Seite 133 von 150 ErsteErste ... 3383123131132133134135143 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.961 bis 3.990 von 4493

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #3961
    Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2018
    Beiträge
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Ich kenne einige, die hier früher mitgeschrieben haben und offensichtlich sich zurückgezogen haben, weil ihnen das Diskutieren auch verleidet ist, aber nicht wegen back in town, sondern jenen Loyalisten, die die Entwicklung seit April 2017 militant schönreden. Rein von den Beitragszahlen scheinen sie die klare Mehrheit zu haben, aber schaut man sich auch hier die Umfrage hier im Forum anschauen, http://www.fcbforum.ch/forum/showthr...t-noch-tragbar, die eine deutliche Sprache spricht.

    Dabei kann man sich einfach ein paar Zahlen vergegenwärtigen, die das sehr deutlich erklären:
    - Punktemässig war in der Geschichte des FCB der Absturz in der Meisterschaft von einer Saison zur anderen der zweitgrösste (nach 1953/54), nämlich 17 Punkte. Diese Saison betrrägt der Punkteverlust gegenüber der Saison 16/17 schon zur Winterpause 17 Punkte. Wir sind punktemässig näher am Tabellenletzten als beim Tabellenersten. Wir sind jetzt eigentlich ein Mittelfeldklub, auch das Torverhältnis, das nach der 16. Runde negativ war, spricht dafür. Das 4:0 bei GC war der erste Sieg in der Meisterschaft mit mehr als zwei Toren Unterschied, unter Urs Fischer gab es in seiner letzten Saison deren 11. Andere Hinwese für unseren Abstieg liessen sich wohl finden.

    Es gab seit der Saison 2014/15 eine Dreiklassengesellschaft in der Super League. Wir waren top, YB mit klarem Abstand und ebenso klarem Vorsprung zweiter, der Dritte war dem Abstiegsplatz bereits einiges näher als dem ersten Platz. Nun gibt es nur noch YB und den Rest. Streller noch Captain war und Heusler und Heitz Transfervorschläge machte, soll ihm Heitz gesagt haben, Marco, wenn wir auf Dich hören würden, spielen wir in zwei Jahren in der ersten Liga. Tatsächlich spielen wir nun zwei Klassen tiefer. Zwar immer noch innerhalt der gleichen Liga, aber mit dem Titelrennen habebn wir nichts mehr zu tun. Und international fuhren wir auch das schlechteste Ergebnis seit 2001. Wir haben gegen einen Gegner wie Saloniki - mit Maccabi oder Razgrad vergleichbar - ein 1:5 insgesamt eingefahren, gegen einen zypriotischen Gegner ausgeschieden.

    Vor diesem Hintergrund ist die Gereizthat von Fans mehr als verständlich. Ich finde es gut, wenn Back in Town hier schreibt, finde es auch ganz witzig, wie er das macht, bissig, aber ich finde absolut vertretbar. Und sicher nicht aggressiver gegenüber den anderen Diskussionsteilnehmern als andere ihmgegenüber.
    sehr guter beitrag, danke.

    finde auch, dass back in town in vielen dingen völlig recht hat. und dies auch einigermassen ok zum ausdruck bringt.

    wo ich aber mit ihm absolut nicht einig gehe ist mit seiner alle-weg-polterei. das bringt niemandem etwas und ist naiv, völlig unrealistisch und nicht lösungsorientiert.

    dass streller bisher einen bescheidenen job gemacht hat schleckt keine geiss weg. da verstehe ich auch nicht, weshalb nicht früher reagiert wurde.
    burgener aber weghaben zu wollen ist momentan einfach nur blödsinn, da es weit und breit keine bessere alternative gibt.
    wir müssen hoffen, burgener kann den fcb dereinst in einrm guten zustand weitergeben.

  2. #3962
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.189

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Ich kenne einige, die hier früher mitgeschrieben haben und offensichtlich sich zurückgezogen haben, weil ihnen das Diskutieren auch verleidet ist, aber nicht wegen back in town, sondern jenen Loyalisten, die die Entwicklung seit April 2017 militant schönreden. Rein von den Beitragszahlen scheinen sie die klare Mehrheit zu haben, aber schaut man sich auch hier die Umfrage hier im Forum anschauen, http://www.fcbforum.ch/forum/showthr...t-noch-tragbar, die eine deutliche Sprache spricht.

    Dabei kann man sich einfach ein paar Zahlen vergegenwärtigen, die das sehr deutlich erklären:
    - Punktemässig war in der Geschichte des FCB der Absturz in der Meisterschaft von einer Saison zur anderen der zweitgrösste (nach 1953/54), nämlich 17 Punkte. Diese Saison betrrägt der Punkteverlust gegenüber der Saison 16/17 schon zur Winterpause 17 Punkte. Wir sind punktemässig näher am Tabellenletzten als beim Tabellenersten. Wir sind jetzt eigentlich ein Mittelfeldklub, auch das Torverhältnis, das nach der 16. Runde negativ war, spricht dafür. Das 4:0 bei GC war der erste Sieg in der Meisterschaft mit mehr als zwei Toren Unterschied, unter Urs Fischer gab es in seiner letzten Saison deren 11. Andere Hinwese für unseren Abstieg liessen sich wohl finden.

    Es gab seit der Saison 2014/15 eine Dreiklassengesellschaft in der Super League. Wir waren top, YB mit klarem Abstand und ebenso klarem Vorsprung zweiter, der Dritte war dem Abstiegsplatz bereits einiges näher als dem ersten Platz. Nun gibt es nur noch YB und den Rest. Streller noch Captain war und Heusler und Heitz Transfervorschläge machte, soll ihm Heitz gesagt haben, Marco, wenn wir auf Dich hören würden, spielen wir in zwei Jahren in der ersten Liga. Tatsächlich spielen wir nun zwei Klassen tiefer. Zwar immer noch innerhalt der gleichen Liga, aber mit dem Titelrennen habebn wir nichts mehr zu tun. Und international fuhren wir auch das schlechteste Ergebnis seit 2001. Wir haben gegen einen Gegner wie Saloniki - mit Maccabi oder Razgrad vergleichbar - ein 1:5 insgesamt eingefahren, gegen einen zypriotischen Gegner ausgeschieden.

    Vor diesem Hintergrund ist die Gereizthat von Fans mehr als verständlich. Ich finde es gut, wenn Back in Town hier schreibt, finde es auch ganz witzig, wie er das macht, bissig, aber ich finde absolut vertretbar. Und sicher nicht aggressiver gegenüber den anderen Diskussionsteilnehmern als andere ihmgegenüber.


    Ja, klar, die Zahlen lügen nie. Auch nicht diejenigen des Rekord-CL-Herbstes 2017 nach dem Umbruch! Und YB hat in den letzten drei Jahren auch sehr vieles richtig gemacht!

    Natürlich war/bin ich auch nicht mit allem glücklich, was abgegangen ist (insbesondere nicht mit dem Trainerwechsel im Sommer 2017, der ja von den damals Lautesten hier drin vehement - oder gar: militant - gefordert worden war) und natürlich würde ich mir am liebsten auch RF als Präsidenten würnschen (falls er ein Goldhändchen hätte bei den Transfers). Aber völlig ohne Realitätsbezug einfach immer mal alles niederschreien, was von Seiten der neuen Führung kommt und dies ohne echte Alternative zur Inhaberschaft zu haben oder auch nur aufzuzeigen, ist nicht mein Ding. Ob die "Gereiztheit" der Fans berechtigt ist, ist wohl Geschmackssache!

    Ob ich deswegen nun ein "Loyalist" bin, überlasse ich gerne Dir, immerhin lieber als ein Royalist!

    In einem Punkt ist BIT aber Respekt zu zollen: seine anfänglichen heftigen Protestkundgebungen i.S. Indien hat er scheinbar nun selbst wieder gelöscht. Hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet! Chapeau!

  3. #3963
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Ich kenne einige, die hier früher mitgeschrieben haben und offensichtlich sich zurückgezogen haben, weil ihnen das Diskutieren auch verleidet ist, aber nicht wegen back in town, sondern jenen Loyalisten, die die Entwicklung seit April 2017 militant schönreden.
    Könntest du uns, sagen wir mal 5 von diesen Usern nennen, damit wir uns per PN erkundigen können, was der Grund für ihren Rückzug war?

  4. #3964
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.144

    Standard

    Der Präsident sollte sich diese Rede anschauen und sich die Worte zwischen 2:26 und 3:12 ganz genau einprägen

    https://www.youtube.com/watch?v=3IMt2Vo338M

    Die Einheit zwischen den Fans und dem FC Basel ist nämlich das Geheimnis !


    Einheit !


  5. #3965
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Die Einheit zwischen den Fans und dem FC Basel ist nämlich das Geheimnis ! Einheit !
    Da bin ich sogar bei dir! Der Unterschied ist nur, dass du die Schuld für die momentanen Dissonanzen einseitig bei der Clubführung siehst und nicht auch bei den Dauernörglern, die ihre ganze Energie dafür aufwenden, Spieler, Trainer, sportliche und administrative Leitung bei jeder Gelegenheit negativ zu kritisieren, anstatt sie zu unterstützen! Präsident Burgener wurde von einigen "Fans" schon von Anfang an unterstellt, er wolle sich mit dem FCB nur bereichern. Gewisse User benehmen sich so, als ob die Clubführung es darauf abgesehen hätte, den FCB zu ruinieren! Dabei haben diese Herren wohl ein mindestens so rotblaues Herz wie beispielsweise die Kurvengänger. Der Unterschied ist einfach, dass die Clubexponenten in der Verantwortung stehen und Entscheide fällen müssen (die unmöglich alles gute Entscheide sein können!), während "Fans" ohne irgendwelche Konsequenzen ihre Meinungen in die Tastatur hacken oder als Transparent aufhängen können.

  6. #3966
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.144

    Standard

    Zitat Zitat von radioactiv Beitrag anzeigen
    jep..genau..auf euro league millionen kann man gleich drauf wetten wie auf euromillions-lose ;-)
    klar, wenn ich für 1000 franken euromillions lose kaufe, sind die Chancen höher als wenn ich für 2 CHF Lose kaufe...

    und wie sieht das im fussball in ungefähr aus?

    Europa League 15/16, Halbfinal:
    Donezk (Vereinswert: 105 mio Euro), FC Sevilla (280 mio Euro), FC Villarreal (183 mio Euro), Liverpool FC (926 mio. Euro)

    Europa League 16/17, Halbfinal
    Ajax (369 mio. Euro), Olympique Lyon (389 moi. Euro), Celta Vigo (224 mio. Euro), Manchester United (759 mio Euro)

    Europa League 17/18, Halbfinal
    Salzburg (128 moi Euro), Atlético Madrid (908 moi. Euro), FC Arsenal (615 moi. Euro), Olympique Marseille (272 moi. Euro)

    FC BASEL 47, 5 mio Euro

    Hmm… kochen wir nicht ein bisserl bescheidener und ist das nicht auch gut so?
    Europa League 12/13, Halbfinal
    Fenerbahce Istanbul, Benfica Lissabon, FC Basel 1893, FC Chelsea

  7. #3967
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.018

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Europa League 12/13, Halbfinal
    Fenerbahce Istanbul, Benfica Lissabon, FC Basel 1893, FC Chelsea
    Ist die Zeit in all den Jahren stehen geblieben ?

  8. #3968
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Europa League 12/13, Halbfinal
    Fenerbahce Istanbul, Benfica Lissabon, FC Basel 1893, FC Chelsea
    du kasch das doch nit als Ziel agä, wenns 1x en usrisse nach obe gä het. In dr gsamte Gschicht (oder fascht) vom schwiizer fuessball sin glaub mir 1x, yb, züri und evtl. GC mol im ene Halbfinal vom Uefa-Cup gsi. Wenn du das als Massstab nimmsch, isch wie wenn du als Unternähme en Usrisse nach obe hesch, das als Basis nimmsch. Dört kalkuliersch jo au mit durchschnittswärt und nit mit em maximum.
    überall rot und blau

  9. #3969
    Erfahrener Benutzer Avatar von Idealist
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    4052
    Beiträge
    582

    Standard

    [QUOTE=Back in town;1702969]Die Einheit zwischen den Fans und dem FC Basel ist nämlich das Geheimnis !

    Einheit !

    Ja das stimmt, aber "Einheit" ist keine Einbahnstrasse!
    Man kann Einheit nicht einfach einfordern. Auch wenn es schwer fallen mag, aber wenn man Einheit schaffen will, muss man auch sein Ego hinten dran stellen können. Das schafft man nicht, indem man einfach alles niedermacht, was einem persönlich nicht passt. Für Einheit braucht es die Bereitschaft von ALLEN involvierten Seiten, konstruktiv Lösungen zu finden. Nur mit Wut im Bauch alles zu kritisieren bringt niemandem etwas. Die Fronten verhärten sich, ohne das man sich in eine gute Richtung bewegen würde. Es ist immer einfach, aus dem rückwärtigen Raum zu poltern, behaupten und unterstellen, ohne selbst Verantwortung zu tragen. Gewissen Menschen würde es gut tun, ihre eigene Haltung zu prüfen, bevor man mit dem Finger auf andere zeigt.

  10. #3970
    Erfahrener Benutzer Avatar von John_Clark
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Da bin ich sogar bei dir! Der Unterschied ist nur, dass du die Schuld für die momentanen Dissonanzen einseitig bei der Clubführung siehst und nicht auch bei den Dauernörglern, die ihre ganze Energie dafür aufwenden, Spieler, Trainer, sportliche und administrative Leitung bei jeder Gelegenheit negativ zu kritisieren, anstatt sie zu unterstützen! Präsident Burgener wurde von einigen "Fans" schon von Anfang an unterstellt, er wolle sich mit dem FCB nur bereichern. Gewisse User benehmen sich so, als ob die Clubführung es darauf abgesehen hätte, den FCB zu ruinieren! Dabei haben diese Herren wohl ein mindestens so rotblaues Herz wie beispielsweise die Kurvengänger. Der Unterschied ist einfach, dass die Clubexponenten in der Verantwortung stehen und Entscheide fällen müssen (die unmöglich alles gute Entscheide sein können!), während "Fans" ohne irgendwelche Konsequenzen ihre Meinungen in die Tastatur hacken oder als Transparent aufhängen können.
    Dauernörgler nörgeln dauernd. Du hast während Urs Fischer-Zeiten Dauernörgler gehabt (alles langweilig, alles doof), während CG-Zeiten (schrecklicher Defensiv-Fussball), etc. Die wirds immer geben und was will man sich über die Aufregen? Dies sind nicht die Personen, die die Macht haben einen Verein an die Wand zu fahren. Ich glaube die Fanbase ging mit sehr viel Goodwill an die neue Clubführung heran, auch wegen Streller. Nur, irgendwann hat man einfach zu viele Enttäuschungen erlebt als noch wirklich dran zu glauben, dass mit den Globis in der oberen Etage noch was zu reissen wäre. Rotblaues Herz hin oder her. Gute Freunde von mir haben auch ein Rotblaues Herz. Denen würde ich den Verein nie in die Hände legen.

  11. #3971
    Erfahrener Benutzer Avatar von John_Clark
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    1.617

    Standard

    [QUOTE=Idealist;1702986]
    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Die Einheit zwischen den Fans und dem FC Basel ist nämlich das Geheimnis !

    Einheit !

    Ja das stimmt, aber "Einheit" ist keine Einbahnstrasse!
    Man kann Einheit nicht einfach einfordern. Auch wenn es schwer fallen mag, aber wenn man Einheit schaffen will, muss man auch sein Ego hinten dran stellen können. Das schafft man nicht, indem man einfach alles niedermacht, was einem persönlich nicht passt. Für Einheit braucht es die Bereitschaft von ALLEN involvierten Seiten, konstruktiv Lösungen zu finden. Nur mit Wut im Bauch alles zu kritisieren bringt niemandem etwas. Die Fronten verhärten sich, ohne das man sich in eine gute Richtung bewegen würde. Es ist immer einfach, aus dem rückwärtigen Raum zu poltern, behaupten und unterstellen, ohne selbst Verantwortung zu tragen. Gewissen Menschen würde es gut tun, ihre eigene Haltung zu prüfen, bevor man mit dem Finger auf andere zeigt.
    Finds bisschen schade dass "Sorge um den Verein" und "Antworten haben wollen" gleich mit Wutbürgertum verglichen wird.

  12. #3972
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.349

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    du kasch das doch nit als Ziel agä, wenns 1x en usrisse nach obe gä het. In dr gsamte Gschicht (oder fascht) vom schwiizer fuessball sin glaub mir 1x, yb, züri und evtl. GC mol im ene Halbfinal vom Uefa-Cup gsi. Wenn du das als Massstab nimmsch, isch wie wenn du als Unternähme en Usrisse nach obe hesch, das als Basis nimmsch. Dört kalkuliersch jo au mit durchschnittswärt und nit mit em maximum.
    Jo und mir die einzige während dr neuzyt.
    Friener zur bierranzefuessballzyt () hesch dezue au max. 1 ängler,schwoob, etc. kha (guet dr titelverteidiger, denn hätts 2 uss eim land kha) und dezue no kei setzlischte. Dört hätts au durchuss mol in dr erschte runde könne zum duell bayern:real kho.
    Und YB het im meischtercup,wo sie im halbeli gseh sinn, dezue no vom e flugzügabsturz profitiert. In dr erschte runde wäre sie uff ManU troffe, die hän jo denn aber verzichtet uff e europacup

  13. #3973
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    Jo und mir die einzige während dr neuzyt.
    Friener zur bierranzefuessballzyt () hesch dezue au max. 1 ängler,schwoob, etc. kha (guet dr titelverteidiger, denn hätts 2 uss eim land kha) und dezue no kei setzlischte. Dört hätts au durchuss mol in dr erschte runde könne zum duell bayern:real kho.
    Und YB het im meischtercup,wo sie im halbeli gseh sinn, dezue no vom e flugzügabsturz profitiert. In dr erschte runde wäre sie uff ManU troffe, die hän jo denn aber verzichtet uff e europacup
    das han y gar nit gwüsst... Merci fürd Info
    überall rot und blau

  14. #3974
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.016

    Standard

    https://www.watson.ch/sport/fussball...ity-verkuppelt

    "Doch Sivasuntharam erklärt auch, warum sich das gerade ändert: «In Indien wächst eine Mittelschicht heran, die einen anderen Lebensstil führt.» Frauen arbeiten, Familien haben weniger Kinder und die neue Mittelschicht hat ein Konsumbewusstsein entwickelt. «Diese Generation zieht es eher zum Fussball als zum Cricket.»"

    "«Der Fussball entwickelt sich so schnell. Ohne europäische Unterstützung hat Indien keine Chance», sagt Sivasuntharam. Als Fussballfan kann er die Skepsis der Fans absolut nachvollziehen. Dennoch ist er der Meinung: Der FCB könne stolz sein, dass wegen dieses Deals auch am anderen Ende der Welt über ihn geredet wird. «Für schnelles Geld hätte es andere Optionen gegeben, doch Bernhard Burgener geht es um den Fussball. Der FCB hat grossartige 125 Jahre hinter sich. Doch was erwartet ihn in den nächsten 125 Jahren? Gerade im Erfolg ist es wichtig, dass man die Zukunft plant.»"

    --------------------------------------

    Grundsätzlich: Bei jedem neuen Furz der vereinsleitung gibt es Fans, welchen der FCb am Herzen liegt und welche dann kritisch über diesen Furz nachdenken. Und dann kann es vorkommen, dass man zum Ergebnis kommt, dass dieser Furz gar keine so schlechte Sache ist und man ist dann eher damit einverstanden. Solche leute als "rotblaue Wackeldackel" und Ähnlichem zu bezeichnen, nützt weder einer guten, sachlichen und fundierten Diskussion, npoch der Diskussionskultur. Das Forum macht damit eher weniger als mehr Spass.
    Geändert von Käppelijoch (13.02.2019 um 11:44 Uhr)
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  15. #3975
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Zitat Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
    Dauernörgler nörgeln dauernd. Du hast während Urs Fischer-Zeiten Dauernörgler gehabt (alles langweilig, alles doof), während CG-Zeiten (schrecklicher Defensiv-Fussball), etc. Die wirds immer geben und was will man sich über die Aufregen? Dies sind nicht die Personen, die die Macht haben einen Verein an die Wand zu fahren. Ich glaube die Fanbase ging mit sehr viel Goodwill an die neue Clubführung heran, auch wegen Streller. Nur, irgendwann hat man einfach zu viele Enttäuschungen erlebt als noch wirklich dran zu glauben, dass mit den Globis in der oberen Etage noch was zu reissen wäre. Rotblaues Herz hin oder her. Gute Freunde von mir haben auch ein Rotblaues Herz. Denen würde ich den Verein nie in die Hände legen.
    Kannst du mal ein paar solcher Enttäuschungen aufzählen?

  16. #3976
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2004
    Beiträge
    222

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    https://www.watson.ch/sport/fussball...ity-verkuppelt

    "Doch Sivasuntharam erklärt auch, warum sich das gerade ändert: «In Indien wächst eine Mittelschicht heran, die einen anderen Lebensstil führt.» Frauen arbeiten, Familien haben weniger Kinder und die neue Mittelschicht hat ein Konsumbewusstsein entwickelt. «Diese Generation zieht es eher zum Fussball als zum Cricket.»"

    "«Der Fussball entwickelt sich so schnell. Ohne europäische Unterstützung hat Indien keine Chance», sagt Sivasuntharam. Als Fussballfan kann er die Skepsis der Fans absolut nachvollziehen. Dennoch ist er der Meinung: Der FCB könne stolz sein, dass wegen dieses Deals auch am anderen Ende der Welt über ihn geredet wird. «Für schnelles Geld hätte es andere Optionen gegeben, doch Bernhard Burgener geht es um den Fussball. Der FCB hat grossartige 125 Jahre hinter sich. Doch was erwartet ihn in den nächsten 125 Jahren? Gerade im Erfolg ist es wichtig, dass man die Zukunft plant.»"


    Scheint ein PR Gag von Burgener zu sein um das Volk milder zu stimmen.

    - Haben solche Berater normalerweise nicht Stillschweigeklauseln? Der darf ziemlich sicher nur sprechen wenn es genehmigt wird und über genau das was genehmigt wurde. Die Informationshoheit wird bei Burgener etc sein. Deshalb äussert er sich natürlich höchst positiv (er wird für das "Dating" auch etwas verdient haben - beisse nicht die Hand die dich füttert).
    - Wer hat den Bz Fritz mit diesem Typen bekannt gemacht?
    - "Als Fussballverein hast du in Indien nur Erfolg, wenn du die Gesellschaft irgendwie begeistern kannst und so hinter dich bekommst." --> Genau das scheint Chennai City gelungen mit 6000 Zuschauer 500 Km entfernt von zu Hause? Was für ein absoluter Bullshit.

    Pardon, kann den Artikel nicht ernst nehmen, pures Marketing.

  17. #3977
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    3.881

    Standard

    Wenn in einem Land Fussballbegeisterung entsteht dann sollte sich das doch eher natürlich entwickeln. Ich habe prinzipiell nichts gegen eine Zusammenarbeit auch bezüglich Austausch von Know How oder beim Aufbau einer Nachwuchsakademie. Zur Finanzierung sollte jedoch primär lokales Gewerbe angezogen werden, statt ein anderer Verein, der weiss nicht wie viele Kilometer weit entfernt ist.

    Ich kann mit dem Konzept, dass ein Fussballverein Anteile an einem anderen Fussballverein kauft einfach nichts anfangen. Ich hätte null Verständnis, wenn dies beim FCB geschehen würde, also habe ich auch null Verständnis wenn der FCB dies tut. Ich hoffe, dass diese Anteile wieder verkauft werden. Darauf sollte der Protest eines jeden Fans abzielen, der ebenfalls mit diesem Schwachsinn nichts anfangen kann.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  18. #3978
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.016

    Standard

    Zitat Zitat von Visions Beitrag anzeigen
    Genau das scheint Chennai City gelungen mit 6000 Zuschauer 500 Km entfernt von zu Hause?
    Sind immerhin mehr als im ach so begeisterten Zürich beim GC.

    Ich finde dieses Invstment länger wie mehr gut. Der Betrag tut niemandem weh und wenn man daraus Gewinn erzielt, umso besser. Der Abschreiber wäre auch nicht grösser als bei einem gescheiterten Junior.

    Ich finde es aber schon interessant: Recherchiert eine Zeitung und brint einen Artikel, dann wird ihr gleich PR und Ähnliches vorgeworfen, wenn der Bericht der persönlichen Meinung nicht entspricht. Wahrlich, wir leben in einem postfaktischem Zeitalter.
    Geändert von Käppelijoch (13.02.2019 um 13:16 Uhr)
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  19. #3979
    Erfahrener Benutzer Avatar von John_Clark
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Kannst du mal ein paar solcher Enttäuschungen aufzählen?
    Klar, wenn das denn wirklich nötig ist.

    - Man hat die Nummer 1 im Land kampflos an die Young Boys abgegeben.
    - Generell der sportliche Abstieg.
    - Das Kader war in der letzten Saison falsch zusammengestellt - und ist es auch heute noch.
    - Das involvement in eSports (mit was ich eher umgehen kann als andere ehrlich gesagt)
    - Die Influencer-Aktion
    - Indien

    Ich könnte auch noch ins Detail gehen, aber... viel gutes rund um den FCB ist nicht passiert in den letzten 18 Monaten.

  20. #3980
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    284

    Standard

    Reicht denn nicht, dass wir in fast allen Belangen nochmals schlehter geworden sind als letzte Saison zum gleichen Zeitpunkt? Vier Punkte weniger, gleih viele Tore, 17 Tore mehr kassiert.

    Aber kann mich noch erinnern wie ich von einigen Experten hier im Forum zur Sau gemacht wurde, als ich nur angedeutet habe, dass unsere IV womöglich etwas zu klein ist und man mindestens noch einen grossen IV verpflichten sollte um gegen die vielen Stossstürmer in den anderen SL-Teams bestehen zu können...

  21. #3981
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.144

    Standard

    Und am besten finde ich die, die hier rumerzählen, dass es nur eine Million ist. Habt ihr eine Ahnung, was der FCB alles leisten muss, um eine Million Gewinn zu machen ende Saison ? Haben die Leute, die diese Kohle nun aus dem Fenster schmeissen oder Schönreden diese Million verdient ?
    Geändert von Back in town (14.02.2019 um 00:15 Uhr)

  22. #3982
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.016

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Reicht denn nicht, dass wir in fast allen Belangen nochmals schlehter geworden sind als letzte Saison zum gleichen Zeitpunkt? Vier Punkte weniger, gleih viele Tore, 17 Tore mehr kassiert.

    Aber kann mich noch erinnern wie ich von einigen Experten hier im Forum zur Sau gemacht wurde, als ich nur angedeutet habe, dass unsere IV womöglich etwas zu klein ist und man mindestens noch einen grossen IV verpflichten sollte um gegen die vielen Stossstürmer in den anderen SL-Teams bestehen zu können...
    Jetzt mal schauen, wie es in der Rückrunde mit Zambrano geht. Zur Not kann man dann auf die neue Saison aktiv werden.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  23. #3983
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Zitat Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
    Klar, wenn das denn wirklich nötig ist.

    - Man hat die Nummer 1 im Land kampflos an die Young Boys abgegeben. Ich kann mich nicht erinnern, dass je jemand aus der Führungsetage geäussert hat, man wolle nicht mehr Meister werden und YB den Vortritt lassen.
    - Generell der sportliche Abstieg. Wir sind jetzt die zweite Saison nacheinander "nur" Zweiter, nachdem wir 8 Jahre in Folge Meister wurden. Du kannst noch nicht lange FCB-Fan sein, sonst wüsstest du, was wirklich sportlicher Abstieg ist!
    - Das Kader war in der letzten Saison falsch zusammengestellt - und ist es auch heute noch. Das sagst du. Natürlich gäbe es für die eine oder andere Position wohl bessere Spieler - aber ob die (zu welchem Preis?) zum FCB wechseln würden?
    - Das involvement in eSports (mit was ich eher umgehen kann als andere ehrlich gesagt) Hat wohl kaum Auswirkungen auf die sportliche Entwicklung der 1.Mannschaft - und die meisten Fans wird ja wohl v.a. diese interessieren.
    - Die Influencer-Aktion Da weiss ich jetzt nicht, wovon du sprichst.
    - Indien Was ist daran enttäuschend?

    Ich könnte auch noch ins Detail gehen, aber... viel gutes rund um den FCB ist nicht passiert in den letzten 18 Monaten.
    Echt jetzt, diese "Enttäuschungen" reichen dir, um die Führungsetage als "Globis" zu bezeichnen und keinerlei Vertrauen mehr in diese Leute zu haben? Ich hoffe sehr für dich, dass sich all deine Entscheidungen im Leben zu 100% als richtig erweisen - sonst wärst du wohl auch ein Globi.

  24. #3984
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Reicht denn nicht, dass wir in fast allen Belangen nochmals schlehter geworden sind als letzte Saison zum gleichen Zeitpunkt? Vier Punkte weniger, gleih viele Tore, 17 Tore mehr kassiert.

    Aber kann mich noch erinnern wie ich von einigen Experten hier im Forum zur Sau gemacht wurde, als ich nur angedeutet habe, dass unsere IV womöglich etwas zu klein ist und man mindestens noch einen grossen IV verpflichten sollte um gegen die vielen Stossstürmer in den anderen SL-Teams bestehen zu können...
    Kannst du mir bitte nur einen diesbezüglichen Post kopieren, damit ich eine Ahnung habe, was für dich "zur Sau machen" bedeutet.

  25. #3985
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.144

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Kannst du mir bitte nur einen diesbezüglichen Post kopieren, damit ich eine Ahnung habe, was für dich "zur Sau machen" bedeutet.
    Was bringts, wenn man dir irgendeinen Beleg liefert ? Du wirst ihn so oder so mit fadenscheinigen Argumenten in Lächerliche ziehen. Mit dir zu diskutieren bringt absolut nichts. Du schreibst, dass du weder Basler bist noch in Basel lebst. Was masst du dir überhaupt an hier zu diskutieren, was gut oder schlecht für den FCB ist ?

  26. #3986
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zargor
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    1.113

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Du schreibst, dass du weder Basler bist noch in Basel lebst. Was masst du dir überhaupt an hier zu diskutieren, was gut oder schlecht für den FCB ist ?
    das ist aber nicht dein ernst oder ?
    - Irrtum sprach der Igel und stieg vom Kaktus -

  27. #3987
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    1.929

    Standard

    [QUOTE=Idealist;1702986]
    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Die Einheit zwischen den Fans und dem FC Basel ist nämlich das Geheimnis !

    Einheit !

    Ja das stimmt, aber "Einheit" ist keine Einbahnstrasse!
    Man kann Einheit nicht einfach einfordern. Auch wenn es schwer fallen mag, aber wenn man Einheit schaffen will, muss man auch sein Ego hinten dran stellen können. Das schafft man nicht, indem man einfach alles niedermacht, was einem persönlich nicht passt. Für Einheit braucht es die Bereitschaft von ALLEN involvierten Seiten, konstruktiv Lösungen zu finden. Nur mit Wut im Bauch alles zu kritisieren bringt niemandem etwas. Die Fronten verhärten sich, ohne das man sich in eine gute Richtung bewegen würde. Es ist immer einfach, aus dem rückwärtigen Raum zu poltern, behaupten und unterstellen, ohne selbst Verantwortung zu tragen. Gewissen Menschen würde es gut tun, ihre eigene Haltung zu prüfen, bevor man mit dem Finger auf andere zeigt.
    Chapeau!

  28. #3988
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Was bringts, wenn man dir irgendeinen Beleg liefert ? Du wirst ihn so oder so mit fadenscheinigen Argumenten in Lächerliche ziehen. Mit dir zu diskutieren bringt absolut nichts. Du schreibst, dass du weder Basler bist noch in Basel lebst. Was masst du dir überhaupt an hier zu diskutieren, was gut oder schlecht für den FCB ist ?
    Ich habe jetzt nochmals die Forums-Regeln durchgelesen und nichts gefunden, dass man Basler sein muss, um hier mitzudiskutieren. Also, was masst du dir an darüber zu entscheiden, wer hier mitreden darf und wer nicht? Wenn dich meine Beiträge stören, weil sich meine Kritik halt häufiger gegen kritische User als gegen die Exponenten meines Lieblingsvereins richtet, kannst du mich ja auf die Ignoreliste setzen. Und wenn du das gar auf alle, die nicht deiner Meinung sind, ausweitest, dann wirst du ganz bestimmt grosse Freude am Forum haben.

  29. #3989
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    14.634

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Was bringts, wenn man dir irgendeinen Beleg liefert ? Du wirst ihn so oder so mit fadenscheinigen Argumenten in Lächerliche ziehen. Mit dir zu diskutieren bringt absolut nichts. Du schreibst, dass du weder Basler bist noch in Basel lebst. Was masst du dir überhaupt an hier zu diskutieren, was gut oder schlecht für den FCB ist ?

    Jetzt hast du aber etwas arg durcheinander gebracht
    Ein FCB fan darf über der fcb mitdiskutieren egal woher und wohin er geht / kommt

    Dies kannst du getrost aber all den YB fans mitteilen

  30. #3990
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.018

    Standard

    https://www.basellandschaftlichezeit...-fcb-134083768
    Das mit der Einstellung zur Arbeit und dem Tempo können viele bestätigen, die vor Ort gearbeitet haben. Alles vorbestimmt, Schicksal eh besiegelt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •