Alles zu der Japanischen Nationalmannschaft hier rein

]

Kader:

Trainer: Akira Nishino

23 Kosuke Nakamura Tor Kashiwa Reysol
12 Masaaki Higashiguchi Tor Gamba Osaka
1 Eiji Kawashima Tor FC Metz
22 Maya Yoshida Abwehr FC Southampton
3 Gen Shoji Abwehr Kashiwa Reysol
20 Tomoaki Makino Abwehr Urawa Red Diamonds
6 Wataru Endo Abwehr Urawa Red Diamonds
2 Naomichi Ueda Abwehr Kashiwa Reysol
5 Yuto Nagatomo Abwehr Galatasaray
19 Hiroki Sakai Abwehr Olympique Marseille
21 Gotoku Sakai Abwehr Hamburger SV
16 Hotaro Yamaguchi Mittelfeld Cerezo Osaka
17 Makoto Hasebe Mittelfeld Eintracht Frankfurt
7 Gaku Shibasaki Mittelfeld FC Getafe
18 Ryota Oshima Mittelfeld Kawasaki Frontale
10 Shinji Kagawa Mittelfeld Borussia Dortmund
14 Takashi Inui Angriff SD Eibar
8 Genki Haraguchi Angriff Fortuna Düsseldorf
11 Takashi Usami Angriff Fortuna Düsseldorf
4 Keisuke Honda Angriff CF Pachuca
15 Yuya Osako Angriff 1. FC Köln
9 Shinji Okazaki Angriff Leicester City
13 Yoshinori Muto Angriff Mainz 05

Spielplan:
Di., 19. Juni. 14 Uhr Kolumbien - Japan
So., 24. Juni, 17 Uhr Japan - Senegal
Do., 28. Juni, 16 Uhr Japan - Polen

Prognose:

Die Gruppe mit Polen, Kolumbien und Senegal dürfte eher schwierig werden, ich denke aber man könnte den 2. Platz packen, wenn die Schwäche im Angriff überwindet wird. Beim Betrachten der Resultate der Samurai Blue bei den letzten WM, dann kann folgendes festgestellt werden:
1998 - Out in Vorrunde
2002 - Achtelfinal
2006 - Out in Vorrunde
2010 - Achtelfinal
2014 - Out in Vorrunde

Gemäss dem Muster müsste dieses Jahr wieder ein Achtelfinale drinliegen

"Die Aufgaben bei der sechsten WM-Teilnahme werden jedoch unangenehm. Japan erledigte die Pflichtaufgabe WM-Qualifikation zwar souverän und löste als vierte Mannschaft vorzeitig am vorletzten Spieltag der Qualifikation das WM-Ticket, doch Nishinos Mannschaft ist in Gruppe H mit Kolumbien, Polen und dem Senegal lediglich der Außenseiter - trotz zahlreicher Unterstützung aus der Bundesliga.

Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), Gotoku Sakai (Hamburger SV), Yuya Osako (1. FC Köln), Yoshinori Muto (Mainz 05), Genki Haraguchi und Takashi Usami (beide Fortuna Düsseldorf) sind in Russland mit dabei.

"Der japanische Fußball hat seine eigene Spielweise, die Fähigkeiten, Disziplin und Organisation beinhaltet", sagte Nishino. "Ich möchte das als Basis verwenden, um darauf aufzubauen.""

Quelle: http://www.goal.com/de/meldungen/jap...d1fy0wsou620k4