Seite 50 von 56 ErsteErste ... 404849505152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.500 von 1656

Thema: Corona Virus

  1. #1471
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.185

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Die Zahlen sind für Vergleiche über eine Grenze nicht zu gebrauchen. Andere Test-Regimes, andere Test-Häufigkeiten, andere Art zu zählen.
    Wenn es stimmt, dass viele Leute die Krankheit ohne Symptome durchmachen, dann stimmt auch die ganze Mortalitätsraten Berechnung bei uns nicht.
    Bei uns und anderswo ....Genau so ist es. Solange die Dunkelziffer der Infizierten nicht bekannt ist, sind alle Zahlen einfach nur Zahlen - sie entsprechen den Tatsachen nicht unbedingt. Die Dunkelziffer wird erst durch Antikörpernachweise abschätzbar.

    (Im Übrigen sollte man die Begriffe Mortalität, fallspezifische Mortalität, Letalität, Morbidität etc. korrekt anwenden.)

  2. #1472
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Ja, wir könnten uns mehr am totalitären Regime in China orientieren, welches vermutlich versuch hat den Ausbruch zu vertuschen.
    Ich würde mich auch nicht zwingend an China orientieren. Aber wie wäre es mit Taiwan, Südkorea, Japan? Und dabei einen Blick auf Massnahmen setzen die wir nicht umsetzen, weil uns schlicht die Mittel fehlen?
    - Kontaktlos Fieber messen und aus dem Verkehr nehmen was Fieber hat
    - Masken wenn draussen
    - Mehr Desinfektion

    Und schärfere Regeln für die Risikogrüppeler.


    Dass die Zahlen aus China nicht stimmen, von dem ist auszugehen. Das kommende Narrativ der Propaganda ist ja klar: "Wir hatten es im Griff, aber dann kam demokratische Westen mit seinen Freiheiten und machte eine Katastrophe draus". Dann ist klar warum es jetzt bald aus dem Ruder läuft und und ganz nebenbei die Auswirkung der Einkindpolitik korrigiert. Ist ja nicht das erste politisch verursachte Massensterben in diesem Land.
    Geändert von Faniella Diwani (25.03.2020 um 09:10 Uhr)

  3. #1473
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.293

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Bei uns und anderswo ....Genau so ist es. Solange die Dunkelziffer der Infizierten nicht bekannt ist, sind alle Zahlen einfach nur Zahlen - sie entsprechen den Tatsachen nicht unbedingt. Die Dunkelziffer wird erst durch Antikörpernachweise abschätzbar.

    (Im Übrigen sollte man die Begriffe Mortalität, fallspezifische Mortalität, Letalität, Morbidität etc. korrekt anwenden.)
    Bin bereit zum lernen.... ausnahmsweise komplett Ernst gemeint.

  4. #1474
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.293

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Ich würde mich auch nicht zwingend an China orientieren. Aber wie wäre es mit Taiwan, Südkorea, Japan? Und dabei einen Blick auf Massnahmen setzen die wir nicht umsetzen, weil uns schlicht die Mittel fehlen?
    - Kontaktlos Fieber messen und aus dem Verkehr nehmen was Fieber hat
    - Masken wenn draussen
    - Mehr Desinfektion

    Und schärfere Regeln für die Risikogrüppeler.


    Dass die Zahlen aus China nicht stimmen, von dem ist auszugehen. Das kommende Narrativ der Propaganda ist ja klar: "Wir hatten es im Griff, aber dann kam demokratische Westen mit seinen Freiheiten und machte eine Katastrophe draus". Dann ist klar warum es jetzt bald aus dem Ruder läuft und und ganz nebenbei die Auswirkung der Einkindpolitik korrigiert. Ist ja nicht das erste politisch verursachte Massensterben in diesem Land.
    Merh testen, da bin ich bei dir.
    Fiebermessen: obs viel hilft ist mir nicht klar. Da ja scheinbar viele Erkrankungen Symptomlos verlaufen. Gibts da Infos?
    Masken: wären vielleicht nützlich wenn es denn genügend gäbe und alle wüssten wie die anzuwenden sind. Da knapp, besser ins Spital, Alterheims oder zum Hausarzt damit.
    Desinfektion: Die Anzahl Fälle wo eine übetragung über Oberflächen bestätigt wurde sind glaub ich verschwindend klein.

  5. #1475
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Merh testen, da bin ich bei dir.
    Fiebermessen: obs viel hilft ist mir nicht klar. Da ja scheinbar viele Erkrankungen Symptomlos verlaufen. Gibts da Infos?
    Masken: wären vielleicht nützlich wenn es denn genügend gäbe und alle wüssten wie die anzuwenden sind. Da knapp, besser ins Spital, Alterheims oder zum Hausarzt damit.
    Desinfektion: Die Anzahl Fälle wo eine übetragung über Oberflächen bestätigt wurde sind glaub ich verschwindend klein.
    Beim Fiebermessen sehe ich vor allem ein psychologisches Element. Keiner will sich mit Fieber am Ladeneingang erwischen lassen. Das gibt zusätzlichen Druck mit Fieber WIRKLICH zuhause zu bleiben. Aber da müssten wir genügend Kontaktlosfiebermesser haben. Das ist ebenso Lücke wie Masken und Desinfektionsmittel.

  6. #1476
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.115

    Standard

    Kann mir jemand erklären weshalb vor allem Rechtspopulisten das Virus verharmlosen/ kleinreden?

  7. #1477
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.369

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand erklären weshalb vor allem Rechtspopulisten das Virus verharmlosen/ kleinreden?
    Weil Angstmacherei sprich Dämonisieren deren Prärogativ ist (meinen sie). Für den Umgang mit realen Bedrohungen haben sie kein Konzept, es bleibt ein Häuflein Hilflosigkeit, das sich selbst Mut zuspricht, indem der Aggressor kleingeredet wird.
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  8. #1478
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.245

    Standard

    https://www.corona-data.ch/

    Ein Hobby IT-ler der es schneller auf die Beine brachte als der Bund, Zahler der Kantone zusammen zutragen.
    Geniesst die Zahlen und STatistiken mit Vorsicht, es handelt sich aber um offiziele Zahlen der Kantone
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  9. #1479
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von Nii Beitrag anzeigen
    Südkorea, ein Land mit 51 Mio. Einwohnern, hat es geschafft, die Verbreitung nach ca. 9000 Infektionen mehr oder weniger zu stoppen (weniger als 100 Neuinfektionen täglich) und das ohne Lockdowns und weitgehend ohne Schliessungen von Restaurants, Einkaufszentren, Schulen etc.

    Die Schweiz mit nur 8 Mio. Einwohnern hat Südkorea bereits überholt was die Anzahl Infektionen anbelangt und eine Verlangsamung der Verbreitung des Virus is nicht abzusehen (1000-2000 Neuinfektionen täglich), und dass obwohl die Massnahmen der Regierung hier restriktiver sind.

    Was machen wir falsch in der Schweiz und in Europa?
    1. zeigen sich die Effekte der Massnahme erst 2 Wochen nach einsetzten der Massnahmen
    2. haben Korea (aber vorallem Japan) bereits eine völlig andere Kultur und Disziplin. In Asien ist eine Umstellung auf ein solches Pandemie Szenario eine kleinere Umstellung als für uns.

    Ich sag schon immer, die Asiaten sind reilicher als wir zu ihrem Körper.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  10. #1480
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.102

    Standard

    Zitat Zitat von k@rli o. Beitrag anzeigen
    Weil Angstmacherei sprich Dämonisieren deren Prärogativ ist (meinen sie). Für den Umgang mit realen Bedrohungen haben sie kein Konzept, es bleibt ein Häuflein Hilflosigkeit, das sich selbst Mut zuspricht, indem der Aggressor kleingeredet wird.
    Das plus der Glaube, es würde ihren Schäfchen Stärke und Leadership demonstrieren. Das Traurige daran, bei manchen Leuten funktionierts auch.

  11. #1481
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.293

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    https://www.corona-data.ch/

    Ein Hobby IT-ler der es schneller auf die Beine brachte als der Bund, Zahler der Kantone zusammen zutragen.
    Geniesst die Zahlen und STatistiken mit Vorsicht, es handelt sich aber um offiziele Zahlen der Kantone
    Ja, ist hübsch gemacht.

    Die IT des Bundes ist in solchen Fällen vermutlich hoffnungslos überfordert. Ich habe in verschiedenen Abteilungen dort an Projekten mitgearbeitet und das war, gelinde gesagt, eine Qual.
    Dabei könnte man innert kurzer Zeit nützliche Tools zusammenbastelnt. Die sind dann nicht perfekt und evtl. verstossen sie gegen ein paar Datenschutzrichtlinien oder es wird nicht der offizielle IT-Stack eingesetzt AAAABER sie wären nützlich.
    So schreiben alle voneinander ab und es gibt keine vernünftigen offiziellen Zahlen.

  12. #1482
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.115

    Standard

    Zitat Zitat von k@rli o. Beitrag anzeigen
    Weil Angstmacherei sprich Dämonisieren deren Prärogativ ist (meinen sie). Für den Umgang mit realen Bedrohungen haben sie kein Konzept, es bleibt ein Häuflein Hilflosigkeit, das sich selbst Mut zuspricht, indem der Aggressor kleingeredet wird.
    Sie könnten allerdings auch einfach die Angst ausschlachten und für ihre Agenda werben, gegen offenen Grenzen.

    Ich habe eine etwas andere Theorie. Rechtspopulisten gehören meist wirtschaftlich gesehen zur Elite des jeweiligen Landes. Die könnten allerdings massiv unter dem wirtschaftlichen Stillstand leiden und ordentlich Geld verlieren, resp. kein Geld machen. Ich sage nicht, dass dies in jedem Fall so ist, aber sicherlich ein Gedanke wert.



    Vor allem ab 3.15 sehr interessant. Sprichwörtlich kapitalistischer Todeskult.

    Edit1: Der Typ ist übrigens nicht einfach so ein Eric Weber sondern hat Regierungsverantwortung im grössten Bundesstaat der USA.

    Edit2: Was vielleicht auch noch dazu kommt ist ein gewisser religiöser Fundamentalismus: "Der Mensch ist Gottes Gewalt ausgesetzt blablabla.. immer ein gutes Argument, für Nichtstun.
    Geändert von Konter (25.03.2020 um 12:15 Uhr)
    Nid füre Lohn, für d'Region

  13. #1483
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.400

    Standard

    Herrjemine, do wird d Queen nod so amused si. Dr Prinz Charly duet hueschte und het Corona. E Drama sach ich dir!
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  14. #1484
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.115

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    https://www.corona-data.ch/

    Ein Hobby IT-ler der es schneller auf die Beine brachte als der Bund, Zahler der Kantone zusammen zutragen.
    Geniesst die Zahlen und STatistiken mit Vorsicht, es handelt sich aber um offiziele Zahlen der Kantone
    Also wenn man diesen Daten glauben darf, ist durchaus der Beginn einer Abflachung der Kurve zu beobachten. Während sich die Zahlen vom 17.-20. März mehr als verdoppelt haben (Faktor 2.4) so haben sich im gleichen Zeitraum die Zahlen in den letzten 3 Tagen weniger als verdoppelt (Faktor 1.3).
    Nid füre Lohn, für d'Region

  15. #1485
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.185

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Bin bereit zum lernen.... ausnahmsweise komplett Ernst gemeint.
    Es war keine gegen Dich gerichtete Anregung - die Begriffe werden medial munter vertauscht.
    Es gilt immer ein bestimmter Zeitraum. Die Mortalität gibt die Todesfälle im Bezug auf die (resp. eine definierte) Anzahl Individuen einer Population an; die fallspezifische Mortalität die Anzahl der Todesfälle wegen einer bestimmten Ursache bezogen auf die (resp. eine definierte Anzahl) Individuen der Gesamtpopulation; die Letalität die Todesfälle wegen einer bestimmten Erkrankung bezüglich der Zahl der Erkrankten; die Morbidität die Anzahl der Erkrankten im Verhältnis zur Gesamtpopulation.
    Etwa so. Man kann mich gerne korrigieren.

  16. #1486
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    158

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Also wenn man diesen Daten glauben darf, ist durchaus der Beginn einer Abflachung der Kurve zu beobachten. Während sich die Zahlen vom 17.-20. März mehr als verdoppelt haben (Faktor 2.4) so haben sich im gleichen Zeitraum die Zahlen in den letzten 3 Tagen weniger als verdoppelt (Faktor 1.3).
    eine tendenz in diese richtung ist zu erkennen, ja. wäre sehr zu begrüssen.

    allerdings ist das wochenende mit drin, da hatten wir schon zuvor immer eine tiefere anzahl neu gemeldeter infizierter.

    man muss wohl noch etwas abwarten und vor allem ganze wochen als vergleich nehmen bevor man rückschlüsse ziehen kann.


    edit:

    wir haben jetzt also statistisch gesehen am meisten infizierte pro einwohner weltweit. aber was bedeutet das wirklich?

    haben wir mehr getestet?
    haben wir im vergleich effektiv eine sehr sehr hohe dichte an infizierten?

    schwer zu sagen finde ich.
    Geändert von ayrton_michael_legends (25.03.2020 um 13:31 Uhr)

  17. #1487
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand erklären weshalb vor allem Rechtspopulisten das Virus verharmlosen/ kleinreden?
    Das machen die noch bis zum Kipppunkt der öffentlichen Meinung. Danach war das Virus schon immer das Hauptproblem, alle anderen schuld und ganz drastische Massnahmen nötig, die nur per Dekret und unter Aushebelung aller normalen Gewaltentrennung möglich sind.

  18. #1488
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Also wenn man diesen Daten glauben darf, ist durchaus der Beginn einer Abflachung der Kurve zu beobachten. Während sich die Zahlen vom 17.-20. März mehr als verdoppelt haben (Faktor 2.4) so haben sich im gleichen Zeitraum die Zahlen in den letzten 3 Tagen weniger als verdoppelt (Faktor 1.3).
    BS meldet heute 50 Fälle mehr und somit neu etwas mehr als 460 Personen. Etwa gleich viel wie von Samstag auf Sonntag
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  19. #1489
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.795

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Also aktuell ist der Leerstand in den Spitälern immer noch so gross, dass wir Patienten aus den Nachbarländern aufnehmen.
    Zitat Zitat von Kurtinator Beitrag anzeigen
    Was absolut zu begrüssen ist. Jedes Leben zählt!
    Natürlich - wir nehmen 6 Elsässer auf und im Gegenzug blockiert uns Frankreich die Atemschutzmasken. Danke für gar nichts - das ist mal richtig gelebte Solidarität

  20. #1490
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.293

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Es war keine gegen Dich gerichtete Anregung - die Begriffe werden medial munter vertauscht.
    Es gilt immer ein bestimmter Zeitraum. Die Mortalität gibt die Todesfälle im Bezug auf die (resp. eine definierte) Anzahl Individuen einer Population an; die fallspezifische Mortalität die Anzahl der Todesfälle wegen einer bestimmten Ursache bezogen auf die (resp. eine definierte Anzahl) Individuen der Gesamtpopulation; die Letalität die Todesfälle wegen einer bestimmten Erkrankung bezüglich der Zahl der Erkrankten; die Morbidität die Anzahl der Erkrankten im Verhältnis zur Gesamtpopulation.
    Etwa so. Man kann mich gerne korrigieren.
    Habe ich auch nicht so verstanden. Ich war mir nicht bewusst, dass ich diese Begriffe falsch verwendet habe.

    Merci.

  21. #1491
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.795

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Also wenn man diesen Daten glauben darf, ist durchaus der Beginn einer Abflachung der Kurve zu beobachten. Während sich die Zahlen vom 17.-20. März mehr als verdoppelt haben (Faktor 2.4) so haben sich im gleichen Zeitraum die Zahlen in den letzten 3 Tagen weniger als verdoppelt (Faktor 1.3).
    Kann man aber nicht - weil die Daten extrem Lückenhaft sind z.B. fehlen die Daten von VD von gestern und heute welche die mit abstand meisten Fälle hat. Ausserdem hat das BAG bereits reagiert und gesagt, dass die Daten nicht stimmen und Tode teilweise doppelt gemeldet werden (z.B. weil ein Patient in Muttenz wohnt aber in Basel im Spital stirbt und somit 2x gemeldet werden) - deswegen auch die höheren Todeszahlen von dieser Homepage im Vergleich zum BAG

  22. #1492
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.795

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Wie kommst du zu diesen Aussagen? Tatsache ist doch, dass ein Grossteil der frühen Fälle in Schulen und Universitäten festgestellt wurden und nicht in Behindertenwerkstätten oder Altersheimen. Leute mit Vorerkrankungen wissen zudem seit Jahren, wie wichtig die richtige Hygiene für ihre Gesundheit ist. Kinder und Jugendliche haben dafür Null Gespür. Und ja, noch vor zehn Tagen habe ich (ergebnislos) Diskussionen mit Kindern und Jugendlichen geführt, dass sie doch die 2 Meter Abstand zu mir einhalten sollten. Selbst heute ist eine junge Velofahrerin auf dem Trottoir in knappem Abstand an mir als Fussgänger vorbeigefahren obwohl die Strasse daneben leer war.
    Das ist eine Aussage des BAG und ich glaube kaum, dass wir Kinder an Universitäten finden. Wenn ich von Kindern spreche dann von Kindern, also nicht von Erwachsenen oder Pupertierenden. Darum sind übrigens die Kitas an den meisten Orten auch noch offen (unter anderem) - die Aussage der spezialisten war, dass Kinder das Virus kaum weiter geben

  23. #1493
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Kann man aber nicht - weil die Daten extrem Lückenhaft sind z.B. fehlen die Daten von VD von gestern und heute welche die mit abstand meisten Fälle hat. Ausserdem hat das BAG bereits reagiert und gesagt, dass die Daten nicht stimmen und Tode teilweise doppelt gemeldet werden (z.B. weil ein Patient in Muttenz wohnt aber in Basel im Spital stirbt und somit 2x gemeldet werden) - deswegen auch die höheren Todeszahlen von dieser Homepage im Vergleich zum BAG
    Tote ja. Das Problem hat das BAG aber auch.
    Gemeldete Fälle werden i.R. vom Spital an den dazugehörigen Kanton gemeldet.
    Ganz ehrlich interessieren mich die Tote sehr wenig. Tragisch ja aber um einen Trend ausfindig zumachen helfen nur die Neuansteckungen.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  24. #1494
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.420

    Standard

    Zitat Zitat von Nii Beitrag anzeigen
    Südkorea, ein Land mit 51 Mio. Einwohnern, hat es geschafft, die Verbreitung nach ca. 9000 Infektionen mehr oder weniger zu stoppen (weniger als 100 Neuinfektionen täglich) und das ohne Lockdowns und weitgehend ohne Schliessungen von Restaurants, Einkaufszentren, Schulen etc.

    Die Schweiz mit nur 8 Mio. Einwohnern hat Südkorea bereits überholt was die Anzahl Infektionen anbelangt und eine Verlangsamung der Verbreitung des Virus is nicht abzusehen (1000-2000 Neuinfektionen täglich), und dass obwohl die Massnahmen der Regierung hier restriktiver sind.

    Was machen wir falsch in der Schweiz und in Europa?
    Definiere aus welcher Perspektive es falsch ist.

    Aus Wikipedia
    • Die Staatsanwaltschaft wurde aufgefordert gegen 12 Führer einer sektenähnlichen christlichen Gemeinde in Daegu Anklage wegen Mordes zu erheben. Dies, weil eine bereits fiebrige Anhängerin vier Gottesdienste besuchte. In der südkoreanischen Öffentlichkeit entlud sich viel Ärger; und eine Petition, die das Verbot der Shincheonji-Gemeinschaft forderte, sammelte bis zum 25. Februar 2020 mehr als eine halbe Million Unterstützerunterschriften.
    • Mit der Ausweitung der Epidemie entschlossen sich etwa 180 Hochschulen und Universitäten in ganz Südkorea, den anstehenden Semesterbeginn zu verschieben. Etwa 80 % der Einrichtungen nahmen eine Verschiebung um zwei Wochen vor.
    • Apps und Webseiten, die vor Orten warnen, an denen sich die Infizierten nachweislich (mit ihrem Smartphone) aufgehalten haben. Die Datenschutz-Rechtslage erlaubt der Regierung dort, die Telefonnummer der am Virus erkrankten Personen in Erfahrung zu bringen und auch die GPS-Daten auszuwerten und anonymisiert zu veröffentlichen.[16] Diese Verfahrensweisen, die dazu führen können, dass das Privatleben einzelner Personen in der Öffentlichkeit regelrecht exponiert wird, stießen auch auf Kritik. Zwar werden die Infizierten und deren Wohnadressen in den Warnmeldungen nicht namentlich genannt, jedoch war es in Einzelfällen wiederholt möglich aufgrund der Umstände die Identität aufzudecken.
    • Die im internationalen Vergleich außerordentlich niedrige Letalität der Epidemie in Südkorea sei vorrangig auf die großflächige Testung von Risikopersonen zurückzuführen.
    • Contact Tracing mit hohem Personalaufwand. (nicht in Wikipedia erwähnt).



    In der öffentlichen Wahrnehmung wird die Pandemie sehr ernst genommen. Institutionen handeln richtig (Unis) oder spüren den Ärger der Bevölkerung (Glaubensgemeinschaft). Man schreckt nicht vor der Veröffentlichung von individuellen Bewegungsprofilen ab. Gezielte Testung der Risikogruppen. Wir wohl eine Kombination gewesen sein.

    Falsch oder richtig hängt von der Werteperspektive ab. Rein epidemiologisch gesehen, lief in Südkorea vieles besser. Sehr gut finde ich das Mitdenken der Hochschulen und Unis, der Bevölkerung allgemein. Wir haben pro Kopf anscheinend ähnlich oder mehr Tests als Südkorea, wahrscheinlich habe sie diese effizienter eingesetzt. SK: Vorsorgliche Tests in der vulnerablen Gruppe / CH: Tests zur Bestätigung der Infektion. Contact Tracing haben wir anfangs auch gemacht, waren aber weniger effizient und konnten es weniger lange aufrecht halten. Wir hatten viele vereinzelte Importeure. Südkorea hatte mehr Manpower dafür abgestellt, konnte auf die GPS Daten zurückgreifen und konnte sich auf einen einzigen riesigen Herd konzentrieren (weniger andere Importeure).

    Was ich aber fragwürdig finde ist, dieses Sündenbock Definieren, die scharfe Verurteilung von Ansteckung (Anklage wegen Mord?), Datenschutz (veröffentlichen?). Diese Punkte finde ich von der Schweiz oder Europa besser gelöst.

    Dass die SK Bevölkerung den Virus besser einschätzen konnte als wir und sich darum bereitwilliger Massnahmen annahm und umsetzte ist sicher ein Punkt. Was in SK sicher besser lief, ist ihr vorausschauendes Vorgehen, aber durch die Nähe zu den letzten grossen Krankheitsausbrüche, haben sie dort bestimmt mehr Erfahrung und Expertise aufgebaut.
    Wir konnten den Virus schlecht einschätzen, sträubten uns gegen die Massnahmen. Auch das BAG wollte erst sicherstellen, dass es hier innerhalb der CH zu einer Ansteckung kam. Was angesichts des sonst übertriebenen Alarmismus der WHO (Schweine- oder Vogelgrippe) aber nicht wundert. Ja, wir wollten erst den Beweis, dass es eine Pandemie ist, hatten länger um daran zu glauben, aber ab da wurde aus meiner Sicht richtig gehandelt. Aber wer dem BAG hieraus einen Fehler konstruiert, ist Teil des Problem: Wenn man keine Fehler machen darf, braucht man erst den Beweis. Das gibt eine Zeitverzögerung.
    Vormals rot|blau

  25. #1495
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.795

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Tote ja. Das Problem hat das BAG aber auch.
    Gemeldete Fälle werden i.R. vom Spital an den dazugehörigen Kanton gemeldet.
    Ganz ehrlich interessieren mich die Tote sehr wenig. Tragisch ja aber um einen Trend ausfindig zumachen helfen nur die Neuansteckungen.
    Die Todeszahlen sagen aber mehr aus - z.B. werden muttmasslich junge infizierte einfach angewiesen zu Hause zu bleiben und sich nicht zu testen (habe gerade 2 Kollegen die wohl Corona haben und zu hause sind) und somit erscheinen die in keiner Statistik, wären sie aber im Spital und sterben daran, dann schon...

  26. #1496
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.115

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Kann man aber nicht - weil die Daten extrem Lückenhaft sind z.B. fehlen die Daten von VD von gestern und heute welche die mit abstand meisten Fälle hat. Ausserdem hat das BAG bereits reagiert und gesagt, dass die Daten nicht stimmen und Tode teilweise doppelt gemeldet werden (z.B. weil ein Patient in Muttenz wohnt aber in Basel im Spital stirbt und somit 2x gemeldet werden) - deswegen auch die höheren Todeszahlen von dieser Homepage im Vergleich zum BAG
    Auch wenn man die Zahlen der Tage 17.-20. März und 20.-23. März vergleicht, zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Und da müssten die Daten ja vollständig sein.

    Aber natürlich sind dies nichts mehr als Beobachtungen aus kurzen Zeitabständen. Jetzt muss man sicherlich noch zuwarten, um fundierte Aussagen zu machen.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  27. #1497
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.420

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    https://www.corona-data.ch/

    Ein Hobby IT-ler der es schneller auf die Beine brachte als der Bund, Zahler der Kantone zusammen zutragen.
    Geniesst die Zahlen und STatistiken mit Vorsicht, es handelt sich aber um offizielle Zahlen der Kantone
    Es wäre Aufgabe der Kantone, ihre Zahlen an den Bund weiterzuleiten. Dass die Kantone andere offizielle Zahlen veröffentlichen, als sie weiterleiten ist wäre etwas, dass ich hinterfragen würde. Dass der Bund andererseits mit der Herausgabe von Zahlen zurückhaltender ist, hängt vor allem daran, dass die Medien noch immer maximale Aufmerksamkeit (sprich fette Schlagzeilen) generieren wollen. Daher tendieren sie, die Zahlen diesem Zweck zu unterordnen. Der BR möchte aber inhaltlichen Kontext schaffen, um die Zahlen verständlicher zu machen. Das meint er vor allem damit, dass die Zahlen für die Medien aufbereitet werden müssen. Nicht bloss eine schöne Grafik.

    Aber ich finde diese Seite toll gemacht.
    Vormals rot|blau

  28. #1498
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.420

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Sie könnten allerdings auch einfach die Angst ausschlachten und für ihre Agenda werben, gegen offenen Grenzen.

    Ich habe eine etwas andere Theorie. Rechtspopulisten gehören meist wirtschaftlich gesehen zur Elite des jeweiligen Landes. Die könnten allerdings massiv unter dem wirtschaftlichen Stillstand leiden und ordentlich Geld verlieren, resp. kein Geld machen. Ich sage nicht, dass dies in jedem Fall so ist, aber sicherlich ein Gedanke wert.

    Video

    Vor allem ab 3.15 sehr interessant. Sprichwörtlich kapitalistischer Todeskult.

    Edit1: Der Typ ist übrigens nicht einfach so ein Eric Weber sondern hat Regierungsverantwortung im grössten Bundesstaat der USA.

    Edit2: Was vielleicht auch noch dazu kommt ist ein gewisser religiöser Fundamentalismus: "Der Mensch ist Gottes Gewalt ausgesetzt blablabla.. immer ein gutes Argument, für Nichtstun.
    Schöne Interpretationen. Gefällt mir. Ich würde es so sagen:

    Die Pandemie führt der Gesellschaft den geringsten Schaden bei, wenn sie sich solidarisch verhält.
    Der Egoismus fürchtet sich davor, dass die Gesellschaft Gefallen an der Solidarität finden könnte und sich von ihm abwendet.

    Diese Schäden für die Nation, sind immer nur finanzieller Natur. Geld hat aber nur Macht, wenn man daran glaubt. Wenn ich der Einzige bin, der daran glaubt, dass mein Hunderternötli ein Zahlungsmittel ist – wird es zum schön bedruckten Papier. Wir brauchen Geld und Geld ist eine gute Sache. Aber die Dynamik um Geld hat sich längst verselbstständigt und ein meiner Ansicht nach ungesundes Mass angenommen. Es müsste wieder die Dimension der Realwirtschaft abbilden, statt ein um sich selbst kreisendes System mit Eigendynamik zu sein.
    Vormals rot|blau

  29. #1499
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.420

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Natürlich - wir nehmen 6 Elsässer auf und im Gegenzug blockiert uns Frankreich die Atemschutzmasken. Danke für gar nichts - das ist mal richtig gelebte Solidarität
    Frankreich hatte zu Beginn mehr Angst. Kriegsrhetorik als Vorbereitung für das Notrecht und somit die Möglichkeit, die Grenzgänger einzuziehen. Die Gesten der Schweiz und von Deutschland, Frankreich zu helfen, hat zu einer gewissen Entspannung geführt. Separate Zollübergänge ausschliesslich für Gesundheitspersonal.

    Das Macron nun direkt Kontakt mit China aufgenommen hat und einen ausserordentlichen G20 Gipfel einberufen will, deute ich als Sicherstellung des Warenflusses. Vermutlich auch Verhinderung von Blockaden (wie seine eigene) oder exorbitanten Zöllen. Erst wenn er weiss, dass alle kooperieren, wird er wohl genügend Mut haben, auf Nachschub zu warten und unsere Masken freizugeben.
    Vormals rot|blau

  30. #1500
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand erklären weshalb vor allem Rechtspopulisten das Virus verharmlosen/ kleinreden?
    In unserer Region hat sich vor allem ein linker Kulturschaffender seit Jahresanfang über das Virus lustig gemacht. Inzwischen hat er für das Rote Kreuz eine Kampagne gemacht, die vor dem Virus warnt. Das nenne ich mal konsequent.

Seite 50 von 56 ErsteErste ... 404849505152 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •