Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 121 bis 144 von 144

Thema: Mögliche Ligareform eure Meinung

  1. #121
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.855

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Und wie sieht dann der Modus in der Challenge League aus, wenn ab Zeitpunkt X die vier besten Mannschaften fehlen?
    Denn spiele die verbliebene 8 um e abstieg in d promition.
    Das isch jo nütt anders wie dr Modus VOR dr superleague wo do dr ex C4 beschriebe het.

  2. #122
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    Denn spiele die verbliebene 8 um e abstieg in d promition.
    Das isch jo nütt anders wie dr Modus VOR dr superleague wo do dr ex C4 beschriebe het.
    Schon klar.
    Es ging mir nur darum, dass eine solche Modus Änderung auch eine Änderung in der Challenge League zur Folge haben muss.
    Vormals rot|blau

  3. #123
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    144

    Standard

    Gleich eine 14er liga mit dem alten modus! Problem ist das die meisten teams nicht bereit sind das tv geld mit anderen teams zu teilen.

  4. #124
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.328

    Standard

    ich bin für eine 36er Liga. nur ein Spiel gegen jede Mannschaft = 35 Spieltage. Bei Punktgleichheit am Ende der Saison wird noch ein direktes Duell ausgespielt bei welchem ein Sieg 0.5 Punkte Wert hat = 36-38 Spieltage (jenachdem wieville Punktgleichheiten dass es gibt)
    Die letzten 6 steigen ab (wobei nur die letzten beiden direkt absteigen die anderen 4 gehen in die Barrage gegen die heutige 1. Liga Classic).
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  5. #125
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    770

    Standard

    Mein Favorit wäre folgendes System:

    10 Mannschaften, jedes Team spielt in 36 Runden jeweils vier Mal gegeneinander. Wobei in der ersten Hälfte der Saison jeweils ein Auswärts und ein Heimspiel gespielt wird.
    Die Punkteverteilung sähe so aus: Sieg 3 Punkte, Unentschieden 1 Punkt, Niederlage 0 Punkte.
    Derjenige der nach 36 Runden am die meisten Punkte hat, gewinnt die Meisterschaft.

    Parallel könnte man ein "Cup" Modus spielen lassen, wobei immer der Gewinner weiterkommt und derjenige, der am Schluss übrigbleibt gewinnt den Cup. Um ein bisschen Geld zu verdienen könnte man die Liga und den Cup sponsern, beispielsweise "Raiffeisen xxx Liga" oder "Helvetia Cup" oder so etwas in dieser Art.

    Und um TV Gelder zu generieren könnte man die Rechte an überteuerte PayTV sender verkaufen, mit schlechten Moderatoren.

    Klar es wäre etwas revolutionär aber ich denke das könnte ein funktionierendes Konzept sein.

  6. #126
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.224

    Standard

    Zitat Zitat von Ex C4 Beitrag anzeigen
    Ich bin für eine 12er Liga
    Hin-und Rückrunde (22 Spiele) -- die ersten Acht spielen um den Meister und Euro League (Qualifikations) Plätze -- die letzten 4 mit den ersten 4 der Challenge League spielen um Verbleib oder Aufstieg in Super League (je 14 Spiele)
    Total 36 Spiele, wie bisher einfach ein bisschen spannender, speziell vor Weihnachten um Platz 8. Und die 2te Hälfte wird ausgeglichener und intensiver (evtl. 1/2 Cuprunden in 2 Saisonhälfte verlegen).
    Glaube, dass es dies schon einmal gab ... ??
    Genau, das gab es früher, inkl. Halbierung der Punkte nach den 22 Spielen für die ersten acht Mannschaften. Dieser Modus wurde dann aus diversen Gründen von den Vereinen als untauglich gewertet. Einer der Gründe war, dass 2/3 der Liga um den Strich kämpfen musste und dadurch kaum den junge Spielern Gelegenheit zum Spielen gegeben werden konnte.

  7. #127
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.224

    Standard

    Zitat Zitat von händsche Beitrag anzeigen
    Mein Favorit wäre folgendes System:

    10 Mannschaften, jedes Team spielt in 36 Runden jeweils vier Mal gegeneinander. Wobei in der ersten Hälfte der Saison jeweils ein Auswärts und ein Heimspiel gespielt wird.
    Die Punkteverteilung sähe so aus: Sieg 3 Punkte, Unentschieden 1 Punkt, Niederlage 0 Punkte.
    Derjenige der nach 36 Runden am die meisten Punkte hat, gewinnt die Meisterschaft.

    Parallel könnte man ein "Cup" Modus spielen lassen, wobei immer der Gewinner weiterkommt und derjenige, der am Schluss übrigbleibt gewinnt den Cup. Um ein bisschen Geld zu verdienen könnte man die Liga und den Cup sponsern, beispielsweise "Raiffeisen xxx Liga" oder "Helvetia Cup" oder so etwas in dieser Art.

    Und um TV Gelder zu generieren könnte man die Rechte an überteuerte PayTV sender verkaufen, mit schlechten Moderatoren.
    Klar es wäre etwas revolutionär aber ich denke das könnte ein funktionierendes Konzept sein.
    Das scheint sehr revolutionär zu sein! Du hast hier sicher einige Tage und Nächte gebraucht, um diesen Modus hervorzuzaubern.
    Aber ich könnte mit diesem sogar leben. Schlag doch mal diesen dem SFV vor.

  8. #128
    Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von LordTamtam Beitrag anzeigen
    ich bin für eine 36er Liga. nur ein Spiel gegen jede Mannschaft = 35 Spieltage. Bei Punktgleichheit am Ende der Saison wird noch ein direktes Duell ausgespielt bei welchem ein Sieg 0.5 Punkte Wert hat = 36-38 Spieltage (jenachdem wieville Punktgleichheiten dass es gibt)
    Die letzten 6 steigen ab (wobei nur die letzten beiden direkt absteigen die anderen 4 gehen in die Barrage gegen die heutige 1. Liga Classic).
    Ich würde diese Liga feiern: Derbys en masse, welche es schon zulange nicht mehr gegeben hat.

  9. #129
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.371

    Standard

    Nach meiner Meinung braucht es keine Ligareform. Was es wirklich braucht, sind Liveübertragungen ohne Kommentar. Bisher bietet nur der Tessiner bei einigen Spielen diesen zuseherfreundlichen Service.
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  10. #130
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    144

    Standard

    Isoz trägt seine klare Sicht auch in die Klubs. Er konfrontierte sie mit der Idee einer 14er-Liga und teilt die Meinung vieler sportlicher Verantwortlicher, dass die Challenge League revidiert werden müsse. Erstens ist sie ökonomisch in einem lamentablen Zustand. Zweitens: «Wir müssen unseren Nachwuchs mehr fordern. Das ist der einzige Weg. Die zweitoberste Liga muss von der Profiliga getrennt und zur Heimat einiger U-23-Teams der grossen Vereine werden.»

  11. #131
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basler_Monarch
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    3.283

    Standard

    Zitat Zitat von meks Beitrag anzeigen
    Isoz trägt seine klare Sicht auch in die Klubs. Er konfrontierte sie mit der Idee einer 14er-Liga und teilt die Meinung vieler sportlicher Verantwortlicher, dass die Challenge League revidiert werden müsse. Erstens ist sie ökonomisch in einem lamentablen Zustand. Zweitens: «Wir müssen unseren Nachwuchs mehr fordern. Das ist der einzige Weg. Die zweitoberste Liga muss von der Profiliga getrennt und zur Heimat einiger U-23-Teams der grossen Vereine werden.»
    Isoz war ein Querdenker, aber er traf öfters als einem bewusst ist, ins Fadenkreuz.
    (c) Basler_Monarch 2004 - 2020 | Alle Rechte vorbehalten.

    Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Mein Beitrag darf im Forum gelesen und hier zitiert werden. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  12. #132
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    389

    Standard

    Bei der Ligareform gilt: Alle gegen alle
    Der Streit um den *besten Liga-Modus überdeckt ein grösseres Problem: Die Schweizer Nachwuchsförderung droht den Anschluss zu verlieren.
    Die Ligareform steht vor dem aus.


    Der 9. Dezember 2019 beginnt mit einem kleinen Eklat. Und er endet mit einer Revolution, die für gröbere Verstimmung sorgt.

    An diesem Tag trifft sich erstmals eine Arbeitsgruppe, die den besten Modus für eine Super League mit neu zwölf statt zehn Teams finden soll. Die Runde aus Vertretern von Clubs der zwei höchsten Schweizer Ligen bittet gleich zu Beginn *Ligapräsident Heinrich Schifferle, den Raum zu verlassen. Die Spitze der Swiss Football League ist so nicht anwesend an diesem Tag, der eine kaum vorhersehbare Wendung nimmt.

    Am Ende der Sitzung wird eine neue Ligenstruktur vorgeschlagen, die die Schweizer Fussball-Landkarte neu zeichnen würde: 14 Clubs in der höchsten Liga, die zugleich die einzige professionelle Spielklasse wäre. Dazu die Abschaffung der Challenge League. An ihre Stelle sollen zwei semiprofessionelle Zwölferligen treten, in denen auch die besten U-21-Teams der Schweiz dabei sind.

    Die Vereine der Challenge League sind so erbost über die Pläne, dass sie ihren Vertretern in der Gruppe gar «mit sofortiger Wirkung das Mandat» entziehen.

    Nur neun Tage nach diesem Coup wird die Arbeitsgruppe durch das Komitee der Swiss Football League aufgelöst. Die Vereine der Challenge League sind so erbost über die Pläne, dass sie ihren Vertretern in der Gruppe gar «mit sofortiger Wirkung das Mandat» entziehen. So steht es im Brief, den Ligapräsident Schifferle und FC-Zürich-Präsident Ancillo Canepa einen Tag vor Heiligabend an die 20 Clubs der SFL verschicken.

    Jeder schaut zuerst auf sich selbst

    Die Vertreter der Challenge League, auf die ihre Liga-Konkurrenten so wütend sind, heissen Lausanne und Grasshoppers. Ihr Ja für die Abschaffung der eigenen Liga ist aus ihrer Sicht verständlich. Natürlich sehen sie sich als logische Mitglieder einer neuen Topspielklasse mit 14 Teams.

    Ihr Abstimmungsverhalten steht ebenso exemplarisch für die aktuelle Verfassung des Schweizer Spitzenfussballs wie die unmittelbare Auflösung der Arbeitsgruppe: Die meisten Clubs schauen zuallererst einmal für sich. Den grossen Gesamtblick wagt kaum einer.

    Und so wird wohl am 16. März die nächste Modusänderung verworfen werden, die eigentlich von Anfang an zum Scheitern verurteilt war.

    Und so wird wohl am 16. März die nächste Modusänderung verworfen werden, die eigentlich von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Abgestimmt wird über das «schottische Modell», bei dem zwölf Clubs in der obersten Liga mitspielen und nach 33 von 38 Runden in zwei Gruppen aufgeteilt. In einer wird um die Meisterschaft gespielt, in der anderen um den Abstieg.

    Es ist ein Vorschlag geboren aus der Not. Irgendwie sind die Clubs in ihrer Meinungsbildung noch nicht weiter als 2017, als sie eine Firma neue Modus-Ideen ausarbeiten liessen. Über zwei Jahre lang hat der Schweizer Spitzenfussball getrödelt.

    Der neue TV-Vertrag zementiert den Modus für vier, fünf Jahre

    Nun drängt die Zeit: Im zweiten Quartal 2020 muss die Liga die Ausschreibung für den neuen Fernsehvertrag starten. Und die TV-Stationen wollen zuvor wissen, wie viele Spiele von wie vielen Teams sie übertragen können. Ist der TV-Vertrag erst einmal ausgeschrieben, ist der Modus für mindestens vier Jahre fixiert.

    Das schottische Modell aber hat so viele Fragezeichen und mit Basel und den Young Boys so gewichtige Gegner, dass sich die Frage stellt, warum es die einzige Variante ist, über die abgestimmt wird. Andreas Mösli etwa ist zwar wie die Mehrheit der Vereine Befürworter einer Zwölferliga. Aber für den Geschäftsführer des FC Winterthur steht fest: «Die nötige Zweidrittelmehrheit für eine Modusänderung gibt es nicht. Weil es nur heisst: Schottland oder nichts.»

    «Die nötige Zweidrittelmehrheit für eine Modusänderung gibt es nicht. Weil es nur heisst: Schottland oder nichts»Andreas Mösli, Geschäftsführer FC Winterthur

    Andere, wie Thuns Präsident Markus Lüthi, orten grundsätzlichere Probleme. Und zwar nicht bei den Clubs – sondern bei der Ligaspitze. In einem Brief an alle Vereine der SFL beklagt er «ungenügende Herleitungsqualität». Und wirft damit der Liga vor, sie habe zu wenig Vorarbeit geleistet, bevor sie das Modell Schottland zur Diskussion stellte. Der implizit kritisierte Schifferle sagt dazu nur: «Das ist eine Betrachtung des FC Thun, die ich nicht kommentieren möchte.»

    Verteil- und Grabenkämpfe aus Angst vor Verlusten

    Der Ton verschärft sich gerade. Der Schweizer Spitzenfussball steht durch die im restlichen Europa explodierenden TV-Gelder so stark unter Druck wie wohl kaum einmal. Eine berechtigte Verlustangst bringt Verteil- und Grabenkämpfe mit sich – und die beschränken sich nicht auf die Liga.

    Eben erst haben sich die Proficlubs der SFL in einem Machtkampf innerhalb des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) durchgesetzt. Auf ihren Druck hin unterstehen neu alle Nachwuchs-Nationalteams Pierluigi Tami, dem neuen Direktor der Schweizer Nationalmannschaft. Tami verspricht, dass künftig bei den Junioren-Auswahlen nicht mehr die Ausbildung oberste Priorität haben soll – sondern Resultate. Er vertritt damit die Interessen der Proficlubs, weil sich der Marktwert eines Talents vervielfacht, wenn es an einer Nachwuchs-Europa- oder Weltmeisterschaft mitspielt.

    Wie sollen Talente gefördert werden?

    Was scheinbar nichts mit der Ligareform zu tun hat, weist mitten hinein in eines ihrer bislang kaum öffentlich diskutierten Hauptprobleme: Es ist der Kampf zwischen Vertretern der Nachwuchsabteilung beim Verband und einigen Präsidenten von Proficlubs. Es geht darum, wie Talente gefördert werden sollen.

    Der FC Basel steht da, nicht ohne Eigennutz, auf der Seite der Ausbildner beim SFV. Er will, dass die besten U-21-Teams der Super-League-Clubs in der Challenge League mitspielen dürfen. Und vertritt damit die Meinung vieler, die im Nachwuchsbereich tätig sind. Sie gehen davon aus, dass der direkte Sprung von der U-18 in die erste Mannschaft immer schwieriger wird.

    Einerseits, weil die körperlichen Anforderungen an Spieler steigen. Andererseits, weil sich von den 20 professionellen Clubs der Schweiz mit dem aktuellen Modus 14 bis 15 ständig entweder im Aufstiegs- oder Abstiegskampf befinden. Was sie in der Tendenz davon abhält, unerfahrene Teenager einzusetzen.

    Es geht auch um die Zukunft der Nationalmannschaft

    Spielen die Talente aber mit der U-21 ihres Clubs wie heute in der Promotion League oder der 1. Liga, fehlen ihnen die Matches, weil Teams dort nur 26 bis 30 Partien pro Saison austragen. Zu wenig, um im internationalen Vergleich zu bestehen. Also sagt ein Insider aus dem Verband: «Meiner Meinung nach hängt vieles davon ab, wie die Nachwuchsspieler in die zweithöchste Liga integriert werden. Nicht zuletzt die Zukunft des Schweizer A-Nationalteams.»

    Und doch ist die Teilnahme der Nachwuchsteams an der Challenge League bei all den Reformdiskussionen noch nie ausgiebig besprochen worden. Das ändert sich nun. Am Freitag hat erstmals eine Arbeitsgruppe des Verbands getagt. Sie soll Ideen erarbeiten, wie Nachwuchsteams besser in das Schweizer Ligensystem integriert werden können. Schnelle Antworten wird es keine geben. Die Vorschläge werden auf Mitte 2021 *erwartet.

  13. #133
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    524

    Standard

    Die 14er Liga und Abachaffung Challenge League wäre das einzig Richtige. In 10 Jahren irgendwie 2 mal ein sportlicher Absteiger. In der Challenge League kann man augenavheinlich nicht existieren...

  14. #134
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Rieche
    Beiträge
    765

    Standard

    Die 14er Liga wäre mMn auch die beste Variante. Wann begreifen alle endlich, dass der Fusballmarkt in der Schweiz nicht gross genug ist für 2 Profi Ligen?

    Am besten gleich eine geschlossene Liga :P
    Champions stehen wieder auf
    -AF-

  15. #135
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.794

    Standard

    Wir werden eh alle Sterben, scheiss auf den Modus

  16. #136
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.328

    Standard

    Das RotBlau app hat mich soeben informiert, dass keine Ligareform kommen wird
    Finde im Netz aber nix
    EMBOLO <3

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    ... Wenn du 100% vor allem geschützt werden willst kannst du dich gleich nach der Geburt in den Sarg legen und auf dem Tod warten.

  17. #137
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.443

    Standard

    https://www.sfl.ch/news/news/artikel...per-league-ab/


    Sehr guet! Dä Schotte-Modus wär absolute Mischt gsi.
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  18. #138
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.855

    Standard

    Die einzig richtige Entscheidung.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  19. #139
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2016
    Beiträge
    900

    Standard

    Das Problem ist nicht der Modus sondern die nicht stark genug ausgeprägte Talentförderung ALLER Clubs, damit schliesse ich auch den FCB mit ein. Während in Belgien regelmässig 4-5 Clubs zweistellige Millionensummen einkassieren, ist das in der Schweiz nur bei 2 Clubs möglich, und auch da nicht regelmässig genug. Die Liga braucht eigentlich nur eines, viele attraktive junge Talente, verteilt bei allen Clubs. Nur die bringen die Leute ins Stadion und die Zuschauer vor den TV.

  20. #140
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.893

    Standard

    Zitat Zitat von barracuda Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nicht der Modus sondern die nicht stark genug ausgeprägte Talentförderung ALLER Clubs, damit schliesse ich auch den FCB mit ein. Während in Belgien regelmässig 4-5 Clubs zweistellige Millionensummen einkassieren, ist das in der Schweiz nur bei 2 Clubs möglich, und auch da nicht regelmässig genug. Die Liga braucht eigentlich nur eines, viele attraktive junge Talente, verteilt bei allen Clubs. Nur die bringen die Leute ins Stadion und die Zuschauer vor den TV.
    Schau mal die 5 Jahreswertung an und die europäischen Auftritte an zwischen diese Länder. In Belgien sind 4 Teams regelmässig im Europacup vertreten und darum auch 10 Plätze vor uns. Da steigen auch logischerweise die Preise in die Höhe

  21. #141
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.794

    Standard

    Zitat Zitat von barracuda Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nicht der Modus sondern die nicht stark genug ausgeprägte Talentförderung ALLER Clubs, damit schliesse ich auch den FCB mit ein. Während in Belgien regelmässig 4-5 Clubs zweistellige Millionensummen einkassieren, ist das in der Schweiz nur bei 2 Clubs möglich, und auch da nicht regelmässig genug. Die Liga braucht eigentlich nur eines, viele attraktive junge Talente, verteilt bei allen Clubs. Nur die bringen die Leute ins Stadion und die Zuschauer vor den TV.
    Ich kenne jetzt ehrlich gesagt den TV-Markt und die TV-Gelder von Belgien nicht.
    Doch ich kann mir vorstellen, das Belgien etwas vergleichsweise ähnliche Probleme hat wie wir. Mit dem einzigen Unterschied, dass ihre 4-5 guten Clubs auch international teilweise (kleine) Erfolge feiner und entsprechende Gelder einnehmen und vor allem, ihre Spieler dann gewinnbringender verkaufen können.

    Aber sind wir Ehrlich. In der Schweiz und vor allem wie die CH-Bevölkerung zusammengesetzt ist, wird sich der TV-Markt nie riesig entwickeln. Wer in der CH wirklich Fussball im TV guckt, schaut sich die Ausländischen Top-Ligen an (Die Secondos ihre Heimliga, die Expads die Premier-League, die Deutschschweizer die Bundesliga etc...) Und diese Liegen bleiben immer attraktiver.
    Während in anderen Ländern der Fussball am TV schon alleine aufgrund der teilweise riesigen Distanzen für Auswärtige Fans eine ganz andere Bedeutung zukommt, so ist auch die internationale Vermarktung der grossen Ligen eine ganz andere. Nur so lassen sich grosse TV-Gelder generieren.
    Aber sind wir ehrlich, welcher Chinese oder welcher Araber würde sich am TV ein Spiel der Schweizer Liga anschauen. Diese Menge kannst du dir an einer Hand abzählen. Aber du wirst nie im Ausland Sportbars füllen mit Spielen der CH-Liga - genau so wenig wie mit der Belgischen Liga.

  22. #142
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.331

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Die einzig richtige Entscheidung.
    seh ich auch so. der neue modus war bullshit

  23. #143
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    524

    Standard

    Dass die Belgier erfolgreicher sind und bessere Nachwuchsförderung betreiben könnte schon am Modus liegen. Bei 10 Teams bist du halt bei einer kleinen Niederlagenserie sofort im Abstiegskampf... Viele Trainer trauen sich daher viel zu wenig auf die Jungen zu setzen. Naja die Liga wird eh noch lange ruhen. Aber der 10er Modus wie bis anhin ist einfach nur Langeweile pur und nimmt allen Derbys das Feuer. Challenge League abschaffen und 14-16 Teams in die Nati A. Eigtl. wäre der perfekte Zeitpunkt, das finanziell eh beschissen aussieht für alle Clubs.

  24. #144
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    9.197

    Standard

    Nochmals 5 Jahre mit dieser scheiss 10er Liga.....

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •