Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 54 von 54

Thema: Das heilige Grün im Joggeli...

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von Fiskaren
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    113

    Standard

    Zitat Zitat von macau Beitrag anzeigen
    Vermutlich, dass es schneller geht.

    Das Stadion gehört Basel United, die müssten eigentlich bezahlen, aber die können sich auf den Standpunkt setzen, dass der Rasen gar nicht kaputt sei, sondern dass man nur ein paar Wochen warten müsse.

    Wenn der FCB bezahlt, ist der neue Rasen am Samstag drin, sonst nicht.

    Es ist aber unschön, dass der SFV jetzt offiziell über ein paar pfeifende Zuschauer motzt, zusätzlich zu den Matcheinnahmen noch 10 Mio Startgage an der WM kassiert und einen derartigen Rasen hinterlässt, ohne etwas an den Ersatz beizusteuern.
    Vielleicht stehts einfach so im Mietvertrag.... und der SFV hat sicher gut für die (Unter-) Miete bezahlt....

    Aber die Grundsatzdiskussion, weshalb man es in Basel nicht schafft, das Grün spielbar zu halten ist nicht nachvollziehbar.... übrigens auf Schalke ist in der Tat ein Dach, nur wird der Rasen zum "sünnele" nach draussen gefahren. Darin sehe ich auch das grosse Problem in Basel, nämlich die Besonnung vor der A-Tribüne... nur, dafür gäbs entsprechende Beleuchtungen....
    Die Lerche war's, nicht die Nachtigall

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    93

    Standard

    Zitat Zitat von Fiskaren Beitrag anzeigen
    … Darin sehe ich auch das grosse Problem in Basel, nämlich die Besonnung vor der A-Tribüne... nur, dafür gäbs entsprechende Beleuchtungen....
    Da der Rasen vor dem Sektor A komplett im Schatten ist, wird dieser künstlich besonnt. Soweit ich informiert bin aber nur in den Wintermonaten. Verwendet wird ein aufwendiges Beleuchtungssystem mit Goldlicht.
    Burgener:
    «Es ist falsch, Brigger CEO zu nennen.»

    Odermatt:
    «Brigger ist unser CEO.»

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von Domingo
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Oberwil BL/C3
    Beiträge
    6.735

    Standard

    Zitat Zitat von North Stand Beitrag anzeigen
    Da der Rasen vor dem Sektor A komplett im Schatten ist, wird dieser künstlich besonnt. Soweit ich informiert bin aber nur in den Wintermonaten. Verwendet wird ein aufwendiges Beleuchtungssystem mit Goldlicht.
    Richtig, wird bereits gemacht, kann in den Wintermonaten (oder am nächsten Aufstreller des Jahres, Anmelde-Frist gestern abgelaufen) beim Stadionrundgang bestaunt werden...
    Wenn Du redest, muss Deine Rede besser sein, als es Dein Schweigen gewesen wäre

    Lizenzierung meiner Beiträge: Alle Rechte vorbehalten - Domingo 2004 bis 2017

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blutengel
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Helsinki
    Beiträge
    7.982

    Standard

    Zitat Zitat von zeni Beitrag anzeigen
    Und? Wenn du während der Miete eines Objekts etwas nicht gerade mutwillig beschädigst sondern normal nutzt, bezahlst du das ja auch nicht... Oder bezahlst du jeweils bei einem Mietwagen neue Winterreifen?
    Man bezahlt als Mieter nur nichts, wenn sich die Abnutzung im normalem Rahmen hält. Ist die Abnutzung über einem normalen Rahmen (zB bei Raucher oder einem Bürostuhl mit Rollen auf Parkett) muss der Mieter bzw. dessen Haftpflicht einen Teil der Kosten übernehmen.

    Die normale Abnutzung eines Reifens ist in der Mietwagengebühr eingerechnet - strapaziert man die Reifen über den normalen Reifengebrauch hinaus und diese müssen dadurch früher ersetzt werden wäre es gut möglich, dass ein Teil des Depots einbehalten wird.
    Geändert von Blutengel (14.11.2017 um 14:22 Uhr)
    Stars kommen und gehen - Legenden bleiben ewig
    **#AF_13
    ** #MED_10**

  5. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    153

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Wieviel hat der FCB durch die Nati-Spiele eingenommen ? Wer braucht und nutzt den Rasen ?
    Wenn es um Spielertransfers geht, sind doch in den Augen vieler User jeweils 3-5 Millionen ein Klacks - beim Rasen geht es um einen Bruchteil davon.
    Gemäss Medien kostet der Austausch rund Fr. 250'000.- Ich finde dies ein relativ grosser Bruchteil, zumal man den Rasen bereits im September aufgrund eines Pilzes wechseln musste.

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von bumbui
    Registriert seit
    16.12.2004
    Beiträge
    691

    Standard

    Zitat Zitat von macau Beitrag anzeigen
    Vermutlich, dass es schneller geht.

    Das Stadion gehört Basel United, die müssten eigentlich bezahlen, aber die können sich auf den Standpunkt setzen, dass der Rasen gar nicht kaputt sei, sondern dass man nur ein paar Wochen warten müsse.

    Wenn der FCB bezahlt, ist der neue Rasen am Samstag drin, sonst nicht.

    Es ist aber unschön, dass der SFV jetzt offiziell über ein paar pfeifende Zuschauer motzt, zusätzlich zu den Matcheinnahmen noch 10 Mio Startgage an der WM kassiert und einen derartigen Rasen hinterlässt, ohne etwas an den Ersatz beizusteuern.
    Das Stadion wird nicht mehr durch Basel United AG gemanagt und sie wurde aufgelöst, das wird seit 2013 alleine durch den FC Basel 1893 betrieben. Und das Stadion gehört der Genossenschaft Stadion St. Jakob-Park.


    (c) bumbui, 2007 - alle Rechte vorbehalten

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von Falcão
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    4.106

    Standard

    Zitat Zitat von bumbui Beitrag anzeigen
    Das Stadion wird nicht mehr durch Basel United AG gemanagt und sie wurde aufgelöst, das wird seit 2013 alleine durch den FC Basel 1893 betrieben. Und das Stadion gehört der Genossenschaft Stadion St. Jakob-Park.

    Das Eigentum an der Stadionbaute mit der sonstigen bebauten Umgebungsfläche gehört Genossenschaft StJakob-Park und Suva zusammen, meines Wissens im Unterbaurecht. Die Genossenschaft hält mehr Anteile.
    Der FC Basel ist Hauptdauermieter von bestimmten Stadionflächen, zusammen mit einzelnen anderen Gesellschaften (Catering, Reinigung, Bewirtschaftung, Sicherheit).

    Die Rasenfläche gehört der Genossenschaft und Suva, somit geht's grundsätzlich zu Lasten dieser beiden Eigentümer. Diese haben aber ein Rückgriffsrecht o.ä. bei übermässiger Beanspruchung, durch den einzelnen Mieter.
    Das ist hier aber nicht gegeben, der SFV kann nix dafür , dass es an diesem Nachmittag gegossen hat wie aus Eimern, und dass die Nordiren halt rustikaler über den Rasen wandeln als zB YiBäh oder Zi!rü
    Geändert von Falcão (14.11.2017 um 16:46 Uhr)
    "wer in die mk kommt, weil es billiger ist, dem sollte der aufenthalt so unangenehm wie möglich gemacht werden" (Asselerade)

    Geographie? Tschoppenhof = Liedertswil, Degen = Lämpeberg. Aber auch Wurscht, Oberbaselbiet halt.

  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von panda
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    6.272

    Standard

    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    Die Rasenfläche gehört der Genossenschaft und Suva, somit geht's grundsätzlich zu Lasten dieser beiden Eigentümer.
    Nicht ganz. Der FCB hat 2013 die Vermarktung des Joggeli übernommen. Gleichzeitig übernahm der FCB auch die Verantwortung über die Spielorganisation und die Pflege des Rasens.

    Es handelt sich somit entgegen kompetenter Äusserungen in Medien und Facebook nicht um eine Verschwörung des SFV, der nicht mehr existierenden BaselUnited oder der Genossenschaft gegen den FCB, sondern um einen vertraglich vereinbarten Teil der Pflichten des FCB.

    Bericht Tageswoche 27.9.13

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von shady
    Registriert seit
    19.12.2004
    Beiträge
    1.814

    Standard

    Wann startet der Livestream?
    Prozess beendet!

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    6.338

    Standard

    bei null grad im november wachst das ding sicher super an man kann davon ausgehen, dass wir bis april einen schlechten rasen haben...

  11. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    7.513

    Standard

    Kann man seinen Rasen gegen Unwetter versichern lassen ?

  12. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blutengel
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Helsinki
    Beiträge
    7.982

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    bei null grad im november wachst das ding sicher super an man kann davon ausgehen, dass wir bis april einen schlechten rasen haben...
    Ich denke selbst bei idealen Aussenbedingungen ist es nicht möglich, den kompletten Rasen in einer Woche zu ersetzten und genügend anwachsen zu lassen. Am Montag wurde beschlossen, dass es einen neuen Rasen gibt. Den muss man bestellen, Liefern lassen und den alten entfernen. Heisst es wird Mittwoch / Donnerstag, bis der neue Rasen verlegt wird. Danach liegt der zwei bis drei Tage im Stadion .... das reicht nie. Der Rasen wird nach dem Spiel gegen Sion wohl wieder ähnlich aussehen, wie nach dem Spiel gegen Nordirland ...
    Stars kommen und gehen - Legenden bleiben ewig
    **#AF_13
    ** #MED_10**

  13. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von Falcão
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    4.106

    Standard

    Zitat Zitat von Blutengel Beitrag anzeigen
    Ich denke selbst bei idealen Aussenbedingungen ist es nicht möglich, den kompletten Rasen in einer Woche zu ersetzten und genügend anwachsen zu lassen. Am Montag wurde beschlossen, dass es einen neuen Rasen gibt. Den muss man bestellen, Liefern lassen und den alten entfernen. Heisst es wird Mittwoch / Donnerstag, bis der neue Rasen verlegt wird. Danach liegt der zwei bis drei Tage im Stadion .... das reicht nie. Der Rasen wird nach dem Spiel gegen Sion wohl wieder ähnlich aussehen, wie nach dem Spiel gegen Nordirland ...
    Lösung: auf die Schützenmatte ausweichen. Es wird nicht besser, denn am kommenden Mittwoch kommt ManUnited ...
    "wer in die mk kommt, weil es billiger ist, dem sollte der aufenthalt so unangenehm wie möglich gemacht werden" (Asselerade)

    Geographie? Tschoppenhof = Liedertswil, Degen = Lämpeberg. Aber auch Wurscht, Oberbaselbiet halt.

  14. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    04.11.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Passt vielleicht nicht 100% hier rein, aber habe keinen passenderen Thread gefunden:

    http://www.20min.ch/schweiz/basel/st...tern--14894965

    Wir sollten also künftig dann und wann für ein Konzert im Joggeli in den Rankhof oder die Schützenmatte ausweichen Wie kann man nur auf so eine hirnverbrannte Idee kommen?

    Die sollen ihre Konzerte in die Sommerpause und die Länderspielpausen verlegen, sollte ja genügend Spielraum dafür geben.

  15. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    3.410

    Standard

    SP halt.......

  16. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2016
    Beiträge
    404

    Standard

    Das wird nie geschehen, dafür geniesst der FCB in der Bevölkerung und Politik zu viel Rückhalt.

  17. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von Cesaro Beitrag anzeigen
    Passt vielleicht nicht 100% hier rein, aber habe keinen passenderen Thread gefunden:

    http://www.20min.ch/schweiz/basel/st...tern--14894965

    Wir sollten also künftig dann und wann für ein Konzert im Joggeli in den Rankhof oder die Schützenmatte ausweichen Wie kann man nur auf so eine hirnverbrannte Idee kommen?

    Die sollen ihre Konzerte in die Sommerpause und die Länderspielpausen verlegen, sollte ja genügend Spielraum dafür geben.

    Schon erstaunlich auf was für jämmerlichen Schwachsinn gewisse Politiker kommen nur damit über sie geredet wird. Und wie schon oben erwähnt bei der SP wundert einem wirklich gar nichts mehr. Solcher Dünnschiss kann nur von dort kommen.

  18. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    1.963

    Standard

    Als würd dr FCB jemols wägeme Konzärt ufd Schützematte uswiche. Das isch absolut unrealistisch. Wie immer empöret ihr euch wäge nüt.

    Im Grund gohts jo nur drum, wieder meh Konzärt im Joggeli zspiele. Für das gits jo diversi spielfrei Zyte.

    Abr wieso wird das in dr Politik behandlet? Will d Stadt als Verahstalter ufträtte?
    Geändert von Bierathlet (17.11.2017 um 12:24 Uhr)
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  19. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    4.993

    Standard

    Seit wann hat die Stadt beim Stadion ein Mitspracherecht?
    Heusler.

    Ceterum censeo Turicensi esse relegendam! (Diesmal soll es der GC sein)

  20. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von Brausebad
    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.593

    Standard

    Warum sollte man nicht im Frühjahr, Sommer und Herbst (gut da ist halt schon kalt im November) Konzerte steigen lassen wenn 2 Wochen keine Spiele stattfinden? Und man kann den Rasen auch schonen mit einem Aufbau auf dem Rasen so dass dieser nicht komplett platt gedrückt wird. Man kann das auch in anderen Stadien abgucken. Bern hat halt den "Vorteil" des Kunstrasens

    Hier noch ein älterer Bericht: https://tageswoche.ch/gesellschaft/a...oerrach-warum/
    Wie Sigi und Ceccaroni, wie Hauser und Knup träum’ auch ich manchmal ganz leise davon, dass es dem FCB einst wieder besser gehen möge. Es muss nicht gerade ein Titel sein oder gar eine Teilnahme im Europacup, behüte nein, nur so, dass der FCB zu Hause gegen Bulle gewinnt, einfach gewinnt. JOZ 1988

  21. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    5.762

    Standard

    Dass die Idee von einem SP Politiker kommt wundert halt kein bisschen. Ich hoffe Thomas Gander weist ihn mal zurecht

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

  22. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    3.149

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Dass die Idee von einem SP Politiker kommt wundert halt kein bisschen. Ich hoffe Thomas Gander weist ihn mal zurecht

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
    Thomas Gander unterstützt den Vorstoss

    In meinen Augen wieder mal ein reisserischer Clickbait-Titel, der sich genau auf eine Aussage von genau EINEM Grossrat stützt.

    Der Vorstoss der SP hat damit nichts zu tun. Den kann man übrigens auch auf der Website des Grossen Rates nachlesen, der übrigens ein Monat (!) alt ist, aber ich poste ihn mal hier.

    Anzug betreffend Attraktivitätssteigerung des Stadions St. Jakob-Park
    Das Joggeli wird bekanntlich durch die Genossenschaft Stadion St. Jakob-Park als Baurechtsnehmerin der Einwohnergemeinde Basel betrieben. Hauptnutzer ist der FCB.
    Der Baurechtsvertrag der Einwohnergemeinde Basel mit der Stadiongenossenschaft dauert noch bis Juni 2099 und der jährliche Baurechtszins beträgt ca. Fr. 22'000. Diese Ausgabenposition ist beim Betrieb des Stadions im Vergleich zu allen andern Aufwandpositionen wie Versicherung, Personal, Unterhalt, Finanzaufwand etc. daher zu vernachlässigen (2016: Totalertrag von knapp Fr. 6,4 Mio). Die Einwohnergemeinde Basel übergibt daher ihren Boden im Joggeli hochgradig subventioniert. Analoges gilt übrigens für die Messe Schweiz. Wohnbauträger, auch gemeinnützige, zahlen viel höhere Ansätze und müssen sich am Marktwert des Bodens orientieren. Dies soll hier nicht weiter kritisiert oder erörtert werden.
    Entscheidend ist jedoch, dass bei einer solchen Subventionierung die profitierenden Nutzer transparent und im öffentlichen Interesse handeln müssen. Neu wurde vor wenigen Wochen ein einheitliches Verrechnungsmodell für die öffentlichen Sicherheitskosten erlassen. Gemäss dieser Verordnungsänderung werden die tatsächlich geleisteten Einsatzstunden stärker gewichtet als die Zuschauerzahl. Die Kostendeckung wird dabei beim FCB, wie anderen Sportveranstaltungen oder Konzerte deutlich unterschritten. Auch hier findet, politisch und wirtschaftlich gewollt und richtig, eine Subventionierung statt (wenn auch im kleineren Ausmass als über den Baurechtszins). Ansonsten würden Sportveranstaltungen und Konzerte aus unserem Kanton "vertrieben''. Wir sind jedoch der Ansicht, dass mit dem subventionierten Boden im öffentlichen Interesse möglichst breit und sinnvoll gehaushaltet werden sollte. Dies bedeutet einerseits, dass im Joggeli nicht nur Fussball stattfinden soll und kann, sondern auch zumindest in den spielfreien Zeiten, wie in anderen Schweizer Stadien, grössere Konzertveranstaltungen ermöglicht werden. Dies ist leider in den letzten Jahren im Joggeli kaum mehr geschehen. Die grossen Stars gehen nach Zürich oder nach Bern ins dortige Stadion (AC/DC, Coldplay, Rolling Stones etc.). Dort sind diese Veranstaltungen willkommen und werden gar aktiv gefördert. In Basel wird diesbezüglich zu wenig unternommen. Das Basler Publikum hat jedenfalls seit Jahren das Nachsehen.
    Wir bitten daher die Regierung, zu prüfen und zu berichten, ob
    1. über den Baurechtsvertrag und die Baurechtszinspolitik die Öffnung des Stadions für Grossveranstaltungen/Konzerte, neben dem Fussball, gefördert werden kann;
    2. und wie das Stadion zur breiteren Nutzung (v.a. in der spielfreien Zeit für Konzerte) geöffnet werden kann (Standortmarketing, Willkommenskultur für Veranstalter im Joggeli, Anreize etc.).;
    3. Veranstalter auch im Bereich Sicherheitskosten Bedingungen erhalten, so dass gesamthaft kein Nachteil zu anderen Stadien in der Schweiz entsteht?
    René Brigger, Jörg Vitelli, Tim Cuénod, Claudio Miozzari, David Wüest-Rudin, Sarah Wyss, Daniel Spirgi, Ursula Metzger, Helen Schai-Zigerlig, Thomas Gander
    In meinen Augen kein so dummes Anliegen, welches sich auch mit gewissen Wünschen hier im Forum (sprich FCB-Fangemeinde) nach mehr Konzerten im Joggeli deckt.

    Zudem wird auch erklärt, weshalb die Nutzung des St.Jakobparks für das Parlament und damit schliesslich auch für die Basler Stimmbevölkerung sehr wohl von öffentlichem Interesse ist.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  23. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von Master
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    4054
    Beiträge
    5.112

    Standard

    Der Vorstoss ist soweit okay, ich hätte grundsätzlich auch kein soooo grosses Problem damit. Nur folgende Punkte würden mich ärgern:
    - Spielverschiebungen jeglicher Art
    - Noch mehr Rasenprobleme als jetzt (das war auch nicht das erste Mal...), v.A. wenn dies zu Kosten des FCBs geht.
    - Keine Stehplätze mehr im D resp. massiv erhöhter Aufwand um diese zu erhalten

    Und was mich - noch immer und seit jeher nervt: Dieses grauenhaft schalldämpfende Dach!

    Von mir aus könnte man auf Länderspiele im Joggeli noch mehr verzichten als bisher, das würde evtl. die eine oder andere Chance in einer Länderspielpause geben, um ein Konzert durchzuführen. Wieso auch nicht, solange obige Punkte geklärt sind? Aus meiner Sicht dürfte da z.B. ein Anreiz sein, wenn nach einem Konzert der Rasen ersetzt würde.
    Geändert von Master (18.11.2017 um 18:54 Uhr)
    Zitat Zitat von Beckenpower Beitrag anzeigen
    Mir hän scho gwunne. Aber mir chönne no massiv gwünner.

  24. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dever
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    1.583

    Standard

    Während Spielpausen im Sommer, wenn der Rasen wieder repariert werden kann, finde ich Konzerte in Ordnung. Die gibt es aber bereits. Man will mehr? Wer kann denn 40'000 Plätze füllen? Das sind Ausnahmeerscheinungen, die sich auch noch gerade auf Welttournee befinden müssen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •