Seite 43 von 87 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.290 von 2596

Thema: Marcel Koller (Trainer)

  1. #1261
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Odernatt soll Burgener nach hause fahren
    Seit wann darf der Chauffeur besoffen fahren?

    Ansonsten zu 100% einverstanden.

  2. #1262
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.119

    Standard

    ich denke man wartet schlicht den CL final ab:
    verliert liverpool da, muss koller gehen und klopp kommt. ganz sicher imphall!
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  3. #1263
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Zitat Zitat von zBasel Fondue Beitrag anzeigen
    Odermatt ist in meinen Augen sowieso nicht tragbar und hat seinen Zenit überschritten.
    Die personifizierte Inkompetenz.
    Und zum Thema Koller. Eine Entlassung würde auch bei mir das Vertrauen in unsere Entscheidungsträger massiv erschüttern bzw. vernichten. Dümmer geht nimmer. Was hat denn MKo nicht erreicht, was man glaubte, erreichen zu können? Man kannte seinen Fussball, seine Persönlichkeit und seine Arbeitsweise.
    Er ist mit dem heute zur Verfügung stehenden Personal sehr nahe am Optimum. Die Antwort auf die Frage nach Verbesserung liegt auf dem Platz, nicht an der Seitenlinie.
    Wenn dazu die Mittel fehlen, sollte man den Status Quo konsolidieren statt wieder ein Umbauprojekt zu starten.

  4. #1264
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Die personifizierte Inkompetenz.
    Und zum Thema Koller. Eine Entlassung würde auch bei mir das Vertrauen in unsere Entscheidungsträger massiv erschüttern bzw. vernichten. Dümmer geht nimmer. Was hat denn MKo nicht erreicht, was man glaubte, erreichen zu können? Man kannte seinen Fussball, seine Persönlichkeit und seine Arbeitsweise.
    Er ist mit dem heute zur Verfügung stehenden Personal sehr nahe am Optimum. Die Antwort auf die Frage nach Verbesserung liegt auf dem Platz, nicht an der Seitenlinie.
    Wenn dazu die Mittel fehlen, sollte man den Status Quo konsolidieren statt wieder ein Umbauprojekt zu starten.
    nicht wirklich. spielt man konstant wie die zweite Saisonhälfte wird das was!
    Auch wenn jetzt wieder sprüche kommen; wir sollen uns auf uns selber konsentrieren, so sei doch gesagt, dass YB nicht mehr eine solche Mega-Saison fahren wird. Fakt.
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  5. #1265
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    2.862

    Standard

    Halte dieses Thema für von den Medien extrem aufgebauscht. Glaube nicht, dass da viel dran ist. Die BZ schreibt beispielsweise, Strellers Aussage, dass jetzt nicht der Zeitpunkt ist, solche Entscheidungen zu fällen oder zu kommunizieren, sei ein Indiz dafür, dass man nicht mehr wirklich an Koller glaube. Ich interpretierte die Aussage schlicht so, dass man zur gegeben Zeit gemeinsam darüber befindet/kommuniziert und nicht gleich nach dem Cupfinal.
    Koller einzustellen war für viele ein Fehler. Ihn jetzt zu entlassen wäre garantiert der grössere. Wird wohl kaum passieren glaube ich.

  6. #1266
    Erfahrener Benutzer Avatar von dasrotehaus
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    920

    Standard

    Zitat Zitat von Schambbediss Beitrag anzeigen
    ich denke man wartet schlicht den CL final ab:
    verliert liverpool da, muss koller gehen und klopp kommt. ganz sicher imphall!
    sonst halt Pep.....

    Spass beiseite: All die kolportierten Gerüchte zur Stimmung innerhalb der Mannschaft sind wohl nur für Insider und Cluborgane zu verifizieren oder allenfalls zu falsifizieren. Somit ist von aussen auch nicht seriös zu beurteilen, was die Zukunft bringen wird oder bringen soll. Bei aller Kritik am gezeigten, so hat Koller doch einen Titel geholt. Das liegt in der anderen Schale der Waage. Wer will richten?

  7. #1267
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2006
    Ort
    Socinstroos
    Beiträge
    160

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Halte dieses Thema für von den Medien extrem aufgebauscht. Glaube nicht, dass da viel dran ist. Die BZ schreibt beispielsweise, Strellers Aussage, dass jetzt nicht der Zeitpunkt ist, solche Entscheidungen zu fällen oder zu kommunizieren, sei ein Indiz dafür, dass man nicht mehr wirklich an Koller glaube. Ich interpretierte die Aussage schlicht so, dass man zur gegeben Zeit gemeinsam darüber befindet/kommuniziert und nicht gleich nach dem Cupfinal.
    Koller einzustellen war für viele ein Fehler. Ihn jetzt zu entlassen wäre garantiert der grössere. Wird wohl kaum passieren glaube ich.
    Die Kommunikation ist und bleibt ungenügend bei der neuen Führung, egal ob Pipi oder Burgener.
    Natürlich ist das eine Zeitungsgeschichte, die viele Klicks bringt, doch so wirklich an den Haaren herbeigezogen, scheint es mir nicht, wenn man die verschiedenen Interviews durchliest. (Das mit dem Gegenlesen vor der Veröffentlichung sollte immer noch aktuell sein, meine ich)


    Koller ist ein "90er Jahre" Durchschnittstrainer, der eine NLA Durchschnittsmannschaft trainiert, für mich nicht zu höherem berufen als Platz 2, aber die Mannschaft (und die Führung) ja auch nicht. Für mich das falsch Bauernopfer.
    Vo der Rhygass bis zur Socinstroos.....

  8. #1268
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.368

    Standard

    Koller, die Spielerrevolte und vorallem die neue Fitnessabteilung haben die Mannschaft weitergebracht. Wollen wir konkurrenzfähig werden, muss man sich halt die Frage stellen, ob der 80er Jahre Gedenkfussball noch angebracht ist oder man nicht doch besser auf einen modernen Trainer setzt. Geld hin oder her, das sollte in diesem einen Fall egal sein. Gerade jetzt sind die richtigen Entscheidungen wichtig. Ich hoffe, Streller hat den Mut dafür. Das letzte Spiel gegen YB sollte klarmachen, was der richtige Trainer für die Mannschaft wert ist (also meine Adolf damit, der hat es aufgebaut).

  9. #1269
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    2.862

    Standard

    Zitat Zitat von Socinstroos Beitrag anzeigen
    Koller ist ein "90er Jahre" Durchschnittstrainer, der eine NLA Durchschnittsmannschaft trainiert, für mich nicht zu höherem berufen als Platz 2, aber die Mannschaft (und die Führung) ja auch nicht. Für mich das falsch Bauernopfer.
    Ja, da bin ich ganz deiner Meinung. Wobei die Resultate in der Rückrunde jetzt schon als gut bezeichnet werden müssen.

    Und die falschen Bauernopfer waren im Nachhinein betrachtet wohl bereits Wicky und Fischer. Daher meine ich auch, der Zeitpunkt jetzt wäre verkehrt. Was würde das denn bedeuten? Weitere unnötige Kosten für 2 Trainerstaffs und das Risiko auf eine mal wieder verkorkste Vorbereitung und Saisonstart. Da lässt man ihn halt so oder so das Jahr noch machen und nächstes Jahr muss man eh gröber über die Bücher wie man in Zukunft arbeiten möchte, da dann ja diese 3 jährige Phase endet und auch Kollers Vertrag.

  10. #1270
    Erfahrener Benutzer Avatar von MistahG
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Wicky hat noch von der Arbeit von Fischer profitiert. Koller durfte erst mal ein nicht fittes Team übernehmen und mit einer wild zusammengestellten Mannschaft hat er es dennoch geschafft einen Titel zu holen, was mehr ist als viele gedacht haben. Wicky hat es geschafft aus einem Doublesieger mit Selbstbewustsein ein verunsichertes Team ohne Titel zu machen. In nicht mal einer Saison

    Koller jetzt zu entlassen wäre einfach nur dumm. Er hat das maximum aus der Mannschaft geholt. Mehr ist einfach nicht möglich

    Sent from my ONEPLUS A6003 using Tapatalk
    das ist doch quatsch. fischer hatte das glück, dass YB noch nicht die qualität hatte, wie ein jahr darauf... und vorne hatte er stürmer, die weitaus kaltblütiger waren, zudem hatte er IHN...

    wickys ideen waren top, das problem war, dass er zu wenig führungskompetenzen hatte. vom fussbal her hätte wicky alles mitgebracht...

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so, und hätte man ihm einen vernünftigen Konditionstrainer (Nacho Torreno) zur Verfügung gestellt, dann wären wir heute wohl einen Schritt weiter als mit Koller.
    nur daran lag es leider nicht.

    ABER koller jetzt schon wieder zu schicken wäre sehr fahrlässig. wenn koller aber nicht mehr will, dann ist es was anderes...

  11. #1271
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Thun
    Beiträge
    191

    Standard

    Wahrscheinlich ein blasphemischer (und ohnehin hypothetischer) Einwurf meinerseits, aber: Wäre Fredy Bickel (angenommen die Spieler und Neuzugänge entwickeln sich nicht wie erhofft) als Sportchef nicht eine prüfenswerte Option? Habe mir vor einer Weile mal die YB-Transfers unter ihm näher angeschaut und, unabhängig von seiner Person und Vergangenheit bei anderen Vereinen, muss man sagen, dass er mit recht tiefen Ausgaben (Stichwort Sparen) das Grundgerüst für die YB Meistermannschaft geholt hat (inkl. Hütter). Wie allen hier (wahrscheinlich schmerzlichst) bekannt sein wird, stand er auch hinter den letzten Meistertiteln des FCZs.
    Zitat Zitat von Admiral von Schneider Beitrag anzeigen
    Eishockey ist was für degenerierte Bauern, die es nicht zum Fussball geschafft haben.
    Zitat Zitat von HYPNOS Beitrag anzeigen
    [...] Aber es wundert mich nicht, denn Fussball ist zwar ein toller Sport, aber die Protagonisten, die sich darin tummeln, sind oft mühsame Idioten (auf allen Ebenen), von denen man kaum was Gescheites erwarten kann.

  12. #1272
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.368

    Standard

    Zitat Zitat von Brit Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ein blasphemischer (und ohnehin hypothetischer) Einwurf meinerseits, aber: Wäre Fredy Bickel (angenommen die Spieler und Neuzugänge entwickeln sich nicht wie erhofft) als Sportchef nicht eine prüfenswerte Option? Habe mir vor einer Weile mal die YB-Transfers unter ihm näher angeschaut und, unabhängig von seiner Person und Vergangenheit bei anderen Vereinen, muss man sagen, dass er mit recht tiefen Ausgaben (Stichwort Sparen) das Grundgerüst für die YB Meistermannschaft geholt hat (inkl. Hütter). Wie allen hier (wahrscheinlich schmerzlichst) bekannt sein wird, stand er auch hinter den letzten Meistertiteln des FCZs.
    Ja, dazu könnten wir noch Uli Forte als Trainer holen..

  13. #1273
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.555

    Standard

    Zitat Zitat von Brit Beitrag anzeigen
    Fredy Bickel
    Nein.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  14. #1274
    Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2018
    Beiträge
    54

    Standard

    Was versteht ihr unter Attraktiven Fussball? Solch einer der Ajax spielt zum Beispiel?

    Zum dies mal Klarzustellen... wir sind in der Schweizer(Gurken-) Liga.. da sind die Spieler einfach durchs Band limitierter als in anderen Ligen. Darum sollten wir uns auf die positiven Ergebnisse abstützen und nicht ob wir Lugano zuhause 2:1 odr 6:4 wegghauen. Hauptsache wir hauen sie weg. Schaut euch am besten die Ergebnisse von 2006 an der Weltmeisterschaft an, als Italien Weltmeister wurde.. Die Antwort vom damaligen Trainer auf die Kritik sie spielen keinen Attraktiven Fussball: Das Pferd springt nur so hoch wie es muss!
    Trotz Traum Kai Schloof...

  15. #1275
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.368

    Standard


  16. #1276
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Brit Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ein blasphemischer (und ohnehin hypothetischer) Einwurf meinerseits, aber: Wäre Fredy Bickel (angenommen die Spieler und Neuzugänge entwickeln sich nicht wie erhofft) als Sportchef nicht eine prüfenswerte Option? Habe mir vor einer Weile mal die YB-Transfers unter ihm näher angeschaut und, unabhängig von seiner Person und Vergangenheit bei anderen Vereinen, muss man sagen, dass er mit recht tiefen Ausgaben (Stichwort Sparen) das Grundgerüst für die YB Meistermannschaft geholt hat (inkl. Hütter). Wie allen hier (wahrscheinlich schmerzlichst) bekannt sein wird, stand er auch hinter den letzten Meistertiteln des FCZs.

    Du bisch aber am sunntig rächt bsoffe gsi! Anders chame de vorschlag nid iiordne

  17. #1277
    Erfahrener Benutzer Avatar von Falcão
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    4.395

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Noch eine Passage in der BaZ tönt alarmierend: "Dazu passt, dass Marcel Koller in der Personalauswahl klar stärker auf Routine setzt als auf Energie und Unberechenbarkeit der Jugend. Selbst Noah Okafors gewachsener Bedeutung sollen eindringliche Gespräche zwischen Clubleitung und Trainer vorangegangen sein."

    Noch ist unklar, ob das boshafte Behauptungen von Koller-Gegnern innerhalb des Clubs oder der Mannschaft sind, oder ob sie zutreffen. Das Bild, das die Mannschaft auf dem Feld abgibt, scheint sie eher zu bestätigen. Okafor bringt brillante Exploits, aber er scheint auch etwas verunsichert und nicht wirklich ins System eingepasst zu sein. Im Cupfinal sah das eher etwas nach hilflosen Einzelaktionen aus.
    "Es soll gesagt worden sein; i ha ghört, dass; die Spatzen pfeifen es von ...; Der Bruch soll schon im Dezember ...." und weiteres blablabla. Es het nüt Hand und Fuess zu däm Thema.
    Wenns so weitergeht, werden wir noch zum FC Hollywood. Aber zu einer schlechten Kopie des Originals aus Gayern (obwohl die wollen N. Kovac auch loswerden, auch dort pfeifen es die Spatzen von den Dächern....

    D Mäse Koller ist gopferdelli zweimal Meister geworden, mit sehr guten Kadern und einem jeweils langen Atem und zäher Konkurrenz bis zum Schluss (im 2000 mit FCSG, 2003 mit GayCe).
    Dazu seine hervorragende Arbeit mit AUT-Nati. Der kann was, braucht aber immer einen Anlauf. Also bitte nicht feuern, das wäre ein Blödsinn zum jetzigen Zeitpunkt.
    "wer in die mk kommt, weil es billiger ist, dem sollte der aufenthalt so unangenehm wie möglich gemacht werden" (Asselerade)

    Geographie? Tschoppenhof = Liedertswil, Degen = Lämpeberg. Aber auch Wurscht, Oberbaselbiet halt.

  18. #1278
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.310

    Standard

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    das ist doch quatsch. fischer hatte das glück, dass YB noch nicht die qualität hatte, wie ein jahr darauf... und vorne hatte er stürmer, die weitaus kaltblütiger waren, zudem hatte er IHN...
    Kaltblütig ist eine schlecht vergleichbare Grösse. Wenn man die zählbaren Tore nimmt, so hat Janko in seinen zwei Saisons beim FCB 29 Tore erzielt bei 2 Assist (31 Scorerpunkte). Ajeti hat in seinen beiden letzten Saisons beim FCB (2 Spiele noch ausstehend) 28 Tore erzielt bei 12 Assists (40 Scorerpunkte)!
    Doumbia erzielte in einer Saison 20 Tore und kam auf 2 Assists (22 Scorerpunkte), während RvW in zwei Saisons 24 Tore erzielte und 6 Assists buchte. Wenn wir das durch zwei teilen (um nur eine Saison mit Doumbia zu vergleichen) gibt das 15 Scorerpunkte.

    Das heisst: Janko und Doumbia kamen zusammen auf 53 Scorerpunkte, während Ajeti und RvW in der gleichen Zeitspanne auf 55 Scorerpunkte kommen (bei noch 2 ausstehenden Spielen!).

    Das mit den kaltblütigeren Stürmern mag ja stimmen - Tore bzw. Assists buchten die beiden (Janko/Doumbia) definitiv nicht mehr als die zwei jetzigen Stürmer!

  19. #1279
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.176

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Ja, da bin ich ganz deiner Meinung. Wobei die Resultate in der Rückrunde jetzt schon als gut bezeichnet werden müssen.

    Und die falschen Bauernopfer waren im Nachhinein betrachtet wohl bereits Wicky und Fischer. Daher meine ich auch, der Zeitpunkt jetzt wäre verkehrt. Was würde das denn bedeuten? Weitere unnötige Kosten für 2 Trainerstaffs und das Risiko auf eine mal wieder verkorkste Vorbereitung und Saisonstart. Da lässt man ihn halt so oder so das Jahr noch machen und nächstes Jahr muss man eh gröber über die Bücher wie man in Zukunft arbeiten möchte, da dann ja diese 3 jährige Phase endet und auch Kollers Vertrag.
    Wicky war definitiv kein Bauernopfer. Es gab zwei Fehler bei Wicky. Seine Anstellung. Und dass die Entlassung so spät war.
    Bis auf ein paar tolle Spiele gab es genau keine Fortschritte, noch nicht mal Status Quo wurde gehalten.
    Das heisst nicht, dass er kein guter Trainer ist/werden kann. Aber er war der falsche Mann zur falschen Zeit.

    Betreffend "Phase" wiederhole ich mich gerne: wenn man meint da sei irgendwann mal etwas abgeschlossen, dann wird man enttäuscht werden. Ist wohl eher wie das Münster. Wenn die einmal Rundherum alles geflickt haben...dann geht es wieder von vorne los. Das Münster ist zu keinem Zeitpunkt "fertig".

  20. #1280
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    2.862

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Wicky war definitiv kein Bauernopfer. Es gab zwei Fehler bei Wicky. Seine Anstellung. Und dass die Entlassung so spät war.
    Bis auf ein paar tolle Spiele gab es genau keine Fortschritte, noch nicht mal Status Quo wurde gehalten.
    Das heisst nicht, dass er kein guter Trainer ist/werden kann. Aber er war der falsche Mann zur falschen Zeit.

    Betreffend "Phase" wiederhole ich mich gerne: wenn man meint da sei irgendwann mal etwas abgeschlossen, dann wird man enttäuscht werden. Ist wohl eher wie das Münster. Wenn die einmal Rundherum alles geflickt haben...dann geht es wieder von vorne los. Das Münster ist zu keinem Zeitpunkt "fertig".
    Betreffend Phase: Einverstanden, dass ein Fussballteam nie abgeschlossen ist. Angenommen aber, man kommt nächste Saison zum Schluss, dass die Leistungen und Fortschritte insgesamt ungenügend sind, besteht nunmal aus meiner Sicht doch grössere Chancen/Risiken auf einschneidende Veränderungen, sei es in der Ausrichtung oder auch rein personeller Natur. Ob das nun positiv oder negativ ist, ist wieder eine andere Frage. Genau auf diese "Strategie" berief sich Burgener ja bisher auch in schwierigen Momenten, dass es wichtig sei, die eingeschlagene Strategie bis 2020 konsequent weiter zu verfolgen.

    Zu Wicky habe ich eine andere Meinung. Er war nie falsch beim FCB, nur der Zeitpunkt und das Ausmass der Veränderung war falsch. Da sein Vorgänger wohl bereits ein äusserst spezielle Form von "Bauernopfer" war, war seine Einstellung von Beginn weg falsch. Ich wünsche mir bis heute, dass man nicht gleich alles über den Haufen geworfen hätte und ihn min. 1 Jahr Fischer an die Seite gesetzt hätte. Dann wäre er nicht gleich komplett ins kalte Wasser geworfen worden und die Kompetenzen, die ihm fehlten, kannst du als junger Trainer eher noch erlernen, als das grundsätzliche Fussballverständnis (das er definitiv hat und hatte) und man wäre finanziell erst noch besser weg gekommen. Dann kam seine Entlassung, über diesen fatalen Zeitpunkt scheinen wir uns ja sogar einig zu sein. Als ähnlich fatal würde sich jetzt wohl der erneute Fehler rausstellen.

  21. #1281
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Er zählt sich aber dazu! Burgener hat selber mal gesagt dass er ihn um rat fragt wenn es um fussball geht
    Gestern z.B. redete er die ganze zeit von WIR
    Wir haben Ajeti schon abgestraft, wir haben beschlossen, wir besprechen, wir müssen sehen was mit den 3 zurückkommenden spieler oder anderen geschieht, wir wünschen uns anders gespielten fussball etc.etc.

    Odernatt soll die gratisticket verteilen, soll Burgener nach hause fahren, etc,etc.
    Aber er soll die schnauze halten was die ausrichtung des Clubs betrifft
    Meine Worte: Odermatt zaehlt sich offenbar zum Führungsgremium dazu gem. seinen Aeusserungen. Wahrscheinlich ist er Einflüsterer bei Bernhard.
    Und DAS ist mMn seit Antritt der neuen Führung das Problem! Oder eines der Hauptprobleme. Es quatschen zuviel mit. Vor allem solche die keine Ahnung haben.
    Karli in allen Ehren, aber es gibt einen Grund warum Karli nie bisher beim FCB eine tragende Rolle in einem Vorstand gespielt hat.
    Warum er keinen solchen Posten bekommen hat, meine ich. Er hat da nix verloren. Ein anderes Problem ist die Kommunikation. Beim FCB quatscht jeder gerade so wie es ihm passt. Der Karli, der Berhard, der Hegi, etc. etc. Nach einem Kommunikationskonzept sieht das nicht aus. Ein mMn lohnender Transfer wäre der Zugang eines Kommunikationsprofis. Das gibt es solche oeffentlicht geäusserte Gedankenspiele nicht mehr (ausser wir haben Zürcher-Verhältnisse oder machens wie in Sion)
    Kein "wir müssen sparen" ohne zu sagen wie etc. (ich haette von optimieren gesprochen. triffts wahrscheinlich besser) Kein: wir machen die Galerie zu ..
    keine offenen Aussagen zum Trainer.. was jetzt wieder zu Spekulationen und Verwirrung führt. Das alles kann vermieden werden und macht sich der FCB das Leben selber schwer mMn.

  22. #1282
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Gute Analyse! Welche mal mit dem Mist aufräumt: wir haetten keine Stürmer. Was wir nicht mehr so haben ist das Mittelfeld. Und das Koller immer wieder auf Kuz verzichtet,
    verstehe ich nicht. Obwohl er fussballerisch klar der beste Mittelfeldspieler ist, welchen wir haben. (Campo ist auch stark, bringt es aber noch zu wenig auf dem Platz, Okafor stark! aber noch jung) MK spielt lieber mit Balanta im ZM. Zuffi, Frei, Xhaka, Bua.. spielen die ganze Saison den gleichen mauen Rhytmus (keine Ideen, Querpaesse etc.) und hatten schon bessere Saisons. Stocker aufsteigend Tendenz. Aber mit diesen Spielern müsste es offensiv doch noch "anders abgehen" können. Das sind die unbequemen Fragen, welche sich Koller stellen muss. Klar.

  23. #1283
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Zitat Zitat von Ivan E Beitrag anzeigen
    Gute Analyse! Welche mal mit dem Mist aufräumt: wir haetten keine Stürmer. Was wir nicht mehr so haben ist das Mittelfeld. Und das Koller immer wieder auf Kuz verzichtet,
    verstehe ich nicht. Obwohl er fussballerisch klar der beste Mittelfeldspieler ist, welchen wir haben. (Campo ist auch stark, bringt es aber noch zu wenig auf dem Platz, Okafor stark! aber noch jung) MK spielt lieber mit Balanta im ZM. Zuffi, Frei, Xhaka, Bua.. spielen die ganze Saison den gleichen mauen Rhytmus (keine Ideen, Querpaesse etc.) und hatten schon bessere Saisons. Stocker aufsteigend Tendenz. Aber mit diesen Spielern müsste es offensiv doch noch "anders abgehen" können. Das sind die unbequemen Fragen, welche sich Koller stellen muss. Klar.
    einfach nur WORD! vorallem das Fett-Gedruckte
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  24. #1284
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    462

    Standard

    Odermatt versteht ziemlich sicher ziemlich viel mehr von Fussball als diejenigen, die sich jetzt bemüssigt fühlen, auf ihm rumzuhacken. Und er weiss ziemlich viel mehr über die internen Entwicklungen als sie alle zusammen. Er hat meinen vollen Respekt und es wäre angebracht, wenn auch die Jüngeren etwas mehr Respekt aufbringen würden. Wahrscheinlich sind es Leute, die ihn nicht mehr als Spieler erlebt haben und jetzt meinen, weil er alt sei, wüssten sie alles besser. Ich finde dieses aufgeblasene Wichtigtun, mit dem man hier verdienstvolle Leute anonym beleidigt, unerträglich.

    Ich verstehe es so, dass man sich in seiner Aufgeblasenheit einfach darüber ärgert, dass ein Odermatt, der alles andere als ein Aufschneider und immer bescheiden geblieben ist und sich von allen dutzen lässt , eben mehr vom FCB versteht als sie selbst, die sich doch so wichtig nehmen.

    Das hat nichts damit zu tun, dass man in Sachfragen durchaus anderer Meinung sein kann als er.

  25. #1285
    Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    87

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Er zählt sich aber dazu! Burgener hat selber mal gesagt dass er ihn um rat fragt wenn es um fussball geht
    Gestern z.B. redete er die ganze zeit von WIR
    Wir haben Ajeti schon abgestraft, wir haben beschlossen, wir besprechen, wir müssen sehen was mit den 3 zurückkommenden spieler oder anderen geschieht, wir wünschen uns anders gespielten fussball etc.etc.

    Odernatt soll die gratisticket verteilen, soll Burgener nach hause fahren, etc,etc.
    Aber er soll die schnauze halten was die ausrichtung des Clubs betrifft
    Odermatt redet seit eh und je von WIR, wenn er vom FCB spricht, dem ist keine Bedeutung beizumessen. Aber ich bin auch der Meinung, dass Burgener auf andere Leute hören sollte, wenns um die fussballerische Ausrichtung geht...

  26. #1286
    Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    87

    Standard

    Eine allfällige Entlassung von Koller würde auch mein Vertrauen in die Führung wieder erschüttern. Ich fand Kollers Einstellung zwar falsch, da man vom erst ein Jahr vorher eingeschlagenen Weg mit einem jungen, modernen Trainer wieder abwich. Aber wenn man jetzt wieder einen solchen Trainer einstellen würde, um dann nach einer harzigen Saison wieder auf einen alten Hasen zu wechseln, tja, dann könnten wir wohl ziemlich lange auf den nächsten Titel warten.

  27. #1287
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Kaltblütig ist eine schlecht vergleichbare Grösse. Wenn man die zählbaren Tore nimmt, so hat Janko in seinen zwei Saisons beim FCB 29 Tore erzielt bei 2 Assist (31 Scorerpunkte). Ajeti hat in seinen beiden letzten Saisons beim FCB (2 Spiele noch ausstehend) 28 Tore erzielt bei 12 Assists (40 Scorerpunkte)!
    Doumbia erzielte in einer Saison 20 Tore und kam auf 2 Assists (22 Scorerpunkte), während RvW in zwei Saisons 24 Tore erzielte und 6 Assists buchte. Wenn wir das durch zwei teilen (um nur eine Saison mit Doumbia zu vergleichen) gibt das 15 Scorerpunkte.

    Das heisst: Janko und Doumbia kamen zusammen auf 53 Scorerpunkte, während Ajeti und RvW in der gleichen Zeitspanne auf 55 Scorerpunkte kommen (bei noch 2 ausstehenden Spielen!).

    Das mit den kaltblütigeren Stürmern mag ja stimmen - Tore bzw. Assists buchten die beiden (Janko/Doumbia) definitiv nicht mehr als die zwei jetzigen Stürmer!
    Durchaus interessant. Bzgl. Einsatzzeit dürften sie in der Summe auch vergleichbar sein.
    Nur haben in der Meistersaison vor 2 Jahren die Spieler Steffen, Elyounoussi und Delgado zusammen 60 Skorerpunkte gesammelt. Und auch Lang hat da noch was oben drauf gelegt. Von den damals bereits präsenten Stammspielern haben Zuffi, Suchy und TX ihr damaliges Niveau gehalten, wobei die Beiträge von Suchy und Xhaka kaum ins Gewicht fallen.
    Man kann also sagen, dass bzgl. Scoring die Breite nicht mehr da ist - und das Problem nicht einfach an den nominellen Stürmern festmachen. Das war mir - zugegeben - in dieser Deutlichkeit auch nicht klar.

  28. #1288
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Odermatt versteht ziemlich sicher ziemlich viel mehr von Fussball als diejenigen, die sich jetzt bemüssigt fühlen, auf ihm rumzuhacken. Und er weiss ziemlich viel mehr über die internen Entwicklungen als sie alle zusammen. Er hat meinen vollen Respekt und es wäre angebracht, wenn auch die Jüngeren etwas mehr Respekt aufbringen würden. Wahrscheinlich sind es Leute, die ihn nicht mehr als Spieler erlebt haben und jetzt meinen, weil er alt sei, wüssten sie alles besser. Ich finde dieses aufgeblasene Wichtigtun, mit dem man hier verdienstvolle Leute anonym beleidigt, unerträglich.

    Ich verstehe es so, dass man sich in seiner Aufgeblasenheit einfach darüber ärgert, dass ein Odermatt, der alles andere als ein Aufschneider und immer bescheiden geblieben ist und sich von allen dutzen lässt , eben mehr vom FCB versteht als sie selbst, die sich doch so wichtig nehmen.

    Das hat nichts damit zu tun, dass man in Sachfragen durchaus anderer Meinung sein kann als er.

    Der ist aber alles andere als bescheiden, dass er mehr internas weis wie wir, ist ja klar wenn Burgener ihm alles erzählt, nur sollte er es für sich behalten oder sorry, weniger saufen, dann redet es nicht ohne zu denken
    Er ist eine ikone, aber das ist allles

  29. #1289
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Odermatt versteht ziemlich sicher ziemlich viel mehr von Fussball als diejenigen, die sich jetzt bemüssigt fühlen, auf ihm rumzuhacken.
    Karli ist als Club Legende ebenso unantastbar wie er als Berater im Jahre 2019/20 ungeeignet ist.
    Und diejenigen, die das so sehen, empfehlen sich ja nicht selbst für ein Beratungsmandat. Deshalb stellt sich die Frage gar nicht, ob er mehr von Fussball versteht als irgend ein Fan. Das darf er ruhig, zumal er sich in seinem Leben primär damit befasst hat. Wir müssen unser Geld anderweitig verdienen.

    Was auch gesagt werden darf: Obwohl ihn die Kritik hier kaum schmerzen wird, ehrt dich dein Engagement, ihn zu verteidigen (Ernst gemeint, kein Zynismus).

  30. #1290
    Erfahrener Benutzer Avatar von Falcão
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    4.395

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Der ist aber alles andere als bescheiden, dass er mehr internas weis wie wir, ist ja klar wenn Burgener ihm alles erzählt, nur sollte er es für sich behalten oder sorry, weniger saufen, dann redet es nicht ohne zu denken
    Er ist eine ikone, aber das ist allles

    Bitte meh RRESCHPÄCKCHT für den wahrscheinlich komplettesten Spieler der je Rotblau getragen hat
    "wer in die mk kommt, weil es billiger ist, dem sollte der aufenthalt so unangenehm wie möglich gemacht werden" (Asselerade)

    Geographie? Tschoppenhof = Liedertswil, Degen = Lämpeberg. Aber auch Wurscht, Oberbaselbiet halt.

Seite 43 von 87 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •