Seite 135 von 183 ErsteErste ... 3585125133134135136137145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.021 bis 4.050 von 5472

Thema: Corona Virus

  1. #4021
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Anfangs September kam in Russland das erste Anti-Corona-Mittel auf den Markt. Nun das zweite. Konsequenz: heute, nach Wochen des Anstiegs der Infektionszahlen, meldet das Land einen neuen Ansteckrekord.
    Nur weil sich ein kleiner Teil impft bedeutet das ja nicht, dass man alle Restriktionen über den Haufen werfen soll. Hast du genauere Infos btrf. Russland? Wieviele haben sich geimpft? Wer wird angesteckt? Denn sonst macht deine Aussage null Sinn.

  2. #4022
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    In einer Pandemie ist ein unlöschbarer Brand in der Wüste. Klar man kann versuchen ihn zu löschen und einzudämmen um zu versuchen die Menschen in dem Haus zu retten. Nur brennt es halt immer stärker wenn man damit aufhört. Klar wir können alles Wasser verschwenden um das Ende so lange wie möglich herauszuzögern. Nur haben wir am Ende kein Wasser mehr und sterben dann ebenfalls.

    Es gibt so viele Analogien in der Natur wo das vermeintliche verhindern der Katastrophe, eine schlimmere Katastrophe auslöst. Hören wir doch auf mit Analogien zu argumentieren. Da geht es nur darum mit einem komplett anderem Thema seinen eigenen Standpunkt als den einzig richtigen darzustellen.



    Was ist für dich wichtig, arbeiten? Alles was für mich persönlich wichtig ist, ist momentan nur eingeschränkt möglich.
    Aber vielleicht meinst du andere Probleme wie der Klimawandel. Es werden wichtige Ressourcen im Kampf gegen diesen Wandel nun einfach verschwendet. Wenn die anscheinend einzig richtige Strategie der Starepidemologen und Virologen gescheitert ist, wollen die Menschen nichts mehr von Experten und Wissenschaft hören. Dazu kommen die wirtschaftlichen Konsequenzen welche unsere Handlungsfähigkeit stark einschränken werden.

    Edit:

    Damit bin ich grundsätzlich einverstanden. Mit dem Lockdown haben wir viel Zeit gewonnen und die Behandlungsmethoden haben sich stark verbessert.
    "Eindämmen im Sinne von "die Verbreitung unterbrechen" kann nicht mehr das Ziel sein. Das Virus ist doch schon überall. Eindämmen im Sinne von "die Folgen mindern" - natürlich! " Epidemiologe Gérard Krause
    Inwiefern haben sich die Behandlungsmethoden stark verbessert?

  3. #4023
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Aficionado Beitrag anzeigen
    Inwiefern haben sich die Behandlungsmethoden stark verbessert?
    Sorry "stark" war stark bertrieben. Aber man hat verschiedene Erfahrungen gemacht. Zb weiss man jetzt besser wie man die Beatmungsgeräte einsetzen muss: Tagesschau.de: Mehr Schaden als Nutzen?

    Auch gibt es verschiedene Medikamente wie Remdesivir die den Krankheitsverlauf mildern.

  4. #4024
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Sorry "stark" war stark bertrieben. Aber man hat verschiedene Erfahrungen gemacht. Zb weiss man jetzt besser wie man die Beatmungsgeräte einsetzen muss: Tagesschau.de: Mehr Schaden als Nutzen?

    Auch gibt es verschiedene Medikamente wie Remdesivir die den Krankheitsverlauf mildern.
    Ja, die Ärzte konnten Erfahrungen sammeln, das ist korrekt. Remdesivir KANN den Krankheitsverlauf mildern. Kann mir vorstellen, dass wenn ein C-Patient im sterben liegt, alle Medis die irgendwas mit Viren oder gar Bakterien zu tun haben, verabreicht werden. Der Patient hat ja in diesem Stadium nichts mehr zu verlieren. Daraus entsteht dann oft ein Zufallsprodukt.

  5. #4025
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    7.158

    Standard

    Zitat Zitat von ChosenOne Beitrag anzeigen
    da lob ich mir meine Chefin bei der Post. Sie entschied, entgegen den Weisungen der Konzernleitung, dass sich jedes Team einmal in der Woche im Büro trifft. Der Rest arbeitet zu Hause. Die Weisung wäre heute noch 50% der Arbeitsplätze dürfen belegt werden. Somit arbeite ich einmal pro Woche mit 6 Personen im einem Bereich wo wir 18 Arbeitsplätze haben.
    Ich war seit März 3x im Büro um etwas zu holen oder weil ich wirklich etwas physisch vor Ort machen muss - unsere Meetingräume (immerhin über 40 Stück im Gebäude) sind verwaist - als ich da war würde ich die Belegung der Firma auf unter 5% schätzen. Unsere VPN Infrastruktur wurde im Januar als das in China explodierte (da haben wir auch grosse Geschäftstellen) ausgebaut und für jeden Mitarbeiter der noch keines hatte ein Headset zugeschickt. Seither arbeiten jeden Tag tausende Leute im VPN. Die Teams Statistiken sehen auch geil aus - 1:1 Messages sind 17x höher als vorher und 1:1 Calls 19x. Scheinbar kann man auch plötzlich gut von zu Hause arbeiten, denn der Firma geht es nach wie vor gut, jedenfalls deutlich besser als dem Rest der Branche, dank der Digitalisierung die wir schon Jahre massiv vorantreiben
    Geändert von BloodMagic (15.10.2020 um 13:22 Uhr)

  6. #4026
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    In einer Pandemie ist ein unlöschbarer Brand in der Wüste. Klar man kann versuchen ihn zu löschen und einzudämmen um zu versuchen die Menschen in dem Haus zu retten. Nur brennt es halt immer stärker wenn man damit aufhört. Klar wir können alles Wasser verschwenden um das Ende so lange wie möglich herauszuzögern. Nur haben wir am Ende kein Wasser mehr und sterben dann ebenfalls.
    Das ist aber ein ganz schlechtes Beispiel. Brände kannst du hervorragend mit Sand löschen und davon hat es in der Wüste ja hoffentlich mehr als genug

    Was ist für dich wichtig, arbeiten? Alles was für mich persönlich wichtig ist, ist momentan nur eingeschränkt möglich.
    Das würde mich jetzt interessieren. Wo bist du eingeschränkt? Wie stark? Und wie lange kannst du darauf verzichten?
    Keine Fangfrage, ehrlich gemeint, weil ich fast alles habe was ich brauche.

    Wenn die anscheinend einzig richtige Strategie der Starepidemologen und Virologen gescheitert ist, wollen die Menschen nichts mehr von Experten und Wissenschaft hören.
    Gescheitert ist bis jetzt vorallem Schweden mit Tegnell, Johnson mit Herdenimmunität, Bolsonaro mit "das ist nichts" und Trump mit "one day it will go away like a miracle" + "I closed the border to China (but did nothing else)"
    Der Weg der Schweiz oder Deutschland hat hervorragend funktioniert. Bis jetzt.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  7. #4027
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.668

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    schlussendlich war der entscheid bescheuert vom bundesrat, grossanlässe wieder zu zulassen. vorallem kurz vor der kalten jahreszeit. dieser fehlentscheid wird uns wohl noch einiges kosten, diesen herbst / winter
    Ich bezweifle, dass Grossveranstaltungen einen riesen Beitrag dazu leisten. mMn stecken sich die meisten bei Familien und Kollegen an (man umarmt sich wieder usw.)

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Die Zahlen in den Kantonen BS, BL, SO und AG (wo der grösste Teil der Joggeli Besucher herkommen) sind verglichen mit anderen Kantonen wie ZH und der Innerschweiz tief. Es kann also abgeleitet werden, dass das letzte Heimspiel mit den knapp 10'000 Zuschauern keinen grossen Einfluss auf die kantonalen Fallzahlen hatte. Der grösste Übertragungsweg sind also noch immer geschlossene Räume (Arbeitsplatz, Wohnung, Restaurant/Bar, Clubs). Würde mich nicht wundern, wenn bis auf die eigenen vier Wände überall eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen kommt. Hingegen finde ich die Maskenpflicht auf dem Trottoir wie in Spanien oder Italien stark übertrieben, solange man die Abstände einhalten kann.
    Zitat Zitat von noomy Beitrag anzeigen
    blablabla... dort gelten strenge Schutzkonzepte

    Die achtlosen Individuen im öffentlichen Raum sind das viel grössere Übel.

    Falls du dich mal draussen bewegst, beobachte doch mal situativ deine Mitmenschen. Ein Teil verhält sich in der beobachteten Zeitspanne vorbildlich, die Mehrheit aber praktiziert 'Hygieneverstösse' meist durch Eigenverschulden am Laufmeter. Nur gibt es im Alltag null Kontrollen bezüglich Umsetzung der Ratschläge.

    Selbstverantwortung ist gefragt und genau an dieser scheitert ein Teil der Menschheit kläglich!

    Ich war noch nie jemandem in diesem Thread so sehr einverstanden wie mit euren Aussagen
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.
    After BlackFriday Deal. Schwarze Farbe. Kaufe 2 erhalte den dritten und vierten Kessel gratis.
    auf jeden Kessel Pure-Black Farbe 90% Rabatt und 25% Cumulus- und 20% Supercardpunkte.

  8. #4028
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Das ist aber ein ganz schlechtes Beispiel. Brände kannst du hervorragend mit Sand löschen und davon hat es in der Wüste ja hoffentlich mehr als genug


    Das würde mich jetzt interessieren. Wo bist du eingeschränkt? Wie stark? Und wie lange kannst du darauf verzichten?
    Keine Fangfrage, ehrlich gemeint, weil ich fast alles habe was ich brauche.


    Gescheitert ist bis jetzt vorallem Schweden mit Tegnell, Johnson mit Herdenimmunität, Bolsonaro mit "das ist nichts" und Trump mit "one day it will go away like a miracle" + "I closed the border to China (but did nothing else)"
    Der Weg der Schweiz oder Deutschland hat hervorragend funktioniert. Bis jetzt.
    Mich stressen die Massnahmen eigentlich nur am Rande. Ausser die Herbstferien gingen Flöte (unzumutbar im Kühlschrank Schweiz und eine Quarantäne kann ich mir nicht leisten).

  9. #4029
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von Aficionado Beitrag anzeigen
    Mich stressen die Massnahmen eigentlich nur am Rande. Ausser die Herbstferien gingen Flöte (unzumutbar im Kühlschrank Schweiz und eine Quarantäne kann ich mir nicht leisten).
    Geht mir eben genauso. Konnte all meine Hobbies trotzdem ausführen. Reisen war dieses Jahr etwas eingeschränkt, aber auch Ferien in der Schweiz sind schön. Masken finde ich easy, man gewöhnt sich daran.

    Aber deshalb bin ich gespannt was da vom zitierten User als Antwort kommt. Jeder Mensch hat ja andere Bedürfnisse und Erwartungen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  10. #4030
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Das ist aber ein ganz schlechtes Beispiel. Brände kannst du hervorragend mit Sand löschen und davon hat es in der Wüste ja hoffentlich mehr als genug
    .
    Haha touché! Vieleicht ist es ja eine Steinwüste? :P

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Das würde mich jetzt interessieren. Wo bist du eingeschränkt? Wie stark? Und wie lange kannst du darauf verzichten?
    Keine Fangfrage, ehrlich gemeint, weil ich fast alles habe was ich brauche.
    Hab eine Fernbeziehung wo die andere Person in einem Land wohnt, welches auf der Quaranätenliste ist. Sonst gehe ich gerne auf Konzerte. Hier konnte ich gut ein paar Monate verzichten. Ich befürchte aber, dass wenn die Clubs Bankrott gehen, es noch viel länger dauern wird bis sich diese Branche erholt hat. (Ich sehe schon, dass man die Clubs bei stark steigenden Hospitalisierungen schliessen muss.)

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Gescheitert ist bis jetzt vorallem Schweden mit Tegnell, Johnson mit Herdenimmunität, Bolsonaro mit "das ist nichts" und Trump mit "one day it will go away like a miracle" + "I closed the border to China (but did nothing else)"
    Der Weg der Schweiz oder Deutschland hat hervorragend funktioniert. Bis jetzt.
    Ich denke nicht, dass Tegnell versagt hat. Der grosse Vorteil dieser Strategie war, dass sie nicht angepasst werden muss. Die Schweden haben immer noch die gleichen Massnahmen wie im März. Die klare Strategie ist hilft bei der Akzeptanz der Massnahmen (ähnlich wie in Neuseeland). Es gibt keine Quarantänen Pflicht und kein teures Contact-Tracing. Die Restaurants und Bars blieben bis jetzt immer geöffnet. Dazu steigen die Zahlen momentan viel weniger stark an als hier. Ich denke nach Corona wird man dies besser analysieren können. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir die Schweden in Sachen Todeszahlen "aufholen" werden.
    Geändert von boroboro (15.10.2020 um 22:02 Uhr)

  11. #4031
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Je mehr sich die Anzahl der Hospitalisierungen erhöht, desto grösser wird das Risiko, dass sich das Pflegepersonal und die Mediziner infizieren.

    Die bisherige Todeszahlen der im globalen Gesundheitswesen tätigen Menschen sprechen diesbezüglich Bände.

    Think about it !
    Geändert von tango (15.10.2020 um 17:23 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  12. #4032
    Erfahrener Benutzer Avatar von ChosenOne
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    788

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Je mehr sich die Anzahl der Hospitalisierungen erhöht, desto grösser wird das Risiko, dass sich das Pflegepersonal und die Mediziner infizieren.

    Die bisherige Todeszahlen der im globalen Gesundheitswesen tätigen Menschen sprechen diesbezüglich Bände.

    Think about it !
    und wie viele sind dies? gibt es da eine Statistik im Vergleich zu anderen Jahren? wurde ja noch nie gross thematisiert, oder?

  13. #4033
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Habe mir die PK jetzt auch noch reingezogen. Hatte für mich teilweise einen Flavour von "Wort zum Sonntag". Wenn die glauben es sei schon wieder 5 vor 12, dann kann man ja nicht sagen, jetzt lassen wir's mal 12 werden. Dann müssen knallharte und universell gültige Regeln her. Ich befürworte das zwar nicht, aber so gehört das gespielt. Entweder wir haben ein Problem oder nicht.
    Der Appell an die Solidarität und Disziplin der Bevölkerung ist jedenfalls hoffnungslos. Das ist ja wohl klar.

    Als die Eidgenossen noch 80'000 waren, und alle miteinander verwandt, OK. Das ist aber schon länger her. Aber mit 8 Mio. aus aller Herren Länder.. ? Da sind einfach zu viele dabei denen absolut alles am Arsch vorbei geht ausser ihren Autos und Frisuren.

    Nochmal: Wenn die Herrschaften glauben, dass die Lage dermassen Ernst ist, dann müssen Direktiven her.

  14. #4034
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.357

    Standard

    Morgen kommt die allgemeine Maskenpflicht fürs ganze Land.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  15. #4035
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Der "gesunde Menschenverstand" hat leider nicht funktioniert, nun kommt wieder der Zuckerbrot und Peitsche Modus.

  16. #4036
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    7.158

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Morgen kommt die allgemeine Maskenpflicht fürs ganze Land.
    wo hast du das her? Steht noch nirgendwo

  17. #4037
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Morgen kommt die allgemeine Maskenpflicht fürs ganze Land.
    Morgen kommt der landesweite Lockdown mit härteren Massnahmen als im Frühjahr.

    Sent from my VOG-L29 using Tapatalk

  18. #4038
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Der Bundesrat setzt also wieder voll auf Eigenverantwortung. Man lässt also wieder wertvolle Zeit verstreichen während der die Bürger halbpatzig dabei sind. Bis man dann wieder zum Lockdown greifen muss.

    War vorher in der Welle 7 in Bern. Zu dieser Zeit gibt es dort noch einen Food Court und Migros Takeaway. Eigentlich ist schon weit vor dem Eingang Maskenpflicht weil es da eine Passerelle gibt. Habe ich auch nicht gesehen, shame on me, ich wollte die Maske beim Eingang anziehen.

    Bei der Schiebetür quatscht mich so reisender Bücherverkäufer an. Natürlich ohne Maske und viel zu nahe. Hau ab du Idiot, dachte ich mir, da bin ich leider viel zu nett. Aber ja, toll, ein Trottel der den ganzen Tag am Bhf Leute anquatscht, wenn das kein Superspreader sein könnte.

    Drinnen stehen dann zwei neben dem Desinfektionsspender, quatschend, ohne Maske. Weiterhin hatte etwa die Hälfte der wenigen Besucher keine Maske auf. So seid ihr dann wirklich für den nächsten Lockdown verantwortlich.

    Und nochmals an den Büchertrottel: Fuck you!
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  19. #4039
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von ChosenOne Beitrag anzeigen
    und wie viele sind dies? gibt es da eine Statistik im Vergleich zu anderen Jahren? wurde ja noch nie gross thematisiert, oder?
    Im Vergleich mit was? Covid-19 gibt es ja noch nicht seit mehr als einem Jahr.

    Ich glaube aus den USA gab es mal Zahlen zu Infiziertem Gesundheitspersonal. Da fehlte aber auch Schutzequipment bzw. Trump verteilte dieses politisch und korrupt.
    (Genauer gesagt war Schwiegersohn Kushner dafür verantwortlich, der keinerlei Regierungsfunktion hat, aber ich drifte ab)
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  20. #4040
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von fare Beitrag anzeigen
    Morgen kommt der landesweite Lockdown mit härteren Massnahmen als im Frühjahr.
    Was verbreitest Du da ?

  21. #4041
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Was verbreitest Du da ?
    Was verbreitet Käppelijoch da? Wollte nur aufzeigen, solche Dinge ohne irgend eine Quelle hier zu behaupten geht einfach nicht!

    Sent from my VOG-L29 using Tapatalk

  22. #4042
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.357

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    wo hast du das her? Steht noch nirgendwo
    Diese Info hab ich von jemanden aus einem kantonalen Gesundheitsamt, die haben solche Infos normalerweise 12-24 Stunden vorher, damit sie vorbereitet sind für die Umsetzung. Schaumer mal, wie zuverlässig diese Info ist...
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  23. #4043
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von fare Beitrag anzeigen
    Was verbreitet Käppelijoch da? Wollte nur aufzeigen, solche Dinge ohne irgend eine Quelle hier zu behaupten geht einfach nicht!
    https://www.bazonline.ch/bundesrat-p...e-157051981015

  24. #4044
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.357

    Standard

    Würde passen. Morgen ist Freitag, gültig ab Montag.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  25. #4045
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Würde passen. Morgen ist Freitag, gültig ab Montag.
    Ich glaube morgen treffen sich Bundesrat, BAG und alle Gesundheitsdirektoren. Da werden bestimmt auch konkrete Massnahmen besprochen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  26. #4046
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Hab eine Fernbeziehung wo die andere Person in einem Land wohnt, welches auf der Quaranätenliste ist. Sonst gehe ich gerne auf Konzerte. Hier konnte ich gut ein paar Monate verzichten. Ich befürchte aber, dass wenn die Clubs Bankrott gehen, es noch viel länger dauern wird bis sich diese Branche erholt hat. (Ich sehe schon, dass man die Clubs bei stark steigenden Hospitalisierungen schliessen muss.)
    Ich verstehe absolut dass dies mit der Fernbeziehung schwierig und einschränkend war. Da hätte man sicher besser gleich von Beginn Ausnahmegenehmigungen gemacht. Waren ja bestimmt nicht viele betroffen, eine Massenverbreitung hätte kaum stattgefunden. Grenzgänger waren ja auch erlaubt. Ich hoffe dies macht man im nächsten Halbjahr besser bzw. einfacher.

    Clubs, Konzerte und Events sind hart getroffen, das verstehe ich. Leider sehe da auch am wenigstens Alternativen, da hat man einfach kaum Abstand, ist oft drinnen und Räume sind meist schlecht gelüftet. Maskenpflicht könnte helfen, macht den Leuten im Club halt nicht so Spass und viele setzen es nur halbpatzig um, tragen die Maske nicht über der Nase oder gleich unter dem Kinn. Und rechtfertigen dass sie ja eine halbe Stunde an einem Getränk trinken.
    Die Sache mit den Kontaktangaben funktioniert leider auch nicht, noch immer sind Donald Duck und Micky Mouse auf den Listen. Die Stadt Bern hat deswegen drei Clubs geschlossen.
    Das finde ich sehr schade, denn gewisse geben sich echt Mühe mit Apps und Onlinediensten.

    Ich denke nicht, dass Tegnell versagt hat. Der grosse Vorteil dieser Strategie war, dass sie nicht angepasst werden muss. Die Schweden haben immer noch die gleichen Massnahmen wie im März. Die klare Strategie ist hilft bei der Akzeptanz der Massnahmen (ähnlich wie in Neuseeland). Es gibt keine Quarantänen Pflicht und kein teures Contact-Tracing. Die Restaurants und Bars blieben bis jetzt immer geöffnet. Dazu steigen die Zahlen momentan viel weniger stark an als hier. Ich denke nach Corona wird man dies besser analysieren können. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir die Schweden in Sachen Todeszahlen "aufholen" werden.
    Du hast Recht, es ist sicherlich zu früh für eine Endabrechnung. Für mich ist er (Stand jetzt) gescheitert weil er offenbar erwartet hat dass die Zahlen nicht so stark steigen. Das tun sie aber, genauso stark wie überall. Er rechnet mit weiteren 1'000 Todesfällen bis Ende Jahr, auch das halte ich für gescheitert. Vor allem im Vergleich mit den Nachbarländern, ein Vergleich mit der Schweiz ist eher schwierig.

    Du gehst aber einig mit mir, dass Trump, Bolsonaro und Johnson gescheitert sind? Letztere beide sind ja dann selbst umgeschwenkt nachdem es zu viele Tote gab.

    Die Aussage bezüglich den gleichen Massnahmen finde ich interessant. Ich habe die Lockerungen in der Schweiz extrem geschätzt. Ich ging gerne wieder an den FCB Match. Oder an eine grössere Geburtstagsparty (inkl. darauf folgender Kontaktreduzierung für eine Woche). Ich war auch vorbereitet darauf, dass die Massnahmen wieder anziehen werden. Für mich persönlich war somit die Akzeptanz immer da, ich habe eher Mühe mit dem föderalen Flickenteppich und dem Verschlafen der Verschärfung. Da Massnahmen, Hospitalisierungen und Todesfälle immer mind. zwei Wochen Verzögerung haben ist es jetzt eigentlich schon wieder zu spät...

    Bist du sicher hat Schweden keinerlei Quarantäne und Contact Tracing? Wenn ich mich richtig erinnere haben sie die Grenze (zumindest für bestimmte Länder) komplett zugemacht, was natürlich eine Einreisequarantäne überflüssig macht. Wenn ich mich ausserdem richtig erinnere wurden über den Sommer Besuche in Alters- und Pflegeheimen wieder erlaubt, sogar ohne Maske. Laut anderen Experten in Schweden verpennt man nun bereits wieder, diese Institutionen zu schützen und abzuriegeln, was wieder zu einigen Toten führen könnte. Was ich damit sagen will: Auch Schweden führt Massnahmen ein- und wieder aus.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  27. #4047
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Morgen kommt die allgemeine Maskenpflicht fürs ganze Land.
    In geschlossenen, öffentlichen Räumen. Das würde mich nicht wundern. Wäre auch kein Unglück. Aber bitte nicht im Freien, wie in Italien.
    Es würde mich auch nicht wundern, wenn dann ziemlich zügig die kommunizierten Fallzahlen plötzlich wieder spürbar nach unten gehen würden.
    Honi soit qui mal y pense.

    Egal. Man kann einfach nicht ansagen, die Lage sei ernst, ohne durchzugreifen. Da muss jetzt was kommen.

  28. #4048
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    ....Es würde mich auch nicht wundern, wenn dann ziemlich zügig die kommunizierten Fallzahlen plötzlich wieder spürbar nach unten gehen würden.
    Honi soit qui mal y pense.....
    Du glaubst nicht wirklich, dass die kommunizierten Schweizer Fallzahlen nicht annähernd exakt sind, oder ?

  29. #4049
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.357

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    In geschlossenen, öffentlichen Räumen. Das würde mich nicht wundern. Wäre auch kein Unglück. Aber bitte nicht im Freien, wie in Italien.
    Es würde mich auch nicht wundern, wenn dann ziemlich zügig die kommunizierten Fallzahlen plötzlich wieder spürbar nach unten gehen würden.
    Honi soit qui mal y pense.

    Egal. Man kann einfach nicht ansagen, die Lage sei ernst, ohne durchzugreifen. Da muss jetzt was kommen.
    Draussen bringt sie eigentlich recht wenig, weil die Ansteckungen kaum im Freien stattfanden, sondern v.a. in Innenräumen. So auch in Bergamo, als die Leute nach dem Match in die Bars und Restsurants feiern gingen.

    Gerade auf SRF 1: Wissenschaftler fordern Maskenpflicht und Massnahmen.

    Sprich: Die Maskenpflicht kommt, wer den Run umgehen will und gerade keine Masken hat: Soll sich welche noch vor der PK des Bundes besorgen.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  30. #4050
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    558

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Der Weg der Schweiz oder Deutschland hat hervorragend funktioniert. Bis jetzt.
    Natürlich. Da lachen ja die Hühner

    Glaubst du das auch noch nach der gestrigen PK? Es ist 5 vor 12... aber wir machen trotzdem nichts.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •