Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 150 von 178

Thema: FC Basel 1893 - Servette FC, Sonntag 23.02.2020, 16.00 Uhr

  1. #121
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.185

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Ich schätze C.G so ein, dass er der Typ Mensch ist, der nicht untätig zuhause verweilen kann, (kenne seine Alte zwar nicht��), Kohle hin oder her. Der muss ein Team coachen.
    Aber nicht in der Schweiz. Das hat er mehrmals explizit ausgeschlossen.

  2. #122
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.615

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Deine Zahlen sagen überhaupt nicht aus, ob die Spiele gut oder schlecht waren. Sie beschreiben lediglich die Punkteausbeute. Ja, die Resultate aus diesen Spielen waren schlecht. Spielerisch fand ich den Auftritt gegen St Gallen am schlimmsten, vom Resultat her nervt mich jenes gegen Thun am meisten.
    Mir geht es ähnlich. Die nackten Zahlen sind tatsächlich enttäuschend. Spielerisch habe ich aber in den letzten vier Spielen durchaus eine positive Entwicklung sehen können. Leider hat sich das nur gegen den FCZ und gegen Nikosia auch im Resultat ausgedrückt. Ich finde aber, dass unser Umschalten von Abwehr auf Angriff deutlich schneller geworden ist. Leider sind dabei immer noch zu viele unpräzise Zuspiele dabei, um dabei mit einem Konter erfolgreich abzuschliessen. Und wenn ein solcher Gegenangriff mal gut gespielt wird, fehlt leider die Kaltblütigkeit im Abschluss. Mit etwas mehr Kaltblütigkeit hätten wir wohl gegen Thun gewonnen und gestern vor dem ersten Gegentreffer das 3:0 markiert und damit drei Punkte geholt. Dann wären wir Tabellenerster!
    Ich weiss, "hätte, wäre..." und trotzdem: ich finde, es fehlt nicht viel! Ein sofortiger Trainerwechsel ist für mich deshalb nicht angezeigt.

  3. #123
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Mir geht es ähnlich. Die nackten Zahlen sind tatsächlich enttäuschend. Spielerisch habe ich aber in den letzten vier Spielen durchaus eine positive Entwicklung sehen können. Leider hat sich das nur gegen den FCZ und gegen Nikosia auch im Resultat ausgedrückt. Ich finde aber, dass unser Umschalten von Abwehr auf Angriff deutlich schneller geworden ist. Leider sind dabei immer noch zu viele unpräzise Zuspiele dabei, um dabei mit einem Konter erfolgreich abzuschliessen. Und wenn ein solcher Gegenangriff mal gut gespielt wird, fehlt leider die Kaltblütigkeit im Abschluss. Mit etwas mehr Kaltblütigkeit hätten wir wohl gegen Thun gewonnen und gestern vor dem ersten Gegentreffer das 3:0 markiert und damit drei Punkte geholt. Dann wären wir Tabellenerster!
    Ich weiss, "hätte, wäre..." und trotzdem: ich finde, es fehlt nicht viel! Ein sofortiger Trainerwechsel ist für mich deshalb nicht angezeigt.
    Tatsächlich würde ein sofortiger Trainerwechsel nicht viel bringen, vor allem weil man damit auch nicht genügend Zeit nehmen würde, um eine gute Evaluation der verfügbaren Trainer zu machen. Denn der neue Trainer müsste schon auch besser sein als Koller. Schnell einen Rahmen zu nehmen oder sonstwie beim Trainer zu sparen wäre ein weiterer Schritt in der Abwärtsspirale. Stand jetzt würde ich für einen Trainerwechsel im Sommer plädieren, und zwar aus zwei Gründen:
    a) Der Punkteschnitt ist nun klar schlechter als in den zwei letzten Saisons 1,74 im Vgl zu 1,92 unter Wicky und fast 2 in der letzten Saison), man ist also überhaupt nicht weiter gekommen, im Gegenteil
    b) Meiner Ansicht nach liegt das auch daran, dass Koller scheinbar die Jungen nicht genügend weiterentwickeln kann. Unter ihm sind Okafor, Pululu, von Moos, Petretta, Riveros, Campo etc. stehen geblieben. Einzig Cömert und nach einiger Zeit Zhegrova haben Fortschritte gemacht.

  4. #124
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    445

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Aber nicht in der Schweiz. Das hat er mehrmals explizit ausgeschlossen.
    Der hat sich die letzten Jahre doch v.a. in fussballerischen Entwicklungsländern rumgetrieben.
    Insofern wäre der FCB doch die perfekte Station

  5. #125
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    445

    Standard

    Zitat Zitat von FC Bâle Beitrag anzeigen
    Tatsächlich würde ein sofortiger Trainerwechsel nicht viel bringen, vor allem weil man damit auch nicht genügend Zeit nehmen würde, um eine gute Evaluation der verfügbaren Trainer zu machen. Denn der neue Trainer müsste schon auch besser sein als Koller. Schnell einen Rahmen zu nehmen oder sonstwie beim Trainer zu sparen wäre ein weiterer Schritt in der Abwärtsspirale. Stand jetzt würde ich für einen Trainerwechsel im Sommer plädieren, und zwar aus zwei Gründen:
    a) Der Punkteschnitt ist nun klar schlechter als in den zwei letzten Saisons 1,74 im Vgl zu 1,92 unter Wicky und fast 2 in der letzten Saison), man ist also überhaupt nicht weiter gekommen, im Gegenteil
    b) Meiner Ansicht nach liegt das auch daran, dass Koller scheinbar die Jungen nicht genügend weiterentwickeln kann. Unter ihm sind Okafor, Pululu, von Moos, Petretta, Riveros, Campo etc. stehen geblieben. Einzig Cömert und nach einiger Zeit Zhegrova haben Fortschritte gemacht.
    Grundsätzlich einverstanden mit deinem Post. Wobei mich Campo mit den Leistungen in den letzten beiden Spielen positiv überrascht hat... Vielleicht ist das jetzt sein "turning point", so wie bei Stocker nach den 2 Toren im Cup gegen Sion letztes Jahr plötzlich der Knoten gelöst schien... Würde es ihm (und uns) sehr wünschen.

  6. #126
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.196

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Leider sind dabei immer noch zu viele unpräzise Zuspiele dabei, um dabei mit einem Konter erfolgreich abzuschliessen. Und wenn ein solcher Gegenangriff mal gut gespielt wird, fehlt leider die Kaltblütigkeit im Abschluss....und gestern vor dem ersten Gegentreffer das 3:0 markiert und damit drei Punkte geholt.
    Genau das hat mich gestern am meisten geärgert. Vor dem 2:1 habe ich denn auch gedacht: wenn die heute die 3 Punkte nicht nach Hause bringen wäre es wegen diesen lausig gespielten und vergebenen Konterchancen.

    Als 2. Punkt muss man auch die beiden Riesenböcke von Cömert anmerken: Vor dem 1:0 ein Katstrophenpass, welcher auch einen Gegentreffer "verdient" hätte und dann die Szene, welche zum Penalty führten. Was führte zu diesen Fehlern? Fehlende Konzentration, Nonchalance, Nichtkönnen, Falsche Einschätzung der Situation?

  7. #127
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    227

    Standard

    Der "spielerische" Wert der Ersatzbank müsste auch aufgewertet werden, wie ist zweitrangig. Gegen Servette haben wir in der zweiten Halbzeit eine müde Mannschaft gesehen, damit fehlte auch die Konzentration.

  8. #128
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2020
    Beiträge
    15

    Standard

    Ich hab das Spiel so gesehen:

    Wir haben 30 Minuten gut gespielt.
    Danach haben wir 30 Minuten nicht mehr gespielt.
    Danach haben wir Servette 30 Minuten gut spielen lassen.

    Kann mir diesen Einbruch, diese naja, fast schon mentale Abschalten nach 30 Minuten nicht erklären.
    Yynedruggt - der Fussball-Podcast aus Basel
    Auf Spotify, Apple Podcasts, Deezer oder auf yynedruggt.blogspot.com

  9. #129
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2019
    Ort
    Ouagadugu
    Beiträge
    22

    Standard

    Finde diese Meisterschaft bis jetzt ne Wundertüte. Während man in St. Gallen eine Übersaison spielt, in Bern relativ ok unterwegs ist zum 3. Titel, spielen wir ne ziemlich durchwachsene Saison, sind aber mit 5 Punkten Differenz noch nicht endlos weit weg. Hätten wir in den letzten 3 Heimspielen erwartungsgemäss gespielt und realistische 7 Punkte anstatt einen mickerigen geholt, wären die Tabellen Situation wesentlich entspannter. Darum habe ich noch immer Hoffnung auf eine Wunder (vielleicht lernt auch Pululu noch wie man Fussball spielt ... ok das war einer zu viel).

  10. #130
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.807

    Standard

    Zitat Zitat von FC Bâle Beitrag anzeigen
    Tatsächlich würde ein sofortiger Trainerwechsel nicht viel bringen, vor allem weil man damit auch nicht genügend Zeit nehmen würde, um eine gute Evaluation der verfügbaren Trainer zu machen. Denn der neue Trainer müsste schon auch besser sein als Koller. Schnell einen Rahmen zu nehmen oder sonstwie beim Trainer zu sparen wäre ein weiterer Schritt in der Abwärtsspirale. Stand jetzt würde ich für einen Trainerwechsel im Sommer plädieren, und zwar aus zwei Gründen:
    a) Der Punkteschnitt ist nun klar schlechter als in den zwei letzten Saisons 1,74 im Vgl zu 1,92 unter Wicky und fast 2 in der letzten Saison), man ist also überhaupt nicht weiter gekommen, im Gegenteil
    b) Meiner Ansicht nach liegt das auch daran, dass Koller scheinbar die Jungen nicht genügend weiterentwickeln kann. Unter ihm sind Okafor, Pululu, von Moos, Petretta, Riveros, Campo etc. stehen geblieben. Einzig Cömert und nach einiger Zeit Zhegrova haben Fortschritte gemacht.
    Punkt B liegt auch daran, dass einige Spieler doch nicht so gut sind obwohl sie viele Einsatzminuten erhalten für teils biedere Leistungen. Bei einen Typen fehlte auch der Biss darum ist er nach Österreich geflüchtet. Ausser von Moos hat jeder Junge seine Chancen erhalten und mehrheitlich enttäuschten auch sie mit falscher Einstellung.

  11. #131
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.807

    Standard

    Zitat Zitat von Blochi22 Beitrag anzeigen
    Der "spielerische" Wert der Ersatzbank müsste auch aufgewertet werden, wie ist zweitrangig. Gegen Servette haben wir in der zweiten Halbzeit eine müde Mannschaft gesehen, damit fehlte auch die Konzentration.
    Dafür ist aber der Trainer verantwortlich auch sein Wechselkontigent vollständig auszuschöpfen. Ramires, Zhegrova und Ademi nicht zu bringen ist grobfahrlässig, da hat Koller selbst ein Ei gelegt mit seiner Fehlentscheidung.

  12. #132
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    996

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Aber nicht in der Schweiz. Das hat er mehrmals explizit ausgeschlossen.
    Was bei all seinen Meriten am Ende des Tages doch beruhigend ist.

  13. #133
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Punkt B liegt auch daran, dass einige Spieler doch nicht so gut sind obwohl sie viele Einsatzminuten erhalten für teils biedere Leistungen. Bei einen Typen fehlte auch der Biss darum ist er nach Österreich geflüchtet. Ausser von Moos hat jeder Junge seine Chancen erhalten und mehrheitlich enttäuschten auch sie mit falscher Einstellung.
    Es geht auch weniger darum, dass sie keine Einsatzchancen bekommen würden. Er kann ihnen offenbar auch im Training nicht genug mitgeben. Denke nicht, dass all unsere Jungen einfach eine schlechte Einstellung haben (und die anderer Clubs eine bessere).

  14. #134
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.807

    Standard

    Zitat Zitat von FC Bâle Beitrag anzeigen
    Es geht auch weniger darum, dass sie keine Einsatzchancen bekommen würden. Er kann ihnen offenbar auch im Training nicht genug mitgeben. Denke nicht, dass all unsere Jungen einfach eine schlechte Einstellung haben (und die anderer Clubs eine bessere).
    Von vielen wird das Training zu hoch bewertet. Da hilft auch kein Trainingsfleiss nicht weiter, wenn es am Spieltag mehrheitlich nicht umgesetzt wird. Zudem sind alle erwähnten Spieler zwar altersbedingt jung aber haben bereits zwei Saisons auf dem Buckel. Wenn keine/wenige Entwicklungssteigerung erkennbar ist in dieser Zeit muss man auch langsam aber sicher am Potenzial des Spielers zweifeln.

  15. #135
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    244

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Von vielen wird das Training zu hoch bewertet. Da hilft auch kein Trainingsfleiss nicht weiter, wenn es am Spieltag mehrheitlich nicht umgesetzt wird. Zudem sind alle erwähnten Spieler zwar altersbedingt jung aber haben bereits zwei Saisons auf dem Buckel. Wenn keine/wenige Entwicklungssteigerung erkennbar ist in dieser Zeit muss man auch langsam aber sicher am Potenzial des Spielers zweifeln.
    Training und ausrichtung hat sicher einfluss auf die leistung von spieler. Man vergleiche an dieser stelle mal pululu unter henchoz und pululu unter koller, daselbe mit ademi.
    Anhand dieser beispiele kann man schon sagen das henchoz es besser verstand diese spieler ins sein system zu integrieren und aus ihnen mehr hinaus zu kitzeln, besonders bei pululu.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  16. #136
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.102

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Training und ausrichtung hat sicher einfluss auf die leistung von spieler. Man vergleiche an dieser stelle mal pululu unter henchoz und pululu unter koller, daselbe mit ademi.
    Anhand dieser beispiele kann man schon sagen das henchoz es besser verstand diese spieler ins sein system zu integrieren und aus ihnen mehr hinaus zu kitzeln, besonders bei pululu.
    Kann, muss aber nichts mit dem Training zu tun haben. Wird aber so oder so eine untergeordnete Rolle spielen in diesem Bezug. Fast immer massgebend ist das System, das Mannschaftsgefüge und deine Rolle darin bzw. wie gut diese Dinge zu dir passen. Es gibt Mannschaften, in diesen du top aussiehst und andere, wo du kaum einen Fuss vor den anderen bringst. Jeder der mal gekickt hat, weiss das. Sicher sollten da Profis noch ein wenig flexibler sein als Normalsterbliche, betrifft sie aber genauso wie den Grümpelturnierkicker.

  17. #137
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.365
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  18. #138
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.196

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Es gibt Mannschaften, in diesen du top aussiehst und andere, wo du kaum einen Fuss vor den anderen bringst. Jeder der mal gekickt hat, weiss das.
    Da muss man nicht mal gekickt haben. Ist doch in jeder Mannschaftssportart so.

  19. #139
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    244

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Kann, muss aber nichts mit dem Training zu tun haben. Wird aber so oder so eine untergeordnete Rolle spielen in diesem Bezug. Fast immer massgebend ist das System, das Mannschaftsgefüge und deine Rolle darin bzw. wie gut diese Dinge zu dir passen. Es gibt Mannschaften, in diesen du top aussiehst und andere, wo du kaum einen Fuss vor den anderen bringst. Jeder der mal gekickt hat, weiss das. Sicher sollten da Profis noch ein wenig flexibler sein als Normalsterbliche, betrifft sie aber genauso wie den Grümpelturnierkicker.
    Training ist aber schon essenziel, damit die automatismen im spiel auch greifen.
    Wenn jemand auf dem platz seine rolle nicht versteht und folgend wie ein fremdkörper wirkt, spielt training sicher eine rolle dabei. Ob da gewisse aspekte vernachlässigt werden oder sachen trainiert werden die im spiel so nicht umsetzbar sind?
    System, rolle, mannschaftsgefüge, stärken & schwächen lässt sich ja alles durch training und kommunikation beeinflussen/weiterentwickeln.
    Für das was auf dem platz passiert, hat und wird training immer eine zentrale rolle haben.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  20. #140
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Dafür ist aber der Trainer verantwortlich auch sein Wechselkontigent vollständig auszuschöpfen. Ramires, Zhegrova und Ademi nicht zu bringen ist grobfahrlässig, da hat Koller selbst ein Ei gelegt mit seiner Fehlentscheidung.
    All sein Wechselkontigent zu brauchen, muss nicht unbedingt was gutes sein.
    Siehe gegen Thun. Da haben die Wechsel rein gar nichts ausser verwirrung gebracht. Dummerweise musste Zuffi gleich danach wieder raus.
    Ich sah aber keine Not dort zu Bunjaku raus zunehmen, denn bis zu diesem Wechsel spielten die unseren super. Deshalb: 3 Wechsel nur wenn nötig und/oder möglich
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  21. #141
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von slipperyHans Beitrag anzeigen
    Finde diese Meisterschaft bis jetzt ne Wundertüte. Während man in St. Gallen eine Übersaison spielt, in Bern relativ ok unterwegs ist zum 3. Titel, spielen wir ne ziemlich durchwachsene Saison, sind aber mit 5 Punkten Differenz noch nicht endlos weit weg. Hätten wir in den letzten 3 Heimspielen erwartungsgemäss gespielt und realistische 7 Punkte anstatt einen mickerigen geholt, wären die Tabellen Situation wesentlich entspannter. Darum habe ich noch immer Hoffnung auf eine Wunder (vielleicht lernt auch Pululu noch wie man Fussball spielt ... ok das war einer zu viel).
    Diese Saison spielt eben auch das Mittelfeld mit, Servette und Zürich (jetzt schwächeln sie) haben schon in der Vorrunde gut mitgehalten. Letzte Saison war ja ein extremes Gefälle zwischen dem 2. Platz und dem Rest der Tabelle. Ich denke es ist immer noch alles möglich! Dorum zellt jetzt jedes Spiel, Alli ins Joggeli!

    Man könnte jetzt sogar eine Korrelation mit den sinkenden Matchbesucherzahlen und den vermehrten Heim-Niederlagen erstellen, also ALLI INS JOGGELI
    Basel ligt diräggt am Rhyyyy...

  22. #142
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.615

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    All sein Wechselkontigent zu brauchen, muss nicht unbedingt was gutes sein.
    Siehe gegen Thun. Da haben die Wechsel rein gar nichts ausser verwirrung gebracht. Dummerweise musste Zuffi gleich danach wieder raus.
    Ich sah aber keine Not dort zu Bunjaku raus zunehmen, denn bis zu diesem Wechsel spielten die unseren super. Deshalb: 3 Wechsel nur wenn nötig und/oder möglich
    Am Sonntag muss doch auch unserer Trainerbank aufgefallen sein, dass die Beine der Spieler offensichtlich immer müder wurden. Da muss schon sehr wenig Vertrauen in die Ersatzbank vorhanden sein, wenn man in dieser Situation sein Wechselkontigent nicht voll ausschöpft!

  23. #143
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Am Sonntag muss doch auch unserer Trainerbank aufgefallen sein, dass die Beine der Spieler offensichtlich immer müder wurden. Da muss schon sehr wenig Vertrauen in die Ersatzbank vorhanden sein, wenn man in dieser Situation sein Wechselkontigent nicht voll ausschöpft!
    Wieso sollte ich beim Stand von 2:0 wechseln, wenn Servette bis dahin KEINE gefährliche Szene zustande brachte, obwohl diese im Dauer druck waren. Ich kann dein Argument aber gut nachvollziehen
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  24. #144
    Erfahrener Benutzer Avatar von Chartking
    Registriert seit
    27.12.2005
    Beiträge
    1.739

    Standard

    Zitat Zitat von FC Bâle Beitrag anzeigen
    Tatsächlich würde ein sofortiger Trainerwechsel nicht viel bringen, vor allem weil man damit auch nicht genügend Zeit nehmen würde, um eine gute Evaluation der verfügbaren Trainer zu machen. Denn der neue Trainer müsste schon auch besser sein als Koller. Schnell einen Rahmen zu nehmen oder sonstwie beim Trainer zu sparen wäre ein weiterer Schritt in der Abwärtsspirale. Stand jetzt würde ich für einen Trainerwechsel im Sommer plädieren, und zwar aus zwei Gründen:
    a) Der Punkteschnitt ist nun klar schlechter als in den zwei letzten Saisons 1,74 im Vgl zu 1,92 unter Wicky und fast 2 in der letzten Saison), man ist also überhaupt nicht weiter gekommen, im Gegenteil
    b) Meiner Ansicht nach liegt das auch daran, dass Koller scheinbar die Jungen nicht genügend weiterentwickeln kann. Unter ihm sind Okafor, Pululu, von Moos, Petretta, Riveros, Campo etc. stehen geblieben. Einzig Cömert und nach einiger Zeit Zhegrova haben Fortschritte gemacht.
    Ich tendiere auf einen sofortigen Wechsel und zwar aus drei Gründen:
    a) viel schlechter als unter dem jetzigen Trainer kann der Punkteschnitt auch unter einem neuen nicht werden. Die Möglichkeit, dass wir uns verbessern, scheint mit sogar realistischer.
    b) schlechter als unser jetziger Trainer kann auch ein neuer die Jungen nicht weiterentwickeln auch wenn Du in Deiner Aufzählung Bunjaku vergessen hast welcher Koller tatsächlich voran gebracht hat.
    c) In der Europa League können sie sich die Spieler offenbar genügend selbst motivieren sodass da kein Einbruch zu erwarten ist.
    Obiges gilt allerdings nur wenn ein neuer Trainer gefunden wird von welchem man überzeugt ist und nicht einer welcher nur temporär bis zum Ende der Saison vorgesehen ist.

  25. #145
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    109

    Standard

    Zitat Zitat von Chartking Beitrag anzeigen
    Ich tendiere auf einen sofortigen Wechsel und zwar aus drei Gründen:
    a) viel schlechter als unter dem jetzigen Trainer kann der Punkteschnitt auch unter einem neuen nicht werden. Die Möglichkeit, dass wir uns verbessern, scheint mit sogar realistischer.
    b) schlechter als unser jetziger Trainer kann auch ein neuer die Jungen nicht weiterentwickeln auch wenn Du in Deiner Aufzählung Bunjaku vergessen hast welcher Koller tatsächlich voran gebracht hat.
    c) In der Europa League können sie sich die Spieler offenbar genügend selbst motivieren sodass da kein Einbruch zu erwarten ist.
    Obiges gilt allerdings nur wenn ein neuer Trainer gefunden wird von welchem man überzeugt ist und nicht einer welcher nur temporär bis zum Ende der Saison vorgesehen ist.
    Du schreibst es am Ende eigentlich selbst: ein sofortiger Wechsel wäre nur angebracht, wenn

    - man sich klar geworden ist, in welche Richtung man mittel- bis langfristig unterwegs sein will
    - ein daraf passendes Anforderungsprofil für einen Trainer definiert hat
    - einen Kandidaten gefunden hat, der diesem Profil möglichst entspricht
    - dieser Kandidat in finanzieller Reichweite liegt, auch selbst zu uns kommen will und sofort verfügbar ist

    Die Chancen, dass das alles zutrifft, sind vorsichtig gesagt gering. Ich sehe nicht ein, wieso man nicht mit Koller die Saison beenden soll. Wenn man wieder einen Richtungswechsel macht vom Trainertyp her (was ich persönlich auch begrüssen würde), muss das konsequent erfolgen. Man darf nicht vergessen, Koller wurde genau wegen den Eigenschaften, die ihm jetzt vorgeworfen werden, geholt. Die kritischen Stimmen nach einem Punkt in drei Heimspielen werden auch bei einem jungen und dynamischen Trainer, der mehr auf Junge setzt, schnell sehr laut...

  26. #146
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.615

    Standard

    Zitat Zitat von Chartking Beitrag anzeigen
    c) In der Europa League können sie sich die Spieler offenbar genügend selbst motivieren sodass da kein Einbruch zu erwarten ist.
    Ich hatte weder gegen Thun noch gegen Servette den Eindruck, dass die Spieler zu wenig motiviert sind. Da gab es im Herbst üblere Spiele...

  27. #147
    Erfahrener Benutzer Avatar von The_Dark_Knight
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Basel City
    Beiträge
    2.373

    Standard

    Zitat Zitat von Alli_alles_gäh! Beitrag anzeigen
    Diese Saison spielt eben auch das Mittelfeld mit, Servette und Zürich (jetzt schwächeln sie) haben schon in der Vorrunde gut mitgehalten. Letzte Saison war ja ein extremes Gefälle zwischen dem 2. Platz und dem Rest der Tabelle. Ich denke es ist immer noch alles möglich! Dorum zellt jetzt jedes Spiel, Alli ins Joggeli!

    Man könnte jetzt sogar eine Korrelation mit den sinkenden Matchbesucherzahlen und den vermehrten Heim-Niederlagen erstellen, also ALLI INS JOGGELI
    ich persönlich glaube auch das ein volles stadion oder zumindest mehr als 24‘000 zuschauer die mannschaft nach vorne peitschen kann. bislang haben wir fast immer gewonnen zuhause wenn mehr als 24‘000 zuschauer kamen.
    Z'Basel an mym Rhy

    Z'Basel an mym Rhy

  28. #148
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    227

    Standard

    Zitat Zitat von The_Dark_Knight Beitrag anzeigen
    ich persönlich glaube auch das ein volles stadion oder zumindest mehr als 24‘000 zuschauer die mannschaft nach vorne peitschen kann. bislang haben wir fast immer gewonnen zuhause wenn mehr als 24‘000 zuschauer kamen.
    Vielleicht nicht gerade ein volles Stadion, aber 24'000+ wäre ganz toll. Ich werde einer davon sein .

  29. #149
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gollum
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    4059
    Beiträge
    987

    Standard

    Der Fisch stinkt vom Kopf her. Unser Kader hätte die Qualität, um die Meisterschaft zu spielen. Unsere sportliche Führung hat viel Erfahrung. Aber allen steckt die Verunsicherung in den Knochen. Jetzt wäre Leadership gefragt, aber wir haben keinen Leader an der Spitze.

    Mit dem Meistertitel wirds selbst mit grösstmöglicher Hilfe/Unfähigkeit unserer Konkurrenten wieder nix. Frustrierend.

  30. #150
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von Chartking Beitrag anzeigen
    Ich tendiere auf einen sofortigen Wechsel und zwar aus drei Gründen:

    b) schlechter als unser jetziger Trainer kann auch ein neuer die Jungen nicht weiterentwickeln auch wenn Du in Deiner Aufzählung Bunjaku vergessen hast welcher Koller tatsächlich voran gebracht hat.
    .
    Bunjaku ist erst seit 1. Januar unter Koller, vorher in der U21. Koller hat also (noch?) keinen grossen Anteil.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •