Seite 74 von 231 ErsteErste ... 2464727374757684124174 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.191 bis 2.220 von 6901

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #2191
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    War vorauszusehen. Pluspunkt für Burgener.

    Oder grossartiger schachzug
    damit am montag das publikum / oder kunde nicht wieder so gegen seine vorschläge ist

    Auf jedenfall bedeutet das gut zuzuhören was herr burgener so von sich gibt

  2. #2192
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Hat Herr Brigger grossen Schaden angerichtet ?
    Der grösste Schaden hat immer noch Burgener angerichtet mit seinem Konzept das uns die Meisterschaft kostete.

  3. #2193
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    3.141

    Standard

    Zitat Zitat von fcbfriendly Beitrag anzeigen
    Der grösste Schaden hat immer noch Burgener angerichtet mit seinem Konzept das uns die Meisterschaft kostete.
    Also gibst du eigentlich den Leuten die Schuld die letztes Jahr an der GV das Konzept von Burgener angenommen haben?

  4. #2194
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.573

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Hat Herr Brigger grossen Schaden angerichtet ?
    Ja Lohn bezahlt für keine Arbeit

    Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

  5. #2195
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Blackmore Beitrag anzeigen
    Also gibst du eigentlich den Leuten die Schuld die letztes Jahr an der GV das Konzept von Burgener angenommen haben?
    Also hast du diesem Konzept zugestimmt und es gefällt dir immer noch?

  6. #2196
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Blackmore Beitrag anzeigen
    Also gibst du eigentlich den Leuten die Schuld die letztes Jahr an der GV das Konzept von Burgener angenommen haben?
    Das Konzept scheint ja voll aufgegangen zu sein.

  7. #2197
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    3.141

    Standard

    Zitat Zitat von Fcbforever93 Beitrag anzeigen
    Also hast du diesem Konzept zugestimmt und es gefällt dir immer noch?
    Nein ich habe nicht zugestimmt da ich nicht mitglied bin. Zu deiner zweiten Frage: ich beantworte sie in ca 1 Stunde wenn ich richtig wach bin.

  8. #2198
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von Fcbforever93 Beitrag anzeigen
    Also hast du diesem Konzept zugestimmt und es gefällt dir immer noch?
    Ich habe mich enthalten, allerdings nicht wegen dem Konzept (das fand ich gut), sondern wegen meinem mangelndem Vertrauen in Burgener.

    Mir gefällt das Konzept immer noch. Es war mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Titelverlusts dadurch steigt, dafür sinken auch die langfristigen Risiken, weil die Abhängigkeit von der CL abnimmt, welche immer mehr zu einem elitären Zirkel der Grossklubs wird. Bedingung ist, dass die Lohnkosten und das strukturelle Defizit sinken. Ich hoffe sehr, dass dies im 2018 erstmals seit langem der Fall sein wird.

  9. #2199
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    141

    Standard Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Ich habe mich enthalten, allerdings nicht wegen dem Konzept (das fand ich gut), sondern wegen meinem mangelndem Vertrauen in Burgener.

    Mir gefällt das Konzept immer noch. Es war mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Titelverlusts dadurch steigt, dafür sinken auch die langfristigen Risiken, weil die Abhängigkeit von der CL abnimmt, welche immer mehr zu einem elitären Zirkel der Grossklubs wird. Bedingung ist, dass die Lohnkosten und das strukturelle Defizit sinken. Ich hoffe sehr, dass dies im 2018 erstmals seit langem der Fall sein wird.
    Ich bin Mitglied, war aber nicht an der Versammlung, weil es auch nichts zu wählen und m.E. zu entscheiden gab. Das ganze war für mich eine reine Farce. Heusler und Co. wollten aussteigen, Kasse machen und haben dem FCB einem mir unbekannten Mann übergeben.

    Vom Konzept halte und hielt ich nicht viel. Es erscheint mir sehr blauäugig. Zudem wird es sehr inkonsequent umgesetzt. Brigger ist da nur eines von vielen Beispielen.

    Was die CL betrifft, kann ich deine Argumentation nachvollziehen. Wenn wir da nicht reinkommen, müssen wir das Budget herunterfahren oder andere Einnahmequellen finden.

    Aber mit einem 2. Platz wird es nicht einfacher sich für die CL zu qualifizieren (nur als Meister hätten wir eine Super-Ausgangslage gehabt!!). Aber als 2. wird es extrem schwierig. Deshalb kann ich dieses „neue“ Konzept nicht oder nur bedingt verstehen. Statt zu sparen hätten wir lieber zusehen sollen, dass wir Meister werden.

    P.S. Im November meinte Brigger noch: „Die Message ist klar: Ich muss liefern“. Hat er nicht. Dies gilt jetzt auch für Streller/Wicky, oder sie sind in 6 Monaten auch weg. Konzept hin oder her.
    Geändert von Fcbforever93 (02.06.2018 um 08:30 Uhr)

  10. #2200
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Fcbforever93 Beitrag anzeigen
    Also hast du diesem Konzept zugestimmt und es gefällt dir immer noch?

    Wir haben das privileg uns zu äussern, das führt dazu dass nicht immer das als resultat erziehlt wird für das man sich selber entschieden hat
    man hat dann aber die pflicht das, so weit man es akzeptieren kann, mitzutragen

    Sollte aber, ob gewinner oder verlierer aus einer abstimmung, immer aufmerksam bleiben, damit zwischentöne erkannt werden und man diesen gegensteuern kann

    Und wenn man auch mal alleine dasteht sei es als ja oder nein sager
    nützen wir unsere freiheit eine meinung zu haben und diese auch kundzutun

    Andere wären froh das tun zu können

  11. #2201
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Ich habe mich enthalten, allerdings nicht wegen dem Konzept (das fand ich gut), sondern wegen meinem mangelndem Vertrauen in Burgener.

    Mir gefällt das Konzept immer noch. Es war mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Titelverlusts dadurch steigt, dafür sinken auch die langfristigen Risiken, weil die Abhängigkeit von der CL abnimmt, welche immer mehr zu einem elitären Zirkel der Grossklubs wird. Bedingung ist, dass die Lohnkosten und das strukturelle Defizit sinken. Ich hoffe sehr, dass dies im 2018 erstmals seit langem der Fall sein wird.
    Dann wird der FCB aber einen Mäzen brauchen - und den hat er nicht und Burgener hat klar gesagt, dass er kein Mäzen sein will. Nur mit internationalen Erfolgen lässt sich der FCB mit schwarzen Zahlen führen, neben den Einnahmen aus CL oder EL müssen Transfereinnahmen her. Diese können sich aus Spielern aus aller Welt generieren.

    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass YB seine Zahlen nicht bekannt gibt. Damit keiner weiss, was die Rihs Brüder reingestopft haben, für diesen einen Titu.
    Geändert von Jean Otto (02.06.2018 um 08:31 Uhr)

  12. #2202
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Ja Lohn bezahlt für keine Arbeit

    Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
    Sein Lohn dürfte nicht so hoch sein, jedenfalls relativ gesehen. Nicht schlimmer als jeder Fehltransfer oder Junior, der einen Profivertrag bekommt und dann sich nicht durchsetzt. Wenigstens hat er nichts gemacht, wer nichts macht, macht wenigstens nichts falsch. Schlimmer wäre gewesen, wenn er angefangen hätte, alles umzukrempeln, und zum schlechteren zu ändern, wie - vielleicht - andere

    Burgener wollte einen CEO und einen eigenen Mann, nicht so ungewöhnlilches. Dass allerdings Brigger mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der richtige sein wird, hätte ihm jeder erfahrenere Personaler schon vorher sagen können.

    Es kann ja auch gut sein, dass die offizielle Version stimmt, und Brigger es selbst eingesehen hat und deshalb von selbst gegangen ist. Dafür spricht einiges. Mit Heri hoffe ich nun, dass wir den richtigen Mann haben, an dieser Stelle.
    Geändert von Jean Otto (02.06.2018 um 08:41 Uhr)

  13. #2203
    Erfahrener Benutzer Avatar von stacheldraht
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    4052
    Beiträge
    5.284

    Standard

    Zitat Zitat von fcbfriendly Beitrag anzeigen
    Der grösste Schaden hat immer noch Burgener angerichtet mit seinem Konzept das uns die Meisterschaft kostete.
    Konzept erfolgreich. Erfolgsfans am jammern. Herrlich
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

    54, 74, 90 - 2014!

    Der Pöbel thront über den Experten - FCBForum Tippweltmeister 2018!

  14. #2204
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.209

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Ich habe mich enthalten, allerdings nicht wegen dem Konzept (das fand ich gut), sondern wegen meinem mangelndem Vertrauen in Burgener.

    Mir gefällt das Konzept immer noch. Es war mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Titelverlusts dadurch steigt, dafür sinken auch die langfristigen Risiken, weil die Abhängigkeit von der CL abnimmt, welche immer mehr zu einem elitären Zirkel der Grossklubs wird. Bedingung ist, dass die Lohnkosten und das strukturelle Defizit sinken. Ich hoffe sehr, dass dies im 2018 erstmals seit langem der Fall sein wird.
    Es gibt für einen Club in der grösse wie der FCB enteweder das Geschäftsmodel "1. Platz, Europa, Transfereinnahmen" oder "Mäzen". Oder komplett Umbau.
    Alles andere geht dann evtl. für den FC Thun.

  15. #2205
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Es war mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Titelverlusts dadurch steigt, dafür sinken auch die langfristigen Risiken,
    YB hat einfach sehr gut gearbeitet auch hinter den Kulissen, und Basel hat schlecht gearbeitet so einfach ist das. Unter Zeiten von B.Heusler wurde gut gearbeitet vermisse ihn.
    YB hat alle seine guten Spieler in der Winterpause halten können, Basel hat Spieler geholt die im Ausland auf dem Abstellgleis waren und mehr oder weniger gescheitert sind.

  16. #2206
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.209

    Standard

    Zitat Zitat von fcbfriendly Beitrag anzeigen
    YB hat einfach sehr gut gearbeitet auch hinter den Kulissen, und Basel hat schlecht gearbeitet so einfach ist das. Unter Zeiten von B.Heusler wurde gut gearbeitet vermisse ihn.
    YB hat alle seine guten Spieler in der Winterpause halten können, Basel hat Spieler geholt die im Ausland auf dem Abstellgleis waren und mehr oder weniger gescheitert sind.
    Der Heusler, den du vermisst, hat uns den Burgener, den du nicht vermisst, eingebrockt.

  17. #2207
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.083

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Dann wird der FCB aber einen Mäzen brauchen - und den hat er nicht und Burgener hat klar gesagt, dass er kein Mäzen sein will. Nur mit internationalen Erfolgen lässt sich der FCB mit schwarzen Zahlen führen, neben den Einnahmen aus CL oder EL müssen Transfereinnahmen her. Diese können sich aus Spielern aus aller Welt generieren.

    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass YB seine Zahlen nicht bekannt gibt. Damit keiner weiss, was die Rihs Brüder reingestopft haben, für diesen einen Titu.

    An die 50 millionen (wurde kürzlich mal aufgelistet, welche clubs wieviel brauchten bis zum saisonende 2017/18) und war der FCB an letzter stelle, dank CL und spielerverkäufe ( ära öri einberechnet, da geld wieder zurückbezahlt wurde) aber halt trotzdem, für mich, ohne gewähr
    und das bis jetzt ohne CL und Transfererlöse welche zu reden gegeben hätten

  18. #2208
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
    Ich habe mich enthalten, allerdings nicht wegen dem Konzept (das fand ich gut), sondern wegen meinem mangelndem Vertrauen in Burgener.

    Mir gefällt das Konzept immer noch. Es war mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Titelverlusts dadurch steigt, dafür sinken auch die langfristigen Risiken, weil die Abhängigkeit von der CL abnimmt, welche immer mehr zu einem elitären Zirkel der Grossklubs wird. Bedingung ist, dass die Lohnkosten und das strukturelle Defizit sinken. Ich hoffe sehr, dass dies im 2018 erstmals seit langem der Fall sein wird.
    Ich glaube nicht, dass mit einer geringeren Abhängigkeit von der CL die Risiken sinken. Im Gegenteil. Der FCB ist mit diesem Budget zum Erfolg verdammt. Ohne Erfolg kann diese Struktur nicht gehalten werden, respektive nicht so schnell reduziert werden. Der ganze Apparat ist ziemlich aufgebläht. Da müsste schon ein ziemlich radikaler Einschnitt folgen. Und wenn erst einmal bei der ersten Mannschaft gespart wird, dann werden wir höchstwahrscheinlich nicht erfolgreicher sein.

    Wenn es darum geht (langfristige) Risiken zu vermeiden, dann würde ich Herrn Burgener empfehlen aus diesem Geschäft auszusteigen. Dann hat er auch keine Risiken.

    Aber vielleicht war das "alte" Konzept um einiges besser als das "Neue", respektive das neue Konzept aus viel warmer Luft besteht.

  19. #2209
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.232

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    War vorauszusehen. Pluspunkt für Burgener.
    Ein Pluspunkt wäre es gewesen, wenn Burgener von einem Engagement abgesehen hätte.

  20. #2210
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kimplayer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Zitat Zitat von fcbfriendly Beitrag anzeigen
    YB hat einfach sehr gut gearbeitet auch hinter den Kulissen, und Basel hat schlecht gearbeitet so einfach ist das. Unter Zeiten von B.Heusler wurde gut gearbeitet vermisse ihn.
    YB hat alle seine guten Spieler in der Winterpause halten können, Basel hat Spieler geholt die im Ausland auf dem Abstellgleis waren und mehr oder weniger gescheitert sind.
    Zum ersten Mal seit acht Jahren wurde der FCB nicht Meister, noch keinen Grund alles als schwach oder schlecht zu bezeichnen! Wenn schlecht gearbeitet worden wäre, wäre der FCB in der Champions League ins 1/8 Finale vorgestossen und zwar souverän. Ich denke Streller weiss, dass er in der Transferpolitik die eine oder andere Entscheidung getroffen hat, welche nicht gefruchtet haben. Aber dies gab es auch bei Heusler und Heitz (Kakitani, Tembo, "Yapi", Gaber, Högh, Hamoudi, "Diaz" und andere). Die neue Vereinsführung muss jetzt zeigen, dass sie aus Fehlern (wie Brigger, die Transfergeschichte mit Itten und Ajeti etc.) gelernt haben.
    Wenn sich diese Saison aber wiederholen würde, darf man auch so formulieren.

    Es täte uns allgemein mal gut ein bisschen mehr Demut zu zeigen. Vor allem die jüngere, erfolgsverwöhnte Generation (ihr könnt auch nichts dafür, dass ihr im richtigen Jahrzehnt zum Fan wurdet )!
    YB wird sich jetzt beweisen müssen. Jetzt haben ihre Spieler und ihr Trainer Begehrlichkeit auf dem Transfermarkt geweckt. Mal schauen wie sie sich machen. Und deren Europacupkampagne war derart schlecht, dass auch bei ihnen nicht alles gut war.
    Arthur: "Nicht schlecht Douglas, du hast den Frosch ganz nach Oben gebracht. Aber denke immer daran:
    Das Leben ist eine Hure!"

  21. #2211
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Kimplayer Beitrag anzeigen
    Und deren Europacupkampagne war derart schlecht, dass auch bei ihnen nicht alles gut war.
    Du bist ein lustiger, hast du nicht gemerkt das sie das extra gemacht haben sich geschont haben Fokusierung Meisterschaft?

  22. #2212
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Kimplayer Beitrag anzeigen
    Zum ersten Mal seit acht Jahren wurde der FCB nicht Meister, noch keinen Grund alles als schwach oder schlecht zu bezeichnen!
    Doch!

  23. #2213
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Kimplayer Beitrag anzeigen
    Zum ersten Mal seit acht Jahren wurde der FCB nicht Meister, noch keinen Grund alles als schwach oder schlecht zu bezeichnen! Wenn schlecht gearbeitet worden wäre, wäre der FCB in der Champions League ins 1/8 Finale vorgestossen und zwar souverän. Ich denke Streller weiss, dass er in der Transferpolitik die eine oder andere Entscheidung getroffen hat, welche nicht gefruchtet haben. Aber dies gab es auch bei Heusler und Heitz (Kakitani, Tembo, "Yapi", Gaber, Högh, Hamoudi, "Diaz" und andere). Die neue Vereinsführung muss jetzt zeigen, dass sie aus Fehlern (wie Brigger, die Transfergeschichte mit Itten und Ajeti etc.) gelernt haben.
    Wenn sich diese Saison aber wiederholen würde, darf man auch so formulieren.

    Es täte uns allgemein mal gut ein bisschen mehr Demut zu zeigen. Vor allem die jüngere, erfolgsverwöhnte Generation (ihr könnt auch nichts dafür, dass ihr im richtigen Jahrzehnt zum Fan wurdet )!
    YB wird sich jetzt beweisen müssen. Jetzt haben ihre Spieler und ihr Trainer Begehrlichkeit auf dem Transfermarkt geweckt. Mal schauen wie sie sich machen. Und deren Europacupkampagne war derart schlecht, dass auch bei ihnen nicht alles gut war.
    Deine Einschätzung, dass die „Kritiker“ mehr Demut zeigen müssten, teile ich überhaupt nicht! Ich bin generell der Meinung, dass der Demut sehr gross ist, insbesondere bei den Kritikern. Ich gehe mit einer Portion Vorsicht, Sachverstand, Reflexion und einer kritischen Grundhaltung durchs Leben. Nur weil ich nicht alles blindlings übernehme, was mir die neue FCB Führung erzählt, heisst das noch lange nicht, dass ich mich demütig zeigen soll.

    Apropos Demut: Meines Erachtens hat die (von dir sehr geschätzte?) neue Führung absolut KEINEN Demut gezeigt. Streller, Wicky und Co. haben vor einem Jahr den Mund äusserst voll genommen - so voll wie noch keiner beim FCB. Sie waren auch nicht lernfähig, in der Winterpause hat sich das Spiel wiederholt. Bevor du hier jemanden im Forum betreffend Demut belehren möchtest, beginne bitte zuerst bei den Verantwortlichen beim FCB!

  24. #2214
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Fcbforever93 Beitrag anzeigen
    Deine Einschätzung, dass die „Kritiker“ mehr Demut zeigen müssten, teile ich überhaupt nicht! Ich bin generell der Meinung, dass der Demut sehr gross ist, insbesondere bei den Kritikern. Ich gehe mit einer Portion Vorsicht, Sachverstand, Reflexion und einer kritischen Grundhaltung durchs Leben. Nur weil ich nicht alles blindlings übernehme, was mir die neue FCB Führung erzählt, heisst das noch lange nicht, dass ich mich demütig zeigen soll.

    Apropos Demut: Meines Erachtens hat die (von dir sehr geschätzte?) neue Führung absolut KEINEN Demut gezeigt. Streller, Wicky und Co. haben vor einem Jahr den Mund äusserst voll genommen - so voll wie noch keiner beim FCB. Sie waren auch nicht lernfähig, in der Winterpause hat sich das Spiel wiederholt. Bevor du hier jemanden im Forum betreffend Demut belehren möchtest, beginne bitte zuerst bei den Verantwortlichen beim FCB!
    wo ist der Like Button?

  25. #2215
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.381

    Standard

    Sich selber liken?

    Der Grund für YBs Erfolg war, dass sie endlich Kontinuität hatten. Kein Unsinn mehr wie nach wenigen Wochen in einer Saison den Trainer zu wechseln, nachdem die ganze Vorbereitung mit dem alten gemacht wurde. Beim FCB wurde so ziemlich jeder Stein umgedreht. Dazu kam das aufgeblähte Kader, dass man übernehmen musste ohne dass man Spieler gross verkaufen konnte. Es wurden auch Fehler gemacht. Burgener mit Brigger. Wurde schon am April korrigiert. Dann mit nur drei guten Innenverteidiger in die Saison starten. Der Strategiewechsel wurde von Heusler initiiert, weil er merkte, dass man wie bisher nicht mehr lange Erfolg haben wird.

    Die Übergangssaison ist nun vorbei, jetzt müssen die Verantwortlichen liefern. Und da ich davon ausgehe, dass sich alle Akteure ihrer Fehler bewusst sind und sie diese nicht mehr machen werden, dürfte die nächste Saison eine bessere werden. Vorallem weil der Kader gut genug dafür ist. Einzig einen weiteren Innenverteidiger und ein Kreativspieler im Mittelfeld sehe ich als Ergänzung. Aber vielleicht kann zweiteres ja Kuzo liefern; ist mir aber zuviel Unsicherheit.

  26. #2216
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.11.2017
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von fcbfriendly Beitrag anzeigen
    Du bist ein lustiger, hast du nicht gemerkt das sie das extra gemacht haben sich geschont haben Fokusierung Meisterschaft?
    Was es umso erbärmlicher macht und erst recht zu kritisieren gilt. Zum Glück herrschte und herrscht bei uns niemals so eine Mentalität, dass man aufs internationale Geschäft scheisst zwecks Schonung.

  27. #2217
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    141

    Standard Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Sich selber liken?

    Der Grund für YBs Erfolg war, dass sie endlich Kontinuität hatten. Kein Unsinn mehr wie nach wenigen Wochen in einer Saison den Trainer zu wechseln, nachdem die ganze Vorbereitung mit dem alten gemacht wurde. Beim FCB wurde so ziemlich jeder Stein umgedreht. Dazu kam das aufgeblähte Kader, dass man übernehmen musste ohne dass man Spieler gross verkaufen konnte. Es wurden auch Fehler gemacht. Burgener mit Brigger. Wurde schon am April korrigiert. Dann mit nur drei guten Innenverteidiger in die Saison starten. Der Strategiewechsel wurde von Heusler initiiert, weil er merkte, dass man wie bisher nicht mehr lange Erfolg haben wird.

    Die Übergangssaison ist nun vorbei, jetzt müssen die Verantwortlichen liefern. Und da ich davon ausgehe, dass sich alle Akteure ihrer Fehler bewusst sind und sie diese nicht mehr machen werden, dürfte die nächste Saison eine bessere werden. Vorallem weil der Kader gut genug dafür ist. Einzig einen weiteren Innenverteidiger und ein Kreativspieler im Mittelfeld sehe ich als Ergänzung. Aber vielleicht kann zweiteres ja Kuzo liefern; ist mir aber zuviel Unsicherheit.
    Ein paar Bemerkungen hierzu:
    - YB endlich Kontinuität hatten: der neue FCB-Vorstand hat genau das Gegenteil gemacht.
    - ein aufgeblähtes Kader „hinterlassen“: Das tönt so, als hätte die alte Führung nur Mist hinterlassen. Das sehe ich anders: Sie haben eine Top-Mannschaft hinterlassen, die viele Rekorde erreicht hat. Sie (die neuen Verantwortlichen) wollten Veränderungen und einen Umbruch. So musste z.B. ein neuer Trainer und ein neuer Sturm her. Ich kann das bis heute nicht nachvollziehen.
    - „Spieler nicht gross verkaufen“: Sie haben z.B. Akanji hinterlassen. Hat ihn etwa Streller entdeckt, geholt und gefördert? Es gibt noch diverse weitere Nati-Spieler... Steffen haben sie hingegen verscherbelt...
    - „sind sich ihren Fehlern bewusst“: ich befürchte, dass sie neue Fehler machen werden. Nur weil sie bisher viel falsch gemacht haben, werden sie deshalb nicht automatisch alles gut und richtig machen.
    Geändert von Fcbforever93 (02.06.2018 um 14:18 Uhr)

  28. #2218
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.381

    Standard

    Zitat Zitat von Fcbforever93 Beitrag anzeigen
    Ein paar Bemerkungen hierzu:
    - ein aufgeblähtes Kader „hinterlassen“: Das tönt so, als hätte die alte Führung nur Mist hinterlassen. Das sehe ich anders: Sie haben eine Top-Mannschaft hinterlassen, die viele Rekorde erreicht hat. Sie (die neuen Verantwortlichen) wollten Veränderungen und einen Umbruch. So musste z.B. ein neuer Trainer und ein neuer Sturm her. Ich kann das bis heute nicht nachvollziehen.
    - „Spieler nicht gross verkaufen“: Sie haben z.B. Akanji hinterlassen. Hat ihn etwa Streller entdeckt, geholt und gefördert? Es gibt noch diverse weitere Nati-Spieler... Steffen haben sie hingegen verscherbelt...
    - „sind sich ihren Fehlern bewusst“: ich befürchte, dass sie neue Fehler machen werden. Nur weil sie bisher viel falsch gemacht haben, werden sie deshalb nicht automatisch alles gut und richtig machen.
    Ich habe aber nicht geschrieben, dass die alte Führung nur Mist hinterlassen hat. Im Gegenteil. Der Kader war nur zu gross. Das mit dem neuen Trainer war die Entscheidung von Streller + Co. Eine ziemlich riskante, wenn man die Erfahrung von Wicky ansieht. Aber vermutlich war die Entscheidung richtig. Und das mit dem neuen Sturm. Janko hätte man behalten können. Dass er seinen Zenit überschritten hat, dürfte man bei seinen nächsten Stationen gesehen haben. Dumbia hatte nicht nur die hohe Ablöse auf dem Rücken, sondern er dürfte auch eine stattliche Lohnsumme kassiert haben. Man hat international völlig versagt; dies mit dem grossen Kader und fehlenden Verkäufen im Sommer verbunden dürfte doch bezüglich Finanzen Einfluss gehabt haben.

    Akanji konnte man so teuer verkaufen, weil er sich in der CL zeigen konnte. Also hatte die neue Führung auch ihren Anteil. Und der Verkauf war erst im Winter. Bei Steffen; vielleicht wollte er einfach gehen, schon im Sommer.

    Natürlich werden neue Fehler gemacht; auch die alte Führung hat mit den Hoeghs nicht alles richtig gemacht. Unterm Strich gibt es nur eine Lösung: nächste Saison wieder Meister werden.

  29. #2219
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Ich habe aber nicht geschrieben, dass die alte Führung nur Mist hinterlassen hat. Im Gegenteil. Der Kader war nur zu gross. Das mit dem neuen Trainer war die Entscheidung von Streller + Co. Eine ziemlich riskante, wenn man die Erfahrung von Wicky ansieht. Aber vermutlich war die Entscheidung richtig. Und das mit dem neuen Sturm. Janko hätte man behalten können. Dass er seinen Zenit überschritten hat, dürfte man bei seinen nächsten Stationen gesehen haben. Dumbia hatte nicht nur die hohe Ablöse auf dem Rücken, sondern er dürfte auch eine stattliche Lohnsumme kassiert haben. Man hat international völlig versagt; dies mit dem grossen Kader und fehlenden Verkäufen im Sommer verbunden dürfte doch bezüglich Finanzen Einfluss gehabt haben.

    Akanji konnte man so teuer verkaufen, weil er sich in der CL zeigen konnte. Also hatte die neue Führung auch ihren Anteil. Und der Verkauf war erst im Winter. Bei Steffen; vielleicht wollte er einfach gehen, schon im Sommer.

    Natürlich werden neue Fehler gemacht; auch die alte Führung hat mit den Hoeghs nicht alles richtig gemacht. Unterm Strich gibt es nur eine Lösung: nächste Saison wieder Meister werden.
    Ich habe nicht gesagt, dass du geschrieben hattest, dass sie Mist hinterlassen haben. Es tönte für mich so. CL war gut. Nur war es nicht (!) der Verdienst der neuen Führung, dass wir dabei waren. Mal schauen, ob wir diesen Herbst dabei sind. Dann (!) wäre es der Verdienst der neuen Führung. Aber für das muss man halt Meister werden. Und das haben sie nicht geschafft. Deshalb ist für mich auch kein Fortschritt zu erkennen. Auch wenn bei der alten Führung nicht alles gut war (da gibt es neben Hoegh noch viele mehr), aber sie haben geliefert!! Die Neuen sind noch am Lernen. Die sollen das bitte bei einem anderen Verein, irgendwo z.B. in der Challenge League, tun.

  30. #2220
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.381

    Standard

    Zitat Zitat von Fcbforever93 Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht gesagt, dass du geschrieben hattest, dass sie Mist hinterlassen haben. Es tönte für mich so. CL war gut. Nur war es nicht (!) der Verdienst der neuen Führung, dass wir dabei waren. Mal schauen, ob wir diesen Herbst dabei sind. Dann (!) wäre es der Verdienst der neuen Führung. Aber für das muss man halt Meister werden. Und das haben sie nicht geschafft. Deshalb ist für mich auch kein Fortschritt zu erkennen. Auch wenn bei der alten Führung nicht alles gut war (da gibt es neben Hoegh noch viele mehr), aber sie haben geliefert!! Die Neuen sind noch am Lernen. Die sollen das bitte bei einem anderen Verein, irgendwo z.B. in der Challenge League, tun.
    Man muss für die CL nicht Meister werden. Man hat halt als zweiter nun 4 Qualispiele mehr. Man könnte es auch als Vorteil ansehen, dass man so früh schon 100% geben muss. Und wichtig ist auch, dass die Mannschaft nicht gross verändert wird. Da Petkovic lieber Bankdrücker statt Nati A Spieler, die voll im Schuss sind, mitnimmt, dürften wohl nicht viel die ersten Spiele verpassen. Lang dürfte von Manzambi während den ersten Wochen gut ersetzt werden.

    Man sah am Ende der Rückrunde sehr wohl Fortschritte. Was aufgearbeitet werden muss: wieso die Mannschaft schon in den ersten Testspielen im Winter völlig ausser Form war. Wechsel hin oder her. Oder sieht man hier Gründe, warum im Staff zwei Konditionstrainer nicht mehr dabei sein werden?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •