Seite 136 von 161 ErsteErste ... 3686126134135136137138146 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.051 bis 4.080 von 4820

Thema: Corona Virus

  1. #4051
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.611

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    ...
    Sprich: Die Maskenpflicht kommt, wer den Run umgehen will und gerade keine Masken hat: Soll sich welche noch vor der PK des Bundes besorgen.
    Wer jetzt noch keine Masken gebunkert hat ist selbst schuld.

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    In geschlossenen, öffentlichen Räumen. Das würde mich nicht wundern. Wäre auch kein Unglück. Aber bitte nicht im Freien, wie in Italien.
    ...
    bitte lass es in Banhöfen auch sein
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  2. #4052
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    547

    Standard

    Wir sind, gemäss Blick, zurzeit noch schlechter dran als die USA.

    Aber Hauptsache unsere Medien und ein grosser Teil der Bevölkerung können weiterhin über das Trump-Bashing abspritzen.

    Um es in tangos Worten zu sagen: Think about it.

  3. #4053
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Wer jetzt noch keine Masken gebunkert hat ist selbst schuld.
    Genau! Und wer in seinem Keller kein Lager an WC-Rollen angelegt hat, dem ist ebenfalls nicht mehr zu helfen.

  4. #4054
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.291

    Standard

    Zitat Zitat von RvP_10 Beitrag anzeigen
    Wir sind, gemäss Blick, zurzeit noch schlechter dran als die USA.

    Aber Hauptsache unsere Medien und ein grosser Teil der Bevölkerung können weiterhin über das Trump-Bashing abspritzen.

    Um es in tangos Worten zu sagen: Think about it.
    Ansteckungszahlen pro 1'000'000 Einwohner:

    USA: 24'780 CH: 8223

    Todeszahlen pro 1'000'000

    USA: 672 CH: 244

    Nei, dr Trump het das super gmacht bis etz.

    Ich empfiehl: Weniger Blick-Panikmache-Artikel läse und mehr sälber fundierte Recherche betriebe, bevor me so Banane-Ussaage uselosst.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  5. #4055
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Der Regierungsrat Basel-Stadt verschärft aufgrund der markant steigenden Infektionszahlen die kantonale Covid-19-Verordnung. Die Maskentragpflicht wird ausgedehnt auf weitere öffentlich zugängliche Innenräume, nicht nur wie bisher in Verkaufslokalen und Einkaufszentren. Und öffentliche und private Veranstaltungen werden auf maximal 50 Personen beschränkt, sofern weder der erforderliche Abstand eingehalten noch Schutzmassnahmen ergriffen werden können. Die Konsumation in Restaurationsbetrieben, einschliesslich Bar- und Clubbetrieben sowie Diskotheken und Tanzlokalen, darf nur noch sitzend erfolgen. Die neuen Massnahmen treten per kommenden Montag, 19. Oktober 2020, in Kraft.
    http://www.medien.bs.ch/nm/2020-coro...rdnung-rr.html

  6. #4056
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.094

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Ansteckungszahlen pro 1'000'000 Einwohner:

    USA: 24'780 CH: 8223

    Todeszahlen pro 1'000'000

    USA: 672 CH: 244

    Nei, dr Trump het das super gmacht bis etz.

    Ich empfiehl: Weniger Blick-Panikmache-Artikel läse und mehr sälber fundierte Recherche betriebe, bevor me so Banane-Ussaage uselosst.
    Don't feed the troll!
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  7. #4057
    Erfahrener Benutzer Avatar von Baslerbueb
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    838

    Standard

    Zum Glück habe ich hier etwas über 100'000 Masken an Lager! ;-)

    Spannend... Im Frühling hatte der Bund zu viel Kompetenzen und jetzt soll er doch endlich wieder handeln...
    Nur weil sich die Herren und Damen Regierungsräte ihre nächste Wahl nicht versauen wollen..

    Und Sommaruga hat es eigentlich gestern Abend ganz treffend gesagt.

    Man muss nicht auf Anweisungen des Bundes warten, jeder weiss wie es geht und jeder "könnte" jetzt schon Massnahmen ergreifen.
    Nur laufen halt viele nicht ohne Druck von oben mit einer Maske in einen Laden usw.

  8. #4058
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    404

    Standard

    Zitat Zitat von ChosenOne Beitrag anzeigen
    und wie viele sind dies? gibt es da eine Statistik im Vergleich zu anderen Jahren? wurde ja noch nie gross thematisiert, oder?
    Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

    Es haben sie auch schon an anderer Stelle diverse Mitarbeiter und Mediziner zum Thema geäussert. Sie machen sich nicht nur Sorgen um das Leben ihrer Patienten, sondern auch um das eigene.

    Aus der Schweiz liegen noch keine Zahlen vor.

    Mein Posting war eine Schlussfolgerung resultierend aus Allgemeinwissen, Logik und dem Blick in die Zukunft.
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  9. #4059
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.088

    Standard

    SC Freiburg - Werder Bremen

    morgen ohne Zuschauer.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  10. #4060
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Ansteckungszahlen pro 1'000'000 Einwohner:

    USA: 24'780 CH: 8223

    Todeszahlen pro 1'000'000

    USA: 672 CH: 244

    Nei, dr Trump het das super gmacht bis etz.

    Ich empfiehl: Weniger Blick-Panikmache-Artikel läse und mehr sälber fundierte Recherche betriebe, bevor me so Banane-Ussaage uselosst.
    "Auch im internationalen Vergleich ist dieser Negativ-Trend zu erkennen. Vergleicht man die Anzahl Neuinfektionen mit der Bevölkerungsgrösse, hat die Schweiz mittlerweile sogar die USA überholt.

    Pro einer Million Einwohner gibt es in der Schweiz derzeit 166,3 Neuansteckungen – in den USA sind es 158,7"
    .


    Quelle: Matthias Egger, Leiter der Covid-Taskforce beim Bund und Präsident des Nationalen Forschungsrates.

    Ich empfiehl: Weniger Linke-Mainstream-Artikel läse und mehr sälber fundierte Recherche betriebe, bevor me so Banane-Ussaage uselosst.

  11. #4061
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.094

    Standard

    Zitat Zitat von RvP_10 Beitrag anzeigen
    "Auch im internationalen Vergleich ist dieser Negativ-Trend zu erkennen. Vergleicht man die Anzahl Neuinfektionen mit der Bevölkerungsgrösse, hat die Schweiz mittlerweile sogar die USA überholt.

    Pro einer Million Einwohner gibt es in der Schweiz derzeit 166,3 Neuansteckungen – in den USA sind es 158,7"
    .


    Quelle: Matthias Egger, Leiter der Covid-Taskforce beim Bund und Präsident des Nationalen Forschungsrates.

    Ich empfiehl: Weniger Linke-Mainstream-Artikel läse und mehr sälber fundierte Recherche betriebe, bevor me so Banane-Ussaage uselosst.
    Du willst ernsthaft auf einer Momentaufnahme herumreiten? Auf ein paar wenigen Tagen? Und auf einer einzigen Zahl, den aktuellen Ansteckungen? Und nicht die ganze Zeitspanne seit Februar betrachten? Was macht das für einen Sinn? Bitte um Erklärung, ich verstehe es schlichtweg nicht.

    Dass die Situation im Moment kritisch ist sehe ich auch so. Ob man nun 166 zu 158 während eines Tages als Niederlage ansehen muss, ich denke nicht.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  12. #4062
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.365

    Standard

    Zudem: Die USA als solches haben eine ca. achtfach kleinere Bevölkerungsdichte als die Schweiz. Solche Vergleiche sind eh für den Müll.

  13. #4063
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    7.134

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Zudem: Die USA als solches haben eine ca. achtfach kleinere Bevölkerungsdichte als die Schweiz. Solche Vergleiche sind eh für den Müll.
    Ich würde die Schweiz und USA schon nur wegen dem Gesundheitssystem und dem grundsätzlichen Verhalten nicht vergleichen. Irgendwo Weltweit (egal wo) die Corona Infektionen einem Präsidenten in die Schuhe zu schieben ist sowieso lächerlich, sonst müsste man im Umkehrschluss ja Kim Jong-un nacheifern oder andere totalitäre Staaten die es im Griff haben. Es hat zu 100% mit der Bevölkerung zu tun und wie sich diese, vor allem im Privaten, an irgendwelche Vorgaben halten. Die Infektionen finden meist an irgendwelchen Familienfesten statt. Länder wo es normal ist das man weiterhin Hochzeiten mit 500 Leuten über Tage feiert haben halt grössere Probleme als Länder wo sich Leute extrem diszipliniert an Vorgaben halten (grosse Teile von Asien)

  14. #4064
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Bitte um Erklärung, ich verstehe es schlichtweg nicht.
    Ich habe ja geschrieben zurzeit.

    Ich will damit nur eines sagen: Schielt nicht ständig über den Teich was der Orange so macht, sondern schaut auf euch selbst, dass unsere Leute gesund bleiben. Mit solchen Zahlen (auch wenn sie nur einen Tag betreffen) haben wir wirklich genug eigene Probleme.

    Nicht andere belehren, sondern vor der eigenen Haustüre wischen.

  15. #4065
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.094

    Standard

    Zitat Zitat von RvP_10 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja geschrieben zurzeit.

    Ich will damit nur eines sagen: Schielt nicht ständig über den Teich was der Orange so macht, sondern schaut auf euch selbst, dass unsere Leute gesund bleiben. Mit solchen Zahlen (auch wenn sie nur einen Tag betreffen) haben wir wirklich genug eigene Probleme.

    Nicht andere belehren, sondern vor der eigenen Haustüre wischen.
    Du hast zurzeit geschrieben, korrekt. Aufgrund tagesaktueller Zahlen kannst du aber keinen Vergleich ziehen zwischen zwei Ländern. Trump wird kritisiert weil insgesamt 240'000 Leute gestorben sind. Weil er nicht auf Experten hört. Weil es ungeprüfte Medikamente anpreist. Weil er ein schlechtes Vorbild ist. Weil er sich gegen die Massnahmen seiner Experten, der CDC und weiteren stellt. Weil er seine Administration die Webseite der CDC editieren lässt und Massnahmen von dort löscht. Und so weiter, die Liste von Trump's Versagen ist fast endlos. Dazu muss man aber der ganzen Sache im Detail folgen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  16. #4066
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.094

    Standard

    Ich verstehe nicht. Jetzt war die Pressekonferenz.

    Die nationale Covid-19-Taskforce sei besorgt, sagt Martin Ackermann von der Taskforce. Die Zahlen seien ein Schock, aber auch eine Chance. Zehn Menschen steckten im Schnitt 15 weitere an. Nichts zu tun, sei daher keine Option – die Schäden für Gesellschaft, Gesundheitssystem und Wirtschaft wären enorm. Man müsse den weiteren Anstieg verhindern. Die bestehenden Massnahmen können Ackermann zufolge die Epidemie nicht eindämmen.

    «Es braucht zusätzliche Massnahmen», so Ackermann. Der Vorteil gegenüber dem Frühling: Man wisse nun, was wirkt, darunter Abstandhalten und Maskentragen. Besonders Ansteckungen in Innenräumen geben zu denken. Die Empfehlung der Taskforce daher: Homeoffice und eine flächendeckende Maskenpflicht. Jeder Tag zähle, so Ackermann.
    Während der laufenden Pressekonferenz hat die kantonale Gesundheitsdirektorenkonferenz eine Medienmitteilung veröffentlicht. Der föderale Flickenteppich bei der Maskentragpflicht soll beseitigt werden. Die GDK fordert den Bund auf, in diesem und weiteren Bereichen einheitliche Regeln zu schaffen und durchzusetzen.

    Die Kantone fordern konkret eine allgemeine Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen, die Beschränkung von privaten und öffentlichen Versammlungen und eine Empfehlung zum Homeoffice, wo immer dies möglich ist. Höchstzahlen hätten sicherzustellen, dass das normale Familien- und Freundesleben weiterhin möglich bleibe, heisst es in der Mitteilung.

    Um die Kontakthäufigkeit und –intensität einzuschränken, empfiehlt die GDK den Kantonen zudem, die Auflagen an Bars, Clubs und Diskotheken strenger auszugestalten und allenfalls deren Schliessung anzuordnen. Als Beispiel für strengere Auflagen werden Sperrstunden aufgeführt.
    Was ist das für eine Art von Kommunikation? Eine Pressekonferenz und gleichzeitig eine Medienmitteilung mit Forderungen.

    Und entschieden hat man genau....NICHTS. Es schieben sich alle die heisse Kartoffel gegenseitig zu, mit Pressekonferenzen und Medienmitteilungen. Man empfiehlt die Empfehlung von Homeoffice und flächendeckender Maskenpflicht. Am Ball ist nun wieder jemand anderes, vermutlich in einer Sitzung am Montag.
    Die Zeit verstreicht trotzdem, pro 2 Wochen werden sich die täglichen Fallzahlen vervierfachen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  17. #4067
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Zudem: Die USA als solches haben eine ca. achtfach kleinere Bevölkerungsdichte als die Schweiz. Solche Vergleiche sind eh für den Müll.
    Die USA haben derzeit vor allem viel besseres/wärmeres Wetter als wir in der Schweiz. Freue mich sehr darauf, dass es Mitte nächste Woche wieder gegen 20 Grad warm wird bei uns.

  18. #4068
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.365

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Die USA haben derzeit vor allem viel besseres/wärmeres Wetter als wir in der Schweiz.
    Die noch beknacktere Aussage, chapeau! Und in Asien hats heute geregnet. "Die USA" = nahezu die gesamte Bandbreite an Klimazonen, da findest du aktuell jedes Wetter.

  19. #4069
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.291

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Ich würde die Schweiz und USA schon nur wegen dem Gesundheitssystem und dem grundsätzlichen Verhalten nicht vergleichen. Irgendwo Weltweit (egal wo) die Corona Infektionen einem Präsidenten in die Schuhe zu schieben ist sowieso lächerlich, sonst müsste man im Umkehrschluss ja Kim Jong-un nacheifern oder andere totalitäre Staaten die es im Griff haben. Es hat zu 100% mit der Bevölkerung zu tun und wie sich diese, vor allem im Privaten, an irgendwelche Vorgaben halten. Die Infektionen finden meist an irgendwelchen Familienfesten statt. Länder wo es normal ist das man weiterhin Hochzeiten mit 500 Leuten über Tage feiert haben halt grössere Probleme als Länder wo sich Leute extrem diszipliniert an Vorgaben halten (grosse Teile von Asien)
    Es entspricht jedoch einer Tatsache, dass vor allem im extrem rechten republikanischen Lager, diejenigen anzutreffen sind, welche die ganze Corona-Sache auf die zu leichte Schulter nehmen. Das hat aber weniger mit den Massnahmen der Trump-Administration zu tun, sondern viel mehr mit Trumps Fake News-Rhetorik, die schon viel älter als Corona ist.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  20. #4070
    Erfahrener Benutzer Avatar von ChosenOne
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    788

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht. Jetzt war die Pressekonferenz.





    Was ist das für eine Art von Kommunikation? Eine Pressekonferenz und gleichzeitig eine Medienmitteilung mit Forderungen.

    Und entschieden hat man genau....NICHTS. Es schieben sich alle die heisse Kartoffel gegenseitig zu, mit Pressekonferenzen und Medienmitteilungen. Man empfiehlt die Empfehlung von Homeoffice und flächendeckender Maskenpflicht. Am Ball ist nun wieder jemand anderes, vermutlich in einer Sitzung am Montag.
    Die Zeit verstreicht trotzdem, pro 2 Wochen werden sich die täglichen Fallzahlen vervierfachen.
    solange nicht das Notrecht, oder wie das auch heisst, in Kraft tritt, haben nun einfach die Kantone die Verantwortung. So ist dies im Moment geregelt, oder?
    Somit hält man sich ans geltende Recht.

  21. #4071
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.094

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Die noch beknacktere Aussage, chapeau! Und in Asien hats heute geregnet. "Die USA" = nahezu die gesamte Bandbreite an Klimazonen, da findest du aktuell jedes Wetter.
    Interessant fand ich eine Argumentation dass die drinnen/draussen Thematik in den Staaten Florida und Texas azyklisch sind. Das heisst im Sommer sitzen die Leute aufgrund der grossen Hitze lieber drinnen in klimatisierten Räumen.
    Im "Winter" wenn es dort milder ist, sind sie mehr draussen. Anscheinend zeigt sich dies ganz langsam auch in den Zahlen. In den typischen Sommer / Winter Staaten gehen die Zahlen hoch, in Texas / Florida nehmen sie eher ab.

    Keeeeine Ahnung ob da was dran ist. Aber habe ich so auf Twitter gelesen und hat gleich hierhin gepasst
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  22. #4072
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.094

    Standard

    Zitat Zitat von ChosenOne Beitrag anzeigen
    solange nicht das Notrecht, oder wie das auch heisst, in Kraft tritt, haben nun einfach die Kantone die Verantwortung. So ist dies im Moment geregelt, oder?
    Somit hält man sich ans geltende Recht.
    Gute Frage, ich bin nicht sicher ob der Bundesrat trotzdem schon Einfluss nehmen darf. Ist dem so hast du natürlich Recht mit dem geltenden Recht.

    Auf jeden Fall empfehlen die Kantone an der Pressekonferenz Empfehlungen Von daher warten sie bis jemand die Verantwortung übernimmt (in der Medienmitteilung konkret auf den Bundesrat) und werfen die heisse Kartoffel umher.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  23. #4073
    Erfahrener Benutzer Avatar von ChosenOne
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    788

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Gute Frage, ich bin nicht sicher ob der Bundesrat trotzdem schon Einfluss nehmen darf. Ist dem so hast du natürlich Recht mit dem geltenden Recht.

    Auf jeden Fall empfehlen die Kantone an der Pressekonferenz Empfehlungen Von daher warten sie bis jemand die Verantwortung übernimmt (in der Medienmitteilung konkret auf den Bundesrat) und werfen die heisse Kartoffel umher.
    Die Kantone sind einfach Weicheier... drängten darauf, dass das Notrecht aufgehoben wird und jetzt wo es ihre Fähigkeiten übersteigt und harte Entscheide benötigt, ziehen sie den Schwanz ein.

  24. #4074
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.616

    Standard

    Kantone werden weiterhin halbherzig reagieren; vermutlich hätten sie gerne, dass die Verantwortung auf harte Massnahmen auf den Bund übergeben wird.

    In BS gilt ab MO Maskenpflicht für Bars. Ausser man trinkt grad was natürlich. Hahahahaha, made my day.

    Edith: Chosen One war eine Minute schneller - aber es ist halt so...

  25. #4075
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.088

    Standard

    Jonas Omlin nun auch positiv auf Covid19 getestet
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  26. #4076
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    2.037

    Standard

    Zitat Zitat von ChosenOne Beitrag anzeigen
    Die Kantone sind einfach Weicheier... drängten darauf, dass das Notrecht aufgehoben wird und jetzt wo es ihre Fähigkeiten übersteigt und harte Entscheide benötigt, ziehen sie den Schwanz ein.
    Absolut korrekt. Grossi Frässi nüt drhinter. Ha so viel gueti Fründe und Kollege wo im Gsundheitswäse tätig sin und mach mr ächt Sorge, wie die in de näggste Wuche ihr Arbetspensum bewältige wänn. Do sich die unbelehrbare Hueresöhn eifach nid an d Spielregle halte wänn.

    Könne jo denn bi de Dütsche go bättle, öb sie no paar IPS-Better für unseri Lüt hän.

    Aber ebbe: "Mir wei luege."
    Geändert von Kurtinator (16.10.2020 um 17:01 Uhr)
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  27. #4077
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.616

    Standard

    Ich wohne in der Innenstadt. Wenn ich schaue, wie Leute insbesondere vor und in Lokalen nebeneinander sind, muss man zum Schluss kommen, dass es vielen einfach sowas von Scheissegal ist. Darum wird am SO das Notrecht wieder beschlossen werden. Ich hoffe nur, dass die Massnahmen zielgerichtet sind.

    Ah ja, Klopapier wird am MO wieder alle sein in den Supermärkten. Gibts eigentlich schon ein Kochbuch für Klopapierrezepte?

  28. #4078
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.088

    Standard

    Die Schweiz, die ca. so gross wie das Bundesland Bayern ist sollte einheitliche Regelungen jetzt machen! In Bayern gilt überall das gleiche und wir spalten uns noch in die Kantonsregeln auf... So bescheuert!
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  29. #4079
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.547

    Standard

    Zitat Zitat von Schambbediss Beitrag anzeigen
    Die Schweiz, die ca. so gross wie das Bundesland Bayern ist sollte einheitliche Regelungen jetzt machen! In Bayern gilt überall das gleiche und wir spalten uns noch in die Kantonsregeln auf... So bescheuert!
    Und wo ist jetzt der Unterschied?
    Gibt doch in Deutschland die gleichen Föderalismus-Probleme wie hier, der "Corona-Gipfel" diese Woche im Kanzleramt war ja auch geprägt von der Auseinandersetzung zwischen Söder (Bayern) und bspw. Laschet (NRW)/ diversen neuen Bundesländern. Bayern haut drauf, während andere teils strickt dagegen sind. Und in den ersten Bundesländern werden, zurecht, gewisse fragwürdigen Massnahmen von den Gerichten ausgesetzt. Ein Hauptdiskussionspunkt wurde sogar verschoben bis nach den Herbstferien in Deutschland, weil sich viele gegen Söder und Merkel gestellt haben. So regelt das nun jeder für sich, die Verwaltungsgerichte kippen in den ersten Bundesländern die Regelung und der Herbsturlaub ist "gerettet". Und selbst Bayern kippt erste Massnahmen wie das Beherberungsverbot, da es keinen Sinn macht wenn keine Einigkeit besteht.

    "In Bayern gilt überall das gleiche" - klar, ist ja die selbe Regierung für das ganze Bundesland welche Auflagen erlässt. Genau so kann man sagen, im Kanton Basel-Stadt gilt überall das gleiche.
    Geändert von stacheldraht (16.10.2020 um 17:32 Uhr)
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  30. #4080
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.547

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Ich wohne in der Innenstadt. Wenn ich schaue, wie Leute insbesondere vor und in Lokalen nebeneinander sind, muss man zum Schluss kommen, dass es vielen einfach sowas von Scheissegal ist. Darum wird am SO das Notrecht wieder beschlossen werden. Ich hoffe nur, dass die Massnahmen zielgerichtet sind.
    Genau letzteres ist doch das grosse Problem - am Schluss wird wieder auf das Gewerbe draufgehauen, ohne, dass man damit in irgendeinerweise das Infektionsgeschehen beeinflussen könnte. Das Virus war nie weg (auch wenn die lächerliche Zahlenkommunikation teils anderes suggerieren lässt) und wird vor allem im Privat-Bereich weitergetragen, die Familienfester in gewissen Kreisen mit 40 Nasen wird es weiterhin geben, ob man nun öffentlich wirksam mit weiteren Bevormundungen weitermacht und das Gewerbe noch mehr fickt oder nicht.
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •