Seite 158 von 219 ErsteErste ... 58108148156157158159160168208 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.711 bis 4.740 von 6541

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #4711
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.164

    Standard

    Janko war ein Turm, klar, und Lang war für einen RAV relativ gross gewachsen. Ansonsten sehe ich aber keine allzu grossen Unterschiede zu heute. Doumbia, Elyounoussi, Steffen und auch Delgado sind bei weitem nicht die Grössten.

  2. #4712
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.051

    Standard

    doumbia war halt eine (tor)maschine... 3 jahre in der schweiz gespielt: 3 mal torschützenkönig.
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  3. #4713
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von Schambbediss Beitrag anzeigen
    doumbia war halt eine (tor)maschine... 3 jahre in der schweiz gespielt: 3 mal torschützenkönig.
    und war damals ein äusserst bitterer Moment für jeden YB-Fan, zu erfahren, dass er bald in rot-blau auflaufen wird
    hätten wir damals nicht einen Hoarau & Assalé in unseren Reihen gehabt, einige von uns hätten sich erschossen...also mir ging das so. Als er dann tatsächlich für Basel spielte, hat sich die ganze Aufregung dann gelegt und er war einfach nur ein FCB-Spieler

  4. #4714
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.04.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich wollte diesen Beitrag bereits vor einigen Wochen schreiben und war überrascht, dass die publizierte Bilanz und Erfolgsrechnung (eingeschränkte Version für die UEFA) weder hier im Forum noch in den Medien vertieft analysiert wurden. Da waren zwei, drei Beiträge im Forum, ein nichts aussagender Blickartikel und ein fehlinterpretierter Artikel aus der BAZ. In der Zwischenzeit wurde das Thema aufgrund der GV doch noch etwas diskutiert. Jedenfalls notiere ich mal meine Beobachtungen aus dieser UEFA Veröffentlichung, bei welchen wir die Zahlen direkt mit YB vergleichen können. Vielleicht gibt es ein Experte, welcher mehr Ahnung davon hat.

    Die Veränderungen in der Bilanz im Vergleich zum Vorjahr sind meiner Meinung nach nicht wirklich spannend. Klar ist es - wie von der BAZ erwähnt - auffällig, dass das Umlaufvermögen um etwa 14 Mio abgenommen hat. Allerdings hat gleichzeitig das kurzfristige Fremdkapital um rund 10 Mio abgenommen. Sprich, man hat beispielsweise mit den Flüssigen Mitteln einen Kredit zurück bezahlt, was ich grundsätzlich als sinnvoll erachte, da dadurch Zinsaufwendungen wegfallen. Die übrigen 4 Mio aus dem Umlaufvermögen flossen ins Anlagevermögen. Was könnte das sein? Die Beteiligung am indischen Verein (ein Teil davon)? Stadion? Zudem sicherlich gut, dass die Spielerwerte weiterhin auf 0 stehen und somit stille Reserven vorhanden sind. Wo und wie hier die besagten stillen Reserven aufgelöst wurden, ist mir nicht klar.

    Die Erfolgsrechnung ist schon ein bisschen kritischer zu Hinterfragen und stimmt mich ehrlich gesagt ein wenig nachdenklich.

    Erträge:
    -Die Eintrittsgelder haben im Vergleich zum Vorjahr um 5 Mio abgenommen. Ein Grund ist sicherlich die fehlende internationale Gruppenphase (dafür ist vermutlich der CL 1/8 Final aus dem Frühjahr noch dabei). Diese Abnahme ist zu hoch! (und YB hat uns überholt)
    -Sponsoring und Werbung fast gleichbleibend. Ich denke hier ist man auf einem guten Weg, denn diese Gelder könnten teilweise in Abhängigkeit mit der erreichten Leistung variabel sein. Daher ohne die CL / EL ein anständiger Wert.
    -Kommerzielle Aktivitäten: Minus 1 Mio im Vergleich zum Vorjahr, keine Ahnung, Grosskunde abgesprungen?
    -Übertragungsrechte national: keine Änderung
    -Uefa Klubwettbewerbe: Minus 28 Mio, Gründe sind klar (fehlende internationale Beteiligung)
    -Spielertransfers: +43 Mio im Vergleich zum Vorjahr, Gründe ebenfalls klar
    Sonstige Erträge, + 1 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier Burgener seine Finger im Spiel hat und an kleinen Schrauben gedreht hat.

    Aufwände:
    -Personalaufwand: Gleich geblieben bei 52 Mio. Aufgrund der Strategie erschreckend, diese Zahl hätte mindestens um 10 Mio abnehmen müssten. Im Vergleich YB: 36 Mio. Wenn man das Ganze ein wenig genauer überprüft stelle ich fest, dass allerdings beim FCB ein deutlich grösserer Personenkreis berücksichtigt wird:

    Geschäftsstelle (FCB / YB): 53 / 56
    Anzahl Spieler und Staff 1. Mannschaft: 65 / 38
    Anzahl Spieler und Staff Nachwuchs: 99 / 73

    Somit könnte es durchaus sein, dass die Lohnkosten der 1. Mannschaft gemindert werden konnten. Da aber mehr Personen einbezogen werden (Vorjahreszahlen des FCB habe ich nicht gefunden), bleibt die Zahl konstant. Zudem denke ich, dass die Abfindung für Wicky dem Jahr 2018 belastet wurde, obwohl dies vermutlich teilweise für das Jahr 2019 abgegrenzt werden könnte. Die Frage ist noch, wer wird den hier alles einbezogen? 65 Personen für die 1. Mannschaft inkl. Staff und bei YB 38? Zählt hier der Platzwart mit oder gefühlt 15 ausgeliehene Spieler? Eine kleine Anzahl kann vermutlich auf die Spielerwechsel zurückgeführt werden, welche YB nicht in gleichem Ausmass hatte. Zudem dachte ich, dass ein nicht zu unterschätzender Anteil der Löhne aus Prämien besteht. Da keine Ziele erreicht wurden, müssten doch die Personalkosten nochmals abnehmen. Alles in allem habe ich keine Ahnung, wie der Personalaufwand einzuschätzen ist.
    -Spielertransfers: 16 Mio (davon 5 Mio an Agenten, wtf?), ist natürlich hoch, aber wäre ohne Transfereinnahmen auch nicht angefallen.
    -Sonstiger Aufwand: Minus 2 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier wiederum Burgener seine Finger im Spiel hat.

    Alles in allem ein Gewinn von 1.3 Mio bei einem Transferüberschuss von 35 Mio und ohne internationale Teilnahme. Hoffen wir also, dass hier ein wenig gemogelt wurde und vor allem die Personalkosten überhöht (aber korrekt) dargestellt werden. Ansonsten haben wir ein grösseres Loch als ich erwartet hätte und wir könnten maximal ein schwarzes Jahr ohne internationale Beteiligung und ohne Transfereinnahmen überleben. Falls dem so ist verstehe ich Burgener und es muss JEDE auch nur kleine Möglichkeit für weitere Einnahmen überprüft werden, egal ob Eckballsponsor, eSports oder Indien (ja, ich mag das alles auch nicht). Wer das nicht versteht, dem ist nicht klar welche Auswirkungen das hat. Jeder mag lieber den "traditionellen" FCB, aber lieber ein bisschen Kommerz als gar kein FCB! Und auch wenn ich mich damit gleich unbeliebt mache, was erfahrungsgemäss viele Junge heute als "traditionell" erachten, das wurde vor nicht all zu langer Zeit selbst als Kommerz bezeichnet.

  5. #4715
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrion Beitrag anzeigen
    Ich wollte diesen Beitrag bereits vor einigen Wochen schreiben und war überrascht, dass die publizierte Bilanz und Erfolgsrechnung (eingeschränkte Version für die UEFA) weder hier im Forum noch in den Medien vertieft analysiert wurden. Da waren zwei, drei Beiträge im Forum, ein nichts aussagender Blickartikel und ein fehlinterpretierter Artikel aus der BAZ. In der Zwischenzeit wurde das Thema aufgrund der GV doch noch etwas diskutiert. Jedenfalls notiere ich mal meine Beobachtungen aus dieser UEFA Veröffentlichung, bei welchen wir die Zahlen direkt mit YB vergleichen können. Vielleicht gibt es ein Experte, welcher mehr Ahnung davon hat.

    Die Veränderungen in der Bilanz im Vergleich zum Vorjahr sind meiner Meinung nach nicht wirklich spannend. Klar ist es - wie von der BAZ erwähnt - auffällig, dass das Umlaufvermögen um etwa 14 Mio abgenommen hat. Allerdings hat gleichzeitig das kurzfristige Fremdkapital um rund 10 Mio abgenommen. Sprich, man hat beispielsweise mit den Flüssigen Mitteln einen Kredit zurück bezahlt, was ich grundsätzlich als sinnvoll erachte, da dadurch Zinsaufwendungen wegfallen. Die übrigen 4 Mio aus dem Umlaufvermögen flossen ins Anlagevermögen. Was könnte das sein? Die Beteiligung am indischen Verein (ein Teil davon)? Stadion? Zudem sicherlich gut, dass die Spielerwerte weiterhin auf 0 stehen und somit stille Reserven vorhanden sind. Wo und wie hier die besagten stillen Reserven aufgelöst wurden, ist mir nicht klar.

    Die Erfolgsrechnung ist schon ein bisschen kritischer zu Hinterfragen und stimmt mich ehrlich gesagt ein wenig nachdenklich.

    Erträge:
    -Die Eintrittsgelder haben im Vergleich zum Vorjahr um 5 Mio abgenommen. Ein Grund ist sicherlich die fehlende internationale Gruppenphase (dafür ist vermutlich der CL 1/8 Final aus dem Frühjahr noch dabei). Diese Abnahme ist zu hoch! (und YB hat uns überholt)
    -Sponsoring und Werbung fast gleichbleibend. Ich denke hier ist man auf einem guten Weg, denn diese Gelder könnten teilweise in Abhängigkeit mit der erreichten Leistung variabel sein. Daher ohne die CL / EL ein anständiger Wert.
    -Kommerzielle Aktivitäten: Minus 1 Mio im Vergleich zum Vorjahr, keine Ahnung, Grosskunde abgesprungen?
    -Übertragungsrechte national: keine Änderung
    -Uefa Klubwettbewerbe: Minus 28 Mio, Gründe sind klar (fehlende internationale Beteiligung)
    -Spielertransfers: +43 Mio im Vergleich zum Vorjahr, Gründe ebenfalls klar
    Sonstige Erträge, + 1 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier Burgener seine Finger im Spiel hat und an kleinen Schrauben gedreht hat.

    Aufwände:
    -Personalaufwand: Gleich geblieben bei 52 Mio. Aufgrund der Strategie erschreckend, diese Zahl hätte mindestens um 10 Mio abnehmen müssten. Im Vergleich YB: 36 Mio. Wenn man das Ganze ein wenig genauer überprüft stelle ich fest, dass allerdings beim FCB ein deutlich grösserer Personenkreis berücksichtigt wird:

    Geschäftsstelle (FCB / YB): 53 / 56
    Anzahl Spieler und Staff 1. Mannschaft: 65 / 38
    Anzahl Spieler und Staff Nachwuchs: 99 / 73

    Somit könnte es durchaus sein, dass die Lohnkosten der 1. Mannschaft gemindert werden konnten. Da aber mehr Personen einbezogen werden (Vorjahreszahlen des FCB habe ich nicht gefunden), bleibt die Zahl konstant. Zudem denke ich, dass die Abfindung für Wicky dem Jahr 2018 belastet wurde, obwohl dies vermutlich teilweise für das Jahr 2019 abgegrenzt werden könnte. Die Frage ist noch, wer wird den hier alles einbezogen? 65 Personen für die 1. Mannschaft inkl. Staff und bei YB 38? Zählt hier der Platzwart mit oder gefühlt 15 ausgeliehene Spieler? Eine kleine Anzahl kann vermutlich auf die Spielerwechsel zurückgeführt werden, welche YB nicht in gleichem Ausmass hatte. Zudem dachte ich, dass ein nicht zu unterschätzender Anteil der Löhne aus Prämien besteht. Da keine Ziele erreicht wurden, müssten doch die Personalkosten nochmals abnehmen. Alles in allem habe ich keine Ahnung, wie der Personalaufwand einzuschätzen ist.
    -Spielertransfers: 16 Mio (davon 5 Mio an Agenten, wtf?), ist natürlich hoch, aber wäre ohne Transfereinnahmen auch nicht angefallen.
    -Sonstiger Aufwand: Minus 2 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier wiederum Burgener seine Finger im Spiel hat.

    Alles in allem ein Gewinn von 1.3 Mio bei einem Transferüberschuss von 35 Mio und ohne internationale Teilnahme. Hoffen wir also, dass hier ein wenig gemogelt wurde und vor allem die Personalkosten überhöht (aber korrekt) dargestellt werden. Ansonsten haben wir ein grösseres Loch als ich erwartet hätte und wir könnten maximal ein schwarzes Jahr ohne internationale Beteiligung und ohne Transfereinnahmen überleben. Falls dem so ist verstehe ich Burgener und es muss JEDE auch nur kleine Möglichkeit für weitere Einnahmen überprüft werden, egal ob Eckballsponsor, eSports oder Indien (ja, ich mag das alles auch nicht). Wer das nicht versteht, dem ist nicht klar welche Auswirkungen das hat. Jeder mag lieber den "traditionellen" FCB, aber lieber ein bisschen Kommerz als gar kein FCB! Und auch wenn ich mich damit gleich unbeliebt mache, was erfahrungsgemäss viele Junge heute als "traditionell" erachten, das wurde vor nicht all zu langer Zeit selbst als Kommerz bezeichnet.
    Danke hast du dir Zeit genommen.

    Starker Post

  6. #4716
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.481

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrion Beitrag anzeigen
    Ich wollte diesen Beitrag bereits vor einigen Wochen schreiben und war überrascht, dass die publizierte Bilanz und Erfolgsrechnung (eingeschränkte Version für die UEFA) ......
    Bravo, bester, erster Beitrag ever.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  7. #4717
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.164

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Bravo, bester, erster Beitrag ever.
    Dito!

  8. #4718
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.239

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrion Beitrag anzeigen
    Ich wollte diesen Beitrag bereits vor einigen Wochen schreiben und war überrascht, dass die publizierte Bilanz und Erfolgsrechnung (eingeschränkte Version für die UEFA) weder hier im Forum noch in den Medien vertieft analysiert wurden. Da waren zwei, drei Beiträge im Forum, ein nichts aussagender Blickartikel und ein fehlinterpretierter Artikel aus der BAZ. In der Zwischenzeit wurde das Thema aufgrund der GV doch noch etwas diskutiert. Jedenfalls notiere ich mal meine Beobachtungen aus dieser UEFA Veröffentlichung, bei welchen wir die Zahlen direkt mit YB vergleichen können. Vielleicht gibt es ein Experte, welcher mehr Ahnung davon hat.

    Die Veränderungen in der Bilanz im Vergleich zum Vorjahr sind meiner Meinung nach nicht wirklich spannend. Klar ist es - wie von der BAZ erwähnt - auffällig, dass das Umlaufvermögen um etwa 14 Mio abgenommen hat. Allerdings hat gleichzeitig das kurzfristige Fremdkapital um rund 10 Mio abgenommen. Sprich, man hat beispielsweise mit den Flüssigen Mitteln einen Kredit zurück bezahlt, was ich grundsätzlich als sinnvoll erachte, da dadurch Zinsaufwendungen wegfallen. Die übrigen 4 Mio aus dem Umlaufvermögen flossen ins Anlagevermögen. Was könnte das sein? Die Beteiligung am indischen Verein (ein Teil davon)? Stadion? Zudem sicherlich gut, dass die Spielerwerte weiterhin auf 0 stehen und somit stille Reserven vorhanden sind. Wo und wie hier die besagten stillen Reserven aufgelöst wurden, ist mir nicht klar.

    Die Erfolgsrechnung ist schon ein bisschen kritischer zu Hinterfragen und stimmt mich ehrlich gesagt ein wenig nachdenklich.

    Erträge:
    -Die Eintrittsgelder haben im Vergleich zum Vorjahr um 5 Mio abgenommen. Ein Grund ist sicherlich die fehlende internationale Gruppenphase (dafür ist vermutlich der CL 1/8 Final aus dem Frühjahr noch dabei). Diese Abnahme ist zu hoch! (und YB hat uns überholt)
    -Sponsoring und Werbung fast gleichbleibend. Ich denke hier ist man auf einem guten Weg, denn diese Gelder könnten teilweise in Abhängigkeit mit der erreichten Leistung variabel sein. Daher ohne die CL / EL ein anständiger Wert.
    -Kommerzielle Aktivitäten: Minus 1 Mio im Vergleich zum Vorjahr, keine Ahnung, Grosskunde abgesprungen?
    -Übertragungsrechte national: keine Änderung
    -Uefa Klubwettbewerbe: Minus 28 Mio, Gründe sind klar (fehlende internationale Beteiligung)
    -Spielertransfers: +43 Mio im Vergleich zum Vorjahr, Gründe ebenfalls klar
    Sonstige Erträge, + 1 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier Burgener seine Finger im Spiel hat und an kleinen Schrauben gedreht hat.

    Aufwände:
    -Personalaufwand: Gleich geblieben bei 52 Mio. Aufgrund der Strategie erschreckend, diese Zahl hätte mindestens um 10 Mio abnehmen müssten. Im Vergleich YB: 36 Mio. Wenn man das Ganze ein wenig genauer überprüft stelle ich fest, dass allerdings beim FCB ein deutlich grösserer Personenkreis berücksichtigt wird:

    Geschäftsstelle (FCB / YB): 53 / 56
    Anzahl Spieler und Staff 1. Mannschaft: 65 / 38
    Anzahl Spieler und Staff Nachwuchs: 99 / 73

    Somit könnte es durchaus sein, dass die Lohnkosten der 1. Mannschaft gemindert werden konnten. Da aber mehr Personen einbezogen werden (Vorjahreszahlen des FCB habe ich nicht gefunden), bleibt die Zahl konstant. Zudem denke ich, dass die Abfindung für Wicky dem Jahr 2018 belastet wurde, obwohl dies vermutlich teilweise für das Jahr 2019 abgegrenzt werden könnte. Die Frage ist noch, wer wird den hier alles einbezogen? 65 Personen für die 1. Mannschaft inkl. Staff und bei YB 38? Zählt hier der Platzwart mit oder gefühlt 15 ausgeliehene Spieler? Eine kleine Anzahl kann vermutlich auf die Spielerwechsel zurückgeführt werden, welche YB nicht in gleichem Ausmass hatte. Zudem dachte ich, dass ein nicht zu unterschätzender Anteil der Löhne aus Prämien besteht. Da keine Ziele erreicht wurden, müssten doch die Personalkosten nochmals abnehmen. Alles in allem habe ich keine Ahnung, wie der Personalaufwand einzuschätzen ist.
    -Spielertransfers: 16 Mio (davon 5 Mio an Agenten, wtf?), ist natürlich hoch, aber wäre ohne Transfereinnahmen auch nicht angefallen.
    -Sonstiger Aufwand: Minus 2 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier wiederum Burgener seine Finger im Spiel hat.

    Alles in allem ein Gewinn von 1.3 Mio bei einem Transferüberschuss von 35 Mio und ohne internationale Teilnahme. Hoffen wir also, dass hier ein wenig gemogelt wurde und vor allem die Personalkosten überhöht (aber korrekt) dargestellt werden. Ansonsten haben wir ein grösseres Loch als ich erwartet hätte und wir könnten maximal ein schwarzes Jahr ohne internationale Beteiligung und ohne Transfereinnahmen überleben. Falls dem so ist verstehe ich Burgener und es muss JEDE auch nur kleine Möglichkeit für weitere Einnahmen überprüft werden, egal ob Eckballsponsor, eSports oder Indien (ja, ich mag das alles auch nicht). Wer das nicht versteht, dem ist nicht klar welche Auswirkungen das hat. Jeder mag lieber den "traditionellen" FCB, aber lieber ein bisschen Kommerz als gar kein FCB! Und auch wenn ich mich damit gleich unbeliebt mache, was erfahrungsgemäss viele Junge heute als "traditionell" erachten, das wurde vor nicht all zu langer Zeit selbst als Kommerz bezeichnet.
    Danke auch von meiner Seite für diesen tollen 1.Beitrag! So würde ich mir ein Forum wünschen: sachlich und auf Fakten basierend (Ich weiss, dass ich das leider auch öfter nicht einhalte...).

  9. #4719
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.787

    Standard

    Zitat Zitat von Schambbediss Beitrag anzeigen
    das kader unseres letzten meistertitels... waren wir da wirklich qualitativ soooo viel besser als heute?

    https://www.weltfussball.com/teams/fc-basel/2017/2/
    Elyounoussi hat damals glaube ich 50% aller Tore geschossen oder vorbereitet. Wurde durch Kalulu ersetzt.

    Akanji wurde durch Lacroix und dann durch Sportinvalide Zambrano ersetzt.

    Zwischen Doumbia/Janko und Ajeti/Ricky liegen zudem Welten. Bei Ajeti verständlich, er ist jung. Ricky ist aber 2-3 Level tiefer anzusiedeln.

    Dazu noch Lang der besser und günstiger war als Widmer.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  10. #4720
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.787

    Standard

    Zitat Zitat von B.Richterstatter Beitrag anzeigen
    Vorne: Janko, Doumbia, Elyounoussi
    Mitte: Delgado, Steffen
    Hinten: Akanji, Lang

    Das Kader war besser. Nebst der Qualität fällt mir auch auf, dass die Spieler in der Offensive sowie Defensive dazumal etwas grösser gewachsen waren. Sicher ein weiterer Vorteil, besonders bei Standardsituationen.
    Dazu noch ein Trainer der die Jungs in der Liga bis zum letzten Spieltag bis in die Haarspitzen motivieren konnte.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  11. #4721
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Dazu noch ein Trainer der die Jungs in der Liga bis zum letzten Spieltag bis in die Haarspitzen motivieren konnte.
    Eher für jedes Spiel bei dem es noch um etwas ging. Nachdem man Meister wurde, war die Motivation auch nicht mehr wirklich da, was auch nachvollziehbar ist. Wir konnten es oftmals mit individueller Klasse wett machen.

  12. #4722
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.787

    Standard

    Zitat Zitat von Legände Beitrag anzeigen
    Eher für jedes Spiel bei dem es noch um etwas ging. Nachdem man Meister wurde, war die Motivation auch nicht mehr wirklich da, was auch nachvollziehbar ist. Wir konnten es oftmals mit individueller Klasse wett machen.
    Ok, mag sein dass ich da nur noch einzelne Spiele im Kopf habe :-) Als man trotz vorzeitiger Meisterschaft einen Gegner locker flockig 3-0 wegputzte...
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  13. #4723
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    3.791

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Ok, mag sein dass ich da nur noch einzelne Spiele im Kopf habe :-) Als man trotz vorzeitiger Meisterschaft einen Gegner locker flockig 3-0 wegputzte...
    haben wir vor wenigen Tagen mit SG und dem FCZ trotz feststehendem 2. Rang doch auch gemacht...

  14. #4724
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.051

    Standard

    solange wir nicht zu einem redbull basel werden, werde ich meine jahreskarte weiterhin beziehen. einmal basel - immer basel!
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  15. #4725
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.481

    Standard

    Zitat Zitat von Schambbediss Beitrag anzeigen
    solange wir nicht zu einem redbull basel werden, werde ich meine jahreskarte weiterhin beziehen. einmal basel - immer basel!
    Jup, so und nicht anders.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  16. #4726
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrion Beitrag anzeigen
    Ich wollte diesen Beitrag bereits vor einigen Wochen schreiben und war überrascht, dass die publizierte Bilanz und Erfolgsrechnung (eingeschränkte Version für die UEFA) weder hier im Forum noch in den Medien vertieft analysiert wurden. Da waren zwei, drei Beiträge im Forum, ein nichts aussagender Blickartikel und ein fehlinterpretierter Artikel aus der BAZ. In der Zwischenzeit wurde das Thema aufgrund der GV doch noch etwas diskutiert. Jedenfalls notiere ich mal meine Beobachtungen aus dieser UEFA Veröffentlichung, bei welchen wir die Zahlen direkt mit YB vergleichen können. Vielleicht gibt es ein Experte, welcher mehr Ahnung davon hat.

    Die Veränderungen in der Bilanz im Vergleich zum Vorjahr sind meiner Meinung nach nicht wirklich spannend. Klar ist es - wie von der BAZ erwähnt - auffällig, dass das Umlaufvermögen um etwa 14 Mio abgenommen hat. Allerdings hat gleichzeitig das kurzfristige Fremdkapital um rund 10 Mio abgenommen. Sprich, man hat beispielsweise mit den Flüssigen Mitteln einen Kredit zurück bezahlt, was ich grundsätzlich als sinnvoll erachte, da dadurch Zinsaufwendungen wegfallen. Die übrigen 4 Mio aus dem Umlaufvermögen flossen ins Anlagevermögen. Was könnte das sein? Die Beteiligung am indischen Verein (ein Teil davon)? Stadion? Zudem sicherlich gut, dass die Spielerwerte weiterhin auf 0 stehen und somit stille Reserven vorhanden sind. Wo und wie hier die besagten stillen Reserven aufgelöst wurden, ist mir nicht klar.

    Die Erfolgsrechnung ist schon ein bisschen kritischer zu Hinterfragen und stimmt mich ehrlich gesagt ein wenig nachdenklich.

    Erträge:
    -Die Eintrittsgelder haben im Vergleich zum Vorjahr um 5 Mio abgenommen. Ein Grund ist sicherlich die fehlende internationale Gruppenphase (dafür ist vermutlich der CL 1/8 Final aus dem Frühjahr noch dabei). Diese Abnahme ist zu hoch! (und YB hat uns überholt)
    -Sponsoring und Werbung fast gleichbleibend. Ich denke hier ist man auf einem guten Weg, denn diese Gelder könnten teilweise in Abhängigkeit mit der erreichten Leistung variabel sein. Daher ohne die CL / EL ein anständiger Wert.
    -Kommerzielle Aktivitäten: Minus 1 Mio im Vergleich zum Vorjahr, keine Ahnung, Grosskunde abgesprungen?
    -Übertragungsrechte national: keine Änderung
    -Uefa Klubwettbewerbe: Minus 28 Mio, Gründe sind klar (fehlende internationale Beteiligung)
    -Spielertransfers: +43 Mio im Vergleich zum Vorjahr, Gründe ebenfalls klar
    Sonstige Erträge, + 1 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier Burgener seine Finger im Spiel hat und an kleinen Schrauben gedreht hat.

    Aufwände:
    -Personalaufwand: Gleich geblieben bei 52 Mio. Aufgrund der Strategie erschreckend, diese Zahl hätte mindestens um 10 Mio abnehmen müssten. Im Vergleich YB: 36 Mio. Wenn man das Ganze ein wenig genauer überprüft stelle ich fest, dass allerdings beim FCB ein deutlich grösserer Personenkreis berücksichtigt wird:

    Geschäftsstelle (FCB / YB): 53 / 56
    Anzahl Spieler und Staff 1. Mannschaft: 65 / 38
    Anzahl Spieler und Staff Nachwuchs: 99 / 73

    Somit könnte es durchaus sein, dass die Lohnkosten der 1. Mannschaft gemindert werden konnten. Da aber mehr Personen einbezogen werden (Vorjahreszahlen des FCB habe ich nicht gefunden), bleibt die Zahl konstant. Zudem denke ich, dass die Abfindung für Wicky dem Jahr 2018 belastet wurde, obwohl dies vermutlich teilweise für das Jahr 2019 abgegrenzt werden könnte. Die Frage ist noch, wer wird den hier alles einbezogen? 65 Personen für die 1. Mannschaft inkl. Staff und bei YB 38? Zählt hier der Platzwart mit oder gefühlt 15 ausgeliehene Spieler? Eine kleine Anzahl kann vermutlich auf die Spielerwechsel zurückgeführt werden, welche YB nicht in gleichem Ausmass hatte. Zudem dachte ich, dass ein nicht zu unterschätzender Anteil der Löhne aus Prämien besteht. Da keine Ziele erreicht wurden, müssten doch die Personalkosten nochmals abnehmen. Alles in allem habe ich keine Ahnung, wie der Personalaufwand einzuschätzen ist.
    -Spielertransfers: 16 Mio (davon 5 Mio an Agenten, wtf?), ist natürlich hoch, aber wäre ohne Transfereinnahmen auch nicht angefallen.
    -Sonstiger Aufwand: Minus 2 Mio, Nehmen wir gerne, kann mir gut vorstellen, dass hier wiederum Burgener seine Finger im Spiel hat.

    Alles in allem ein Gewinn von 1.3 Mio bei einem Transferüberschuss von 35 Mio und ohne internationale Teilnahme. Hoffen wir also, dass hier ein wenig gemogelt wurde und vor allem die Personalkosten überhöht (aber korrekt) dargestellt werden. Ansonsten haben wir ein grösseres Loch als ich erwartet hätte und wir könnten maximal ein schwarzes Jahr ohne internationale Beteiligung und ohne Transfereinnahmen überleben. Falls dem so ist verstehe ich Burgener und es muss JEDE auch nur kleine Möglichkeit für weitere Einnahmen überprüft werden, egal ob Eckballsponsor, eSports oder Indien (ja, ich mag das alles auch nicht). Wer das nicht versteht, dem ist nicht klar welche Auswirkungen das hat. Jeder mag lieber den "traditionellen" FCB, aber lieber ein bisschen Kommerz als gar kein FCB! Und auch wenn ich mich damit gleich unbeliebt mache, was erfahrungsgemäss viele Junge heute als "traditionell" erachten, das wurde vor nicht all zu langer Zeit selbst als Kommerz bezeichnet.
    Besten Dank für diesen Post. Ich bin aus dem Artikel in der Baz auch nicht
    schlau geworden. Für das müsste man mehr Details haben.

    Auf jeden Fall ist das aktuell beim FCB immer noch
    Eine teure Mannschaft. Und wohl auch ein teurer Trainer. Für das dass
    man in Bern einmal mehr nicht bereit war (da sehe ich schwarz für den Cup
    ..wenn wir da auch so an die Sache rangehen&#129300
    Nebst diesem Match in Bern, hat mich auch wieder die Kommunikation des FCB
    genervt 😐. (21 Mio sparen, Burgener.. aber nicht sagen dass es ja sonst finanziell noch nicht schlecht steht..)
    Ein Kommunikationsprofi wäre mMn eine echt lohnende Sache. Und vielleicht kann man auch die Organisation des Clubs optimieren🤔 (Aufgabenverteilung, zuviele „reden rein“
    Auf jeden Fall hoffe ich kommts gut. Schon heute gegen Luzern.

  17. #4727
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.272

    Standard

    https://sportstar.thehindu.com/footb...49709.ece/amp/

    I-League champion Chennai City FC has called for state-wide trials for youth players across various age groups which will be overseen by the head of FC Basel's youth academy and team.
    "This year we want to ensure we focus on our youth setup and target how we can get the best out of the youth players. In previous years, we had trails two months prior to the commencement of the youth leagues. This time we want to take a pragmatic approach, just like we did for the main team last year," said Rohit.
    He added, "We want to tap players at a young age and mould them into our philosophy. A player who is with us right from the U-13s and 15s before playing for the first team. That will be an exceptional story."

  18. #4728
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.078

    Standard

    Zitat Zitat von Ivan E Beitrag anzeigen
    Besten Dank für diesen Post. Ich bin aus dem Artikel in der Baz auch nicht
    schlau geworden. Für das müsste man mehr Details haben.

    Auf jeden Fall ist das aktuell beim FCB immer noch
    Eine teure Mannschaft. Und wohl auch ein teurer Trainer. Für das dass
    man in Bern einmal mehr nicht bereit war (da sehe ich schwarz für den Cup
    ..wenn wir da auch so an die Sache rangehen��)
    Nebst diesem Match in Bern, hat mich auch wieder die Kommunikation des FCB
    genervt ��. (21 Mio sparen, Burgener.. aber nicht sagen dass es ja sonst finanziell noch nicht schlecht steht..)
    Ein Kommunikationsprofi wäre mMn eine echt lohnende Sache. Und vielleicht kann man auch die Organisation des Clubs optimieren�� (Aufgabenverteilung, zuviele „reden rein“
    Auf jeden Fall hoffe ich kommts gut. Schon heute gegen Luzern.


    Naja, was die kommunikation anbelangt da ist wohl ausser Streller wirklich keiner, nicht mal dieser pressesprecher bringt es vertig eine pressekonferenz fehlerfrei zu leiten, der einen vollständigen satz ins mikrofon sagen kann
    Habe mir heute FCB total auf telebasel nachgeschaut, mit gaugler, teamverantwortlicher, aber das war und ist ein graus, weis immer noch nicht was der eigentlich sagen wollte

  19. #4729
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    664

    Standard

    also 99 personen erreichen einen personaletat von 52 millionen !!?? also im schnitt ca 500‘000 pro jahr / 45‘000 pro monat. nicht schlecht herr specht ! ergo alle komplett überbezahlt

  20. #4730
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orakel
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    119

    Standard

    Zitat Zitat von badcop Beitrag anzeigen
    also 99 personen erreichen einen personaletat von 52 millionen !!?? also im schnitt ca 500‘000 pro jahr / 45‘000 pro monat. nicht schlecht herr specht ! ergo alle komplett überbezahlt
    Vor allem Streller der Versagersportchef und Herimöchtegernjuniorenobmann-ceo und Burgenerschlechtesterpräsidentallerzeiten...

  21. #4731
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.078

    Standard

    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Vor allem Streller der Versagersportchef und Herimöchtegernjuniorenobmann-ceo und Burgenerschlechtesterpräsidentallerzeiten...

    Bacheli

  22. #4732
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.114

    Standard

    Zitat Zitat von badcop Beitrag anzeigen
    also 99 personen erreichen einen personaletat von 52 millionen !!?? also im schnitt ca 500‘000 pro jahr / 45‘000 pro monat. nicht schlecht herr specht ! ergo alle komplett überbezahlt
    nur ist hier der durchschnitt nicht aussagekräftig. kannst dir vorstellen, dass da einige leute dabei sind, die einen normalen bürojob machen und ein "normales" salär beziehen.

  23. #4733
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.622

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    nur ist hier der durchschnitt nicht aussagekräftig. kannst dir vorstellen, dass da einige leute dabei sind, die einen normalen bürojob machen und ein "normales" salär beziehen.
    Nei das isch für die lüt völlig unvorstellbar.

    Jede, oder die meischte U21 spieler verdiene jo scho mee als e " normale " job

  24. #4734
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orakel
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    119

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Bacheli
    ??

  25. #4735
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.239

    Standard

    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Vor allem Streller der Versagersportchef und Herimöchtegernjuniorenobmann-ceo und Burgenerschlechtesterpräsidentallerzeiten...
    Was hat denn "Super-Orakel" dem FCB bis anhin gebracht?

  26. #4736
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    591

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    Nei das isch für die lüt völlig unvorstellbar.

    Jede, oder die meischte U21 spieler verdiene jo scho mee als e " normale " job
    Nehme aber nicht an, dass die Fanshop Mitarbeiter auch soviel verdienen

  27. #4737
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.239

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    nur ist hier der durchschnitt nicht aussagekräftig. kannst dir vorstellen, dass da einige leute dabei sind, die einen normalen bürojob machen und ein "normales" salär beziehen.
    Wenn das so ist (was ich auch annehme), dann bedeutet das doch, dass einige deutlich über 500'000 pro Jahr verdienen! Und das ist schon aussagekräftig. Hier sehe ich auch durchaus Sparpotenzial, ohne dass die Mannschaft deswegen schlechter sein muss. Ich gehe mal davon aus, dass zukünftig Verträge mit tieferen Salären ausgehandelt werden. Deshalb ist für mich ein bisschen exemplarisch, was mit Suchy passiert. Ich vermute, dass man hier mit der Abkehr von überzahlten Spielerlöhnen beginnen will. Ob man damit auch gleich den Captain verliert, bleibt abzuwarten. Ich kann mir nämlich durchaus vorstellen, dass es für Suchy nicht so einfach sein wird, einen Club zu finden, der ihm mehr bezahlt als der FCB.

  28. #4738
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    328

  29. #4739
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Shakespeare Beitrag anzeigen
    Irgendwie mag ich es nicht, wenn Pipi dauernd davon spricht, wie "heiss" alle im Verein sind. Wer "heiss" ist, der muss das nicht die ganze Zeit betonen, sondern zeigt es auf dem Feld. Ausserdem hat er das schon letzten Sommer vor dem Saisonstart gemacht und den Rest der Geschichte kennen wir ja.

    Anonsten sehe ich vieles ähnlich wie er. Spannend aber, dass er sich nicht wirklich zu Koller geäussert hat.

  30. #4740
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Wenn das so ist (was ich auch annehme), dann bedeutet das doch, dass einige deutlich über 500'000 pro Jahr verdienen! Und das ist schon aussagekräftig. Hier sehe ich auch durchaus Sparpotenzial, ohne dass die Mannschaft deswegen schlechter sein muss. Ich gehe mal davon aus, dass zukünftig Verträge mit tieferen Salären ausgehandelt werden. Deshalb ist für mich ein bisschen exemplarisch, was mit Suchy passiert. Ich vermute, dass man hier mit der Abkehr von überzahlten Spielerlöhnen beginnen will. Ob man damit auch gleich den Captain verliert, bleibt abzuwarten. Ich kann mir nämlich durchaus vorstellen, dass es für Suchy nicht so einfach sein wird, einen Club zu finden, der ihm mehr bezahlt als der FCB.
    +1

    Wie letztens zu lesen war (https://www.joggeli.ch/presseschau?i...innahmequellen) soll ihm ein Angebot des FCB vorliegen mit tieferem Fixlohn, aber höheren erfolgsabhängigen Prämien. So käme er im Erfolgsfall auf das gleiche Salär.

    MMn ist das genau das Richtige in der momentanen Situation (sparen, aber trotzdem Qualität versuchen zu halten), auch wenn es natürlich etwas hart gegenüber einem verdienten Spieler ist.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •