Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13212223
Ergebnis 661 bis 672 von 672

Thema: Singles für JA zur No Billag Initiative

  1. #661
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    651

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Dre Beitrag anzeigen
    Schwachsinn. Darüber hat niemand abgestimmt. Über 70% wollten einfach nicht, dass die Institution SRG durch eine viel zu radikal formulierte Initiative zu Grunde geht.
    Das Resultat kann man so interpretieren. Aber eine Eintreibung mit Inkasso und Pro Haushalt wird es trotzdem nicht mehr geben.

    Im Nationalrat arbeitet die nachgerückte Irene Kälin daran. Eine gute Frau, die Prioritäten zu setzen weiss.
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."

    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Man kann heute sogar behaupten, dass nur ein Monopol für Vielfalt sorgen kann und fast 70% der Stimmbürger glauben das." (Markus Zollinger)


    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  2. #662
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    santihans
    Beiträge
    439

    Standard

    Es kommt kaum je vor, dass eine derart heftig umstrittene und umkämpfte Vorlage zu einem derart eindeutigen Ergebnis führt. Das Schweizer Volk hat gesprochen. Die No-Billag-Initianten haben eine der schallendsten Ohrfeigen der jüngeren Schweizer Geschichte bekommen. Das Resultat davon ist, dass sie sich zu Siegern erklären.
    www.republik.ch | Postfaktische Direktdemokratie

  3. #663
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von nidganzbache Beitrag anzeigen
    Es kommt kaum je vor, dass eine derart heftig umstrittene und umkämpfte Vorlage zu einem derart eindeutigen Ergebnis führt. Das Schweizer Volk hat gesprochen. Die No-Billag-Initianten haben eine der schallendsten Ohrfeigen der jüngeren Schweizer Geschichte bekommen. Das Resultat davon ist, dass sie sich zu Siegern erklären.
    Und die Republik soll ein Bezahlmedium sein? Diese Aussage ist nichts anderes als Fake News.

    Allein in den letzten paar Jahren wurden 8(!) Initiativen mit über 70 Prozent Nein versenkt. Wenn SP oder SVP solche Ohrfeigen kassieren, tut das doch um einiges mehr weh, als wenn mal zwei bürgerliche Jungparteien einen solchen Denkzettel erhalten. Und im Vergleich dazu wurde die GLP bei ihrer Initiative brutal zusammengeschlagen.

    Grundeinkommen 76.9 % Nein, Milchkuh 70.8 % Nein, Ecopop 74.1 % Nein, Gold-Initiative 77.3 % Nein, Stipendieninitiative 72.5 % Nein, Erbschaftsinitiative 71.0 % Nein, Familieninitiative 75.4 % Nein, Mehrwertsteuerinitiative 92.0 % Nein.

  4. #664
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    santihans
    Beiträge
    439

    Standard

    Doch, alle von dir aufgezählten Vorlagen wurden ähnlich heftig umstritten und umkämpft

    Ps: Der Kern des Textes zielt auf etwas anderes, aber wieso überhaupt lesen.

  5. #665
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    santihans
    Beiträge
    439

    Standard

    Noch ein Abschnitt aus dem Text, vielleicht wird dann klarer, worum es geht:

    Der Gewerbeverband? Für Hans-Ulrich Bigler zeigt die Abstimmung, dass die SRG sich nun zu mehr Bescheidenheit durchringen muss. Ja, Sie haben richtig gehört: die SRG, nicht der Gewerbeverband. Die SVP? Natalie Rickli erwartet von der SRG, dass sie nun Vorschläge macht. Ja, Sie haben richtig gehört: die SRG, nicht die SVP. Gregor Rutz behauptet, dass die Stimmbürger Nein gestimmt hätten, weil sie davon ausgehen, dass die Gebühren sinken – nicht etwa weil sie Nein gesagt haben zu dem, was auf dem Abstimmungszettel stand.

  6. #666
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von nidganzbache Beitrag anzeigen
    Doch, alle von dir aufgezählten Vorlagen wurden ähnlich heftig umstritten und umkämpft

    Ps: Der Kern des Textes zielt auf etwas anderes, aber wieso überhaupt lesen.
    Fast bei jeder dieser Initiativen hatte es mehr Plakate in den Strassen als bei No Billag. Im Kanton Bern habe ich in den vergangenen Wochen "Nein zum Luxustram"-Plakate gesehen, im Kanton Zürich Wahlplakate. Dagegen wurde vor allem bei Ecopop monatelang ein gehässiger Abstimmungskampf für x Millionen Franken geführt. Und wegen der Erbschaftssteuerinitiative war ich sogar auf einer Demo auf dem Bundesplatz. Es ist nämlich nicht so, dass am 4. März zum ersten Mal bei einer Abstimmung Arbeitsplätze auf dem Spiel standen. Nur nehmen das Journalisten ganz anders wahr, wenn es sich um ihre eigenen handelt.

  7. #667
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    651

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Fast bei jeder dieser Initiativen hatte es mehr Plakate in den Strassen als bei No Billag. Im Kanton Bern habe ich in den vergangenen Wochen "Nein zum Luxustram"-Plakate gesehen, im Kanton Zürich Wahlplakate. Dagegen wurde vor allem bei Ecopop monatelang ein gehässiger Abstimmungskampf für x Millionen Franken geführt. Und wegen der Erbschaftssteuerinitiative war ich sogar auf einer Demo auf dem Bundesplatz. Es ist nämlich nicht so, dass am 4. März zum ersten Mal bei einer Abstimmung Arbeitsplätze auf dem Spiel standen. Nur nehmen das Journalisten ganz anders wahr, wenn es sich um ihre eigenen handelt.
    Journalisten SIND das Internent, wusstest du das nicht? Direkt vor meiner Haustüre Stadtzentrum befinden sich Three Billboards...auf keinem war anti oder pro Werbung. 20min war das Verbreitungsmedium der den Crowfundern versprochenen Affichen.

    Der Abstimmungskampf war entschieden, nachdem die SRG mit der Abschaltung drohte.
    Geändert von Somnium (07.03.2018 um 15:10 Uhr)
    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."

    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Man kann heute sogar behaupten, dass nur ein Monopol für Vielfalt sorgen kann und fast 70% der Stimmbürger glauben das." (Markus Zollinger)


    ---- NUNC EST BIBENDUM! ----

  8. #668
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    3.464

    Standard

    Zitat Zitat von nidganzbache Beitrag anzeigen
    www.republik.ch | Postfaktische Direktdemokratie
    Bei dem von dir zitierten Absatz musste ich auch Schmunzeln. Es gehört ja zu den üblichen Sonntag-Nachmittag-Interviews auf der Verliererseite dazu, dass die Resultate schön geredet werden, aber da war dann diesmal schon sehr wenig Selbstreflexion vorhanden.

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Fast bei jeder dieser Initiativen hatte es mehr Plakate in den Strassen als bei No Billag. Im Kanton Bern habe ich in den vergangenen Wochen "Nein zum Luxustram"-Plakate gesehen, im Kanton Zürich Wahlplakate. Dagegen wurde vor allem bei Ecopop monatelang ein gehässiger Abstimmungskampf für x Millionen Franken geführt. Und wegen der Erbschaftssteuerinitiative war ich sogar auf einer Demo auf dem Bundesplatz. Es ist nämlich nicht so, dass am 4. März zum ersten Mal bei einer Abstimmung Arbeitsplätze auf dem Spiel standen. Nur nehmen das Journalisten ganz anders wahr, wenn es sich um ihre eigenen handelt.
    Vorweg: Die Wichtigkeit der Plakate zur Mobilisierung wird als wie mehr verschwinden. Folglich sollte man die Debatten einer Wahl/ Abstimmung im Zeitalter der sozialen Medien nicht mehr primär an der Anzahl Plakate messen.

    Zum hervorgehobenen Satz. Man muss nicht meinen, man könne einen Totalangriff auf eine relativ gut funktionierende und nicht nur vom Grosskapital-abhängige Medienlandschaft lancieren, ohne dass diese von eben diesen Medienschaffenden verissen wird. Und ich rede nicht von der SRG, ich rede von praktisch allen Medien, welche nicht zum Tamedia-Goldbach-Umfeld gehören.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  9. #669
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    5.457
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

  10. #670
    Erfahrener Benutzer Avatar von Soriak
    Registriert seit
    15.12.2004
    Ort
    NYC
    Beiträge
    372

    Standard

    Fun fact: in den USA sind die lokalen News (z.T. mit aehnlicher Anzahl Zuschauer wie die SRG) privatisiert. Wenn ein nun geplanter Deal durchkommt, dann erhalten 70% der Amerikaner ihre lokalen News von einem einzigen Medienkonglamerat. Und die haben kein Problem damit, ihren Sendern zu sagen, was sie zu berichten haben: http://nymag.com/daily/intelligencer...ropaganda.html

    Every news station under Sinclair’s umbrella is required to syndicate commentary that comports with its owners’ ideological views. Over the past 13 months, this has meant regularly providing viewers with the insights of Sinclair’s chief political analyst, former Trump spokesman Boris Epshteyn. It has also meant featuring analysis from conservative pundit Mark Hyman, and updates from the “Terrorism Alert Desk” (sensationalized coverage of recent terror attacks from around the world) on a routine basis.

    Now, Sinclair is taking its “covert state media” game to new, Orwellian heights: By the end of this month, Sinclair will require all of its local news anchors to condemn “national media outlets” for publishing “fake stories” and “using their platforms to push their own personal bias,” according to internal documents obtained by CNN. Those documents instruct local news directors to air these criticisms of “biased and false news” — criticisms that, of course, echo the president’s own — over and over again, so as “to create maximum reach and frequency.”

  11. #671
    Administrator Avatar von Admin
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.745

    Standard

    Das wurde bereits im letzten Jahr von John Oliver thematisiert:


  12. #672
    Erfahrener Benutzer Avatar von Master
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    4054
    Beiträge
    5.244

    Standard

    "fun" ist relativ, aber zumindest ist die Nachricht sehr traurig.
    Zitat Zitat von Beckenpower Beitrag anzeigen
    Mir hän scho gwunne. Aber mir chönne no massiv gwünner.

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13212223

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •