Umfrageergebnis anzeigen: Sind der Vorstand und das Konzept noch tragbar?

Teilnehmer
191. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    52 27,23%
  • Nein

    139 72,77%
Seite 41 von 43 ErsteErste ... 313940414243 LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.230 von 1277

Thema: Sind der Vorstand und das Konzept noch tragbar?

  1. #1201
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.717

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Solche Aussagen macht man aus Respekt nicht gegenüber den Fans, die sind auch nicht blöd wie man auf dem Platz sich präsentiert! Man hört seit Monaten,wie schlecht der Fitnesszustand ist und auch die schlechten Zahlen in der zweiten Hälfte bestätigen dies. Daher muss man nicht offiziell vor der Öffentlichkeit solche Aussagen machen.
    Eben. Und da die Fans dies nicht sind, wissen sie (die Fans), dass der Vorstand die Arbeit von Mitarbeitern nicht öffentlich kritisiert.

  2. #1202
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor: Koller hat selber bereits mehrmals die ganze Mannschaft öffentlich (PKs und Interviews) kritisiert für deren miserablen Fitnesszustand.
    Das ist aber was anderes, als es als Baustelle (was einen Personalwechsel bedeutet) zu betiteln.

  3. #1203
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    8.959

    Standard

    Noch kurz zum Thema Häberli (Achtung, Quelle Nau.ch):

    "....wird in der heutigen Medienmitteilung des FC Basel publik, dass Thomas Häberli, Assistent von Trainer Marcel Koller, den FCB nach fünfeinhalb Jahren per sofort verlässt. Und dies trotz laufendem Vertrag und «in gegenseitigem Einvernehmen.»
    Was ist wirklich passiert?
    «Ich hatte nicht mehr die Verantwortung, die ich unter Trainer Raphael Wicky gehabt habe. Marcel Koller will seinen Staff verkleinern. So hat es nicht mehr gepasst und wir haben eine gute Lösung gefunden», sagt Häberli zu Nau.
    Häberli kriegt seinen Lohn beim FCB noch während eineinhalb Jahren. Häberli: «Die letzten Monate waren ein grosser Stress. Ich gönne mir jetzt eine Pause. Und es ist klar, dass ich mittelfristig ein Amt als Cheftrainer anstrebe.»"


  4. #1204
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.179

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen

    Häberli kriegt seinen Lohn beim FCB noch während eineinhalb Jahren. Häberli: «Die letzten Monate waren ein grosser Stress. Ich gönne mir jetzt eine Pause. Und es ist klar, dass ich mittelfristig ein Amt als Cheftrainer anstrebe.»"

    Günstig für uns wäre, wenn er das bei YB anstreben würde!

  5. #1205
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.717

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Günstig für uns wäre, wenn er das bei YB anstreben würde!
    Habe ich mir auch gleich gedacht!

    Ja, wer weiss? Vielleicht entdeckt YB mal die Strategie "Für immer gäub-schwarz"!

  6. #1206
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    14.539

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor: Koller hat selber bereits mehrmals die ganze Mannschaft öffentlich (PKs und Interviews) kritisiert für deren miserablen Fitnesszustand.

    Er hat die fitness der spieler kritisiert was ok ist
    Er hat aber niemand persönlich genannt hat, weder konditrainer noch spieler

    Das ist eben das was man respekt nennt

    Wenn in einem geschäft der chef eine abteilung kritisiert dann wissen zwar die in etwa wer oder was er meint
    Aber er stellt denjenigen nicht vor allen mitarbeiter

    Ich weiss ist nicht spannend aber korrekt und menschlich

  7. #1207
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.921

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    Sehr gut, dass man Paulo Sousas Assistenztrainer und damaligen Verantwortlichen der Athletikabteilung verpflichtet hat!
    Genau! Jetzt kann der angefangene "Prozess" zu Ende geführt werden...

  8. #1208
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    3.863

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor: Koller hat selber bereits mehrmals die ganze Mannschaft öffentlich (PKs und Interviews) kritisiert für deren miserablen Fitnesszustand.
    Also wo ist denn dein Problem? Weshalb brauchst du unbedingt noch die Bestätigung von jemanden in einer höheren Chefposition? Als Vorgesetzter seine Mitarbeiter öffentlich kritisieren ist unter aller Sau und möchte ich beim FCB nicht sehen (gibt sicherlich Ausnahmefälle).

    Ich habe schon gleich nach der PK geschrieben, dass die Internetwutbürger fälschlicherweise irgendetwas Grossartiges von dieser PK erwartet haben nur damit sie sich bestätigt fühlen. Sie wünschten sich, dass nun Streller auch einen auf FCB-Forums-User macht und mal in polemischer Manier öffentlich mitteilt, was alles beim FCB scheisse lauft. Dabei war von Anfang klar, dass es sich einfach nur um eine normale Winterpausenbilanz-PK handeln wird und eben kein Kabarett zur öffentlichen Demontage des FCBs.

    Ausserdem hat Koller bezüglich Fitnesszustand die Worte "noch nicht auf dem Level, den es braucht" verwendet und keinesfalls angedeutet, dass der Fitnesszustand miserabel sei. Auch hier wird wieder Forumswunschdenken in die Verantwortlichen hineinprojiziert um sich in seiner "Kritik" bestätigt zu fühlen.
    Geändert von Konter (04.01.2019 um 10:45 Uhr)
    Nid füre Lohn, für d'Region

  9. #1209
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    262

    Standard

    Was mich an der Sache stört: Offenbar hat man erst gestern Müller und Degrange entlassen, Nacho trifft erst am Montag in Basel ein. Trainiert wird aber seit gestern. Ist das nicht ein bisschen spät? Wenn man in der Rückrunde nochmals angreifen will, dann zählt jedes Training in der Vorbereitung, so haben die Spieler aber mindestens zwei Tage Plauschtraining.
    Zudem wird die Athletikabteilung mitten in der Vorbereitung komplett neu aufgebaut. Auch nicht ideal, wenn einer erst mal seine eigenen Methoden dem Staff verklickern muss, während man diese eigentlich schon gestern im Training hätte umsetzen müssen. Waren die Verhandlungen so kompliziert, dass man sie nicht in der Woche vor Weihnachten führen konnte?

  10. #1210
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.189

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Also wo ist denn dein Problem? Weshalb brauchst du unbedingt noch die Bestätigung von jemanden in einer höheren Chefposition? Als Vorgesetzter seine Mitarbeiter öffentlich kritisieren ist unter aller Sau und möchte ich beim FCB nicht sehen (gibt sicherlich Ausnahmefälle).

    Ich habe schon gleich nach der PK geschrieben, dass die Internetwutbürger fälschlicherweise irgendetwas Grossartiges von dieser PK erwartet haben nur damit sie sich bestätigt fühlen. Sie wünschten sich, dass nun Streller auch einen auf FCB-Forums-User macht und mal in polemischer Manier öffentlich mitteilt, was alles beim FCB scheisse lauft. Dabei war von Anfang klar, dass es sich einfach nur um eine normale Winterpausenbilanz-PK handeln wird und eben kein Kabarett zur öffentlichen Demontage des FCBs.

    Ausserdem hat Koller bezüglich Fitnesszustand die Worte "noch nicht auf dem Level, den es braucht" verwendet und keinesfalls angedeutet, dass der Fitnesszustand miserabel sei. Auch hier wird wieder Forumswunschdenken in die Verantwortlichen hineinprojiziert um sich in seiner "Kritik" bestätigt zu fühlen.
    Also nochmals von vorne: Ich brauche weder eine Bestätigung noch will das jemand eine andere Person öffentlich kritisiert. Mir geht es nur darum, warum man während der Saison einige Defizite öffentlich anspricht und später bei der Abschluss-PK behauptet, dass man keine offene Baustellen hat?. Mit dieser Auffassung hätte man die beiden vorherigen Fitnesstrainer nicht entlassen und durch die Spanier ersetzt. Ergo mich stört es, dass man zuerst so öffentlich kommuniziert und dann plötzlich andersrum. Ich erwarte von keinem Vorgesetzten, wie Streller, der seine Mitarbeiter, wie Staff, öffentlich kritisiert. Ob man jetzt die Spieler oder den Fitnessstab kritisiert sind zwei paar Schuhe. Da ich ja keine Ahnung habe, was die Fitnesstrainer genau vorhaben mit den Spielern, da ich nicht im Training anwesend bin. Aber was ich definitiv beurteilen kann, ist der Defizit im Fitnesszustand. Und da komme ich mir auf Deutsch gesagt "Verarscht" vor, wenn man öffentlich von "keine Baustellen" kommuniziert.

  11. #1211
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.189

    Standard

    Zitat Zitat von Latrinenblau Beitrag anzeigen
    Was mich an der Sache stört: Offenbar hat man erst gestern Müller und Degrange entlassen, Nacho trifft erst am Montag in Basel ein. Trainiert wird aber seit gestern. Ist das nicht ein bisschen spät? Wenn man in der Rückrunde nochmals angreifen will, dann zählt jedes Training in der Vorbereitung, so haben die Spieler aber mindestens zwei Tage Plauschtraining.
    Zudem wird die Athletikabteilung mitten in der Vorbereitung komplett neu aufgebaut. Auch nicht ideal, wenn einer erst mal seine eigenen Methoden dem Staff verklickern muss, während man diese eigentlich schon gestern im Training hätte umsetzen müssen. Waren die Verhandlungen so kompliziert, dass man sie nicht in der Woche vor Weihnachten führen konnte?
    Kann mir im Besten Willen nicht vorstellen, dass Müller und Degrange erst gestern entlassen wurden. Zudem muss das Team erst wieder an den Untergrund gewöhnen usw. Bis zum Montag werden erfahrungsgemäss nach einer Pause nicht direkt hochkantig Vollgas trainiert, da ist die Verletzungsgefahr viel zu hoch. Richtig los gehen wird es in Marbella beim Trainingslager. Warum sollte die Athletikabteilung auch nicht während der Vorbereitung ausgetauscht werden? Daher wären Transfers ja auch nicht ideal in der Winterpause, da der Spieler sich auch angewöhnen muss im Team.

  12. #1212
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    8.959

    Standard

    Zitat Zitat von Latrinenblau Beitrag anzeigen
    Was mich an der Sache stört: Offenbar hat man erst gestern Müller und Degrange entlassen, Nacho trifft erst am Montag in Basel ein. Trainiert wird aber seit gestern. Ist das nicht ein bisschen spät? Wenn man in der Rückrunde nochmals angreifen will, dann zählt jedes Training in der Vorbereitung, so haben die Spieler aber mindestens zwei Tage Plauschtraining.
    Zudem wird die Athletikabteilung mitten in der Vorbereitung komplett neu aufgebaut. Auch nicht ideal, wenn einer erst mal seine eigenen Methoden dem Staff verklickern muss, während man diese eigentlich schon gestern im Training hätte umsetzen müssen. Waren die Verhandlungen so kompliziert, dass man sie nicht in der Woche vor Weihnachten führen konnte?
    Die Kommunikation nach aussen erfolgte gestern, was nicht zwingend bedeutet, die Entlassung und die Verhandlungen ebenso. Nichts passiert ohne Vorlaufzeit.
    Auf die paar Tage kommt's jetzt sicher nicht darauf an. Die anfangs Vorbereitung üblichen Leistungstest sind ja standardisiert und von (fast) jedem durchführbar. Die Neuen werden ihre Pläne bereits vor ihrem ersten Arbeitstag erarbeitet haben.

  13. #1213
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    8.959

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    .... Und da komme ich mir auf Deutsch gesagt "Verarscht" vor, wenn man öffentlich von "keine Baustellen" kommuniziert.
    Ich denke, dem FCB ist der Schutz seiner ehemaligen Mitarbeiter wichtiger als die Befindlichkeit eines einzelnen, der die in einer sozialen Umgebung üblichen Mechanismen nicht begreifen will.

  14. #1214
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    14.539

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Also nochmals von vorne: Ich brauche weder eine Bestätigung noch will das jemand eine andere Person öffentlich kritisiert. Mir geht es nur darum, warum man während der Saison einige Defizite öffentlich anspricht und später bei der Abschluss-PK behauptet, dass man keine offene Baustellen hat?. Mit dieser Auffassung hätte man die beiden vorherigen Fitnesstrainer nicht entlassen und durch die Spanier ersetzt. Ergo mich stört es, dass man zuerst so öffentlich kommuniziert und dann plötzlich andersrum. Ich erwarte von keinem Vorgesetzten, wie Streller, der seine Mitarbeiter, wie Staff, öffentlich kritisiert. Ob man jetzt die Spieler oder den Fitnessstab kritisiert sind zwei paar Schuhe. Da ich ja keine Ahnung habe, was die Fitnesstrainer genau vorhaben mit den Spielern, da ich nicht im Training anwesend bin. Aber was ich definitiv beurteilen kann, ist der Defizit im Fitnesszustand. Und da komme ich mir auf Deutsch gesagt "Verarscht" vor, wenn man öffentlich von "keine Baustellen" kommuniziert.

    Weil, wie in den medien berichtet wird, diese 2 neuen erst seit ende oktober 2018 wieder auf dem markt zu haben waren, streller den nacho aber schon länger "bearbeitet", dieser aber anscheinend ein treuer mitarbeiter ist
    Nun nach der rückkehr aus china, wollte der sich wohl zuerst mit der familie besprechen, streller zuerst das gespräch mit müller &co. suchte um eine gemeinsame lösung zu finden bevor irgendwelche andeutungen gemacht wurden
    Streller mag noch nicht DER sportchef sein, was er aber sicher verinnerlicht hat, ist wie unter H&H mit den menschen umgegangen wird


    Deine ausdruck verarascht zeigt doch nur dass du darauf gehofft hast dass da dreckige wäsche gewaschen wird
    Geändert von tanner (04.01.2019 um 12:44 Uhr)

  15. #1215
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    351

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Also nochmals von vorne: Ich brauche weder eine Bestätigung noch will das jemand eine andere Person öffentlich kritisiert. Mir geht es nur darum, warum man während der Saison einige Defizite öffentlich anspricht und später bei der Abschluss-PK behauptet, dass man keine offene Baustellen hat?. Mit dieser Auffassung hätte man die beiden vorherigen Fitnesstrainer nicht entlassen und durch die Spanier ersetzt. Ergo mich stört es, dass man zuerst so öffentlich kommuniziert und dann plötzlich andersrum. Ich erwarte von keinem Vorgesetzten, wie Streller, der seine Mitarbeiter, wie Staff, öffentlich kritisiert. Ob man jetzt die Spieler oder den Fitnessstab kritisiert sind zwei paar Schuhe. Da ich ja keine Ahnung habe, was die Fitnesstrainer genau vorhaben mit den Spielern, da ich nicht im Training anwesend bin. Aber was ich definitiv beurteilen kann, ist der Defizit im Fitnesszustand. Und da komme ich mir auf Deutsch gesagt "Verarscht" vor, wenn man öffentlich von "keine Baustellen" kommuniziert.
    Du hast recht. Koller wirkte unzufrieden mit der Gesamtsituation (Die Spieler sind nicht in Top Verfassung usw.).
    Nach der Aussprache mit Koller kommuniziert jetzt Koller defensiver. Demonstrative Geschlossenheit war das an der PK.

  16. #1216
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    3.863

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Also nochmals von vorne: Ich brauche weder eine Bestätigung noch will das jemand eine andere Person öffentlich kritisiert. Mir geht es nur darum, warum man während der Saison einige Defizite öffentlich anspricht und später bei der Abschluss-PK behauptet, dass man keine offene Baustellen hat?. Mit dieser Auffassung hätte man die beiden vorherigen Fitnesstrainer nicht entlassen und durch die Spanier ersetzt. Ergo mich stört es, dass man zuerst so öffentlich kommuniziert und dann plötzlich andersrum. Ich erwarte von keinem Vorgesetzten, wie Streller, der seine Mitarbeiter, wie Staff, öffentlich kritisiert. Ob man jetzt die Spieler oder den Fitnessstab kritisiert sind zwei paar Schuhe. Da ich ja keine Ahnung habe, was die Fitnesstrainer genau vorhaben mit den Spielern, da ich nicht im Training anwesend bin. Aber was ich definitiv beurteilen kann, ist der Defizit im Fitnesszustand. Und da komme ich mir auf Deutsch gesagt "Verarscht" vor, wenn man öffentlich von "keine Baustellen" kommuniziert.
    Ich denke ich antworte am besten mit einem Beitrag, denn ich hier gleich nach der PK gepostet habe

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Dass Streller und co. ein wenig im Verteidigungsmodus waren, ist, wenn man die mediale Berichterstattung des letzten Monats anschaut ziemlich verständlich. Insofern relativieren sich auch zugegebenermassen unglückliche Formulierungen wie "ich sehe keine Baustellen". Ich denke jedem rational denkenden Menschen sollte klar sein, dass Koller sicherlich konkrete Ideen hat, wo gearbeitet werden muss und wie man das Team weiterentwickelt und dass es natürlich auch dieser Weiterentwicklung bedarf, wenn man nächste Saison den Meistertitel angreifen will.
    Man kann sich auch einfach stur auf einen Satz einschiessen, ohne jeglichen Kontext oder man erkennt, dass die Sprache eine gewisse Symbolik hat, wo nicht immer genau das gemeint ist, was explizit ausgedrückt wird. Stichwort Hermeneutik und so.

    Wenn also Streller meint, es gäbe keine Baustellen, (wie gesagt unglücklich formuliert), meint er damit offensichtlich, dass die vielen Baustellen, welche medial in den Wochen und Monaten vor der PK (konkret, das vermeintlich völlig zerrissene Verhältnis zwischen Spieler und Trainer) im Umlauf waren ziemlich übertrieben sind.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  17. #1217
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von Pipi in der Presse
    Marco Streller, warum hat der FCB seine Fitness-Abteilung ausgetauscht?

    Marco Streller: Wir haben die Vorrunde analysiert und haben gewisse Auffälligkeiten festgestellt. Die Mannschaft hat in den letzten zehn Minuten sehr viele Gegentore bekommen und wir hatten einige Verletzte zu beklagen. Wobei man das nicht überbewerten darf, denn viele Verletzungen waren einfach nur Pech. Trotzdem wollten wir einen Neuanfang.

    Im Sommer hat der FCB Werner Leuthard ziehen lassen. Wurde dieser Fehlentscheid jetzt korrigiert?

    Wir hätten Werner Leuthard sehr gerne behalten. Aber er sagte selber: Seine Art ist nach zwei Jahren verbraucht. Wir haben versucht, mit Michael Müller einem Jungen eine Chance zu geben, der unter Leuthard gearbeitet hat. Aber der Wechsel ist kein Entscheid gegen Müller und Konditionstrainer Mathieu Degrange, sondern einer für Nacho Torreño und Luis Suarez.

    Sehr gut, dass man die Ursachen der Probleme nun am Schopf packt.

  18. #1218
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    859

    Standard

    die ersten guten transfers in der ära pipi. ok, vielleicht noch kalulu.

  19. #1219
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.053

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    die ersten guten transfers in der ära pipi. ok, vielleicht noch kalulu.
    Omlin, Zambrano ist glaube ich auch gut. Und der neue Verteidiger mit 1.92m, der von der bzbasel herumgereicht wird. Dazu ist Fabian Frei auch nicht schlecht. Und Kalulu machte am Schluss einen durchwegs guten Eindruck. Der hat viel, viel Potential. Aber das beste, was er bisher tat, war der Austausch der Fitness-Abteilung. Die Sousa-Ära war halt eine Zeit von fitten Spieler und wenigen Verletzten. Ich bin kein Mäse-Fan (historisch bedingt). Aber er scheint sehr auf Details aus zu sein. Ich bin doch etwas optimistischer als auch schon.

  20. #1220
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dever
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    1.787

    Standard

    Ich finds ehrlich gesagt einigermassen doof, wenn Leute an einer Pressekonferenz die absolute Offenheit verlangen. Das ist nicht das Jahresendgespräch mit eurem Chef, ihr seid nicht Teil der Mannschaft/Staff die über alles informiert werden sollen, da wird die Öffentlichkeit angesprochen. Man muss halt zwischen den Zeilen lesen können und sich bewusst sein, dass gewisse Dinge schlicht nicht zu Sprache gebracht werden in der Öffentlichkeit. So funktioniert Medienarbeit nun mal, etwas anderes zu erwarten ist weltfremd und voyeuristisch.

  21. #1221
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    859

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Omlin, Zambrano ist glaube ich auch gut. Und der neue Verteidiger mit 1.92m, der von der bzbasel herumgereicht wird. Dazu ist Fabian Frei auch nicht schlecht. Und Kalulu machte am Schluss einen durchwegs guten Eindruck. Der hat viel, viel Potential. Aber das beste, was er bisher tat, war der Austausch der Fitness-Abteilung. Die Sousa-Ära war halt eine Zeit von fitten Spieler und wenigen Verletzten. Ich bin kein Mäse-Fan (historisch bedingt). Aber er scheint sehr auf Details aus zu sein. Ich bin doch etwas optimistischer als auch schon.
    stimmt, omlin habe ich vergessen. zambrano? naja, hatte der bis jetzt überhaupt einen einsatz? nein. stand jetzt hat sich pipi einen verletzten abschusskandidaten von kiew andrehen lassen. wenn der jetzt dann einsätze kriegt und gut spielt, top. aber ihn allein vom namen oder potenzial her als guten transfer zu betiteln finde ich falsch.

  22. #1222
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    859

    Standard

    Zitat Zitat von Dever Beitrag anzeigen
    Ich finds ehrlich gesagt einigermassen doof, wenn Leute an einer Pressekonferenz die absolute Offenheit verlangen. Das ist nicht das Jahresendgespräch mit eurem Chef, ihr seid nicht Teil der Mannschaft/Staff die über alles informiert werden sollen, da wird die Öffentlichkeit angesprochen. Man muss halt zwischen den Zeilen lesen können und sich bewusst sein, dass gewisse Dinge schlicht nicht zu Sprache gebracht werden in der Öffentlichkeit. So funktioniert Medienarbeit nun mal, etwas anderes zu erwarten ist weltfremd und voyeuristisch.
    als berufskommunikator gebe ich dir punkto offenheit absolut recht. es ist klar, dass man sich nicht gegenseitig öffentlich in den rücken fällt. pipi würde schnell probleme kriegen, wenn er einzelne spieler oder funktionäre öffentlich kritisiert oder internas ausplaudert. was bei dieser pk allerdings abging (und auch schon bei den letzten paar), war schon ziemlich peinlich. man merkt einfach, dass besonders pipi kommunikatorisch arg limitiert ist. für jemanden mit entsprechender ausbildung (zB. mich) ist es sehr offensichtlich, dass er alle aussagen haarklein "vorgekätscht" kriegt. er hat ein paar vorgefertigte aussagen im köcher die er, in der satzstellung leicht umgestellt, 40 minuten lang gebetsmühlenartig wiedergibt. wenn er aber merkt, dass die journis tiefer bohren oder das thema wechseln, schwimmt er total und geht sofort in die defensive - er macht den eindruck, als fühle er sich von jeder aussage persönlich angegriffen und entsprechend wechselt er zwischen weinerlich und stutenbissig. wenn man da halt an die eloquenz und souveränität der vorgänger denkt, wird man automatisch wehmütig.

  23. #1223
    Erfahrener Benutzer Avatar von Domingo
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Oberwil BL/C3
    Beiträge
    6.817

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    stimmt, omlin habe ich vergessen. zambrano? naja, hatte der bis jetzt überhaupt einen einsatz? nein. stand jetzt hat sich pipi einen verletzten abschusskandidaten von kiew andrehen lassen. wenn der jetzt dann einsätze kriegt und gut spielt, top. aber ihn allein vom namen oder potenzial her als guten transfer zu betiteln finde ich falsch.
    Du verfolgst die Spiele nicht ganz so intensiv, oder?
    Wenn Du redest, muss Deine Rede besser sein, als es Dein Schweigen gewesen wäre

    Lizenzierung meiner Beiträge: Alle Rechte vorbehalten - Domingo 2004 bis 2019

  24. #1224
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tee
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Lalaland
    Beiträge
    835

    Standard

    Ich fand Zambrano bei seinem Einsatz eigentlich erstaunlich gut.
    Sali zämme.

  25. #1225
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    859

    Standard

    Zitat Zitat von Domingo Beitrag anzeigen
    Du verfolgst die Spiele nicht ganz so intensiv, oder?
    jojo, scho rächt domingo. die paar minute länge trotzdäm nonig, dä als guete transfer z taxiere.

  26. #1226
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.921

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    als berufskommunikator gebe ich dir punkto offenheit absolut recht. es ist klar, dass man sich nicht gegenseitig öffentlich in den rücken fällt. pipi würde schnell probleme kriegen, wenn er einzelne spieler oder funktionäre öffentlich kritisiert oder internas ausplaudert. was bei dieser pk allerdings abging (und auch schon bei den letzten paar), war schon ziemlich peinlich. man merkt einfach, dass besonders pipi kommunikatorisch arg limitiert ist. für jemanden mit entsprechender ausbildung (zB. mich) ist es sehr offensichtlich, dass er alle aussagen haarklein "vorgekätscht" kriegt. er hat ein paar vorgefertigte aussagen im köcher die er, in der satzstellung leicht umgestellt, 40 minuten lang gebetsmühlenartig wiedergibt. wenn er aber merkt, dass die journis tiefer bohren oder das thema wechseln, schwimmt er total und geht sofort in die defensive - er macht den eindruck, als fühle er sich von jeder aussage persönlich angegriffen und entsprechend wechselt er zwischen weinerlich und stutenbissig. wenn man da halt an die eloquenz und souveränität der vorgänger denkt, wird man automatisch wehmütig.
    Was denkst du: Von wem kriegt er das "vorgekätscht"?

    Übrigens: Nicht jeder, der eine entsprechende Ausbildung ausweisen kann, muss deswegen ein guter Fachmann im entsprechenden Bereich sein...

  27. #1227
    Erfahrener Benutzer Avatar von Goldust
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    859

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Was denkst du: Von wem kriegt er das "vorgekätscht"?

    Übrigens: Nicht jeder, der eine entsprechende Ausbildung ausweisen kann, muss deswegen ein guter Fachmann im entsprechenden Bereich sein...
    von der kommunikationsabteilung natürlich. das wird sehr vielen unternehmen bei pressekonferenzen so gehandhabt und ist an sich kein problem. es gibt aber unterschiede bei der praktischen umsetzung. bei eloquenten personen reicht auch, einen ungefähren kommunikativen rahmen vorzugeben. diese können dann kommunikativ selbständig auf gewisse situationen reagieren. sowas kann man trainieren. auch pipi ist schon besser als letztes jahr und wird mit mehr erfahrung noch besser werden.

    und nein, eine ausbildung im bereich ist natürlich nicht der weisheit letzter schluss, da hast du absolut recht - erfahrung, charisma, natürlich angeborene "begabung" spielen auch eine rolle. ich sage ja auch nur, wie das bei mir ankommt. vielleicht bin ich auch eine pfeife in meinem job - kommunikatives talent oder kommunikativer impact auf den erfolg eines unternehmens lässt sich schlecht empirisch feststellen. im gegensatz zu zB naturwissenschaften gibt es keine absoluten parameter.

  28. #1228
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    2.302

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    jojo, scho rächt domingo. die paar minute länge trotzdäm nonig, dä als guete transfer z taxiere.
    Stimmt, aber nach dem ersten vielversprechenden Auftritt ist es halt auch der falsche Zeitpunkt, den Transfer als gescheitert zu betrachten. Meine nicht nur dich.
    Wenn der in der Rückrunde einschlägt, kann man dem FCB nur gratulieren zu diesem Transfer. Die Verletzung war bestimmt auch kalkulierbar, andererseits: Hätte er nicht lange nicht mehr gespielt, kannst du es momentan vergessen, einen solchen Spieler zum FCB zu locken.

  29. #1229
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    8.959

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    ..... er hat ein paar vorgefertigte aussagen im köcher die er, in der satzstellung leicht umgestellt, 40 minuten lang gebetsmühlenartig wiedergibt. wenn er aber merkt, dass die journis tiefer bohren oder das thema wechseln, schwimmt er total und geht sofort in die defensive ....
    Natürlich darf es jeweils nicht allzu peinlich werden, aber mir persönlich gehen die mittlerweile überall und immer gleichen vorgebrieften Aussagen mit den repetitiven Worthülsen auf den Geist, vor allem, wenn sie gar nicht wirklich zur Frage passen, was man auch oft feststellt. Da sind mir Authentizität und Nicht-Perfektionismus schon bald lieber.

  30. #1230
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    2.064

    Standard

    Mein Eindruck ist anders als der von Goldust: Für das Grosse und Ganze hat Streller von der PR-Abteilung sicher Vorgaben. Aber für Profifussball-Verhältnisse ist er ziemlich authentisch. Auf Fragen geht er, so weit er kann, immer ein. Und sowieso ist Streller kein Pokerface. Wenn ihm etwas nicht passt, sieht man es ihm an. Dagegen in die Kategorie gebetsmühlenartige Sprechautomaten fällt für mich: Marcel Koller.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •