Seite 87 von 94 ErsteErste ... 37778586878889 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.581 bis 2.610 von 2796

Thema: Corona Virus

  1. #2581
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.869

    Standard

    Zitat Zitat von Kurtinator Beitrag anzeigen
    Dito!

    Schon bedenklich was sich an solchen Demos für Gestalten treffen. Da war von den beiden politischen Lagern über Aluhut-Träger, Impfgegner, Esoteriker, Möchtegern Intellektuellen und besorgten "Wir sind das Volk"-Schreiern, alles vertreten.

    Diese Menschen zeigen mit zwei Mittelfingern und einem grossen "Figged euch"-Schrei auf das Gesundheitssystem.
    Das Volk ist tatsächlich bunt gemischt. Leider schafft man es nicht mal eine "kreative" Demo zu machen, bei der Abstand gehalten wird.
    Da stehen soooo viele Menschen mit wenigen cm Abstand zueinander, zweite Welle ahoi!
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  2. #2582
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Das Volk ist tatsächlich bunt gemischt. Leider schafft man es nicht mal eine "kreative" Demo zu machen, bei der Abstand gehalten wird.
    Da stehen soooo viele Menschen mit wenigen cm Abstand zueinander, zweite Welle ahoi!
    An solchen Demos fehlt leider eine etwas abseits stehende Person in Vollmontur, wie sie aktuell auf der IPS getragen wird, und mit einem Schild "See you soon!" in Hànden.
    Geändert von tango (10.05.2020 um 14:31 Uhr)
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  3. #2583
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.869

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    An solchen Demos fehlt leider eine etwas abseits stehende Person in Vollmontur, wie sie aktuell auf der IPS getragen wird, und mit einem Schild "See you soon!" um den Hals.
    Geile Idee! Am besten noch mit einem Stapel Patientenverfügungen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  4. #2584
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.513

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Das Volk ist tatsächlich bunt gemischt. Leider schafft man es nicht mal eine "kreative" Demo zu machen, bei der Abstand gehalten wird.
    Da stehen soooo viele Menschen mit wenigen cm Abstand zueinander, zweite Welle ahoi!
    Man kann eigentlich viel während der Corona Zeit machen. Aber den Abstand nicht einhalten ist Darwin. Und ob es Schweden grad so gut geht wie der Schweiz ... naja...

    Die zweite Welle wird kommen. Nicht weil der Bund nicht das richtige tut. Sondern weil wir einfach viel zuviele Arschlöcher im Land haben.

  5. #2585
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    201

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Man kann eigentlich viel während der Corona Zeit machen. Aber den Abstand nicht einhalten ist Darwin. Und ob es Schweden grad so gut geht wie der Schweiz ... naja...

    Die zweite Welle wird kommen. Nicht weil der Bund nicht das richtige tut. Sondern weil wir einfach viel zuviele Arschlöcher im Land haben.
    in DE gab es eine demo mit 10'000 bunt gemischten teilnehmern, glaub in stuttgart wenn ich mich nicht täusche.
    da sind wir mit den paar nasen noch gut bedient. vollidiotisch bleibt es natürlich trotzdem.

    das dümmste an dieser art von idioten versammlung ist, dass von aluhüten, 5G, gates, anarchisten, linken, ökos, esoterikern, rechten usw. alles dabei ist. dadurch gerät der sinn einer demo gegen den entzug gewisser grundrechte (was noch einigermassen verständlich wäre dagegen zu demonstrieren, mit 2m abstand versteht sich) total in den hintergrund. schlimmer noch, wird sogar ins lächerliche gezogen.

    warum werden solche ansammlungen nicht konsequent auseinandergetrieben und aufgelöst?
    STAYTHEFUCKSAFE!!!

    ... erkennt die gefährlichkeit des virus aber lasst euch nicht von all den unseriösen prognosen der experten verunsichern...

    ... eine kurz- oder mittelfristige lösung dieser pandemie und infodemie ist utopisch...

  6. #2586
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen

    warum werden solche ansammlungen nicht konsequent auseinandergetrieben und aufgelöst?
    Weil wir viel zu viele Entscheidungsträger haben, die ihren geistigen Horizont wegen dem Alterungsprozess längst überschritten haben.

    Manche können aktuell ja nicht mal ihr eigenes Sprachzentrum (Gehirn) koordinieren. Wie bitte sollen sie so in der Lage sein, zb. die Polizeiorgane vernünftig zu koordinieren.

    Dazu diese verfickte Weicheiermentalität: Wir haben ja um Einhaltung gebeten - also waschen wir unsere Hände in Unschuld. *indietischkantebeisse*
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  7. #2587
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Geile Idee! Am besten noch mit einem Stapel Patientenverfügungen.
    Daumen hoch
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  8. #2588
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    warum werden solche ansammlungen nicht konsequent auseinandergetrieben und aufgelöst?
    Es gibt den Rechtsgrundsatz der Verhältnismässigkeit. Wenn unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln demonstriert wird unterscheidet sich das nicht wirklich von der Schlange vor dem Baumarkt. Oder der Nutzung des öffentlichen Verkehrs.
    Man soll überall zur Einhaltung der sinnvollen Regeln auffordern. Aber "Auseinandertreiben" und "Auflösen"? Gut, immerhin hast du keine Einkesselung gefordert.

  9. #2589
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.439

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    warum werden solche ansammlungen nicht konsequent auseinandergetrieben und aufgelöst?
    Das wäre nur Wasser auf ihre Mühlen. Lässt man sie gewähren, stellen sie zwar eine geringe Gefährdung dar, wirken im Gegenzug aber auch ein wenig paranoid. Würde man konsequent dagegen vorgehen und sie auseinander treiben, bestätigte man nur ihre befürchtete unverhältnismässige Beschränkung der Grundrechte, entsprechend würde der Widerstand wachsen.

    Das Verhalten der Behörden war deeskalierend und verhältnismässig.
    Vormals rot|blau

  10. #2590
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    201

    Standard

    mal wieder eine meldung aus einem spital (diesmal von einem arzt aus dem spital schaffhausen, eigentlich nur sehr geringfügig von covid-19 betroffen):

    "beängstigend, wenn selbst ansonsten gesunde u30-jährige manchmal beatmet werden müssen".


    mittlererweile bin ich sehr vorsichtig mit den ganzen experten prognosen geworden.
    die aussagen der ärzte aus verschiensten spitälern der welt gleichen sich aber immer wieder. auch betreffend jüngeren patienten.
    STAYTHEFUCKSAFE!!!

    ... erkennt die gefährlichkeit des virus aber lasst euch nicht von all den unseriösen prognosen der experten verunsichern...

    ... eine kurz- oder mittelfristige lösung dieser pandemie und infodemie ist utopisch...

  11. #2591
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.281

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    mal wieder eine meldung aus einem spital (diesmal von einem arzt aus dem spital schaffhausen, eigentlich nur sehr geringfügig von covid-19 betroffen):
    "beängstigend, wenn selbst ansonsten gesunde u30-jährige manchmal beatmet werden müssen".
    mittlererweile bin ich sehr vorsichtig mit den ganzen experten prognosen geworden.
    die aussagen der ärzte aus verschiensten spitälern der welt gleichen sich aber immer wieder. auch betreffend jüngeren patienten.
    Risikofaktor Übergewicht ??

  12. #2592
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    201

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Risikofaktor Übergewicht ??
    ist natürlich möglich. ebenso rauchen. ebenso einfacher gut eingestellter hoher blutdruck.

    nehme an, ein patient würde trotzdem als "ansonsten gesund" gelten bei einer oder mehreren dieser vorbelastungen.
    diese annahmen können, müssen aber nicht zutreffen.

    sogar bei überstandenen krebserkrankungen sind sich die ärzte nicht einig, ob jemand dann als "ansonsten gesund" gilt bezüglich covid-19.


    edit: sollte ein solcher "ansonsten gesunder" patient mit einer oder mehreren dieser vorbelastungen aber an covid-19 sterben, wird sicherlich angeführt er habe an einer oder mehreren vorerkrankungen gelitten. ein mehrschneidiges schwert findest du nicht?

    man sieht also, es ist möglich, dasselbe verschieden aufzuführen/einzusetzen. je nach bedarf. soviel dazu.
    Geändert von ayrton_michael_legends (10.05.2020 um 20:12 Uhr)
    STAYTHEFUCKSAFE!!!

    ... erkennt die gefährlichkeit des virus aber lasst euch nicht von all den unseriösen prognosen der experten verunsichern...

    ... eine kurz- oder mittelfristige lösung dieser pandemie und infodemie ist utopisch...

  13. #2593
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.869

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Das wäre nur Wasser auf ihre Mühlen. Lässt man sie gewähren, stellen sie zwar eine geringe Gefährdung dar, wirken im Gegenzug aber auch ein wenig paranoid. Würde man konsequent dagegen vorgehen und sie auseinander treiben, bestätigte man nur ihre befürchtete unverhältnismässige Beschränkung der Grundrechte, entsprechend würde der Widerstand wachsen.

    Das Verhalten der Behörden war deeskalierend und verhältnismässig.
    Wie genau beurteilst du die geringe Gefährdung? Auf dem Bild ist zu sehen dass viele Menschen mit überhaupt keinem Abstand zueinander stehen. Das ist für mich im Moment eine grosse Gefahr.
    Es braucht nur einen Infizierten, der steckt 10 Menschen an, diese halten sich generell ja auch nicht an die Regeln, stecken auch wieder 4 Leute an, zack, die exponentielle zweite Welle rollt.

    Zudem ist eine Versammlung über 5 Personen strafbar. Ergo wäre es legitim alle Demonstranten zu büssen. Die Eltern die ihre Kinder für die Demo missbrauchen sollen gleich x-fach bezahlen, widerlich!

    Es gibt andere Formen zu protestieren. Mit Abstand. Petitionen. Kontakt zu seinen National- und Ständeräten suchen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  14. #2594
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.313

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Wie genau beurteilst du die geringe Gefährdung? Auf dem Bild ist zu sehen dass viele Menschen mit überhaupt keinem Abstand zueinander stehen. Das ist für mich im Moment eine grosse Gefahr.
    Es braucht nur einen Infizierten, der steckt 10 Menschen an, diese halten sich generell ja auch nicht an die Regeln, stecken auch wieder 4 Leute an, zack, die exponentielle zweite Welle rollt.

    Zudem ist eine Versammlung über 5 Personen strafbar. Ergo wäre es legitim alle Demonstranten zu büssen. Die Eltern die ihre Kinder für die Demo missbrauchen sollen gleich x-fach bezahlen, widerlich!

    Es gibt andere Formen zu protestieren. Mit Abstand. Petitionen. Kontakt zu seinen National- und Ständeräten suchen.
    Wie Lälle schon geschrieben hat, das gibt ihnen nur Aufwind. Einfach igonieren und nicht über "diese" Menschen reden. und jeder der behauptete er war da; Auf dem Absatzkehrt machen und nie wieder was mit "dieser" Person zutun haben.
    Geändert von LordTamtam (11.05.2020 um 12:44 Uhr)
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  15. #2595
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.281

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Wie Lälle schon geschrieben hat, das gibt ihnen nur Aufwind. Einfach igonieren und nicht über diese "Menschen" reden. und jeder der behauptete er war da; Auf dem Absatzkehrt machen und nie wieder was mit dieser "Person" zutun haben.
    Es sind immer noch Menschen.
    Wieder mal ein Hinweis darauf, dass man wirklich viel Geld und Einsatz in die Bildung investieren sollte.

  16. #2596
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    316

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Man kann eigentlich viel während der Corona Zeit machen. Aber den Abstand nicht einhalten ist Darwin. Und ob es Schweden grad so gut geht wie der Schweiz ... naja...

    Die zweite Welle wird kommen. Nicht weil der Bund nicht das richtige tut. Sondern weil wir einfach viel zuviele Arschlöcher im Land haben.
    Vegleich Schweiz - Schweden:
    Stand 11.05.2020:
    Schweiz
    Fälle: 30'305
    Tote: 1'538
    Geheilt: 26'600
    Neuansteckung am 09.05.2020: 44
    Schweden
    Fälle: 26'322
    Tote: 3'225
    Geheilt 4'971
    Neuansteckungen am 08.05.2020 : 642 (letzter Datensatz - Unterscheidet sich vom Schweizer Datum !!)
    Quelle: COVID-19 pandemic data
    Warten wir mal ab und hoffen das Schweden nicht einen hohen Preis für deren Strategie bezahlt. Problematisch war von Anfang an, dass man die statistische Risikogruppe (Ü60) schnell identifiziert hatte, jedoch ohne weitere Daten darauf vertraut hatte, dass U60 keine schweren Fälle hat. Das stellt aber darauf ab, dass diese Statistiken dann auch wirklich zutreffend sind und das Virus nicht nachteilig mutiert. Auch hatte kein anderes Land diesen Weg gewählt hatte, es lagen also keine Daten für eine unkontrollierte Durchseuchung der U60-Personen vor. In allen anderen Ländern wurde der Lockdown propagiert.
    Statistiken aus den USA zeigene eine massiv höhere Sterbequote bei U60-Personen. Tragisch ist zu erwähnen, dass z.B. die Opferzahlen aus NYC mehrheitlich in der Bronx aufgetreten sind, also bei ärmeren Schichten die einerseits kein Geld für korrekte medizinische Versorgung haben und andererseits auch gesundheitliche Vorerkrankungen (hauptsächliche Adipositas) aufweisen. So kann man diese Zahlen nicht 1:1 Vergleichen, zeigt aber auf dass gesundheitlich schlecht aufgestellte Bevölkerungen massiv mehr leiden und sterben als gesunde Populationen.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  17. #2597
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.281

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Vegleich Schweiz - Schweden:....
    Warten wir mal die Konsequenzen für die Wirtschaft ab.

  18. #2598
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.440

    Standard

    12:00... Dr Pöbel het si Kneipe zrugg.
    Lägg, het das Bier guet gschmeckt.
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  19. #2599
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.313

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Es sind immer noch Menschen.
    Wieder mal ein Hinweis darauf, dass man wirklich viel Geld und Einsatz in die Bildung investieren sollte.
    sehs gerade.. die " sollten auf diese sein... habs korrigiert, danke dir
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  20. #2600
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    316

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Warten wir mal die Konsequenzen für die Wirtschaft ab.
    Jepp, wir werden sehen. Obwohl ich der Überzeugung bin, das lebende Menschen die besseren Konsumenten sind ....
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  21. #2601
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Vegleich Schweiz - Schweden:
    Stand 2019:

    Schweden: 23 Einwohner pro km2

    Schweiz: 208 Einwohner pro km2

    Die Bevölkerungsdichte ist bei einer Pandemie ein ganz wesentlicher Faktor.

    So betrachtet macht unsere Regierung einen guten Job.
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  22. #2602
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.513

    Standard

    Zitat Zitat von tango Beitrag anzeigen
    Stand 2019:

    Schweden: 23 Einwohner pro km2

    Schweiz: 208 Einwohner pro km2

    Die Bevölkerungsdichte ist bei einer Pandemie ein ganz wesentlicher Faktor.

    So betrachtet macht unsere Regierung einen guten Job.
    Kann man auch relativieren. Im Raum Stockholm bis nach Uppsala dürfte die Bevölkerungsdichte auch gross sein. Und dann noch Göteborg. Was nördlich ist, ist vernachlässigbar. Stockholm hat knapp 1 Mio. Einwohner. Zürich? 400k?

  23. #2603
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Kann man auch relativieren. Im Raum Stockholm bis nach Uppsala dürfte die Bevölkerungsdichte auch gross sein. Und dann noch Göteborg. Was nördlich ist, ist vernachlässigbar. Stockholm hat knapp 1 Mio. Einwohner. Zürich? 400k?
    Kann man weiter relativieren:
    Singapore, Bevölkerungsdichte von 8178 Einwohner pro km2, 20 Corona Tote
    Hongkong, Bevölkerungsdichte von 7096 Einwohner pro km2, 4 Corona Tote
    Malta, Bevölkerungsdichte von 1386 Einwohner pro km2, 5 Corona Tote
    Südkorea, Bevölkerungsdichte von 515 Einwohner pro km2, 256 Corona Tote
    Israel, Bevölkerungsdichte von 384 Einwohner pro km2, 254 Corona Tote
    Geändert von BloodMagic (11.05.2020 um 15:07 Uhr)

  24. #2604
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.439

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Wie genau beurteilst du die geringe Gefährdung? Auf dem Bild ist zu sehen dass viele Menschen mit überhaupt keinem Abstand zueinander stehen. Das ist für mich im Moment eine grosse Gefahr.
    Es braucht nur einen Infizierten, der steckt 10 Menschen an, diese halten sich generell ja auch nicht an die Regeln, stecken auch wieder 4 Leute an, zack, die exponentielle zweite Welle rollt.

    Zudem ist eine Versammlung über 5 Personen strafbar. Ergo wäre es legitim alle Demonstranten zu büssen. Die Eltern die ihre Kinder für die Demo missbrauchen sollen gleich x-fach bezahlen, widerlich!

    Es gibt andere Formen zu protestieren. Mit Abstand. Petitionen. Kontakt zu seinen National- und Ständeräten suchen.
    Du kannst auf die Eigenverantwortung der Bevölkerung setzen und in Kauf nehmen, dass einige diese nicht wahrnehmen. Der Druck fällt geringer aus und die paar Hundert, denen er bereits zu hoch ist, können Dampf ablassen.
    … oder …
    Du kannst der Bevölkerung diese Verantwortung abnehmen und hart durchgreifen, was zwar Demonstrationen verhindert, den Druck aber langfristig erhöht. Dem angestauten Dampf fehlte ein Ventil und die Anzahl der Unzufriedenen nähme zu. Dies führte nur zu noch härteren Massnahmen und noch mehr Druck.

    Das Verhalten der Demonstranten war gefährdend, das streite ich nicht ab. Aber in Anbetracht des aktuellen Infektionsgeschehens und der Anzahl der Demonstranten habe ich diese Gefahr als gering eingestuft. Ich kann das akzeptieren, wenn ich dafür meine Eigenverantwortung behalten darf. Wäre das Infektionsgeschehen dramatischer und/oder wären es zig-Tausende Demonstranten gewesen, wäre die durch dieses Verhalten verursachte Gefahr entsprechend höher einzustufen.

    Mir fällt kein Zacken aus der Krone, wenn ein anderer die innerhalb einer Gesellschaft zumutbare Verantwortungslosigkeit mehr in Anspruch nimmt als ich es selbst tue, solange dies massvoll geschieht. Problematisch wird es erst, wenn es die Kapazität des gesellschaftlich Zumutbaren überschreitet.
    Vormals rot|blau

  25. #2605
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    ...
    Passend zu dieser Diskussion: https://www.watson.ch/international/...elle-ausloesen

  26. #2606
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    316

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Du kannst auf die Eigenverantwortung der Bevölkerung setzen und in Kauf nehmen, dass einige diese nicht wahrnehmen. Der Druck fällt geringer aus und die paar Hundert, denen er bereits zu hoch ist, können Dampf ablassen.
    … oder …
    Du kannst der Bevölkerung diese Verantwortung abnehmen und hart durchgreifen, was zwar Demonstrationen verhindert, den Druck aber langfristig erhöht. Dem angestauten Dampf fehlte ein Ventil und die Anzahl der Unzufriedenen nähme zu. Dies führte nur zu noch härteren Massnahmen und noch mehr Druck.

    Das Verhalten der Demonstranten war gefährdend, das streite ich nicht ab. Aber in Anbetracht des aktuellen Infektionsgeschehens und der Anzahl der Demonstranten habe ich diese Gefahr als gering eingestuft. Ich kann das akzeptieren, wenn ich dafür meine Eigenverantwortung behalten darf. Wäre das Infektionsgeschehen dramatischer und/oder wären es zig-Tausende Demonstranten gewesen, wäre die durch dieses Verhalten verursachte Gefahr entsprechend höher einzustufen.

    Mir fällt kein Zacken aus der Krone, wenn ein anderer die innerhalb einer Gesellschaft zumutbare Verantwortungslosigkeit mehr in Anspruch nimmt als ich es selbst tue, solange dies massvoll geschieht. Problematisch wird es erst, wenn es die Kapazität des gesellschaftlich Zumutbaren überschreitet.
    Bin ich völlig anderer Meinung. Ich denke dass die meisten hier im Forum auch gerne wieder mal etwa Dampf ablassen möchten, einige vielleicht sogar an der Leistungsgrenze sind. Und trotzdem reissen sie sich, im Sinne der Verantwortung gegenüber sich selbst und den Mitmenschen, am Riemen und üben sich in Selbstdisziplin. Sie stellen ihre persönlich Bedürfnisse zurück um Massnahmen umzusetzen welche, wenn richtig beachtet, dazu führen dass wir ALLE früher rauskommen. Dies hier, obwohl aktuell kaum als solches zu erkennen, ist ein Fussball-Fanforum. Wir alle möchten wieder einmal eine Schlacht zu St.Jakob sehen, mit Blut, Schweiss und Bier. Aber wir verzichten, weil es sinnvoll und notwendig ist.

    Und dann gibt es jene Arschlöcher wie diese am Samstag. Wäre ihnen die Decke auf den Kopf gefallen, wäre ein Spaziergang im Wald oder ein Joggingrunde dringelegen. Oder 2 Tage warten und wieder mal ein Bier hinter die Binde giessen. Aber darum gings nicht. Man musste sich in zivilen Ungehorsam üben, musste unbedingt wahrgenommen werden, musste unbedingt sich und andere gefärden weil ... ja warum eigentlich? Damit man sein Schildchen mit Verschwörungstheorie X hochhalten kann? Damit man wieder mal mitteilen kann, das man dann im Fall gegen das Impfen ist? Das man Bill Gates durchschaut hat? Welche Botschaft genau hatten die drei meditierenden Filzläuse? Welche wichtige Mitteilung musste der halbnackte Depp mit etwas Fell bedeckt und durchlöchertem Stahlhelm den genau loswerden? Das ihm der böse Staat die Meinungs- und Versammlungsfreiheit wegnehmen will? Die Diktatur um die Ecke ist? Wir bald in einem System à la Nordkorea leben?

    Im besten Fall war es ein Sturm im Wasserglas, im schlechtesten der Auftakt für ein Aufflammen der Neuinfektionen und eventuell wieder notwendige Einschränkungen für ALLE. Du sprichst von zumutbarer Verantwortungslosigkeit, he da bin ich völlig bei dir. Die Gesetze etwas beugen wo niemand zu schaden kommt? Völlig in Ordnung. Beispielsweise am Rhein einen Kiffen, tut niemandem weh, deine kleine Insel des zivilen Ungehorsams sein dir gegönnt. Das am Samstag war aber Verantwortungslosigkeit die ich nicht zu tolerieren bereit bin. Sorry ich bin der persönlichen Meinung das Feuer nicht schadet sondern reinigt, ist es demzufolge richtig wenn ich den Demonstranten morgen die Hütte anzünde? Wohl kaum. Und genau das sind diese Kleingeister, ideologische Brandstifter die einfach nicht fähig sind klar zu denken. Und wenn man sich unmündig verhält, ist der Staat in der Pflicht.
    Geändert von Lusti (12.05.2020 um 09:36 Uhr)
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  27. #2607
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.313

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    .....
    Du sprichst mir aus dem tiefsten inneren meiner Gedanken.
    Absolutes Word und zu 100% einverstanden mit allem!
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  28. #2608
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    2.008

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Du sprichst mir aus dem tiefsten inneren meiner Gedanken.
    Absolutes Word und zu 100% einverstanden mit allem!
    Dito! Kann mich nur anschliessen.

    Viele dieser Menschen meinen empathisch zu sein. Mit ihrem Verhalten werden aber die körperlich Schwachen in der Gesellschaft mit Füssen getreten.
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  29. #2609
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    745

    Standard

    Man muss das doch mal sagen dürfen...

    https://scontent.fzrh3-1.fna.fbcdn.n...a5&oe=5EE04751

    (von Ralf König / 12.5.20)
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann." (Samuel L. Clemens)

  30. #2610
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.439

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Bin ich völlig anderer Meinung. Ich denke dass die meisten hier im Forum auch gerne wieder mal etwa Dampf ablassen möchten, einige vielleicht sogar an der Leistungsgrenze sind. Und trotzdem reissen sie sich, im Sinne der Verantwortung gegenüber sich selbst und den Mitmenschen, am Riemen und üben sich in Selbstdisziplin. Sie stellen ihre persönlich Bedürfnisse zurück um Massnahmen umzusetzen welche, wenn richtig beachtet, dazu führen dass wir ALLE früher rauskommen. Dies hier, obwohl aktuell kaum als solches zu erkennen, ist ein Fussball-Fanforum. Wir alle möchten wieder einmal eine Schlacht zu St.Jakob sehen, mit Blut, Schweiss und Bier. Aber wir verzichten, weil es sinnvoll und notwendig ist.

    Und dann gibt es jene Arschlöcher wie diese am Samstag. Wäre ihnen die Decke auf den Kopf gefallen, wäre ein Spaziergang im Wald oder ein Joggingrunde dringelegen. Oder 2 Tage warten und wieder mal ein Bier hinter die Binde giessen. Aber darum gings nicht. Man musste sich in zivilen Ungehorsam üben, musste unbedingt wahrgenommen werden, musste unbedingt sich und andere gefärden weil ... ja warum eigentlich? Damit man sein Schildchen mit Verschwörungstheorie X hochhalten kann? Damit man wieder mal mitteilen kann, das man dann im Fall gegen das Impfen ist? Das man Bill Gates durchschaut hat? Welche Botschaft genau hatten die drei meditierenden Filzläuse? Welche wichtige Mitteilung musste der halbnackte Depp mit etwas Fell bedeckt und durchlöchertem Stahlhelm den genau loswerden? Das ihm der böse Staat die Meinungs- und Versammlungsfreiheit wegnehmen will? Die Diktatur um die Ecke ist? Wir bald in einem System à la Nordkorea leben?

    Im besten Fall war es ein Sturm im Wasserglas, im schlechtesten der Auftakt für ein Aufflammen der Neuinfektionen und eventuell wieder notwendige Einschränkungen für ALLE. Du sprichst von zumutbarer Verantwortungslosigkeit, he da bin ich völlig bei dir. Die Gesetze etwas beugen wo niemand zu schaden kommt? Völlig in Ordnung. Beispielsweise am Rhein einen Kiffen, tut niemandem weh, deine kleine Insel des zivilen Ungehorsams sein dir gegönnt. Das am Samstag war aber Verantwortungslosigkeit die ich nicht zu tolerieren bereit bin. Sorry ich bin der persönlichen Meinung das Feuer nicht schadet sondern reinigt, ist es demzufolge richtig wenn ich den Demonstranten morgen die Hütte anzünde? Wohl kaum. Und genau das sind diese Kleingeister, ideologische Brandstifter die einfach nicht fähig sind klar zu denken. Und wenn man sich unmündig verhält, ist der Staat in der Pflicht.
    Ich merke gerade, dass ich auf einen Teil zu wenig eingegangen bin. Den Druck und angestauten Dampf beziehe ich auf mehr, als nur die durch die Massnahmen eingeschränkten Freiheiten. Für mich ist es ein Sammelsurium von gesellschaftlichen Entwicklungen, welche den Menschen immer mehr aus dem Blick verlieren. Diese Menschen fühlen sich ungehört, vernachlässigt, abgehängt, in eine Richtung getrieben, die sie nicht gehen wollen und können sich diese Entwicklungen nur noch mit Hilfe von abstrusen Verschwörungstheorien erklären. Ich bin mir sicher, dass sie keine einheitliche Argumentation liefern können, warum sie gegen 5G, Bill Gates, Impfungen, Globalisierung, linke oder rechte Politik oder was auch immer sind. Sie werden sich wohl einzig darin einig sein, dass die Argumente für diese Entwicklungen oft Lügen beinhalten.

    Du hast keine Mühe damit, den Virus einzuschätzen. Dementsprechend kannst du dich damit arrangieren, dich entsprechend zu verhalten. Aber es gibt sehr viele, die sich selbst nur äusserst widerwillig an die Massnahmen und Empfehlungen halten können, weil sie selbst eine andere Vorstellung davon haben, was sie vom Leben erwarten. Sie lechzen förmlich nach einem Grund, sich nicht mehr daran halten zu müssen. Ob es richtig oder falsch ist, sei mal dahin gestellt. Aber dieses Potenzial existiert, das siehst du in diesem Thread.

    Weil ein Virus und seine Auswirkungen nicht direkt sichtbar sind, wie es beispielsweise ein Erdbeben oder Vulkanausbruch wäre, lässt er sich einfacher ignorieren oder verdrängen. Man muss der Wissenschaft glauben, um seine Wirkung zu verstehen oder man kann sich einfach weigern der Wissenschaft zu glauben, weil sie in der Vergangenheit einmal gelogen hat. Kombiniert man dies mit «There's no glory in prevention» und man sieht, wie einfach sich die Auswirkungen des Virus verdrängen lassen.

    Die Grenze zwischen den Narrativen der Verschwörungstheoretiker und beispielsweise jenem, dass der Staat in zu viele Freiheiten eingreift und das individuelle Wohl nicht mehr berücksichtigt, ist leider fliessend.

    Das sind in etwa die Prämissen, von denen ich ausgehe.

    Was ich in meinem Beitrag ausdrücken wollte war, dass ich die Aussicht auf einen Wiederanstieg des Infektionsgeschehens, ausgelöst von ein paar Hundert Demonstranten lieber in Kauf nehme, als die Aussicht auf einen Anstieg der Anzahl Unzufriedenen, welche dem Staat nicht mehr trauen und darum auf die Strasse gehen.

    Ich sehe dieses Potenzial der Zunahme darin, weil die Grenzen so fliessend sind und weil die Pandemie so schwer nachzuvollziehen ist.

    Wenn du die Grenze, ab der der Staat autoritär durchgreifen soll, genau da ziehst, wo es für dich noch stimmt – dass du freiwillig und nicht aus Zwang handelst – musst du davon ausgehen, dass es für viele unterhalb deines Erkenntnisstandes unverständlicher Zwang wird. Und diese nicht verstandenen Zwänge erzeugen den von mir erwähnten Druck. Ich meinte mit «Dampf ablassen» nicht, dem der eigenen Opferbereitschaft einhergehenden Unmut abzubauen. Den gilt es zu ertragen, weil man ihn nachvollziehen und verstehen kann. Ich meinte mit Druck und Dampf den aus nicht nachvollziehbaren Zwängen entspringen Unmut. Denn dieser würde nur das Misstrauen in die Politik erhöhen.

    Eine Demokratie erblüht, wenn der kollektive Erkenntnisstand und das Vertrauen in die Politik hoch sind. Aber man muss davon ausgehen, mal über und mal unter dem Durchschnitt oder Median zu liegen. Zu Gunsten der Gemeinschaft mal ein Opfer zu bringen oder mal einen Zwang auszuhalten. Diese Demonstranten zeigen nur, wie gross die Erkenntnisunterschiede sind, wie viel Mühe es einigen bereitet, neue Sachverhalte einordnen zu können.

    Nobilissa hat die Quintessenz meines Beitrags kürzer gefasst: Es sollte mehr in Bildung investiert werden.
    Und vielleicht sollte man sich dabei auch gleich überlegen, was Bildung denn erfüllen soll. Aus meiner Sicht müsste unsere Bildung die Lernfähigkeit erhalten und erhöhen, nicht nur die Menge des Gelernten.
    Vormals rot|blau

Seite 87 von 94 ErsteErste ... 37778586878889 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •