Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 64

Thema: Mal eine (durchaus ernst gemeinte) Grundsatzfrage

  1. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.769

    Standard

    Zitat Zitat von dasrotehaus Beitrag anzeigen
    Zurück zu VorwärtsFCB's Eingangsfrage. Woran liegt es?

    Die Trainer wurden diskutiert, es besteht Konsens, dass behutsam zZ nicht grundsätzlich falsch ist.
    Der "Pfupf" oder das heilige Feuer oder wie auch immer wird vermisst, wie auch die Intelligenz als Stolperstein angesprochen wurde. Der Kader, speziell im Mittelfeld hat eine dynamische Dysfunktion. Frage: waren es die ebenfalls ausdiskutierten Rückholaktionen, die nun einem dynamischeren Mittelfeld im Weg stehen?

    Die Kombination des vorsichtig-behutsamen Trainers, gepaart mit dem trägen Mittelfeld hat nun mal ein Potential, die Eingangsfrage zu beantworten. Schade, dass aus welchen Gründen auch die ev dynamischeren Varianten aus dem nicht germanischen Sprachbereich (Riveros, Cabral, Zhegrova, Ramires verletzt) oft auf dem Matchblatt vermisst werden. Beeinflusst (trotz Bernegger im Stuff) die Sprachkompetenz am Ende gar die Aufstellung nachhaltig?

    Die Eingangsfrage ist berechtigt und verflixt.
    Also wenn ein e German isch, denn isch es dr Zhegrova. Geburtsort Herford in Dütschland.

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    978

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    Also wenn ein e German isch, denn isch es dr Zhegrova. Geburtsort Herford in Dütschland.
    Oh, aber ev verstoht dr Zhegrova trotzdäm kai ziüridütsch?!

  3. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    883

    Standard

    Zitat Zitat von dasrotehaus Beitrag anzeigen
    Oh, aber ev verstoht dr Zhegrova trotzdäm kai ziüridütsch?!
    haha, der war wirklich witzig und originell; trifft aber schön den eigentlichen kern vieler kritiker in diesem forum.
    Ohne Taktik, ohne System, ohne Umschaltspiel zum Meister 2015/16; dasch e mol e Leischtig!

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von wyli
    Registriert seit
    31.12.2004
    Ort
    Blätzbums - früener Schwellheim City
    Beiträge
    151

    Standard

    Aus meiner Sicht sind wir nun dort, wo es zu erwarten war. Sprich das Tafelsilber wurde verhökert, direkte CL Quali ist nicht mehr möglich, ob wir's über die Quali schaffen steht in den Sternen, mit dem Modus in Zukunft noch mehr. Dadurch gibt's auch keine Möglichkeit mehr für aufstrebende Talente sich international zu präsentieren. D.h. der FCB ist auch für diese nicht mehr attraktiv. Bleibt noch die 2. Garde übrig, egal ob Zurückgeholte oder andere Transfers. Dass man dann in kurzer Vergangenheit nicht wirklich ein glückliches Händchen hatte und allenfalls noch Anfängerfehler machte, begünstigte die Entwicklung. Der von oben herab verordnete Sparkurs macht auch nicht mehr möglich. Ein eher konservativer Trainer bringt dann auch nicht mehr wirklich frischen Wind ins Geschehen.

    Somit tümpeln wir dahin und das spiegelt sich dann schlussendlich auf dem Gezeigten auf dem Rasen wider: keine Durchschlagskraft, kurze aufhellende Momente von Einzelleistungen, keine Verantwortungsträger oder Leader, usw.
    Sprich wir sind dort gelandet, wo es zu erwarten war: in der gutbürgerlichen schweizerischen Fussballprovinz. Freuen dürfen wir uns zwischendurch noch über ein Glücksmoment im Cup, allenfalls auch mal ein Highlight in einem Spiel.. der Rest wird uns der graue Fussballalltag durch die nächsten 1-2 Saisons begleiten, so wie wir es aktuell zu sehen bekommen.

    Dass damit verbunden sich der eine oder andere auch überlegt ans Spiel zu gehen oder seine JK zu verlängern ist die logische Schlussfolge. Zurückgehende Zuschauerzahlen tragen auch nicht zur Attraktivität eines Vereines bei. Das die nüchterne Analyse.

    Das rotblaue Herz blutet beim Schreiben solcher Zeilen, ist leider wohl einfach die nackte Wahrheit.
    Just do it!

  5. #35
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.276

    Standard

    also der fussball ist ja seit jahren kein hurrafussball mehr. ich finde, wir hatten dieses jahr mehr attraktive spiele als in den letzten jahren (auch als wir unter fischer meister wurden)

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von MistahG
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.831

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    also der fussball ist ja seit jahren kein hurrafussball mehr. ich finde, wir hatten dieses jahr mehr attraktive spiele als in den letzten jahren (auch als wir unter fischer meister wurden)
    ich fürchte nur, das kurze hoch war etwa gleich lange anhaltend, wie unter wicky... ich hoffe, gegen getafe wirds mal wieder geil...

  7. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.487

    Standard

    Zitat Zitat von team17 Beitrag anzeigen
    Solche Spiele wie heute = wo man eigentlich massiv überlegen ist?
    Frag doch mal bei Getafe nach, wieso sie nicht ein Tor zustande brachten nachdem der FcB entschieden hat nicht mehr Fussball zu spielen sondern nur zu mauern.

    Wenn eine Mannschaft nur mauert muss man einfach 3 Klassen besser sein um da locker durch zu kommen. Das war der FcB zu gewissen Zeiten auch. Momentan ist er halt nur 1 Klasse besser als ein Xamax.
    Oder bei Barçelona! Die schafften es heute auch nicht, den tschechischen Riegel zu knacken. Am nächsten kam dem noch Messi - und einen solchen haben wir nicht in unseren Reihen...

  8. #38
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Keine Zeit für ausführlichere Antwort - in Kürze: Schreien und Ausrasten hat in meinen Augen mit Leadership grad gar nichts zu tun.
    Tauli ist ja auch nicht deswegen der Leader dieser Mannschaft. Hast du schon mal Tauli pennen sehen auf dem Platz? Ich kann mich an kein Gegentor in letzter Zeit erinnern wo Tauli der Schuldige war. Er ist stets parat und rennt für 2, dass ist was ihn zum Leader macht. Wenn ich mir dann Zuffi, Frei und Campo neben ihm anschaue...

    Ausserdem freut er sich wie beim Sieg bei Getafe tierisch über die Erfolge.. das steckt an.

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von Misterargus
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    1.626

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Ein grosses Problem ist die Selbstgefälligkeit. Unseren Impulsgebern fehlt der Pfupf, dem "Aggressivleader" die Intelligenz, anderen der Wille, sich zu verbessern (Zusatztrainings.)

    +10

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.597

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Tauli ist ja auch nicht deswegen der Leader dieser Mannschaft. Hast du schon mal Tauli pennen sehen auf dem Platz? Ich kann mich an kein Gegentor in letzter Zeit erinnern wo Tauli der Schuldige war. Er ist stets parat und rennt für 2, dass ist was ihn zum Leader macht. Wenn ich mir dann Zuffi, Frei und Campo neben ihm anschaue...
    Zuffi und Frei sind unbestrittene Teamstützen. Sie in einem Atemzug mit Campo zu nennen ist lächerlich. Das bestätigen auch die Werte der Spieler, falls du mit Fakten irgendwas anfangen kannst. Aber gegen TX ist auch nichts einzuwenden. Spielt bisher eine gute Saison.

  11. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basler_Monarch
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    3.209

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Tauli ist ja auch nicht deswegen der Leader dieser Mannschaft. Hast du schon mal Tauli pennen sehen auf dem Platz? Ich kann mich an kein Gegentor in letzter Zeit erinnern wo Tauli der Schuldige war. Er ist stets parat und rennt für 2, dass ist was ihn zum Leader macht. Wenn ich mir dann Zuffi, Frei und Campo neben ihm anschaue...

    Ausserdem freut er sich wie beim Sieg bei Getafe tierisch über die Erfolge.. das steckt an.
    Kurze Anmerkung an die (sehr wenigen!) TX-Nörgeler, es gibt praktisch kein Spieler in Basel und vielleicht deren 5 in der NLA, welche wie TX brutalst auf die Zehne beissen können und sich für den persönlichen Herzensverein sprichwörtlich zerreissen. Schon allein deswegen verkörpert er für mich eine Leaderrolle. Er avancierte in den vergangenen Jahren zu einem meiner liebsten Persönlichkeiten innerhalb des FC Basel.

    My two cents.
    (c) Basler_Monarch 2004 - 2020 | Alle Rechte vorbehalten.

    Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Mein Beitrag darf im Forum gelesen und hier zitiert werden. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  12. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    978

    Standard

    Monarchen brauchen Taulis für ihre Armeen. Denn nicht alle sind mit der Meinung der Monarchen einverstanden.

    Aber was hat denn Fussball mit brutal zu tun? Und zerreissen ist doch auch eher martialisch. Mag doch der Monarch den Tauli in des Monarchen Leibgarde aufnehmen und ihn dort behalten. Die wenigen werden es zu danken wissen.

  13. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.051

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Zuffi und Frei sind unbestrittene Teamstützen.....
    Sind sie. Aber vielleicht ist der eine ohne den anderen besser.
    Man wird Eric Ramires nicht grundlos geholt haben.

  14. #44
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.597

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Sind sie. Aber vielleicht ist der eine ohne den anderen besser.
    Man wird Eric Ramires nicht grundlos geholt haben.
    Auf den bin ich auch gespannt. Ansonsten: Wenn die beste Mannschaft spielt, passt es. Da sind mir die Namen ziemlich egal.

  15. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von VorwärtsFCB
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Zitat Zitat von dasrotehaus Beitrag anzeigen
    Zurück zu VorwärtsFCB's Eingangsfrage. Woran liegt es?

    Die Trainer wurden diskutiert, es besteht Konsens, dass behutsam zZ nicht grundsätzlich falsch ist.
    Der "Pfupf" oder das heilige Feuer oder wie auch immer wird vermisst, wie auch die Intelligenz als Stolperstein angesprochen wurde. Der Kader, speziell im Mittelfeld hat eine dynamische Dysfunktion. Frage: waren es die ebenfalls ausdiskutierten Rückholaktionen, die nun einem dynamischeren Mittelfeld im Weg stehen?

    Die Kombination des vorsichtig-behutsamen Trainers, gepaart mit dem trägen Mittelfeld hat nun mal ein Potential, die Eingangsfrage zu beantworten. Schade, dass aus welchen Gründen auch die ev dynamischeren Varianten aus dem nicht germanischen Sprachbereich (Riveros, Cabral, Zhegrova, Ramires verletzt) oft auf dem Matchblatt vermisst werden. Beeinflusst (trotz Bernegger im Stuff) die Sprachkompetenz am Ende gar die Aufstellung nachhaltig?

    Die Eingangsfrage ist berechtigt und verflixt.
    Dazu war meine Eingangsfrage auch nicht nur auf diese Saison bezogen sondern es fällt einfach schon wirklich seit Jahren ein gewisses Mentalitätsproblem in so Spielen wie gegen Xamas in den FCB Mannschaften. Einzig unter UF hatten wir eigentlich auch diese Spiele meist gewonnen. Daher sehe ich die Krux ev. auch in den Führungsspielern die mit guten Beispiel vorangehen sollten.

  16. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    284

    Standard

    Zitat Zitat von wyli Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht sind wir nun dort, wo es zu erwarten war. ...
    Genau meine Meinung.
    (Strafverschärfend kommt noch dazu, dass das neue Tafelsilber im Wesentlichen eben doch nur silbern bemaltes Blech war.)
    Die neue Uefa-Ideenn werden in der Schweiz (und nicht nur hier) eine gnadenlose Nivellierung nach unten bewirken. Die Reichen teilen sich das Geld untereinander auf und den Kleinen bleiben die Brosamen. Quasi Formel-1 exakt (und offenbar mit voller Absicht) nachgebildet.

  17. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von drkohler Beitrag anzeigen
    Genau meine Meinung.
    (Strafverschärfend kommt noch dazu, dass das neue Tafelsilber im Wesentlichen eben doch nur silbern bemaltes Blech war.)
    Die neue Uefa-Ideenn werden in der Schweiz (und nicht nur hier) eine gnadenlose Nivellierung nach unten bewirken. Die Reichen teilen sich das Geld untereinander auf und den Kleinen bleiben die Brosamen. Quasi Formel-1 exakt (und offenbar mit voller Absicht) nachgebildet.
    Ihr dürft nicht vergessen, dass die Uefa auf Druck der grossen Klubs handeln muss. Der Europacup ist ja seit seiner Einführung 1955 eigentlich ja die meiste Zeit eine föderatlistische Einrichtung gewesen. Und ist ja immer noch, weiterhin kann auch ein Klub aus Andorra die CL gewinnen -theoretisch, sehr theoretisch. Dass die prominenten Klubs einen eigenen Wettbewerb machen könnten, diese Gefahr ist da, auch wenn eine solche Gründung auch nicht so einfach wäre.

    Wie ich es schon oben geschrieben habe: Wie das Geld verteilt wird, das ist ja im Moment gar nicht klar. Wie es gemacht wird, darauf kommt es an. Dass die grossen Partien eben mehr verdienen, ist halt so. PSG-Arsenal hatte ein x-faches verdient als Basel-Razgrad. Trotzdem hat es pro PUnkt in beiden Spielen die gleichen Prämien gegeben.

  18. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.024

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Ihr dürft nicht vergessen, dass die Uefa auf Druck der grossen Klubs handeln muss. …
    Muss sie nicht. Sie will nur die grossen Namen nicht verlieren, welche sich für viel Geld vermarkten lassen und gibt darum nach.
    Vormals rot|blau

  19. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von VorwärtsFCB
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Auch heute wieder: wieso ist es für bezahlte Profifussballer so schwierig in JEDEM Spiel mit der richtigen Einstellung von Anfang an auf dem Platz zu stehen?!

  20. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    3.988

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Das schwächste Kader der letzten 20 Jahren (spielerisch, mental, taktisch). Danke Streller.
    Beim 1. Satz gebe ich Dir voll recht. Wir hatten schon lange keine so schwache Mannschaft mehr. Aber dass dies Streller (alleine) zu verantworten hat, stimmt sicher nicht.
    Wir sollten mal die Ambitionen zurückschrauben und mit einer EL-Quali zufrieden sein. Ab und zu gibt es vielleicht mal einen Cupsieg. Wörter wie "Meister" oder "Champions League" sollten wir die nächsten Jahre mal aus dem FCB-Wortschatz streichen.

  21. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Tom Beitrag anzeigen
    Beim 1. Satz gebe ich Dir voll recht. Wir hatten schon lange keine so schwache Mannschaft mehr. Aber dass dies Streller (alleine) zu verantworten hat, stimmt sicher nicht.
    Wir sollten mal die Ambitionen zurückschrauben und mit einer EL-Quali zufrieden sein. Ab und zu gibt es vielleicht mal einen Cupsieg. Wörter wie "Meister" oder "Champions League" sollten wir die nächsten Jahre mal aus dem FCB-Wortschatz streichen.
    Im Moment sind wir nur einen Punkt hinter YB, heute abend können es vier werden. Da sollen wir Meister aus unserem Wortschatz streichen? Wir haben noch 21 Runden Zeit, da was zu machen. 2006 hatten wir zur Winterpause einen Rückstand von 10 Punkten und wären ohne den Muntwiler Entscheid Meister geworden, 2009 waren es sieben und es reichte zum Meistertitel, ebenso 2012, wo wir nach 15 Runden sechs Punkte hintendrein waren.

    An gleicher Stelle hat YB mit einem Tor mehr verloren. Es gibt keinen Grund, die Segel zu streichen.

  22. #52
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von VorwärtsFCB Beitrag anzeigen
    Auch heute wieder: wieso ist es für bezahlte Profifussballer so schwierig in JEDEM Spiel mit der richtigen Einstellung von Anfang an auf dem Platz zu stehen?!
    Das ist in der Tat eine gute Frage. Es gibt das sicher verschiedene Erklärungsansätze. Es ist offenbar etwas, das es immer wieder gibt, und das von Aussenstehenden schwer zu verstehen ist.

    Man braucht sich nur an den Fangesang der Bayern Fans "Ihr seid Scheissmillionäre" irgendwann Anfang des Jahrhunderts zu erinnern, was Uli Hoeness mit einem "angesichts dessen, was da in den letzten Wochen geboten wird, kann man das verstehen". Der Zuger Bauunternehmer Hofstetter, der 1983 Ottmar Hitzfeld als erster einen Trainerjob gab, tobte auch jedesmal, wenn er der Meinung war, die Spieler würden nicht die volle Leistung bringen. Jeder Büezer in seiner Baufirma würde mehr Leistung bringen als die Herren auf dem Spielfeld. Zur Erinnerung: Der SC Zug stieg am Ende der Saison auf... Oder die Rihs Brüder, die meinten, die Velofahrer seien die viel ehrlicheren Sportler. Tatsache ist, dass Bauarbeiter ebenso wie Velofahrer eine andere, ich würde sagen weniger komplexe Tätigkeit ausüben als Fussballspieler.

    Was nach aussen nach mangelndem Einsatz aussehen kann, ist vielleicht Ratlosigkeit, vielleicht Unterschätzung des Gegners. Es könnte auch Verunsicherung sein, aber die wäre nach den Leistungen der letzten Wochen eigentlich nicht plausibel. Vielleicht hat sie der Gegner taktisch überrascht. Auf srf.ch meinte einer, man wolle sich für die EL schonen. Auch das eigentlich nach der Tabellensituation dort nicht plausibel, aber vielleicht denkt da der eine oder andere Spieler, bei einem internationalen Spiel sind mehr Scouts dabei. Oder es gibt dort höhere Prämien.

    Es mag viele Erklärungsansätze geben, klar ist nur: Die Spieler dürften die eine oder andere Erklärung nicht öffentlich machen, höchstens nach Jahren.

  23. #53
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.487

    Standard

    Zitat Zitat von VorwärtsFCB Beitrag anzeigen
    Auch heute wieder: wieso ist es für bezahlte Profifussballer so schwierig in JEDEM Spiel mit der richtigen Einstellung von Anfang an auf dem Platz zu stehen?!
    Gute Frage! Für mich hat das mit Genügsamkeit zu tun. Wenn du eh weisst, dass du im nächsten Spiel wieder in der Startaufstellung sein wirst, zerreisst du dich halt nur noch dann, wenn du von einer breiten Öffentlichkeit (sprich: in Europacupspielen) beobachtest wirst.
    Warum Koller den "Arrivierten" nicht mehr Feuer unter dem Arsch macht, indem er vermehrt jungen Spieler eine Chance gibt, kann ich nicht nachvollziehen.

  24. #54
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    684

    Standard

    fcz mit junger mannschaft, sg mit junger mannschaft, servette mit junger mannschaft = hungrig, geringe lohnkosten !
    fcb mit ausgelutschten altstars = gleichgültig, überbezahlt, gesättigt !
    yb = von a-z einfach besser

  25. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2016
    Beiträge
    889

    Standard

    Es liegt schlicht und ergreifend an der Qualität der Spieler. Vor einigen Jahren reichte es auch 90% zu geben, die individuelle Klasse konnte den Rest aufwiegen. Wenn du 10 Durchschnittsspieler hast die an jedem Spiel an ihr Leistungsmaximum gehen müssen, dann hast du kein gutes Team, ganz sicher keines das auch mit weniger Einsatz gegen kleinere Teams gewinnen kann. Es ist darüber hinaus unmöglich jede Woche Gras zu fressen.

    Die grossen Ausbildungsclubs geben nicht umsonst Millionen für Talente aus, die Fussballausbildung von Durchschnittsspielern kommt sehr schnell an ihre Grenzen.
    Geändert von barracuda (24.11.2019 um 16:24 Uhr)

  26. #56
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    752

    Standard

    mMn liegt es daran dass die längerfristige Vision für was der FCB stehen soll noch nicht umgesetzt ist und aktuell das ganz grosse Budget fehlt um diesen Prozess zu beschleunigen.

    Trotzdem sollten wir uns vor Augen halten wo wir noch Mitte Juni waren und wo wir jetzt stehen. Es ist ein Schritt nach Vorne wenn auch kein Grosser. Aber manchmal geht nicht alles auf einmal.


    Wegweisend werden aber sicher die nächsten zwei Tranaferperioden sowie die Veränderungen auf Basler und Berner Seite sein. Wobei es für das Liganiveau besser wäre, wenn wir uns steigern anstatt das YB sich verschlechtern würde.

  27. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.051

    Standard

    Zitat Zitat von barracuda Beitrag anzeigen
    Es liegt schlicht und ergreifend an der Qualität der Spieler. .....
    Somit ist das Hauptproblem resp. die Xrux in der Beurteilung der Kaderstärke zu sehen bzw. in den Vertragslaufzeiten.

  28. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von Felipe Beitrag anzeigen
    mMn liegt es daran dass die längerfristige Vision für was der FCB stehen soll noch nicht umgesetzt ist und aktuell das ganz grosse Budget fehlt um diesen Prozess zu beschleunigen.

    Trotzdem sollten wir uns vor Augen halten wo wir noch Mitte Juni waren und wo wir jetzt stehen. Es ist ein Schritt nach Vorne wenn auch kein Grosser. Aber manchmal geht nicht alles auf einmal.


    Wegweisend werden aber sicher die nächsten zwei Tranaferperioden sowie die Veränderungen auf Basler und Berner Seite sein. Wobei es für das Liganiveau besser wäre, wenn wir uns steigern anstatt das YB sich verschlechtern würde.
    Ich denke mal, dass mit Caipi Ruedi doch die wichtigste Verbesserung kam. Er hätte damals als Sportchef auch den Trainerwechsel nicht gemacht nach eigener Aussage, weil das zuviel gewesen wäre. Jetzt mal die gestrige Vorstellung ausgenommen war Cabral bisher eine klare Verstärkung. Der zweite Südamerikaner wird bald zurückkommen. Ein anderer Spielertyp, der dem Mittelfeld guttun könnte; soviel die Aussagen.

    Dem Mannschaftsgefüge fehlt es an Konstanz. International klar besser als erwartet. Aber gegen vermeintlich schwächere Gegner ist man mental oft mal nicht voll auf der Höhe. Die ersten 15 Minuten gestern haben das gezeigt. Daran muss man weiter arbeiten. Wir haben zum Glück Omlin. Die eine Szene, wo ein Ball nicht ins Tor ist, Omlin am Boden, er steht sofort wieder auf und wehrt den nächsten Schuss ab. Man darf hier auch mal Colomba loben.

  29. #59
    Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2019
    Beiträge
    34

    Standard

    Ich glaube das problem liegt in der Stammplatzgarantie für einige Spieler von Koller. Diese Reisen sich nurnoch in den spektakulären den alerwertesten auf. Bestes Beispiel Petretta.

  30. #60
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.487

    Standard

    Zitat Zitat von barracuda Beitrag anzeigen
    Es liegt schlicht und ergreifend an der Qualität der Spieler.
    Für mich ist es nicht in erster Linie eine Qualitätsfrage, sondern eine Einstellungssache. Ich will unseren Spielern nicht unterstellen, dass sie keinen Einsatz zeigen, aber es ist einfach zu wenig! Ich habe mir vorhin Sion - YB angeschaut. Die Laufbereitschaft, v.a. auch mit Tempo, ist bei den Bernern einfach viel grösser! Vielleicht hat das halt tatsächlich mit einer gewissen Sättigung zu tun. Ein Meistertitel mit dem FCB ist für einen FF, einen Stocker oder einen Zuffi halt nicht mehr das Nonplusultra. Deshalb wünsche ich mir (wie schon in einem anderen Faden geschrieben), dass Koller vermehrt auf hungrige Junge (und zu denen zählt leider kein Campo...) zählen wird.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •