Seite 122 von 183 ErsteErste ... 2272112120121122123124132172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.631 bis 3.660 von 5461

Thema: Corona Virus

  1. #3631
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Schwachsinn ist deine Argumentation. Die Bevölkerungsdiche (Einwohner/Fläche des Landes) ist nicht wichtig. Wenn das Land aus einer Wüste und einer einzigen riesigen Stadt besteht, ist die Bevölkerungsdichte sehr klein. Trotzdem kann sich dort ein Virus super verbreiten.

    Viel wichtiger ist die Urbanisierungrate (Anteil der Bevölkerung in urbanen Räumen) und siehe da:
    Platz 32: Schweden mit 87,4 %
    Platz 68: Schweiz mit 73,8 %

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_..._Urbanisierung

    Die Schweiz mit Schweden vergleichen macht trotzdem nicht viel Sinn. Schau doch mal Finnland, Norwegen und Dänemark an was die absolute und relativen Zahlen angeht. Die hatten alle eine sehr ähnliche Ausgangslage. Da kommt Schweden im Vergleich sehr schlecht weg.

  2. #3632
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Kuster (Nachfolger von D. Koch - BAG) schmeisst seinen Job in die Tonne.

    Sieht da jemand auch jetzt schon, wie sich das Wasser zurückzieht, um uns in Form eines Tsunamis zu überfluten? Und will er dafür auf keinen Fall die Verantwortung übernehmen müssen?

    Einer der die Augen vorne hat, und nicht wie die gleichgültige und beratungsresistente Bevölkerung hinten?

    *Think about it!*
    Geändert von tango (23.09.2020 um 17:35 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  3. #3633
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    5.050

    Standard

    Dr Franzosekanton git alles!!

  4. #3634
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    Dr Franzosekanton git alles!!
    Was isch in Gämf los?

  5. #3635
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    5.050

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Was isch in Gämf los?
    Ich mein die e bitzeli witer obe. 2500 vo dr Hotelfachschuel gön in quarantäne nach ihrne coronapartys. Doch guet gmacht

  6. #3636
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Israel ist seit einer Woche wieder im Lockdown. Jedoch wirkt die Massnahme nicht, wie erwartet. Jetzt werden die Massnahmen weiter verschärft. Shops welche keine Ware im Angebot haben, die nicht lebensnotwendig ist, müssen geschlossen bleiben. Die Anzahl der schweren Verläufe nimmt massiv zu. Bereits sind sämtliche Betten auf den IPS (Intensivpflegestationen) besetzt. Aktuell werde sogenannte "Bunker" eingerichtet, welche weitere Covidpatienten mit schwerem Verlauf aufnehmen können. Die für die Behandlung notwendige Infrastruktur (Beatmungsgeräte etc.) soll kein Problem sein. Hingegen fehlt es am Personal, welches diese Geräte und anderes fachkundig bedienen kann.

    Und was lernt man hier in der Schweiz daraus?

    Man fordert mehr Lockerungen. Grossanlässe sollen wieder möglich werden. Die Maskenpflicht wird von vielen in der Bevölkerung in Frage gestellt. An die Abstandsregel hält man sich oft nicht. Promis stellen öffentlich die jetzt geltenden Regeln in Frage. Darunter sogar ein in Basel praktizierender Arzt, den ich namentlich nicht erwähnen will/darf.

    Ich verstehe es einfach nicht. Wie können uns an sich gebildete Menschen dermassen in den gesundheitlichen wie auch wirtschaftlichen Abgrund stossen wollen?
    Geändert von tango (24.09.2020 um 16:55 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  7. #3637
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.357

    Standard

    Facebook sagt ihnen halt, dass dies alles eine Verschwörung von einem Deep State mit Bill gates und George Soros ist und darum sind Masken böse. Passt Du denn nie auf?
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  8. #3638
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Facebook sagt ihnen halt, dass dies alles eine Verschwörung von einem Deep State mit Bill gates und George Soros ist und darum sind Masken böse. Passt Du denn nie auf?


    Btw. Facebook ist, wie vieles andere auch, nur das, was Du daraus machst. Mir werden dort jetzt schon seit Monaten keine solchen schwachsinnigen Beiträge mehr angezeigt.
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  9. #3639
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Facebook sagt ihnen halt, dass dies alles eine Verschwörung von einem Deep State mit Bill gates und George Soros ist und darum sind Masken böse. Passt Du denn nie auf?
    QAnon und Trump werden uns schon retten, keine Angst.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  10. #3640
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Israel ist seit einer Woche wieder im Lockdown. Jedoch wirkt die Massnahme nicht, wie erwartet. Jetzt werden die Massnahmen weiter verschärft. Shops welche keine Ware im Angebot haben, die nicht lebensnotwendig ist, müssen geschlossen bleiben. Die Anzahl der schweren Verläufe nimmt massiv zu.
    Bist Du nach wie vor/wieder am Panik verbreiten, Mister Think-about-it?

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Bereits sind sämtliche Betten auf den IPS (Intensivpflegestationen) besetzt. Aktuell werde sogenannte "Bunker" eingerichtet, welche weitere Covidpatienten mit schwerem Verlauf aufnehmen können.
    Aktuell - Stand heute - gibt es in Israel 69'629 mit Corona infizierte Personen. Davon haben 68'862 Personen, also 99% der Infizierten, milde bis gar keine Symptome und 767 Personen, also 1% sind in einem seriösem bis kritischen Zustand. Quelle

    1% in einem seriösen bis kritischen Zustand gegen 99% mit milden bis gar keinen Symptomen und Du drehst schon wieder am Rad... Vielleicht solltest Du Dir Dein Think-about-it! einmal selber zu Herzen nehmen.

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Die Maskenpflicht wird von vielen in der Bevölkerung in Frage gestellt. An die Abstandsregel hält man sich oft nicht. Promis stellen öffentlich die jetzt geltenden Regeln in Frage.
    Und das verwundert Dich jetzt? Schau Dir einmal die obigen Zahlen von Israel an. Da kann man sich durchaus fragen, ob all diese Massnahmen (die in jedem Land und in jeder Region wieder ein wenig anders sind, sodass mittlerweile keine Sau mehr weiss, ob und wenn ja welche sinnvoll sind) in einem vernünftigen Verhältnis zu den Massnahmen und den darauf resultierenden Auswirkungen stehen.

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Ich verstehe es einfach nicht. Wie können uns an sich gebildete Menschen dermassen in den gesundheitlichen wie auch wirtschaftlichen Abgrund stossen wollen?
    Es gibt auch immer wie mehr Personen, die nicht verstehen, wie gebildete Menschen mit den angeordneten Massnahmen unsere Wirtschaft dermassen an die Wand fahren können und ganze Wirtschaftszweige zum Erliegen bringen.

  11. #3641
    Erfahrener Benutzer Avatar von kogokg
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    470

    Standard

    Gestern wurde meine Freundin positiv getestet. Ich habe noch bis Samstag mit ihr verbracht und verbringe nun die nächsten 10 Tagen mit Kobra Kai und abgefucktem Drogenrock. Jedenfalls stelle ich mir die Frage: Am Samstag habe ich ziemlich viel Bier getrunken, und tags darauf noch 2-3 Livespielkonterbiere, womit das Immunsystem am Sonntag Abend doch bereits ganz unten angelangt sein müsste.

    Ich gehe jetzt davon aus, dass ich a) breites resistent bin oder b) das Virus auch ein paar Tage später ausbrechen könnte.
    Theoretisch könnte man einen Test machen und im positiven Fall die Quarantäne mit der Freundin verbringen oder andernfalls wäre man safe und könnte zuhause eine Ego-Bierdegu durchführen. Aber irgendwie finde ich es asi, wenn man sich gesund fühlt, nach draussen zu gehen - geschweige noch ins Spitalareal. Und tanken müsste ich auch noch.

    Nun zu meiner Frage: Würdet ihr viel Alkohol konsumieren im Wissen, dass ein Virus da sein könnte?

  12. #3642
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.147

    Standard

    das kleinbasler charivari 2021 wurde abgesagt.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  13. #3643
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von Schambbediss Beitrag anzeigen
    das kleinbasler charivari 2021 wurde abgesagt.


    Ich bin wirklich gespannt, wie man - mit neuen Erkenntnissen - in ein paar Jahren auf diese Corona-Massnahmen zurückblicken wird. Ich bleibe dabei: für mich sind sie unverhältnismässig und die Kollateralschäden werden im Nachhinein bedeutend grösser sein als es notwendig gewesen wäre.

  14. #3644
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.004

    Standard

    Zitat Zitat von kogokg Beitrag anzeigen
    ....Nun zu meiner Frage: Würdet ihr viel Alkohol konsumieren im Wissen, dass ein Virus da sein könnte?
    Natürlich nicht (dachtest Du sicher schon). Bei regelmässigem Alkoholkonsum arbeiten bestimmte weisse Blutkörperchen schlechter (die Monocyten; aus diesen entwickeln sich die Makrophagen, die fremde Eindringlinge fressen)

  15. #3645
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.798

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen


    Ich bin wirklich gespannt, wie man - mit neuen Erkenntnissen - in ein paar Jahren auf diese Corona-Massnahmen zurückblicken wird. Ich bleibe dabei: für mich sind sie unverhältnismässig und die Kollateralschäden werden im Nachhinein bedeutend grösser sein als es notwendig gewesen wäre.
    Und falls sich herausstellt, dass die Massnahmen richtig waren aufgrund den Folgeerkrankungen, wirst du dann hinstehen und verkünden, ich war ein Idiot, genau gleich wie all die Abweichler und Puschelträger ?

  16. #3646
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Und falls sich herausstellt, dass die Massnahmen richtig waren aufgrund den Folgeerkrankungen, wirst du dann hinstehen und verkünden, ich war ein Idiot, genau gleich wie all die Abweichler und Puschelträger ?
    Das werde ich sehr gerne tun.

    Und wenn sich die Massnahmen als zu übertrieben bzw. die Kollateralschäden im Nachhinein als zu gross herausstellen? Wirst Du dann umgekehrt auch hinstehen und verkünden, dass Du ein Idiot warst, weil Du mehr oder weniger blind den Anordnungen der Regierungen gefolgt bist und zugesehen hast, wie die Wirtschaft an die Wand gefahren wurde und zahllose Existenzen zerstört wurden?

  17. #3647
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    In Paris ist es verboten in der Öffentlichkeit nach 22h00 Musik zu hören um dem Coronavirus Einhalt zu gebieten. Orwell lässt grüssen.

    "Musique : interdiction de diffuser de la musique sur l’espace public entre 22 heures et 6 heures du matin."

  18. #3648
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Das werde ich sehr gerne tun.

    Und wenn sich die Massnahmen als zu übertrieben bzw. die Kollateralschäden im Nachhinein als zu gross herausstellen? Wirst Du dann umgekehrt auch hinstehen und verkünden, dass Du ein Idiot warst, weil Du mehr oder weniger blind den Anordnungen der Regierungen gefolgt bist und zugesehen hast, wie die Wirtschaft an die Wand gefahren wurde und zahllose Existenzen zerstört wurden?
    Zum Thema:
    Erschütternde Befunde einer Coronastudie aus Genf
    In der Coronakrise hungern Mittellose lieber oder verschulden sich, statt staatliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das zeigt eine neue Studie von Soziologen der Universität Genf.
    https://www.tagesanzeiger.ch/erschue...f-676768878414

  19. #3649
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    In Paris ist es verboten in der Öffentlichkeit nach 22h00 Musik zu hören um dem Coronavirus Einhalt zu gebieten. Orwell lässt grüssen.

    "Musique : interdiction de diffuser de la musique sur l’espace public entre 22 heures et 6 heures du matin."
    Eine von unzähligen Massnahmen, die kaum Sinn machen. Von denen gibt es weltweit mehr als genug, auch bei uns. Beispiele gefällig?

    Geht einmal zu Stosszeiten an den Bahnhof. Rolltreppe und Passerelle bumsvoll, der empfohlene Abstand wird und kann bei der Anzahl Personen auch nicht eingehalten werden. Maskenzwang besteht keiner. Im Zug setzen sich dann dieselben Leute alle vorschriftsgemäss brav die Maske auf.

    Oder in den Gartenbädern noch vor ein paar Wochen: vor der Kasse eine Schlange mit mehr oder weniger korrektem Abstand, einmal drinnen im Bad hingegen sitzen alle aufeinander. Logischerweise ohne Maske. Bei Rückfrage beim entsprechenden Gartenbad heisst es dann, man hätte sich an die Vorgaben gehalten und nur die von den Behörden erlaubte Anzahl Leute reingelassen. Ob sich die dann aber alle im gleichen Schwimmbecken aufhalten, interessiert hingegen niemanden.

    Am Euro-Airport gelten für Passagiere, die nach Frankreich einreisen, andere Regeln als für jene, die in die Schweiz einreisen, auch wenn sie zusammen zwei oder drei Stunden lang im gleichen Flugzeug sassen. Wenn sie aus einem Risikoland einreisen, müssen sich alle Passagiere, die keinen CH-Pass oder eine CH-Aufenthaltsbewilligung haben noch am Flughafen einen Corona-Test unterziehen, die Schweizer hingegen werden - zum Unmut der anderen Passagiere - durchgewunken und dürfen ohne Test nach Hause, wo sie theoretisch in die Quarantäne sollten. Doch wer geht schon nach einen zweiwöchigen Urlaub nicht zumindest kurz einmal in die Migros oder in den Coop, um dort einzukaufen, bevor er sich zuhause einsperrt? In BS gehen diese Leute immerhin mit Maske einkaufen, in BL nicht...

  20. #3650
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.147

    Standard

    valon behrami ist nun auch covid19 positiv.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  21. #3651
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    Ich mein die e bitzeli witer obe. 2500 vo dr Hotelfachschuel gön in quarantäne nach ihrne coronapartys. Doch guet gmacht
    Wie viele von denen wurden eigentlich jetzt krank? Ist es bei den 11 positiven Fällen geblieben?

    PS: Wer sich über die Lausanner Parties aufregt soll sich mal reinziehen wie in Paris den ganzen Sommer gefeiert wurde:

    https://m.youtube.com/watch?v=CEHOHXS5LzM

    Jedes Wochenende seit anfangs Juli min 4 solchen Events, meistens ausverkauft mit bis zu 5000 Besucher. Jetzt ist ja aber auch dort wieder fertig lustig.
    Geändert von boroboro (01.10.2020 um 06:52 Uhr)

  22. #3652
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Eine von unzähligen Massnahmen, die kaum Sinn machen. Von denen gibt es weltweit mehr als genug, auch bei uns. Beispiele gefällig?
    .
    Ich halt es kaum aus. Liegt wohl darin, dass ich schon immer ein scheiss Soldat war. Tatsächlich fühl ich mich momentan wie in der RS.
    Leider machten auch dort die ‘ist jetzt halt so’-Typen die grosse Mehrheit aus.

  23. #3653
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Leider machten auch dort die ‘ist jetzt halt so’-Typen die grosse Mehrheit aus.
    Und die anderen - zu denen ich mich auch zählen - werden sofort als Verschwörungstheoretiker oder Covidioten abgetan. Dabei geht es mir und vielen anderen in erster Linie um die Verhältnismässigkeit, die für mich übrigens auch in die andere Richtung gilt. Mich nervt der absolute Gehorsam und das Nicht-Hinterfragen der Massnahmen genau so wie die Verschwörungstheorien um Bill Gates und irgendwelche dunklen Mächte im Hintergrund, die angeblich alles steuern.

  24. #3654
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    Wo ich wohne ist bisher erst Maskenpflicht im ÖV. Ich war jetzt grad im Wallis in den Ferien, dort ist (wie in Basel-Stadt) in Läden auch. Also "Maske auf, Maske ab, Maske auf, Maske ab, etc".

    So benutzt bringt die Maske nicht mehr viel, da lässz sich keine sinnvolle Hygiene mehr halten. Für mich ist das Symbolpolitik mit dem Ziel die Läden normal am laufen zu halten, ohne geschäftsmindernde Distanzregeln.
    Maskenpflicht im ÖV finde ich OK, dort hat man wirklich die "über 15min mit weniger als 1.5m", in einem Laden hast du das in der Regel nicht und wenn doch könnte man ja auch wieder zurück zum "Nümmerli ziehen" wie während des Lockdowns.

    Bei Maskenpflicht nur im ÖV kommts du, bei korrekter Verwendung, mit 2-4 Einwegmasken durch den Tag. Wenn die Läden auch dazu kommen halte nicht mal ich mich mehr sauber an die "Einwegmaskenregel".
    Geändert von Faniella Diwani (01.10.2020 um 09:58 Uhr)

  25. #3655
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Brunnen
    Beiträge
    2.701

    Standard

    Faniella Diwani:
    Dir ist es aber bekannt, das man beim Shoppen von Laden zu Laden die Maske nicht abziehen muss?
    Und wenn man die Maske korrekt abzieht, kann man sie auch für mehr als 1 Laden benutzen.
    Zitat Zitat von jay Beitrag anzeigen
    d mongi-quote im forum isch au scho tiefer gsi

  26. #3656
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.668

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Wo ich wohne ist bisher erst Maskenpflicht im ÖV. Ich war jetzt grad im Wallis in den Ferien, dort ist (wie in Basel-Stadt) in Läden auch. Also "Maske auf, Maske ab, Maske auf, Maske ab, etc".
    .
    lass die Maske doch einfach auf

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    ...

    Geht einmal zu Stosszeiten an den Bahnhof. Rolltreppe und Passerelle bumsvoll, der empfohlene Abstand wird und kann bei der Anzahl Personen auch nicht eingehalten werden. Maskenzwang besteht keiner. Im Zug setzen sich dann dieselben Leute alle vorschriftsgemäss brav die Maske auf.
    Ja diese Idioten gehen mir auch auf den Sack. ABER vom Staat klar vorgegeben: Wo kein Abstand gehalten werden kann, besteht Masken Pflicht.
    Was du meinst ist die schier endlosse Ignoranz und Dummheit einiger Mitmenschen, die tatsächlich meinen, sie müssen ihre Maske ständig abnehmen.
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.
    After BlackFriday Deal. Schwarze Farbe. Kaufe 2 erhalte den dritten und vierten Kessel gratis.
    auf jeden Kessel Pure-Black Farbe 90% Rabatt und 25% Cumulus- und 20% Supercardpunkte.

  27. #3657
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von dasto Beitrag anzeigen
    Faniella Diwani:
    Dir ist es aber bekannt, das man beim Shoppen von Laden zu Laden die Maske nicht abziehen muss?
    Und wenn man die Maske korrekt abzieht, kann man sie auch für mehr als 1 Laden benutzen.
    Das ist mir durchaus bekannt. Mir ging es eher darum aufzuzeigen das die Maske, so wie sie jetzt verwendet wird, wenig bringt. Ich denke ein "zurück zur Distanz" bringt mehr.

  28. #3658
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.111

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Das werde ich sehr gerne tun.

    Und wenn sich die Massnahmen als zu übertrieben bzw. die Kollateralschäden im Nachhinein als zu gross herausstellen? Wirst Du dann umgekehrt auch hinstehen und verkünden, dass Du ein Idiot warst, weil Du mehr oder weniger blind den Anordnungen der Regierungen gefolgt bist und zugesehen hast, wie die Wirtschaft an die Wand gefahren wurde und zahllose Existenzen zerstört wurden?
    Welche Kollateralschäden? Welchen anderen Weg hättest du genommen? Der schwedische Weg hat wirtschaftlich in etwa den gleichen Effekt gehabt wie unser Weg. Sicherlich wäre der Weg Südkorea's der sinnvollste, aber dazu hatten wir zu wenig Vorbereitung und wir sind ein Binnenland mit vielen Grenzgänger.

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    In Paris ist es verboten in der Öffentlichkeit nach 22h00 Musik zu hören um dem Coronavirus Einhalt zu gebieten. Orwell lässt grüssen.

    "Musique : interdiction de diffuser de la musique sur l’espace public entre 22 heures et 6 heures du matin."
    Hach come on, es herrscht auch eine Pandemie. Wenn du ernsthaft glaubst es geht den Regierungen zur Zeit vorallem darum die Freiheit ihrer Bürger grundsätzlich einzuschränken, solltest du dich vielleicht an Atila Hildmann wenden, der weiss wie man sich dagegen wehren kann. Selbstverständlich würde ich es verurteilen, wenn Massnahmen auch nach der Pandemie bestehen. Das können wir aber erst dann beurteilen. Bis jetzt ist mir erst ein Beispiel aus der linken Stadtregierung von Lausanne bekannt, wo mittels Notverordnung dauerthaft Parkplätze zu Velospuren umfunktioniert wurden.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Wo ich wohne ist bisher erst Maskenpflicht im ÖV. Ich war jetzt grad im Wallis in den Ferien, dort ist (wie in Basel-Stadt) in Läden auch. Also "Maske auf, Maske ab, Maske auf, Maske ab, etc".

    So benutzt bringt die Maske nicht mehr viel, da lässz sich keine sinnvolle Hygiene mehr halten. Für mich ist das Symbolpolitik mit dem Ziel die Läden normal am laufen zu halten, ohne geschäftsmindernde Distanzregeln.
    Maskenpflicht im ÖV finde ich OK, dort hat man wirklich die "über 15min mit weniger als 1.5m", in einem Laden hast du das in der Regel nicht und wenn doch könnte man ja auch wieder zurück zum "Nümmerli ziehen" wie während des Lockdowns.

    Bei Maskenpflicht nur im ÖV kommts du, bei korrekter Verwendung, mit 2-4 Einwegmasken durch den Tag. Wenn die Läden auch dazu kommen halte nicht mal ich mich mehr sauber an die "Einwegmaskenregel".
    Da es ja vorallem darum geht die Tröpfcheninfektion zu verhindern, dürfte die Maske auch bei schlechter Handhabung bzw. Anwendung nützen. Eine Übertragung "via Maske" (also Tröpfen nicht direkt von Mensch zu Mensch sondern Viren von der Infizierten Maske in einen Menschen) soll ja sehr unwahrscheinlich sein, wenn dies überhaupt schon vorgekommen ist.

    Aber ja, über die Maskenpflicht in Läden kann man sicher diskutieren und argumentieren. Hier in Bern gibt es keine. Ist aber schon oft vorgekommen dass ich beim Einkaufen zu wenig Abstand hatte. Meist weil sich jemand von hinten nähert um etwas aus dem gleichen Regal auszusuchen, welches ich anschaue.

    Sicherlich könnte man auch wieder vor den Läden Schlange stehen. Für mich sieht die Maske aber mehr nach "Normalität" aus anstatt Schlange zu stehen. Für die Geschäfte ist es auch viel einfacher umsetzbar, müssen sie doch keine Eingangskontrolle mehr machen. Das war gerade bei kleinen Läden mit wenig Angestellten ein Problem.

    Ich denke wenn du nicht gerade 8h an einem Tag Öv fährst oder dich in Läden aufhältst ist eine Einwegmaske auch ok. Nicht anfassen beim an- und ausziehen, gleich in eine Plastiktüte rein und Hände vorher und nachher waschen oder desinfizieren. Ich denke das verhindert schon sehr sehr viel.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  29. #3659
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.178

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Welche Kollateralschäden?
    Möglicherweise arbeitest Du auf einer Bank, auf einer Versicherung oder in der Pharma, sonst hättest Du auch mitbekommen, dass viele um ihre Arbeitsstelle bangen oder diese bereits verloren haben.

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Welchen anderen Weg hättest du genommen?
    Dass man am Anfang drastisch reagiert hat, kann ich nachvollziehen, aber spätestens jetzt müsste man runterfahren und die Massnahmen vor allem auf die Risikogruppen beschränken bzw. Personen, die zu den Risikogruppen gehören müssten sich in erster Linie selbst schützen. Dass man grosse Gruppenansammlungen unterbindet und darauf appelliert, die Abstandsregeln einzuhalten, macht durchaus Sinn, selbst Schutzmasken im öffentlichen Verkehr kann ich unterstützen, aber diese bunte Gemisch an Massnahmen, die inkonsequente Handhabung, das ständige Publizieren von Fallzahlen (was im Grunde genommen wenig bis nichts bringt) und die nach wie vor grosse Panikmache vor diesem Virus ist völlig kontraproduktiv und versetzt die Welt in eine Schockstarre, die unsere Wirtschaft und unser soziales Leben zum Erliegen bringt und nachhaltig schaden wird.

    Zum schwedischen Weg: hätte es Schweden nicht verpasst, rechtzeitig die Altersheime zu schützen, dann würde Schweden in der Bilanz nun sehr gut da stehen. Daher finde ich den Blick nach Schweden durchaus empfehlenswert.
    Geändert von Mundharmonika (01.10.2020 um 11:26 Uhr)

  30. #3660
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.338

    Standard

    Zitat Zitat von team17 Beitrag anzeigen
    Die Schweiz mit Schweden vergleichen macht trotzdem nicht viel Sinn.
    Schwe iz
    Schwe eden


    ich finde doch
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •