Seite 11 von 21 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 330 von 622

Thema: FCB Saison 2019/2020

  1. #301
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nino Brown
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    Denkst du wirklich, dass ein Koller sein System, welches er seit über 10 Jahren einsetzt, plötzlich wechselt?
    Glauben: nein
    Wärs besser: klar

    Zumindest variabel sein, muss drin liegen. Ebenfalls den Jungen Platz lassen.
    sig stolz uf d Lüt im stadion...JEDERZIIT

    Now I suppose I'm doing quite alright
    Ever since I blew
    Never worry about me or worry about mine player
    Worry about you
    Big K.R.I.T

  2. #302
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basler_Monarch
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    2.922

    Standard

    Zitat Zitat von Nino Brown Beitrag anzeigen
    Glauben: nein
    Wärs besser: klar

    Zumindest variabel sein, muss drin liegen. Ebenfalls den Jungen Platz lassen.
    Bei einer Sache bin ich nicht ganz mit deiner Aussage einverstanden: ich finde, Koller hat einen recht guten Mix zwischen „alten“ und jungen Spielern in der Rückrunde hinbekommen. Auch hatte ich das Gefühl, dass auch seine „internen Widersacher“ trotz deren (mutmasslichen) Gegenmanöver Vertrauen durch Koller bei deren Ausübung des Tagesgeschäftes erhielten. Doch Koller hat sich, zumindest was man als Aussenstehender (mit nur wenig Kontakten im inneren „Zirkel“) gut behauptet. Und ja: Spielsystem war nicht berauschend, Hurra-Fussball gabs nicht - es wurde solide Stabilisierungsarbeit geleistet, welche schliesslich in den Cupsieg mündete.
    Freue mich auf die neue Saison - und werde erst in der Winterpause mein Zwischenfazit hinsichtlich Trainer/Staff abgeben (ausser es platzt eine Bom*e, wovon ich nicht ausgehe - ich vermute, jetzt kehrt wieder Ruhe ein).
    (c) Basler_Monarch, 2018/2019 - alle Rechte vorbehalten

    Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Mein Beitrag darf im Forum gelesen und hier zitiert werden. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  3. #303
    Erfahrener Benutzer Avatar von Torres
    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    421

    Standard

    Zitat Zitat von Basler_Monarch Beitrag anzeigen
    ... ich vermute, jetzt kehrt wieder Ruhe ein).
    Das sehe ich auch so - Grabesruhe!

    RIP Spielfreude, Variabilität, Flexibilität, den Gegner auch mal überraschen, die Jungen fördern ...

  4. #304
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    247

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    Denkst du wirklich, dass ein Koller sein System, welches er seit über 10 Jahren einsetzt, plötzlich wechselt?
    Natürlich nicht. Die Ausgangslage ist jetzt eine andere, ich war beim Post davon ausgegangen, dass Koller nicht mehr bei uns Trainer ist, es war eine Spielerei. Das mit den 10 Jahren stimmt aber nicht, im Laufe der Zeit experimentierte Koller bei den Österreichern sehr wohl mit der Formation und variierte.

  5. #305
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    468

    Standard

    Ich sehe schwarz für den FCB. Wenn Koller jetzt der starke Mann wird, haben wir einen Scherbenhaufen. Der Rückzug von Streller wird weitere negative Auswirkungen haben. Ich denke an Torreno (der wohl dank Streller kam), an verschiedene wichtige Spieler und auch an den Nachwuchs. Für geraume Zeit wird der Posten des Sportchefs verwaist bleiben und die Planung des Kaders und der Transfers keinem Konzept folgen können. Und vor allem glaube ich nicht, dass Koller den FCB in eine erfolgversprechende Zukunft führen kann. Auch die Identifikation des Publikums wird nach dem Weggang Strellers und einem von Koller gewonnenen Machtkampf schwieriger, d.h. die Zuschauerzahlen, um die es Burgener ja vor allem geht, werden noch weiter einbrechen. Ich bin wohl nicht der einzige, dem ein Koller-FCB gar keine Lust auf Matchbesuche macht.

    Die einzige leise Hoffnung könnte sein, dass jetzt statt Rahmen ein anderer kommt und ein Neuanfang eingeleitet werden kann.

  6. #306
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.609

    Standard

    Ihr vergesst, dass wir einen „Kaderplaner“ namens Gaugler haben.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  7. #307
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.518

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Ich sehe schwarz für den FCB. Wenn Koller jetzt der starke Mann wird, haben wir einen Scherbenhaufen. Der Rückzug von Streller wird weitere negative Auswirkungen haben. Ich denke an Torreno (der wohl dank Streller kam), an verschiedene wichtige Spieler und auch an den Nachwuchs. Für geraume Zeit wird der Posten des Sportchefs verwaist bleiben und die Planung des Kaders und der Transfers keinem Konzept folgen können. Und vor allem glaube ich nicht, dass Koller den FCB in eine erfolgversprechende Zukunft führen kann. Auch die Identifikation des Publikums wird nach dem Weggang Strellers und einem von Koller gewonnenen Machtkampf schwieriger, d.h. die Zuschauerzahlen, um die es Burgener ja vor allem geht, werden noch weiter einbrechen. Ich bin wohl nicht der einzige, dem ein Koller-FCB gar keine Lust auf Matchbesuche macht.

    Die einzige leise Hoffnung könnte sein, dass jetzt statt Rahmen ein anderer kommt und ein Neuanfang eingeleitet werden kann.
    Sehr komische Ansichten.

    Koller führte keinen Machtkampf, er war im Urlaub und obsiegte während er einen Schirmlidrink schlürfte.
    Koller musste liefern, das tat er zur vollsten Zufriedenheit, er holte sogar einen Titel.
    Ich sehe (oder erhoffe mir) mit Koller die Entstehung einer neuen, langen Ära, wie wir sie mit Christian Gross erlebten, er ist vom gleichen Schlag und ich vertraue Koller zu 100%, er ist neben Urs Fischer (und ev. noch Seoane oder Favre) der aktuell beste Schweizer Trainer, der im Amt ist. Wenn Koller es schafft, mit jungen Spielern (die er laufend einsetzte) für Spektakel zu sorgen, wird die Masse wieder in den Tempel pilgern. Die kommen nämlich nicht, wegen dem Dialekt des Trainers oder Sportchefs.

    Es kommt kein einziger Fan ins Stadion wegen Streller, ich würde sogar behaupten, dass nun mehr kommen, da die Kumpanei, die vielen stinkte, weg ist.
    Für die Identifikation ist Karli da, Cecca auch, wenn er die Million in Indien endlich verpulvert hat und wieder ansaugen darf.
    Die Kondi-Spanier sind sicher nicht wegen Streller da, sondern wegen der üppigen Kohle und der Herausforderung.
    Die Nachwuchsarbeit machen andere. Kurzum, ich sehe eigentlich genau das Gegenteil wie du, ich sehe, dass es wieder aufwärts gehen kann. Der Verursacher des Scherbenhaufens ist endlich weg, man muss nun mühsam die Trümmer wegräumen und das ohne Kohle. Jetzt ist Geduld und Ruhe das wichtigste, der Störenfried ist nun endlich weg.

  8. #308
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    543

    Standard

    Ob mit oder nun ohne Streller, die Diskussionen über eine geeignetere Wahl des Cheftrainers werden sich nicht vermeiden lassen. Selbst wenn Burgener gegenüber Koller Streller für die ganzen Geschichten der letzten Tage alleinverantwortlich machen möchte, ist und kann sein Abgang selbst mit einer rein hobbypsychologischen Betrachtung nicht das Ende der Ausmistung von Maulwürfen, Inkompetenten und überflüssig Besetzten sein.
    ex. esp

    Menschen müssen sich verändern,
    um sich selber treu zu sein.
    Nur das Wechseln von Gewändern
    kann kein wahrer Wandel sein.

    Konstantin Wecker

  9. #309
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.239

    Standard

    Zitat Zitat von pan_mundial Beitrag anzeigen
    Ob mit oder nun ohne Streller, die Diskussionen über eine geeignetere Wahl des Cheftrainers werden sich nicht vermeiden lassen. Selbst wenn Burgener gegenüber Koller Streller für die ganzen Geschichten der letzten Tage alleinverantwortlich machen möchte, ist und kann sein Abgang selbst mit einer rein hobbypsychologischen Betrachtung nicht das Ende der Ausmistung von Maulwürfen, Inkompetenten und überflüssig Besetzten sein.
    Wird es auch nicht. Koller sehe ich jedoch nicht von dieser Ausmistung betroffen.

  10. #310
    Erfahrener Benutzer Avatar von harry99
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    1.480

    Standard

    Warum haben wir einen Scherbenhaufen? Das Streller weg ist wird 80 Prozent im Stadion freuen....er war der Schuldige in der Öffentlichkeit. Er hatte nen Machtkampf mit Koller das sicher das Klima und Arbeitsbestreben der Mitarbeiter und Fussballer nicht stärkte sondern eher negativ beeinfklusste....Schauen wir mal was für Spieler nur wegen Pippi manchmal spielten.....Der FCB und Streller als Sportchef passte meiner ansicht nach einfach nicht. Und wenn ich Spycher und Streller vergleiche hat Strelli den Job schon mit viel höhere Nase gemacht.
    FC BASEL FOREVER

  11. #311
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    247

    Standard

    Sollte es nun tatsächlich glücklicherweise so kommen und Koller bleibt Cheftrainer, dann hoffe ich, dass er wenigstens noch einen oder zwei Wunschspieler verpflichten darf, wenn das überhaupt ohne Sportdirektor geht und finanziell realisierbar ist. Unglaublich, mit welchen Widrigkeiten er bisher arbeiten musste: Unfitte Mannschaft, Sparkurs, revoltierende- und zum Teil teure, aber unbrauchbare Spieler, einen Sportdirektor gegen sich. Hoffentlich kehrt jetzt endlich etwas Ruhe ein und man kann sich auf die bestehenden (großen) Aufgaben konzentrieren, das wird das Wichtigste sein für einen erfolgreichen Saisonstart, Kontinuität und ruhiges, gezieltes Arbeiten.

  12. #312
    Erfahrener Benutzer Avatar von Misterargus
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    1.598

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Ich sehe schwarz für den FCB. Wenn Koller jetzt der starke Mann wird, haben wir einen Scherbenhaufen. Der Rückzug von Streller wird weitere negative Auswirkungen haben. Ich denke an Torreno (der wohl dank Streller kam), an verschiedene wichtige Spieler und auch an den Nachwuchs. Für geraume Zeit wird der Posten des Sportchefs verwaist bleiben und die Planung des Kaders und der Transfers keinem Konzept folgen können. Und vor allem glaube ich nicht, dass Koller den FCB in eine erfolgversprechende Zukunft führen kann. Auch die Identifikation des Publikums wird nach dem Weggang Strellers und einem von Koller gewonnenen Machtkampf schwieriger, d.h. die Zuschauerzahlen, um die es Burgener ja vor allem geht, werden noch weiter einbrechen. Ich bin wohl nicht der einzige, dem ein Koller-FCB gar keine Lust auf Matchbesuche macht.

    Die einzige leise Hoffnung könnte sein, dass jetzt statt Rahmen ein anderer kommt und ein Neuanfang eingeleitet werden kann.

    Das beste was ich seit der "Bombe" von gestern gelesen habe !!! Sehe es genau wie Du !

  13. #313
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.321

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Ich sehe schwarz für den FCB. Wenn Koller jetzt der starke Mann wird, haben wir einen Scherbenhaufen. Der Rückzug von Streller wird weitere negative Auswirkungen haben. Ich denke an Torreno (der wohl dank Streller kam), an verschiedene wichtige Spieler und auch an den Nachwuchs. Für geraume Zeit wird der Posten des Sportchefs verwaist bleiben und die Planung des Kaders und der Transfers keinem Konzept folgen können. Und vor allem glaube ich nicht, dass Koller den FCB in eine erfolgversprechende Zukunft führen kann. Auch die Identifikation des Publikums wird nach dem Weggang Strellers und einem von Koller gewonnenen Machtkampf schwieriger, d.h. die Zuschauerzahlen, um die es Burgener ja vor allem geht, werden noch weiter einbrechen. Ich bin wohl nicht der einzige, dem ein Koller-FCB gar keine Lust auf Matchbesuche macht.

    Die einzige leise Hoffnung könnte sein, dass jetzt statt Rahmen ein anderer kommt und ein Neuanfang eingeleitet werden kann.
    Wieso soll das so sein? Wir hatten schon mal einen (Zürcher!)-Trainer, der sehr viel Macht hatte beim FCB - und dem der FCB sehr viel zu verdanken hat!
    Ich war kein Fan von Gross und bin auch kein Fan von Koller - aber in der jetzigen Situation MUSS man ihn wohl mit mehr macht ausstatten, weil er rein sportlich wohl der beste Fachmann ist, den wir momentan beim FCB haben.
    Spieler, die nicht bereit sind, unter Koller alles zu geben, sollten jetzt konsequent ausgemistet werden - das gäbe etwas Spielraum für Transfers. Und dann soll man die ganze Energie in die Vorbereitung der neuen Saison stecken und Vergangenens ruhen lassen.

  14. #314
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Sehr komische Ansichten.

    Koller führte keinen Machtkampf, er war im Urlaub und obsiegte während er einen Schirmlidrink schlürfte.
    Koller musste liefern, das tat er zur vollsten Zufriedenheit, er holte sogar einen Titel.
    Ich sehe (oder erhoffe mir) mit Koller die Entstehung einer neuen, langen Ära, wie wir sie mit Christian Gross erlebten, er ist vom gleichen Schlag und ich vertraue Koller zu 100%, er ist neben Urs Fischer (und ev. noch Seoane oder Favre) der aktuell beste Schweizer Trainer, der im Amt ist. Wenn Koller es schafft, mit jungen Spielern (die er laufend einsetzte) für Spektakel zu sorgen, wird die Masse wieder in den Tempel pilgern. Die kommen nämlich nicht, wegen dem Dialekt des Trainers oder Sportchefs.

    Es kommt kein einziger Fan ins Stadion wegen Streller, ich würde sogar behaupten, dass nun mehr kommen, da die Kumpanei, die vielen stinkte, weg ist.
    Für die Identifikation ist Karli da, Cecca auch, wenn er die Million in Indien endlich verpulvert hat und wieder ansaugen darf.
    Die Kondi-Spanier sind sicher nicht wegen Streller da, sondern wegen der üppigen Kohle und der Herausforderung.
    Die Nachwuchsarbeit machen andere. Kurzum, ich sehe eigentlich genau das Gegenteil wie du, ich sehe, dass es wieder aufwärts gehen kann. Der Verursacher des Scherbenhaufens ist endlich weg, man muss nun mühsam die Trümmer wegräumen und das ohne Kohle. Jetzt ist Geduld und Ruhe das wichtigste, der Störenfried ist nun endlich weg.
    Koller braucht einen Gegenspieler und den gibt es nun nicht mehr.
    Die Jungen hatte er oft nur aus der NOt eingesetzt und Okafor wurde scheinbar von Streller gefordert. Weshalb sollte Koller nun da offener werden?

  15. #315
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    237

    Standard

    Ganz kurz zum Sportlichen was erwartet Ihr vom Fcb?Meisterschafts Kanditat,Cup Halbfinal und EL Gruppenphase.Klar würde ich mir mehr Wünschen jedoch in dieser Sehr Hektischen Zeit, gebe ich mich mit Kleinen Erwartungen zufrieden.

  16. #316
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    468

    Standard

    Ich erwarte, dass Koller die Jungen forcieren wird und dann als Ausrede brauchen wird, wenn die Resultate nicht stimmen: Er sei eben der grosse Jugendförderer, dann dürfe man nicht auch noch gute Resultate erwarten. Und überhaupt habe er immer gesagt, dass das Kader nicht genüge. Hat er alles schon bei GC geboten, und laut eigenen Aussagen hat er ja in den letzten 20 Jahren keine neuen Ideen entwickelt.

  17. #317
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Ich erwarte, dass das eigene Potenzial besser, d.h. vor allem über die ganze Saison ausgeschöpft wird. Ich erwarte wieder mehr Teamgeist, in und um die Mannschaft. Ich erwarte, dass junge Spieler gefördert werden und sich weiterentwickeln, dass man diese aber nicht verheizt (z.B. erster Startelf-Einsatz von Pululu ausgerechnet auswärts gegen YB beim 1:7). Ich erwarte, dass man in der Europacup-Quali ans Limit geht und nicht wieder gegen einen nominell schwächeren Gegner wie Limassol ausscheidet.

    Ich hoffe, dass wir wieder Meister werden und dass europäisch eine Gruppenphase erreicht wird. Das erwarte ich aber beides nicht, weil es nicht nur vom FCB abhängt.

  18. #318
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von Fcb Freak Beitrag anzeigen
    Ganz kurz zum Sportlichen was erwartet Ihr vom Fcb?Meisterschafts Kanditat,Cup Halbfinal und EL Gruppenphase.Klar würde ich mir mehr Wünschen jedoch in dieser Sehr Hektischen Zeit, gebe ich mich mit Kleinen Erwartungen zufrieden.
    Das Streller-Kader ist zu schwach, ohne Verstärkunge liegt nicht viel drin. Darum habe ich keine hohe Erwartungen.

  19. #319
    Erfahrener Benutzer Avatar von Torres
    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    421

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Ich erwarte, dass das eigene Potenzial besser, d.h. vor allem über die ganze Saison ausgeschöpft wird. Ich erwarte wieder mehr Teamgeist, in und um die Mannschaft. Ich erwarte, dass junge Spieler gefördert werden und sich weiterentwickeln, dass man diese aber nicht verheizt (z.B. erster Startelf-Einsatz von Pululu ausgerechnet auswärts gegen YB beim 1:7). Ich erwarte, dass man in der Europacup-Quali ans Limit geht und nicht wieder gegen einen nominell schwächeren Gegner wie Limassol ausscheidet.

    Ich hoffe, dass wir wieder Meister werden und dass europäisch eine Gruppenphase erreicht wird. Das erwarte ich aber beides nicht, weil es nicht nur vom FCB abhängt.
    Perfekt geschrieben! Dem kann ich mich vorbehaltlos anschliessen.

  20. #320
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von patiscat Beitrag anzeigen
    Koller braucht einen Gegenspieler und den gibt es nun nicht mehr.
    Was ist denn das für eine Logik? Wir brauchen einen starken Trainer, der sagt wo es lang geht. In jedem erfolgreichen Club ist einer der absolute Chef (und mit der Zeit der Unbeliebteste, das scheint so zu sein überall).

    Im Moment scheint jeder sein eigenes Süppchen zu kochen. Leider haben wir jetzt maximale Unordnung, auf dem Feld und in der Teppichetage. Und mit der "20 mio Einsparen" Drohung in der Luft (ohne das je kommuniziert wurde, wie das gehen soll) könnte es auf ein "Jeder gegen Jeden" zusteuern.
    Ich halte es da wir der legendäre Alex Ferguson: Wenn einer Stunk macht in der Kabine, muss er gehen, auch wenn er der beste Fussballspieler der Welt ist (siehe auch Neymar bei PSG). Was das erstmal heisst: Die Spieler, die bei Burgener vortrabten, werden schriftlich abgemahnt. Ohne Disziplin kein Erfolg.

    Wenn der FcB in Zukunft wieder top sein will, dann ist jetzt die letzte Gelegenheit, Ordnung zu schaffen. Was ich erwarte, ist leider ein Weiterwursteln im herkömmlichen Sinn, deshalb wird die nächste Saison kein Augenschmaus sein (keine Chance international, national maximal Zweiter). Ausser die Neuen schlagen voll ein, da kann man immer hoffen und beten. Viel beten ist angesagt.

  21. #321
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.518

    Standard

    Zitat Zitat von patiscat Beitrag anzeigen
    Koller braucht einen Gegenspieler und den gibt es nun nicht mehr.
    Die Jungen hatte er oft nur aus der NOt eingesetzt und Okafor wurde scheinbar von Streller gefordert. Weshalb sollte Koller nun da offener werden?
    Falsch. Koller braucht keinen Gegenspieler, sondern einen Sportchef, der optimale Bedingungen für ihn schafft, damit er erfolgreich sein kann. Dieses Gegenspieler Gehabe ist nicht konstruktiv, er wird anhand der Punkte und der Tabelle gemessen und nicht, wieviel mal er Streller eins auswischen konnte.

    Hier äussert er sich zu Okafor und anderen Themen (auch die ewige Unterstellung, er entwickle sich nicht weiter wird widerlegt bzw das 4-3-2-1 erklärt)
    https://www.aargauerzeitung.ch/sport...sein-134385517

    Sie setzen konsequent auf ein 4-2-3-1. In dieser Phase der Meisterschaft könnte man auch systemtechnisch experimentieren, beispielsweise auch mal einen Doppelsturm bringen. Wieso verzichten Sie darauf?

    Wir sind überzeugt, dass das, was wir spielen, gut ist. Wenn du etwas Neues machst, hast du vielleicht eine Möglichkeit mehr, aber ich sage immer: Ich kann etwas Neues einüben, aber das tun alle anderen Mannschaften schon. Wir haben Stabilität in unserem System, da können die anderen machen und tun, was sie wollen. Denn wenn wir defensiv gut verteidigen, dann spielt es keine Rolle, ob sie mit sechs Verteidigern oder drei Stürmern antreten. Es liegt am Ende an uns. Bayern München oder Barcelona wechseln auch nicht jede Woche ihr System. Flexibilität zu haben ist gut, aber es muss nicht immer sein.

  22. #322
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    543

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    und laut eigenen Aussagen hat er ja in den letzten 20 Jahren keine neuen Ideen entwickelt.
    Quelle?
    ex. esp

    Menschen müssen sich verändern,
    um sich selber treu zu sein.
    Nur das Wechseln von Gewändern
    kann kein wahrer Wandel sein.

    Konstantin Wecker

  23. #323
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    468

    Standard

    Bei der Anstellung von Bernegger sagte Koller, er habe ihn gewählt, da der seine Ideen von ihrer früheren Zusammenarbeit (die viele Jahre zurückliegt) schon kenne. Fand ich damals schon eine denkbar blöde Begründung.

  24. #324
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    543

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Bei der Anstellung von Bernegger sagte Koller, er habe ihn gewählt, da der seine Ideen von ihrer früheren Zusammenarbeit (die viele Jahre zurückliegt) schon kenne. Fand ich damals schon eine denkbar blöde Begründung.
    «Mit Carlos hatte ich eine sehr gute Zeit bei den Grasshoppers. Wir haben 2003 zusammen den Meistertitel geholt und standen während meiner Zeit im Ausland ständig in Kontakt. Er weiss, wie ich Fussball spielen lassen will, und ich wollte keinen Co-Trainer, den ich auch noch anlernen muss.»

    Eine etwas gar einfache Interpretation dieser Aussage. Hab mir mal die taktische Ausrichtung einiger Spiele in den Meistersaisons mit St. Gallen und GC (um die 20 Jahre her) angeschaut, wo er entweder ein 4-4-2 oder 4-4-1-1 spielen lässt.
    ex. esp

    Menschen müssen sich verändern,
    um sich selber treu zu sein.
    Nur das Wechseln von Gewändern
    kann kein wahrer Wandel sein.

    Konstantin Wecker

  25. #325
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Sehr komische Ansichten.

    Koller führte keinen Machtkampf, er war im Urlaub und obsiegte während er einen Schirmlidrink schlürfte.
    Koller musste liefern, das tat er zur vollsten Zufriedenheit, er holte sogar einen Titel.
    Ich sehe (oder erhoffe mir) mit Koller die Entstehung einer neuen, langen Ära, wie wir sie mit Christian Gross erlebten, er ist vom gleichen Schlag und ich vertraue Koller zu 100%, er ist neben Urs Fischer (und ev. noch Seoane oder Favre) der aktuell beste Schweizer Trainer, der im Amt ist. Wenn Koller es schafft, mit jungen Spielern (die er laufend einsetzte) für Spektakel zu sorgen, wird die Masse wieder in den Tempel pilgern. Die kommen nämlich nicht, wegen dem Dialekt des Trainers oder Sportchefs.

    Es kommt kein einziger Fan ins Stadion wegen Streller, ich würde sogar behaupten, dass nun mehr kommen, da die Kumpanei, die vielen stinkte, weg ist.
    Für die Identifikation ist Karli da, Cecca auch, wenn er die Million in Indien endlich verpulvert hat und wieder ansaugen darf.
    Die Kondi-Spanier sind sicher nicht wegen Streller da, sondern wegen der üppigen Kohle und der Herausforderung.
    Die Nachwuchsarbeit machen andere. Kurzum, ich sehe eigentlich genau das Gegenteil wie du, ich sehe, dass es wieder aufwärts gehen kann. Der Verursacher des Scherbenhaufens ist endlich weg,man muss nun mühsam die Trümmer wegräumen und das ohne Kohle. Jetzt ist Geduld und Ruhe das wichtigste, der Störenfried ist nun endlich weg.
    Wenn du mich fragst, ist der Störenfried eben erst so richtig auf den Plan getreten. Wir haben ihn an der letzten GV in den Verwaltungsrat gewählt.
    Für immer Rotblau - egal in welcher Liga

  26. #326
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.211

    Standard

    Zitat Zitat von Cuore Matto Beitrag anzeigen
    Wenn du mich fragst, ist der Störenfried eben erst so richtig auf den Plan getreten. Wir haben ihn an der letzten GV in den Verwaltungsrat gewählt.
    Einverstanden.

  27. #327
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Cuore Matto Beitrag anzeigen
    Wenn du mich fragst, ist der Störenfried eben erst so richtig auf den Plan getreten. Wir haben ihn an der letzten GV in den Verwaltungsrat gewählt.

    Herr Heri?
    Nein

    Es ist eher der busenfreund burgeners

  28. #328
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Herr Heri?
    Nein

    Es ist eher der busenfreund burgeners
    Dann halt 2 Störenfriede...
    Für immer Rotblau - egal in welcher Liga

  29. #329
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.239

    Standard

    So, zurück zum Kerngeschäft...

    Gemäss Burgener möchte man alle Spieler behalten. Wenn dies tatsächlich gelingt, müsste man aber zwangsläufig (zumindest bei Heimspielen) mit zwei Stürmern auftreten.

    Mein Wunsch: Doppel A (ohne Wortspiel... ) im Sturm: Ajeti-Ademi. Die beiden würden sich m.E. gut ergänzen.

  30. #330
    Erfahrener Benutzer Avatar von zBasel Fondue
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    @Home
    Beiträge
    2.177

    Standard

    Weiss jemand ob Zambrano im Training ist?

Seite 11 von 21 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •