Seite 159 von 183 ErsteErste ... 59109149157158159160161169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.741 bis 4.770 von 5476

Thema: Corona Virus

  1. #4741
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Soriak Beitrag anzeigen
    Nein, weil keine Maske CO2 zurueckbehalten kann. Sonst wuerden die Maskentraeger innerhalb einer Minute bewusstlos am Boden liegen. Die Aengste bezueglich Ausatmungen sind unbegruendet. Was hingegen wichtiger wird ist die Dentalhygiene... Leute mit Mundgeruch riechen nun halt, was ihre Mitmenschen erdulden mussten.


    Klar ist das verstaendlich! Niemand findet COVID lustig und unterhaltend.

    Ich glaube aber, dass wir den Eigennutzen dieser Massnahmen viel zu wenig beachten. Es geht nicht nur darum, die Alten vor dem Tod zu schuetzen. Es geht auch darum, den Jungen moegliche Langzeitfolgen zu ersparen. Wenn einer mit 20 einen Lungenschaden erleidet, dann hat er 60 Jahre eingeschraenkte Lebensqualitaet. Und nur weil man heute selber nichts davon merkt, heisst es auch nicht, dass es keinen Schaden gab. Beispiel: Diabetes. Merkt man anfangs auch nicht, und ploetzlich ist es nicht mehr so toll.
    Wenn die Langzeitfolgen wirklich so schlimm sind, sind wir sowieso verloren. Ich habe mit Freunden aus einer Studentenstadt gesprochen. Dort ist die "halbe" Uni krank.

    PS: Die Uni hat Angst, nämlich vor den Skandalen in den Medien. Es gab anscheinden einen Ausbruch in der Mensa, welcher schön verschwiegen wurde. Jetzt werden plötzlich alle Mensas geschlossen.
    PPS: Ich wette in vielen Betrieben läuft das ähnlich ab.
    Geändert von boroboro (29.10.2020 um 14:40 Uhr)

  2. #4742
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Ist euch bewusst, dass positiv gestestetes Pflegepersonal (in Spitälern sowie in Altersheimen) nicht in jedem Fall in Quarantäne muss, sonder bei Bedarf trotzdem arbeiten muss? Wieso setzt man nicht dort an? Man hätte diesen Sommer viel Zeit gehabt, eine Lösung zu erarbeiten.

  3. #4743
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Ist euch bewusst, dass positiv gestestetes Pflegepersonal (in Spitälern sowie in Altersheimen) nicht in jedem Fall in Quarantäne muss, sonder bei Bedarf trotzdem arbeiten muss? Wieso setzt man nicht dort an? Man hätte diesen Sommer viel Zeit gehabt, eine Lösung zu erarbeiten.
    Das ist im Aargau so, righty right? Gab grad bei Twitter einige, die deswegen im Ragemode sind, weil ein entsprechendes Mail der Gesundheitsdirektorin aufgetaucht ist.

  4. #4744
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von Soriak Beitrag anzeigen
    Nein, weil keine Maske CO2 zurueckbehalten kann. Sonst wuerden die Maskentraeger innerhalb einer Minute bewusstlos am Boden liegen. Die Aengste bezueglich Ausatmungen sind unbegruendet. Was hingegen wichtiger wird ist die Dentalhygiene... Leute mit Mundgeruch riechen nun halt, was ihre Mitmenschen erdulden mussten.
    Ist das mit dem k.o gehn nicht eine frage der menge?
    Wäre schon spannend zu wissen wie viel oder ob sich die co2 werte im blut überhaupt durch das tragen einer maske über einen längeren zeitraum unterscheiden.
    Eine andere frage wäre wie es mit bakterien, keimen oder sonstigem aussieht, besonders fûr jene spezialisten die tage bis wochenlang mit der selben stoffmaske herumhünnern.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  5. #4745
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Das ist im Aargau so, righty right? Gab grad bei Twitter einige, die deswegen im Ragemode sind, weil ein entsprechendes Mail der Gesundheitsdirektorin aufgetaucht ist.
    Nein ich habs aus einem anderen Kanton aus erster Hand gehört. Wird überall ähnlich sein.

  6. #4746
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Nein ich habs aus einem anderen Kanton aus erster Hand gehört. Wird überall ähnlich sein.
    Sowas müsste doch durchgesickert sein, nicht?

  7. #4747
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tee
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Lalaland
    Beiträge
    1.048

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Sowas müsste doch durchgesickert sein, nicht?
    Steht doch heute gross im Blick.. War im Frühling auch in Basel schon so (zumindest in einigen Spitälern).
    Sali zämme.

  8. #4748
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.243

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Sowas müsste doch durchgesickert sein, nicht?
    Stand sogar im Watson-Ticker. Und da gings um den Aargau.

    Edit: Tee war schneller
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  9. #4749
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    Steht doch heute gross im Blick.. War im Frühling auch in Basel schon so (zumindest in einigen Spitälern).
    Blöck. Dann muss es stimmen. Habe grad danach gesucht aber inmitten von Beiträgen wie "Ist Sperma gut für Gesichtspflege" und Wendler-Shit grad nix gefunden. Aber ja, unmöglich ist es nicht.

    Oder sagt sich ein Spital einfach: lieber ein Risiko eingehen, alle mit Dauermaske und viel Hände waschen arbeiten lassen als zuwenig Personal zu haben und den Laden nicht mehr richtig führen können? Wäre eine Erklärung.

  10. #4750
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Stand sogar im Watson-Ticker. Und da gings um den Aargau.

    Edit: Tee war schneller
    Ja, habe ja oben geschrieben, dass das im Aargau auf Twitter hochkochte und man auch das entsprechende Mail schwarz auf weiss hat.

  11. #4751
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Ist euch bewusst, dass positiv gestestetes Pflegepersonal (in Spitälern sowie in Altersheimen) nicht in jedem Fall in Quarantäne muss, sonder bei Bedarf trotzdem arbeiten muss? Wieso setzt man nicht dort an? Man hätte diesen Sommer viel Zeit gehabt, eine Lösung zu erarbeiten.
    Es kommt darauf, welche Virusmengen nachgewiesen wurden (Anhaltspunkt: cT-Wert) und ob diese für eine Infektion ausreichen und ob die Leute Antikörper haben oder nicht.

  12. #4752
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Gibt es zurzeit eigentlich auch fundierte studien darüber ob man unter der maske kohlendioxid und andere schadstoffe die der körper durch ausatmen versucht abzubauen wieder aufnimmt?
    z.B .: https://mediatum.ub.tum.de/doc/602557/602557.pdf

  13. #4753
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    3.175

    Standard

    Zitat Zitat von Lorenzo von Matterhon Beitrag anzeigen
    Es gibt nicht den einen Experten der alles weiss. Man sollte sich eben eine vielzahl Experten anhören und sich dann selbst ein Bild machen. Selbst denken hat noch nie geschadet.
    Einverstanden

  14. #4754
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2004
    Ort
    Boston
    Beiträge
    372

    Standard

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Wenn die Langzeitfolgen wirklich so schlimm sind, sind wir sowieso verloren. Ich habe mit Freunden aus einer Studentenstadt gesprochen. Dort ist die "halbe" Uni krank.
    Die grosse, grosse Mehrheit der Bevoelkerung ist weiterhin nicht infiziert. Vor ein paar Monaten haette man natuerlich noch mehr Faelle verhindern koennen. Aber es bleibt ein enormer Unterschied, ob nun 20% der Bevoelkerung erkrankt ist oder ob es 75% sind. Schadensminderung ist ein gutes Ziel.

    Zitat Zitat von boroboro Beitrag anzeigen
    Ist euch bewusst, dass positiv gestestetes Pflegepersonal (in Spitälern sowie in Altersheimen) nicht in jedem Fall in Quarantäne muss, sonder bei Bedarf trotzdem arbeiten muss? Wieso setzt man nicht dort an? Man hätte diesen Sommer viel Zeit gehabt, eine Lösung zu erarbeiten.
    Es dauert relativ lange, bis man Leute zu Krankenpflegern ausgebildet hat. Zudem kann jemand, der mit Covid im Spital ist, ja nicht erneut vom Pflegepersonal angesteckt werden. Nuechtern betrachtet reichen die Kapazitaeten einfach nicht fuer die beste Behandlungsqualitaet, die wir uns im Alltag gewohnt sind. Jetzt gibt es halt die best moegliche Behandlung. Und was das bedeutet, wird sich ueber die Zeit auch aendern. Klar kann man heute noch Einzelpatienten mit Helikoptern in andere Spitaeler oder ins umliegende Ausland verlegen. Aber das kann man auch nur machen, wenn es sich um ein paar Einzelfaelle handelt. Wenn man 100-200 Patienten an einem Tag verlegen muss, fehlen die Kapazitaeten.

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Ist das mit dem k.o gehn nicht eine frage der menge?
    Wäre schon spannend zu wissen wie viel oder ob sich die co2 werte im blut überhaupt durch das tragen einer maske über einen längeren zeitraum unterscheiden.
    Eine andere frage wäre wie es mit bakterien, keimen oder sonstigem aussieht, besonders fûr jene spezialisten die tage bis wochenlang mit der selben stoffmaske herumhünnern.
    Ich hab's gleich mal selber mit einem Oximeter getestet. Ohne Maske: 99%. Nach 30 Minuten mit Maske: 99%. Also die Sauerstoffkonzentration im Blut aendert sich mit einer chirurgischen Maske nicht. Bei N95 Masken kann das Schnaufen etwas anstraengender sein, weil man mehr "Druck" braucht -- aber die sind ja fuer den Normalgebrauch auch nicht empfohlen.

    Allgemein verstehe ich Leute mit Stoffmasken nicht. Die sind nicht nur weniger hygienisch, sondern auch weniger effektiv. Eine chirurgische Maske kostet rund 30 Rappen pro Stueck und ist erst noch angenehmer zum Tragen. Schliesslich wurden sie genau fuer diesen Zweck entwickelt. Dass jemand im Etsy Laden nicht zu den gleichen Standards produziert, die Spitaeler erwarten, duerfte ja niemanden ueberraschen.

    edit: und eine Stoffmaske mehrere Tage zu tragen ist etwa so hygienisch, wie wenn man die Unterhosen mehrere Tage traegt. Gibt wohl auch Leute, die das machen, aber...
    Geändert von Soriak (29.10.2020 um 16:13 Uhr)

  15. #4755
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.12.2004
    Ort
    Boston
    Beiträge
    372

    Standard

    Neben den Fallzahlen nehmen nun auch die Todesfaelle zu. Heute 80% mehr als vor 7 Tagen. Und man erinnere sich, die Verdoppelung der erfassten Faelle hat erst vor Kurzem begonnen. Wir haben also noch rund zwei Verdoppelungen vor uns, die wir nicht mehr abwenden koennen. Von heute 31 also auf rund 120 an einem Tag in zwei Wochen. Das bedeutet natuerlich auch, dass die Spitaeler in 2 Wochen 4x so viele Betten fuer COVID Patienten brauchen wie heute.

    Wobei die positive Testrate ja nun bei 28% ist. Die positiven Testresultate unterschaetzen die Faelle also massiv, und somit wohl auch das Wachstum der Faelle. Statt den gemeldeten 10,000 Faellen wuerde ich eher auf 20,000 Faelle schaetzen. Also rund 200 Tote am Montag in einer Woche. Will heissen, auch wenn man jetzt die Todesfaelle rausprojektiert, unterschaetzt man sie wohl, weil die Rate an Neuinfektionen auch schneller ansteigt als sie gemessen wird.

  16. #4756
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.107

    Standard

    jetzt ist klar, warum am Ende der Operationsprogramme die toten Chirurgen reihenweise aus den Sälen abtransportiert werden....

  17. #4757
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    752

    Standard

    Spanien verlängert Notstand bis Mai 2021.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann." (Samuel L. Clemens)

  18. #4758
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von Soriak Beitrag anzeigen
    Neben den Fallzahlen nehmen nun auch die Todesfaelle zu. Heute 80% mehr als vor 7 Tagen. Und man erinnere sich, die Verdoppelung der erfassten Faelle hat erst vor Kurzem begonnen. Wir haben also noch rund zwei Verdoppelungen vor uns, die wir nicht mehr abwenden koennen. Von heute 31 also auf rund 120 an einem Tag in zwei Wochen. Das bedeutet natuerlich auch, dass die Spitaeler in 2 Wochen 4x so viele Betten fuer COVID Patienten brauchen wie heute.

    Wobei die positive Testrate ja nun bei 28% ist. Die positiven Testresultate unterschaetzen die Faelle also massiv, und somit wohl auch das Wachstum der Faelle. Statt den gemeldeten 10,000 Faellen wuerde ich eher auf 20,000 Faelle schaetzen. Also rund 200 Tote am Montag in einer Woche. Will heissen, auch wenn man jetzt die Todesfaelle rausprojektiert, unterschaetzt man sie wohl, weil die Rate an Neuinfektionen auch schneller ansteigt als sie gemessen wird.
    Meine in den USA lebenden Freunde und Bekannten kümmern sich aktuell um den Mist vor der eigenen Türe. Sie suchen Ansprechpartner, damit die USA für sie wieder lebenswert wird.

    Du hingegen müllst uns hier aktuell seit Tagen mit Zahlen zu, die uns eh allen bekannt sind.

    Geilen dich diese Fallzahlen und die zu erwartenden Toten auf? Oder was soll dieses sinnlose, hier auf den grossen Mathematiker machen wollende Getue und die Boulevardpresse nachahmende Profilierungsneurose?

    Think about it !
    Manche Leute spüren den Regen. Andere werden einfach nur nass. (Bob Marley)

  19. #4759
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    361

    Standard

    @soriak: ich schätze deine beiträge. du bringst fakten und vernünftige argumente und ableitungen davon. vielen dank dafür.

    ich habe die geduld, dieses thema vernünftig zu diskutieren, leider verloren. es gibt einfach zu viele egoistische, verblödete idioten.
    STAYTHEFUCKSAFE!!!

    ... erkennt die gefährlichkeit des virus aber lasst euch nicht von all den unseriösen prognosen der experten verunsichern...

    ... eine kurz- oder mittelfristige lösung dieser pandemie und infodemie ist utopisch...

  20. #4760
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    752

    Standard

    Abo-frei!

    Neue Virus-Variante dominiert dank Lockerungen im Reiseverkehr:

    https://www.bazonline.ch/neue-sars-c...a-521991278614
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann." (Samuel L. Clemens)

  21. #4761
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von dasrotehaus Beitrag anzeigen
    jetzt ist klar, warum am Ende der Operationsprogramme die toten Chirurgen reihenweise aus den Sälen abtransportiert werden....
    Offenbar bemerken wir die Reduktion kognitiver Fähigkeiten nicht und halten das bisschen CO2 locker aus ;-)

  22. #4762
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Offenbar bemerken wir die Reduktion kognitiver Fähigkeiten nicht und halten das bisschen CO2 locker aus ;-)
    Wobei deine verlinkte studie sich auf 8 × eine halbe stunde bezieht.
    Allso sofern ich sie richtig interpretiere (habe den text nur ûberflogen) hat man dort in dieser halben stunde höhere co2 werte gemessen, die jeweils wieder nachliessen sobald man die maske wieder abnahm. Ich glaube da stand auch was von ohne körperliche anstrengung und teilnehmer mit gesundem bmi.
    Ob es jetzt zum beispiel ein übergewichtiger man oder astmhatiker über mehrere stunden bei stress und harter arbeit einfach so wegstecken könnte, kann diese studie allerdings nicht beantworten.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  23. #4763
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Offenbar bemerken wir die Reduktion kognitiver Fähigkeiten nicht und halten das bisschen CO2 locker aus ;-)
    ,
    das ist das eine. zudem sind Op-Masken im OP- Betrieb ja nicht luftdicht angelegt. es wäre interessant, diese Daten im realen OP-Betrieb zu überprüfen, verifizieren oder falsifizieren.
    die Verschlechterung der Kognitiven Fähigkeiten müsste ja eigentlich an gehäuften Komplikationen bei längeren Eingriffen Ausdruck finden, wobei die Infektrate nicht aussagekräftig wäre, da die zeitliche Exposition per per se das Infektrisiko beeinflusst.
    das ganze hat aber jetzt nichts mehr mit Sars-CoV2 zu tun.

  24. #4764
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Soriak Beitrag anzeigen
    Schadensminderung ist ein gutes Ziel.
    Ja. Hoffen wir, dass alles gut kommt.

    Zitat Zitat von Soriak Beitrag anzeigen
    Es dauert relativ lange, bis man Leute zu Krankenpflegern ausgebildet hat. Zudem kann jemand, der mit Covid im Spital ist, ja nicht erneut vom Pflegepersonal angesteckt werden. Nuechtern betrachtet reichen die Kapazitaeten einfach nicht fuer die beste Behandlungsqualitaet, die wir uns im Alltag gewohnt sind. Jetzt gibt es halt die best moegliche Behandlung. Und was das bedeutet, wird sich ueber die Zeit auch aendern. Klar kann man heute noch Einzelpatienten mit Helikoptern in andere Spitaeler oder ins umliegende Ausland verlegen. Aber das kann man auch nur machen, wenn es sich um ein paar Einzelfaelle handelt. Wenn man 100-200 Patienten an einem Tag verlegen muss, fehlen die Kapazitaeten.
    Auf der Covid-Station mach das schon Sinn, im Altersheim weniger. Wobei es wohl dort der Fall ist, wenn es einen grösseren Ausbruch gibt. Dann gibts wahrscheinlich sowieso nichts mehr zu retten.

  25. #4765
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    11.006

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Wobei deine verlinkte studie sich auf 8 × eine halbe stunde bezieht.
    Allso sofern ich sie richtig interpretiere (habe den text nur ûberflogen) hat man dort in dieser halben stunde höhere co2 werte gemessen, die jeweils wieder nachliessen sobald man die maske wieder abnahm. Ich glaube da stand auch was von ohne körperliche anstrengung und teilnehmer mit gesundem bmi.
    Ob es jetzt zum beispiel ein übergewichtiger man oder astmhatiker über mehrere stunden bei stress und harter arbeit einfach so wegstecken könnte, kann diese studie allerdings nicht beantworten.
    Du hast gefragt, ob es Studien zum Thema CO2-Anreicherung unter Masken gibt, ich habe Dir eine genannt, die sich ganz schnell via google finden liess. Du wirst vermutlich in irgendeiner der Datenbanken medizinischer Literatur weitere finden.
    Wenn bei gesunden, normalfitten Probanden nach einer halben Stunde Maskentragen die Anreicherung von CO2 im Blut signifikant erhöht ist, dann kannst Du davon ausgehen, dass es bei längerem Tragen / Anstrengung / respiratorischen oder zirkulatorischen oder stoffwechselbedingten Vorbelastungen nicht besser wird. Vielleicht gibt es auch darüber Studien, kannst gerne selber suchen.

    Was möchtest Du nun bezwecken ?
    Mit einem ärztlichen Attest dürfen sich ja Leute von der Maskenpflicht befreien lassen.

    Besser wäre ein gesunder Lebenstil, damit man das Risiko, an diversen Wohlstands- und selbst zugefügten Krankheiten leiden zu müssen, reduziert.

  26. #4766
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    7.357

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen

    Besser wäre ein gesunder Lebenstil, damit man das Risiko, an diversen Wohlstands- und selbst zugefügten Krankheiten leiden zu müssen, reduziert.
    Aber dann kann man niemand Anderen verantwortlich für seinen Gesundheitszustand machen, Du stinkst doch und bist blöd
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  27. #4767
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen

    Was möchtest Du nun bezwecken ?
    Mit einem ärztlichen Attest dürfen sich ja Leute von der Maskenpflicht befreien lassen.

    Besser wäre ein gesunder Lebenstil, damit man das Risiko, an diversen Wohlstands- und selbst zugefügten Krankheiten leiden zu müssen, reduziert.
    Nicht's, hat mich einfach interessiert und hoffte einfach eine antwort zu bekomnen ohne selbst eine studie lesen zu mûssen. Als ich diese studie dan überflog und später dein: ...halten wir dieses bischen locker aus" liess dachte ich einfach ich hacke nochmal nach

    Zu deiner empfehlung schön das wir uns auch mal wieder einig sein können.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  28. #4768
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.338
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  29. #4769
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    7.158

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    24-48h? liegen wir doch heute Donnerstag noch drin oder?
    Und wo ist das Problem überhaupt? zuhause bleiben und warten. Tat ich genau so.
    Letzte Frage: Wieso nicht schon am Montag getested wenn die Symptome seit Sonntag da sind?

    Bei manchen Menschen verstehe ich es nicht, wie sie am Gesellschaftlichen leben ohne Anweisungen teilnehmen können.
    Weil man mittlerweile einen Termin für die Tests braucht und der erste Dienstag Morgen war

    Das Resultat kam mittlerweile. Die Leute die er am Sonntag gesehen hat (Family) und am Samstag (3 Freunde) waren übrigens nicht in Quarantäne. Das muss man erst bei einem positiven befund. Den hat er jetzt und jetzt dürfen die noch 5 Tage in Quarantäne. Waren aber natürlich weiter bei der Arbeit usw.
    Geändert von BloodMagic (29.10.2020 um 22:13 Uhr)

  30. #4770
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    4.148

    Standard

    die franzosen haben ab heute einen (zweiten) harten lockdown.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •