Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 420 von 422

Thema: FC Basel vs. FC St.Gallen - 2.Februar 2020 1600h

  1. #391
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Totomat Beitrag anzeigen
    Hett öpper e stream...?
    Gits e Choreo?

  2. #392
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Zuffi und Frei sind mir persönlich kaum aufgefallen. Und ich achte mich eigentlich auch ziemlich gut auf das Spiel eines "8er's", werte also nicht nur die Trumpässe in die Spitze.

    Zuffi und Frei sind verdiente Spieler die sich unter verschiedenen Trainern durchgesetzt haben. Unsachliche Kritik ist sowieso bei allen Spielern nicht angebracht.

    Aus meiner Sicht ist es aber zur Zeit schon so, dass die beiden eher Teil der Problems als Teil der Lösung sind. Dummerweise fehlen die erprobten Alternativen.

    Man müsste Marchand eine Chance geben, nur mit zwei ZM's spielen und dafür mit zwei Stürmern. Dafür müsste man aber Von Moos eine Chance geben.
    Worin siehst du denn das Problem? Ich sehe es darin, dass sie einige Spielvarianten erschweren, weil die ihnen überhaupt nicht liegen. Jetzt kann man die Lösung darin sehen, dass jeder Spieler so gut für alles geeignet ist, um sich jede Spielvariante offen zu halten. Oder man sieht die Lösung in einer Auswahl von verschieden Spielertypen, um sich verschiedene Spielvarianten offen zu halten. Die erste Variante würde wahrscheinlich sehr teuer werden (wenn man fertige Spieler kauft), im zweiten Fall kann ich mir die beiden als Teil der Lösung vorstellen.

    Dem Rest stimme ich zu.
    Vormals rot|blau

  3. #393
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.809

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Hab meine Antwort wohl zu schreiben angefangen, als du deine editiert hast und nach dem absenden nicht mehr nachgeschaut. Diesen Teil habe ich gestern verpasst.

    Dass du dich sogar über Omlin mehr aufgeregt hast, als über Ademi, lässt mich vermuten, dass dein Ärger von ganz unterschiedlichen Erwartungen an die einzelnen Spieler ausgeht. Ich fand schon, dass Omlin z.T. grosses Risiko einging, aber es zahlte sich in den meisten Fällen aus. Ich fand auch seine Abspiele meistens schnell genug, wenn sich vorne was anbot. Seine Reflexe waren hervorragend. Dass er kurz vor dem letzten Tor den Ball noch von der Linie kratzen konnte, beeindruckt mich viel mehr, als dass er ihn dann nur noch zur Mitte vor die Füsse des St. Gallers brachte.

    Welche Szenen an Omlin haben dich denn so aufgeregt? Und würdest du die nicht mit seinen Grosstaten aufwiegen, wenn du seine gesamte Leistung beurteilst? Ademi kommt bei mir nicht wegen weniger gravierenden Fehlern so schlecht weg. Gestern waren es halt sehr viele kleine Fehler und kaum etwas, dass meine Beurteilung in eine positive Richtung korrigieren konnte. Dass ein Fehler weiter vorne nicht direkt zu einer gefährlichen Situation führt, liegt meiner Meinung nach an der Position.

    Ich habe mich gerade gefragt, ob du Zuffi nicht darum so schlecht bewertest, weil er nicht dem Spielertyp entspricht, den du dir gerne auf dieser Position vorstellst? Ein anderer Spielertyp hätte mit ähnlich vielen «Fehlern» wie Zuffi unserem Spiel trotzdem sehr hilfreich sein können. Ich glaube, du wertest schon einen anderen Pass, als du ihn dir in einer bestimmten Situation vorgestellt hast, bei ihm als Fehler, obwohl er ankam.

    Ich weiss, dass Ademi ein ganz anderer Stürmertyp als beispielsweise Cabral ist, daher rechne ich ihm dies auch nicht als Fehler an. Aber auch von einem Knipser erwarte ich, dass er besser mit dem Ball umgehen kann und sich anders bewegt. Zhegrova hat auch sehr viele Pässe nicht gespielt, die ihm als Fehler angerechnet werden können, aber die führten wegen der Alternative (Dribbling) zu einem direkten Ballverlust. Ja, Zhegrova hat massiv viel Potenzial, wenn er das Auge für die Mitspieler aufmacht und wäre er nicht so dribbelstark, wären seine verpassten Momente abzuspielen auch mir ein grösseres Ärgernis.
    Die Abschläge von Omlin waren grausam zum mitansehen. Sechs solche Bälle landeten direkt im Seitenaus. Dazu kaum etwas Tempo reinbringen. Auf der Linie war Omlin dagegen wie immer sicher, aber spielerisch muss auch von ihm mehr kommen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  4. #394
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gollum
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    4059
    Beiträge
    987

    Standard

    War während der zweiten Halbzeit zusehends konsterniert und nach dem späten Siiegtor der Güller ebenfalls bedient.

    Nüchtern betrachtet: Es fehlten unser bester Innenverteidiger, unser bester Stürmer und unser Captain. Gegen ein vor Selbstvertrauen strotzendes St. Gallen wiegen solche Absenzen doppelt schwer, das war uns ja wohl allen klar. Die Mannschaft ist personell und mental geschwächt, die Verunsicherung ist offensichtlich. Sie wollten schon, aber es ging nicht mehr.

    Unser FCB ist nun mal nicht mehr der Ligadominator und wird dies auf absehhbare Zeit auch nicht mehr sein. Es fällt schwer, den Tatsachen ins Auge zu blicken - erfolgsverwöhnt wie wir sind. Ich sehe und spüre momentan kaum Herzblut. Aber wahrscheinlich liegt dies daran, dass das Herz zuerst eine Zeit lang bluten muss... Ich hoffe nur, dass Burgener nicht gar so blutleer ist, wie es den Anschein hat!

  5. #395
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Die Abschläge von Omlin waren grausam zum mitansehen. Sechs solche Bälle landeten direkt im Seitenaus. Dazu kaum etwas Tempo reinbringen. Auf der Linie war Omlin dagegen wie immer sicher, aber spielerisch muss auch von ihm mehr kommen.
    Ja, einige Abschläge waren ärgerlich. Die Grosstaten relativieren das für mich, so verfliegt mein Ärger schnell. Spielerisch wurden wir vor allem durch Sommer sehr verwöhnt. Da kommt Omlin noch lange nicht hin. Hingegen würde ich ihn auf der Linie nicht schlechter, vielleicht sogar mit ganz leichten Vorteilen sehen. Aber wenn für dich Fehler so viel wiegen und du auch ein ankommender Pass auf die zweit- oder drittbeste Option so hart verurteilst, ärgerst du dich wohl erst bei erreichter Perfektion nicht mehr.
    Vormals rot|blau

  6. #396
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Was mir bsunders negativ ufgfalle isch, ischs passspiel gsi. Wende zwüsche zwei güller Dr kolleg aspiele willsch, denn darf das nid sone rollerli si, das wird abgfange. Und drfür emene schmalhans wie em zhegrova mit 120 kmh Dr pass and brucht klöpfe, do sesch Dr pass scho bim Abgang wider duss oder bim Gegner am fuess.

  7. #397
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Basler_Monarch Beitrag anzeigen
    Ha dr e PN gschickt, mit Terminvorschlag drmit mir uns treffe und du mir das genau eso ins Gsicht chasch sage. Bitte uf d‘PN antworte. Dangge.
    http://www.20min.ch/panorama/news/story/15188989

  8. #398
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Aber der der anfängt ist schon 'ne Ratte. Unverhofft und ansatzlos dem einem Ahnungslosen mit dem Bier in der Hand eine Fadengerade. Logisch, dass der das nicht einfach so stehen lässt.

    zu hart: der Eine geht noch mit em (vollen) Bier in der Hand und schaut was noch geht
    Geändert von unwichtig (03.02.2020 um 22:55 Uhr)
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  9. #399
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.325

    Standard

    Zitat Zitat von Totomat Beitrag anzeigen
    Hett öpper e stream...?
    hets no tickets?

  10. #400
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.247

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Bedenklich wie die Modefans hier drin die Verantwortlichen beim FCB zum Teufel jagen wollen. Die Mannschaft hat heute alles gegeben (ausser Zhergrova mit seinem Eigensinn), und zwang die Mannschaft, die aufgrund des Spielverlaufs mit 4 Toren Unterschied hätte gewinnen sollen, bis in die Verlängerung hinein Volldampf zu geben.

    Mich ärgern mehr die unnötigen Roten Karten in den letzten Spielen. Mit Alderete hätte es heute vielleicht gereicht, gegen diesen FC St.Gallen zu punkten, aber auf Dauer reicht es auch mit den besten 11 Spielern nicht gegen die Berner und St.Gallen.

    Mir wäre es auch lieber, die Roche-Besitzer würden Burgener den FCB abkaufen und ihn wieder zum Titelkanditen machen. Ein solcher ist nicht in Sicht. Die wahren FCB-Fans werden dabei bleiben und die Mannschaft unterstützen beim Kampf im Mittelfeld der Tabelle oder gegen den Abstieg. Die Modefans werden wieder das machen, was sie von 1981 bis 2001 getan haben, nämlich abwesend sein.

    Im Moment zeigt sich, dass man zuerst Zweikämpfe gewinnen muss, um Erfolg zu haben. YB gewinnt diese mit Kraft und Muskeln, die St.Galler mit überragender Fitness. Wer weiss, vielleicht würde ein besserer Fitness-Trainer aus den FCB-Spielern noch etwas mehr rauskitzeln.

    Obwohl ich heute so ab der 85. Minute nervöser wurde - hätte ja sein können, dass die St.Galler alle Chancen noch vergeben - war mir dennoch klar, das es nur eine Frage der Zeit ist, bis es bei Omlin einschlägt....
    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Man sollte sich vielleicht wieder mal erinnern, wieso es zu diesem "Totalabgang" kam. Und zwar, weil wir vor lauter Titeln den Mund nicht mehr voll gekriegt haben und rumheulten, weil wir im Joggeli keinen "schönen" Fussball präsentiert bekamen.

    Der Niedergang hat einen Grund, und das sind nicht Trainer oder Führungsetage. Es ist der anhaltende Erfolg, der uns arrogant und träge gemacht hat. Eine neue, dümmliche Strategie, die von den Fans durchwegs unterstützt wurde, war der Anfang vom Ende.

    Nun, ich mit meinen knapp 40 Jahren habe auch die anderen Zeiten erlebt. Zum Fussball gehört auch, mal über Jahre gepflegt auf die Fresse zu kriegen. Aber eh klar, das die jüngere Generation dies nicht checkt, weil Titel einfach selbstverständlich waren.

    Wir werden das Feuer schon irgendwann wieder finden, weil das Fussballherz der Schweiz schlägt in Basel, und sicher nicht in Bern oder in der verfickten Ostschweiz. Aber es braucht wohl noch weitere Schläge in die Fresse, bis man wieder zusammensteht und gemeinsam sich aus dem Dreck zieht.
    Schön geschrieben ihr beiden.
    99% der Kommentare (vorallem nach dem Spiel) sind einfach nicht lesbar und völlig unnnötig. Schön dass ihr dieses Zeilen geschrieben habt, in dem andere eurer Ideologie folgen sollen.

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Hey, ich bin der Schwarzmaler vom Dienst und erzähle seit Burgener nix anderes. :-)....
    Hab noch Farbe im Keller vom letzten Sommer rumstehen, brauchste?
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  11. #401
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.365

    Standard

    ab 37:00 gohts um unsere match.

    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  12. #402
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    1.202

    Standard

    naja...öppe 15 sekunde lang. nochär wider über sanggalle.

  13. #403
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.192

    Standard

    Kurz: Die Sankt Galler haben uns vorgemacht, was mit Team Spirit möglich ist. Da hapert es bei den Unsrigen ganz gewaltig. Herr Koller hat es auch schon öffentlich mehr oder weniger klar formuliert: die meisten sind mit sich selbst beschäftigt.

  14. #404
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.400

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Kurz: Die Sankt Galler haben uns vorgemacht, was mit Team Spirit möglich ist. Da hapert es bei den Unsrigen ganz gewaltig. Herr Koller hat es auch schon öffentlich mehr oder weniger klar formuliert: die meisten sind mit sich selbst beschäftigt.
    Dann liegt es aber genau an dem Herren an der Linie, die Situation zu moderieren und mit den Spielern zu sprechen.
    Nur den Zinken in die Kamera zu halten nach dem Spiel und die Fehler der anderen aufzählen, reicht nicht.

    Es macht mittlerweile halt den Eindruck, dass die Spieler sich selbst überlassen sind.
    Geändert von stacheldraht (05.02.2020 um 09:42 Uhr)
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  15. #405
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.192

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    Dann liegt es aber genau an dem Herren an der Linie, die Situation zu moderieren und mit den Spielern zu sprechen. ....
    Es macht mittlerweile halt den Eindruck, dass die Spieler sich selbst überlassen sind.
    Der Konkurrenzdruck ist viel zu niedrig. Die wissen genau, dass ihnen nichts droht.

  16. #406
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.400

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Der Konkurrenzdruck ist viel zu niedrig. Die wissen genau, dass ihnen nichts droht.
    Auch hier bleibe ich wieder bei einem Trainer hängen, der die Sache nicht moderiert.
    Man muss sich mal davon lösen, dass nur die Spieler auf der Bank ein "Ersatz" sind. Ja, wir sind da nicht sonderlich stark besetzt - mit Mut zum Risiko kann man das aber auch anders lösen. Siehe bspw. Köln, da hat man mehrere Stammspieler abgesägt und die Plätze kompromisslos mit Junioren die zuvor nicht eine Minute in der ersten Mannschaft gespielt haben aufgefüllt. Dass damit nicht alle Probleme gelöst werden ist klar, aber man spürt einen frischen Wind und Spieler, die sich zereissen. Bei uns ist kein Mut zum Risiko da, man versucht mit Sicherheitsfussball Erfolg zu haben - mehr gibt es nicht mit Koller. Ich nehme da dann lieber Niederlagen mit jungen Spielern in Kauf, die wenigstens Einsatz zeigen. Das WIE wir Spiele verlieren, ist das Problem. Und Koller ein grosser Teil davon.

    Es gab am Sonntag keinen Grund auf Vonmoos und Marchand zu verzichten.
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  17. #407
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.192

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    ....Es gab am Sonntag keinen Grund auf Vonmoos und Marchand zu verzichten.
    Wer kennt sich im Nachwuchsbereich aus ?
    Ich habe erfahren, dass man sich von Yannick Marchand viel verspricht, die vielen anderen aber eher als mittelmässig einstuft.
    (ja, im Spiel gegen Sankt Gallen wäre Dein Vorschlag eine Option gewesen.)

  18. #408
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    500

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    ... Ich habe erfahren, dass man sich von Yannick Marchand viel verspricht, die vielen anderen aber eher als mittelmässig einstuft.
    (ja, im Spiel gegen Sankt Gallen wäre Dein Vorschlag das einzig Richtige gewesen.)
    Klar, wer mit 17 zu den grössten Talenten der Welt gehört, wird später nicht zwangsläufig ein überragender Spieler. Nur: der FCB hat Vonmoos für relativ viel Geld erworben, in den zerquetschten paar Einsatzminuten bis jetzt war er gut - aber ja, unser Trainer heisst Koller, weiss alles schon immer zum Voraus, muss deshalb nie etwas Neues testen und jemandem eine faire Chance geben.

    Und auch wenn Leute wie Campo regelmässig alles versemmeln, der Herr Koller weiss, dass sie Spitze sind und immer wieder spielen müssen.


  19. #409
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    996

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Kurz: Die Sankt Galler haben uns vorgemacht, was mit Team Spirit möglich ist. Da hapert es bei den Unsrigen ganz gewaltig. Herr Koller hat es auch schon öffentlich mehr oder weniger klar formuliert: die meisten sind mit sich selbst beschäftigt.
    Das heisst eigentlich, dass die meisten emotional gekündigt haben. Was oder wer ist die Ursache? Erreicht Herr Koller diese Spieler noch? Oder steht diese Aussage nicht explizit und implizit dafür, dass er sie nicht mehr erreicht. Was sind die Konsequenzen daraus?

  20. #410
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    Auch hier bleibe ich wieder bei einem Trainer hängen, der die Sache nicht moderiert.
    Man muss sich mal davon lösen, dass nur die Spieler auf der Bank ein "Ersatz" sind. Ja, wir sind da nicht sonderlich stark besetzt - mit Mut zum Risiko kann man das aber auch anders lösen. Siehe bspw. Köln, da hat man mehrere Stammspieler abgesägt und die Plätze kompromisslos mit Junioren die zuvor nicht eine Minute in der ersten Mannschaft gespielt haben aufgefüllt. Dass damit nicht alle Probleme gelöst werden ist klar, aber man spürt einen frischen Wind und Spieler, die sich zereissen. Bei uns ist kein Mut zum Risiko da, man versucht mit Sicherheitsfussball Erfolg zu haben - mehr gibt es nicht mit Koller. Ich nehme da dann lieber Niederlagen mit jungen Spielern in Kauf, die wenigstens Einsatz zeigen. Das WIE wir Spiele verlieren, ist das Problem. Und Koller ein grosser Teil davon.

    Es gab am Sonntag keinen Grund auf Vonmoos und Marchand zu verzichten.
    Der Vergleich mit Köln hinkt sehr stark. Köln hatte nichts zu verlieren. In so einer Situation erhält man für den totalen Kahlschlag auch die nötige Rückendeckung von Vorstand und Fans. Ohne Verlustängste geht man einfacher ein hohes Risiko ein. Bei uns herrscht immer noch die Angst, nicht um die Meisterschaft oder einen Internationalen Qualifikationsplatz zu spielen. So lässt sich nur schwer frischen Wind in die Sache bringen.

    Gleiches gilt für den Sonntag. Im Wissen um die Niederlage gab es keinen Grund, auf Vonmooss und Marchand zu verzichten. Diese wurde aber erst in der 93. besiegelt. Auch wenn es vorher katastrophal aussah, man hatte immer noch was zu verlieren. Ich gehe davon aus, dass mehr Risikobereitschaft vorhanden gewesen wäre, wenn die St. Galler effizienter und schon 1:3 in Führung gelegen hätten. Ob man nun während der katastrophalen Unterlegenheit die Niederlage schon als gegeben hinnimmt oder noch die Aussicht auf einen Punktgewinn sieht, ist lediglich ein Frage des Blickwinkels. In meinen Augen zeichnete sich die Niederlage ab und ich wäre wohl auch mehr Risiko eingegangen, aber ich kann verstehen und akzeptieren, dass man es auch anders sehen konnte.
    Vormals rot|blau

  21. #411
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.355

    Standard

    Ich denke im Sturm könnte man gegen den FCZ schon mal etwas riskieren, sollte Arthur nicht von Beginn an spielen können. Ademi hat jetzt gegen den HSV, YB und St. Gallen 3x hintereinander schlecht gespielt. Da kann man doch auch mal ein Vonmoos von Beginn weg laufen lassen.

  22. #412
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Der Konkurrenzdruck ist viel zu niedrig. Die wissen genau, dass ihnen nichts droht.
    Ich gehe aber auch davon aus, dass der Erwartungsdruck viel zu hoch ist. Die befürchten, dass ihnen von Vorstand, Medien, Trainer und Fans sehr viel droht. Daraus kann eine lähmende Haltung resultieren und wenn diese die ganze Mannschaft erfasst – ja – dann droht ihnen aus dem Team selbst kein Konkurrenzdruck.
    Vormals rot|blau

  23. #413
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.192

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Ich gehe aber auch davon aus, dass der Erwartungsdruck viel zu hoch ist. Die befürchten, dass ihnen von Vorstand, Medien, Trainer und Fans sehr viel droht. Daraus kann eine lähmende Haltung resultieren und wenn diese die ganze Mannschaft erfasst – ja – dann droht ihnen aus dem Team selbst kein Konkurrenzdruck.
    Wer von den Herren wirkt denn so, als hätte er zu wenig Selbstvertrauen ?
    Samuele Campo. Angst, das Falsche zu tun, könnte auch Afimico Pululu haben. Sonst ?
    Einzelne ärgern sich vor allem, weil die anderen nicht mitziehen. Einen Haufen eingeschüchterter Jungmenschen vermag ich nicht zu erkennen.

  24. #414
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käsebrot
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Klar, wer mit 17 zu den grössten Talenten der Welt gehört, wird später nicht zwangsläufig ein überragender Spieler. Nur: der FCB hat Vonmoos für relativ viel Geld erworben, in den zerquetschten paar Einsatzminuten bis jetzt war er gut - aber ja, unser Trainer heisst Koller, weiss alles schon immer zum Voraus, muss deshalb nie etwas Neues testen und jemandem eine faire Chance geben.

    Und auch wenn Leute wie Campo regelmässig alles versemmeln, der Herr Koller weiss, dass sie Spitze sind und immer wieder spielen müssen.
    Von Moos wurde wohl auch wegen seiner gesundheitlichen Probleme wenig eingesetzt.

  25. #415
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Wer von den Herren wirkt denn so, als hätte er zu wenig Selbstvertrauen ?
    Samuele Campo. Angst, das Falsche zu tun, könnte auch Afimico Pululu haben. Sonst ?
    Einzelne ärgern sich vor allem, weil die anderen nicht mitziehen. Einen Haufen eingeschüchterter Jungmenschen vermag ich nicht zu erkennen.
    Ich glaube, dass Taulant mit der Situation am besten umgehen kann. Er hat an sich und seinem Bruder erlebt, während der Entscheidung für eine Nationalmannschaft erlebt, wie hoch der Erwartungsdruck werden kann. Daher würde ich ihn bestimmt ausklammern.

    Aber bei den meisten anderen gehe ich davon aus, dass (in unterschiedlichem Ausmass) mehr kommen könnte. Nur weil ich da Potenzial sehe, heisst das doch nicht, dass ich einen Haufen eingeschüchterter Jungmenschen sehe? Ich habe aber selten den Eindruck, dass die Mannschaft befreit aufspielt und erkläre mir das eben so, wie ich es beschrieben habe.

    Erkennst du denn im Umkehrschluss einen Haufen fauler Säcke?

    Der bewusst als Mittel eingesetzte Konkurrenzdruck, funktioniert nur über eine bestimmte Strecke und erschöpft sich schnell, weil man auf Angst als Motivation setzt. Um aber die (sich weniger schnell erschöpfende) intrinsische Motivation anzusprechen, braucht es in erster Linie ein Umfeld ohne externen Druck. Auf den ganzen Trainingsbetrieb gesehen braucht es beide Aspekte, Autorität und Freiheiten. Nur so kann sich Eigenverantwortung entwickeln.

    Alle Bereiche mit externem Druck zu motivieren, würde im Burnout der Spieler enden und allzu viele Freiheiten führen zu einem Larifari-Betrieb. Ich gehe einfach davon aus, dass zu Kollers Taktik mit wenig Spielraum und disziplinierter Spielweise ein Gegengewicht vorhanden sein sollte, wo mehr Freiheiten und Freude aufkommen kann und würde gerade in diesem Punkt eine Möglichkeit sehen. Ich sehe den Erfolg nicht im Einen, im Anderen oder im Weder-Noch, sondern darin, beides zusammen zu bringen und richtig zu dosieren.
    Vormals rot|blau

  26. #416
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.247

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    ...

    Der bewusst als Mittel eingesetzte Konkurrenzdruck, funktioniert nur über eine bestimmte Strecke und erschöpft sich schnell, weil man auf Angst als Motivation setzt. Um aber die (sich weniger schnell erschöpfende) intrinsische Motivation anzusprechen, braucht es in erster Linie ein Umfeld ohne externen Druck. Auf den ganzen Trainingsbetrieb gesehen braucht es beide Aspekte, Autorität und Freiheiten. Nur so kann sich Eigenverantwortung entwickeln.

    ...
    Heisst demnach, die Idee vor dem YB Spiel die Spieler im Abschlusstraining zu besuchen war ne falsche idee?
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  27. #417
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Heisst demnach, die Idee vor dem YB Spiel die Spieler im Abschlusstraining zu besuchen war ne falsche idee?
    Keiner hat von sich aus die Motivation, andere zu enttäuschen. Zu sehen, dass man andere enttäuscht hat, reicht im Normalfall, die innere Motivation dies künftig zu verhindern in Gang zu setzen. Fordert man hingegen ein, nicht mehr enttäuscht zu werden, kommt der Druck von aussen.

    Wenn die Spieler den Eindruck gewinnen, dass die Fans enttäuscht sind, mitleiden, aber auch aufbauen und hinter einem stehen, dass sie selbst den Fans nicht egal sind, dann war es eine gute Idee.
    Wenn sie sich von der Kulisse bedroht oder unter Druck gesetzt fühlen, weil sie glauben, nicht mehr enttäuschen zu dürfen, war die Idee weniger gut.

    Man kann nur seinen eigenen Output beeinflussen, aber die Wirkung erzielt, was bei den Spielern angekommen ist. Ich war nicht vor Ort und kann es daher schwer beurteilen. Warst du dort und kannst vielleicht deinen Eindruck schildern, wie der Besuch bei den Spielern ankam?
    Vormals rot|blau

  28. #418
    Erfahrener Benutzer Avatar von erlebnisorientierter
    Registriert seit
    16.12.2005
    Beiträge
    1.112

    Standard

    Wenn man die Statistik als Massstab nimmt, so hat eigentlich ein Vonmoos in einem NLA-Team noch nichts verloren.
    Er hat in der 1. Liga Promo in dieser Saison gerade einmal 1 (!!) Tor geschossen und stand doch immerhin 12 x in der Starformation

    Was gibt also ihm das Recht in der 1. Mannschaft zu spielen? Drängt er sich in den Trainings extrem dafür auf?

  29. #419
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.192

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    Heisst demnach, die Idee vor dem YB Spiel die Spieler im Abschlusstraining zu besuchen war ne falsche idee?
    Ich gehe davon aus und liege damit vielleicht auch falsch, dass den Fussballspielern im Allgemeinen die Befindlichkeiten der Fans egal sind - die anderslautenden Beteuerungen sind vom Club vorgegeben. Die spielen für sich, natürlich gerne vor, aber nicht für das normalsterbliche Publikum.
    Druck der Fans ? Négligable.

  30. #420
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.615

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus und liege damit vielleicht auch falsch, dass den Fussballspielern im Allgemeinen die Befindlichkeiten der Fans egal sind - die anderslautenden Beteuerungen sind vom Club vorgegeben. Die spielen für sich, natürlich gerne vor, aber nicht für das normalsterbliche Publikum.
    Druck der Fans ? Négligable.
    Das wage ich zu bezweifeln. Wenn den Fussballern die Fans tatsächlich egal wären, würden sie sich auch nicht über rassistische Äusserungen aus dem Publikum (zurecht!) aufregen.

Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •