Seite 197 von 203 ErsteErste ... 97147187195196197198199 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.881 bis 5.910 von 6062

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #5881
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Eben nicht, sondern nur der gescheiterte Versuch einer solchen.
    Langsam sollte man den Fall durch den Aktenvernichter lassen, die Show geht weiter.
    Die Show muss weitergehen, aber stimmen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Show auf dem grünen Rasen?

    Meine Hoffnung: Die Befindlichkeiten der einzelnen Akteure geraten in den Hintergrund und jeder konzentriert sich wieder voll und ganz auf seine Kernkompetenzen und die bevorstehenden Herausforderungen.

    Meine Befürchtung: Die internen Probleme werden nicht oder nur oberflächlich gelöst. Bei der nächsten kleinen Krise (z.B. nicht erreichen der EL/CL Gruppenphase oder schlechter Saisonauftakt) werden alte Wunden wieder aufgerissen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit gefährdet oder verhindert.

    Können die Verantwortlichen ihre Fehler eingestehen und die Lehren daraus ziehen oder geht weiter bergab?

  2. #5882
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.395

    Standard

    Eine Bemerkung an Tschum:
    Das Netzwerk pflegt vor allem Ruedi Zbinden, würde ich mal annehmen. Nebenbei arbeitet der FCB ja mit Scouting-Firmen zusammen. Ich denke nicht, dass wegen des Rücktrittes von Marco Streller jetzt viele Kontakte verloren sind.

  3. #5883
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Eine Bemerkung an Tschum:
    Das Netzwerk pflegt vor allem Ruedi Zbinden, würde ich mal annehmen. Nebenbei arbeitet der FCB ja mit Scouting-Firmen zusammen. Ich denke nicht, dass wegen des Rücktrittes von Marco Streller jetzt viele Kontakte verloren sind.
    Interessante Argumentation. Aber wofür ist dann ein Sportchef gut? Um die Feststellungen und Vorschläge dieser anderen an das entscheidende Gremium weiterzuleiten? Und wenn dann dieses Gremium das Gegenteil beschliesst - wie glaubwürdig ist der Sportchef dann noch gegenüber zum Beispiel Zbinden und diesen Scouting-Firmen?

    Irgendeinen Grund für Strellers Rücktritt muss es doch geben - ausser man meint, Streller sei halt ein unfähiger Trottel (was ja einige hier drinnen finden).

  4. #5884
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.075

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Interessante Argumentation. Aber wofür ist dann ein Sportchef gut? Um die Feststellungen und Vorschläge dieser anderen an das entscheidende Gremium weiterzuleiten? Und wenn dann dieses Gremium das Gegenteil beschliesst - wie glaubwürdig ist der Sportchef dann noch gegenüber zum Beispiel Zbinden und diesen Scouting-Firmen?

    Irgendeinen Grund für Strellers Rücktritt muss es doch geben - ausser man meint, Streller sei halt ein unfähiger Trottel (was ja einige hier drinnen finden).
    Natürlich gibt es einen Grund. Fehlender Support seines Vorgesetzten. Er hat sicher nicht demissioniert, um jetzt mehr Zeit für Familie und Hobbies zu haben.
    Am Ende des Tages geht es doch nur um die Frage, ob wir mit MKo als Cheftrainer zu diesem Zeitpunkt gut aufgestellt sind oder nicht.
    Du scheinst klar auf der Kontra-Seite zu sein. Warum? Es spricht m.E. gar nichts gegen Koller. Ich sehe kein nachvollziehbares Argument, weshalb jemand wie Rahmen mehr aus dieser Mannschaft rausholen können würde als Koller. Oder irgend ein anderer Trainer, der bereit wäre, jetzt diesen Job anzunehmen. Wir sollten nach den neusten Entwicklungen einfach mal die Fakten annehmen, zur Tagesordnung übergehen, und unseren Beitrag leisten, dass der FCB in der gegebenen Konfiguration möglichst viel Freude bereitet.

  5. #5885
    Erfahrener Benutzer Avatar von harry99
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Interessante Argumentation. Aber wofür ist dann ein Sportchef gut? Um die Feststellungen und Vorschläge dieser anderen an das entscheidende Gremium weiterzuleiten? Und wenn dann dieses Gremium das Gegenteil beschliesst - wie glaubwürdig ist der Sportchef dann noch gegenüber zum Beispiel Zbinden und diesen Scouting-Firmen?

    Irgendeinen Grund für Strellers Rücktritt muss es doch geben - ausser man meint, Streller sei halt ein unfähiger Trottel (was ja einige hier drinnen finden).
    Streller als trottel zu bezeichnen ist etwas gewaagt....aber Streller ist Geschichte und der FcB in der Saisonvorbereitung. Ganz rund ist es sicher auch die letzten 15 jahre nicht immer gelaufen im Team.....
    FC BASEL FOREVER

  6. #5886
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.314

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    ... und was hat all das uns Fans und dem FCB (oder dem Schweizer Sport) gebracht? Welchen Nutzen haben wir Fans und die FCB-Clubleitung sowie der ganze FCB (und der Schweizer Sport) aus dieser "Berichterstattung"?
    Ugefähr das Gleiche wie alle Informationen über das Debakel in der GC-Führung, die lächerlichen Entscheide von Canepa + Pumuckel und die jahrelang jämmerlichen Entscheide der YB-Führung. Darüber haben wir aber mächtig gelacht und uns amüsiert.

    Dein Fazit also: die Medien sollten jeweils am Montagmorgen einfach Vollzug vermelden:
    GC - FCZ 2:1 (1:0), Torschützen: Tunichtgut, Seppli 17. Minute 1:0; Tausendsassa, Fritzli 52. Minute 1:1, Hampelmann, Tobias 68. Minute 2:1, Zuschauerzahl: 4645, Schiedsrichter: Justizia, Franziska (Gerechtigkeitsdorf).
    etc.
    und mehr dann nicht mehr.
    Oder vielleicht noch als brisante Ergänzung für die hungrigen Leser, die - verdammt nochmals! Modefans! - den Weg ins Stadion verweigerten:
    In der 67. Minute lief Flügel Sturmdrang, Danilo auf der rechten Seite durch, flankte nach innen, doch Mittelstürmer Turmeisen, Michael vergab kläglich.
    und mehr dann definitiv nicht mehr.

    Ja das waren noch tolle Zeiten damals in den 1960er Jahren, als sich die National-Zeitung am Sonntagabend auf solche reinen Fakten beschränkte ohne irgendwelche Märchenstunden zum blossen Amüsement der Leser, die alles andere rein gar nichts anging.

  7. #5887
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.049

    Standard

    Zitat Zitat von barfuesser1893 Beitrag anzeigen
    Ziel des Blick und anderer Zeitungen muss nicht das Wohlergehen des FCB sein. Das müsste das Ziel der Führung sein.

    Ziel der Medien muss es sein, Missstände aufzudecken. Ob im Sport oder anderswo. Und das haben sie im konkreten Fall vorbildlich getan. Leider betrafen die Missstände den FCB, aber dafür können Blick, NZZ und die anderen nix.

    Klar und dazu recherchieren sie gewissenhaft bevor sie es der öffentlichkeit zum lesen geben?

    Gebrüder Grimm würden vor neid erblassen wenn sie noch unter uns weilen würden

  8. #5888
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    939

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Persönliche Beziehungen fallen bestimmt mit der Person weg, da gebe ich dir Recht. Was aber an Plänen, Absichten, vorläufigen Abmachungen, Wissen um Zukunftsplanungen von Spielern, etc. besteht, gehört meiner Ansicht nach mit dem Gremium geteilt. Wie sonst kann es sinnvoll mitentscheiden? Genauso muss dem Sportchef auch die Absicht des Gremiums bekannt sein, um mündliche Abmachungen treffen zu können, ohne danach mit abgesägten Beinen dazustehen. Anders lässt sich nach aussen keine Einigkeit demonstrieren.

    Unter HH war die Struktur gleich, es ist davon auszugehen, dass die Besetzung und die Abläufe besser waren. Alle Köpfe waren intensiver ins Tagesgeschäft eingebunden, die Wege kürzer, die Kommunikation besser und das Vertrauen grösser. Meine Kritik an die Journalisten beruht ja darauf, hier nicht weiter gebohrt und darüber geschrieben zu haben. Stattdessen konzentrierten sich diese darauf, einen klaren Bösewicht und ein Opfer auszumachen, um danach ihre Version des Dramas schreiben zu können.

    Warum legen beide Seiten jedes Detail immer so aus, dass entweder ein Bild des Opfers oder des Täters Strellers, des Märtyrers oder Narren gezeichnet wird, statt auch mal in Erwägung zu ziehen, dass der Wurm in der Struktur, Besetzung des Gremiums und den Abläufen liegen könnte?

    Wieso war Streller „zu loyal“? Meiner Meinung nach gehörte es zu seiner Aufgabe diese Entscheide nach aussen zu vertreten, denn sonst funktioniert die ganze Sache als Gremium nicht. Dass er nicht die alleinige Entscheidungsgewalt haben würde, war ihm bestimmt schon vor Stellenantritt bekannt.

    Was sind denn die offensichtlichen Belege für diese Kehrtwende? Und von welchem Scherbenhaufen redest du? Glaubst du nicht, dass sich die gleichen Hinweise auch anders auslegen lassen liessen? Fakt ist: Es gab mehrere Informationslecks, welche zu einem medialen Eklat führten, der Strellers Rücktritt zur Folge hatte. Alles andere basiert auf Vermutungen.

    Mich interessiert, wie die Sportliche Leitung optimiert werden soll und wie die Lecks versiegelt werden können. Wer nun Täter oder Opfer, tragischer Held oder intriganter Schurke in dieser Posse ist, darüber mag ich am Stammtisch diskutieren. Ich muss das nicht in den Medien lesen und will es schon gar nicht an einer PK erzählt bekommen. Da ist es mir lieber, dass die Involvierten mit Respekt behandelt werden und über Internas geschwiegen wird.

    Die Frage, ob ein Festhalten an Koller richtig war oder nicht, hängt stark von der Qualität der Sportlichen Leitung und deren Vision und Weitsicht ab. Ist aber definitiv eine Diskussion wert, aber die ist wohl besser im entsprechenden Thread aufgehoben.
    Vormals rot|blau

  9. #5889
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2005
    Ort
    in dr Wüeschti
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Persönliche Beziehungen fallen bestimmt mit der Person weg, da gebe ich dir Recht. Was aber an Plänen, Absichten, vorläufigen Abmachungen, Wissen um Zukunftsplanungen von Spielern, etc. besteht, gehört meiner Ansicht nach mit dem Gremium geteilt. Wie sonst kann es sinnvoll mitentscheiden? Genauso muss dem Sportchef auch die Absicht des Gremiums bekannt sein, um mündliche Abmachungen treffen zu können, ohne danach mit abgesägten Beinen dazustehen. Anders lässt sich nach aussen keine Einigkeit demonstrieren.
    (....)
    sehr ausgewogen *thumb up*

  10. #5890
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.157

    Standard

    Zitat Zitat von #10 Beitrag anzeigen
    Bei dem Budget: Viel zu wenig! Oder dann aber das Budget halbieren, dann stimmt’s auch wieder!
    Wie ist das jetzt mit dem CL-Quali-Los PSV: Sollen wir gegen die überhaupt antreten? Deren Budget liegt ja höher als das Budget des FCB - also kann der FCB gar nicht gewinnen, oder?

  11. #5891
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    196

    Standard

    Wann gab es das letzte gute gratis Spiel für JK Besitzer?? Merci

  12. #5892
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.395

    Standard

    Zitat Zitat von Ex C4 Beitrag anzeigen
    Wann gab es das letzte gute gratis Spiel für JK Besitzer?? Merci
    Du bekommst ein Nichtfreundschaftsspiel geschenkt und tust verschleckt......

  13. #5893
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.266

    Standard

    Wir sind schon eine verwöhnte Saubande, wie GC zu seinen besten Zeiten.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  14. #5894
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Glaubst du nicht, dass sich die gleichen Hinweise auch anders auslegen lassen liessen?
    Doch, natürlich.

    Aber deswegen mache ich mir doch meine eigenen Gedanken, welche Version nun die plausibelste ist, und diskutiere die gerne hier.

    Ich bin einverstanden mit dir, dass der Wurm in den Strukturen und Abläufen liegt: Die Entscheide brauchen zu viel Zeit, weil Burgener zu weit weg ist. Und meine Meinung ist halt, dass der Sportchef, bei dem viele Fäden zusammenlaufen, eine sehr starke Position haben muss. Zeigen die erfolgreichen Clubs und der FCB unter HH das nicht deutlich? Wenn man HH sagt, dann stellt man doch den Sportchef auf die gleiche Stufe wie den Präsidenten, und offensichtlich haben die beiden sehr eng und wohl im Alltag sehr oft zusammengearbeitet.

    Streller zu loyal meinte ich in dem Sinne: Wenn er sich bei der Trainerwahl (Wicky, Koller) jeweils nicht durchsetzen konnte und den Entscheid dann trotzdem gegen aussen vertrat, wird das jetzt vom Präsidenten als "immer einstimmig" dargestellt. Dass er das nicht mehr mitmacht, erscheint dann als unüberlegte Kurzschlusshandlung. Vielleicht hätte Streller früher und konsequenter auf mehr Befugnisse und Rückendeckung pochen müssen.

    Zu sagen: Vergessen wir das alles, jetzt müssen wir einfach die Personen, die jetzt verantwortlich sein, unterstützen, halte ich für etwas zu einfach. Es stimmt: Ich bin misstrauisch, wenn jetzt Koller der starke Mann ist. Bei Gross hat mich das nicht gestört, vor allem nicht in den ersten Jahren. Bei Koller habe ich den Eindruck, dass er nicht wirklich ankommt bei den Spielern und dass er zu wenig mutig ist und zu wenig Ideen hat, um die Spieler und uns Anhänger mitreissen zu können.

    Wenn es anders kommt, soll mir das recht sein. Aber ein Gedümpel mit langweiligem Fussball und Spieler-Beamten auf dem Feld möchte ich mir nicht noch weitere zwei Saisons ansehen.

  15. #5895
    Erfahrener Benutzer Avatar von *13*
    Registriert seit
    07.05.2013
    Ort
    am Rhyy
    Beiträge
    3.369

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Wie ist das jetzt mit dem CL-Quali-Los PSV: Sollen wir gegen die überhaupt antreten? Deren Budget liegt ja höher als das Budget des FCB - also kann der FCB gar nicht gewinnen, oder?
    Wir haben ja in der RSL bewiesen das dies sehr gut geht.

  16. #5896
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Ich bin einverstanden mit dir, dass der Wurm in den Strukturen und Abläufen liegt: Die Entscheide brauchen zu viel Zeit, weil Burgener zu weit weg ist. Und meine Meinung ist halt, dass der Sportchef, bei dem viele Fäden zusammenlaufen, eine sehr starke Position haben muss. Zeigen die erfolgreichen Clubs und der FCB unter HH das nicht deutlich?
    Welche erfolgreichen Clubs, neben dem FCB, zeigen deutlich, dass es einen starken Sportdirektor braucht? Bei keinem Verein auf diesem Planeten besitzt ein völliges Greenhorn freie Hand bei der Wahl und Abwahl des Trainers. Zum Beispiel Real Madrid hatte lange gar keinen Sportdirektor und Abidal bei Barca ist alles andere als mächtig. Bei den Engländern steht er, wenn überhaupt vorhanden, dem Trainer bloß bei den Transfers zur Seite. Und als ob Brazzo bei den Bayern viele Kompetenzen besäße. Nach der Trennung von Fischer und den höchst mittelmäßig investierten 20 Millionen wäre es Wahnsinn gewesen, Streller noch einen Coach absägen zu lassen.
    Geändert von Fabrice Henry (20.06.2019 um 07:59 Uhr)

  17. #5897
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.049

    Standard

    Zitat Zitat von Ex C4 Beitrag anzeigen
    Wann gab es das letzte gute gratis Spiel für JK Besitzer?? Merci

    Es steht nirgends dass du hin gehen musst
    Darfst ruhig zu hause bleiben

    (Das letzte war auch ein quali spiel zur selben zeit, wer diese bestreiten darf, sind alles GUTE gegner, wie wir schon erfahren durften)

  18. #5898
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    586

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Es steht nirgends dass du hin gehen musst
    Darfst ruhig zu hause bleiben

    (Das letzte war auch ein quali spiel zur selben zeit, wer diese bestreiten darf, sind alles GUTE gegner, wie wir schon erfahren durften)
    War doch Santa Coloma. Schon nochmal ein anderes Kaliber.
    Santa

  19. #5899
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.993

    Standard

    Isch das nit au mol gege Tallin gsi?
    überall rot und blau

  20. #5900
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    939

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir einen interessanten Artikel der BaZ.

    Besonders diesen Ausschnitt:
    Zitat Zitat von BaZ
    Beschloss die «Abteilung Technik», der neben Heusler, Nachwuchschef Knup und Sportdirektor Heitz auch Chefscout Ruedi Zbinden, der jeweilige Trainer und seit 2015 auch der künftige Sportchef Marco Streller angehörten, einen neuen Spieler zu verpflichten, folgte der Deal jeweils einer klaren Kommunikationspolitik. Das Gremium bevorzugte eine einheitliche Sprachregelung. Selbst wenn Georg Heitz gute Drähte nach Ägypten und Ruedi Zbinden nach Südamerika hat: Jeder neue Profi wurde gegen aussen der Kategorie «einstimmig» zugeordnet. So gab es in der Wahrnehmung keine «Heitz-Spieler», keine «Zbinden-Protèges» und keine «Heusler-Lieblinge» – und es konnte kein Keil zwischen die Mitglieder dieses enorm wichtigen Gremiums getrieben werden.
    Aus meiner Sicht hat man sich nicht nur bei einem Spieler daran zu halten, sondern auch bei einem Trainer. Daher bevorzuge ich die offizielle Haltung, dass Entscheide uni sono gefällt wurden, statt in ein Narrativ zu verfallen, welches den Keil weiter vorantreibt.

    Heitz wurde anfänglich sehr kritisch aufgenommen, dass er später fast auf gleicher Stufe wie Heusler genannt wurde, hat er sich mit Leistungen erarbeitet. Selbst bei der Beförderung zum Sportdirektor nach drei Jahren Wirken gab es noch viele kritische bis negative Stimmen. Wieso hätte der Sportchef Streller gleich von Beginn weg diesen Status verdient gehabt? Weil er als Spieler und Kapitän Legendenstatus hatte? Weil sein Vorgänger in dieser Position mit diesem Status abtrat?

    Streller hätte den Job unter diesen Voraussetzungen gar nicht annehmen oder früher diese Entscheidungsmechanismen in Frage stellen können. Ob wir dann besser oder schlechter aufgestellt wären, bleibt aber reine Spekulation.

    Niemand verlangt, dass die aktuelle Führung nicht kritisch hinterfragt werden darf. Koller ist jetzt auch nicht automatisch der Starke Mann, das hängt extrem davon ab, wie die künftige Sportliche Leitung aufgestellt sein und entscheiden wird.

    Dieser Vorfall hat gezeigt, dass sich die unter HH erfolgreiche Struktur nicht so einfach auf die neue Führung übertragen lässt. Was daran geändert werden kann und soll, lässt sich doch diskutieren, ohne weiter an der Schuldfrage hängenzubleiben. Diese treibt lediglich einen Keil zwischen die Fans und wenn es weiterhin das Hauptthema bleibt, wird es auch von Medien als solches behandelt ... darauf kann ich beim besten Willen verzichten. Solche Diskussionen führe ich lieber, wenn ich mein Gegenüber sehen kann als in einem Forum. Die unmittelbaren Reaktionen helfen mir dabei, meine Ansichten zu relativieren.

    Aber warum ist dir so wichtig, wie Streller von fremden Leuten wahrgenommen wird? Reicht dir deine eigene Meinung nicht? Es ist ja legitim, den eigenen Standpunkt in der Diskussion „Wie der FCB aufgestellt ist und sich weiterentwickelt“ aus der eigenen Wahrnehmung Strellers heraus zu entwickeln. Es bringt nur nichts, diese Wahrnehmung als Grundlage für die Argumentation herzuziehen, so wirst du keinen Konsens schaffen. Dafür sind Fakten geeigneter.
    Vormals rot|blau

  21. #5901
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    Danke für die ausführliche Antwort.

    Aber: Konsens braucht es nicht in einem Forum.

    Ich bin einverstanden mit dir, dass es blöd ist, immer einen Schuldigen zu suchen, den man dann anprangern kann. Aber gerade deswegen habe ich mich aufgeregt und mich hier wieder eingemischt: Weil ich finde, dass hier viele auf Streller rumhacken und ihn genau zu dem machen: dem Schuldigen, der zu blöd ist für den Job, der die anderen Verantwortlichen des Clubs hintergeht und der den FCB im dümmsten Moment im Stich lässt - und ohne den nun alle Probleme gelöst sind. Und an der Pressekonferenz wurde genau das suggeriert (möglicherweise unabsichtlich): Dass das Problem nur Streller war (um ihn zu schonen, werden keine Interna genannt) und dass es ohne ihn nun bestens geht.

  22. #5902
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.385

    Standard

    Super Entscheid der Bosse, das CL Quali Quali Spiel für JK Besitzer gratis anzubieten.
    Ich habe letztes Jahr deswegen reklamiert, wozu man in der Ferienzeit noch den grossen Reibach in so einem wichtigen Spiel machen muss, und die "Stimme des Volkes" wurde erhöhrt.

    Wir werden kommen und die Truppe lauthals unterstützen (#jetzterstrechtzämestark)
    Danke FCB !

  23. #5903
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2005
    Ort
    in dr Wüeschti
    Beiträge
    16

    Standard

    Der Streller repräsentiert nun mal, resp. hat, den Club nach aussen, für das ist ein guter Sportchef u.a. ja da.
    Burgeners 'Unsichtbarkeit' hat ihn nicht entlastet, diesen Schuh muss sich er (Burgener) anziehen.
    In diesem Zusammenhang ist das Thema Selbstüberschätzung nicht weit.

  24. #5904
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    939

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Danke für die ausführliche Antwort.

    Aber: Konsens braucht es nicht in einem Forum.

    Ich bin einverstanden mit dir, dass es blöd ist, immer einen Schuldigen zu suchen, den man dann anprangern kann. Aber gerade deswegen habe ich mich aufgeregt und mich hier wieder eingemischt: Weil ich finde, dass hier viele auf Streller rumhacken und ihn genau zu dem machen: dem Schuldigen, der zu blöd ist für den Job, der die anderen Verantwortlichen des Clubs hintergeht und der den FCB im dümmsten Moment im Stich lässt - und ohne den nun alle Probleme gelöst sind. Und an der Pressekonferenz wurde genau das suggeriert (möglicherweise unabsichtlich): Dass das Problem nur Streller war (um ihn zu schonen, werden keine Interna genannt) und dass es ohne ihn nun bestens geht.
    Ich danke dir auch für die Diskussion. Und was den Konsens betrifft, hast du natürlich recht.

    Burgeners Worte haben keinenfalls impliziert, dass Streller der Schuldige sei. Leider haben sie es auch nicht ausgeschlossen und wer es so verstehen wollte, konnte es auch. Er ist nicht mit den rhetorischen Fähigkeiten von Heusler gesegnet, hat sich aber gebessert. Dass alles normal weiterläuft und der Abgang keine Krise sei liegt an der geschaffenen Struktur des Gremiums, nicht am Wegfall Strellers. Eine Verbreitung der Internas wäre nicht nur ein Vertrauensbruch gewesen, es hätte das Drama weiter befeuert und die Medien hätten jedem einen Strick aus den Internas drehen können, besonders einem nicht anwesenden, zurückgetretenen Streller. Burgener hätte es aber nicht so erwähnen sollen, auch wenn die Absicht korrekt war.
    Vormals rot|blau

  25. #5905
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2005
    Beiträge
    15.049

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Irgendjemand wird neuer Präsident werden. Möglicherweise Bernhard Burgener. Aber egal wie der neue Chef heisst, die Hypothek ist gross. Es ist durchaus möglich, dass der FCB im 2017 zum achten Mal in Folge Schweizer Meister wird. Das ist kaum zu toppen für eine neue Führungsriege. Einfach nicht mehr einer wie Lieblich oder Rasi als FCB-Chef, die nur Reklame in eigener Sache gemacht haben.

    Ich würde vorschlagen, die Herren Erni Maissen, Walter Mundschin und Enrique Mata in den Vorstand zu holen.

    Maissen isch dergliichi motzi wie der odermatt
    Nai dangge

  26. #5906
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Maissen isch dergliichi motzi wie der odermatt
    Nai dangge
    Was zitierst du da???
    Ich kann dir gerade nicht folgen.
    Geändert von Aficionado (20.06.2019 um 19:54 Uhr)

  27. #5907
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.385

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Maissen isch dergliichi motzi wie der odermatt
    Nai dangge
    Sehe ich auch so. Einer der lautesten, wenns um "Trainer lässt nicht schöne Fussball spielen" und "der Trainer passt nicht zum FCB" Themen geht.

  28. #5908
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.954

    Standard

    Die Vereinsführung hat bei mir seit Dienstag viel Goodwill zurück gewonnen:
    - Interview vom Dienstag
    - Streller nicht mehr Sportchef
    - Zbinden neuer Sportchef und auch sonst neue Personen in der sportlichen Führung (hoffe ohne Heri)
    - Gratistickets gegen den PSV

  29. #5909
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    Das schlägt jetzt dem Fass den Boden aus. Bodenlose Frechheit nennt man das. "Blick" kann ja unsere Clubleitung kritisieren, ruhig auch ganz scharf, aber so unter der Gürtellinie beleidigen, so total fertig machen darf man sie nicht. Das muss sich Burgener nicht bieten lassen.

    Schlagzeile des Blick: "Burgener erinnert an den jungen Canepa."

  30. #5910
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Beiträge
    227

    Standard

    Zitat Zitat von Tschum Beitrag anzeigen
    Das schlägt jetzt dem Fass den Boden aus. Bodenlose Frechheit nennt man das. "Blick" kann ja unsere Clubleitung kritisieren, ruhig auch ganz scharf, aber so unter der Gürtellinie beleidigen, so total fertig machen darf man sie nicht. Das muss sich Burgener nicht bieten lassen.

    Schlagzeile des Blick: "Burgener erinnert an den jungen Canepa."
    ignorier doch einfach den Blick. Und den Böni sowieso (den kann man sowas von NICHT ernst nehmen).
    Machst ja so unfreiwillig noch Werbung für.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •