Umfrageergebnis anzeigen: Homo ?

Teilnehmer
39. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Keine Einschränkung – 100% möglich und erlaubt bzw. erwünscht

    18 46,15%
  • Einschränkung durch den Arbeitgeber – teilweise möglich

    3 7,69%
  • Vom Arbeitgeber untersagt – kein Home Office

    0 0%
  • Aufgrund des Jobs nicht möglich

    12 30,77%
  • Aufgrund fehlender Infrastruktur nicht möglich

    3 7,69%
  • Ich will gar nicht zu Hause arbeiten

    1 2,56%
  • Ich will nur teilweise zu Hause arbeiten

    1 2,56%
  • Andere Situation

    1 2,56%
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Home Office Umfrage

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.686

    Standard Home Office Umfrage

    Wäre mal interessant, zu sehen, wer jetzt überhaupt zu Hause arbeiten kann, darf und will.
    Die meisten Leute in meinem Umfeld haben sowohl Infrastruktur und Erlaubnis des Arbeitgebers, "mobil" zu arbeiten. Manche Arbeitgeber fordern ihre Angestellten sogar dazu auf.
    Es gibt aber sicher auch Fälle, wo das nicht möglich ist, selbst wenn sich dadurch Betreuungsengpässe bei den Kindern ergeben.

    Je nach Gewerbe (Körperkontakt...) ist v.a. bei Selbständigen Home Office im Moment zwar möglich, aber nur in Form von Schwarzarbeit. Für diese Gruppe Menschen ist die Antwort "Andere Situation" in der Auswahl.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Domingo
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Oberwil BL/C3
    Beiträge
    6.904

    Standard

    Seit heute müssen bei uns alle zuhause arbeiten, deren Arbeit nicht ortsgebunden ist oder die im Rahmen eines zuvor definierten Split-Office vor Ort arbeiten müssen (man hatte in einem ersten Schritt bei systemrelevanten Teams Halbe-Halbe gemacht um zu grosse Ausfälle zu vermeiden).

    Ich bin seit letztem Montag nach meinen Ferien direkt im Homeoffice geblieben (Herzklappenfehler, praktiziere seit der Absage der Fasnacht SocialDistancing, sind zum Glück gut ausgerüstet und waren nur noch einmal minimal einkaufen).

    Ich mache aber ohnehin schon immer 2-3 Tage pro Woche Homeoffice, da ich sonst in Bern arbeite (knapp 2h von Tür zu Tür).
    Wenn Du redest, muss Deine Rede besser sein, als es Dein Schweigen gewesen wäre

    Lizenzierung meiner Beiträge: Alle Rechte vorbehalten - Domingo 2004 bis 2020

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    465

    Standard

    Geht bei mir nicht. Ist aber interessant wenn man z.B die zwei Interviewten bedenkt " Ich hole nur kurz mein Laptop und arbeite dann zuhause". Warum macht man das nicht immer so? Klimawandel usw wäre doch auch ein Thema gewesen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.198

    Standard

    Zitat Zitat von kogokg Beitrag anzeigen
    Geht bei mir nicht. Ist aber interessant wenn man z.B die zwei Interviewten bedenkt " Ich hole nur kurz mein Laptop und arbeite dann zuhause". Warum macht man das nicht immer so? Klimawandel usw wäre doch auch ein Thema gewesen.
    Jede Krise hat sein Gutes. Manchmal muss man zuerst zu einer Verhaltensänderung gezwungen werden, um zu sehen, dass etwas eigentlich ganz gut klappt.
    Aber nur noch Home Office ? Der Mensch ist ein soziales Wesen, und es gibt Situationen, wo man auch die nonverbale Kommunikation mitberücksichtigt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.248

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Jede Krise hat sein Gutes. Manchmal muss man zuerst zu einer Verhaltensänderung gezwungen werden, um zu sehen, dass etwas eigentlich ganz gut klappt.
    Aber nur noch Home Office ? Der Mensch ist ein soziales Wesen, und es gibt Situationen, wo man auch die nonverbale Kommunikation mitberücksichtigt.
    Unsere Admin. ist nachwievor sehr Papiergebunden (Dokumentation ist einfacher/günstiger), weshalb Homeoffice bei uns zwar gut ist, aber nicht auf Dauer praktikabel.
    Ich warte auf den Moment, bei dem ich unsere Fahrzeuge von zuhause aus steuern kann
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Domingo
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Oberwil BL/C3
    Beiträge
    6.904

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Jede Krise hat sein Gutes. Manchmal muss man zuerst zu einer Verhaltensänderung gezwungen werden, um zu sehen, dass etwas eigentlich ganz gut klappt.
    Insbesondere gewisse Unternehmen lernen nun, dass das doch nicht so des Teufels ist (nicht mein Arbeitgeber, da sind wir seit ein paar Jahren auf gutem Weg)
    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Aber nur noch Home Office ? Der Mensch ist ein soziales Wesen, und es gibt Situationen, wo man auch die nonverbale Kommunikation mitberücksichtigt.
    Definitiv, nur noch Homeoffice möchte ich auch nicht machen, aber grundsätzlich bin ich bspw. effizienter Zuhause, da nicht immer wieder jemand dazu läuft und reden will oder die Hemmschwelle was zu fragen höher ist, wenn man nicht vor Ort ist (wobei ich eigentlich immer helfe)

    apropos Homeoffice, ein höhenverstellbares Pult (bsp. IKEA) ist sehr wichtig, um nicht immer zu sitzen

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Unsere Admin. ist nachwievor sehr Papiergebunden (Dokumentation ist einfacher/günstiger), weshalb Homeoffice bei uns zwar gut ist, aber nicht auf Dauer praktikabel.
    Ich warte auf den Moment, bei dem ich unsere Fahrzeuge von zuhause aus steuern kann
    Geändert von Domingo (18.03.2020 um 11:55 Uhr)
    Wenn Du redest, muss Deine Rede besser sein, als es Dein Schweigen gewesen wäre

    Lizenzierung meiner Beiträge: Alle Rechte vorbehalten - Domingo 2004 bis 2020

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •