Seite 129 von 183 ErsteErste ... 2979119127128129130131139179 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.841 bis 3.870 von 5478

Thema: Corona Virus

  1. #3841
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.797

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Ich habe einen grossen Teil meines Lebens im Ausland verbracht, auch in sogenannten Entwicklungsländern und das immer als Lokal-Angestellter und nicht als gutbezahlter Expat. Glaub mir, mit Naturkatastrophen und wirtschaftlichen Krisen bin ich vertrauter als wohl die meisten hier in diesem Forum. Und genau wegen diesen im Ausland gesammelten Erfahrungen halte ich die Corona-Massnahmen und die allgemeine Hysterie im Verhältnis zu den wahren Problemen dieser Welt für masslos übertrieben und unverhältnismässig.
    Es gibt und gab auf der ganzen Welt immer Probleme, Kriege, Armut, Hunger, Natur-Katastrophen. Dabei handelt es sich meistens um lokale Ereignisse und darum interessieren wir uns leider nicht allzu stark für diese Zustände.

    Corona und der Klimawandel aber sind globale Katastrophen. Einige behaupten sogar, es sei der Weltkrieg unserer Generation.
    Es betrifft uns alle und ich denke daher, dass alle Massnahmen, die diese Katastrophen abwenden, gerechtfertigt sind, koste es was es wolle. Die globale Bereitschaft für die mehr oder weniger folgeschweren Massnahmen, welche fast alle Regierungen beschlossen haben, kann und darf einfach nicht unbegründet sein. Er ergibt für mich einfach keinen Sinn, dass sich die gesamte Menschheit dermassen auflehnt, nur weil es sich hierbei um ein harmloses Virus handelt. Das ist mir einfach viel zu simpel und nicht zu Ende gedacht.

    Und falls (aufgrund der Sinnfrage einfach mal naiv weitergedacht) Corona doch so harmlos ist wie viele behaupten und die Regierungen die Abkühlung der Weltwirtschaft mit der Vollbremsung des Flug- und Schiffsverkehrs, der Stromerzeugung für die Industrie durch fossile Brennstoffe usw erreichen wollen und die damit verbundene Minderung des CO2 Austosses die Klimaerwärmung beendet, hat der Zweck die Mittel auch geheiligt und es stimmt auch dann für mich.

    Aber ja, aus der Betrachtungsweise deines Mikro-Kosmos' muss das aktuelle Weltgeschehen der blanke Horror sein, wenn man so viele Opfer erbringt, nur wegen eines Schnupfens, der kranke Greise und morbid Adipöse betrifft.

  2. #3842
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, dass du gemeint bist. Eher um die Kommentare in und von den Medien. Ich kann jedenfalls deine Argumente nachvollziehen.



    Das stimmt nicht. Auch die Grippe führt häufig zu einer Übersterblichkeit. So entwickeln sich die Corona-Zahlen in der Schweiz Das siehst du im Abschnitt "Übersterblichkeit in der Schweiz und in den Kantonen" in der Grafik "Wöchentliche Todesfälle in der Schweiz". Interessanterweise gibt es im "stark betroffenen" Kanton Waadt momentan eine extreme "untersterblichkeit".
    Ja du hast vollkommen Recht. Ich habs falsch formuliert und nicht vollständig verglichen. Da die Grippewelle ja fast schon "alltäglich" ist wird sie in die Bandbreite der jährlichen Todesfälle mit ein gerechnet. Man muss spezifisch die Übersterblichkeit der Grippe anschauen.
    Muss da nochmals über die Zahlen, danke für den Link.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  3. #3843
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Zu sozialen Auswirkungen von Sars-CoV2:
    Sollte die Pandemie - und das hoffe ich - alternativen Gesellschaftsmodellen wenigstens Gehör verschaffen, dann hat sie schon einiges bewirkt. Und die Tatsachen, dass die Flug- und Reiseindustrie sowie die Unterhaltungsindustrie inkl Profisport deutlich reduziert werden auf unbestimmte Zeit, scheint Hinweise auf eine andere Normalität zu geben. Wenn man nun bereit ist dies zu akzeptieren, kann man weiterdenken und sich überlegen, wie ein Gesellschaftsmodell sozial gerechter geformt werden kann. So ist zB Armut und Bildungsfernheit ein Gesundheitsrisiko. So ist zB Erwerbsarbeit kein Naturgesetz, wie auch Vermögensbesitz in feudalistischer Höhe kein Menschenrech darstellt.
    Geändert von dasrotehaus (10.10.2020 um 08:35 Uhr)

  4. #3844
    Erfahrener Benutzer Avatar von The_Dark_Knight
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Basel City
    Beiträge
    2.545

    Standard

    Wenn ich die Entwicklung der Covid19 Infizierten in den verschiedenen Kantonen vergleiche, stelle ich bislang kein Zusammenhang zwischen Maskenpflicht und eine Minderung der Ansteckung fest. In Genf, Waadt und Zürich sind die Zahlen in den letzten 14 Tagen enorm gestiegen, obwohl dort Maskenpflicht herrscht. In Basel-Land sind sie immer noch tief, obwohl dort keine Maskenpflicht in den Läden herrscht.

    Ich werde die Entwicklung in Italien genau beobachten. Dort gibt es ja überall Maskenpflicht im Freien.

    Quelle: https://www.corona-data.ch/
    Z'Basel an mym Rhy

    Z'Basel an mym Rhy

  5. #3845
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.107

    Standard

    @the_dark_knight
    Die Maske alleine ist nicht das Schutzmittel schlechthin, es ist ein Puzzleteil von vielen. Abstand halten, Hygienerichtlinien und Verhindern von Menschenansammlungen, sei es im Freien aber vorallem in Räumen, das gehört dazu. Und wer krank ist hat zuhause zu bleiben.
    Zudem sei an die Problematik der Grenzgänger aus Risikogebieten erinnert (Tessin im März).
    Geändert von dasrotehaus (10.10.2020 um 08:59 Uhr)

  6. #3846
    Erfahrener Benutzer Avatar von The_Dark_Knight
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Basel City
    Beiträge
    2.545

    Standard

    Zitat Zitat von dasrotehaus Beitrag anzeigen
    @the_dark_knight
    Die Maske alleine ist nicht das Schutzmittel schlechthin, es ist ein Puzzleteil von vielen. Abstand halten, Hygienerichtlinien und Verhindern von Menschenansammlungen, sei es im Freien aber vorallem in Räumen, das gehört dazu. Und wer krank ist hat zuhause zu bleiben.
    Zudem sei an die Problematik der Grenzgänger aus Risikogebieten erinnert (Tessin im März).
    ja klar, sind die anderen Sachen auch wichtig aber trotzdem muss doch irgendwo wenigstens eine kleine Entwicklung zu beobachten sein, ansonsten frage ich mich auch, warum wir bald überall im Freien eine Maske tragen sollen.
    Z'Basel an mym Rhy

    Z'Basel an mym Rhy

  7. #3847
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von The_Dark_Knight Beitrag anzeigen
    ansonsten frage ich mich auch, warum wir bald überall im Freien eine Maske tragen sollen.
    Bedank dich bei allen die so einfache Dinge wie "Abstand halten" und "Hände waschen" nicht verstehen und weiterhin lieber im Rudel unterwegs sind.
    Regeln und Gesetze gibt es nur weil es Leute gibt die nicht über genügend soziales Denken verfügen um sich ohne solche der Gemeinschaft dienlich zu verhalten.

  8. #3848
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Wer wegen einer schweren Krankheit oder unfallbedingter Behinderung einen Antrag auf IV-Rente stellen muss, wartet bekanntlich 3 bis 5 Jahre bis er einen Entscheid erhält. 3 bis 5 Jahre auf Leistungen der Fürsorgebehörde angewiesen sein. 3 bis 5 Jahre mit dem fürsorglichen Existenzminimum klar kommen.

    Die Person muss ebenso damit klar kommen, dass sie von einem grossen Teil der Gesellschaft mit "Scheininvalid oder Sozialschmarotzer" betitelt wird.

    Eventuell einfach dankbar sein, für das was man hat.

    Zum Beispiel: 100% Arbeitsfähigkeit und somit Anspruch auf Leistungen der Arbeitslosenversicherung.

    Think about it!

    Edith meint: Und bitte nicht vergessen - die massivst eingeschränkte Lebensqualität resultierend aus der Krankheit bzw. Behinderung!
    Geändert von tango (10.10.2020 um 10:00 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  9. #3849
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Aber ja, aus der Betrachtungsweise deines Mikro-Kosmos' muss das aktuelle Weltgeschehen der blanke Horror sein, ...
    Mir scheint eher, dass Du in einem Mikro-Kosmos lebst. Viele Teile der Welt werden immer wieder von Epidemien, Wirtschaftskrisen, Naturkatastrophen und Kriegen heimgesucht. Im Vergleich zu dem, was viele Menschen Afrikas, Asiens und Lateinamerika schon erlebt haben, ist für sie dieses Corona-Virus ein ziemliches Pi-Pa-Po-Ereignis und höchstens ein weiterer Holperstein in ihrem ohnehin schon beschwerlichem Leben. Jetzt, wo auch einmal Dein Land und die Industrienationen betroffen sind, fängst Du plötzlich an, Dir Sorgen um Deine Gesundheit zu machen und erklärst Corona zur globalen Katastrophe, wobei Du bei "global" natürlich zuerst an Dich und an die für Dich möglichen (gesundheitlichen) Konsequenzen denkst.

  10. #3850
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    752

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Mit "Wissenschaftlich" zu argumentieren und gleichzeitig zu behaupten, dass wir das Virus schon alle in uns tragen ist jetzt auch sehr speziell.
    Ist auch nicht abenteuerlicher diese Behauptung wie die, dass simple Papier- und Stoffmasken die Verbreitung des Virus ausbremsen, verhindern, oder was auch immer. Man kann, behaupte ich jetzt mal ohne Scham, auch die Theorie von Costas Efthimious von der University of Central Florida anführen, der „beweisbar“ widerlegt, warum es keine Vampire gibt. Er geht von jeweils einer Ansteckung pro Monat/Vampir aus und von 500‘000‘000+ Menschen anno 1600AC. 29 Monate später war die Bevölkerung komplett vampifiziert.

    https://www.google.ch/amp/s/www.spie...?client=safari

    (Dieser Post entbehrt (wahrscheinlich) jeder wissenschaftlichen Theorie!)
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann." (Samuel L. Clemens)

  11. #3851
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Ist auch nicht abenteuerlicher diese Behauptung wie die, dass simple Papier- und Stoffmasken die Verbreitung des Virus ausbremsen, verhindern, oder was auch immer. Man kann, behaupte ich jetzt mal ohne Scham, auch die Theorie von Costas Efthimious von der University of Central Florida anführen, der „beweisbar“ widerlegt, warum es keine Vampire gibt. Er geht von jeweils einer Ansteckung pro Monat/Vampir aus und von 500‘000‘000+ Menschen anno 1600AC. 29 Monate später war die Bevölkerung komplett vampifiziert.

    https://www.google.ch/amp/s/www.spie...?client=safari

    (Dieser Post entbehrt (wahrscheinlich) jeder wissenschaftlichen Theorie!)
    Man sollte halt die richtigen Masken nehmen, die dafür gemacht sind. Das mit den Stoffmasken ist dann schon eher ein Witz, klar. Mit den richtigen Masken kann man die Verbreitung ausbremsen, wenn man sie denn auch richtig tragen würde und das mit dem "Einwegmasken" auch begreift. Aber wenn man das Teil runterzieht und danach einfach wieder hochnimmt... naja, gut gemeint ist's dann.

    Es würde auch helfen, 1.5 Meter Abstand zu wahren. Aber ja, ein paar Minuten in der Stadt und man weiss, warum halt Masken herhalten müssen.

  12. #3852
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.302

    Standard

    FFP2 Masken schützen vor Partikeln mit einer Minimalgrösse von 0,6μm (600 Nanometer). Coronavirus übertragende Partikel sind bis zu 0,1μm (100 Nanometer) klein.

  13. #3853
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    FFP2 Masken schützen vor Partikeln mit einer Minimalgrösse von 0,6μm (600 Nanometer). Coronavirus übertragende Partikel sind bis zu 0,1μm (100 Nanometer) klein.
    Es gibt glaube ich genügend Tests, die belegen, dass vorallem FFP2 Masken Aerosole sehr gut abfiltern. Natürlich sind FFP3 noch besser. Dass nur 95% aller Partikel gefiltert werden ... sagen wir: besser als 0%. Und am Schluss ist die Virenlast, die jemand abbekommt, auch relevant.

  14. #3854
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Wieso tragen eigentlich die Bewohner von New York konsequent diese Masken?

    Da gibt es keine Proteste dagegen - auch niemand der sich gegen die Maskenpflicht auflehnt oder dagegen verstösst!

    Think about it!
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  15. #3855
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Ein solch differenzierter Bericht wie jener der ARD (05.10.2020) würde auch dem SF einmal gut anstehen.
    Aber hierzulande fährt man lieber im Panik-Modus fort und schürt weiterhin Ängste.
    Geändert von Mundharmonika (10.10.2020 um 20:51 Uhr)

  16. #3856
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Madrid im absoluten Katastrophenmodus. Nachdem ein Gericht den von der Landesregierung verhängten Lockdown gekippt hat, da er nicht mit den Grundrechten vereinbar sei, hat die Regierung den Notstand ausgerufen. Jetzt befindet sich die Stadt trotzdem im Lockdown. In den 24h Rechtsunsicherheit haben bis zu 80'000 Fahrzeuge die Stadt verlassen. Jetzt wurden 7000 Polizisten aufgeboten um zu verhindern, dass die Menschen die Stadt verlassen.

    Demokratie adios.
    Geändert von boroboro (10.10.2020 um 21:06 Uhr)

  17. #3857
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    In my Body
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Wieso tragen eigentlich die Bewohner von New York konsequent diese Masken?

    Da gibt es keine Proteste dagegen - auch niemand der sich gegen die Maskenpflicht auflehnt oder dagegen verstösst!

    Think about it!
    Es gibt weltweit Proteste. Hier ein Protest aus NYC.

    Wenn du dich mit dir selbst anfreundest, wirst du niemals allein sein. - Maxwell Maltz

  18. #3858
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    470

    Standard

    So langsam frage ich mich, wer im Winter noch arbeiten soll, wenn man jede Männergrippe testen und das Ergebnis zuhause abwarten muss. Meine Quarantäne wurde verlängert wegen etwas Erkältung, Test war negativ. Nebenbei bemerkt, bei der Teststelle gibts keine Parkplätze, man muss ins Spitalparkhaus mit Ticket usw. Wahrscheinlich holen sich den Sars die Meisten im Parkhaus ab..

    Zweiter Test um sicher zu sein... auch negativ. Die Zeit des Testes und der Sendung der SMS entspricht etwa derselben Zeit des Abstrichs, wenn nicht vorher. Ich rufe also an und frage nach, wie das gehen soll und kriege die Antwort " Die Zeit muss nicht stimmen, aber das Resultat ist doch ok, wo Probleme"? Ich sage ok, Schnauze voll ich geh wieder raus. Meine Kollegin wurde auch zwei Mal vom Arbeiten nach hause zitiert, obwohl die die SMS erhalten hat, dass die Quarantänezeit beendet sei.

  19. #3859
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Lorenzo von Matterhon Beitrag anzeigen
    Es gibt weltweit Proteste. Hier ein Protest aus NYC.
    Eine noch ältere Aufnahme hast du nicht gefunden?

    Ich schreibe von der aktuellen Situation in New York (Oktober 2020).

    In New York ist das Tragen der Masken heute eine Selbstverständlichkeit.

    Es gibt kaum einen Bewohner in New York der in seinem persönlichen Umfeld (Familie, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen) keine Todesfälle zu beklagen hat.

    Dort hat man nicht nur die Militärlastwagen, welche man in Italien zwecks Abtransport der Leichen benutzte, in den Medien gesehen. Sondern dort fuhren die Leichenwagen so quasi an der eigenen Haustüre vorbei.

    Think about it!
    Geändert von tango (11.10.2020 um 10:02 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  20. #3860
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    In my Body
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Eine noch ältere Aufnahme hast du nicht gefunden?

    Ich schreibe von der aktuellen Situation in New York (Oktober 2020).

    In New York ist das Tragen der Masken heute eine Selbstverständlichkeit.

    Es gibt kaum einen Bewohner in New York der in seinem persönlichen Umfeld (Familie, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen) keine Todesfälle zu beklagen hat.
    Die Aufnahme ist vom 7. Oktober 2020.
    Wenn du dich mit dir selbst anfreundest, wirst du niemals allein sein. - Maxwell Maltz

  21. #3861
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Lorenzo von Matterhon Beitrag anzeigen
    Die Aufnahme ist vom 7. Oktober 2020.
    Eigenartig dass sie mir schon seit Monaten bekannt ist.

    Muss wohl einer dieser visionären Träume gewesen sein.
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  22. #3862
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    In my Body
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Eigenartig dass sie mir schon seit Monaten bekannt ist.

    Muss wohl einer dieser visionären Träume gewesen sein.
    Du scheinst definitiv ziemlich verwirrt zu sein.

    https://www.newsweek.com/orthodox-je...w-york-1536946

    https://www.jta.org/2020/10/07/healt...d-restrictions

    https://www.lawenforcementtoday.com/...rning-protest/
    Wenn du dich mit dir selbst anfreundest, wirst du niemals allein sein. - Maxwell Maltz

  23. #3863
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Oder ich weiss um die Trickkisten, in welche diese Medienfuzzis immer mal wieder greifen, was das Bildmaterial betrifft.

    Dann noch dieses profimässige copy/paste Verfahren.

    Tatsache ist und bleibt - die Mehrheit in New York hält sich an die Maskenpflicht, weil bei ihnen der Groschen gefallen ist.

    Und was ich von orthodoxen Juden halte, behalte ich mal besser für mich.
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  24. #3864
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Tatsache ist und bleibt - die Mehrheit in New York hält sich an die Maskenpflicht, weil bei ihnen der Groschen gefallen ist.
    Ich hoffe für Dich, dass Du in Deinem Leben nie mit einer wirklich schlimmen Pandemie oder einer Naturkatastrophe konfrontiert wirst. Du wärst in einem Ernstfall total überfordert, so wie Du hier seit Monaten wegen diesem Virus, das zurzeit in der Schweiz für ein Dutzend Hospitalisierte sorgt, hyperventilierst...

  25. #3865
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Ich hoffe für Dich, dass Du in Deinem Leben nie mit einer wirklich schlimmen Pandemie oder einer Naturkatastrophe konfrontiert wirst. Du wärst in einem Ernstfall total überfordert, so wie Du hier seit Monaten wegen diesem Virus, das zurzeit in der Schweiz für ein Dutzend Hospitalisierte sorgt, hyperventilierst...
    Ein zu kräftiger Sonnensturm und der dadurch ausgelöste geomagnetische Sturm und das Magnetfeld der Erde ist Geschichte. Und das innert ca. 90 Sekunden.

    Wer von uns beiden der Hasenfuss ist, ist hier ja wohl inzwischen allen klar.

    Du bzw. deine Psyche weigert sich, den Tatsachen ins Auge zu sehen. Im Verdrängen von wissenschaftlich klar deklarierten möglichen Abläufen bist du ein Genie. Aber ich denke, das hat was mit Selbstschutz derjenigen zu tun, die weder Eier noch Rückgrad haben. Auf keinen Fall einen Blick in die Zukunft wagen - er könnte euch ja schlicht weg überfordern. Der Diskurs mit "Back in Town" spricht da Bände.

    Auch die Erkenntnis, dass ihr Verharmloser mit eurem Geschwafel inzwischen kaum bis gar kein Gehör mehr findet, drängt euch in die Ecke jener, die nach jedem Strohhalm greifen (bei dir stellt ja sogar Trump so einen dar), der eure irr und wirre Ideologie zu bestätigen versucht.

    Aber mir soll es recht sein, wenn dir deine so gegebene Weichei-Einstellung hilft, durch dieses beschissene Corona-Zeitalter zu kommen. Also bitte nichts für ungut.

    Dass du nicht erkennen vermagst, dass dieses exponentielle Wachstum betr. der Verbreitung äusserst tricky ist, liegt wohl in der Natur der Dinge. Da einmal einen prekären Grenzwert überschreiten und die Katastrophe lässt sich mit rein gar keiner Massnahme mehr verhindern.

    Think about it!

    Oder versuche es wenigstens
    Geändert von tango (11.10.2020 um 11:52 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  26. #3866
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Auch die Erkenntnis, dass ihr Verharmloser mit eurem Geschwafel inzwischen kaum bis gar kein Gehör mehr findet, ...
    Glücklicherweise ist das Gegenteil der Fall und in breiten Teilen der Bevölkerung beginnt man, die vom Bund verordneten Massnahmen und die Kommunikationspolitik zumindest zu hinterfragen in Anbetracht der Tatsache, dass wir kaum mehr Todesfälle und nur noch wenige Hospitalisationen haben.

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Wer von uns beiden der Hasenfuss ist, ist hier ja wohl inzwischen allen klar.
    Ja, schon klar... Wer von uns beiden macht denn hier seit Wochen ins Hösli, weil Gruppenzusammenkünfte wieder erlaubt sind oder nicht überall Masken getragen werden müssen?

  27. #3867
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Glücklicherweise ist das Gegenteil der Fall und in breiten Teilen der Bevölkerung beginnt man, die vom Bund verordneten Massnahmen und die Kommunikationspolitik zumindest zu hinterfragen in Anbetracht der Tatsache, dass wir kaum mehr Todesfälle und nur noch wenige Hospitalisationen haben.

    Ja, schon klar... Wer von uns beiden macht denn hier seit Wochen ins Hösli, weil Gruppenzusammenkünfte wieder erlaubt sind oder nicht überall Masken getragen werden müssen?
    Siehste - genau das ist ja das so immens lächerliche. Von euch Gleichgesinnten treffen sich zwei Nasen, und schon meint ihr, ihr würdet eine Mehrheit bilde. Ich lache mich schlapp.

    In vielen anderen Ländern wird bzw. wurde die Anzahl Besucher dieser Gruppenzusammenkünfte bereits wieder massiv reduziert. Diese Tatsache bestärkt unsereiner in unserer Meinung von damals. Und auch unsere Regierung wird darauf in den nächsten Tagen nicht verzichten können. We will see !

    Die Kommunikationspolitik des Bundes stelle ich ja bereits in meinem ersten Posting zum Thema (Durchsichtige Diabetiker) in Frage. Also schon vor Monaten. Und das immer und immer wieder wiederholen, macht nur bei dementen Menschen Sinn. Yep ist eine unterschwellige Anspielung auf dein Erinnerungsvermögen.

    Und das unsere Entscheidungsträger viel zu träge reagieren, ist ebenso längst genau mein Thema.

    Und nein ich mache mir hier nicht ins Höschen. Es ist eine Art Steckenpferd von mir - das Schütteln an den etwas begriffsstutzigen, im Geiste im letzten Jahrhundert lebenden, Bäumchen.
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  28. #3868
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Es gibt glaube ich genügend Tests, die belegen, dass vorallem FFP2 Masken Aerosole sehr gut abfiltern. Natürlich sind FFP3 noch besser. Dass nur 95% aller Partikel gefiltert werden ... sagen wir: besser als 0%. Und am Schluss ist die Virenlast, die jemand abbekommt, auch relevant.
    Einen hochprozentigen Schutz brauchen diejenigen Leute, die wirklich mit SarsCoV2-Viren in Berührung kommen.
    Für alle anderen (gesunden, nicht gefährdeten) reichen die normalen Masken doch völlig aus.
    Ich finde es sogar gut, wenn ein paar wenige Viren frei zirkulieren können - unser Immunsystem muss den Umgang mit ihnen ja lernen. Die ganzen Erkältungs-Coronaviren sollen ja sogar für Kreuzimmunität sorgen.

  29. #3869
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    tango, auch wenn ich finde, dass Du manchmal spinnst: was willst Du mit total sturen medizinischen Laien, die das ganze Fachwissen von weltweit tätigen Experten negieren und immer noch behaupten, Covid19 sei (zum jetzigen Zeitpunkt) nicht mühsamer als eine normale Influenza, herumdiskutieren ?
    Im übrigen profitieren sie ganz hübsch von all den getätigten Massnahmen, auch sie zu schützen.
    Geändert von nobilissa (11.10.2020 um 13:16 Uhr)

  30. #3870
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    607

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Ein zu kräftiger Sonnensturm und der dadurch ausgelöste geomagnetische Sturm und das Magnetfeld der Erde ist Geschichte. Und das innert ca. 90 Sekunden.

    Wer von uns beiden der Hasenfuss ist, ist hier ja wohl inzwischen allen klar.

    Du bzw. deine Psyche weigert sich, den Tatsachen ins Auge zu sehen. Im Verdrängen von wissenschaftlich klar deklarierten möglichen Abläufen bist du ein Genie. Aber ich denke, das hat was mit Selbstschutz derjenigen zu tun, die weder Eier noch Rückgrad haben. Auf keinen Fall einen Blick in die Zukunft wagen - er könnte euch ja schlicht weg überfordern. Der Diskurs mit "Back in Town" spricht da Bände.

    Auch die Erkenntnis, dass ihr Verharmloser mit eurem Geschwafel inzwischen kaum bis gar kein Gehör mehr findet, drängt euch in die Ecke jener, die nach jedem Strohhalm greifen (bei dir stellt ja sogar Trump so einen dar), der eure irr und wirre Ideologie zu bestätigen versucht.

    Aber mir soll es recht sein, wenn dir deine so gegebene Weichei-Einstellung hilft, durch dieses beschissene Corona-Zeitalter zu kommen. Also bitte nichts für ungut.

    Dass du nicht erkennen vermagst, dass dieses exponentielle Wachstum betr. der Verbreitung äusserst tricky ist, liegt wohl in der Natur der Dinge. Da einmal einen prekären Grenzwert überschreiten und die Katastrophe lässt sich mit rein gar keiner Massnahme mehr verhindern.

    Think about it!

    Oder versuche es wenigstens
    Bei Menschen wie dir bekomme ich Mitleid und frage mich, was bei dir im Leben schief gelaufen ist, dass es so weit kommen musste. Ich empfehle dir psychologische Hilfe.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •