Seite 46 von 115 ErsteErste ... 3644454647485696 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.351 bis 1.380 von 3422

Thema: Marcel Koller (Trainer)

  1. #1351
    Erfahrener Benutzer Avatar von bird
    Registriert seit
    12.12.2004
    Beiträge
    631

    Standard

    Die Auswahl eines neuen Trainers geht nur über Andy Egli ----> auch Lothar Matthäus ist hoch im Kurs
    ---------------------------------------------------------------------

    René, chunnt no öppis?

  2. #1352
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.535

    Standard

    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Wer den Wicky nicht mehr bashen kann, muss jetzt halt über Blick herfallen, um den offenbar stets gegenwärtigen Frust zu mildern. Und das ist zumindest in diesem Fall genau so kreuzfalsch wie bei Wicky, denn der Blick schreibt nicht, dass der Abgang von Koller fix sei, sondern stellt bloss fest, dass die Meinungen zu Koller in Basel gespalten sind. Zwischen den Zeilen stehen die doch eher auf der Seite des ex-GC Trainers.

    In der BaZ aus BS tönt es heute ja übrigens ziemlich ähnlich. Gut die sind unterdessen in Zürcher Hand, aber die Sportredaktion haben sie nach der Übernahme tel quel übernommen.
    Wirfst du mir nun vor, dass ich Koller nicht bashe ? Ich bin zufrieden mit Koller und wünsche mir, dass er weiter so arbeiten kann und alles kriegt was er braucht, um dieses Jahr die EL Quali und den Titel zu holen.

    Das Wicky eine Trainerpfeife war (der schlechteste FCB Trainer seit dem neuen Joggeli), ist ja nun mittlerweile zu genüge belegt. Wen bashe ich sonst noch ? Ich nehme - im Gegensatz zu dir - die Boulevard Presse aus ZH auch nicht ernst, wenn es um den FCB geht. Nach so vielen Jahren sollte eigentlich jedem 10 Jährigen bekannt sein, dass der zürcher Boulevard nur darauf zielt uns zu destabilisieren und Unruhe zu stiften.

  3. #1353
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dever
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    1.810

    Standard

    Ach, solange die intern wissen, was Sache ist, spielt es keine Rolle, wenn irgend welche "Journalisten" rumbrüllen und Klickzahlen zu generieren versuchen.

    Andererseits dürfte man es vllt. doch mal mit einem Pressesprecher versuchen. Ich verstehe nicht wirklich, warum sich Leute aus dem operativen Bereich in den Medien äussern. Dafür gibt es Profis.

  4. #1354
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.488

    Standard

    De Streller het hüt im Interview doch nüt anders gseit, als dass me erscht no die Saison bespräche muess und me sich die ganz nötigi Ziit dafür näh wird. Isch doch nüt bsunderes. Darum seit me au nüt bezüglich Trainer.

  5. #1355
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    De Streller het hüt im Interview doch nüt anders gseit, als dass me erscht no die Saison bespräche muess und me sich die ganz nötigi Ziit dafür näh wird. Isch doch nüt bsunderes. Darum seit me au nüt bezüglich Trainer.

    Zumal sein Vertrag läuft noch bis 2020

  6. #1356
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.167

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Zumal sein Vertrag läuft noch bis 2020
    Bingo! Wieso denn all die Diskussionen? Die Vertragsdauer in den Verträgen werden sowohl von Spielern, Trainern und Clubs immer eingehalten.

  7. #1357
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Bingo! Wieso denn all die Diskussionen? Die Vertragsdauer in den Verträgen werden sowohl von Spielern, Trainern und Clubs immer eingehalten.

    Werde nicht kindisch
    Klar gibt es immer trennungen vor ablauf des vertrags endes, nur stehst man da meistens hinten in der tabelle

    Nur weil es die ZH presse , und das forum, seit monaten als bewiesen ansieht, weil ja die spieler so unzufrieden sind, müsste sich der Vorstand fast täglich zu koller äussern

  8. #1358
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2018
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Wirfst du mir nun vor, dass ich Koller nicht bashe ? Ich bin zufrieden mit Koller und wünsche mir, dass er weiter so arbeiten kann und alles kriegt was er braucht, um dieses Jahr die EL Quali und den Titel zu holen.

    Das Wicky eine Trainerpfeife war (der schlechteste FCB Trainer seit dem neuen Joggeli), ist ja nun mittlerweile zu genüge belegt. Wen bashe ich sonst noch ? Ich nehme - im Gegensatz zu dir - die Boulevard Presse aus ZH auch nicht ernst, wenn es um den FCB geht. Nach so vielen Jahren sollte eigentlich jedem 10 Jährigen bekannt sein, dass der zürcher Boulevard nur darauf zielt uns zu destabilisieren und Unruhe zu stiften.
    Wicky war keine Trainerpfeiffe. Das belegt schon die CL-Saison, welche unter ihm
    gespielt wurde.
    Vorbereitungen konnte er irgendwie nicht. Also im Sinn von dass die Mannschaft beim ersten Spiel bereit war. War sie bei Wicky erst 2 Monate später oder so.

  9. #1359
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    4.057

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Bingo! Wieso denn all die Diskussionen? Die Vertragsdauer in den Verträgen werden sowohl von Spielern, Trainern und Clubs immer eingehalten.
    aber nur im Fussball! oder wie wir Lateiner sagen: "pacta sunt servanda"

  10. #1360
    Erfahrener Benutzer Avatar von harry99
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    1.538

    Standard

    Zitat Zitat von Ivan E Beitrag anzeigen
    Wicky war keine Trainerpfeiffe. Das belegt schon die CL-Saison, welche unter ihm
    gespielt wurde.
    Vorbereitungen konnte er irgendwie nicht. Also im Sinn von dass die Mannschaft beim ersten Spiel bereit war. War sie bei Wicky erst 2 Monate später oder so.
    Die CL Spiele waren motivationstechnisch vielleicht Selbstläufer.....
    Also und wenn wir jetzt wirklich den Trainer austauschen und dann 22 mille Sparen muessen ist niemanden mehr zu helfen und zeigt das die Führenden Personen keinen Demut haben und wohl auch den Boden uintzer den Füssen verloren haben, aber lassen wir uns ueberraschen.....
    FC BASEL FOREVER

  11. #1361
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bender
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.852

    Standard

    Die Vorgehensweise der FCB-Führung ist inakzeptabel und wieder einmal völlig unprofessionell. Man lässt die Presse munter spekulieren, damit der Entlassungsentscheid am Ende nicht überraschend kommt. Wenn man ihn behalten will, dann kann man die Saisonbesprechung auch vor Ende der Saison machen, schliesslich ist die schon seit geraumer Zeit gelaufen (irgendwann im November).

    Damit verpasst man, Koller für seine gute Arbeit (in einem chaotischen Umfeld) im Stadion zu danken und entlässt ihn, wie schon Wicky, durch die Hintertüre.

    Wenn Koller gehen muss, dann MUSS auch Streller und die sportliche Leitung gehen.

  12. #1362
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Ivan E Beitrag anzeigen
    Wicky war keine Trainerpfeiffe. Das belegt schon die CL-Saison, welche unter ihm
    gespielt wurde.
    Vorbereitungen konnte er irgendwie nicht. Also im Sinn von dass die Mannschaft beim ersten Spiel bereit war. War sie bei Wicky erst 2 Monate später oder so.

    Hört doch mal auf mit dieser CL KAMPAGNIE, es reicht wenn Burgener die ganze zeit davon schwärmt

    Wenn man davin schwärmen will muss man 1) meister werden 2) dafür dann qualifizieren 3) meister 2x grandios gescheitert 4) oder nicht geschafft

    Koller musste dem team sicherheit einflössen, dass dann der cup rausschaute ist schon ein paar worte und freude wert

  13. #1363
    Erfahrener Benutzer Avatar von zBasel Fondue
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    @Home
    Beiträge
    2.238

    Standard

    Zitat Zitat von Bender Beitrag anzeigen
    Die Vorgehensweise der FCB-Führung ist inakzeptabel und wieder einmal völlig unprofessionell. Man lässt die Presse munter spekulieren, damit der Entlassungsentscheid am Ende nicht überraschend kommt. Wenn man ihn behalten will, dann kann man die Saisonbesprechung auch vor Ende der Saison machen, schliesslich ist die schon seit geraumer Zeit gelaufen (irgendwann im November).

    Damit verpasst man, Koller für seine gute Arbeit (in einem chaotischen Umfeld) im Stadion zu danken und entlässt ihn, wie schon Wicky, durch die Hintertüre.

    Wenn Koller gehen muss, dann MUSS auch Streller und die sportliche Leitung gehen.
    Sehe ich genau so, wenn Koller gehen muss dann sollen Streller und seine Spezis auch gehen.
    Eine Koller Entlassung wäre der Supergau schlechthin.

  14. #1364
    Erfahrener Benutzer Avatar von harry99
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    1.538

    Standard

    Zitat Zitat von zBasel Fondue Beitrag anzeigen
    Sehe ich genau so, wenn Koller gehen muss dann sollen Streller und seine Spezis auch gehen.
    Eine Koller Entlassung wäre der Supergau schlechthin.
    Also eigentlich ist das ja Krank das wir wegen Koller Entlassung schreiben und diskutieren hier.....wenn der gehen muss , sollte der hinterletzte funktionär auch ausgetauscht werden
    FC BASEL FOREVER

  15. #1365
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.577

    Standard

    Zitat Zitat von Bender Beitrag anzeigen
    Die Vorgehensweise der FCB-Führung ist inakzeptabel und wieder einmal völlig unprofessionell. Man lässt die Presse munter spekulieren, damit der Entlassungsentscheid am Ende nicht überraschend kommt. Wenn man ihn behalten will, dann kann man die Saisonbesprechung auch vor Ende der Saison machen, schliesslich ist die schon seit geraumer Zeit gelaufen (irgendwann im November).

    Damit verpasst man, Koller für seine gute Arbeit (in einem chaotischen Umfeld) im Stadion zu danken und entlässt ihn, wie schon Wicky, durch die Hintertüre.

    Wenn Koller gehen muss, dann MUSS auch Streller und die sportliche Leitung gehen.
    Was ist daran unprofessionell, wenn man die Presse spekulieren lässt? Was hat denn die Presse schon im Herbst alles spekuliert und zu einer Spielerrevolte hochstilisiert? Wurde Koller nicht schon damals von der Presse "weggeschrieben"?
    Kann man sich als Fan denn nicht vorstellen, dass sich Koller und die Führung des FCB darüber einig sind, dass der Vertrag ohne Wenn und Aber eingehalten wird? Wieso soll man darüber mit der Presse sprechen (oder in welchen Intervallen soll der Presse bestätigt werden, dass ein abgeschlossener Vertrag immer noch gültig ist?)?
    Eine Saisonanalyse macht man doch am Schluss einer Saison (Du wärst wahrscheinlich einer der ersten, der der Clubführung unprofessionelles Verhalten unterstellt hätte, wenn man schon im November ein Saisonfazit gezogen hätte!)! Ist es denn nicht vorstellbar, dass es in der Saisonanalyse nicht um die Frage geht, ob Koller Trainer bleibt, sondern um Fragen, was man in der Saison 19/20 verbessern könnte? Und dazu braucht es doch zuerst einmal einen Rückblick auf die ganze Saison 18/19!

  16. #1366
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    512

    Standard

    Ich verstehe die Argumentation derjenigen, die Streller schlecht reden, überhaupt nicht.

    Unter Wicky ist irgendetwas schief gelaufen, ich weiss immer noch nicht, was. Der Mann kann was, er zeigte, dass er sich die richtigen Sachen für die Zukunft überlegte, er hatte Erfolg in der CL, aber möglicherweise hat er die Selbstverantwortung der Spieler überschätzt und damit in den Vorbereitungen nicht genügend Druck gemacht.

    Dann hat man Koller geholt, damit er das korrigiert. Er hat die Mannschaft erfolgreich "stabilisiert" (wie jetzt alle schreiben). Insofern ist der "Schuss gesessen".

    Jetzt geht es darum, wie der FCB seine Zukunft sieht. Will er angreifen und für die nächsten Jahre einen attraktiven, mutigen Fussball spielen lassen, bei den Spielern das Feuer wieder wecken, was vielleicht dann auch Titel bringt, aber vor allem das Publikum wieder packen kann, dann ist Koller wahrscheinlich der falsche Trainer. Wenn man eine vielversprechende Alternative hat, dann ist es sinnvoll, sich jetzt von Koller zu trennen.

    Warum dann das auf Vorrat als "Versagen" der Clubverantwortlichen gewertet werden soll, verstehe ich nicht. Ist die Wut auf diese Verantwortlichen, die hier viele Mitdiskutierer rauslassen, einfach das übliche, durch die Anonymität des Internet geförderte Wutbürgertum, d.h. die billige Suche nach Sündenböcken, wenn man als Fan des FCB nicht damit gerechnet hat, dass die Titelserie auch einmal abbrechen wird?

  17. #1367
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.760

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen

    die nächsten Jahre einen attraktiven, mutigen Fussball spielen lassen,
    Hört mal mit dieser Scheisse auf. Genau solches Zeug hat uns dahin geführt, wo wir jetzt sind. Entweder man gewinnt Titel oder nicht.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  18. #1368
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    291

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Argumentation derjenigen, die Streller schlecht reden, überhaupt nicht.

    Unter Wicky ist irgendetwas schief gelaufen, ich weiss immer noch nicht, was. Der Mann kann was, er zeigte, dass er sich die richtigen Sachen für die Zukunft überlegte, er hatte Erfolg in der CL, aber möglicherweise hat er die Selbstverantwortung der Spieler überschätzt und damit in den Vorbereitungen nicht genügend Druck gemacht.

    Dann hat man Koller geholt, damit er das korrigiert. Er hat die Mannschaft erfolgreich "stabilisiert" (wie jetzt alle schreiben). Insofern ist der "Schuss gesessen".

    Jetzt geht es darum, wie der FCB seine Zukunft sieht. Will er angreifen und für die nächsten Jahre einen attraktiven, mutigen Fussball spielen lassen, bei den Spielern das Feuer wieder wecken, was vielleicht dann auch Titel bringt, aber vor allem das Publikum wieder packen kann, dann ist Koller wahrscheinlich der falsche Trainer. Wenn man eine vielversprechende Alternative hat, dann ist es sinnvoll, sich jetzt von Koller zu trennen.
    Also ein weiterer Wechsel, wer soll das sein? Wieso hat man Koller dann nicht gleich nur einen Vertrag bis Saisonende angeboten? Hoffentlich können wir uns das finanziell nicht leisten, vier Trainer innerhalb von zwei Jahren wäre der Inbegriff von planloser Diskontinuität. Ich verstehe einfach nicht, warum Streller nicht ein klares Bekenntnis über die Lippen bekommt. Im Sinne von: "Selbstverständlich gehen wir mit Marcel Koller in die neue Saison, er hat noch einen laufenden Vertrag und wir sind mit der Rückrunde sehr zufrieden. Im Winter werden wir uns zusammensetzen und die Lage neu beurteilen".

  19. #1369
    Erfahrener Benutzer Avatar von Torres
    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    488

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    die nächsten Jahre einen attraktiven, mutigen Fussball spielen lassen,
    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Hört mal mit dieser Scheisse auf. Genau solches Zeug hat uns dahin geführt, wo wir jetzt sind. Entweder man gewinnt Titel oder nicht.
    Scheisse?

    In den letzten zwei Jahren spielte YB attraktiven, mutigen Fussball, an dem Spieler und Zuschauer Spass haben. Und sie haben damit zweimal den Titel geholt. Der FCB hat genau das auch einmal getan, und konnte noch recht lange davon profitieren. Unter Koller tut er es definitiv nicht mehr - und wird es wohl auch nie tun.

    Scheisse ist für mich eher, dass der FCB sich in der momentanen finanziellen Situation wohl keinen mutigeren Übungsleiter leisten kann.

  20. #1370
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von harry99 Beitrag anzeigen
    Also eigentlich ist das ja Krank das wir wegen Koller Entlassung schreiben und diskutieren hier.....wenn der gehen muss , sollte der hinterletzte funktionär auch ausgetauscht werden

    Genau diese welche schon bei der verpflichtung von Koller die Führung zum kofferpacken aufruften
    Tun es jetzt sollte er gehen (wollen/müssen)

    Hier wird über etwas geurteilt von dem wir null wissen
    Hier wird alles gefressen mit was uns die presse füttert
    Einfach nur damit man Streller und co. beleidigen kann

    Sollte Koller gehen, dann ist es so, wie suchy, es würde jemand gehen der uns doch noch etwas zum feiern ermöglichte, aber traurig bin ich nicht
    Da gab es "schlimmere" abschiede

  21. #1371
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.167

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Was ist daran unprofessionell, wenn man die Presse spekulieren lässt? Was hat denn die Presse schon im Herbst alles spekuliert und zu einer Spielerrevolte hochstilisiert? Wurde Koller nicht schon damals von der Presse "weggeschrieben"?
    Kann man sich als Fan denn nicht vorstellen, dass sich Koller und die Führung des FCB darüber einig sind, dass der Vertrag ohne Wenn und Aber eingehalten wird? Wieso soll man darüber mit der Presse sprechen (oder in welchen Intervallen soll der Presse bestätigt werden, dass ein abgeschlossener Vertrag immer noch gültig ist?)?
    Eine Saisonanalyse macht man doch am Schluss einer Saison (Du wärst wahrscheinlich einer der ersten, der der Clubführung unprofessionelles Verhalten unterstellt hätte, wenn man schon im November ein Saisonfazit gezogen hätte!)! Ist es denn nicht vorstellbar, dass es in der Saisonanalyse nicht um die Frage geht, ob Koller Trainer bleibt, sondern um Fragen, was man in der Saison 19/20 verbessern könnte? Und dazu braucht es doch zuerst einmal einen Rückblick auf die ganze Saison 18/19!
    Also gehst du davon aus, dass Koller in der Chefetage absoult kein Thema ist und sie zu 100% mit ihm in die neue Saison gehen? Würdest du völlig überrascht sein, wenn in den nächsten Tagen die Zusammenarbeit als beendet erklärt würde?

    Diese Schlussfolgerung muss man aus deinem Statement entnehmen.

    Vielleicht noch mein Senf zur Geschichte: es würde mich nicht überraschen, wenn sich die beiden Paerteien eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr vorstellen können. Was dann wie folgt kommuniziert würde:
    "In gegenseitigem Einverständnis ist man zum Schluss gekommen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden."
    Geändert von Tsunami (26.05.2019 um 12:39 Uhr)

  22. #1372
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.665

    Standard

    Koller hat soeben eine der besten Rückrunden ever abgeschlossen. Ist bestimmt schon ca. 10 Jahre her, seit wir mehr als 41 Punkte in der zweiten Saisonhälfte geholt haben. Und nebenbei noch den Cup geholt. Und das mit einer Mannschaft, die im 2018 höchstens Mitleid erregte und die jetzt nicht gerade mit Topstars gespickt ist. Ich glaube, man hat selten den positiven Einfluss eines Trainers so deutlich gesehen wie in den letzten Monaten.

    Natürlich wurde nicht immer Champagnerfussball geboten - aber wann hatten wir das schon? Man neigt manchmal dazu, sich Vergangenes schön zu reden. Aber wenn ich mir ein paar Spiele aus den letzten Jahren ansehe, dann passt das jetzt schon ganz ordentlich. Es wurde auch fleissig (und erfolgreich) rotiert und es wurden neue Spieler eingebaut.

    Falls er gehen müsste, bin ich mit einigen Vorschreibern einverstanden. Dann müsste sich der Sportdirektor auch einen neuen Job suchen. Aber ich bin guter Hoffnung, dass das nicht passieren wird.

  23. #1373
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    677

    Standard

    Was wenn s'Hauptproblem näbe em Platz liggt?...

  24. #1374
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bender
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    7.852

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Was ist daran unprofessionell, wenn man die Presse spekulieren lässt? Was hat denn die Presse schon im Herbst alles spekuliert und zu einer Spielerrevolte hochstilisiert? Wurde Koller nicht schon damals von der Presse "weggeschrieben"?
    Kann man sich als Fan denn nicht vorstellen, dass sich Koller und die Führung des FCB darüber einig sind, dass der Vertrag ohne Wenn und Aber eingehalten wird? Wieso soll man darüber mit der Presse sprechen (oder in welchen Intervallen soll der Presse bestätigt werden, dass ein abgeschlossener Vertrag immer noch gültig ist?)?
    Eine Saisonanalyse macht man doch am Schluss einer Saison (Du wärst wahrscheinlich einer der ersten, der der Clubführung unprofessionelles Verhalten unterstellt hätte, wenn man schon im November ein Saisonfazit gezogen hätte!)! Ist es denn nicht vorstellbar, dass es in der Saisonanalyse nicht um die Frage geht, ob Koller Trainer bleibt, sondern um Fragen, was man in der Saison 19/20 verbessern könnte? Und dazu braucht es doch zuerst einmal einen Rückblick auf die ganze Saison 18/19!
    Lies doch einfach nochmals, was ich geschrieben habe, steht alles schon drin ...

  25. #1375
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.577

    Standard

    Zitat Zitat von Bender Beitrag anzeigen
    Lies doch einfach nochmals, was ich geschrieben habe, steht alles schon drin ...
    Sorry, ich hab's nochmals gelesen, aber keine Ahnung was du mir sagen willst mit "steht alles schon drin..."

  26. #1376
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.577

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Also gehst du davon aus, dass Koller in der Chefetage absoult kein Thema ist und sie zu 100% mit ihm in die neue Saison gehen? Würdest du völlig überrascht sein, wenn in den nächsten Tagen die Zusammenarbeit als beendet erklärt würde?

    Diese Schlussfolgerung muss man aus deinem Statement entnehmen.

    Vielleicht noch mein Senf zur Geschichte: es würde mich nicht überraschen, wenn sich die beiden Paerteien eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr vorstellen können. Was dann wie folgt kommuniziert würde:
    "In gegenseitigem Einverständnis ist man zum Schluss gekommen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden."
    Ja, das würde mich tatsächlich überraschen! Wenn Streller nämlich etwas aus seinem Fehler, UF zu entlassen, gelernt hat, wird er jetzt allenfalls versuchen, einen Assistenztrainer des Typs Wicky zu installieren, der dann während der nächsten Saison von den Erfahrungen Kollers profitieren kann, bevor man ihn selber zum Cheftrainer macht. Wäre man bei Wicky und UF so vorgegangen, wäre Wicky ev. heute noch unser Trainer...
    Ich weiss "wäre und hätte"...

  27. #1377
    Erfahrener Benutzer Avatar von shady
    Registriert seit
    19.12.2004
    Beiträge
    1.896

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Koller hat soeben eine der besten Rückrunden ever abgeschlossen. Ist bestimmt schon ca. 10 Jahre her, seit wir mehr als 41 Punkte in der zweiten Saisonhälfte geholt haben. Und nebenbei noch den Cup geholt. Und das mit einer Mannschaft, die im 2018 höchstens Mitleid erregte und die jetzt nicht gerade mit Topstars gespickt ist. Ich glaube, man hat selten den positiven Einfluss eines Trainers so deutlich gesehen wie in den letzten Monaten.

    Natürlich wurde nicht immer Champagnerfussball geboten - aber wann hatten wir das schon? Man neigt manchmal dazu, sich Vergangenes schön zu reden. Aber wenn ich mir ein paar Spiele aus den letzten Jahren ansehe, dann passt das jetzt schon ganz ordentlich. Es wurde auch fleissig (und erfolgreich) rotiert und es wurden neue Spieler eingebaut.

    Falls er gehen müsste, bin ich mit einigen Vorschreibern einverstanden. Dann müsste sich der Sportdirektor auch einen neuen Job suchen. Aber ich bin guter Hoffnung, dass das nicht passieren wird.
    Voilà, absolut auf den Punkt gebracht, dazu gibt es nichts mehr beizufügen!
    declaravit iam mortuum vivere

  28. #1378
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.535

    Standard

    Wicky ist eine Nilpe, er gehört ins TV Studio, oder auf den Trainingsplatz einer 4. oder 5, Liga Mannschaft, wo es um nichts geht.
    Ein Trainerjob ist ein Führungsjob und ich sehe sofort, ob jemand führen kann, Wicky kann es definitiv nicht (Streller übrigens auch nicht).

    Koller ist ein Führer, Gross war ein Führer, Urs war ein Führer ja sogar Murat war ein Führer.

  29. #1379
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    2.093

    Standard

    Bruno Labbadia nimmt laut dem Kicker einen Job im Ausland an.

    Bin mir auch noch unsicher, ob wir mit Koller weitermachen sollen oder nicht. Aber wenn es den Wechsel gibt, wäre Labbadia mein Favorit. Er ist erfahren und fachlich gut, entfacht aber auch Emotionen. Das ist der Gegensatz zu Koller.

  30. #1380
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.167

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Ja, das würde mich tatsächlich überraschen! Wenn Streller nämlich etwas aus seinem Fehler, UF zu entlassen, gelernt hat, wird er jetzt allenfalls versuchen, einen Assistenztrainer des Typs Wicky zu installieren, der dann während der nächsten Saison von den Erfahrungen Kollers profitieren kann, bevor man ihn selber zum Cheftrainer macht. Wäre man bei Wicky und UF so vorgegangen, wäre Wicky ev. heute noch unser Trainer...
    Ich weiss "wäre und hätte"...
    Es muss ja nicht zwingend der FCB sein, der den Vertrag nicht erfüllen will. Es könnte auch sein, dass Koller um eine Vertragsauflösung ersucht und der FCB dem zustimmt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •