatten 2 Direktduelle. Beide verloren.
    Sali zämme.

  4. #274
    Erfahrener Benutzer Avatar von RotblauAmbassador
    Registriert seit
    21.02.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    2.423

    Standard

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    Wir hatten 2 Direktduelle. Beide verloren.
    Das ist mir auch klar !

    Ihr wollt mir aber nicht weiss machen, dass wegen 1 Ausscheiden der LASK stärker einzustufen ist als der FCB ?

    Sind wir mal ehrlich, die österreichische Liga ist noch die grössere Witzliga als unsere.
    Ai Stadt, ai Club, ai Liebi

  5. #275
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2020
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von RotblauAmbassador Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch klar !

    Ihr wollt mir aber nicht weiss machen, dass wegen 1 Ausscheiden der LASK stärker einzustufen ist als der FCB ?

    Sind wir mal ehrlich, die österreichische Liga ist noch die grössere Witzliga als unsere.
    Österreich ist in der UEFA 5 Jahreswertung auf Rang 12, die Schweiz auf Rang 18... und das liegt nicht nur an RB Salzburg.

    Und LASK ist immerhin auch bis ins Achtelfinale der EL gekommen, auch wenn dort wohl Endstation ist, nach eine 0:5, allerdings gegen ManU.
    Geändert von Falle (23.06.2020 um 16:39 Uhr)

  6. #276
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    494

    Standard

    Zitat Zitat von RotblauAmbassador Beitrag anzeigen
    Nur dass du die Österreichische Liga, ausgenommen Salbzurg, rauchen kannst.

    Okafor spielt dort in einer Mannschaft, welche den anderen 100x überlegen ist. Dementsprechend ist es auch einfacher zu brillieren.
    Naja das niveau dürfte im grossen ganzen etwa gleich sein wie hierzulande.
    Das es ihm in salzburg besser läuft liegt legidlich daran, dass die art und weisse wie man dort spielt besser auf ihn zugeschnitten ist und er nicht solch taktische fesseln hat welche ihm ganz offensichtlich die freude am fussball nahm.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  7. #277
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Kann mir mal jemand sagen, wieso die RSL besser sein soll als die Österreichische Liga?

    Die Argumente stützen eher gegenteiliges

  8. #278
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.967

    Standard

    Rein von den Namen her, sollte die Ösi-Liga auch in der EL gut vertreten sein und Punktesammler haben...

    Rapid, FKA, Sturm, Salzburg, LASK.
    Gut, die wiener Clubs sind mit sich selber beschäftigt, ein Trauerspiel.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  9. #279
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.609

    Standard

    Zitat Zitat von Felipe Beitrag anzeigen
    Kann mir mal jemand sagen, wieso die RSL besser sein soll als die Österreichische Liga?

    Die Argumente stützen eher gegenteiliges
    Weil es vor ein paar Jahren mal so war!

    Leider glauben einige, dass es weiterhin so ist, statt der Tatsache ins Auge zu blicken, dass die Ösis nicht geschlafen haben. Man muss erst erkennen, dass man nachgelassen hat, um die Verhältnisse wieder richtigstellen zu können. Nur zu meinen und zu behaupten, dass die RSL besser sei, genügt leider nicht.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  10. #280
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.100

    Standard

    Zitat Zitat von Felipe Beitrag anzeigen
    Kann mir mal jemand sagen, wieso die RSL besser sein soll als die Österreichische Liga?
    Aktuell ist sie - wenn überhaupt - höchstens weniger schlecht...

  11. #281
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    4.176

    Standard

    Zitat Zitat von RotblauAmbassador Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch klar !

    Ihr wollt mir aber nicht weiss machen, dass wegen 1 Ausscheiden der LASK stärker einzustufen ist als der FCB ?

    Sind wir mal ehrlich, die österreichische Liga ist noch die grössere Witzliga als unsere.
    Nein, wir wollen es dir "grün" machen, entsprechend der Farbe hinter deinen Ohren...

    Zahlen lügen nicht. Die Ösis sind besser.

  12. #282
    Erfahrener Benutzer Avatar von Chartking
    Registriert seit
    27.12.2005
    Beiträge
    1.744

    Standard

    Da es hier um das Spiel in Luzern geht und nicht um die Österreichische Liga hier noch mein Kommentar dazu, bzw. zu Pululu: seit er das erste Mal für den FCB aufgelaufen ist frage ich mich wie er es zum FCB geschafft hat. Es gibt Spieler welche oft gute Leistungen zeigen, dann gibt es andere bei welchen sich Licht und Schatten abwechseln und dann gibt es eben solche wie Pululu. Ich glaube nicht, dass es nur einen User hier drin gibt welcher mit Überzeugung behauptet auch schon einmal ein richtig gutes Spiel von ihm gesehen zu haben. Weder ist er torgefärlich, noch kann er den Ball gut behaupten, weder ist er besonders trickreich noch verfügt er über eine grosse Wasserverdrängung, er trifft zu 90% falsche Entscheidungen und wirkt seit Beginn wie ein Fremdkörper in der Mannschaft.

  13. #283
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.310

    Standard

    Zitat Zitat von Chartking Beitrag anzeigen
    Da es hier um das Spiel in Luzern geht und nicht um die Österreichische Liga hier noch mein Kommentar dazu, bzw. zu Pululu: seit er das erste Mal für den FCB aufgelaufen ist frage ich mich wie er es zum FCB geschafft hat. Es gibt Spieler welche oft gute Leistungen zeigen, dann gibt es andere bei welchen sich Licht und Schatten abwechseln und dann gibt es eben solche wie Pululu. Ich glaube nicht, dass es nur einen User hier drin gibt welcher mit Überzeugung behauptet auch schon einmal ein richtig gutes Spiel von ihm gesehen zu haben. Weder ist er torgefärlich, noch kann er den Ball gut behaupten, weder ist er besonders trickreich noch verfügt er über eine grosse Wasserverdrängung, er trifft zu 90% falsche Entscheidungen und wirkt seit Beginn wie ein Fremdkörper in der Mannschaft.
    Ich habe ihn bei Nöschatel besser in Erinnerung als er bei uns spielt. Es kann sein, dass er einen ähnlichen Weg einschlägt wie Schürpf, der bei uns auch kaum ein gutes Spiel zeigte. Und heute? Da gibt es User, welche grosses Missfallen äussern, weshalb der Club ihn hat ziehen lassen. In eine ähnliche Richtung lief es bei Itten. Heute wäre er bei uns hinter Cabral die Nr. 2. Damals war er hinter Ajeti und Oberlin (!) die Nr. 3.
    Oder wie wa das nochmals mit Campo? Nicht wenige User sahen in ihm, als er noch bei Lausanne spielte, den Delgado Nachfolger. Heute sind sie alle ausnahmslos verstummt.

    Manchmal passt es halt einfach nicht zusammen. Solls geben.

  14. #284
    Erfahrener Benutzer Avatar von MistahG
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.894

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Der Typ hat als Cheftrainer gerade einmal 22 Spiele in der zweithöchsten holländischen Liga auf seinem Konto und wurde dort entlassen, weil er den angestrebten Aufstieg verpasste. Wieso Du ausgerechnet dieses unbeschriebene Blatt auf's Tapet bringst und meinst, dass er unsere Mannschaft führen und mitreissen könnte, bleibt Dein Geheimnis.
    PL ist weitaus interessanter, als du denkst. er ist der wichtigste assistent von klopp, er arbeitet eng mit der mannschaft zusammen und hat eine sehr moderne idee vom fussball. ausserdem, so sagt man, ist er ein genau so guter motivator, wie klopp.

    lies doch mal etwas über ihn:

    https://www.theguardian.com/football...s-james-milner

    https://www.redfellas.org/2018/06/05...rpool-zurueck/

    https://www.independent.co.uk/sport/...-a8355701.html

    und ja, er wurde entlassen. aber schau mal, wie der club unter ihm platziert war und danach...

    für uns wäre er perfekt, da seine ausrichtung der von klopp entspricht, er weiss, wie man trainings organisiert und er weiss, wie man junge integriert. er wäre perfekt für genau das, was der fcb anstrebt. mehr junge, modernen fussball und zusammenarbeit in allen bereichen. und die spieler hätten sicher respekt vor ihm, wenn klopp so viel auf ihn hält. und wenns da hapern sollte, kann einfach salah schnell mal erzählen, was er von ihm hält

    die frage ist vielmehr, ob er sich den fcb antun will und ob man ihn vom LFC los bekommen kann. und ob er für das geld arbeiten würde, das der fcb ihm anbieten könnte. ihn als trainer zu verpflichten, wäre ein grosses ausrufezeichen...



    seine philosophie von weiterentwicklung teile ich ebenso; “Character development, self-initiative, self-responsibility and self-confidence are the best fuel. I believe that how you train, you will play, that you don’t win games at the weekend but by preparing yourself in the sessions.”

    und hier ein video, wie er taktisch arbeitet:

    https://www.youtube.com/watch?v=IQtZQbl3hqk

    mir scheint, du hast einfach mal bei transfermarkt geschaut, hast aber eigentlich keine ahnung, wer PL ist...

    das geheimnis ist, sich mit fussball auseinanderzusetzen....

  15. #285
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.100

    Standard

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    mir scheint, du hast einfach mal bei transfermarkt geschaut, hast aber eigentlich keine ahnung, wer PL ist...
    Korrekt, ich hatte keine Ahnung, wer dieser Pepijn Lijnders ist und ich musste ihn googeln. Aber mit allem Respekt; wenn er so ein fantastischer Trainer wäre, wie Du meinst, dann wäre er schon längst irgendwo Cheftrainer in der holländischen Eredivisie oder in der 1. Bundesliga anstatt für Klopp die Videoanalysen der Spiele zu machen...

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    ... das geheimnis ist, sich mit fussball auseinanderzusetzen....
    Made my day!
    Sagt unser Fussballexperte, der uns nach dem Abgang von Fischer ein grandioses Comeback von Kuzmanovic prophezeit hat...

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    ihn als trainer zu verpflichten, wäre ein grosses ausrufezeichen...
    Ja, ein Ausrufezeichen im Sinne von "was soll jetzt das schon wieder?" Es wäre ein wenig vergleichbar mit der damaligen Verpflichtung von Fink, den auch niemand auf dem Radar hatte. Aber Fink kannten immerhin einige noch als Spieler, während Pepijn Lijnders für vermutlich 99% der Matchbesucher ein Nobody ist. Und ob zu diesem Zeitpunkt und in der aktuellen Lage die Verpflichtung eines Mannes, der als Cheftrainer noch so gut wie nichts erreicht hat, eine gute Idee ist, mag ich sehr zu bezweifeln.

  16. #286
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.433

    Standard

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    ...
    Auch wenn deine Beschreibung toll klingt, wäre ich mir nicht so sicher ob es mit Ihm klappt. Ich hab da ähnliche Bedenken wie Mundi.

    Ausserdem gehe ich davon aus, dass der Kloppsche Fussball (als Taktiktrend) früher oder später von etwas neuem abgelöst wird. Ich sehe uns da einfach viel zu spät dran, als das wir noch auf den Zug aufspringen und sogar noch davon profitieren könnten. Ich würde eher versuchen jemand zu holen, welcher Ideen hat, wie man genau dieses extreme Pressing des Gegners für sich ausnutzen kann bzw. dessen Schwächen gnadenlos ausnutzt.

  17. #287
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.609

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Korrekt, ich hatte keine Ahnung, wer dieser Pepijn Lijnders ist und ich musste ihn googeln. Aber mit allem Respekt; wenn er so ein fantastischer Trainer wäre, wie Du meinst, dann wäre er schon längst irgendwo Cheftrainer in der holländischen Eredivisie oder in der 1. Bundesliga anstatt für Klopp die Videoanalysen der Spiele zu machen...
    Ich finde MistahGs Suchkriterium gar nicht einmal so schlecht. Einen gestandenen Cheftrainer mit passender Spielphilosophie könnten wir uns vermutlich kaum leisten. Eine gewisse Risikobereitschaft ist nötig, um ein ausserordentliches Preis/Leistung-Verhältnis zu erreichen. Setzt aber voraus, dass man die Unbekannten, noch nicht unter Beweis gestellten Fähigkeiten richtig einschätzt. Für mich wären das, wie kann er mit Menschen (Spielern, Sportchef, Führung, Medien, Fans, etc.) umgehen und wie ist er selber menschlich drauf (loyal, anpassungsfähig, selbstsicher, aufrichtig, etc.). Heusler konnte solche Dinge einigermassen gut einschätzen, lag aber auch nicht immer richtig. Ob jemand aus der aktuellen Sportkommission dazu in der Lage ist, weiss ich nicht.

    Dies wären meine Vorbehalte gegenüber einem Pepijn Lijnders. Vielleicht ist Percy van Lierop ein Menschenkenner?


    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Made my day!
    Sagt unser Fussballexperte, der uns nach dem Abgang von Fischer ein grandioses Comeback von Kuzmanovic prophezeit hat...
    Fairerweise muss man eingestehen, dass es nicht Kuzmanovics fussballerische Fähigkeiten waren, die dieses Comeback verhindert haben. Meiner Meinung nach war es sein Ego, dass ihm schon von Beginn weg ein schweres Standing in der Mannschaft eingebracht hat und ihn auch daran hinderte, in der Folge Demut zu zeigen und sich den Respekt zu verdienen, den er für sich beanspruchen wollte.

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Ja, ein Ausrufezeichen im Sinne von "was soll jetzt das schon wieder?" Es wäre ein wenig vergleichbar mit der damaligen Verpflichtung von Fink, den auch niemand auf dem Radar hatte. Aber Fink kannten immerhin einige noch als Spieler, während Pepijn Lijnders für vermutlich 99% der Matchbesucher ein Nobody ist. Und ob zu diesem Zeitpunkt und in der aktuellen Lage die Verpflichtung eines Mannes, der als Cheftrainer noch so gut wie nichts erreicht hat, eine gute Idee ist, mag ich sehr zu bezweifeln.
    Ich bezweifle, dass Finks Spielervergangenheit der Ausschlaggebende Punkt war, sich für ihn zu entscheiden. Dieser Faktor spielte bestimmt im Kriterienkatalog ein Rolle, aber ich hätte ihn nicht so stark gewichtet.
    Geändert von Lällekönig (26.06.2020 um 11:56 Uhr)
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  18. #288
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.391

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    ....Fairerweise muss man eingestehen, dass es nicht Kuzmanovics fussballerische Fähigkeiten waren, die dieses Comeback verhindert haben. Meiner Meinung nach war es sein Ego, dass ihm schon von Beginn weg ein schweres Standing in der Mannschaft eingebracht hat und ihn auch daran hinderte, in der Folge Demut zu zeigen und sich den Respekt zu verdienen, den er für sich beanspruchen wollte....
    Es waren seine nie ganz ausgeheilten Achillessehnenverletzungen.

  19. #289
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.609

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Es waren seine nie ganz ausgeheilten Achillessehnenverletzungen.
    Die hatten bestimmt auch einen sehr grossen Anteil daran.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  20. #290
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.751

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn bei Nöschatel besser in Erinnerung als er bei uns spielt. Es kann sein, dass er einen ähnlichen Weg einschlägt wie Schürpf, der bei uns auch kaum ein gutes Spiel zeigte. Und heute? Da gibt es User, welche grosses Missfallen äussern, weshalb der Club ihn hat ziehen lassen. In eine ähnliche Richtung lief es bei Itten. Heute wäre er bei uns hinter Cabral die Nr. 2. Damals war er hinter Ajeti und Oberlin (!) die Nr. 3.
    Oder wie wa das nochmals mit Campo? Nicht wenige User sahen in ihm, als er noch bei Lausanne spielte, den Delgado Nachfolger. Heute sind sie alle ausnahmslos verstummt.

    Manchmal passt es halt einfach nicht zusammen. Solls geben.
    Sehr guter Post! Es kommt immer wieder vor, dass ein Spieler in einer Mannschaft stark spielt, weil Mitspieler, Trainer, Spielsystem etc. gut zu ihm passen, und in einer anderen Mannschaft kann er nicht mehr an diese Leistungen anknüpfen. >Das Umgekehrte kommt ebenfalls vor. Ich halte Pululu nach wie vor nicht für einen schlechten Fussballer. Er würde sich wahrscheinlicher wohler fühlen in einer Mannschaft, die etwas frecher spielt als der FCB.

  21. #291
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.751

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Es waren seine nie ganz ausgeheilten Achillessehnenverletzungen.
    Das als alleinigen Grund aufzuführen scheint mir jetzt doch etwas gar vereinfachend.

  22. #292
    Erfahrener Benutzer Avatar von MistahG
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.894

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Ich finde MistahGs Suchkriterium gar nicht einmal so schlecht. Einen gestandenen Cheftrainer mit passender Spielphilosophie könnten wir uns vermutlich kaum leisten. Eine gewisse Risikobereitschaft ist nötig, um ein ausserordentliches Preis/Leistung-Verhältnis zu erreichen. Setzt aber voraus, dass man die Unbekannten, noch nicht unter Beweis gestellten Fähigkeiten richtig einschätzt. Für mich wären das, wie kann er mit Menschen (Spielern, Sportchef, Führung, Medien, Fans, etc.) umgehen und wie ist er selber menschlich drauf (loyal, anpassungsfähig, selbstsicher, aufrichtig, etc.). Heusler konnte solche Dinge einigermassen gut einschätzen, lag aber auch nicht immer richtig. Ob jemand aus der aktuellen Sportkommission dazu in der Lage ist, weiss ich nicht.

    Dies wären meine Vorbehalte gegenüber einem Pepijn Lijnders. Vielleicht ist Percy van Lierop ein Menschenkenner?



    Fairerweise muss man eingestehen, dass es nicht Kuzmanovics fussballerische Fähigkeiten waren, die dieses Comeback verhindert haben. Meiner Meinung nach war es sein Ego, dass ihm schon von Beginn weg ein schweres Standing in der Mannschaft eingebracht hat und ihn auch daran hinderte, in der Folge Demut zu zeigen und sich den Respekt zu verdienen, den er für sich beanspruchen wollte.


    Ich bezweifle, dass Finks Spielervergangenheit der Ausschlaggebende Punkt war, sich für ihn zu entscheiden. Dieser Faktor spielte bestimmt im Kriterienkatalog ein Rolle, aber ich hätte ihn nicht so stark gewichtet.
    das sind die gedanken, bei meinem vorschlag. imho muss der fcb sich überlegen, welchen weg er gehen will. und ich bin der meinung, es ist richtig, auch für junge, aufstrebende trainer ein sprungbrett zu sein. und PL zb. war auf ausfstiegskurs, nis man im playoff verlor. aber der fcb ist eine ganz andere aufgabe, und ich glaube er könnte hier etwas bewegen...


    kuz kann sicher fussball spielen. warum das nicht geklappt hat, ist für mich schwer nachzuvollziehen... und wenn heusler nicht auch daran geglaubt hätte, hätte man ihn wohl nicht geholt, schon garnicht zu diesen konditionen...

  23. #293
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.310

    Standard

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    .... und wenn heusler nicht auch daran geglaubt hätte, hätte man ihn wohl nicht geholt, schon garnicht zu diesen konditionen...
    Dieser 5-Jahresvertrag mit Kuz war wohl der grösste Fehler, der in der Ära Heuslers gemacht wurde. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer. Kuz' Selbstüberschätzung und sein Ego standen ihm noch deutlich mehr im Weg als seine Achillesverse. Wäre er bodenständig gewesen , hätte ihn die Mannschaft auch akzeptiert. Denn rein fussballersich fand ich Kuz in der Tat überdurschnittlich gut. Seine Ruhe am Ball z.B. war beeindruckend.

  24. #294
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.391

    Standard

    Den Trainer, der auf den Einsatz eines überdurchschnittlichen, fitten und auch noch teuren Fussballer verzichtet, weil er von der Mannschaft nicht akzeptiert wird, halte ich für inexistent.

  25. #295
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.310

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Den Trainer, der auf den Einsatz eines überdurchschnittlichen, fitten und auch noch teuren Fussballer verzichtet, weil er von der Mannschaft nicht akzeptiert wird, halte ich für inexistent.
    "nicht verletzt" ≠ "fit"

    EDIT: Kein Spieler ist grösser als die Mannschaft. Und er wird auch nicht grösser, wenn er teuer ist.
    Geändert von Tsunami (28.06.2020 um 13:16 Uhr)

  26. #296
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.391

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    "nicht verletzt" ≠ "fit"
    EDIT: Kein Spieler ist grösser als die Mannschaft. Und er wird auch nicht grösser, wenn er teuer ist.
    - Herr Kuzmanovics Achillessehnen haben ein intensives Training nie zugelassen.
    - Auch ein Ekel wird von der Mannschaft toleriert, wenn er die Leistung bringt, die der ganzen Mannschaft zugute kommt.

  27. #297
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.609

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    - Herr Kuzmanovics Achillessehnen haben ein intensives Training nie zugelassen.
    - Auch ein Ekel wird von der Mannschaft toleriert, wenn er die Leistung bringt, die der ganzen Mannschaft zugute kommt.
    Mit der Achillessehnenverletzung hast du absolut recht. Aber Ekelhaftigkeit und Nutzen für die Mannschaft sind zwei relative Grössen. Wobei die erstere noch zusätzlich sehr stark davon abhängig ist, was die Mannschaft zu ertragen bereit ist. Es gibt gefestigte Mannschaften, die ertragen auch den grössten Ekel für ein klein wenig mehr Nutzen und empfindliche Mannschaften, die ertragen nicht den geringsten Ekel, trotz gewaltigem Nutzen.

    Ich stufe die aktuelle Mannschaft leider als nicht sehr leidensfähig ein.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  28. #298
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    494

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    - Herr Kuzmanovics Achillessehnen haben ein intensives Training nie zugelassen.
    - Auch ein Ekel wird von der Mannschaft toleriert, wenn er die Leistung bringt, die der ganzen Mannschaft zugute kommt.
    Was aber keine entschuldigung respektive ausrede für sein übergewicht ist. Auch bei einer achillessehnen verletzung kann man einen ernährungsplan einhalten und im sitzen krafttraining ausführen.
    Rudern, latzug, curls, seitheben, frontheben, fliegende, bankdrücken, trizepsstrecken...... nur beine sind etwas problematisch.
    Von einem profi könnte man eigentlich erwarten das er sich so gut es geht fit hält.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  29. #299
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.310

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    1 - Herr Kuzmanovics Achillessehnen haben ein intensives Training nie zugelassen.
    2 - Auch ein Ekel wird von der Mannschaft toleriert, wenn er die Leistung bringt, die der ganzen Mannschaft zugute kommt.
    1: Erstaunlich, dass er trotzdem zwei Vereine in Topligen fand, welche ihn ausliehen. Ärzte blind? Verletzungen verschwiegen?
    2: Ein Ekel kann eine ganze Mannschaft vergiften. Indem er z.B. Extrawürste für sich beansprucht, andere Spieler beleidigt, sich zu wichtig nimmt etc.. Es liegt am Trainer ihn dazu zu bringen, dass er sich in die Mannschaft integriert. Wenn das nicht gelingt, wird sein Platz auf der Bank oder Tribüne sein.

  30. #300
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.391

    Standard

    Der ganze Achillessehnenschlamassel hat in Spanien begonnen, wo das Ausmass nicht adäquat erkannt und therapiert wurde.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •