Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 90 von 250

Thema: Quo vadis FC Basel? Ein düsterer Ausblick auf nächste Saison

  1. #61
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.112

    Standard

    Ich wollte mit der Variante Rankhof niemandem einen (versteckten) Vorwurf machen. Ich kann es ja verstehen, dass man vielleicht diese Option bisher nicht anschaute, weil andere Dine wie Lohnverhandlungen, Liquidität einfach wichtiger waren und sind, als eventuelle Geistrspiele, welche nicht einmal beschlossen sind.

    Der Rankhof wäre sicher eine günstige Option bei Geisterspielen. Doch was kostet das Aufrüsten der Flutlichtanlage bzw. wer bezahlt es bzw. ist es übrhaupt möglich (TV-Übertragungsgerechtes Licht), wie gut ist dort eine Absperrung vor Halbschuhen, welche trotz GS kommen, möglich? Und käme dies überhaupt günstiger als im Joggeli? Macht da das Sportamt mit und kommt der Kanton da dem FCB überhaupt entegegen?

    Meine Idee war keine Kritik an der Führung, sondern eine persönliche Idee.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.112

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Spannend bei der ganzen geisterspiel debatte ist das ausgerechnet in der challenge leauge sich 9 von 10 vereine positiv dafür aussprechen.
    Die haben ja auch sonst kaum Zuschauer
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  3. #63
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.525

    Standard

    Zitat Zitat von Baslerbueb Beitrag anzeigen
    @schwarzbueb

    Vielleicht sehe ich den Sinn eines Forums wirklich ein wenig anders als einige hier drinnen...

    Sachlich diskutieren, Ja

    Aber immer gleich alles hinterfragen, besser wissen usw.?

    Ja, wir buben haben uns jetzt wieder lieb (buben sind wird zwar wohl beide eher nicht mehr, da schon im alten testament hier drin aktiv)!

    Wenn jemand bb eine mail schreiben würde, wie „habt ihr idioten euch eigentlich schon mal überlegt, dass man auf den rankhof ausweichen könnte?“, würde ich dich sogar verstehen!

  4. #64
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    371

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Spannend bei der ganzen geisterspiel debatte ist das ausgerechnet in der challenge leauge sich 9 von 10 vereine positiv dafür aussprechen.
    Der Grund ist einfach: Überschaubare Anzahl an Fans, keine hohen Kosten beim Stadionbetrieb. Da sind die TV-Gelder halt wichtiger.

    Auch wenn es einigen nicht passt, wir werden wohl nächste Saison alle auf Challenge-League-Niveau runterfahren müssen, um nicht Bankrott zu gehen.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer Avatar von Baslerbueb
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    821

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Ja, wir buben haben uns jetzt wieder lieb (buben sind wird zwar wohl beide eher nicht mehr, da schon im alten testament hier drin aktiv)!

    Wenn jemand bb eine mail schreiben würde, wie „habt ihr idioten euch eigentlich schon mal überlegt, dass man auf den rankhof ausweichen könnte?“, würde ich dich sogar verstehen!
    Ja wir buben haben uns lieb. ;-)

    Mich würde es nicht erstaunen wenn es solche emails an die geschäftstelle gibt.
    Ich spreche hier aus eigener beruflicher erfahrung!

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.489

    Standard

    Zitat Zitat von Feanor Beitrag anzeigen
    Inwiefern ist es teuerer, die Spiele als Geisterspiele zu absolvieren als sie zu canceln?
    Das Stadion steht ja sowieso und somit die Miete. Fixkosten hat man ja sowieso. Also bitte, erleuchte mich.
    Strom, Wasser, Personalkosten (bei Geisterspielen werden ca. 200 Personen im Stadion anwesend sein -> Zutrittskontrolle, Sicherheitsdienst, Reinigung - sind das festangestellte Leute im Monatslohn oder werden die pro Einsatz bezahlt ?), Polizei, Schiedsrichter .....Kosten, die b ei keinem Spiel nicht anfallen.

  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.491

    Standard

    Zitat Zitat von Feanor Beitrag anzeigen
    Eben, ich rede ja auch nicht von Zusatzkosten. BB sagt doch, pro Geisterspiel mache man 300'000 Verlust. Heisst aber auch: Ohne Geisterspiel macht man Verlust? Warum ist kein Spiel so viel besser als ein Geisterspiel?
    Zitat Zitat von Von BB
    Basel-Präsident Bernhard Burgener redet von 300'000 Franken Kosten pro Spiel.
    Zitat Zitat von BB
    Für uns sind die grossen Einnahmen die Zuschauer, die Sponsoren, das Hospitality, der Fanshop
    Kann mir bitte jemand die Worte Verlust und Kosten erklären.

    Ohne Geisterspiele können die Spieler weiterhin Kurzarbeit beziehen, was wiederum die Kasse weniger belastet.
    Personalkosten sind auch bei einem Fussballverein die höchsten Ausgaben.
    Wie einige Vorschreiber auch schon erwähnt haben, ein Stadion hochfahren kostet einfach ohne das Einnahmen generiert werden.
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  8. #68
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    594

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Der Grund ist einfach: Überschaubare Anzahl an Fans, keine hohen Kosten beim Stadionbetrieb. Da sind die TV-Gelder halt wichtiger.

    Auch wenn es einigen nicht passt, wir werden wohl nächste Saison alle auf Challenge-League-Niveau runterfahren müssen, um nicht Bankrott zu gehen.
    Naja mit tv-geld hat man in challenge leauge nicht gerade nen super kurs, da hat man gerade mal eine partie pro spieltag die übertragen wird bei dem bescheidenem restprogram bringt die das kaum weiter, ganz zu schweigen davon das der schaden dort für die sponsoren viel höher ist als in der rsl wo wenigstens jede partie übertragen wird.

    Aber wenn man wie du denkst sowiso auf cl-niveau runter muss, wäre immerhin die möglichkeit da die liga zuvergrössern.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    1.081

    Standard

    Ich weiss zwar nicht, wie die 300 TCHF zustandekommen, aber es ist meines Erachtens logisch, dass Geisterspiele finanziell schlimmer sind als keine Spiele und dies unabhängig von den Organisationskosten:

    Solange nicht gespielt werden darf, haben die Clubs keine Einnahmen, aber auch stark reduzierte Ausgaben. Mit Ausnahme des FCB wurde für die Spieler aller Clubs Kurzarbeit angemeldet. Bleiben noch Fixkosten wie Mieten, wo es teilweise wohl auch ein Entgegenkommen geben dürfte.

    Sobald Geisterspiele gespielt werden, fallen die Lohnkosten der Spieler wieder normal an. Die Einnahmen verändern sich aber nicht, abgesehen von der Sicherung der TV-Gelder. Letztere sind für die kleineren Clubs vielleicht noch ein respektabler Kostendeckungsbeitrag, nicht aber für den FCB mit seinen sehr hohen Lohnkosten.

    Ich habe gelesen (weiss nicht mehr wo), dass die SFL abklärt, ob auch mit Geisterspielen noch Kurzarbeitsentschädigungen für die Spieler beansprucht werden könnten, weil die Einnahmen grösstenteils weiterhin fehlen. Das würde allen helfen, ausser dem FCB, der seine Spieler weiterhin selber bezahlt.

  10. #70
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    557

    Standard

    Wenn der FCB bei einem Geisterspiel weniger einnimmt als ohne Spiel dann läuft was falsch im Joggeli. Im Geschäftsbericht machte der FCB 2018 15 Mio Matcheinnahmen und hatte 12 Mio an Aulagen für die Organisation der Heimspiele...

    Was Burgener geflissentlich vergisst in seiner Milchbüeblirechnung ist, dass man natürlich auch enorme Kosten hat ohne Spiele und das auch bei geöffneten Stadien, das Stadion kaum wie gewohnt gefüllt würde in der derzeitigen Situation.

    Aber dann könnte man nicht so schön rumheulen und staatliche Unterstützung für die Millionärsgehälter der Spieler verlangen...

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.489

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    .....Ich habe gelesen (weiss nicht mehr wo), dass die SFL abklärt, ob auch mit Geisterspielen noch Kurzarbeitsentschädigungen für die Spieler beansprucht werden könnten, weil die Einnahmen grösstenteils weiterhin fehlen. Das würde allen helfen, ausser dem FCB, der seine Spieler weiterhin selber bezahlt.
    Wenn die Herren Fussballer trainieren und spielen, arbeiten sie wieder 100%. Sich auf Kosten der Allgemeinheit Kurzarbeitsentschädigungen zukommen zu lassen, ist einfach nur frech.

  12. #72
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    1.081

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Wenn die Herren Fussballer trainieren und spielen, arbeiten sie wieder 100%. Sich auf Kosten der Allgemeinheit Kurzarbeitsentschädigungen zukommen zu lassen, ist einfach nur frech.
    Warum? Die Spieler arbeiten ja nur 90 Minuten, das ist doch kurz.

    Im Ernst: Ich sage nicht, dass ich es gerechtfertigt finde. Aber die SFL klärt diese Möglichkeit ab, steht auch in der heutigen bz, habe ich soeben gesehen. Die Situation der Fussballklubs ist halt schon speziell. Wenn in anderen Branchen die Arbeit wieder aufgenommen wird, kommt normalerweise auch wieder mehr Geld rein, im Fussball nur sehr bedingt, solange das Publikum fehlt (Ausnahme: TV-Gelder, in den Topligen ist das sehr viel, bei uns nicht).

  13. #73
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.954

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Wenn die Herren Fussballer trainieren und spielen, arbeiten sie wieder 100%. Sich auf Kosten der Allgemeinheit Kurzarbeitsentschädigungen zukommen zu lassen, ist einfach nur frech.
    Ich meine für die Spieler wird keine Kurzarbeitsentschädigung bezogen? "Nur" für die anderen Mitarbeitenden.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  14. #74
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    1.081

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Ich meine für die Spieler wird keine Kurzarbeitsentschädigung bezogen? "Nur" für die anderen Mitarbeitenden.
    Beim FCB ist dies so, bei allen anderen Super League- und Challenge League-Klubs werden dagegen auch für die Spieler Kurzarbeitsentschädigungen bezogen.

  15. #75
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    4.258

    Standard

    Geisterspiele sind besser als gar keine Spiele. Einerseits könnte dann die Saison regulär abgeschlossen werden und im Forum könnte man wieder über Spiele diskutieren. Andererseits stehen dann die Spieler - auch international - wieder im Fokus und deren Marktwert steigt. Dies umso mehr, als wohl nicht in allen umliegenden Ländern weitergespielt wird. Somit steigt auch die Chance, dass der FCB sein Tafelsilber (Omlin, Alderete, Cömert) im Sommer oder Herbst verscherbeln kann, was die angeblichen Verluste aus den Geisterspielen mehr als ausgleichen würde.
    Bei einem Abbruch der Saison sind die Chancen, dass FCB-Spieler im Ausland begehrt sind, viel kleiner (Ausnahme: Zhegrova, aber dieser Zug ist leider abgefahren).

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Beim FCB ist dies so, bei allen anderen Super League- und Challenge League-Klubs werden dagegen auch für die Spieler Kurzarbeitsentschädigungen bezogen.
    Exakt.

    Deshalb ist es ja auch so lächerlich, die FCB Führung wegen der Lohndiskussion zu kritisieren.

    Der FCB belastet als einziger Verein unsere Steuergelder nicht.

  17. #77
    Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Waldfest Beitrag anzeigen
    Exakt.

    Deshalb ist es ja auch so lächerlich, die FCB Führung wegen der Lohndiskussion zu kritisieren.

    Der FCB belastet als einziger Verein unsere Steuergelder nicht.
    Das stimmt nun so ja auch nicht...alle Angestellten ausser die Spieler sind doch auf Kurzarbeit. Und da der FCB wohl mehr Angestellte als andere Clubs hat, belasten wir annähernd gleich.
    Aber ich finde, dass hier auch nicht pauschal gesagt werden soll, dass Spieler keine Kurzarbeit-Gelder beziehen sollen. Ich finde man soll dies ab einem gewissen Lohn nicht mehr machen dürfen.

  18. #78
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.285

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd Schuster Beitrag anzeigen
    Das stimmt nun so ja auch nicht...alle Angestellten ausser die Spieler sind doch auf Kurzarbeit. Und da der FCB wohl mehr Angestellte als andere Clubs hat, belasten wir annähernd gleich.
    Aber ich finde, dass hier auch nicht pauschal gesagt werden soll, dass Spieler keine Kurzarbeit-Gelder beziehen sollen. Ich finde man soll dies ab einem gewissen Lohn nicht mehr machen dürfen.
    Der Betrag ist begrenzt. Die Kurzarbeitsentschädigung beträgt 80 % des anrechenbaren Verdienstausfalles. Es gilt der Höchstbetrag des versicherten Verdienstes, aktuell pro Monat CHF 10 500.
    Geändert von PadrePio (01.05.2020 um 10:43 Uhr)

  19. #79
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.217

    Standard

    Ich würde es wie folgt machen:

    Turniermodus.

    Ab. 8. Juni kann begonnen werden und je nach dem muss schnell gespielt werden.

    Spiele alle 3 Tage, sprich in gut einem Monat kann man das ganze abwickeln.

    Man wählt 5 Spielstätten aus, wo gespielt wird, möglichst geografisch verteilt. Müssen auch keine SL-Vereine sein, sondern andere Stadien.

    Die Kosten für die Spieltage werden auf alle Clubs gleichermassen abgewälzt und die entsprechenden TV-Einnahmen werden ebenfalls gleichmässig verteilt, unabhängig vom Tabellenplatz.

    Jeweils ein Team ist das "Heimteam", dass seine Sponsoren zur Schau stellen darf. (Heim- und Auswärtsspiele gemäss den regulär geplanten 13 verbliebenen Spieltage).

    Ah ja und alle Spiele natürlich im Free TV (TC Zoom; SRF 2)


    Natürlich wird das so nicht kommen, aber ich wünsche mir ein "Outside the Box thinking". Abnormale Zeiten brauchen auch abnormale Lösungen und man muss Konzessionen machen und primär an das Grosse Ganze denken (nämlich dass wir Fussball erleben wollen), bevor man jeweils die Partikularinteressen bedenkt Denn so wird man niemals eine geeignete Gesamtlösung finden. Das gilt für alle Parteien, die Vereine, die Stadionbesitzer, die Liga, die TV-Stationen, die Sponsoren etc.. Denn zuletzt sind es wir Fans (vor allem Saisonkartenbesitzer), die ebenfalls bereits sind Zugeständnisse zu machen, indem wir auf unser geliebtes Stadionerlebnis verzichten, für das wir wohlbemerkt bereits bezahlt haben.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  20. #80
    Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    Der Betrag ist begrenzt. Die Kurzarbeitsentschädigung beträgt 80 % des anrechenbaren Verdienstausfalles. Es gilt der Höchstbetrag des versicherten Verdienstes, aktuell pro Monat CHF 10 500.
    Ich weiss, dass es einen Höchstbetrag für die Entschädigung gibt. Das war aber auch nicht meine Aussage...ich meinte, dass man nur Personen anmelden dürfte welche einen Bruttolohn unter CHF xxx haben.

  21. #81
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Man wählt 5 Spielstätten aus, wo gespielt wird, möglichst geografisch verteilt. Müssen auch keine SL-Vereine sein, sondern andere Stadien.
    Genau das habe ich mir auch überlegt aber ob das wirklich günstiger ist wenns parallel läuft. Vielleicht sollte die Liga oder der Verband diese Stadien/Aufwand bezahlen wenn sie ja wollen das wieder gespielt.
    Basel ligt diräggt am Rhyyyy...

  22. #82
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    594

    Standard

    Oder einfach die saison per e-sport oder scherre stein papier beenden bei dem aktuellen rumgeheule kämme auch mensch ärgere dich nicht in frage
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  23. #83
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.491

    Standard

    Zitat Zitat von Alli_alles_gäh! Beitrag anzeigen
    Genau das habe ich mir auch überlegt aber ob das wirklich günstiger ist wenns parallel läuft. Vielleicht sollte die Liga oder der Verband diese Stadien/Aufwand bezahlen wenn sie ja wollen das wieder gespielt.
    ich glaube, es besteht auch interesse der Clubs, die Saison zu ende zu spielen, von den Fans ganz zu schweigen
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  24. #84
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    371

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Ich würde es wie folgt machen:

    Turniermodus.

    Ab. 8. Juni kann begonnen werden und je nach dem muss schnell gespielt werden.

    Spiele alle 3 Tage, sprich in gut einem Monat kann man das ganze abwickeln.

    Man wählt 5 Spielstätten aus, wo gespielt wird, möglichst geografisch verteilt. Müssen auch keine SL-Vereine sein, sondern andere Stadien.

    Die Kosten für die Spieltage werden auf alle Clubs gleichermassen abgewälzt und die entsprechenden TV-Einnahmen werden ebenfalls gleichmässig verteilt, unabhängig vom Tabellenplatz.

    Jeweils ein Team ist das "Heimteam", dass seine Sponsoren zur Schau stellen darf. (Heim- und Auswärtsspiele gemäss den regulär geplanten 13 verbliebenen Spieltage).

    Ah ja und alle Spiele natürlich im Free TV (TC Zoom; SRF 2)


    Natürlich wird das so nicht kommen, aber ich wünsche mir ein "Outside the Box thinking". Abnormale Zeiten brauchen auch abnormale Lösungen und man muss Konzessionen machen und primär an das Grosse Ganze denken (nämlich dass wir Fussball erleben wollen), bevor man jeweils die Partikularinteressen bedenkt Denn so wird man niemals eine geeignete Gesamtlösung finden. Das gilt für alle Parteien, die Vereine, die Stadionbesitzer, die Liga, die TV-Stationen, die Sponsoren etc.. Denn zuletzt sind es wir Fans (vor allem Saisonkartenbesitzer), die ebenfalls bereits sind Zugeständnisse zu machen, indem wir auf unser geliebtes Stadionerlebnis verzichten, für das wir wohlbemerkt bereits bezahlt haben.
    Finde die Idee ganz gut

    Ich denke auch, die Vereine sollten langsam mit dem Crowdfunding beginnen, z.B. durch den Kauf von "virtuellen Tickets" für die Spiele. Ich bin wahrlich kein Freund unserer derzeitigen Führung, aber durchaus bereit, unseren geliebten FCB in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Aber dann müsste man halt auch eine gute Kampagne fahren, die glaubwürdig ist.

    Der SC Kriens dies als erstes Team bereits umgesetzt: https://www.funders.ch/projekte/sck

  25. #85
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    ich glaube, es besteht auch interesse der Clubs, die Saison zu ende zu spielen, von den Fans ganz zu schweigen
    Ja klar, ich meine damit die Klubs die nicht umbedingt Geisterspiele austragen wollen weil diese zusätzliche Kosten verursachen, es ist aber aktuell einfach so dass es keine Zuschauer geben kann. Deshalb könnte die Liga doch diese "Geisterspiel" Stadien organisieren und bezahlen (oder halt einen Anteil daran und der Rest wird auf alle aufgeteilt).
    Basel ligt diräggt am Rhyyyy...

  26. #86
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.373

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Kann mir bitte jemand die Worte Verlust und Kosten erklären.
    Vielleicht finden wir uns hier?

    Kosten = Ausgaben
    Verlust = Einnahmen X - Ausgaben Y, wenn Y > X

  27. #87
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2019
    Ort
    Flutlichtmilieu
    Beiträge
    247
    ♫ ♪ Dem Blau der Treue, der Liebe Rot ♪ ♫
    ♫ ♪ Sind wir ergeben bis zum Tod ♪ ♫

  28. #88
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.112
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  29. #89
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    4.061

    Standard

    Schon erbärmlich, wie gewisse Leute so abscheulich gegen den Fussball wettern.
    Und die meisten von diesen Personen glauben immer noch, dass die Vereine nur die Millionengehälter der Fussballer bezahlen müssen
    Da sieht einmal mehr das ein falsches Bild über die Wahrnehmung des Fussballs in der Öffentlichkeit vorherrscht.
    Genau darum könnte es mit den Fördergeldern vom Staat enorm schwierig werden, um überhaupt unterstützt zu werden.
    Faktisch ist der Fussball hier bei uns völlig unwichtig, obwohl keine andere Sportart mehr TV-Präsenz hat, mehr Zuschauer hat und mehr Kinder animiert zum Sport machen.

  30. #90
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2019
    Ort
    Flutlichtmilieu
    Beiträge
    247

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Schon erbärmlich, wie gewisse Leute so abscheulich gegen den Fussball wettern.
    Und die meisten von diesen Personen glauben immer noch, dass die Vereine nur die Millionengehälter der Fussballer bezahlen müssen
    Da sieht einmal mehr das ein falsches Bild über die Wahrnehmung des Fussballs in der Öffentlichkeit vorherrscht.
    Genau darum könnte es mit den Fördergeldern vom Staat enorm schwierig werden, um überhaupt unterstützt zu werden.
    Faktisch ist der Fussball hier bei uns völlig unwichtig, obwohl keine andere Sportart mehr TV-Präsenz hat, mehr Zuschauer hat und mehr Kinder animiert zum Sport machen.
    Das würde ich so jetzt nicht sagen. Wie Ancillo Canepa es im Interview sagte, ist der Fussball in der Schweiz wirtschaftlich zwar nicht systemrelevant, aber es ist dennoch ein trauriger Alltag ohne ihn. Auch der deutsche Altkanzler Helmut Schmidt sel., der wahrlich nicht als Fussballfan bekannt war, erkannte seine Wichtigkeit und attestierte ihm eine besondere gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung.

    Leute, die gegen den Fussball wettern und deshalb Fördergelder zur Rettung dessen ablehnen, täten gut daran, sich die Frage zu stellen, ob sie künftig ihre Kinder lieber auf einem Fussballplatz oder auf der Strasse sehen.
    ♫ ♪ Dem Blau der Treue, der Liebe Rot ♪ ♫
    ♫ ♪ Sind wir ergeben bis zum Tod ♪ ♫

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •