Seite 125 von 224 ErsteErste ... 2575115123124125126127135175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.721 bis 3.750 von 6706

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #3721
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Exil
    Beiträge
    17

    Standard

    «Dieser Schritt des FCB könnte sich lohnen»

    Der frühere GC-Junior Tiago Ribeiro spielte einst in Mumbai und verfolgt den indischen Fussball intensiv

    Von Tilman Pauls

    Freienbach. Tiago Ribeiro hat zwar nie die ganz grosse Karriere gemacht. Und trotzdem hat der ehemalige JuniorenNationalspieler eine bewegte Laufbahn hinter sich: Im Sommer 2007 wechselte der ehemalige GC-Junior mit 16 Jahren nach Portugal und schloss sich Benfica Lissabon an, wo er mit Angel di Maria ins Training fuhr. 2013 kehrte Ribeiro wieder zurück, um in der Super League sein Glück zu suchen; er fand es nicht. Stattdessen begann er 2014 sein grösstes Abenteuer: Er wechselte in die indische Liga zu Mumbai City.

    An der Seite von Nicolas Anelka und Manuel Friedrich kam Ribeiro zu elf Einsätzen in der Indian Super League. Heute spielte er für den FC Freienbach in der 2. Liga interregional – verfolgt den indischen Fussball aber immer noch.

    BaZ: Tiago Ribeiro, was ist Ihnen durch den Kopf gegangen, als Sie erfahren haben, dass der FC Basel sich künftig in Indien engagiert?

    Tiago Ribeiro: Zuerst war ich überrascht. Aber je mehr ich darüber nachgedacht habe, desto klarer ist mir geworden, dass sich dieser Schritt des FCB durchaus lohnen könnte.

    Wieso?

    Weil der indische Fussball sich entwickelt. Das Niveau in der Liga ist gestiegen, weil die indischen Spieler in den letzten Jahren besser geworden sind. Körperlich waren sie schon immer stark. Aber man sieht, dass das Niveau in der indischen Liga auch technisch und taktisch gestiegen ist.

    Das sagen Sie doch jetzt nur so.

    Nein, überhaupt nicht. Schauen Sie doch mal auf die Ergebnisse des Nationalteams. Früher hat Indien klar und deutlich gegen Länder wie China verloren. Inzwischen sind sie auch gegen Gegner wie Neuseeland absolut ebenbürtig.

    Sie verfolgen den indischen Fussball also noch?

    Natürlich. Ich habe zwar nur knapp ein halbes Jahr in Indien gespielt, aber meine Zeit in Mumbai ist mir im Herzen geblieben. Wenn ich zurückdenke, würde ich am liebsten zu Fuss nach Indien laufen. Darum schaue ich so viele Spiele wie möglich.

    Sie kamen damals in der absoluten Boom-Phase nach Indien.

    Damals musste jedes Team einen Star haben; wir hatten mit Nicolas Anelka, Freddie Ljungberg und Manuel Friedrich gleich drei bekannte Spieler. Die Liga war aber überhaupt nicht vorbereitet: Wir haben zum Auftakt in einem Stadion für 120 000 Zuschauer gespielt. Weil aber nicht so viele Eintritt erhielten, hat man von Hand 80 000 Plastik-Stühle auf die Beton-Tribünen gestellt. Und wir haben erst am Abend vor der Partie einheitliche Trainingsanzüge bekommen.

    Wie war das Niveau damals?

    Nicht sehr hoch. Das kann man vielleicht mit dem Mittelfeld der Challenge League vergleichen. Und trotzdem waren die Stadien voll, alle wollten die Anelkas, Trezeguets oder Del Pieros sehen. Wir haben fast immer vor 40 000 Zuschauern gespielt.

    So gross ist das Interesse nicht mehr.

    Nachdem die Stars gegangen sind, hat auch das Interesse nachgelassen. Mumbai spielt inzwischen auch in einem kleineren Stadion. Im Gegenzug ist aber das Niveau gestiegen. Die Spieler sind besser, und ein Team wie der FC Bengaluru würde in der Challenge League vielleicht um den Aufstieg spielen.

    Wird sich der Fussball je gegen Cricket durchsetzen?

    Warum nicht? Auch im Cricket hat man am Anfang ausländische Superstars nach Indien geholt, danach hat sich der Sport entwickelt. Der indische Fussball könnte den gleichen Weg nehmen.

    Und wann kommt der erste indische Fussballstar?

    Vielleicht nicht in den nächsten fünf Jahren, aber irgendwann sicher. Mit Sunil Chhetri von Bengaluru haben die Inder jetzt schon ihren eigenen Star. Jeje Lalpekhlua vom FC Chennaiyin ist ebenfalls ein guter Spieler. Und Bengalurus Goalie Gurpreet Singh Sandhu könnte meiner Meinung nach auch in der Super League bestehen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das relativiert den Level hoffentlich fuer die meisten etwas. Ich kenne diesen Tiago zwar nicht, aber ich denke es ist zumindest nicht davon auszugehen, dass er einschaetzen kann ob das Level eher 2. Liga ist oder Challenge League...

  2. #3722
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.176

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Mir goht's gar nid ums uszahle oder nid, ha jo gsait üssere mi nüm zu däm Thema. Schlussändlich wüsse's wäder mir laie no die zitierti "fachwält". Ha dr post witer oobe betr. inder sige allgemein pläuschler eifach bescheuert gfunde.
    OK, das stimmt natürlich. Habe auch schon "Die Inder" verwendet und wurde (zurecht) drauf hingewiesen wurde, dass das ein paar Milliönli sind:-)

  3. #3723
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.176

    Standard

    Zitat Zitat von CaptainJoyful Beitrag anzeigen
    «Dieser Schritt des FCB könnte sich lohnen»

    Der frühere GC-Junior Tiago Ribeiro spielte einst in Mumbai und verfolgt den indischen Fussball intensiv

    Von Tilman Pauls

    Freienbach. Tiago Ribeiro hat zwar nie die ganz grosse Karriere gemacht. Und trotzdem hat der ehemalige JuniorenNationalspieler eine bewegte Laufbahn hinter sich: Im Sommer 2007 wechselte der ehemalige GC-Junior mit 16 Jahren nach Portugal und schloss sich Benfica Lissabon an, wo er mit Angel di Maria ins Training fuhr. 2013 kehrte Ribeiro wieder zurück, um in der Super League sein Glück zu suchen; er fand es nicht. Stattdessen begann er 2014 sein grösstes Abenteuer: Er wechselte in die indische Liga zu Mumbai City.

    An der Seite von Nicolas Anelka und Manuel Friedrich kam Ribeiro zu elf Einsätzen in der Indian Super League. Heute spielte er für den FC Freienbach in der 2. Liga interregional – verfolgt den indischen Fussball aber immer noch.

    BaZ: Tiago Ribeiro, was ist Ihnen durch den Kopf gegangen, als Sie erfahren haben, dass der FC Basel sich künftig in Indien engagiert?

    Tiago Ribeiro: Zuerst war ich überrascht. Aber je mehr ich darüber nachgedacht habe, desto klarer ist mir geworden, dass sich dieser Schritt des FCB durchaus lohnen könnte.

    Wieso?

    Weil der indische Fussball sich entwickelt. Das Niveau in der Liga ist gestiegen, weil die indischen Spieler in den letzten Jahren besser geworden sind. Körperlich waren sie schon immer stark. Aber man sieht, dass das Niveau in der indischen Liga auch technisch und taktisch gestiegen ist.

    Das sagen Sie doch jetzt nur so.

    Nein, überhaupt nicht. Schauen Sie doch mal auf die Ergebnisse des Nationalteams. Früher hat Indien klar und deutlich gegen Länder wie China verloren. Inzwischen sind sie auch gegen Gegner wie Neuseeland absolut ebenbürtig.

    Sie verfolgen den indischen Fussball also noch?

    Natürlich. Ich habe zwar nur knapp ein halbes Jahr in Indien gespielt, aber meine Zeit in Mumbai ist mir im Herzen geblieben. Wenn ich zurückdenke, würde ich am liebsten zu Fuss nach Indien laufen. Darum schaue ich so viele Spiele wie möglich.

    Sie kamen damals in der absoluten Boom-Phase nach Indien.

    Damals musste jedes Team einen Star haben; wir hatten mit Nicolas Anelka, Freddie Ljungberg und Manuel Friedrich gleich drei bekannte Spieler. Die Liga war aber überhaupt nicht vorbereitet: Wir haben zum Auftakt in einem Stadion für 120 000 Zuschauer gespielt. Weil aber nicht so viele Eintritt erhielten, hat man von Hand 80 000 Plastik-Stühle auf die Beton-Tribünen gestellt. Und wir haben erst am Abend vor der Partie einheitliche Trainingsanzüge bekommen.

    Wie war das Niveau damals?

    Nicht sehr hoch. Das kann man vielleicht mit dem Mittelfeld der Challenge League vergleichen. Und trotzdem waren die Stadien voll, alle wollten die Anelkas, Trezeguets oder Del Pieros sehen. Wir haben fast immer vor 40 000 Zuschauern gespielt.

    So gross ist das Interesse nicht mehr.

    Nachdem die Stars gegangen sind, hat auch das Interesse nachgelassen. Mumbai spielt inzwischen auch in einem kleineren Stadion. Im Gegenzug ist aber das Niveau gestiegen. Die Spieler sind besser, und ein Team wie der FC Bengaluru würde in der Challenge League vielleicht um den Aufstieg spielen.

    Wird sich der Fussball je gegen Cricket durchsetzen?

    Warum nicht? Auch im Cricket hat man am Anfang ausländische Superstars nach Indien geholt, danach hat sich der Sport entwickelt. Der indische Fussball könnte den gleichen Weg nehmen.

    Und wann kommt der erste indische Fussballstar?

    Vielleicht nicht in den nächsten fünf Jahren, aber irgendwann sicher. Mit Sunil Chhetri von Bengaluru haben die Inder jetzt schon ihren eigenen Star. Jeje Lalpekhlua vom FC Chennaiyin ist ebenfalls ein guter Spieler. Und Bengalurus Goalie Gurpreet Singh Sandhu könnte meiner Meinung nach auch in der Super League bestehen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das relativiert den Level hoffentlich fuer die meisten etwas. Ich kenne diesen Tiago zwar nicht, aber ich denke es ist zumindest nicht davon auszugehen, dass er einschaetzen kann ob das Level eher 2. Liga ist oder Challenge League...

    Über das Engagement des FC Basel in Indien wundert er sich. «Entwicklungshilfe ist bitter nötig dort, für den Chennai City FC ist das sicher eine super Sache.» Ob es sich auch für die Basler auszahlen wird, sei aber fraglich. In Indien gebe es kein funktionierendes Scouting – wie man da Talente finden soll, ist ihm schleierhaft. Sein Fazit: «Ich habe grösste Zweifel, dass in absehbarer Zeit ein Inder in der Schweizer Super League spielen wird.»
    https://www.20min.ch/schweiz/basel/s...dien--16140013

    OK, und nun steht es 1:1 beim Zitieren von Artikeln.

  4. #3724
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.543

    Standard

    Zitat Zitat von CaptainJoyful Beitrag anzeigen
    «Dieser Schritt des FCB könnte sich lohnen»

    Der frühere GC-Junior Tiago Ribeiro spielte einst in Mumbai und verfolgt den indischen Fussball intensiv

    Von Tilman Pauls

    Freienbach. Tiago Ribeiro hat zwar nie die ganz grosse Karriere gemacht. Und trotzdem hat der ehemalige JuniorenNationalspieler eine bewegte Laufbahn hinter sich: Im Sommer 2007 wechselte der ehemalige GC-Junior mit 16 Jahren nach Portugal und schloss sich Benfica Lissabon an, wo er mit Angel di Maria ins Training fuhr. 2013 kehrte Ribeiro wieder zurück, um in der Super League sein Glück zu suchen; er fand es nicht. Stattdessen begann er 2014 sein grösstes Abenteuer: Er wechselte in die indische Liga zu Mumbai City.

    An der Seite von Nicolas Anelka und Manuel Friedrich kam Ribeiro zu elf Einsätzen in der Indian Super League. Heute spielte er für den FC Freienbach in der 2. Liga interregional – verfolgt den indischen Fussball aber immer noch.

    BaZ: Tiago Ribeiro, was ist Ihnen durch den Kopf gegangen, als Sie erfahren haben, dass der FC Basel sich künftig in Indien engagiert?

    Tiago Ribeiro: Zuerst war ich überrascht. Aber je mehr ich darüber nachgedacht habe, desto klarer ist mir geworden, dass sich dieser Schritt des FCB durchaus lohnen könnte.

    Wieso?

    Weil der indische Fussball sich entwickelt. Das Niveau in der Liga ist gestiegen, weil die indischen Spieler in den letzten Jahren besser geworden sind. Körperlich waren sie schon immer stark. Aber man sieht, dass das Niveau in der indischen Liga auch technisch und taktisch gestiegen ist.

    Das sagen Sie doch jetzt nur so.

    Nein, überhaupt nicht. Schauen Sie doch mal auf die Ergebnisse des Nationalteams. Früher hat Indien klar und deutlich gegen Länder wie China verloren. Inzwischen sind sie auch gegen Gegner wie Neuseeland absolut ebenbürtig.

    Sie verfolgen den indischen Fussball also noch?

    Natürlich. Ich habe zwar nur knapp ein halbes Jahr in Indien gespielt, aber meine Zeit in Mumbai ist mir im Herzen geblieben. Wenn ich zurückdenke, würde ich am liebsten zu Fuss nach Indien laufen. Darum schaue ich so viele Spiele wie möglich.

    Sie kamen damals in der absoluten Boom-Phase nach Indien.

    Damals musste jedes Team einen Star haben; wir hatten mit Nicolas Anelka, Freddie Ljungberg und Manuel Friedrich gleich drei bekannte Spieler. Die Liga war aber überhaupt nicht vorbereitet: Wir haben zum Auftakt in einem Stadion für 120 000 Zuschauer gespielt. Weil aber nicht so viele Eintritt erhielten, hat man von Hand 80 000 Plastik-Stühle auf die Beton-Tribünen gestellt. Und wir haben erst am Abend vor der Partie einheitliche Trainingsanzüge bekommen.

    Wie war das Niveau damals?

    Nicht sehr hoch. Das kann man vielleicht mit dem Mittelfeld der Challenge League vergleichen. Und trotzdem waren die Stadien voll, alle wollten die Anelkas, Trezeguets oder Del Pieros sehen. Wir haben fast immer vor 40 000 Zuschauern gespielt.

    So gross ist das Interesse nicht mehr.

    Nachdem die Stars gegangen sind, hat auch das Interesse nachgelassen. Mumbai spielt inzwischen auch in einem kleineren Stadion. Im Gegenzug ist aber das Niveau gestiegen. Die Spieler sind besser, und ein Team wie der FC Bengaluru würde in der Challenge League vielleicht um den Aufstieg spielen.

    Wird sich der Fussball je gegen Cricket durchsetzen?

    Warum nicht? Auch im Cricket hat man am Anfang ausländische Superstars nach Indien geholt, danach hat sich der Sport entwickelt. Der indische Fussball könnte den gleichen Weg nehmen.

    Und wann kommt der erste indische Fussballstar?

    Vielleicht nicht in den nächsten fünf Jahren, aber irgendwann sicher. Mit Sunil Chhetri von Bengaluru haben die Inder jetzt schon ihren eigenen Star. Jeje Lalpekhlua vom FC Chennaiyin ist ebenfalls ein guter Spieler. Und Bengalurus Goalie Gurpreet Singh Sandhu könnte meiner Meinung nach auch in der Super League bestehen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das relativiert den Level hoffentlich fuer die meisten etwas. Ich kenne diesen Tiago zwar nicht, aber ich denke es ist zumindest nicht davon auszugehen, dass er einschaetzen kann ob das Level eher 2. Liga ist oder Challenge League...
    Das sind auch Teams aus der ISL und nicht aus der I-League wo Chennai spielt.

  5. #3725
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käsebrot
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    2.103

    Standard

    Zitat Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
    Es wäre einfach mal gut zu wissen, mit welcher Summe der FCB sich hier engagiert. Barcelona oder PSG sind finanziell in einer Liga, bei denen ist ein Investment von ein paar Milliönchen wohl nicht mal ein Meeting mit der Finanzabteilung wert. Der FCB hat jedoch KEINE garantierten Einnahmen in Multimillionenhöhe. Deswegen hinken die Vergleiche mit PSG oder Barca immer "leicht"...
    Es ging mir in erster Linie darum zu zeigen, dass der FC Basel nicht der einzige ausländische Fussballverein ist, der in Indien grosses Potential sieht. Die anderen Vereine sind wohl kaum da, um nur Entwicklungshilfe zu betreiben.

  6. #3726
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.555

    Standard

    Wir müssen uns einfach bewusst sein: Die CL wird immer schwieriger zu erreichen sein. Und da ist es legitim, dass man sich versucht finanzielle Standbeine ausserhalb der CL aufzubauen - und gerade da bietet sich der asiatisch-indische Markt perfekt an. Mit E-Sports und auch eben mit solch einer Beteiligung. Und sollten die beiden obersten Ligen fusionieren, was früher oder später wohl der Fall sein wird, dann wird der FCB dabei sein.

    Man könnte es auch aus dieser Sicht versuchen zu sehen.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  7. #3727
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Exil
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Das sind auch Teams aus der ISL und nicht aus der I-League wo Chennai spielt.
    Die Ligen werden fusionieren, das ist fast sicher. Nur ueber die I-League kann man sich fuer die Champions League qualifizieren und somit hat der FCB langfrsitig vielleicht sogar ein Schnaeppchen gemacht... Ich traue es Burgener zu bezueglich genau DIESEM Thema sehr gut informiert zu sein, nicht umsonst vermarktet er seit 25 Jahren die CL in Europa. Zudem spielt es ja keine Rolle wo die Spieler spielen, solange sie existieren, was ja anscheinend angezweifelt wird.

  8. #3728
    Erfahrener Benutzer Avatar von John_Clark
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Zitat Zitat von Käsebrot Beitrag anzeigen
    Es ging mir in erster Linie darum zu zeigen, dass der FC Basel nicht der einzige ausländische Fussballverein ist, der in Indien grosses Potential sieht. Die anderen Vereine sind wohl kaum da, um nur Entwicklungshilfe zu betreiben.
    Das sag ich ja nicht. Ich sag nur PSG oder Barca können problemlos mal 10 Mio verwurschteln, das kratzt die nicht. Uns schon.

  9. #3729
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    1.681

    Standard

    Ich finds grundsätzlich e gueti Sach.

    Lieber jetzt ufe Zug ufspringe als en verpasse. S Risiko isch relativ klei und s potenzial relativ gross. Wenns nix wird, kamme das ganze Projäkt au schnäll widr beände.

    Ich bi au e Fuesballromantiker aber wenn mir in 10 johr keini Inahme me generiere und Konkurs gönd isch au niemmertem dient, nur will mr verpasst hän neui Gschäftszwiig eröffne.

  10. #3730
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Wir müssen uns einfach bewusst sein: Die CL wird immer schwieriger zu erreichen sein. Und da ist es legitim, dass man sich versucht finanzielle Standbeine ausserhalb der CL aufzubauen - und gerade da bietet sich der asiatisch-indische Markt perfekt an. Mit E-Sports und auch eben mit solch einer Beteiligung. Und sollten die beiden obersten Ligen fusionieren, was früher oder später wohl der Fall sein wird, dann wird der FCB dabei sein.

    Man könnte es auch aus dieser Sicht versuchen zu sehen.
    Nur weil du den Unsinn ständig nachplapperst, wird er nicht wahrer.
    Clubs wie YB oder Roter Stern sind als Neulinge in der CL angetreten. Wir hätten mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der CL gespielt dieses Jahr, wenn die Mannschaft fit aus der Vorbereitung gekommen wäre. Wieso sollten die beiden höchsten Indischen Ligen (für die sich keine Sau ausserhalb Indiens interessiert) fusionieren und wieso sollte der FCB dabei sein und wieso sollte das uns Fans im Stadion überhaupt interessieren ?
    Ich denke, dieser Indien Ausflug hat überhaupt nichts mit dem FCB zu tun, sondern es geht um Bürgi's Filmgeschichten.

  11. #3731
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Als ich noch in London lebte, wollte ich mir in einem Pub Arsenal gegen die Spurs reinziehen, das Nord-Londoner Derby schlechthin (Ausnahmezustand in der Stadt). Im Pub angekommen, sass ein Inder Clan mit etwa 20 Turban-Rajiv's plus Weibsvolk und Kindern die Cricket schauten (das Spiel dauerte schon ein paar Tage und zwischen einem Wurf gab es 20 Minuten Tee Pause oder so einen Mist) und ich wollte, dass der Wirt bei Sky auf Premier League umschaltet. Keine Chance, ich bekam es mit der ganzen Sippe zu tun, es war, als ginge es um Leben und Tod, dieses Cricket war alles, was für die zählte. Soviel zu Indien und Fussball.

  12. #3732
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.151

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Als ich noch in London lebte, wollte ich mir in einem Pub Arsenal gegen die Spurs reinziehen, das Nord-Londoner Derby schlechthin (Ausnahmezustand in der Stadt). Im Pub angekommen, sass ein Inder Clan mit etwa 20 Turban-Rajiv's plus Weibsvolk und Kindern die Cricket schauten (das Spiel dauerte schon ein paar Tage und zwischen einem Wurf gab es 20 Minuten Tee Pause oder so einen Mist) und ich wollte, dass der Wirt bei Sky auf Premier League umschaltet. Keine Chance, ich bekam es mit der ganzen Sippe zu tun, es war, als ginge es um Leben und Tod, dieses Cricket war alles, was für die zählte. Soviel zu Indien und Fussball.
    Mal abgesehen davon, dass ich bezgl. diesem Thema FCB/Indien Deine Meinung vertrete, so ist auch dieses Beispiel genauso nichtssagend, wie jenes von User egctl und den Cricket-spielenden Indern im Margarethenpark: Schublade auf, Schublade zu
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  13. #3733
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass ich bezgl. diesem Thema FCB/Indien Deine Meinung vertrete, so ist auch dieses Beispiel genauso nichtssagend, wie jenes von User egctl und den Cricket-spielenden Indern im Margarethenpark.
    Es soll nur eine Momentanaufnahme aus dem realen Leben sein, welche die Sport Prioritäten des gemeinen Inders darstellt. Ich denke, ich habe mehr Erfahrung mit Indern als Bürgi oder Cecca (oder die anderen Wackeldackel) und wollte diese mir euch teilen.

  14. #3734
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.712

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Macht Cecca dann einen 2-Mann Job, oder wird er gleich dort parkiert ?
    https://www.joggeli.ch/presseschau?i...ersten_Schritt
    Zuerst wird eine Delegation von Trainern des FCB eine Weile in Indien bleiben.

  15. #3735
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.05.2011
    Ort
    BL
    Beiträge
    9.059

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Es soll nur eine Momentanaufnahme aus dem realen Leben sein, welche die Sport Prioritäten des gemeinen Inders darstellt. Ich denke, ich habe mehr Erfahrung mit Indern als Bürgi oder Cecca (oder die anderen Wackeldackel) und wollte diese mir euch teilen.
    20 Sikhs (wahrscheinlich) in einem Pub in Nord-London stellen den gemeinen Inder dar?

    Back in Town, mit deinem umglaublichen Wissen solltest du wirklich das Ethnologie- und Soziologiedepartement der Uni Basel beglücken. Vielleicht sogar das Geschichts- und Geographiedepartement. Wir könnten soviel von dir lernen. Oder vielleicht kannst du uns anhand von anderen "Momentaufnahmen" und anekdotischen Evidenzen die Welt erklären?

    Auch deine Annahme, dass sich Cecca und Burgener nicht mit der Materie auseinandergesetzt haben oder einen / mehrere Experten zum Thema befragt haben, finde ich faszinierend. Auf welchen fundierten Fakten basierst du diese Meinung? Hast du mit beiden gesprochen?

  16. #3736
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    20 Sikhs (wahrscheinlich) in einem Pub in Nord-London stellen den gemeinen Inder dar?

    Back in Town, mit deinem umglaublichen Wissen solltest du wirklich das Ethnologie- und Soziologiedepartement der Uni Basel beglücken. Vielleicht sogar das Geschichts- und Geographiedepartement. Wir könnten soviel von dir lernen. Oder vielleicht kannst du uns anhand von anderen "Momentaufnahmen" und anekdotischen Evidenzen die Welt erklären?

    Auch deine Annahme, dass sich Cecca und Burgener nicht mit der Materie auseinandergesetzt haben oder einen / mehrere Experten zum Thema befragt haben, finde ich faszinierend. Auf welchen fundierten Fakten basierst du diese Meinung? Hast du mit beiden gesprochen?
    Welche Erfahrung mit Indern und Fussball kannst du uns denn bieten ?
    Der "Experte" ist wahrscheinlich der wie aus dem nichts kommende User CaptainJoyful, der sich plötzlich für diesen Bullshit einsetzt.

    Mir wäre lieber, wenn Cecca seinen Job hier richtig macht und den FCB mit kompetitivem Nachwuchs beliefert, anstatt in einem Ameisenhaufen tausende Km entfernt rumwurstelt. Auch wäre mir ein Präsident lieber, der im Stadion ist und den FCB führt, anstatt in Indien Aktien von irgendwelchen Grotten zu kaufen und für B-Filmchen-Büdelis Gerichtstermine besucht.

  17. #3737
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Hier noch eine interessante Abstimmung aus der baz (mit mehr als 3000 Wählern). Scheinbar ist die grosse Mehrheit der Meinung, Burgi und Pipi machen keinen tollen Job.

    Nur hier im Forum scheint Burgeners Gepfusche exklusiv toleriert zu werden. Kritiker werden übel attackiert. Aus diesem Grund verabschieden sich auch immer mehr kritische User aus diesem Forum.

    https://bazonline.ch/sport/Sagen-Sie...story/23297868

    Ist Bernhard Burgener der richtige Präsident für den FC Basel?

    Ja 9.9%
    Nein 60.1%
    Lieber Burgener als ein unbekannter Investor aus dem Ausland 30.0%
    (3767 Stimmen)


    Ist Marco Streller der richtige Sportchef für den FC Basel?

    Ja 11.2%
    Nein 69.3%
    Gebt ihm noch ein bisschen Zeit 19.6%
    (3721 Stimmen)


    Ist Marcel Koller der richtige Trainer für den FC Basel?

    Ja 51.0%
    Nein 25.5%
    Gebt ihm noch ein bisschen Zeit 23.5%
    (3709 Stimmen)


    Ist die erweiterte Clubführung mit Massimo Ceccaroni, Alex Frei, Karli Odermatt, Peter von Büren und Roland Heri richtig zusammengesetzt?

    Ja 9.4%
    Nein 83.0%
    Das Gremium braucht noch ein bisschen Zeit 7.6%
    (3727 Stimmen)


    Kurzum. Ein VERNICHTENDES Urteil. Die Kommentare dazu der Hammer.

    Fazit: Burgener muss weg ! Sofort !
    Geändert von Back in town (07.02.2019 um 15:45 Uhr)

  18. #3738
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.555

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Nur weil du den Unsinn ständig nachplapperst, wird er nicht wahrer.
    Du verwechselst mich. Ich war einer derjenigen, die immer sagten, dass dies nicht stimmt. ABER Die Topclubs werden den Zugang weiter versuchen zu erschweren und wenn unsere Liga weiterhin im Ranking abkackt, wird es mit den Startplätzen und den Qualirunden recht mau. Man sagt dem vorausschauend denken...aber das ist Dir fremd. Du polterst lieber herum und beschimpfst wahllos Leute und machst haltlose Unterstellungen. Das ist Dein Stil und mit so jemanden kann man nicht anständig diskutieren. Es ist schlicht nicht möglich.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  19. #3739
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Du verwechselst mich. Ich war einer derjenigen, die immer sagten, dass dies nicht stimmt. ABER Die Topclubs werden den Zugang weiter versuchen zu erschweren und wenn unsere Liga weiterhin im Ranking abkackt, wird es mit den Startplätzen und den Qualirunden recht mau. Man sagt dem vorausschauend denken...aber das ist Dir fremd. Du polterst lieber herum und beschimpfst wahllos Leute und machst haltlose Unterstellungen. Das ist Dein Stil und mit so jemanden kann man nicht anständig diskutieren. Es ist schlicht nicht möglich.
    Was interessiert uns das Ranking für die Quali. Wenn wir Meister werden, gehen wir halt in der Quali 2-3 Runden. Wenn dann der 5. der Gurkenliga nicht mehr in der EL Quali ist, wird uns das nur helfen, da die UEFA Punkte nicht mehr durch viele brotlose Grotten geteilt wird (das ist auch einer der Gründe, warum andere Ligen aufholen konnten). Soviel zum vorauschauend denken.

    Ich beschimpfe nicht wahllos Leute, ich werde von wahllosen Leuten beschimpft, weil ich die Arbeit der Exponenten kritisiere und meine Meinung vertrete.

  20. #3740
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.712

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Hier noch eine interessante Abstimmung aus der baz (mit mehr als 3000 Wählern). Scheinbar ist die grosse Mehrheit der Meinung, Burgi und Pipi machen keinen tollen Job. .....
    Kurzum. Ein VERNICHTENDES Urteil. Die Kommentare dazu der Hammer.
    Eine Momentaufnahme von Ende Oktober. Und in den Kommentarspalten tummelt sich die geballte Intelligenz.
    Du meine Güte, so etwas soll als ernst zu nehmendes Argument herhalten ?

  21. #3741
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.712

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    ....Ich beschimpfe nicht wahllos Leute, ich werde von wahllosen Leuten beschimpft, weil ich die Arbeit der Exponenten kritisiere und meine Meinung vertrete.
    Die Tonlage Deiner Statements wirkt anstossend.

  22. #3742
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Eine Momentaufnahme von Ende Oktober. Und in den Kommentarspalten tummelt sich die geballte Intelligenz.
    Du meine Güte, so etwas soll als ernst zu nehmendes Argument herhalten ?
    Du meinst also, die ausserwählte und erhabene Intelligenz ist nur hier vertreten. Und weil es vor drei Monaten publiziert wurde, ist nun alles gut und wir können den Kopf wieder aus dem Sand nehmen, da sich der Sturm verflüchtigt hat ?

    Rede doch mal mit den Leuten im Stadion (oder noch besser mit denen, die dem FCB in den letzten 18 Monaten den Rücken zugewendet haben), dann wirst du sehen, dass diese Prozentzahlen ziemlich gut korrelieren. Nach dem Indien Klamauk wird sich wohl noch eine grössere Opposition finden, als dir oder Burgi lieb ist.

  23. #3743
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.151

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Und in den Kommentarspalten tummelt sich die geballte Intelligenz.
    Wohl eher nicht, aber diese Online-Kommentare wiederspiegeln trotzdem im Grossen und Ganzen die allgemein vorherrschende Meinung. Dies heisst natürlich nicht, dass die Mehrheit unbedingt richtig liegen muss.
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  24. #3744
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.712

    Standard

    Wichtige Entscheide sollten rational von Leuten, die etwas von der Materie verstehen, gefällt werden. Da mag die Vox Populi von Aussenstehenden ohne Einblicke von Interesse sein, aber nicht von Bedeutung.

  25. #3745
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.151

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Wichtige Entscheide sollten rational von Leuten, die etwas von der Materie verstehen, gefällt werden. Da mag die Vox Populi von Aussenstehenden ohne Einblicke von Interesse sein, aber nicht von Bedeutung.
    natürlich!
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  26. #3746
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.712

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Wohl eher nicht, aber diese Online-Kommentare wiederspiegeln trotzdem im Grossen und Ganzen die allgemein vorherrschende Meinung. Dies heisst natürlich nicht, dass die Mehrheit unbedingt richtig liegen muss.
    Ich denke eher, dass sich die Intelligenteren mehrheitlich von den Kommentarspalten der BaZ fernhalten.

  27. #3747
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.151

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Ich denke eher, dass sich die Intelligenteren mehrheitlich von den Kommentarspalten der BaZ fernhalten.
    Du liest sie zumindest ja auch und das wohl intensiv, ansonsten hättest Du Frau Tannenbaum nicht durch ihren Schreibstil dort unter den vielen Schreiberlingen ausgemacht
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  28. #3748
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Wichtige Entscheide sollten rational von Leuten, die etwas von der Materie verstehen, gefällt werden. Da mag die Vox Populi von Aussenstehenden ohne Einblicke von Interesse sein, aber nicht von Bedeutung.
    Und wer sind diese Leute, die etwas von der Materie verstehen ?

    Diejenigen im VR etwa ?


  29. #3749
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.660

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Hier noch eine interessante Abstimmung aus der baz (mit mehr als 3000 Wählern). Scheinbar ist die grosse Mehrheit der Meinung, Burgi und Pipi machen keinen tollen Job.

    Nur hier im Forum scheint Burgeners Gepfusche exklusiv toleriert zu werden. Kritiker werden übel attackiert. Aus diesem Grund verabschieden sich auch immer mehr kritische User aus diesem Forum.

    https://bazonline.ch/sport/Sagen-Sie...story/23297868

    Ist Bernhard Burgener der richtige Präsident für den FC Basel?

    Ja 9.9%
    Nein 60.1%
    Lieber Burgener als ein unbekannter Investor aus dem Ausland 30.0%
    (3767 Stimmen)


    Ist Marco Streller der richtige Sportchef für den FC Basel?

    Ja 11.2%
    Nein 69.3%
    Gebt ihm noch ein bisschen Zeit 19.6%
    (3721 Stimmen)


    Ist Marcel Koller der richtige Trainer für den FC Basel?

    Ja 51.0%
    Nein 25.5%
    Gebt ihm noch ein bisschen Zeit 23.5%
    (3709 Stimmen)


    Ist die erweiterte Clubführung mit Massimo Ceccaroni, Alex Frei, Karli Odermatt, Peter von Büren und Roland Heri richtig zusammengesetzt?

    Ja 9.4%
    Nein 83.0%
    Das Gremium braucht noch ein bisschen Zeit 7.6%
    (3727 Stimmen)


    Kurzum. Ein VERNICHTENDES Urteil. Die Kommentare dazu der Hammer.

    Fazit: Burgener muss weg ! Sofort !
    Denn hesch d möglichkeit d aktie vo ihm z erwärbe. Denn sinn mir ihn wieder los.

  30. #3750
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.712

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Du liest sie zumindest ja auch und das wohl intensiv, ansonsten hättest Du Frau Tannenbaum nicht durch ihren Schreibstil dort unter den vielen Schreiberlingen ausgemacht
    Gelegentlich kann ich es mir nicht verkneifen, was wohl daran liegt, dass ich eben keinen IQ von 140 habe ;-)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •