Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Ergebnis 541 bis 554 von 554

Thema: UEFA Europa League 2019/2020

  1. #541
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Aluhut Akbar
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Tom Beitrag anzeigen
    Wenn man die Resultate des FCB in der Europa-League und in der Super-League vergleicht, kommt man unweigerlich zum Schluss,
    die Super-League weise ein unglaublich hohes Niveau auf. So gehört sie zu den Top-Ligen in Europa. Dem Vernehmen nach haben sich Liverpool
    und Bayern daher beim SFV schon nach einer möglichen Teilnahme an der Super-League erkundigt.
    Ist tatsächlich nicht ganz von der Hand zu weisen
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  2. #542
    Erfahrener Benutzer Avatar von basler
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    2.661

    Standard

    Bi ich dr einzig wo dr meinig isch dass s 4:0 vo frankfurt klars offside isch?��
    Carlos Varela: "Heb di Schlitte du huere Schissdrägg"

  3. #543
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.400

    Standard

    Zitat Zitat von basler Beitrag anzeigen
    Bi ich dr einzig wo dr meinig isch dass s 4:0 vo frankfurt klars offside isch?��
    Dr Verteidiger vo dr Filiale haut jo übere Ball, fälscht dr Ball dodrbi aber ab. Bim Pass isch dr Kostic klar im Offside - i dänk aber das mit em Abfälsche vom Ball argumentiert wird, dass es e neue Spilsituation isch bzw. dr Ball vom Verteidiger chunt. Öb das so isch? So gravierend änderet d Richtig vom Ball jo nid...
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  4. #544
    Erfahrener Benutzer Avatar von basler
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    2.661

    Standard

    Zitat Zitat von stacheldraht Beitrag anzeigen
    Dr Verteidiger vo dr Filiale haut jo übere Ball, fälscht dr Ball dodrbi aber ab. Bim Pass isch dr Kostic klar im Offside - i dänk aber das mit em Abfälsche vom Ball argumentiert wird, dass es e neue Spilsituation isch bzw. dr Ball vom Verteidiger chunt. Öb das so isch? So gravierend änderet d Richtig vom Ball jo nid...
    Mini meinig - kei neui situation, do dr verteidiger jo ihgriffe muess wägeme offside stehende verteidiger. S ganze isch jo vom var prieft worde.

    Bim match donezk-benfica isch e goal wäge offside vom var zrugg gno worde wo e schuss vom goalie abgeehrt worde isch und dr offside stehendi stürmer denn s goal gschosse het.

    Denn isch also wenn e spieler dr ball touchiert kei offside, aber e nochschuss scho?
    Carlos Varela: "Heb di Schlitte du huere Schissdrägg"

  5. #545
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.419

    Standard

    Zitat Zitat von basler Beitrag anzeigen
    Mini meinig - kei neui situation, do dr verteidiger jo ihgriffe muess wägeme offside stehende verteidiger. S ganze isch jo vom var prieft worde.

    Bim match donezk-benfica isch e goal wäge offside vom var zrugg gno worde wo e schuss vom goalie abgeehrt worde isch und dr offside stehendi stürmer denn s goal gschosse het.

    Denn isch also wenn e spieler dr ball touchiert kei offside, aber e nochschuss scho?
    Zitat Zitat von Abseitsregel
    Eine neue Spielsituation tritt ein, wenn

    • ein Mitspieler des Angreifers den Ball berührt,
    • ein Gegenspieler den Ball absichtlich (d. h. kontrolliert) spielt, wobei der reine Versuch unabhängig vom Erfolg ausreichend ist, sobald es zu einer Ballberührung kommt, ausgenommen ist jedoch eine Torabwehraktion,
    • der Ball das Spielfeld verlässt oder
    • der Schiedsrichter das Spiel unterbricht.
    So wie ich die Regel interpretiere, waren beide Entscheide korrekt.
    Vormals rot|blau

  6. #546
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    So wie ich die Regel interpretiere, waren beide Entscheide korrekt.
    Gibt es eine so detaillierte Liste auch für die Frage wann ein im passivem Abseits stehender Spieler aktiv wird?
    Wenn ein Abwehrspieler eingreiffen muss, aufgrund eines im passivem Abseits stehendem Spielers, ist das für mich keine neue Spielsituation sondern Abseits.

  7. #547
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.419

    Standard

    Zitat Zitat von team17 Beitrag anzeigen
    Gibt es eine so detaillierte Liste auch für die Frage wann ein im passivem Abseits stehender Spieler aktiv wird?
    Wenn ein Abwehrspieler eingreiffen muss, aufgrund eines im passivem Abseits stehendem Spielers, ist das für mich keine neue Spielsituation sondern Abseits.
    Warum muss ein Verteidiger wegen eines im passiven Abseits stehenden Spielers eingreifen? Durchlassen und die Abseitsregel greift (weil aus passiv aktiv wird) oder er entscheidet sich einzugreifen, trägt dann aber die Verantwortung, falls ihm dies misslingt, weil er so eine neue Spielsituation kreiert (und so ein bestehendes Abseits möglicherweise aufhebt).

    Aber ich poste gerne auch, wann aus einem passiven ein aktives Abseits wird.

    Zitat Zitat von Aktive Teilnahme
    Eine aktive Teilnahme am Spiel liegt vor, wenn der Spieler, der sich zum Zeitpunkt des Abspiels in Abseitsposition befand,

    • den Ball berührt,
    • sich unmittelbar, d. h. in Ballnähe, (mit und ohne Zweikampf) um den Ball bemüht,
    • einen Gegner oder den Torwart behindert oder irritiert (z. B. durch Behinderung der Sicht), wobei dies sehr eng auszulegen ist, oder
    • einen Vorteil aus seiner Position zieht (z. B. durch Annahme eines Balles, der vom Tor abprallt oder aus einem unkontrollierten Spiel eines Gegenspielers stammt).

    Ist nach Ansicht des Schiedsrichters nur ein in Abseitsstellung stehender Spieler in der Lage, den Ball anzunehmen, und bemüht sich dieser um den Ball, so soll er unmittelbar auf Abseits entscheiden.
    Geändert von Lällekönig (24.02.2020 um 12:46 Uhr) Grund: Ergänzung
    Vormals rot|blau

  8. #548
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Warum muss ein Verteidiger wegen eines im passiven Abseits stehenden Spielers eingreifen? Durchlassen und die Abseitsregel greift (weil aus passiv aktiv wird) oder er entscheidet sich einzugreifen, trägt dann aber die Verantwortung, falls ihm dies misslingt, weil er so eine neue Spielsituation kreiert (und so ein bestehendes Abseits möglicherweise aufhebt).

    Aber ich poste gerne auch, wann aus einem passiven ein aktives Abseits wird.
    Es muss weil er keine Gewissheit hat dass der Stürmer tatsälich im Abseit steht. Als Verteidiger siehst du ja fast nie die ganze Situation. Beim 4:0 von Frankfurt mustergültig zu sehen. Er stellt den Stürmer (erfolgreich) ins Abseit, hat aber im Moment des Steilpass keine Gewissheit das es geklappt hat. Also muss er trotzdem versuchen den Steilpass zu verhindern. Wenn der Verteidiger nicht wüsste dass er einen Stürmer im Rücken hat, würde er ihn wohl einfach annehmen anstatt versuchen zu klären. "Irritiert Gegenspieler" klar erfüllt. Er ist sich der Bedrohung im Rücken bewusst. Die Bedrohung kommt aber aus einer Abseitsposition.

    Noch offensichtlicher beim 4:0 von Atalanta gegen Valencia. Beide Verteiger reagieren auf den im passiven Abseits stehenden Stürmer. Der Ball geht unmittelbar neben ihm durch. Ob der Stürmer den Ball animmt oder nicht ist für beide nicht erkennbar bevor der Ball durch ist. Daher müssen sie davon ausgehen dass er den Ball animmt. Wiederrum könne sie ja nicht wissen dass er im Abseits stand. Der Aussenverteidiger hätte niemals das Laufduell abgebrochen ohne den im passivem Abseit stehnden Spieler. Bedingung von "irritiert Gegenspieler" für mich klar erfüllt.


    Aber offenbar wird die Regel wohl ausgelegt dass dies nur im Zusammenhang mit einem Torschuss zählt und nicht bei jeder Situation. Sonst kann ich mir die VAR Urteile nicht erklären.

  9. #549
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.419

    Standard

    Ich merke gerade, dass ich deine Formulierung übernommen habe und somit unpräzise war. Der Angreifer steht nicht im passiven Abseits. Er steht im Abseits. Die Position ist eindeutig.

    Es wird erst ein passives Abseits daraus, wenn die Spielsituation sich so entwickelt, dass er keinen Einfluss auf das Spiel genommen hat, weil zum Beispiel der Verteidiger den Ball erfolgreich geklärt hat. Die Abseitsposition wird erst geahndet, wenn der Angreifer aktiv am Spiel teilnimmt. Wobei es eindeutige (Ballberührung) und nicht eindeutige (Irritation) Definitionen von aktiver Teilnahme gibt. Eindeutige Fehlentscheide muss der VAR in bestimmten Situationen korrigieren (beispielsweise bei einer einem Tor vorausgehenden Situation). Bei den nicht eindeutigen muss er den Ermessensspielraum des Schiedsrichter respektieren.

    Solange der Verteidiger sich seiner Sache nicht sicher ist und er eingreifen kann, sollte er dies meiner Meinung nach auch tun. Aber das Eingreifen ist keine Müssen. Er hat die freie Wahl, auf Abseits zu spekulieren oder nicht. Und muss in beiden Fällen die positiven und negativen Konsequenzen für seine Entscheidung tragen. Viel eher könnte man sagen, dass er ein Eingreifen unterlassen muss, wenn er auf Abseits spekulieren und dieses auch so beurteilt sehen will. Aber Sinn und Zweck der Abseitsregel war nie, die Abseitsfalle zu ermöglichen. Diese Option der Verteidigung entstand erst als Folge der Regel.

    Zitat Zitat von team17 Beitrag anzeigen
    Es muss weil er keine Gewissheit hat dass der Stürmer tatsälich im Abseit steht. Als Verteidiger siehst du ja fast nie die ganze Situation.
    Die aktuelle Regel kann dem Verteidiger nicht die Gewissheit bescheren, welche du dir vorstellst. Wie stellst du dir das vor, wenn du ja selber davon ausgehst, dass der Verteidiger fast nie die ganze Situation erfassen kann? Dass ein Armband vibriert um zu signalisieren, dass der Angreifer im Rücken zum Zeitpunkt der Ballabgabe im Abseits stand und der Verteidiger somit das Eingreifen unterlassen soll? Ich finde, dass diese Ungewissheit einen Teil des Reizes eines Spiels ausmacht.

    Du kannst der Regel vorwerfen, dass sie nicht Rücksicht auf die Gewissheit resp. Ungewissheit des Verteidigers nimmt, indem sie ihn vor eine Entscheidung stellt, bei der er falsch liegen könnte. Das war aber nicht die Ausgangsfrage dieser Diskussion. Diese befasste sich damit, ob die Regel korrekt angewendet wurde. Und sie wurde korrekt angewendet. So langsam driftet die Diskussion zu der Frage ab, ob die Regel gut ist oder nicht. Das ist aber eine komplett andere, viel subjektivere Frage.

    Zitat Zitat von team17 Beitrag anzeigen
    Beim 4:0 von Frankfurt mustergültig zu sehen. Er stellt den Stürmer (erfolgreich) ins Abseit, hat aber im Moment des Steilpass keine Gewissheit das es geklappt hat. Also muss er trotzdem versuchen den Steilpass zu verhindern. Wenn der Verteidiger nicht wüsste dass er einen Stürmer im Rücken hat, würde er ihn wohl einfach annehmen anstatt versuchen zu klären. "Irritiert Gegenspieler" klar erfüllt. Er ist sich der Bedrohung im Rücken bewusst. Die Bedrohung kommt aber aus einer Abseitsposition.

    Noch offensichtlicher beim 4:0 von Atalanta gegen Valencia. Beide Verteiger reagieren auf den im passiven Abseits stehenden Stürmer. Der Ball geht unmittelbar neben ihm durch. Ob der Stürmer den Ball animmt oder nicht ist für beide nicht erkennbar bevor der Ball durch ist. Daher müssen sie davon ausgehen dass er den Ball animmt. Wiederrum könne sie ja nicht wissen dass er im Abseits stand. Der Aussenverteidiger hätte niemals das Laufduell abgebrochen ohne den im passivem Abseit stehnden Spieler. Bedingung von "irritiert Gegenspieler" für mich klar erfüllt.
    Beim 4:0 von Frankfurt schafft der Verteidiger eindeutig (aber unabsichtlich) eine neue Spielsituation. Die Irritation ist nicht eindeutig und ein im Rücken stehender Angreifer wird kaum je als Irritation gewertet werden. Das 4:0 durch Atalanta ist eine Ermessensfrage (behindern/irritieren oder nicht), hier wären beide Optionen korrekt gewesen. Der Schiedsrichter hätte hier auch auf Abseits entscheiden können, indem er z.B. den Laufweg des im Abseits stehenden Spielers als Behinderung gewertet hätte. Nicht jede Regel im Fussball ist eindeutig. Somit gibt es Situationen, in welchen auch gegensätzliche Auslegungen korrekt sind. Der VAR greift aber nur bei eindeutigen Fehlern ein und hat ansonsten den Ermessensspielraum des Schiedsrichter zu respektieren.

    Zitat Zitat von team17 Beitrag anzeigen
    Aber offenbar wird die Regel wohl ausgelegt dass dies nur im Zusammenhang mit einem Torschuss zählt und nicht bei jeder Situation. Sonst kann ich mir die VAR Urteile nicht erklären.
    Nichts ist schlimmer, als wenn der Schiedsrichter keine klare Linie fährt. Die Regeln sollten vom Schiedsrichter immer gleich ausgelegt werden, um eine Orientierung für die Spieler zu ermöglichen. Bei einem Torschuss wird dies halt noch vom VAR auf Fehlentscheidungen überprüft, was sonst nicht immer der Fall ist. Dies könnte evtl. zu deinem Eindruck beitragen, falls der Schiedsrichter ansonsten eine klare Linie fahren würde. Der VAR definiert aber keine klare Auslegung für die nicht eindeutigen Regeln.
    Geändert von Lällekönig (26.02.2020 um 15:07 Uhr) Grund: eine Unterstreichung vergessen
    Vormals rot|blau

  10. #550
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.365

    Standard

    ajax ist gegen getafe rausgeflogen und arsenal gegen olympiakos
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  11. #551
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.685

    Standard

    Wir ficken Adolf H. und Linz wird von ManU penetriert.
    Ist doch schön, irgendwie.
    Finde ich.

    Der Mensch braucht Fussball.

  12. #552
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    1.170

    Standard

    Offenbar will die UEFA am Dienstag kommunizieren. Alles andere als ein Abbruch/Unterbruch der EL/CL wäre eine riesige Überraschung. Toll wärs, wenns trotzdem irgendwie fertig gespielt werden kann, sei das im Sommer oder Anfang nächster Saison oder wann auch immer... Die Ligen dürften sowieso Mühe haben, die internationalen Plätze in der nächsten Saison "fair" vergeben zu können

  13. #553
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Zitat Zitat von DacoOfa Beitrag anzeigen
    Offenbar will die UEFA am Dienstag kommunizieren. Alles andere als ein Abbruch/Unterbruch der EL/CL wäre eine riesige Überraschung. Toll wärs, wenns trotzdem irgendwie fertig gespielt werden kann, sei das im Sommer oder Anfang nächster Saison oder wann auch immer... Die Ligen dürften sowieso Mühe haben, die internationalen Plätze in der nächsten Saison "fair" vergeben zu können
    Ich bin dafür, dass die jetzigen 1/8-Finalisten - sollte der Wettbewerb für diese Saison abgebrochen werden - einen Platz in der nächsten EL-Gruppenphase auf sicher haben sollten.
    Für immer Rotblau - egal in welcher Liga

  14. #554
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    1.170

    Standard

    Zitat Zitat von Cuore Matto Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür, dass die jetzigen 1/8-Finalisten - sollte der Wettbewerb für diese Saison abgebrochen werden - einen Platz in der nächsten EL-Gruppenphase auf sicher haben sollten.
    Interessanter Ansatz, einige Teams haben aber vielleicht sogar CL Ansprüche... Wird ohnehin ungemein schwierig, vor allem wenn die Ligen in Europa noch unterschiedliche Handhabungen haben was Fortführung / Beendigung / Abbruch / Verkürzung etc der Meisterschaft betrifft...

Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •