Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 301 bis 327 von 327

Thema: Singles für JA zur No Billag Initiative

  1. #301
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Ob FOX News Schweiz von Blocher kommt interessiert mich genauso wie was die Mitarbeiter von SRF bei einer Annahme machen, nämlich gar nicht! Ich schaue den Sender einfach nicht wenn sich die Art der Informationen nicht gefällt. Genauso lese ich die Welwoche, WOZ oder Huffington Post nicht

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
    Immerhin hast Du das FCBForum als Infoquelle und da bist Du ja sogar ausgesprochen aktiv!

  2. #302
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig verstanden habe, bezahlt die SRG den Beitrag für jeden seiner Angestellten. Der Betrag landet also so oder so im Billag Topf.
    Und es war halt einfach ein Lohnbestandteil früherer Arbeitsverträge. Das kann man nicht einfach so ändern.

    Mein Arbeitgeber bezahlt auch die Prämien für die Krankentaggeldversicherung (ergo Lohnbestandteil), willst du jetzt meinen Arbeitgeber auch abschaffen?

    Die SBB bietet den Mitarbeitenden auch das GA als Lohnbestandteil an. Willst du nun die SBB abschaffen?
    Da nicht jeder Haushalt und auch nicht jeder Betrieb in der Schweiz zwangsweise ein Halbtax kaufen muss (selbst bei nicht vorhandenem öV-Anschluss), bin ich schon mal grundsätzlich gegen eine Abschaffung der SBB. Aber ich begrüsse es doch sehr, dass die Gratis-Bahnbenutzer der SBB in den Sozialen Medien die Klappe halten, wenn sich Leute mit kleinem Einkommen über die Höhe der Bahnpreise beschweren.

    Für mich ist zweitrangig, welche Goodies die SRG-Leute erhalten. Aber sie sollen bitte nicht so tun, als sei die Billag für alle Leute in der Schweiz ein vernachlässigbarer Betrag. Meine Frau hat dieses Jahr aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung mieten müssen (die Alternative wäre ein Auto gewesen). Prompt flattert bei uns jetzt nochmals eine zusätzliche Billag-Rechnung ins Haus. Deshalb bin ich tatsächlich für ein faires Mediensteuersystem statt den Billag-Wildwuchs mit all seinen Ungerechtigkeiten. Warum nicht die Federführung wie in Österreich den Kantonen überlassen? Das verbietet die Billag-Initiative nicht.

  3. #303
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Da nicht jeder Haushalt und auch nicht jeder Betrieb in der Schweiz zwangsweise ein Halbtax kaufen muss (selbst bei nicht vorhandenem öV-Anschluss), bin ich schon mal grundsätzlich gegen eine Abschaffung der SBB. Aber ich begrüsse es doch sehr, dass die Gratis-Bahnbenutzer der SBB in den Sozialen Medien die Klappe halten, wenn sich Leute mit kleinem Einkommen über die Höhe der Bahnpreise beschweren.

    Für mich ist zweitrangig, welche Goodies die SRG-Leute erhalten. Aber sie sollen bitte nicht so tun, als sei die Billag für alle Leute in der Schweiz ein vernachlässigbarer Betrag. Meine Frau hat dieses Jahr aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung mieten müssen (die Alternative wäre ein Auto gewesen). Prompt flattert bei uns jetzt nochmals eine zusätzliche Billag-Rechnung ins Haus. Deshalb bin ich tatsächlich für ein faires Mediensteuersystem statt den Billag-Wildwuchs mit all seinen Ungerechtigkeiten. Warum nicht die Federführung wie in Österreich den Kantonen überlassen? Das verbietet die Billag-Initiative nicht.
    Lieber oberländer, dir muss man mit käppelijoch entgegenhalten: weshalb muss man ein an sich funktionierendes haus ganz niederreissen statt wünschbare renovationen anzubringen? Sind die damit verbundenen unnötigen kollateralschäden für dich somit vernachlässigbar?

  4. #304
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    623
    Geändert von Somnium (17.11.2017 um 11:26 Uhr)
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."

    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919




    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  5. #305
    Erfahrener Benutzer Avatar von ellesse
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    4057
    Beiträge
    803

  6. #306
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    623

    Standard

    Man muss sich das einfach vorstellen: 30 Musikredaktoren allein bei Srf3, seit einigen Jahren haben die Moderatoren im Tagesprogramm einen "Produzenten" an der Seite (Rothmund, Conzelmann und etwa drei andere...), gleichzeitig wurden aber redaktionelle Formate (Filmkritik mit Stefan Baer, arbeitet jetzt bei Film demnächst, Lesezucker und Stylecheck abgeschafft, das Wanderformat am Samstagmorgen wurde durch ein zweiminuten Telefoninterview unter der Rubrik "Erstes Mal" ersetzt und am Samstagabend läuft vier Stunden Clubsound).

    Die haben alle einen Schoggijob, den bestbezahlten in der Branche, auch wenn die Dahinden im BAA das Gegenteil behauptet (inkl. goldener Fallschirm!).
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."

    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919




    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  7. #307
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Lieber oberländer, dir muss man mit käppelijoch entgegenhalten: weshalb muss man ein an sich funktionierendes haus ganz niederreissen statt wünschbare renovationen anzubringen? Sind die damit verbundenen unnötigen kollateralschäden für dich somit vernachlässigbar?
    Lieber Unterländer, bei der Zweitwohnungsinitiative war den Befürwortern der Verlust zahlreicher Arbeitsplätze und die kantons- und sprachgrenzenübergreifende Solidarität herzlich egal. Lieber hat man auf ein umstrittenes Geschäftsmodell mit einer Radikallösung reagiert. Für mich ist die Billag ein umstrittenes Geschäftsmodell, bei dem nun die Zeit für eine Radikallösung gekommen ist.

  8. #308
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Lieber Unterländer, bei der Zweitwohnungsinitiative war den Befürwortern der Verlust zahlreicher Arbeitsplätze und die kantons- und sprachgrenzenübergreifende Solidarität herzlich egal. Lieber hat man auf ein umstrittenes Geschäftsmodell mit einer Radikallösung reagiert. Für mich ist die Billag ein umstrittenes Geschäftsmodell, bei dem nun die Zeit für eine Radikallösung gekommen ist.
    Alles klar: Auge um Auge, Zahn um Zahn! So einfach ist Demokratie!

  9. #309
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Man muss sich das einfach vorstellen: 30 Musikredaktoren allein bei Srf3, seit einigen Jahren haben die Moderatoren im Tagesprogramm einen "Produzenten" an der Seite (Rothmund, Conzelmann und etwa drei andere...), gleichzeitig wurden aber redaktionelle Formate (Filmkritik mit Stefan Baer, arbeitet jetzt bei Film demnächst, Lesezucker und Stylecheck abgeschafft, das Wanderformat am Samstagmorgen wurde durch ein zweiminuten Telefoninterview unter der Rubrik "Erstes Mal" ersetzt und am Samstagabend läuft vier Stunden Clubsound).

    Die haben alle einen Schoggijob, den bestbezahlten in der Branche, auch wenn die Dahinden im BAA das Gegenteil behauptet (inkl. goldener Fallschirm!).

    Ich habe oben schon geschrieben: Die SRG hat viel zu viel Speck angefressen. Die richtige Lösung wäre eine Gesundschrumpfung mittels Halbierung der Gebühren, nicht aber der Abriss!

  10. #310
    Erfahrener Benutzer Avatar von Simplex
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    MK
    Beiträge
    922

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Man muss sich das einfach vorstellen: 30 Musikredaktoren allein bei Srf3, seit einigen Jahren haben die Moderatoren im Tagesprogramm einen "Produzenten" an der Seite (Rothmund, Conzelmann und etwa drei andere...), gleichzeitig wurden aber redaktionelle Formate (Filmkritik mit Stefan Baer, arbeitet jetzt bei Film demnächst, Lesezucker und Stylecheck abgeschafft, das Wanderformat am Samstagmorgen wurde durch ein zweiminuten Telefoninterview unter der Rubrik "Erstes Mal" ersetzt und am Samstagabend läuft vier Stunden Clubsound).

    Die haben alle einen Schoggijob, den bestbezahlten in der Branche, auch wenn die Dahinden im BAA das Gegenteil behauptet (inkl. goldener Fallschirm!).
    Wird sicher alles viel besser wenn es die SRG nicht mehr gibt. Dann kannst du dich auf TeleBlocher informieren und das Radioprogramm wird sicher auch viel erträglicher, da es bestimmt viel weniger Werbung haben wird.
    Du bist einfach "hässig" wegen wegen ein paar Dingen, die man verbessern könnte/müsste, aber du willst lieber einfach radikal das Ganze abschaffen.
    Pyro in die Kurve! - damit die Kurve lebt!

  11. #311
    Erfahrener Benutzer Avatar von Simplex
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    MK
    Beiträge
    922

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Ich habe oben schon geschrieben: Die SRG hat viel zu viel Speck angefressen. Die richtige Lösung wäre eine Gesundschrumpfung mittels Halbierung der Gebühren, nicht aber der Abriss!
    Ich glaube, er ist immun gegen Argumente, er will das jetzt einfach so!!
    Pyro in die Kurve! - damit die Kurve lebt!

  12. #312
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    623

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Ich habe oben schon geschrieben: Die SRG hat viel zu viel Speck angefressen. Die richtige Lösung wäre eine Gesundschrumpfung mittels Halbierung der Gebühren, nicht aber der Abriss!
    Tja, das Parlament verweigerte dem Stimmvolk diese Alternative. Soll ich jetzt deshalb einfach abnicken, im Wissen, dass dann nicht passieren wird, weil das Parlament schlicht kein Interesse an einer Gesundschrumpfung hat?

    Da ist mir die Radikalkur lieber. Auf den Trümmern wird Neues entstehen.
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."

    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919




    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  13. #313
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Alles klar: Auge um Auge, Zahn um Zahn! So einfach ist Demokratie!
    Für viele Gewerbler steht bei dieser Abstimmung die Kostenoptimierung in wirtschaftlich schwierigen Zeiten - und schwieriger wurde es für viele gerade wegen der Zweitwohnungsinitiative - im Vordergrund. Deshalb auch das Ja des Schweizer Gewerbeverbands. Dass die Billag und deren in den Grossstädten arbeitenden Profiteure vielen Gewerblern unsympathisch sind, erleichtert aber ehrlich gesagt tatsächlich den Entscheid.

  14. #314
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    4.993

    Standard

    Ich war und bin gegen diese Form der Zweitwohnungsinitiative und bin immernoch empört wie die urbane Unterländerschweiz vor allem die Berggebiete damit bevormundet.

    Aber es ist in meinem Demokratieverstädnis falsch und schädlich mittels einem Ja - einem anderem Radikalvorschlag, welcher vor allem die Sprachminderheiten betrifft - hier ein Retourkutschen-Ja einzulegen. Das bringt nichts, sondern spaltet und radikalisiert nur noch mehr.

    Es ist erstaunlich, was die SVP schon alles sturmreif geschossen hat. Der Umbau des Erfolgsmodelles Schweiz à la Blocher und SVP geht weiter. Die Justiz, die Sozialhilfe oder bilateralen Verträge kommen dann als nächstest dran.
    Heusler.

    Ceterum censeo Turicensi esse relegendam! (Diesmal soll es der GC sein)

  15. #315
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    623

    Standard

    Nochmals, die Initiative hat nicht Blocher zu verantworten, sondern das Parlament!

    Und dient es dem sozialen Frieden, Sozialfälle und Einpersonenhaushalte auszunehmen?
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."

    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919




    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  16. #316
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    5.381

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Nochmals, die Initiative hat nicht Blocher zu verantworten, sondern das Parlament!

    Und dient es dem sozialen Frieden, Sozialfälle und Einpersonenhaushalte auszunehmen?
    Hat das Parlament diese Bullshit-Initiative auf den Weg gebracht?! Man lernt immer wieder neues...

  17. #317
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    4.993

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Nochmals, die Initiative hat nicht Blocher zu verantworten, sondern das Parlament!

    Und dient es dem sozialen Frieden, Sozialfälle und Einpersonenhaushalte auszunehmen?
    Ich denke, Du willst meine genauen Ausführungen nicht so recht verstehen, weshalb diese Initiative doch mit Blocher und seiner Politik zu tun hat?

    Und zur Initiative: Die war schon zu Stande gekommen, bevor die Idee mit den 200.- im Parlament überhaupt eingereicht war. Die Initiative kam nicht deshalb, weil das parlament so entschied. Die Sammlung begann schon sehr viel früher. Nachlesbar bei der Bundesverwaltung jeweils.
    Heusler.

    Ceterum censeo Turicensi esse relegendam! (Diesmal soll es der GC sein)

  18. #318
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.468

    Standard

    Habt ihr eigentlich gewusst, dass SRF relativ viel investiert um die Glaubwürdigkeit von News zu bestätigen?

    Es wird nichts veröffentlicht, was nicht abgesichert wird. Keine Bilder, keine Texte, keine Newsmeldungen. Keine Fake-News.

    Wenn dies Mitarbeitende privat auf ihren privaten Facebook Accounts machen, ist dies ein anderes Thema...
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  19. #319
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    3.985

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Für viele Gewerbler steht bei dieser Abstimmung die Kostenoptimierung in wirtschaftlich schwierigen Zeiten - und schwieriger wurde es für viele gerade wegen der Zweitwohnungsinitiative - im Vordergrund. Deshalb auch das Ja des Schweizer Gewerbeverbands. Dass die Billag und deren in den Grossstädten arbeitenden Profiteure vielen Gewerblern unsympathisch sind, erleichtert aber ehrlich gesagt tatsächlich den Entscheid.
    Klar ist der Gewerbeverband für diese Initiative! Die Unternehmen sehen kein Fernsehen und hören kein Radio. Absolut daneben, dass künftig die Gebühren aufgrund des Umsatzes erhoben werden. ***Kopfschüttel*** Da haben unsere Politiker wohl schon ans Wochenende gedacht, als sie bei der Abstimmung auf den Knopf drücken und meinten, nur beim"ja" Knopf dürfen sie in Wochenende gehen.

    Das Schlimme daran ist ja noch, dass die gute Doris immer und immer wieder gebetsmühlenartig verkündet, dass nur wenige Unternehmen mehr Steuern bezahlen müssten. Das macht die Sache auch nicht wirklich sinnvoller, wenn sie unfair ist.

  20. #320
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    5.762

    Standard

    http://m.20min.ch/schweiz/news/story/17743485

    Die Glaubwürdigkeit bei dem Thema der SRG deckt sich halt mit dem bewussten verschweigen von gewissen News. Wenigstens wird jetzt langsam aufgedeckt, dass die SRG eben weder Neutral noch Ehrlich ist. Aber nehmt nur unsre Zwangsgebühren zur Belohnung, die zahle ich doch super gerne für diese Leute

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
    Geändert von BloodMagic (17.11.2017 um 16:37 Uhr)

  21. #321
    Erfahrener Benutzer Avatar von Simplex
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    MK
    Beiträge
    922

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    http://m.20min.ch/schweiz/news/story/17743485

    Die Glaubwürdigkeit bei dem Thema der SRG deckt sich halt mit dem bewussten verschweigen von gewissen News. Wenigstens wird jetzt langsam aufgedeckt, dass die SRG eben weder Neutral noch Ehrlich ist. Aber nehmt nur unsre Zwangsgebühren zur Belohnung, die zahle ich doch super gerne für diese Leute

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
    Klar, weil ein Sportmoderator als Privatperson einen Scheiss gebaut hat (und sich entschuldigt hat), steckt gerade die ganze SRG dahinter...
    Genau so wie man bei Fussballfans nicht pauschalisieren sollte, sollte man das hier auch nicht.
    Pyro in die Kurve! - damit die Kurve lebt!

  22. #322
    Erfahrener Benutzer Avatar von macau
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    962

    Standard

    Zitat Zitat von Simplex Beitrag anzeigen
    Klar, weil ein Sportmoderator als Privatperson einen Scheiss gebaut hat (und sich entschuldigt hat), steckt gerade die ganze SRG dahinter....
    Die SRG hat ihre Leute aufgefordert, in den sozialen Medien aktiv zu werden:

    https://medienwoche.ch/2017/10/26/je...eckgetwittert/
    PRO juristischer Saubannerzug nach Zürich

  23. #323
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von macau Beitrag anzeigen
    Die SRG hat ihre Leute aufgefordert, in den sozialen Medien aktiv zu werden:

    https://medienwoche.ch/2017/10/26/je...eckgetwittert/
    Ja, sie haben die Mitarbeiter aufgefordert Fake-News zu verbreiten! Deshalb haben sie die Falschnachricht von Hofmänner auch sofort selbst aufgedeckt...

    Mein Gott: Wie würdest Du Dich verhalten, wenn es um die Existenz Deiner Firma gehen würde?

  24. #324
    Erfahrener Benutzer Avatar von Simplex
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    MK
    Beiträge
    922

    Standard

    Zitat Zitat von macau Beitrag anzeigen
    Die SRG hat ihre Leute aufgefordert, in den sozialen Medien aktiv zu werden:

    https://medienwoche.ch/2017/10/26/je...eckgetwittert/
    Ich sehe nirgends in diesem Artikel, wo die SRG ihre Mitarbeitert dazu auffordert in sozialen Median aktiv zu werden. Sie hat nur die Regeln etwas gelockert, die für die Mitarbeiter galt. Und trotzdem hat dieser Sportmoderator als Privatperson gehandelt. Denn hätte er das was er auf seinem Profil gepostet hat, über den Sender sagen wollen, hätte das durch mehrere Checks des SRF (->SRG) gehen müssen und wäre nicht erlaubt worden.
    Das ist wie wenn du den FCB für die Handlung eines einzelnen Fans bestrafen willst
    Pyro in die Kurve! - damit die Kurve lebt!

  25. #325
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    747

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    http://m.20min.ch/schweiz/news/story/17743485

    Die Glaubwürdigkeit bei dem Thema der SRG deckt sich halt mit dem bewussten verschweigen von gewissen News. Wenigstens wird jetzt langsam aufgedeckt, dass die SRG eben weder Neutral noch Ehrlich ist. Aber nehmt nur unsre Zwangsgebühren zur Belohnung, die zahle ich doch super gerne für diese Leute

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
    Isch dämfall di Arbetgäber au verantwortlich für e Brunz wo du do use lohsch?

  26. #326
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    5.762

    Standard

    Zitat Zitat von händsche Beitrag anzeigen
    Isch dämfall di Arbetgäber au verantwortlich für e Brunz wo du do use lohsch?
    Laut Watson (linke Zeitung) hat das HR der SRG zuerst bestätigt, dass die niemals Mitarbeiterin der SRG war. Und ja, wenn ich über meine Firma Fakenews verbreite und sie damit in ein schlechtes Bild rücke kann ich normalerweise gehen

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

  27. #327
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    5.381

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Laut Watson (linke Zeitung) ...
    Watson ist keine linke Zeitung, sondern halt ein Hipsterblatt. WoZ ist eine linke Zeitung. Oder gehörst Du auch zu denen, die ausserhalb von Weltwoche und Somm alles als links bezeichnen?

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •