Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 180 von 296

Thema: Fussball Deutschland 2019/20

  1. #151
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    315

    Standard

    Damit ist Klinsis Trainerkarriere beendet, mit gefühlt schlechterer Bilanz als diejenige von Loddar. Und die Historiker werden wohl bald auch das Sommermärchen umschreiben. Mit Jogi Löw als richtigem Bundestrainer und Klinsmann als Teampsychologe.

  2. #152
    Erfahrener Benutzer Avatar von Costanzo_1
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    408

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    Da kann die Hertha nur froh sein, dass sie diesen Kelch zumindest aus dem operativen Geschäft wieder draussen haben. Am Beispiel Berlin zeigt sich wieder, was passiert wenn Investoren den Verein als Spielzeugobjekt ansehen.
    Kann diese Meinung nicht teilen. Wer den heutigen Auftritt von Investor Windhorst an der PK gesehen hat, wird feststellen, dass er mit einem klaren und langfristigen Plan agiert. Zudem hat er's auch kommunikativ stark gelöst - Klinsmann klar in die Schranken gewiesen ohne niveaulos dreckige Wäsche zu waschen.
    Ich traue Hertha mit einem passenden Trainer (absolute Traumlösung:Niko Kovac) durchaus zu, sich mittelfristig in den Top6 der Bundesliga zu etablieren.
    ROT UND BLAU TILL I DIE

  3. #153
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.294

    Standard

    Klinsmann rechnet mit der Hertha ab. Arme Sau

    https://www.welt.de/sport/article206...nsmann-ab.html
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  4. #154
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.487

    Standard

    19.1.2020
    spiel gegen den fc bayern münchen. Natürlich ist bayern münchen besser – aber wir werden zudem zwei mal vom schiedsrichter benachteiligt. Es gibt keinerlei lobbyarbeit des vereins bei den schiedsrichtern, nur niveaulose beleidigungen während des spieles von der bank von michael preetz. (...)
    :d
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  5. #155
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Klinsmann rechnet mit der Hertha ab. Arme Sau

    https://www.welt.de/sport/article206...nsmann-ab.html
    Lucien Favre wollte doch nach der Trennung von Hertha auch in einer eigenen Pressekonferenz, seine Sicht darstellen. Klar, Nachtreten ist nie die feine Art. Aber ich frage mich, warum es bei Hertha schon wieder dazu gekommen ist, dass ein ehemaliger Trainer sich dazu genötigt sieht. Hat das mit der Führung oder eventuell der Berliner Medienlandschaft zu tun?
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  6. #156
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    715

    Standard

    Kann mir mal jemand erklären was in Sinsheim gerade abgeht? Wiso und warum?

  7. #157
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.390

    Standard

    anscheinend anti hopp plakate der bayern fans.

    die nerven liegen in schland echt blank

  8. #158
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Bizzare Szenen in Sinsheim nach unschönen Plakaten gegenüber Hopp.

  9. #159
    Erfahrener Benutzer Avatar von basler
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    2.668

    Standard

    Dörfe also spieler, zbsp. Werner, wuchelang als huso beschimpft wärde und intressiert keine, aber sobalds um dr hopp goht gits e staatskrise?
    Carlos Varela: "Heb di Schlitte du huere Schissdrägg"

  10. #160
    Erfahrener Benutzer Avatar von jay
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.851

    Standard

    geil

  11. #161
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    715

    Standard

    Und was ist das Problem an Hopp?

  12. #162
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.390

    Standard

    weiss jemand wieso das thema hopp bei den ultras wieder so hoch kocht? war ja jetzt jahrelang eher ruhig

  13. #163
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Und was ist das Problem an Hopp?
    SAP-Milliardär, der schon lange die Region um Hoffenheim finanziell in diversen Bereichen unterstützt. Er ist ein klassischer Mäzen. Problem nur für
    Leute, deren IQ knapp über Raumtemparatur liegt.

  14. #164
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.390

    Standard

    Zitat Zitat von basler Beitrag anzeigen
    Dörfe also spieler, zbsp. Werner, wuchelang als huso beschimpft wärde und intressiert keine, aber sobalds um dr hopp goht gits e staatskrise?
    fand es auch sehr bizarr... vorallem auch weil der bayernvorstand ja lange zeit gegen hopp geschossen hat. pseudomoralisch das ganze

  15. #165
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.487

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    weiss jemand wieso das thema hopp bei den ultras wieder so hoch kocht? war ja jetzt jahrelang eher ruhig
    Wegen dem DFB.
    Als die gemeinsamen Fanproteste lanciert wurden, krebste der Verband zurück um sein Event zu retten und wollte fortan auf Kollektivstrafen verzichten. Allerdings hat man dann Dortmund eine Auswärtssperre angedroht und das ganze beginnt von vorne. Die BVB Ultras haben darauf natürlich weiter provoziert und der DFB seine "Abmachung" über den Haufen geworfen. Was nun zu teils heftigen Reaktionen führt (Dynamo hat heute ein ganz anderes Plakat gezeigt, dagegen war das von Bayern noch harmlos).

    Was auch vielen Sauer aufstösst: Wenn ein Spieler rassistisch beleidigt wird, dann wird er angehalten "gefälligst weiterzuspielen" und bekommt als Gipfel noch Rot weil er seine Emotionen nicht im Griff hat. Wenn ein alter weisser Mann bisschen beleidgt wird, dann geht der DFB auf komplette Konfrontation... Ekelhaft!
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  16. #166
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    SAP-Milliardär, der schon lange die Region um Hoffenheim finanziell in diversen Bereichen unterstützt. Er ist ein klassischer Mäzen. Problem nur für
    Leute, deren IQ knapp über Raumtemparatur liegt.
    Tzzzzz... er ist natürlich der einzige Multi-Millionär... c'mon!

    PS: Bin kein Hoffe-Sympathisant

  17. #167
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Ich möchte an dieser Stelle noch in Erinnerung rufen, wie stark die Stadt Basel durch privates Mäzenatentum profitiert und zwar in verschiedenen Bereichen.

  18. #168
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Wenn man die Statements nach dem Spiel ernst nimmt, gibt es nur eine sinnvolle Lösung:
    Alle Spiele mit wiederholten Hassgesängen oder Transparenten gegen Personen sofort abbrechen - seien es Mäzene oder Spieler (rassistisch oder anders motiviert). Forfaitsieg für den Gegner.

    Argumente wie: man kann sich dann ja in den gegnerischen Block stellen und so tun als ob die Beleidigungen aus diesem kommen, kann man vergessen. Die würden sofort aus dem Block entsorgt. Was in Hoffenheim ja nicht passiert ist.

    Scheiss FCZ darf man noch skandieren - ist ja nicht persönlich (obwohl ich auch das dümmlich-pubertär finde).

  19. #169
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gollum
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    4059
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    Wegen dem DFB.
    Als die gemeinsamen Fanproteste lanciert wurden, krebste der Verband zurück um sein Event zu retten und wollte fortan auf Kollektivstrafen verzichten. Allerdings hat man dann Dortmund eine Auswärtssperre angedroht und das ganze beginnt von vorne. Die BVB Ultras haben darauf natürlich weiter provoziert und der DFB seine "Abmachung" über den Haufen geworfen. Was nun zu teils heftigen Reaktionen führt (Dynamo hat heute ein ganz anderes Plakat gezeigt, dagegen war das von Bayern noch harmlos).

    Was auch vielen Sauer aufstösst: Wenn ein Spieler rassistisch beleidigt wird, dann wird er angehalten "gefälligst weiterzuspielen" und bekommt als Gipfel noch Rot weil er seine Emotionen nicht im Griff hat. Wenn ein alter weisser Mann bisschen beleidgt wird, dann geht der DFB auf komplette Konfrontation... Ekelhaft!
    Mit Hopp als Person hat dies aber doch relativ wenig zu tun. Oder verstehe ich da was falsch?

    Zudem mutet die "Kritik" an Hopp bzw. die Abneigung gegen Mäzenatentum aus der Bayern Warte irgenwie schizophren und arrogant an. Klar, Hoffenheim hat keine grosse Historie, entsprechend wenig Strahlkraft und einen für BuLi Verhältnisse tiefen Zuschauerschnitt - despektierlich ausgedrückt ein Retortenverein. Aber dass dort mit dem vielen Geld etwas Nachhaltiges aufgebaut wurde, lässt sich nicht verneinen. Insofern ist Hoffenheim/Hopp ein ungeeignetes Feindbild.

  20. #170
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gollum
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    4059
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von blauetomate Beitrag anzeigen
    (...)

    Scheiss FCZ darf man noch skandieren - ist ja nicht persönlich (obwohl ich auch das dümmlich-pubertär finde).
    Es heisst "Tod und Hass dem FCZ" und es ist die heilige Pflicht eines jeden wahren FCB Fans, diesen Satz zu verinnerlichen!
    Ob man ihn dann auch äussert ist vom Alter und vom Alkoholpegel abhängig...

  21. #171
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    520

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    SAP-Milliardär, der schon lange die Region um Hoffenheim finanziell in diversen Bereichen unterstützt. Er ist ein klassischer Mäzen. Problem nur für
    Leute, deren IQ knapp über Raumtemparatur liegt.
    zum schämen, dass täter (hopp) nun zu opfern gemacht werden...

    zum schämen, dass kriminelle (rummenigge) nun fans zu kriminellen machen wollen...

    zum schämen, dass ein medium wie das zdf quasi während einer ganzen sendung (sportstudio) populismus pur betreibt, wertet und als tiefpunkt noch das denunziantentum salonfähig machen will...

    zum schämen, dass der „nichtangriffspakt“ (beim stand von 0:6) gefeiert wird. heuchelei pur...

    zum schämen, dass DAS deutsche sinnbild für korruption (dfb) sich im bereits erwähnten sportstudio als verfechter der moral aufspielen darf...

    und am meisten zum schämen sind geistige tiefflieger wie du, die etwas von iq schreiben und selber wohl null zusammenhänge erkennen, dinge nicht deuten können. wärst in einem staat wie der türkei, in dem nicht mehr so viel wert auf meinungsfreiheit gelegt wird, besser aufgehoben als in einem fussballforum!

    sehe es leider als schwarzen tag für den deutschen fussball... und als schritt in richtung entmündigung à la england.

  22. #172
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    592

    Standard

    Zitat Zitat von pete boyle Beitrag anzeigen
    zum schämen, dass täter (hopp) nun zu opfern gemacht werden...

    zum schämen, dass kriminelle (rummenigge) nun fans zu kriminellen machen wollen...

    zum schämen, dass ein medium wie das zdf quasi während einer ganzen sendung (sportstudio) populismus pur betreibt, wertet und als tiefpunkt noch das denunziantentum salonfähig machen will...

    zum schämen, dass der „nichtangriffspakt“ (beim stand von 0:6) gefeiert wird. heuchelei pur...

    zum schämen, dass DAS deutsche sinnbild für korruption (dfb) sich im bereits erwähnten sportstudio als verfechter der moral aufspielen darf...

    und am meisten zum schämen sind geistige tiefflieger wie du, die etwas von iq schreiben und selber wohl null zusammenhänge erkennen, dinge nicht deuten können. wärst in einem staat wie der türkei, in dem nicht mehr so viel wert auf meinungsfreiheit gelegt wird, besser aufgehoben als in einem fussballforum!

    sehe es leider als schwarzen tag für den deutschen fussball... und als schritt in richtung entmündigung à la england.
    Dann erleuchte uns Unwissende doch bitte warum diese Art von Aktionen wichtig, richtig und zielführend sein soll. So dass es auch die anderen 98% der Zuschauer verstehen.
    Danke im Voraus
    Geändert von badandugly (01.03.2020 um 00:29 Uhr)
    Fussball ist ein Spiel, das uns erfreuen sollte! Es darf nie als Vorwand missbraucht werden, um, Straftaten zu begehen oder Mitmenschen schlecht zu behandeln.

  23. #173
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    520

    Standard

    Zitat Zitat von badandugly Beitrag anzeigen
    Dann erleuchte uns Unwissende doch bitte warum diese Art von Aktionen wichtig, richtig und zielführend sein soll. So dass es auch die anderen 98% der Zuschauer verstehen.
    Danke im Voraus
    habe keine der drei aussagen gemacht. das soll jeder für sich entscheiden. zumindest wichtig und zielführend finde ich sie tendenziell nicht, falls dich das beruhigt.

    am prekärsten ist doch der umgang damit. vom boulevard ist man sich das ja gewohnt, wenn das zweite aber so berichtet finde ich das schon ziemlich beschämend.

    vergessen habe ich vorhin noch den fettsack und brandstifter eberl, der bei jeder gelegenheit seine fresse aufmachen muss... tönnies im letzten jahr noch gross in schutz genommen, sich jetzt aber wiederholt als wertenden moralapostel aufspielen und dabei noch dinge komplett falsch interpretieren (letzte woche). doppelmoral pur und an ekelhaftigkeit nicht zu überbieten.

    aussagen/forderungen wie die von eberl/rummenigge und deren folgen sind für mich gefährlich, nicht die transparente...

  24. #174
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von pete boyle Beitrag anzeigen
    zum schämen, dass täter (hopp) nun zu opfern gemacht werden...

    zum schämen, dass kriminelle (rummenigge) nun fans zu kriminellen machen wollen...

    zum schämen, dass ein medium wie das zdf quasi während einer ganzen sendung (sportstudio) populismus pur betreibt, wertet und als tiefpunkt noch das denunziantentum salonfähig machen will...

    zum schämen, dass der „nichtangriffspakt“ (beim stand von 0:6) gefeiert wird. heuchelei pur...

    zum schämen, dass DAS deutsche sinnbild für korruption (dfb) sich im bereits erwähnten sportstudio als verfechter der moral aufspielen darf...

    und am meisten zum schämen sind geistige tiefflieger wie du, die etwas von iq schreiben und selber wohl null zusammenhänge erkennen, dinge nicht deuten können. wärst in einem staat wie der türkei, in dem nicht mehr so viel wert auf meinungsfreiheit gelegt wird, besser aufgehoben als in einem fussballforum!

    sehe es leider als schwarzen tag für den deutschen fussball... und als schritt in richtung entmündigung à la england.
    Zitat Zitat von pete boyle Beitrag anzeigen
    habe keine der drei aussagen gemacht. das soll jeder für sich entscheiden. zumindest wichtig und zielführend finde ich sie tendenziell nicht, falls dich das beruhigt.

    am prekärsten ist doch der umgang damit. vom boulevard ist man sich das ja gewohnt, wenn das zweite aber so berichtet finde ich das schon ziemlich beschämend.

    vergessen habe ich vorhin noch den fettsack und brandstifter eberl, der bei jeder gelegenheit seine fresse aufmachen muss... tönnies im letzten jahr noch gross in schutz genommen, sich jetzt aber wiederholt als wertenden moralapostel aufspielen und dabei noch dinge komplett falsch interpretieren (letzte woche). doppelmoral pur und an ekelhaftigkeit nicht zu überbieten.

    aussagen/forderungen wie die von eberl/rummenigge und deren folgen sind für mich gefährlich, nicht die transparente...
    Mal abgesehen, dass es nur zum schämen wäre, wenn man selbst etwas dafür könnte, kann ich deine Kritik einigermassen verstehen. Heuchelei, Doppelmoral, Polarisierung, unverhältnismässige Massnahmen zur Symptombekämpfung, etc. sind nie gut. Aber worin besteht denn der eigentliche Unmut der Fans gegen Hopp? – Also nicht die letzten Vorfälle, welche sich in gegenseitigen Reaktionen hochgeschaukelt haben. – Und rechtfertigen diese ursprünglichen Vorwürfe auch das Mass an persönlichen Beleidigungen?

    Ich kenne die Situation echt zu wenig und alles was ich bisher vernehme ist, dass der ursprüngliche Unmut darauf basiert, dass Hoffenheim ein «Retortenclub» sei, welcher in keinem Verhältnis zu seinem Einzugsgebiet oder Clubhistorie nur dank der Gunst des Mäzen Hopp in der höchsten Spielklasse verweilt. Ab da hat sich das vermutlich hochgeschaukelt. Aber kläre mich bitte auf. Ich hab wirklich keinen tieferen Einblick, da mir Hoffenheim bisher ziemlich egal war.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  25. #175
    Erfahrener Benutzer Avatar von jay
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.851

    Standard

    Zitat Zitat von pete boyle Beitrag anzeigen
    zum schämen, dass täter (hopp) nun zu opfern gemacht werden...

    zum schämen, dass kriminelle (rummenigge) nun fans zu kriminellen machen wollen...

    zum schämen, dass ein medium wie das zdf quasi während einer ganzen sendung (sportstudio) populismus pur betreibt, wertet und als tiefpunkt noch das denunziantentum salonfähig machen will...

    zum schämen, dass der „nichtangriffspakt“ (beim stand von 0:6) gefeiert wird. heuchelei pur...

    zum schämen, dass DAS deutsche sinnbild für korruption (dfb) sich im bereits erwähnten sportstudio als verfechter der moral aufspielen darf...

    und am meisten zum schämen sind geistige tiefflieger wie du, die etwas von iq schreiben und selber wohl null zusammenhänge erkennen, dinge nicht deuten können. wärst in einem staat wie der türkei, in dem nicht mehr so viel wert auf meinungsfreiheit gelegt wird, besser aufgehoben als in einem fussballforum!

    sehe es leider als schwarzen tag für den deutschen fussball... und als schritt in richtung entmündigung à la england.
    SAP ist Bayern-Sponsor, passend also für Gauner Rummenigge, dass er seine Zunge möglichst tief in Hopps Arsch steckt. Die Schickeria wird nun anscheinend gesperrt, auf diese Chance hat Rummennigge wohl sehnlichst gewartet. Zu aufmüpfig wurden sie gegenüber dem eigenen Verein und seinen Katar-Trainingslagern sowie gegenüber seinen geldgeilen Clubbossen.

  26. #176
    Erfahrener Benutzer Avatar von jay
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.851

    Standard

    Übrigens, der Grund für die gestrige Aufregung:

  27. #177
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Ich bitte um ernsthafte Antworten:
    Dietmar Hopp unterstützt seine Heimatregion seit 1989 im verschiedenen Bereichen. Er investiert viel in soziale Projekte, aber auch in Fussball. Wo ist da der Unterschied zu einer Gigi Oeri? Ist Mäzenatentum beim FCB in Ordnung, weil er in seiner Vergangenheit erfolgreicher war als beispielsweise Hoffenheim?

  28. #178
    Erfahrener Benutzer Avatar von Asselerade
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.464

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    Ich bitte um ernsthafte Antworten:
    Dietmar Hopp unterstützt seine Heimatregion seit 1989 im verschiedenen Bereichen. Er investiert viel in soziale Projekte, aber auch in Fussball. Wo ist da der Unterschied zu einer Gigi Oeri? Ist Mäzenatentum beim FCB in Ordnung, weil er in seiner Vergangenheit erfolgreicher war als beispielsweise Hoffenheim?
    Hopp ist kein heiliger als das er sich darstellt. war anfang 2000 mal in Mannheim und dort wurde der typ schon dermassen gehasst...
    dass dann ständig beim kritik am projekt hoffenheim kommt macht selbst mich wütend. was hat das eine mit dem anderen zu tun? der typ hat ein tei des fussballs kaputt gemacht. ausswirkungen seines projektes kann man sehen, wenn man in der region fussball schauen geht und darüberhinaus empfehle ich jedem seinen arsch direkt nach hoffenheim zu bewegen. ist ne schöne fussballatmosphäre da, mit einem schönen publikum.

    aber das ist alles schon längst nicht mehr der punkt. die fans aller vereine haben kritik geübt. einige stärker (BVB, Köln) einige weniger stark. Hopp hat dann das gemacht, was grosse personen dessen eltern nazis waren halt tun: sie haben den kleinen mann bestraft. es folgte nun seit 10 jahren eine art privatkrieg zwischen dieser person und der deutschen fanszene: anzeigen, störboxen im gästeblock um gesänge zu übertönen, usw...dem dfb war es plusminus ein jahrzehnt egal. den spielern, den anderen vereinsfunktionären, dem publikum auch. die spirale hat sich immer mehr gedreht - ich muss ehrlich sagen: bei geräuschboxen, die ein stetigen hohen ton in einer lauten lautstärke den gästeblock beschallen und so zu verletzungen führen, hätten bei mir den nuggi auch gelüpft und ich hätte spätestens da auch auf stur geschaltet...

    dieser typ ist definitiv nicht ganz normal und seine armee (wie du jetzt einer bist) kommt mit dem noblen spender. dabei hätte ein nobler spender das gar nicht nötig.

    darüber hinaus: wir sprechen hier über das wort hurensohn. ich gehe einig, es ist stumpf, aber selbst ich benütze es ab und zu in meinem alltag und ich bin der meinung, dass fussball sehr wohl dreckig sein soll. wenn heute hurensohn verboten wird, wird morgen was anderes verboten - das ganze geht in eine besorgniserregende richtung

    reicht dir das ganze um eine meinung rudimentär zu bilden?

    p.s. Gigi Oeri hat ihr erstes fussballspiel damals auf der schütze gegen GC geguckt und sich dann ein paar jahre später als der oberfan aufgespielt und gemeint, man könne entscheiden was ein richtiger fan ist und was nicht. Gigi Oeri wird diesbezüglich von vielen nicht per se als heilige angeschaut - dies einfach mal als wink. der unterschied zu hopp war ein bisschen charakterbedingt: während Hopp einfach immer weiter an der spirale gedreht hat (eben, wenn der vater ein kriegsverbrecher war, lernt man so ein scheiss zu hause), hat Gigi gerlernt, sich zurück gezogen und teilweise sogar das Gespräch gesucht
    Geändert von Asselerade (01.03.2020 um 08:19 Uhr)
    Einige gingen hinter die Theke und stellten weitere Bratwürste auf den Grill und reichten sie den hungrigen Fans

  29. #179
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Zitat Zitat von Asselerade Beitrag anzeigen
    Hopp ist kein heiliger als das er sich darstellt. war anfang 2000 mal in Mannheim und dort wurde der typ schon dermassen gehasst...
    dass dann ständig beim kritik am projekt hoffenheim kommt macht selbst mich wütend. was hat das eine mit dem anderen zu tun? der typ hat ein tei des fussballs kaputt gemacht. ausswirkungen seines projektes kann man sehen, wenn man in der region fussball schauen geht und darüberhinaus empfehle ich jedem seinen arsch direkt nach hoffenheim zu bewegen. ist ne schöne fussballatmosphäre da, mit einem schönen publikum.

    aber das ist alles schon längst nicht mehr der punkt. die fans aller vereine haben kritik geübt. einige stärker (BVB, Köln) einige weniger stark. Hopp hat dann das gemacht, was grosse personen dessen eltern nazis waren halt tun: sie haben den kleinen mann bestraft. es folgte nun seit 10 jahren eine art privatkrieg zwischen dieser person und der deutschen fanszene: anzeigen, störboxen im gästeblock um gesänge zu übertönen, usw...dem dfb war es plusminus ein jahrzehnt egal. den spielern, den anderen vereinsfunktionären, dem publikum auch. die spirale hat sich immer mehr gedreht - ich muss ehrlich sagen: bei geräuschboxen, die ein stetigen hohen ton in einer lauten lautstärke den gästeblock beschallen und so zu verletzungen führen, hätten bei mir den nuggi auch gelüpft und ich hätte spätestens da auch auf stur geschaltet...

    dieser typ ist definitiv nicht ganz normal und seine armee (wie du jetzt einer bist) kommt mit dem noblen spender. dabei hätte ein nobler spender das gar nicht nötig.

    darüber hinaus: wir sprechen hier über das wort hurensohn. ich gehe einig, es ist stumpf, aber selbst ich benütze es ab und zu in meinem alltag und ich bin der meinung, dass fussball sehr wohl dreckig sein soll. wenn heute hurensohn verboten wird, wird morgen was anderes verboten - das ganze geht in eine besorgniserregende richtung

    reicht dir das ganze um eine meinung rudimentär zu bilden?

    p.s. Gigi Oeri hat ihr erstes fussballspiel damals auf der schütze gegen GC geguckt und sich dann ein paar jahre später als der oberfan aufgespielt und gemeint, man könne entscheiden was ein richtiger fan ist und was nicht. Gigi Oeri wird diesbezüglich von vielen nicht per se als heilige angeschaut - dies einfach mal als wink. der unterschied zu hopp war ein bisschen charakterbedingt: während Hopp einfach immer weiter an der spirale gedreht hat (eben, wenn der vater ein kriegsverbrecher war, lernt man so ein scheiss zu hause), hat Gigi gerlernt, sich zurück gezogen und teilweise sogar das Gespräch gesucht
    Danke für deine Antwort. Zwei Punkte dazu:
    Ich denke, es geht weniger um die Wortwahl an sich, sondern um die Systematik der Anfeindungen.
    Zweitens, ich verstehe alle Kritik am System RB, aber ich frage mich etwas, was das Problem mit klassischen Mäzenen wie Hopp ist. Seine Finanzierung ist ja der Ursprung der Kritik. Mäzenatentum ist eine der ältesten und traditionsreichsten Finanzierungskosten der Welt. Ich wage mal zu behaupten, dass es die Super League nicht mehr lange geben würde ohne Investitionen und Defizitgarantien von Privatpersonen. Da finde ich die ursprüngliche Kritik einfach etwas lächerlich, sorry. Gerade wenn man bedenkt, wie sich die Klubs dieser Kritiker selber finanzieren (z.B. Bayern und Dortmund).

  30. #180
    Erfahrener Benutzer Avatar von Asselerade
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3.464

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort. Zwei Punkte dazu:
    Ich denke, es geht weniger um die Wortwahl an sich, sondern um die Systematik der Anfeindungen.
    Zweitens, ich verstehe alle Kritik am System RB, aber ich frage mich etwas, was das Problem mit klassischen Mäzenen wie Hopp ist. Seine Finanzierung ist ja der Ursprung der Kritik. Mäzenatentum ist eine der ältesten und traditionsreichsten Finanzierungskosten der Welt. Ich wage mal zu behaupten, dass es die Super League nicht mehr lange geben würde ohne Investitionen und Defizitgarantien von Privatpersonen. Da finde ich die ursprüngliche Kritik einfach etwas lächerlich, sorry. Gerade wenn man bedenkt, wie sich die Klubs dieser Kritiker selber finanzieren (z.B. Bayern und Dortmund).
    gehe ich einig mit dir. jedoch nicht in deutschland. dort sind die vereine seither eingeschriebene vereine und dieses system wird mit trotz verteidigt. ein hoffenheim mit seiner ausnahmeregelung wurde dort seit beginn (schon in den niederungen bei den regionalen vereine wie ksc, waldhof mannheim) als gefahr auf dieses system angesehen.

    ich verstehe unter diesem aspekt die deutschen.

    wir haben eine andere landschaft - bei uns war die vereinskultur, bzw das schützen dieser (stichwort 50+1 regel) nie so stark

    die systematik ist eben auf beiden seiten vorhanden. es gab im letzten jahrzehnt dutzende stadionverbote für leute denen nachgesagt wurde, dass sie videotechnisch entlarvt wurden, wie sie eine beleidigung gegen Hopp ausprachen. weiter wurden jegliche meinungsäusserungen (nicht bloss beleidungen) verboten. dann kam die nummer mit dem hohen piepston mittels boxen um die leute zu drangsalieren und beleidigungen zu unterbinden..

    ich denke, die kritik an hoffenheim ist in deutschland sehr wohl berechtigt und eine ach so grosse person wie hopp müsste darüber stehen. konnte er nie und hat das ganze mit hilfe des verbandes, der justiz und unter zuhilfenahme von kindischen mitteln stark befeuert.

    ganz ehrlich: ich hätte mich den anderen fanszenen abgesprochen und systematisch die spiele abbrechen lassen. mal gucken was die ach so heiligen deutschen dann machen würden. wenn gestern das spiel in köln, in dortmund und in hoffenheim wegen beleidigungen (die seit jeher zum fussball gehören) abgebrochen worden wären, ständen wir an einem anderen punkt
    Geändert von Asselerade (01.03.2020 um 08:59 Uhr)
    Einige gingen hinter die Theke und stellten weitere Bratwürste auf den Grill und reichten sie den hungrigen Fans

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •