Seite 41 von 95 ErsteErste ... 3139404142435191 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.230 von 2821

Thema: Corona Virus

  1. #1201
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.876

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Genau. Verfolge die Situation in Italien ziemlich genau und finde, dass die Peitsche dort überhaupt nichts bringt. Südtirol geht jetzt zum Zuckerbrot über und verteilt ab Morgen kostenlos Halstücher an alle. Dass diese am Kiosk abgegeben werden, sagt wohl alles darüber, wie sehr man sich im Südtirol (einer Region mit 19 Toten) an die Ausgangssperre hält.

    http://www.raisudtirol.rai.it/de/news.php
    Der Lockdown startete doch erst am 9. März?! Das heisst der Effekt davon ist ziemlich genau ab jetzt spürbar und messbar. Wie kann man also sagen dass die Massnahmen nicht funktioniert haben? Kann man auf keinen Fall. Genauso kann man natürlich nicht sagen, dass sie in dieser Konsequenz nötig waren. Aufgrund der dramatischen Situation ist es aber sicherlich nicht falsch, die Massnahmen zu hoch anzusetzen, denke ich.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  2. #1202
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.109

    Standard

    Zu den Masken: In den Zeitungen war ja öfters zu lesen, dass Deutschland scheinbar (unsere bereits gekauften) Masken im Transit blockiert. Und dann ist es auch eine finanzielle Frage. Scheinbar haben sich in einem anderen Fall beide Parteien sich auf einen preislichen Rahmen geeinigt und im letzten Moment kam dann doch noch eine utopisch hohe Preisforderung, weswegen die BV ausgestiegen ist.

    Nun hat mir mein Vater erzählt, der Arzt, der ihm immer seine Medis direkt gibt, habe keine mehr. Der Arzt habe ihm gesagt, diese seien ebenfalls blockiert in Deutschland. In den Apotheken wird das Zeug ebenfalls knapp, ist aber noch vorhanden.

    Weiss weder vom einen noch vom anderen, wie viel da dran ist und wieso es nicht möglich sein sollte, diese Dinge nicht via Deutschland zu bestellen.

  3. #1203
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Eigene Wahrnehmung. Brauch ich kein Watson oder so. Was ich auch wahrnehme: Das Verschwinden der Kinder aus der Öffentlichkeit.
    Das Bild mag traurig und trist erscheinen. Aber ich sehe auch, dass diese Generation schon früh zu akzeptieren lernt, dass in einer Krise von globalem Ausmass das Wohl der Gemeinschaft zu einer kurzfristigen persönlichen Einschränkung führen kann. Diese Lektion ist wichtig.
    Vormals rot|blau

  4. #1204
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.852

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Ja. Solidarität sollte auch zwischen den Ländern gelten. Da hätte es gereicht, wenn er gesagt hätte: «Wir sind die Schweiz und lösen dies auf unsere Art.» Auch wenn er die anderen nicht namentlich erwähnt hat, es hätte genügt bei sich und der Schweiz zu bleiben.
    Ich hab es als Seitenhieb an die Medien verstanden, welche sich mit Forderungen teilweise überbieten.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  5. #1205
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    898

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    War auch sehr angetan, von den heutigen Massnahmen. Entspricht praktisch einem Ausgehverbot, ausser dass man nicht gebüsst, wird wenn man alleine oder in ganz kleinen Gruppen unterwegs ist.
    Wichtig ist, den Menschen nicht das Gefühl der Bestrafung zu geben und etwas offen zu lassen im Sinne der Selbstverantwortung. Der Bundesrat hat klar formuliert, dass ein gewisser Spielraum auch der Wirtschaft dient, damit diese nicht ganz zum Erliegen kommt.

    Ich gebe aber zu, dass diser Weg auch zum Bumerang werden kann.
    Heute CH immerhin plus 13 Tote, allerdings im Verhältnis zu den gemeldeten Infizierten.
    Keine genaueren Angaben gefunden, aber Beispiel Genf:
    873 positive Befunde insgesamt, 22 momentan in Intensivpflege. Schauen, wie sich das entwickelt.


    Trotzdem: es kann nicht das Ziel sein, mittels Ausgangssperren wie z.B. Frankreich "das Haus zu sprengen, um den Dachstock zu retten" (Zitat). Man kann doch nicht das ganze System an die Wand fahren,wie lange soll so eine Quarantäne gehen?
    Das französische Staatsfernsehen berichtet seit 15 Minuten in seinen Nachrichten nur von dieser Sperre und seiner Nichteinhaltung, als bestände sein Volk aus potentiellen Kriminellen oder Hohlköpfen.
    Geändert von plutokennedy (20.03.2020 um 20:20 Uhr)

  6. #1206
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2019
    Ort
    Flutlichtmilieu
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Ist es nicht so, dass er sich tatsächlich auf Kriegsrecht stützen muss(te)? Weil es sowas wie das Epidemiengesetz wie bei uns nicht gibt?
    Kriegsrecht?! Nein. Man mag es nicht für möglich halten. Aber in Frankreich ist der Umgang mit Epidemien gesetzlich geregelt.

  7. #1207
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Zu den Masken: In den Zeitungen war ja öfters zu lesen, dass Deutschland scheinbar (unsere bereits gekauften) Masken im Transit blockiert. Und dann ist es auch eine finanzielle Frage. Scheinbar haben sich in einem anderen Fall beide Parteien sich auf einen preislichen Rahmen geeinigt und im letzten Moment kam dann doch noch eine utopisch hohe Preisforderung, weswegen die BV ausgestiegen ist.

    Nun hat mir mein Vater erzählt, der Arzt, der ihm immer seine Medis direkt gibt, habe keine mehr. Der Arzt habe ihm gesagt, diese seien ebenfalls blockiert in Deutschland. In den Apotheken wird das Zeug ebenfalls knapp, ist aber noch vorhanden.

    Weiss weder vom einen noch vom anderen, wie viel da dran ist und wieso es nicht möglich sein sollte, diese Dinge nicht via Deutschland zu bestellen.
    Es ist nicht primär eine finanzielle Frage. Es sind die individuellen Rechte der EU Mitgliedsstaaten, überlebenswichtiges Material im Land behalten zu dürfen. Die EU will den freien Warenverkehr und hat sich mit der Schweiz geeinigt, aber über diese Waren haben die Staaten die Hoheit. D.h. die Schweiz muss mit den einzelnen Staaten verhandeln. In dieser Verhandlung kann es sein, dass dann Geld eine Sicherheit darstellen könnte. Das bremst, weil man sich über den Preis einig werden muss. Ich würde auf Vertrauen und Gegenhilfe als Währung setzen. Der Fluss von Medikamenten sollte in beide Richtungen gewährleistet sein und gerade der Standort Basel sollte in dieser Zeit von seiner Bedeutung als Life Science Standort profitieren. Einige der Masken sind FFP3 Masken, welche für die Medikamentenproduktion bestimmt sind.
    Vormals rot|blau

  8. #1208
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Ich hab es als Seitenhieb an die Medien verstanden, welche sich mit Forderungen teilweise überbieten.
    Ich habe es auch so verstanden. Aber das ist ja die Krux der Kommunikation. Der Inhalt wird auch vom Rezipienten mitbestimmt. Durch das Auslassen, wäre weniger andere Interpretation möglich gewesen. Könnte sich niemand versehentlich angesprochen fühlen.
    Vormals rot|blau

  9. #1209
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.876

    Standard

    Zitat Zitat von Basilius Beitrag anzeigen
    Kriegsrecht?! Nein. Man mag es nicht für möglich halten. Aber in Frankreich ist der Umgang mit Epidemien gesetzlich geregelt.
    Dann habe ich da was falsch vernommen, danke dir.

    Übrigens kommt Macron aber nicht nur schlecht an, es gibt Berichte auf beide Seiten:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16682743.html
    https://www.rnd.de/politik/krieg-geg...QVR3GZ5MU.html
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  10. #1210
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Nordost
    Beiträge
    155

    Standard

    Und was denkt ihr geht es jetzt weiter? Wie lange wird es gehen bis wieder Normalzustand herrscht?

  11. #1211
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    203

    Standard

    ich staune jeden tag wieder, wie kurzsichtig teilweise argumentiert wird. eigenverantwortung und salami-taktik zum "schutz" der bevölkerung und der wirtschaft. und das kurz bevor ein katastrophaler und bereits jetzt unvermeidlicher zusammenbruch des gesundheitswesens bevorsteht.

    wie man das auch noch feiern kann nach dem motto, wir sind die schweiz, wir stellen uns gegen eine verbotskultur etc. ist mir ein rätsel.

    alle länder in ganz europa, und vor allem auch wir in der schweiz im speziellen, befinden sich in einer absoluten ausnahmesituation.
    da dürfen auch entsprechend harte massnahmen ergriffen werden, alles andere ist schlicht unverantwortlich und könnte sich übelst rächen.

  12. #1212
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    521

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Eigene Wahrnehmung. Brauch ich kein Watson oder so. Was ich auch wahrnehme: Das Verschwinden der Kinder aus der Öffentlichkeit.
    Ich hab heute auf dem Weg zum Arzt auf jeden Fall gleich zwei Mittdreissiger im Tram und der Mittagspause beim gemütlichen Schwatz (natürlich niemals im 2m Abstand) über die alten lästern hören, "die es einfach, nicht begreiffen wollen" und "die man zum Selbstschutz zu Hause einsperren sollte". Selbst das sonst sehr gute und emotionale Video der Basler Ärztin enthielt einen unnötigen Seitenhieb in diese Richtung.

    Wichtig ist dass die Generationen jetzt zusammen halten. Alle müssen sich einschränken. Alle müssen sich unterstützen. Pauschalisierte Schuldzuweisungen sind zurzeit einfach weder hilfreich noch angebracht.

  13. #1213
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    521

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    ich staune jeden tag wieder, wie kurzsichtig teilweise argumentiert wird. eigenverantwortung und salami-taktik zum "schutz" der bevölkerung und der wirtschaft. und das kurz bevor ein katastrophaler und bereits jetzt unvermeidlicher zusammenbruch des gesundheitswesens bevorsteht.

    wie man das auch noch feiern kann nach dem motto, wir sind die schweiz, wir stellen uns gegen eine verbotskultur etc. ist mir ein rätsel.

    alle länder in ganz europa, und vor allem auch wir in der schweiz im speziellen, befinden sich in einer absoluten ausnahmesituation.
    da dürfen auch entsprechend harte massnahmen ergriffen werden, alles andere ist schlicht unverantwortlich und könnte sich übelst rächen.
    Absolut deiner Meinung.

  14. #1214
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Mit der Kriegsrhetorik hat Macron schneller die Dringlichkeit der Lage klar machen können. Aber es ist eine gefährliche Richtung. Kann er wieder zurückrudern und die Dauer der Massnahmen erträglicher machen? Oder bereitet er die Bevölkerung vor, bald das Notrecht auszurufen?

    Dann könnte er beispielsweise das Grenzgängerpflegepersonal zwangsrekrutieren. Ich habe mal aufgeschnappt, dass dies in BS 20% und in BL 13% sein sollen. Dass die überfüllten Elsässer Spitäler vorgestern entlastet wurden, indem man Patienten nach Südfrankreich ausflog, deute ich immerhin als Zeichen dafür, dass er nicht leichtfertig auf die Pflegekräfte bei uns zurückgreifen will. Sondern zuerst auf die Ressourcen im eigenen Land zugreift und sich Optionen offen hält.
    Vormals rot|blau

  15. #1215
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.852

    Standard

    Zitat Zitat von Gauer Beitrag anzeigen
    Und was denkt ihr geht es jetzt weiter? Wie lange wird es gehen bis wieder Normalzustand herrscht?
    Ich nehme Tag für Tag...mache mir da keine all zu grossen Gedanken.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  16. #1216
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.299

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    es sind effektiv sehr wahrscheinlich schon mehr menschen infiziert als 1%.
    Ich habe nicht 1 % geschrieben, sondern 1 o/oo.

    Wenn da meinst, dass mehr Menschen infiziert sind als 1 %, dann wären es geht als 80'000 Infizierte.
    Es sind nun offiziell 5370, ca. 0,067 % der Gesamtbevölkerung.
    Vielleicht sind es 10000 wenn die Dunkelziffer noch dazu kommt.
    Irgendwann werden nicht mehr genügend Intensivstation-Betten zur Verfügung stehen, so wie es nun in Mülhausen der Fall ist, wo die Patienten mit Armeeflugzeugen nach Südfrankreich in die dortigen Spitäler geflogen werden.

    In der Pro-Kopf-Erkrankung ist die Schweiz nun auf Rang 2 hinter Italien. Italien hat pro Person noch 50 % mehr Corona-Fälle. Mich schaudert es jetzt schon, wenn die Schweiz in dieser Hinsicht Italien in einer Woche überholen könnte. Auf eine solche Schweizer Spitzenposition bin ich absolut nicht erpicht.

  17. #1217
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.876

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Ich hab es als Seitenhieb an die Medien verstanden, welche sich mit Forderungen teilweise überbieten.
    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Ich habe es auch so verstanden. Aber das ist ja die Krux der Kommunikation. Der Inhalt wird auch vom Rezipienten mitbestimmt. Durch das Auslassen, wäre weniger andere Interpretation möglich gewesen. Könnte sich niemand versehentlich angesprochen fühlen.
    Finde leider den Ausschnitt im Video nicht.

    Die Zeitungen zitieren Berset aber mit dem Ausdruck "Spektakel-Politik". Das kann für mich nicht auf die Medien bezogen sein. Politik betreiben die Regierungen, Entscheidungen treffen die Regierungen. So ein Begriff geht für mich in der aktuellen Lage gar nicht. Einfach weglassen, einfach nur "Politik" erwähnen und man hebt sich genügend ab von den anderen und steht zu seinen Entscheidungen.

    Aber was solls, gesagt ist gesagt. Es wirds wohl kaum jemand gehört haben in den anderen Ländern. Trump ist zum Glück nicht unser Nachbar.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  18. #1218
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.852

    Standard

    Man könnte mal versuchen zu schauen...wie die Schwere der Epidemie mit dem jahrzehntelangem Missbrauch von Antibiotika im (humanen) Gesamtsystem korreliert...da wundern mich die italienischen und spanischen Zahlen Null.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  19. #1219
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2019
    Ort
    Flutlichtmilieu
    Beiträge
    129

    Standard

    Am 16.März sprach Präsident Emmanuel Macron zu den französischen Bürgern. Nach einleitenden Worten zur Lage der Nation, in Zeiten der Corona-Krise, formulierte er folgende Sätze, Zitat: Wir befinden uns im Krieg, einem Gesundheitskrieg, ganz sicher. Wir kämpfen weder gegen eine Armee noch gegen eine andere Nation, aber der Feind ist da, unsichtbar, flüchtig und auf dem Vormarsch. Und das erfordert unsere allgemeine Mobilisierung. Wir befinden uns im Krieg. Alle Maßnahmen der Regierung und des Parlaments müssen nun auf die Bekämpfung der Epidemie ausgerichtet werden, Tag und Nacht. Nichts darf uns davon ablenken (1). Am Ende seiner Ansprache hatte er sieben Mal das Wort Krieg verwendet.

    https://www.nachrichtenspiegel.de/20...-uns-im-krieg/

  20. #1220
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.876

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht 1 % geschrieben, sondern 1 o/oo.

    Wenn da meinst, dass mehr Menschen infiziert sind als 1 %, dann wären es geht als 80'000 Infizierte.
    Es sind nun offiziell 5370, ca. 0,067 % der Gesamtbevölkerung.
    Vielleicht sind es 10000 wenn die Dunkelziffer noch dazu kommt.
    Irgendwann werden nicht mehr genügend Intensivstation-Betten zur Verfügung stehen, so wie es nun in Mülhausen der Fall ist, wo die Patienten mit Armeeflugzeugen nach Südfrankreich in die dortigen Spitäler geflogen werden.

    In der Pro-Kopf-Erkrankung ist die Schweiz nun auf Rang 2 hinter Italien. Italien hat pro Person noch 50 % mehr Corona-Fälle. Mich schaudert es jetzt schon, wenn die Schweiz in dieser Hinsicht Italien in einer Woche überholen könnte. Auf eine solche Schweizer Spitzenposition bin ich absolut nicht erpicht.
    Es gibt Schätzung von Data Scientisten. Ein Toter heute entspricht ca. 800 tatsächlichen Fällen heute. 43 Tote in der Schweiz bedeutet also in etwa 34'000 tatsächliche Fälle. Die Rechnung basiert auf einer Todesrate von 1% (1% der tatsächlich Infizierten stirbt, das dürfte eher zu hoch sein) und einer Verdoppelung der Fälle alle 6 Tage in den letzten 17 Tagen (das dürfte eher zu tief sein, während den letzten Tagen hatten wir eine Verdoppelung alle 2 Tage)
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  21. #1221
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.451

    Standard

    Berset meinte definitiv nicht die Medien... Wenn man sich seine Rede anschaut und mit Molières Sprache einigermassen vertraut ist, ist es ziemlich klar. Anscheinend hat Le Monde bereits darüber berichtet...

    Ich wiederhole mich: deplatziert und unnötig.

  22. #1222
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht 1 % geschrieben, sondern 1 o/oo.

    Wenn da meinst, dass mehr Menschen infiziert sind als 1 %, dann wären es geht als 80'000 Infizierte.
    Es sind nun offiziell 5370, ca. 0,067 % der Gesamtbevölkerung.
    Vielleicht sind es 10000 wenn die Dunkelziffer noch dazu kommt.
    nein, definitv nicht. ich mache dir gerne mal die milchbüchlein rechnung zu den 1%+

    offiziell 5370 gemeldete --> ist gemäss koch ca. 1 woche rückständig --> bedeutet also bei verdoppelung alle 3 tage ca. 20'000 erfasste infizierte.

    20'000 erfasste infizierte hochgerechnet müssten dann mindestens ca. 100'000+ effektiv infizierte ergeben.
    (da ja nur risikogruppen mit symptomen getestet werden und 80-85% nur so leichte symptome haben, dass sie es nicht merken oder nicht sicher sind ob es covid-19 ist oder eine normale grippe)

    allerdings muss man dann einen grossteil wieder abziehen, da bereits wieder geheilt (ebenfalls nicht erfasst).

    edit: das ist eine defensive berechnung, könnte durchaus auch noch höher sein.
    Geändert von ayrton_michael_legends (20.03.2020 um 21:16 Uhr)

  23. #1223
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2019
    Ort
    Flutlichtmilieu
    Beiträge
    129

    Standard

    Krass finde ich den Live-Ticker auf CNN zu den Fallzahlen in den USA und weltweit - Erkrankte vs Tote.

    In Kalifornien rechnet man bei einer Bevölkerung von 39 Millionen mit 25 Millionen Infizierten innert 8 Wochen.
    Geändert von Basilius (20.03.2020 um 21:24 Uhr)

  24. #1224
    Erfahrener Benutzer Avatar von noomy
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    2.441

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Schwach fand ich Bersets Seitenhieb in Richtung wahrscheinlich Frankreich oder allenfalls Italien... "Nous ne faisons pas de politique spectacle".

    Völlig unnötig und in der aktuellen Situation sogar richtig daneben.
    italien wohl kaum, eher spanien und frankreich.

    aber wie man am beispiel italien erkennen kann, hat die bereits vor zwei wochen verordnete ausgangssperre nicht wirklich erfolg.
    es sei denn die heute publizierten neuinfektionen sind diejenigen von vor letzter woche.. das ganze wird je länger desto undurchsichtiger und der notwendige überblick geht als wie mehr verloren.

    gerade in einer solchen monatelangen zwangslage gilt es sachlich und rational zu kommunizieren und handeln. deshalb un grand merci an monsieur berset und seine amtskollegschaft.

    keine verbreitung von polemik und panikmache mit gefakten zahlen und aus der luft gegriffenen prognosen, wie zahlreiche youtubler, instagramer und facebookler uns verbreiten wollen. das bag kommuniziert nicht spekulativ wie unzählige medien und sonstigen stimmungsmacher. auch dem bag gebührt ein grosser dank, für die ruhige, sachliche, aber doch nachdrückliche kommunikation.
    © by noomy - alle Rechte vorbehalten
    @ 'BaZ', 'Blick' und alle anderen Ideenklauer: Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Alle Beiträge dürfen innerhalb fcbforum.ch auch zitiert werden. Jegliche weitere Verwendung, kommerziell oder nicht, ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors gestattet. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  25. #1225
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    ich staune jeden tag wieder, wie kurzsichtig teilweise argumentiert wird. eigenverantwortung und salami-taktik zum "schutz" der bevölkerung und der wirtschaft. und das kurz bevor ein katastrophaler und bereits jetzt unvermeidlicher zusammenbruch des gesundheitswesens bevorsteht.

    wie man das auch noch feiern kann nach dem motto, wir sind die schweiz, wir stellen uns gegen eine verbotskultur etc. ist mir ein rätsel.

    alle länder in ganz europa, und vor allem auch wir in der schweiz im speziellen, befinden sich in einer absoluten ausnahmesituation.
    da dürfen auch entsprechend harte massnahmen ergriffen werden, alles andere ist schlicht unverantwortlich und könnte sich übelst rächen.
    Sehe ich auch so. Zumal die chinesischen Helfer den Italienern sogar jetzt noch sagen, ihre Massnahmen seien viel zu lasch.

    Ich vermute, die Länder welche jetzt konsequent Massnahmen aufziehen werden die ersten sein, welche diese wieder lockern können. Beispielsweise Österreich. Allerdings wird es nötig bleiben, die Grenzen zu zu lassen bzw. alle die rein wollen konsequent in die Quarantäne zu stecken.

    Am interessantesten wird sein, wie sich die 2. Welle in Asien auswirkt. Falls das z.B. Hong Kong, Singapur oder Südkorea gut abfangen können müssen wir sofort beginnen, ähnliche Strukturen wie die aufzubauen. Und ja, ich bin mir der geografischen Besondernheiten dieser Länder bewusst.

  26. #1226
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von noomy Beitrag anzeigen
    italien wohl kaum, eher spanien und frankreich.

    aber wie man am beispiel italien erkennen kann, hat die bereits vor zwei wochen verordnete ausgangssperre nicht wirklich erfolg.
    es sei denn die heute publizierten neuinfektionen sind diejenigen von vor letzter woche.. das ganze wird je länger desto undurchsichtiger und der notwendige überblick geht als wie mehr verloren.
    genau deswegen sind rückschlüsse wie ausgangssperren hätten nichts genützt hochgradig gefährlich.
    wir wissen ja mittlererweile aus eigener erfahrung in der CH wie das mit den zahlen gehen kann und dass sie rückständig sind.
    jedes land hat da seine eigene zähl-und kommunikationsweise, auch die DE zahlen sind sehr merkwürdig.
    Geändert von ayrton_michael_legends (20.03.2020 um 21:39 Uhr)

  27. #1227
    Erfahrener Benutzer Avatar von noomy
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    2.441

    Standard

    Zitat Zitat von Basilius Beitrag anzeigen
    Krass finde ich den Live-Ticker auf CNN zu den Fallzahlen in den USA und weltweit - Erkrankte vs Tote.

    In Kalifornien rechnet man bei einer Bevölkerung von 39 Millionen mit 25 Millionen Infizierten innert 8 Wochen.
    wenn die weiter so springbreaken könnte es durchaus in diese richtung tendieren. allerdings dürfte dann der herdenschutz lange vor europa erreicht sein.. falls es eine längere immunität beim sars-cov2-virus überhaupt gibt. das steht irgendwie alles noch in den sternen und ist sehr schwer prognostizierbar. da werden sich noch einige gehörig die finger verbrennen mit ihren als medizinisch gepriesenen unfundierten äusserungen.
    © by noomy - alle Rechte vorbehalten
    @ 'BaZ', 'Blick' und alle anderen Ideenklauer: Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Alle Beiträge dürfen innerhalb fcbforum.ch auch zitiert werden. Jegliche weitere Verwendung, kommerziell oder nicht, ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors gestattet. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  28. #1228
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.451

    Standard

    Zitat Zitat von noomy Beitrag anzeigen
    keine verbreitung von polemik und panikmache mit gefakten zahlen und aus der luft gegriffenen prognosen, wie zahlreiche youtubler, instagramer und facebookler uns verbreiten wollen. das bag kommuniziert nicht spekulativ wie unzählige medien und sonstigen stimmungsmacher. auch dem bag gebührt ein grosser dank, für die ruhige, sachliche, aber doch nachdrückliche kommunikation.
    Sind wir wirklich schon so weit, dass wir darüber froh sein müssen, dass ein BR sachlicher kommuniziert als irgendwelche Social Media Fritze und wir uns dafür sogar noch bedanken müssen?

  29. #1229
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Der Lockdown startete doch erst am 9. März?! Das heisst der Effekt davon ist ziemlich genau ab jetzt spürbar und messbar. Wie kann man also sagen dass die Massnahmen nicht funktioniert haben? Kann man auf keinen Fall. Genauso kann man natürlich nicht sagen, dass sie in dieser Konsequenz nötig waren. Aufgrund der dramatischen Situation ist es aber sicherlich nicht falsch, die Massnahmen zu hoch anzusetzen, denke ich.
    Italiener und Selbstdisziplin ist so eine Sache... soeben hat das Land Velofahren und Joggen verboten.

  30. #1230
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.727

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Sind wir wirklich schon so weit, dass wir darüber froh sein müssen, dass ein BR sachlicher kommuniziert als irgendwelche Social Media Fritze und wir uns dafür sogar noch bedanken müssen?
    Eigentlich nicht. Aber festhalten darf man das trotzdem. Finde ich.
    Es gibt nämlich durchaus auch Regierungsmitglieder bzw. -chefs in anderen Ländern, die nicht auf diesem Level sind.

    Im übrigen versuche ich zu verstehen, wofür du dich gerade einsetzst. Hättest du eine 'Ausgehsperre' befürwortet?

Seite 41 von 95 ErsteErste ... 3139404142435191 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •