Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 181 bis 209 von 209

Thema: Quo vadis FC Basel? Ein düsterer Ausblick auf nächste Saison

  1. #181
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    338

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    das wollen wir mal schwer nicht hoffen. weil es möglicherweise bis 2022 gehen kann oder gar keinen impfstoff gibt, der mittel- oder längerfristig was bringt. man weiss ja noch nicht einmal inwiefern und für wie lange man immun wird und ob/wie das virus mutieren wird.
    zudem hat man es schon des öfteren nicht geschafft, einen impfstoff zu finden. so auch bei mers und sars.

    da erscheint mir die möglichkeit, wirksame medikamente zu finden um einiges höher.

    und last but not least: auch mit sars-cov-2 werden früher oder später wieder grössere veranstaltungen erlaubt sein. auch fussballspiele.
    Hm also mit dem heutigen Stand sehe ich nicht, wie man das Risiko eingehen kann, grosse Menschenansammlungen durchzuführen. Es braucht wohl mindestens ein Jahr, um allfällige Langzeitfolgen und die Saisonalität besser zu verstehen.

    Eine Hoffnung ist, dass Medikamente entwickelt werden, die die Sterberate senken. Im Moment ist sie sicherlich zu hoch. Zudem soll die Schweiz endlich zugeben, dass man in Sachen Masken versagt hat. Wenn schon Grossveranstaltungen, dann wohl nur mit Maske. Quasi eine Vermummungspflicht im Joggeli - das wär schon was

    Wie gesagt, für mich ist noch immer das wahrscheinlichste Szenario, dass die Saison 20/21 ohne Fans stattfindet. Aber vielleicht bin ich ja einfach zu pessimistisch...

  2. #182
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    338

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Nebenbei: auch so ein Thema, wo man sich aktuelle Informationen beschaffen könnte, wenn man denn seinen Vorurteilen nicht treu bleiben möchte.
    Stimmt es, dass in Impfungen enthaltenes Quecksilber Nerven und Chromosomen schädigen kann, und dass es Entwicklungsstörungen, Autismus und Leukämien verursachen kann?

    Nein, diese Anschuldigungen sind nicht korrekt.

    Zahlreiche Studien haben festgestellt, dass Impfungen zu keiner Akkumulation von Thiomersal (Quecksilber) im Körper und zu keinen derartigen Komplikationen führen.

    Obwohl der Ersatz von thiomersalhaltigen Impfstoffen durch thiomersalfreie aus grundsätzlichen Überlegungen richtig war, besteht das einzige tatsächlich identifizierte Risiko von Quecksilbersalzen in Impfstoffen in Überempfindlichkeitsreaktionen vom Spättyp, die sich durch eine entzündliche Reaktion nach 2-4 Tagen an der Injektionsstelle manifestieren. Dabei handelt es sich um eine gutartige, lokalisierte und vorübergehende Reaktion.

    Quelle: https://www.infovac.ch/de/

  3. #183
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    318

    Standard

    So wie momentan mit medi-cocktails herum experimentiert wird, ist die frage durchaus berechtigt ob man sich mehr vor dem virus oder der pharma industrie fürchten soll.
    Statt auf einen wunder-impfstoff zu spekulieren, sollte man in erster linie auf bewegung und ernährung achten das bringt dem immunsystem langfrististig mehr als sich alle paar jahrzehnte auf's neue impfen zu lassen.
    Aber muss jeder für sich selbst wissen.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  4. #184
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.442

    Standard

    Muess me jetzt wirklich au no im Fuessballteil über d Hintergründ vo däre Grippe rede?
    Gön ind Beiz, trinket e Bier und chillet emol hösch.
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  5. #185
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.261

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    Muess me jetzt wirklich au no im Fuessballteil über d Hintergründ vo däre Grippe rede?
    Gön ind Beiz, trinket e Bier und chillet emol hösch.
    Besten Dank. Schliesse mich an. Es reicht wenn diese ganzen Hobbyexperten im Offtopic schreiben. Es wäre schön wenn wenigstens der Fussballteil frei von dieser Scheisse wäre. Stuhlt doch diesen ganzen Corona Mist ins Offtopic!

  6. #186
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Wenn der Fussball generell und der FCB im Speziellen es schaffen, die Dimensionen ihrer Ausgaben an das real vorhandene Bedürfnis für Fussball anzupassen, finde ich die Aussichten überhaupt nicht düster. Basel würde auf Grund der grossen Begeisterung innerhalb der Bevölkerung noch immer einen nationalen Spitzenplatz einnehmen. Und sollte sich diese Entwicklung auch im internationalen Fussball fortsetzen, würde man auch nicht automatisch abgehängt sein.

    Aktuell gehen viele davon aus, dass die Dimensionen des Umsatzes in etwa gleich bleiben sollen, resp. wieder das gleiche Niveau erreichen werden. Wer von dieser Annahme ausgeht, fährt nur ungern zurück, da man seine Startposition aufgeben müsste und so seine bisherige Ausgangslage verschlechtert, sollte der Wettbewerb um mehr Wachstum wieder aufgenommen werden. Das kann aber rasch gefährlich werden, da eine derart hochtourige Maschinerie anfälliger auf Dinge wie diese Pandemie ist.

    Solange unklar bleibt, ob und wann wir den Virus besiegen oder unsere Werte verlagern und ihn hinnehmen, wäre der Fussball gut beraten, sich neu zu erfinden, Wachstum einen geringeren Stellenwert beizumessen, gegebenenfalls zu redimensionieren, wenn man bereits zu gross ist. Das gilt für alle Bereiche. Verbände, Ligen, Clubs, Spieler(gehälter), Vermarktung, nationalen und internationalen Fussball. Wer dies nicht tut, pokert mit hohem Einsatz. Das könnte dann düster ausgehen.

    Aber ich bin zuversichtlich, dass der FCB gestärkt wieder auferstehen wird, falls er die Wende nicht von alleine schafft. Weil das Bedürfnis in der Region nach Fussball so hoch ist. Daher sehe ich den kommenden Entwicklungen relativ gelassen entgegen.
    Vormals rot|blau

  7. #187
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Sorry, wenn ich hier nachdopple. Aber der Herr mit der unbesiegbaren Schweizer Kraft zwingt mich dazu - nachdem ich selbst auf den Fussball und den FCB wechseln wollte, was den Herrn nicht interessiert hat.

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Köstlich. Gross das Maul aufreissen, aber wenn jemand dein krudes Weltbild hinterfragt, gleich die Nerven verlieren.
    Aha. Krudes Weltbild wo? Nerven verlieren wo? Hier verliert offenbar nur einer die Nerven - bis du vielleicht am durchknallen?

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Und jetzt tief durchatmen, ich werde dir nochmals ein paar Fakten präsentieren:
    Ich atme tief durch, wie von dir anbefohlen, ich höre - und lese nur noch Bullshit.

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    - Die Welt wird von einer Pandemie heimgesucht. Laut Wordometers.info sind bislang etwas über 293'000 Menschen daran gestorben. Über 4,3 Millionen Menschen sind infiziert. Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer wesentlich höher ist.
    Täglich sterben 4000 Menschen an Tuberkulose. Seit Jahren. Hast du in der Schule rechnen gelernt? Auf welcher Stufe? Und die täglichen Hungertoten?

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    - Vergleiche mit der Grippe sind nicht angebracht, aus diversen Gründen. Unter anderem ist die Sterblichkeitsrate höher und die Verbreitung geschieht schneller.
    Ich habe noch Sars und Mers angefügt. Als Demagoge lässt du das jetzt natürlich wohlweislich aus. Bekanntes falsches Spiel der Faktenverdreher und Ignoranten.

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    - Eine unkontrollierte Verbreitung des Virus ist für niemanden, der sich mit der Materie auskennt, eine Option. Die Hauptprobleme (neben den höheren Todeszahlen): Man weiss nicht, wie lange die Immunität anhält, was die Langzeitfolgen sind und ob das Virus allenfalls mutiert. Die Wissenschaft ist daran, Medikamente und dann hoffentlich irgendwann ein Impfstoff zu finden. So lange muss das Virus so gut wie möglich eingedämmt werden. Ignoranten, die die Regeln des Staates missachten und sich z.B. zu Demos versammeln, ohne den Abstand einzuhalten, sollten rigoros bestraft werden.
    Was faselst du hier fortlaufend für irrelevanten Bullshit? Was hat das mit mir zu tun? War ich an einer Demo? Hast du mich photographiert (her mit dem Photo bevor du dieses Forum weitherhin mit deinem Quark vollaberst). Welche Regeln habe ich verletzt? Was für ein himmeltrauriger Denunziant bist denn du? Hast du deine Nachbarn und Grosseltern auch denunziert wie vor 70-80 Jahren? Ich würde mich über gar nichts mehr wundern.

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    - Impfstoffe bringen was. Es ist wissenschaftlich belegt. Millionen Menschenleben wurden bereits gerettet. Dies ist keine politische Einstellung, sondern eine Tatsache. Wer dies bestreitet, ist ignorant und arrogant.
    Tatsache? Erzähle das mal all jenen, die nach einer Grippe-Impfung am Guillaume-Barré-Syndrom erkrankt sind. Und vielen anderen Impfgeschädigten. Sag das mal meiner Mutter, die an der Impfung beinahe gestorben ist. Merci und vielen Dank für gar nichts.

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Aber wenn Menschen sich weigern, sich impfen zu lassen, und damit andere Menschenleben gefärden, hört der Spass auf.
    Wieso? Ich gefährde keinen, der sich geimpft hat (ausser man geht davon aus, dass die Impfung nichts taugt, dann brauche ich mich aber erst recht nicht zu impfen). Denken hilft. Manchmal. Aber nicht allen.

    Ich gebe mir Mühe, mich nur noch auf den Fussball/FCB zu beschränken. Weiter oben hatte ich das ja schon versucht, im übernächsten Eintrag werde ich das Versprechen einlösen.
    Geändert von blauetomate (13.05.2020 um 22:32 Uhr)

  8. #188
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Sobald hochwirksame, früh einsetzbare Medikamente verfügbar sind, wird die Vorsicht/Angst schwinden.
    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Sobald
    Solche Medikamente sind auf jeden Fall die bessere Hoffnung als Impfungen. Hydrochloroquin ist noch sehr unsicher, auch wenn Trump sich damit aufplustert. Blutverdünner könnten in gewissen Fällen hilfreich sein. Aber nicht nur Medikamente - auch die Behandlungsformen selbst wären anzupassen (in Italien wurde zu aggressiv beatmet, zu früh intubiert, wie man inzwischen weiss).

    LordTamtam hat allerdings die (zeitlich) treffende Antwort gegeben

  9. #189
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Wenn der Fussball generell und der FCB im Speziellen es schaffen, die Dimensionen ihrer Ausgaben an das real vorhandene Bedürfnis für Fussball anzupassen, finde ich die Aussichten überhaupt nicht düster. Basel würde auf Grund der grossen Begeisterung innerhalb der Bevölkerung noch immer einen nationalen Spitzenplatz einnehmen. Und sollte sich diese Entwicklung auch im internationalen Fussball fortsetzen, würde man auch nicht automatisch abgehängt sein.

    Aktuell gehen viele davon aus, dass die Dimensionen des Umsatzes in etwa gleich bleiben sollen, resp. wieder das gleiche Niveau erreichen werden. Wer von dieser Annahme ausgeht, fährt nur ungern zurück, da man seine Startposition aufgeben müsste und so seine bisherige Ausgangslage verschlechtert, sollte der Wettbewerb um mehr Wachstum wieder aufgenommen werden. Das kann aber rasch gefährlich werden, da eine derart hochtourige Maschinerie anfälliger auf Dinge wie diese Pandemie ist.

    Solange unklar bleibt, ob und wann wir den Virus besiegen oder unsere Werte verlagern und ihn hinnehmen, wäre der Fussball gut beraten, sich neu zu erfinden, Wachstum einen geringeren Stellenwert beizumessen, gegebenenfalls zu redimensionieren, wenn man bereits zu gross ist. Das gilt für alle Bereiche. Verbände, Ligen, Clubs, Spieler(gehälter), Vermarktung, nationalen und internationalen Fussball. Wer dies nicht tut, pokert mit hohem Einsatz. Das könnte dann düster ausgehen.
    Wie versprochen zurück zum Thema FCB. Ich sehe das genauso. Im Vorteil wird sein, wer sich jetzt schon auf die neue Situation einlässt und entsprechend anpasst. Und nicht wer davon ausgeht, dass es nach ein paar Monaten im gleichen Stil weitergehen wird. Es gilt sich neu zu erfinden. Kreative werden gewinnen.

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Aber ich bin zuversichtlich, dass der FCB gestärkt wieder auferstehen wird, falls er die Wende nicht von alleine schafft. Weil das Bedürfnis in der Region nach Fussball so hoch ist. Daher sehe ich den kommenden Entwicklungen relativ gelassen entgegen.
    Das ist die Crux - der Teufel liegt im Detail. Irgendwann wird der FCB wieder auferstehen. Bei einer kreativen Führung wäre er schon im Herbst 20 bereit. Leider haben wir das nicht. Meine 'relative' Gelassenheit hat bei dieser Führung einen Horizont von 10-20 Jahren. Leider. Wie schon einmal in den 1980/90ern.
    Geändert von blauetomate (13.05.2020 um 22:28 Uhr)

  10. #190
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    3.278

    Standard

    Zitat Zitat von blauetomate Beitrag anzeigen
    Tatsache? Erzähle das mal all jenen, die nach einer Grippe-Impfung am Guillaume-Barré-Syndrom erkrankt sind. Und vielen anderen Impfgeschädigten. Sag das mal meiner Mutter, die an der Impfung beinahe gestorben ist. Merci und vielen Dank für gar nichts.
    1. Freut mich, dass es deiner Mutter wieder besser geht!!
    2. Das mit dem Guillain-Barré Syndrom kann ich so einfach nicht stehen lassen. Forschungen haben ergeben, dass das Risiko GBS zu bekommen um etwa das 16-18 Fache erhöht ist, wenn man eine Virus-Grippe hat. Hingegen ist die Chance, dass man es durch die Impfung bekommt ca. das 2-Fache. Es ist also deutlich wahrscheinlich GBS zu bekommen, wenn man die Grippe hat, als durch die Impfung!

  11. #191
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    942

    Standard

    Fadenwechsel!

  12. #192
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basler_Monarch
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    3.283

    Standard

    Hey liebi Forumkollege, Corona und medizinischi Usfiehrige ghöre eifach nid do ine. Bitte! So stark ich persönlich blauetomate zuestimme tue, so wichtig isches, em Threadtitel z‘folge und de Rescht im Off-Topic z‘bespreche. Danke !
    (c) Basler_Monarch 2004 - 2020 | Alle Rechte vorbehalten.

    Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Mein Beitrag darf im Forum gelesen und hier zitiert werden. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  13. #193
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.891

    Standard Quo vadis FC Basel? Ein düsterer Ausblick auf nächste Saison

    Zurück zum Thema, weg von Corona

    Heute jährt sich ein ganz bitterer Moment zum 32 Mal, der letzte Abstieg. Was ich mit dem Sagen will, trotz Corona geht es dem FCB dementsprechend gut verglichen was dazumals zerstört wurde.

    Schmunzeln musste ich dennoch über den Kommentar in der BaZ zum Schiri.

    https://www.fcb-archiv.ch/saison/spi...saison=1987/88


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von lpforlive (14.05.2020 um 06:00 Uhr)

  14. #194
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.377

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Zurück zum Thema, weg von Corona

    Heute jährt sich ein ganz bitterer Moment zum 32 Mal, der letzte Abstieg. Was ich mit dem Sagen will, trotz Corona geht es dem FCB dementsprechend gut verglichen was dazumals zerstört wurde.

    Schmunzeln musste ich dennoch über den Kommentar in der BaZ zum Schiri.

    https://www.fcb-archiv.ch/saison/spi...saison=1987/88


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    +1

  15. #195
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.377

    Standard

    Wie denkt ihr wird sich die Hilfe vom Bund auf den FCB (bzw. dessen Tabellenplatz) auswirken?

  16. #196
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.317

    Standard

    Zitat Zitat von JackR Beitrag anzeigen
    Wie denkt ihr wird sich die Hilfe vom Bund auf den FCB (bzw. dessen Tabellenplatz) auswirken?
    Ich denke, Burgener stellt sich einer Wideraufnahme ohne Zuschauer nicht mehr entgegen. Genau sowenig wie Canepi
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  17. #197
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basler_Monarch
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    3.283

    Standard

    Grundsätzlich denke ich, entsprechen die Auflagen (inklusive der Reduktion der Gehälter) dem Bestreben der jetzigen Führung und bergen eine zukunftsfähige planerische Ausrichtung. Dass man dabei den Nachwuchs (mit dem dahinterstehenden Stiftungsgebilde) nicht antastet, ist ebenfalls gegeben. Somit: durchwegs positiv, diese Zusammenarbeit mit dem Bund. Allerdings ist jetzt die Liga gefragt; diese hat nun viel Arbeit zu verrichten, insbesondere wegen den Ansprüchen der anderen Vereine aus NLA und NLB. Spannend wird sein, was nun mit dem Wiederaufflammen des Begehrens rund um die 12-er Liga angeht. Bin gespannt, aber zugleich deutlich positiv eingestellt. Die Hilfe vom Bund dürfte eine Chance darstellen, die Profi-Tätigkeit nicht nur zu wahren, sondern den Vereinen eine Chance zur nachhaltigen Weiterentwicklung zu ermöglichen.

    My two cents.
    (c) Basler_Monarch 2004 - 2020 | Alle Rechte vorbehalten.

    Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Mein Beitrag darf im Forum gelesen und hier zitiert werden. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  18. #198
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    338

    Standard

    Zitat Zitat von JackR Beitrag anzeigen
    Wie denkt ihr wird sich die Hilfe vom Bund auf den FCB (bzw. dessen Tabellenplatz) auswirken?
    Grundsätzlich sehe ich nicht, wie die Vereine die Kredite je wieder zurückzahlen wollen. Aber das der Staat zinsfreie Darlehen in dieser Höhe anbietet, ist mehr, als ich erwartet habe. Wieso man allerdings auf die Senkung der Gehälter pocht, aber z.B. bei normalen Firmen die CEO und Dividenden-Abzocke weiterhin durchlässt, erschliesst sich mir nicht.

    Ich hoffe wirklich, dass es jetzt Anfang Juni losgeht. Dann kann endlich wieder über Fussball diskutiert werden. Wo die Vereine sportlich stehen, ist extrem schwer einzuschätzen nach dieser langen Pause...

  19. #199
    Erfahrener Benutzer Avatar von zBasel Fondue
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    @Home
    Beiträge
    2.292

    Standard

    Ich glaube mal sagen zu können die Zukunft des FCB sieht nicht so schlecht aus. Hier drinnen wird schon sehr viel Schwarzmalerei betrieben.

  20. #200
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.317

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sehe ich nicht, wie die Vereine die Kredite je wieder zurückzahlen wollen. Aber das der Staat zinsfreie Darlehen in dieser Höhe anbietet, ist mehr, als ich erwartet habe. Wieso man allerdings auf die Senkung der Gehälter pocht, aber z.B. bei normalen Firmen die CEO und Dividenden-Abzocke weiterhin durchlässt, erschliesst sich mir nicht.

    Ich hoffe wirklich, dass es jetzt Anfang Juni losgeht. Dann kann endlich wieder über Fussball diskutiert werden. Wo die Vereine sportlich stehen, ist extrem schwer einzuschätzen nach dieser langen Pause...
    Frühstens Mitte Juni (ca. 20.6) wurde vom SFV mal kommuniziert.
    Damit alle Teams genügend Vorbereitungszeit haben

    Zitat Zitat von zBasel Fondue Beitrag anzeigen
    Ich glaube mal sagen zu können die Zukunft des FCB sieht nicht so schlecht aus. Hier drinnen wird schon sehr viel Schwarzmalerei betrieben.
    Mein Stichwort
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  21. #201
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sehe ich nicht, wie die Vereine die Kredite je wieder zurückzahlen wollen. Aber das der Staat zinsfreie Darlehen in dieser Höhe anbietet, ist mehr, als ich erwartet habe. Wieso man allerdings auf die Senkung der Gehälter pocht, aber z.B. bei normalen Firmen die CEO und Dividenden-Abzocke weiterhin durchlässt, erschliesst sich mir nicht.

    Ich hoffe wirklich, dass es jetzt Anfang Juni losgeht. Dann kann endlich wieder über Fussball diskutiert werden. Wo die Vereine sportlich stehen, ist extrem schwer einzuschätzen nach dieser langen Pause...
    Ich glaube, dass man darauf beharrt, weil man die Entwicklung in die falsche Richtung erkannt hat und es hier auch durchzusetzen vermag, ohne sich vor Konsequenzen fürchten zu müssen.

    Bei den Dividenden ist es immer so eine Sache. Man würde wohl gerne wollen, fürchtet sich aber vor der Macht der Kapitalwirtschaft, welche in Form von Aktien die grossen Player der Realwirtschaft ja längst im Griff hat. Da genügt bereits ein leises Murmeln von Kursverlust, Rezession, Systemrelevanz, Abnahme der Attraktivität des Unternehmensstandortes Schweiz, Arbeitsplätze, etc. und die Politik traut sich nicht mehr.

    Spannend ist nicht nur die Tatsache, dass die Liga und die Clubs ja insgeheim diese Senkungsvorgabe begrüssen. Spannend ist auch, dass 181 der Führer der ganz grossen US-Unternehmen am Business Roundtable vergangenen Jahres den Zweck eines Unternehmens neu definieren wollten. Statt zu 100% den Shareholdern (und somit der Profitmaximierung) verpflichtet zu sein, schlug man vor Shareholder, Kunden, Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt zu gleichen Teilen verpflichtet zu sein. Man wurde aber recht schnell zurückgepfiffen. Diese Leute sind den Shareholdern verpflichtet und haben darum keine Erlaubnis, Gedanken zu fassen, welche die Bedeutung der Shareholder schmälerte …

    Damit will ich sagen, dass sogar die ganz grossen Profiteure des aktuellen Systems aus der Realwirtschaft das Problem der Abhängigkeit von der Kapitalwirtschaft erkannt haben. Wäre der Schweizer Fussball kommerzialisierter, also fester von der Idee «Wachstum über alles» besessen, würde man diese Gehaltsbremse bei Spielern bestimmt nicht begrüssen und das Dividendenausschüttungsverbot wahrscheinlich nicht akzeptieren. Zum Glück werden aber viele Anteile im CH-Fussball nicht aus rein finanziellen Interessen gehalten, sondern auch aus ideellen. Ich deute dies positiv.
    Vormals rot|blau

  22. #202
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.854

    Standard

    Stand jetzt, kuz kei vertrag mee. 20% erreicht ändi saison.

  23. #203
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Fussball vor Publikum, also auch im Joggeli (=mit dem FCB), wird wieder möglich, falls eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein wird:
    a) Eine Impfung steht bereit
    b) Medikamente ermöglichen eine deutlich bessere Behandlung von Patienten
    c) Physical Distancing im Stadion
    d) Herdenimmunität wird (künstlch) erzeugt/provoziert.

    ad a)
    „Nach Angaben der Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) könnte ein Impfstoff gegen das Coronavirus in etwa einem Jahr bereit für die Zulassung sein. Dies sei dabei ein optimistisches Szenario, sagt Marco Cavaleri, zuständig für Impfstoffe beim EMA. Er zeigt sich skeptisch zu der Vorstellung, dass ein derartiges Mittel im September verfügbar sein könnte.“
    (Quelle: BaZ 14.5.2020)

    ad b)
    Von der ersten Beschreibung von HIV (1983) bis zur Entwicklung von effektiven Medikamenten (1996) dauerte es 13 Jahre.

    ad c)
    2 Meter Abstand von Zuschauer zu Zuschauer (4m2 Raum pro Zuschauer).
    Ich habe die Joggeli-Masse nicht nachgemessen – meine Schätzung:
    Jede dritte Reihe und jeder dritte Platz in der Reihe kann besetzt werden.
    (= 2 leere Reihen und jeweils 2 leere Zwischenplätze in der Reihe)
    Macht faktisch 1/9 der bisherigen Kapazität = 11% = ca 4000 Zuschauer.
    (falls jede 2. Reihe besetzt werden kann  6000 Zuschauer)

    Zu klären wäre dabei zusätzlich das Eingangsprozedere (Distanzhalten!) und das Verhalten im Stadion selbst (Pausen? Catering?). Nicht ganz einfach. Aber möglich.

    ad d)
    Ein interessanter, aber auch ganz heikler Punkt. Nur Menschen, die nicht zu einer Risikogruppe gehören (Selbstverantwortung!), gehen vorerst ins volle Stadion. Und lassen sich anstecken. In den meisten Fällen ohne dass sie davon etwas merken. Birgt aber einige Ungewissheiten (infizieren sie zuhause unwissentlich die Grosseltern? den Freund, der einer Risikogruppe angehört? Und manche, wenn auch nicht viele, wissen gar nicht, dass sie selbst einen Risikofaktor in sich tragen). Fazit: Ein Vorschlag, der bisher gesellschaftlich ohne jegliche Akzeptanz ist.

    Somit sind wir am Ende unseres Lateins angelangt.

    Bliebe in der Not noch der letzte Vorschlag:
    Volles Stadion – alle tragen Masken. Aber das wäre ein Vorschlag aus purer Verzweiflung. Abgesehen von den fehlenden Anfeuerungsgesängen wären mehr Erstickungsopfer als Corona-Infizierte zu befürchten.

    Nun denn. Mindestens bis im Sommer 21 keine Zuschauer (eher länger). Keine Fasnacht. Keine Euro. Was tun als Fussballverein, aber auch als angestellter und gutbezahlter Fussballer? Die Gedanken sind frei. Innovation, Ideen, Kreativität sind gefragt. Thinking Out of the Box. Von Präsidium, Vorstand, Spielern und Fans. Von uns allen. Aber vielleicht ist das alles bloss die unmögliche Quadratur des Kreises. Und wir müssen den FCB und den Fussball in der bisherigen Form ganz einfach vollständig aus unseren Träumen streichen.

    Ist das jetzt einfach nur schwarzgemalt? Was wären die Alternativen?

  24. #204
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    "Mindestens bis im Sommer 21 keine Zuschauer (eher länger). Keine Fasnacht. Keine Euro. Was tun als Fussballverein, aber auch als angestellter und gutbezahlter Fussballer? Die Gedanken sind frei. Innovation, Ideen, Kreativität sind gefragt. Thinking Out of the Box. Von Präsidium, Vorstand, Spielern und Fans"

    Interessanter Beitrag, blue tomato. Ich denke, man sollte das Virus einfach mal vergessen.
    Werden Menschen erkranken und demissionieren, wenn wir das tun? Ja. Werden Menschen erkranken und abtreten, wenn wir das nicht tun? Auch Ja.

    Hier und heute wissen doch alle, worum es geht. Augen zu und durch.

  25. #205
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    318

    Standard

    Einfach mal abwarten, momentan ändert sich ja tagtäglich etwas in diesem affentheater.
    Und irgendwie und wan wil der staat ja auch seine darlehn zurück.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  26. #206
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.03.2014
    Ort
    4132 Muttenz
    Beiträge
    889

    Standard

    Wär ein guter Zeitpunkt zum das Stadion Sanieren
    Kein Geld für eine Signatur

  27. #207
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.222

    Standard

    Zitat Zitat von blauetomate Beitrag anzeigen
    Bliebe in der Not noch der letzte Vorschlag:
    Volles Stadion – alle tragen Masken. Aber das wäre ein Vorschlag aus purer Verzweiflung. Abgesehen von den fehlenden Anfeuerungsgesängen wären mehr Erstickungsopfer als Corona-Infizierte zu befürchten.
    Dazu noch keine Eingangskontrollen wegen Social Distancing und alle Sicherheitsdirektoren der Schweiz hätten schlaflose Nächte
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  28. #208
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.854

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Dazu noch keine Eingangskontrollen wegen Social Distancing und alle Sicherheitsdirektoren der Schweiz hätten schlaflose Nächte
    Es wird sich sicher ein Homöopath oder sonst ein Spinner finden lassen, welcher Pyrorauch heilende und protektive Wirkung zuschreiben wird
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  29. #209
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Es wird sich sicher ein Homöopath oder sonst ein Spinner finden lassen, welcher Pyrorauch heilende und protektive Wirkung zuschreiben wird
    Den Ein-Mann-Demonstranten Eric Weber würde ich auch nicht abschreiben

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •