Umfrageergebnis anzeigen: Stimmt ihr für einen unabhängigen Delegierten an der GV?

Teilnehmer
57. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • JA

    26 45,61%
  • Nein

    31 54,39%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 61 bis 78 von 78

Thema: GV 4. Juni 2019 - Verein FC Basel 1893

  1. #61
    Neuer Benutzer Avatar von Peter_BS
    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    10

    Ausrufezeichen

    Antwort vom Vorstand FC Basel 1893

    Sehr geehrter Herr Hablützel

    Besten Dank für Ihre Anfrage.
    Den Mitgliedern unseres Vereins stehen die in § 4 der Statuten beschriebenen Rechte zu. Ein generelles Einsichtsrecht in Geschäftsunterlagen, dazu gehören auch Vereinbarungen des Vereins mit Dritten, besteht hingegen nicht, zumal diesbezüglich i.d.R. auch Geheimhaltungsinteressen des Vereins bestehen. Wir bedauern, Ihnen aus diesem Grund keine Vereinbarungen des Vereins herausgeben zu dürfen.

    In Beantwortung Ihrer Frage nach der Art der vom Verein gehaltenen Aktien kann ich Ihnen mitteilen, dass das Aktienkapital der FC Basel 1893 AG von CHF 2'000'000.00 in 2'000 Namenaktien zu CHF 1'000.00 gestückelt ist. Davon hält der Verein 500 Aktien, die FC Basel Holding AG 1'500 Aktien.

    Ich danke für Ihre Kenntnisnahme.

    Mit freundlichen Grüssen

    Roland Heri
    Mitglied der Clubleitung

    Den Aktionärbindungsvertrag zwischen dem Verein FC Basel 1893 und der FC Basel 1893 AG will Roland Heri nicht rausrücken.... was ist daran so Geheim???

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    ich finde, unabhängig wer schlussendlich der "delegierte" der vereinsmiglieder sein soll (den kann man ja auch wählen), dem antrag sollte man eine chance geben und nicht von vonerein negativ gegebüber dem vorstoss eingestellt sein.

  3. #63
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2019
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Werden die Sitzungsprotokolle den Mitgliedern zugänglich gemacht ?
    Woher will der Delegierte wissen, was die Vereinsmitglieder gerne hätten, um deren Anliegen an den Sitzungen vorzubringen ?
    Der Einfluss auf die operative Führung der FCB AG bleibt immer noch null.

    (Ein neu angemeldeter User, der sich bisher nur zu dieser GV geäussert hat.)
    Ja, die Sitzungsprotokolle könnten den Vereinsmitgliedern zugänglich gemacht werden. Ein Delegierte kann seine eigenen Ideen vorbringen, wie er die Anliegen der Mitglieder in Erfahrung bringen will (Treffen, Online Abstimmung etc.).

    Der Delegierte wird an jeder GV wieder neu gewählt. Ergo müsste sich der Delegierte auch bewähren, ansonsten er durch die Mitglieder an der nächsten Versammlung abgewählt und ersetzt werden kann.

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Den leuten einen text vorsetzen, antworten anfügen und hoffen der mop brüllt, wie schlechte presse
    Quatsch. Was soll schlecht am Vorschlag sein, dass die Vereinsmitglieder auch ein Mitspracherecht haben ?

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.025

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    ich finde, unabhängig wer schlussendlich der "delegierte" der vereinsmiglieder sein soll (den kann man ja auch wählen), dem antrag sollte man eine chance geben und nicht von vonerein negativ gegebüber dem vorstoss eingestellt sein.
    Wieso erst jetzt ? Diesen Antrage hätte die Berechtigung schon unter Heusler gehabt
    Waren es die millionen die für solches keinen spielraum zuliesen? War es das eloquente auftreten von Heusler?

    Mir ist das ganze zu sehr personen bezogen und nicht frei von unzufriedenheit der geltenden situation

    Das gleiche auch mit den einzelabstimmungen des vorstandes
    Das hatten wir, aber Heuslers wunsch auf globo abstimmen wurde mit einem tosenden applaus zugestimmt

    Sogar letztes jahr wurde das beantragt mit dem ergebnis dass die meisten gemotzt haben und das ganze deutlich abgelehnt wurde

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.358

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    .....Am 4.6. darf man fragen stellen und meinungen äussern, nehmen sie zusamnen mit dem mail, dies in anspruch
    Es sollte auch ihnen bewusst sein, dass das was sie hier veranstalten reine hezpropagande gegen Burger und Streller ist.....
    Vorbereitung auf die Sitzung ist doch gut !

  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.358

    Standard

    Zitat Zitat von Sauglatt Beitrag anzeigen
    Ja, die Sitzungsprotokolle könnten den Vereinsmitgliedern zugänglich gemacht werden. Ein Delegierte kann seine eigenen Ideen vorbringen, wie er die Anliegen der Mitglieder in Erfahrung bringen will (Treffen, Online Abstimmung etc.).

    Der Delegierte wird an jeder GV wieder neu gewählt. Ergo müsste sich der Delegierte auch bewähren, ansonsten er durch die Mitglieder an der nächsten Versammlung abgewählt und ersetzt werden kann.
    Es besteht also keine bindende Verpflichtung, die Mitglieder zu informieren ?
    Was die Wiederwahl angeht: Es müsste Kandidaten geben. Üblicherweise sind die Menschen bequem und halten, wenn kein Leidensdruck da ist, gerne am Status quo fest.

  8. #68
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    3.699

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Und was bezwecken sie hier im forum? Ausser penderant um zustimmung zu haschen

    Sie schreiben ja selber dass sie das ganze juristisch abgeklärt haben, dann fragen sie dort was daran falsch ist

    Am 4.6. darf man fragen stellen und meinungen äussern, nehmen sie zusamnen mit dem mail, dies in anspruch
    Es sollte auch ihnen bewusst sein, dass das was sie hier veranstalten reine hezpropagande gegen Burger und Streller ist

    Den leuten einen text vorsetzen, antworten anfügen und hoffen der mop brüllt, wie schlechte presse
    du hast dich wieder mal selber übertroffen... Mops ist ein Hund. Burger etwas zum Essen und penderant klingt französisch....

  9. #69
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.662

    Standard

    Zitat Zitat von Sauglatt Beitrag anzeigen
    Ja, die Sitzungsprotokolle könnten den Vereinsmitgliedern zugänglich gemacht werden. Ein Delegierte kann seine eigenen Ideen vorbringen, wie er die Anliegen der Mitglieder in Erfahrung bringen will (Treffen, Online Abstimmung etc.).

    Der Delegierte wird an jeder GV wieder neu gewählt. Ergo müsste sich der Delegierte auch bewähren, ansonsten er durch die Mitglieder an der nächsten Versammlung abgewählt und ersetzt werden kann.

    Klar, Sitzungsprotokolle des Verwaltungsrates müssen dringend veröffentlicht werden, das bringt unseren Verein VIIIIIEL weiter. Diese im Verwaltungsrat besprochenen Strategie-Themen genau so wie die finanzielle und geschäftliche Entwicklung des Vereins welche auf VR-Ebene besprochen werden, gehen die Allgemeinheit nichts an. Wenn diese Dokumente mit den Vereinsmitgliedern geteilt werden sollen, ist einfach jedes Medienhaus und jeder Konkurrent ein Neumitglied, und hat somit all wichtigen Entscheide des Clubs aus erster Hand. --> Kannst ja gleich eine enge Partnerschaft mit den restlichen NLA-Vereinen eingehen.


    Schon alleine deshalb ist die Idee einfach nur Dumm. Selbst wenn der Grundgedanke dahinter noch irgend wo vertretbar sein könnte (wenn auch aus falschem Motiv), so ist die Durchsetzung (und auch die dazu gestellten Fragen) absolut die Falschen.

    Eine so schöne Eingabe zu machen, dabei sogar noch angeblich Juristisch abgeklärt, aber den Verein zu Fragen, wie das Aktienkapital der AG gestückelt sei (sorry, das ist für jeden im Handelsregister frei einsehbar), das zeugt nicht von grosser Vorbereitung und insbesondere auch nicht von grossem allgemeinen Interesse für den Verein und die AG.
    Geändert von Delgado (28.05.2019 um 07:01 Uhr)

  10. #70
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.025

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Tom Beitrag anzeigen
    du hast dich wieder mal selber übertroffen... Mops ist ein Hund. Burger etwas zum Essen und penderant klingt französisch....

    Wollte Dir nur den Tag versüssen, ist ja das einzige was dich erheitert

  11. #71
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.055

    Standard

    Zitat Zitat von Peter_BS Beitrag anzeigen
    Antwort vom Vorstand FC Basel 1893
    ....
    Den Aktionärbindungsvertrag zwischen dem Verein FC Basel 1893 und der FC Basel 1893 AG will Roland Heri nicht rausrücken.... was ist daran so Geheim???
    Die Frage lautet andersrum: Welches Interesse hätte der Club, einem einzelnen Mitglied den ABV zugänglich zu machen? Und welche Rechtsgrundlage gibt es dafür?

    Die Mitglieder, und zwar alle, können die statuarisch festgeschriebenen Rechte in Anspruch nehmen. Als Gegenleistung zahlen sie den Jahresbeitrag. Das ist der Deal. Wenn man hier davon abweichen würde, müsste man auch jedem anderen Mitglied auf Anfrage Einsicht in den ABV (und ggfs weitere Vereinbarungen mit Dritten) gewähren. Dann könnte man die Dokumente genauso gut im Internet publizieren. Ansonsten müsste jedes Mitglied individuell eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnen. An dieser Stelle erübrigt sich jeder weitere Kommentar.

    Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit ist per se kein Wert. Sondern nur dann, wenn sie den Interessen des Vereins dient.
    Geändert von footbâle (28.05.2019 um 10:52 Uhr)

  12. #72
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mampfi
    Registriert seit
    23.04.2011
    Beiträge
    1.956

    Standard

    Ich finde den Antrag völlig unnötig. Was soll ein Delegierter bewirken? Ausser dass einer mehr an den Sitzungen mitquatscht und eventuell alles komplizierter macht? Zudem bestünde die Gefahr, dass durch diese aussenstehende Person Internas an die Öffentlichkeit kämen, die nun wirklich dort nichts verloren haben.
    Kommt für mich persönlich dazu, aus welcher Ecke dieser Vorstoss stammt. Wenn ich sehe, wie dieser P.H. seit Monaten auf tiefstem Stammtischniveau auf Facebook gegen die Personen Streller und Burgener schiesst und alle Entscheidungen des FCB in's Lächerliche zieht, wie er stets despektierlich von der "Teppichetage" schreibt, aber jetzt genau in dieser "Teppichetage" mitwirken will, so kann ich ihn nicht wirklich ernst nehmen. Nur meine Meinung, nicht mehr und nicht weniger.

  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.948

    Standard

    Zitat Zitat von Peter_BS Beitrag anzeigen
    Antwort vom Vorstand FC Basel 1893

    Sehr geehrter Herr Hablützel

    Besten Dank für Ihre Anfrage.
    Den Mitgliedern unseres Vereins stehen die in § 4 der Statuten beschriebenen Rechte zu. Ein generelles Einsichtsrecht in Geschäftsunterlagen, dazu gehören auch Vereinbarungen des Vereins mit Dritten, besteht hingegen nicht, zumal diesbezüglich i.d.R. auch Geheimhaltungsinteressen des Vereins bestehen. Wir bedauern, Ihnen aus diesem Grund keine Vereinbarungen des Vereins herausgeben zu dürfen.

    In Beantwortung Ihrer Frage nach der Art der vom Verein gehaltenen Aktien kann ich Ihnen mitteilen, dass das Aktienkapital der FC Basel 1893 AG von CHF 2'000'000.00 in 2'000 Namenaktien zu CHF 1'000.00 gestückelt ist. Davon hält der Verein 500 Aktien, die FC Basel Holding AG 1'500 Aktien.

    Ich danke für Ihre Kenntnisnahme.

    Mit freundlichen Grüssen

    Roland Heri
    Mitglied der Clubleitung

    Den Aktionärbindungsvertrag zwischen dem Verein FC Basel 1893 und der FC Basel 1893 AG will Roland Heri nicht rausrücken.... was ist daran so Geheim???
    Nix Geheim. Wenn du Gemäss Statuten kein Recht hast das einzusehen, dann ist das halt so. Kannst du ja mit deinem Juristen abklären ob das korrekt ist bzw. ob ein solches Recht explizit eingeräumt werden muss.
    Ich finde es immer unsympathisch, wenn Mitglieder die Details der Vereinbarungen nicht zu sehen bekommen sollen, welche die Vereinsleitung im Namen der Mitglieder abschliesst.

    Zeigt aber auch, was für ein zahnloses Konstrukt der Verein ist. Was ja niemanden überraschen sollte. Wer will sich schon in sein Millionenbusiness reinreden lassen.

    Zum Anderen:
    Der Verein ist Grossaktionär, dass dieser seine Interessen nicht unabhängig im VR der AG representiert ist merkwürdig.
    Der Begriff "unabhängig", an dem sich ein paar stören, kann als "unabhängig von der AG" aufgefasst werden, dann passt es ja.

    Wählt halt andere Leute in die Vereinsleitung...

  14. #74
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    1.960

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Bisch nit de einzig...
    Dito!
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.358

    Standard

    Zitat Zitat von Mampfi Beitrag anzeigen
    Ich finde den Antrag völlig unnötig. Was soll ein Delegierter bewirken? Ausser dass einer mehr an den Sitzungen mitquatscht und eventuell alles komplizierter macht? Zudem bestünde die Gefahr, dass durch diese aussenstehende Person Internas an die Öffentlichkeit kämen, die nun wirklich dort nichts verloren haben.
    Kommt für mich persönlich dazu, aus welcher Ecke dieser Vorstoss stammt. Wenn ich sehe, wie dieser P.H. seit Monaten auf tiefstem Stammtischniveau auf Facebook gegen die Personen Streller und Burgener schiesst und alle Entscheidungen des FCB in's Lächerliche zieht, wie er stets despektierlich von der "Teppichetage" schreibt, aber jetzt genau in dieser "Teppichetage" mitwirken will, so kann ich ihn nicht wirklich ernst nehmen. Nur meine Meinung, nicht mehr und nicht weniger.
    Nicht nur Deine ;-)

  16. #76
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    90

    Standard

    Sagg nütt; Ich habe auf Facebook schon zahllose Versuche unternommen, dies gewissen Fans zu erklären, wofür der Verein eigentlich steht (nämlich für die Frauenmannschaft und die Junioren-Abteilungen, that's it folks ). Vor einigen Monaten auch dem Antragsteller PeterBS im übrigen
    Da ist noch viel zu tun, damit die 8000 Mitglieder wirklich checken, was Verein, und was AG ist. Dies wurde in der Vergangenheit clever über den Tisch gewischt, mit einer Art Volksfeststimmung an der Vereins GV, so meine Einschätzung.

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Viele denken, sie können als Vereinsmitglied die Geschicke der FCB AG mitbestimmen.

  17. #77
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Wenn dem Verein 25% der Aktien der FCB AG gehören, hat man meiner Meinung nach schon das Anrecht, auch seinen Anteil im Vorstand und VR zu repräsentieren.

  18. #78
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.948

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Wenn dem Verein 25% der Aktien der FCB AG gehören, hat man meiner Meinung nach schon das Anrecht, auch seinen Anteil im Vorstand und VR zu repräsentieren.
    Genau das. Und das sollte absolut im Interesse des Vereins sein, dieses Mandat kompetent und unabhängig zu besetzen.
    Ob jetzt das der Peter ist, der sich ja zur Verfügung stellt. Vielleicht eher nicht. Das sollte ein Profi machen (Leute die von Wirtschaft und Fussball was verstehen und gegen Geld irgendwo in einen VR sitzen. Das ist doch ein Geschäftsmodell :-)) der im Auftrag des Vereins handelt.

    Der aktuelle Kurs hat zumindest den Wert der Aktien (oder zumindest das dahinterliegenden Kapital) deutlich gemindert, da sollte man als Grossaktionär schonmal unangenehme Fragen stellen können.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •