Seite 120 von 125 ErsteErste ... 2070110118119120121122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.571 bis 3.600 von 3722

Thema: Marcel Koller (Trainer)

  1. #3571
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    275

    Standard

    Ich hoffe, MaKo zahlt es BB heim; ... so wie es uns gefällt und BB schmerzt -- mit Erfolg und Geld !!
    evtl. wird BB ihn dann aus dem Meistervertrag rauskaufen um mit einem "geigneteren" Trainer (bitte nicht!) stolz unterzugehen

  2. #3572
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.278

    Standard

    Ohne Burgener wäre Koller schon längst Geschichte. Man erinnere sich an die Rahmen Geschichte. Das der Präsident nun will das Koller Meister wird ist völlig normal.

  3. #3573
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.522

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    Ohne Burgener wäre Koller schon längst Geschichte. Man erinnere sich an die Rahmen Geschichte. Das der Präsident nun will das Koller Meister wird ist völlig normal.
    Bei all den unsäglichen Sachen, die im Vorstand passierten und noch passieren werden. Koller hat sich immer korrekt verhalten, selbst bei der Rahmen Geschichte.

    Ob er der richtige ist, ist eine andere Geschichte, darf jeder selber entscheiden. Aber Koller ist grad das kleinste Problem. Die drängendste Frage ist nicht Trainer oder Meisterschaft, sondern, wie man überleben kann.

  4. #3574
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    350

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Schön. Eine Stimme der Vernunft. Danke. Wer BB kritisiert, weil der sagt, der Trainer soll Meister werden, wenn er nach dessen Zukunft (bzw. seinem Gehalt) gefragt wird, der sollte sich mal gründlich untersuchen lassen.

    Die selben Leute haben sich nämlich ereifert, als das Ziel formuliert wurde, bis am Ende um den Titel mitzuspielen. Das sei doch kein würdiges Statement, sondern nur der Meistertitel zähle. Lieber noch das Double. Und jetzt sagt er, der Trainer soll Meister werden, mit 13 Runden ausstehend und 5 Punkten Rückstand. Und die Schlaumeier sagen: Der arme Trainer. Burgener raus. Oh Mann.

    Die Tatsache alleine, dass der Präsident was sagt, was auch immer es wäre, ruft immer die selben Leute auf den Plan, die immer den selben Unsinn erzählen. Gähn-Effekt: Top.
    Ich bin kerngesund. Mit solchen verbalen Entgleisungen stellst du dich nur selbst bloss.

    Ich kritisiere BB für diese Aussage, ja. Wegen der Vorgeschichte. Seit Koller bei uns Trainer ist, habe ich ständig das Gefühl, innerhalb des Vereins gibt es Exponenten, die alles dafür tun, ihn loszuwerden. Koller geniesst nur wenig Vertrauen und Rückendeckung - aus meiner Sicht völlig zu unrecht. In seiner ganzen Zeit beim FC Basel hat sich Koller immer korrekt verhalten, selbst als ihn einige Spieler mit Hilfe von Streller absägen wollten. Da läge es am Präsidenten, ruhe reinzubringen und nicht solche dümmlichen Ultimaten aufzustellen. Aber es kann gut sein, dass Burgener eh schon weiss, dass Koller Geschichte ist.

    Über die sportliche Bilanz kann man sich streiten. Ich persönlich finde sie in Anbetracht der Umstände gut. EL-Performance sensationell, im Cup noch dabei, in der Meisterschaft noch mit Chancen auf den Titel. Ich würde den Vertrag mit Koller sofort verlängern, dann hätte man Ruhe. Ich bezweifle doch stark, dass sich derzeit ein besserer Trainer für den FCB finden lässt.

    Eins möchte ich aber Burgener zugute halten: Er hat damals die Palastrevolution gegen Koller verhindert. Es war wohl die beste Entscheidung seiner Amtszeit. Mit dem Erfolg in der EL können die finanziellen Sorgen zumindest kurzfristig etwas entschärft werden - dank Koller und dem Team.

  5. #3575
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    350

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Bei all den unsäglichen Sachen, die im Vorstand passierten und noch passieren werden. Koller hat sich immer korrekt verhalten, selbst bei der Rahmen Geschichte.

    Ob er der richtige ist, ist eine andere Geschichte, darf jeder selber entscheiden. Aber Koller ist grad das kleinste Problem. Die drängendste Frage ist nicht Trainer oder Meisterschaft, sondern, wie man überleben kann.
    Amen. Aber Hauptsache wir haben eine Trainerdiskussion. Koller ist halt der ungeliebte "Zürcher", der den Kopf herhalten muss.

  6. #3576
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Amen. Aber Hauptsache wir haben eine Trainerdiskussion. Koller ist halt der ungeliebte "Zürcher", der den Kopf herhalten muss.
    Auf eine art verstehe ich dich und den vorredner, anderseits bist du dir ja selbst sicher das es höchste zeit ist die personalkosten runterzuschrauben und koller hat nun mal ein hoch dotierten vertrag samt ko. der demnächst ausläuft.
    Zeitgleich wil man sparen und doch noch meister werden, so gesehen hat die diskussion um koller zurzeit mehr berechtigung als je zuvor.
    Vieleicht würde man koller ja einen gefallen tun, würde man einfach mal: ,,danke marcel für die arbeit aber aufgrund der finanzielen situation sehen wir uns gezwungen den vertrag gemäss vereinbartem datum auslaufen zu lassen" sagen.
    Geändert von El Oso Locote (05.06.2020 um 10:07 Uhr)
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  7. #3577
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.372

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Frage in die Runde: Bin ich eigentlich der Einzige, der findet, dass Burgener in Interviews so gut wie fast immer gehemmt, ausweichend, unehrlich und unsympathisch rüberkommt?
    Da ist keine Unehrlichkeit zu erkennen, ich kann sogar Sympathie ausmachen, und rhetorisch kommt Herr Burgener wesentlich geschulter daher als auch schon.
    Nicht einmal am Pochettli gibt es etwas zu meckern....

  8. #3578
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Da ist keine Unehrlichkeit zu erkennen, ich kann sogar Sympathie ausmachen, und rhetorisch kommt Herr Burgener wesentlich geschulter daher als auch schon.
    Nicht einmal am Pochettli gibt es etwas zu meckern....
    Bei diesem srf interview wirkt bb schon sehr nervös, bedient sich floskeln die er in typischer manier von oben herab bringt, ist nich fähig augenkontakt zu halten und hat generel eine sehr unruhige körpersprache. Wen er nicht gerade pipi musste und deshalb gestresst war, dürfte es wohl kaum einen grund geben der dieses unsympatische auftretten rechtfertigt.
    Die stelle mit dem demokratisch sein kam für mich nicht so glaubwürdig rüber, aber jedem seine.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  9. #3579
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.600

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Bei diesem srf interview wirkt bb schon sehr nervös, bedient sich floskeln die er in typischer manier von oben herab bringt, ist nich fähig augenkontakt zu halten und hat generel eine sehr unruhige körpersprache. Wen er nicht gerade pipi musste und deshalb gestresst war, dürfte es wohl kaum einen grund geben der dieses unsympatische auftretten rechtfertigt.
    Die stelle mit dem demokratisch sein kam für mich nicht so glaubwürdig rüber, aber jedem seine.
    Nicht fähig Augenkontakt zu halten, unruhige Körpersprache, gestresst. Klingt für mich alles nach Verunsicherung.

    Von oben herab. Es ist ein absolut natürliches Verhalten, auf persönliche Verunsicherung mit überspielter Selbstsicherheit zu reagieren. Auf einen vermuteten Angriff resolut zu reagieren, um das Gegenüber auch zu verunsichern und so von einer Fortsetzung dieses Angriffs abzubringen.

    Wenn er dir nicht glaubwürdig erscheint, weil er seine Unsicherheit überspielt und Unangenehmem ausweicht, würde ich dir zustimmen. Da würde ich mir mehr echte Selbstsicherheit und Gelassenheit wünschen. Aber das macht ihn mir weder unsympathisch, noch kann ich erkennen, dass die guten Absichten für den FCB vorgespielt seien.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  10. #3580
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Nicht fähig Augenkontakt zu halten, unruhige Körpersprache, gestresst. Klingt für mich alles nach Verunsicherung.
    Das können aber alles auch anzeichen dafür sein das jemand nicht ehrlich ist.
    Wie auch immer dem sei, auf mich wirkt er halt einfach weder sympatisch noch vertrauenserregend. Wen er mit der selben art den laden schmeisst wundert mich ehrlich gesagt auch nicht's mehr.
    Um unsicher zu sein hätte er ja absolut gründe, jedoch sollte man in seiner position schon etwas selbstsicherer sein.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  11. #3581
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.748

    Standard

    Zitat Zitat von ayrton_michael_legends Beitrag anzeigen
    war/bin zwar absolut kein koller beim fcb befürworter aber finde er hat sich immer korrekt verhalten und gute arbeit geleistet.

    dass er nicht die längerfristige lösung darstellt ist wohl klar, dennoch hat er eine bessere behandlung verdient als was hier teilweise mit ihm aufgeführt wird. auch jetzt wieder finde ich diese durch die blume abfuhr im falle des nicht meistertitels so nicht in ordnung.
    Um eine solche Behauptung aufzustellen, müsste man den exakten Wortlaut in Kollers Vertrag kennen. Wenn da zum Beispiel klar festgehalten wurde, dass sich sein Vertrag verlängert, wenn er den FCB zum Meistertitel führt und man den Vertrag ansonsten auslaufen lässt, ist das nicht eine "durch die Blume Abfuhr", sondern eine klare Abmachung, die von beiden Parteien unterschrieben wurde. Kennst du Kollers Vertrag?

  12. #3582
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.600

    Standard

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Das können aber alles auch anzeichen dafür sein das jemand nicht ehrlich ist.
    Stimmt. Fängt man an zu lügen, setzt man sich der Gefahr aus, ertappt zu werden.

    Ein unsicherer Lügner kann sich durch dir Furcht vor dem Ertapptwerden verraten.
    Ein selbstsicherer Lügner kann die Furcht ertappt zu werden geschickt überspielen.

    Sind es nun Anzeichen für Unehrlichkeit oder für Verunsicherung?
    Verunsicherung schliesst ja nicht aus, ob eine Lüge der Grund für die Verunsicherung war oder nicht. Welche Annahme ist also wahrscheinlicher?

    Zitat Zitat von El Oso Locote Beitrag anzeigen
    Wie auch immer dem sei, auf mich wirkt er halt einfach weder sympatisch noch vertrauenserregend. Wen er mit der selben art den laden schmeisst wundert mich ehrlich gesagt auch nicht's mehr.
    Um unsicher zu sein hätte er ja absolut gründe, jedoch sollte man in seiner position schon etwas selbstsicherer sein.
    Sympathie ist subjektiv. Dafür gibt es X Gründe. Dass er mit der selben Art den Laden schmeisst, ist auch meine Befürchtung. Dass er mehr Vertrauen schenken und wecken soll, sehe ich auch. Mir passt es auch nicht, dass er nicht selbstsicherer auftritt. Aber ich stelle mir auch vor, dass die Art, wie man ihm begegnet oder seinen Kopf fordert, zu dieser Verunsicherung beiträgt.

    Ich finde es irritierend, dass man die eigenen Leute quasi sabotiert, ohne eine in Aussicht stehende Alternative zur Hand zu haben. Wenn einfach alles als Grund herhalten muss, Kritik an Burgener auszuüben, kann er sich nirgends orientieren und auch keine Sicherheit gewinnen. Wir haben zur Zeit keinen anderen Präsidenten, klare Signale unsererseits würden helfen. Man muss ihn nicht sympathisch finden, aber Verhalten lässt sich nicht ändern, indem man das Verhalten als ganzes kritisiert. Man kann gezielte Handlungen kritisieren, die zu dem Verhalten führen. Noch weniger sinnvoll ist eine undifferenzierte Ablehnung der ganzen Person, das kann man von mir aus bei einem Gegner machen.

    Wir brauchen einen Kulturwandel. Wir müssen wieder lernen, das Beste aus dem Vorhanden zu holen. Wir können es uns nicht mehr leisten, alles und jeden bei nicht Belieben einfach zu ersetzen. Wir konnten uns diese Mentalität mit den Champions League Millionen leisten. Das fanden einige schon damals bedenklich. Aber diese Zeiten sind vorerst vorbei.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  13. #3583
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    453

    Standard

    @lällekönig

    Das burgi einfach nur verängstigt und verunisichert wäre, ist mir jetzt etwas zu banal. Aber wen dem so sei, wäre das einzig sinnvolle das er geht oder sich zurückzieht und anderen die leitung überlässt.
    Fussball ist nunmal ein knallhartes geschäft bei dem einen aus allen richtungen ein eisiger wind entgegen schlagen kann, und im fall burgener ist nach diesen vergangenen 3 jahren kritik mehr als nur berechtigt.
    Unabhängig davon wird es woh langsam zeit für ein burgener thread.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  14. #3584
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    304

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Stimmt. Fängt man an zu lügen, setzt man sich der Gefahr aus, ertappt zu werden.

    Ein unsicherer Lügner kann sich durch dir Furcht vor dem Ertapptwerden verraten.
    Ein selbstsicherer Lügner kann die Furcht ertappt zu werden geschickt überspielen.
    Also die entscheidende Frage ist: Wie kriegen wir Donald Trump dazu, beim FcB Präsident zu werden?

  15. #3585
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von drkohler Beitrag anzeigen
    Also die entscheidende Frage ist: Wie kriegen wir Donald Trump dazu, beim FcB Präsident zu werden?
    Obama wäre doch ablösefrei zu haben?
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  16. #3586
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Vertrag um 2 Monate verlängert gem. Baz.

  17. #3587
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.306

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    Vertrag um 2 Monate verlängert gem. Baz.
    Eigentlich die einzig richtige Lösung in der aktuellen Situation um einem möglichen gerichtlichen Hickhack zuvor zu kommen.

    Grundsätzlich sieht man aber wie dumm die Vertragsbedingung ist:
    Im Falle des Meistertitels verlängert sich der Vertrag automatisch um 1 Jahr.

    Der Vorstand will ja mit MK eigentlich nicht verlängern, wenn er nicht Meister wird. Jetzt muss er aber u.U. bis zum letzten Meisterschaftsspiel abwarten, bevor er handlungsfähig wird. Hiermit beraubt er sich selber einer möglichen frühzeitigen Lösungsfindung. Das hat nix mit Corona zu tun.

  18. #3588
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.600

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Eigentlich die einzig richtige Lösung in der aktuellen Situation um einem möglichen gerichtlichen Hickhack zuvor zu kommen.

    Grundsätzlich sieht man aber wie dumm die Vertragsbedingung ist:
    Im Falle des Meistertitels verlängert sich der Vertrag automatisch um 1 Jahr.

    Der Vorstand will ja mit MK eigentlich nicht verlängern, wenn er nicht Meister wird. Jetzt muss er aber u.U. bis zum letzten Meisterschaftsspiel abwarten, bevor er handlungsfähig wird. Hiermit beraubt er sich selber einer möglichen frühzeitigen Lösungsfindung. Das hat nix mit Corona zu tun.
    Der Vorstand beraubt sich keiner Handlungsoption oder Zeit. Er kann unabhängig vom Ausgang der Meisterschaft mit oder ohne Koller in die nächste Saison gehen. Eine automatische Vertragsverlängerung heisst nicht, dass man mit Koller fortfahren muss. Es würden lediglich höhere Ausgaben hinzu kommen. Ob diese Zusatzkosten anfallen oder nicht ist ungewiss, aber das wäre es schon.

    Dass man sich Koller nicht vorzeitig sichern will, geht aus der Tatsache hervor, dass der Vertrag nur bis Saisonende verlängert wurde. Gleichzeitig bleibt die Option bestehen, Koller zu behalten, wenn er mindestens Meister wird.

    Ich finde das Vorgehen richtig.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  19. #3589
    Erfahrener Benutzer Avatar von Subbuteo
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    RossoBlu
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Ein zweischneidiges Schwert! Dafür spricht, dass man keinen neuen Unruheherd im Klub entfacht. Dagegen; man wird sowieso nicht Meister, und die inexistente Sommerpause lässt einem frischenTrainer keine Zeit seine Ideen einzubringen.
    „Wir spielen jedes Spiel so, als sei es das letzte, weil wir ja am Wochenende sonst nichts zu tun haben.“(Jürgen Klopp)

  20. #3590
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.600

    Standard

    Zitat Zitat von Subbuteo Beitrag anzeigen
    Ein zweischneidiges Schwert! Dafür spricht, dass man keinen neuen Unruheherd im Klub entfacht. Dagegen; man wird sowieso nicht Meister, und die inexistente Sommerpause lässt einem frischenTrainer keine Zeit seine Ideen einzubringen.
    Dafür: Kein neuer Unruheherd. Keinen frischen Trainer ohne Zeit seine Ideen einzubringen, während man noch in drei Wettbewerben vertreten ist, die auch darüber entscheiden, ob und was wir nächstes Jahr international spielen.

    Dagegen: Weniger Zeit für einen frischen Trainer in der inexistenten Sommerpause seine Ideen für die künftigen zwei/drei Wettbewerbe einzubringen.

    Der fett markierte Teil grenzt an Blasphemie.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  21. #3591
    Erfahrener Benutzer Avatar von Subbuteo
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    RossoBlu
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Der fett markierte Teil grenzt an Blasphemie.
    ...es grenzt an Blasphemie? Nein ich habe bewusst diese kognitive Grenze überschritten!
    „Wir spielen jedes Spiel so, als sei es das letzte, weil wir ja am Wochenende sonst nichts zu tun haben.“(Jürgen Klopp)

  22. #3592
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.306

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Der Vorstand beraubt sich keiner Handlungsoption oder Zeit. Er kann unabhängig vom Ausgang der Meisterschaft mit oder ohne Koller in die nächste Saison gehen. Eine automatische Vertragsverlängerung heisst nicht, dass man mit Koller fortfahren muss. Es würden lediglich höhere Ausgaben hinzu kommen. Ob diese Zusatzkosten anfallen oder nicht ist ungewiss, aber das wäre es schon.

    Dass man sich Koller nicht vorzeitig sichern will, geht aus der Tatsache hervor, dass der Vertrag nur bis Saisonende verlängert wurde. Gleichzeitig bleibt die Option bestehen, Koller zu behalten, wenn er mindestens Meister wird.

    Ich finde das Vorgehen richtig.
    Falsch. Aufgrund der Kommunikation sollte jedem klar sein, dass sie nicht mehr mit Koller in die nächste Saison gehen wollen, sollte er nicht Meister werden.
    Ob dies einzig und alleine finanzielle Gründe hat oder noch andere, sei jetzt dahin gestellt. Sicherlich wiegen die Lohnkosten zu schwer. Deshalb können sie es sich nicht leisten, Koller auf die Strasse zu stellen, wenn er Meister wird und dann noch einen anderen Trainer bezahlen. Zum Glück!!

    Zum Punkt:
    Eine automatische Vertragsverlängerung heisst nicht, dass man mit Koller fortfahren muss. Es würden lediglich höhere Ausgaben hinzu kommen.

    Ist mir ja auch klar. Aber in der aktuellen finanziellen Situation sind die "lediglich höheren Ausgaben" ein Killerkriteruium um mit einem anderen Trainerteam zu arbeiten! Und deshalb eiert man so rum und verlängert um zwei Monate.

    Nochmals: In der gegenwärtigen Situation und dieser Vertragsklausel können sie gar nicht anders entscheiden und müssen einfach auf die Meisterschaftsentscheidung warten.

  23. #3593
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.600

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Falsch.
    Was ist falsch? Sollte Koller, so unwahrscheinlich es auch klingen mag, das Tripple erreichen, wäre die Ausgangslage eine andere. Die Option, ihn zu behalten, bestünde.

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Aufgrund der Kommunikation sollte jedem klar sein, dass sie nicht mehr mit Koller in die nächste Saison gehen wollen, sollte er nicht Meister werden.
    Das bestreite ich ja nicht.

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Ob dies einzig und alleine finanzielle Gründe hat oder noch andere, sei jetzt dahin gestellt. Sicherlich wiegen die Lohnkosten zu schwer. Deshalb können sie es sich nicht leisten, Koller auf die Strasse zu stellen, wenn er Meister wird und dann noch einen anderen Trainer bezahlen. Zum Glück!!
    Hier ist mir nicht klar, ob du darauf hinaus willst, dass Koller einen zu hohen Lohn bezieht? Falls das so wäre, gehe ich jedenfalls nicht davon aus, dass die Lohnkosten von Koller der Hauptgrund sind, von einer frühzeitigen Vertragsverlängerung abzusehen.

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Zum Punkt:
    Eine automatische Vertragsverlängerung heisst nicht, dass man mit Koller fortfahren muss. Es würden lediglich höhere Ausgaben hinzu kommen.

    Ist mir ja auch klar. Aber in der aktuellen finanziellen Situation sind die "lediglich höheren Ausgaben" ein Killerkriteruium um mit einem anderen Trainerteam zu arbeiten! Und deshalb eiert man so rum und verlängert um zwei Monate.
    Stellt man Koller trotz automatischer Vertragsverlängerung frei, bezahlt man seinen Lohn nur bis zur Vertragsauflösung. Die Chance, dass ein frei verfügbarer Meistertrainer direkt eine neue Anstellung findet, ist relativ hoch. Dass er spätestens bei der ersten Trainerentlassung im deutschsprachigen Raum zum Thema wird, sehr hoch.

    Ich glaube nicht, dass eine Freistellung trotz gewonnener Meisterschaft für Koller überraschend kommen würde. Ich glaube auch nicht, dass er sich erst von einem Schock erholen müsste oder Groll gegen die Führung wegen diesem Entscheid hegen würde. Dafür ist er zu vertraut mit dem Business und zu sehr Gentleman. Es würde mich nicht erstaunen, wenn Koller sogar schon Gedanken dazu angestellt hat oder dieses Szenario zwischen Burgener und Koller schon vertraulich besprochen wurde.

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Nochmals: In der gegenwärtigen Situation und dieser Vertragsklausel können sie gar nicht anders entscheiden und müssen einfach auf die Meisterschaftsentscheidung warten.
    Doch sie können anders entscheiden, wenn sie bereit sind, maximal einen Jahressalär dafür zu opfern. Ob es klug ist und ob die Finanzen dafür ausreichen, sind andere Fragen. Aber ich halte Burgener nicht für so kurzsichtig, sich durch diese Klausel seiner Optionen bis zum Ausgang der Meisterschaft beraubt zu sehen.
    Geändert von Lällekönig (18.06.2020 um 18:24 Uhr)
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  24. #3594
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.306

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Was ist falsch? Sollte Koller, so unwahrscheinlich es auch klingen mag, das Tripple erreichen, wäre die Ausgangslage eine andere. Die Option, ihn zu behalten, bestünde.
    Logisch würde man ihn beim Tripple behalten! Sie würden ihn auch behalten, wenn er "nur" die Meisterschaft holen würde. Sage ich ja längstens. Aber sie müssen eben bis zur Meisterschaftsentscheidung zuwarten

    Das bestreite ich ja nicht.


    Hier ist mir nicht klar, ob du darauf hinaus willst, dass Koller einen zu hohen Lohn bezieht? Falls das so wäre, gehe ich jedenfalls nicht davon aus, dass die Lohnkosten von Koller der Hauptgrund sind, von einer frühzeitigen Vertragsverlängerung abzusehen.
    "zu hohen Lohn": Lohn MK plus Lohn neuem Trainer in Bezug auf die finanziellen Verhältnisse des FCB

    Stellt man Koller trotz automatischer Vertragsverlängerung frei, bezahlt man seinen Lohn nur bis zur Vertragsauflösung. Die Chance, dass ein frei verfügbarer Meistertrainer direkt eine neue Anstellung findet, ist relativ hoch. Dass er spätestens bei der ersten Trainerentlassung im deutschsprachigen Raum zum Thema wird, sehr hoch.
    Du würdest also Casino spielen? In der aktuellen finanziellen Lage würde der FCB dieses Risiko eben (zurecht) nicht eingehen.
    Ich glaube nicht, dass eine Freistellung trotz gewonnener Meisterschaft für Koller überraschend kommen würde. Ich glaube auch nicht, dass er sich erst von einem Schock erholen müsste oder Groll gegen die Führung wegen diesem Entscheid hegen würde. Dafür ist er zu vertraut mit dem Business und zu sehr Gentleman. Es würde mich nicht erstaunen, wenn Koller sogar schon Gedanken dazu angestellt hat oder dieses Szenario zwischen Burgener und Koller schon vertraulich besprochen wurde.


    Doch sie können anders entscheiden, wenn sie bereit sind, maximal einen Jahressalär dafür zu opfern. Ob es klug ist und ob die Finanzen dafür ausreichen, sind andere Fragen. Aber ich halte Burgener nicht für so kurzsichtig, sich durch diese Klausel seiner Optionen bis zum Ausgang der Meisterschaft beraubt zu sehen.
    Es geht nicht um Kurzsichtigkeit sondern schlicht und ergreifend um fehlenden Zaster. Deshalb wird man bis zur Meisterschaftsentscheidung zuwarten, ob sie mit MK weiter arbeiten werden oder nicht.

  25. #3595
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.600

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um Kurzsichtigkeit sondern schlicht und ergreifend um fehlenden Zaster. Deshalb wird man bis zur Meisterschaftsentscheidung zuwarten, ob sie mit MK weiter arbeiten werden oder nicht.
    Du gehst also davon aus, dass die Führung sich durch die Klausel verpflichtet sieht, an Koller im Falle eines Meisterschaftsgewinnes festhalten zu müssen, weil sie es sich nicht leisten kann? Sich also durch diese eigene Auflage die Hände bindet und sich so einer besseren Option verwehrt.

    Ich bin der Ansicht, dass man Koller unterdessen gut genug kennt und einschätzen kann. Die Entscheidung mit ihm weiterzumachen oder nicht, einzig und allein vom Meisterschaftsgewinn abhängig zu machen, statt davon, ob man von Koller überzeugt ist oder nicht, hielte ich für das viel grössere Unternehmerische Risiko (Lottospiel), als wenn man sich maximal einen Jahressalär von Koller ans Bein streicht. Es steht auch bald wieder eine Transferperiode an, bei der man wieder zu flüssigen Mitteln kommen kann, sollte sich kein Club um Koller bewerben.

    Dass aus Vorstand und Sportkommission keiner auf den gleichen Gedanken kommen kann wie du, andere im Forum oder ich, dass nämlich diese Vermeidung eventueller kurzfristiger Kosten, langfristige sinnvollere Optionen verbauen könnte, halte ich dann doch für sehr unwahrscheinlich.

    Dass die Kommunikation der Führung nicht gerade glanzvoll ist, weiss unterdessen jeder. Dass die Führung bisher nicht klarer kommuniziert hat, kann aber verschiedene Gründe haben. Man will keine Unruhe stiften (Nachfolger, Zeitpunkt der Übernahme), man will die Autorität des Trainers nicht untergraben, man befürchtet, dass das Problem sich eh von alleine lösen, man will also kein Thema eröffnen, das vielleicht gar nie eines geworden wäre, etc.

    Dass die Führung eisern an der Klausel festhalten will, weil bisher nichts Gegenteiliges behauptet wurde, ist nur einer von vielen möglichen Gründen. Ich kann dir den nicht ausreden, glaub ruhig daran, du könntest ja damit tatsächlich richtig liegen. Ich kann dir nur sagen, dass ich ihn für unwahrscheinlich halte.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  26. #3596
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.795

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Du gehst also davon aus, dass die Führung sich durch die Klausel verpflichtet sieht, an Koller im Falle eines Meisterschaftsgewinnes festhalten zu müssen, weil sie es sich nicht leisten kann? Sich also durch diese eigene Auflage die Hände bindet und sich so einer besseren Option verwehrt.

    Ich bin der Ansicht, dass man Koller unterdessen gut genug kennt und einschätzen kann. Die Entscheidung mit ihm weiterzumachen oder nicht, einzig und allein vom Meisterschaftsgewinn abhängig zu machen, statt davon, ob man von Koller überzeugt ist oder nicht, hielte ich für das viel grössere Unternehmerische Risiko (Lottospiel), als wenn man sich maximal einen Jahressalär von Koller ans Bein streicht. Es steht auch bald wieder eine Transferperiode an, bei der man wieder zu flüssigen Mitteln kommen kann, sollte sich kein Club um Koller bewerben.
    Ich weiss, es erscheint unplausibel bei unseree Führubg. Aber vielleicht kennen Sie Koller auch besser als wir und wissen, dass er ein weeiteres Jahr ohne absolute Rückendeckung auch bei Meistergewinn ssich nicht antun wird und von alleine geht, was die Lohnsumme schmälert.

  27. #3597
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.306

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Du gehst also davon aus, dass die Führung sich durch die Klausel verpflichtet sieht, an Koller im Falle eines Meisterschaftsgewinnes festhalten zu müssen, weil sie es sich nicht leisten kann? Sich also durch diese eigene Auflage die Hände bindet und sich so einer besseren Option verwehrt.
    Das ist das, was ich in den letzten drei Posts schreibe.

    Du wirst sehen, dass es so kommen wird. Du wirst dann natürlich steif andere Begründungen brigen, weshalb es dann so eintrifft, wie ich jetzt behaupte.

  28. #3598
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.880

    Standard

    Wie würds ussgseh bim e EL-Sieg und diräkter quali für d CL, aber in dr meischterschaft nur 2. Muess är denn go? Är het jo denn s ziel vepasst.

  29. #3599
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.306

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    Dä wird denn vomene Bundesligakeller Verein abgworbe... Mir kassiere Ablösi.
    Teil 1: möglich
    Teil 2: Wieso sollten wir eine Ablöse erhalten? Der Vertrag endet nach der Meisterschaft, sollten wir nicht Meister werden .

  30. #3600
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2005
    Beiträge
    768

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    Vertrag um 2 Monate verlängert gem. Baz.
    Ich habe nichts gelesen von Seiten des FCB. Woher weiss das die BaZ? Sind das nur Spekulationen?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •