Seite 192 von 230 ErsteErste ... 92142182190191192193194202 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.731 bis 5.760 von 6897

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #5731
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.806

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Jetzt gibt es zwei Gejagte im Sommer-Krimi.
    Nr. 1 der Halbwahrheiten Maulwurf und Nr 2 der Lügner, der behauptete, Streller habe Koller freigestellt (oder eben nicht freigestellt).

    Es bleiben im Raum,
    Streller, Burgener, Heri.


    Fazit, man hätte sich das tamtam mit der PK sparen können, da es NULL Inhalt, Neues oder Klärung bot.
    Doch. Die SMS von Streller ging nur an ein paar Spieler. 11 Minuten später war es in der Presse.

    Es scheint als gibt es auch unter den Spielern einen Maulwurf.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  2. #5732
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    653

    Standard

    Zitat Zitat von udu Beitrag anzeigen

    Auf die anderen zumindest teilweise berechtigten Fragen gab es nur ein "ich erzähle keine Internas" - sorry aber so geht es nicht. Es dürfte allen klar sein, dass etwas vorgefallen sein muss, ansonsten Streller kaum seinen Job gekündet hätte.
    1. Was hesch erwartet?
    2. Au wenns interessant wär, isch es besser wenn me settigi Sache nit noch use trait.

    Ab wellem Punkt isch es für dich sowit, dass me mit de sogenannte "Internas" userugge sött?

  3. #5733
    Erfahrener Benutzer Avatar von basler
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    2.638

    Standard

    Zitat Zitat von udu Beitrag anzeigen
    Als ebenfalls anwesender geistigumnachteter journalist muss ich dir widersprechen. Die PK ging etwa 75 Minutent und die einzigen Aussagen die BB gemacht hat waren:

    1. Wir suchen einen Sportchef
    2. Wir haben Marcel Koller weder entlassen noch freigestellt

    Auf die anderen zumindest teilweise berechtigten Fragen gab es nur ein "ich erzähle keine Internas" - sorry aber so geht es nicht. Es dürfte allen klar sein, dass etwas vorgefallen sein muss, ansonsten Streller kaum seinen Job gekündet hätte.
    es het niemerts usseralb vom fcb z intresserie was genau passiert isch.

    e so e pk hets au scho mol unterem heusler gä, nach däm dr yakin entloh worde isch. au damals het me umebohrt und dr heusler isch standhaft blibe. d medie hän halt umeghüült dass nüt gseit worde isch, aber me muess däne au nit no mehr stoff gä zum schlächt über uns z schriebe.
    Carlos Varela: "Heb di Schlitte du huere Schissdrägg"

  4. #5734
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    2.870

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Ich habe die PK nicht verfolgt, nur gerade die letzten paar Seiten Posts durchgelesen. Dieser da und drei weitere sind in meinen Augen die einzigen vernünftigen Beiträge - der Rest ist schlimmer als weibliches Teenie-Getratschte, ehrlich.
    Ich entnehme den hier getätigten Aussagen: Herr Burgener bewahrt die Ruhe, erzählt nicht mehr, als er möchte, stellt sich schützend vor seine Mitarbeiter und gibt zu, dass die Kommunikation nach aussen besser werden muss. Ist doch gut.
    Ist so. Burgener war einiges souveräner als hier dargestellt. Zu diesem Schluss muss man kommen, wenn man frühere TV Interviews etc. gesehen hat. Wenn die Leute ihnen ihre Version nicht abnehmen, dann ist das so. Ein Witz, nun Anschuldigungen und Spekulationen ins Unendliche zu treiben. Ging es in den letzten Tagen eigentlich um irgendwas anderes? Scheisse passiert(e). Scheissegal, was nun konkret war. Mund abwischen und nach vorne schauen. Nach ca. 30 min hab ich dann ausgeschaltet, da es eh nur noch um klägliche Versuche ging, den Herren etwas zu entlocken, womit man die Meute füttern kann.

    Ich schätze bei einem Teil geht es auch darum, dass die Leute Unterhaltung wollten. Manche hofften auf die Offenbarung grosser Tragödien und Skandale. Andere erwarteten wahrscheinlich mal wieder bahnbrechende Neuigkeiten in eigener Sache. Und nun sind sie enttäuscht.

  5. #5735
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.467

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen

    Ich schätze bei einem Teil geht es auch darum, dass die Leute Unterhaltung wollten. Manche hofften auf die Offenbarung grosser Tragödien und Skandale. Andere erwarteten wahrscheinlich mal wieder bahnbrechende Neuigkeiten in eigener Sache. Und nun sind sie enttäuscht.
    Genau das. Der Blutdurst der Journis wurde nicht gestillt. Es wurde nicht ausreichend schmutzige Wäsche gewaschen.
    Der Präsident wirkte authentisch, integer und 100% glaubwürdig. Er sah ziemlich übernächtigt aus, dürfte also arg gelitten haben in den letzten Tagen.

    Und Koller... einfach ein Profi vom Scheitel bis zu Sohle. Es gibt nicht viele Trainer, die hier so unaufgeregt aufgetreten wären.
    Einzig der CEO für mich im Prinzip überflüssig.

    Bottom line: Gute PK.

  6. #5736
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.238

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Ich schätze bei einem Teil geht es auch darum, dass die Leute Unterhaltung wollten. Manche hofften auf die Offenbarung grosser Tragödien und Skandale. Andere erwarteten wahrscheinlich mal wieder bahnbrechende Neuigkeiten in eigener Sache. Und nun sind sie enttäuscht.
    Und so ist es auch genau richtig! Nur so kann sich der Club nun wieder fassen und die Mannschaft und der gesamte Staff sich in Ruhe auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten.

    Wer nach dieser PK Burgener noch unterstellt, er würde nicht im Sinne des FCB's handeln, hat einen an der Waffel oder sonst irgendein Problem.

  7. #5737
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.027

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Wer nach dieser PK Burgener noch unterstellt, er würde nicht im Sinne des FCB's handeln, hat einen an der Waffel oder sonst irgendein Problem.
    Ich glaube nicht, dass es viele gibt, die meinen, Burgener handle nicht im Interesse des FCBs. Ich glaube sogar, die meisten sind davon überzeugt, dass Burgener ein wahrer FCB-Fan ist und nur das Beste für den Club will, auch wenn einige seiner Ideen wie z.B. das Indien-Engagement oder der Sparkurs nicht jeder toll findet.

    Aber mit Verlaub; er stellt sich halt schon des öfteren sehr ungeschickt an und daher auch die Kritik von vielen Seiten. Dass er z.B. am Sonntag dem BLICK ein Interview zugestand, andere Anfragen aber ablehnte, nachdem er zuvor gesagt hatte, dass bis zur PK nichts Weiteres von Seiten des FCB zu erwarten sei, war schon nicht sehr clever. Dass ihm als abgebrühter Geschäftsmann nicht klar war, dass dies seine Konsequenzen haben würde, ist schon beinahe naiv. Aber na gut, warten wir einmal ab, was die nahe Zukunft bringt. Immerhin haben wir einen Trainer, der mit solchen Situationen souverän umgehen kann.

  8. #5738
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    676

    Standard

    journalisten sind wie anwälte & nutten: machen alles für geld !

  9. #5739
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.240

    Standard

    Was man auch festhalten sollte: Nach den Ereignissen der vergangenen Tage ist es eigentlich unmöglich eine zu Hundert Prozent erfolgreiche PK abzuhalten.
    Den Umständen entsprechend, fande ich die PK in Ordnung bis gut.

  10. #5740
    Erfahrener Benutzer Avatar von franktroxler
    Registriert seit
    25.10.2011
    Ort
    LDN
    Beiträge
    228

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass es viele gibt, die meinen, Burgener handle nicht im Interesse des FCBs. Ich glaube sogar, die meisten sind davon überzeugt, dass Burgener ein wahrer FCB-Fan ist und nur das Beste für den Club will, auch wenn einige seiner Ideen wie z.B. das Indien-Engagement oder der Sparkurs nicht jeder toll findet.

    Aber mit Verlaub; er stellt sich halt schon des öfteren sehr ungeschickt an und daher auch die Kritik von vielen Seiten. Dass er z.B. am Sonntag dem BLICK ein Interview zugestand, andere Anfragen aber ablehnte, nachdem er zuvor gesagt hatte, dass bis zur PK nichts Weiteres von Seiten des FCB zu erwarten sei, war schon nicht sehr clever. Dass ihm als abgebrühter Geschäftsmann nicht klar war, dass dies seine Konsequenzen haben würde, ist schon beinahe naiv. Aber na gut, warten wir einmal ab, was die nahe Zukunft bringt. Immerhin haben wir einen Trainer, der mit solchen Situationen souverän umgehen kann.
    Das komische daran ist ja das ausgerechnet dieses Schundblatt diese Koller/Rahmen Geschichte am heftigsten vorantrieb.

    Nun Böni hat heute nochmals bekräftigt das Koller freigestellt war, also ziemlich direkt gesagt das Burgener an der PK gelogen hat. Mittlerweile glaube ich, dass es möglich ist das dieses Schundblatt doch recht hatte. Burgener hat ja die Abläufe bzgl SMS bestätigt. So wäre es schon möglich das Böni vor einigen anderen weiss, was genau beim FC Basel passiert.

    Es scheint als habe Burgener nocht nicht wirklich verstanden wie ein Fussballclub funktioniert. Da kann man nicht einfach 0 Infos zu einem so heiklen Fall geben, insbesondere wenn man Leute im Club haben, welche Infos direkt den Journis senden.
    Geändert von franktroxler (18.06.2019 um 16:39 Uhr)

  11. #5741
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.209

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Und so ist es auch genau richtig! Nur so kann sich der Club nun wieder fassen und die Mannschaft und der gesamte Staff sich in Ruhe auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten.

    Wer nach dieser PK Burgener noch unterstellt, er würde nicht im Sinne des FCB's handeln, hat einen an der Waffel oder sonst irgendein Problem.
    Er handelt nicht im Sinne des FCBs, wie die letzten zwei Jahre zeigen. Was nicht heisst, dass er nicht im Sinne des FCBs handeln möchte oder glaubt im Sinne des Vereins zu handeln.
    Geändert von rhybrugg (18.06.2019 um 16:45 Uhr)

  12. #5742
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.209

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Genau das. Der Blutdurst der Journis wurde nicht gestillt. Es wurde nicht ausreichend schmutzige Wäsche gewaschen.
    Der Präsident wirkte authentisch, integer und 100% glaubwürdig. Er sah ziemlich übernächtigt aus, dürfte also arg gelitten haben in den letzten Tagen.

    Und Koller... einfach ein Profi vom Scheitel bis zu Sohle. Es gibt nicht viele Trainer, die hier so unaufgeregt aufgetreten wären.
    Einzig der CEO für mich im Prinzip überflüssig.

    Bottom line: Gute PK.
    Zu Koller bin ich absolut mit dir einverstanden. Bei ihm hat das wie jede andere PK ausgesehen.
    Zu Burgener (und auch heri): ich finde die zwei dermassen unglaubwürdig dass mir Angst und Bange wird. Was ja nicht heisst, dass er nicht gelitten hat.

    Streller geht nicht einfach so (inkl. SMS wo er andeutet, dass Dinge passiert sind) ein paar Tage vor Trainingsauftakt. Und Burgener tut so, als sei das so wie wenn irgendeiner seiner 1000 Mitarbeiter kündet. Sobald die Journis nachgebohrt haben gab es ausschweifende Erklärungen die die Frage nicht beantwortet haben.

  13. #5743
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    543

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Wer nach dieser PK Burgener noch unterstellt, er würde nicht im Sinne des FCB's handeln, hat einen an der Waffel oder sonst irgendein Problem.
    Was soll im Sinne des FCB's genau bedeuten? Wer definiert diesen Sinn? Finde diese Aussage oder Forderung, nicht nur von dir, jeweils sehr undefiniert.
    ex. esp

    Menschen müssen sich verändern,
    um sich selber treu zu sein.
    Nur das Wechseln von Gewändern
    kann kein wahrer Wandel sein.

    Konstantin Wecker

  14. #5744
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.238

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Streller geht nicht einfach so (inkl. SMS wo er andeutet, dass Dinge passiert sind) ein paar Tage vor Trainingsauftakt. Und Burgener tut so, als sei das so wie wenn irgendeiner seiner 1000 Mitarbeiter kündet. Sobald die Journis nachgebohrt haben gab es ausschweifende Erklärungen die die Frage nicht beantwortet haben.
    Klar ist irgendetwas passiert... Allerdings bin ich der Meinung, dass das nicht jeder genau wissen muss. Und wie oben von anderen erwähnt: Was hätte es gebracht, jetzt alles offenzulegen?

    Btw: Strellers SMS, also der Abschnitt, dass "Sache passiert seien, die er nicht akzeptieren könne", finde ich einfach schwach, egal was auch passiert ist. Hätte uns einiges an Ärger erspart, wenn er das unterlassen hätte.

  15. #5745
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.309

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen

    Was für geistigumnachtete journalisten anwesend waren ist an spott und verachtung kaum zu beschreiben
    Mit dieser Beurteilung bist Du hoffentlich alleine unter all den Leuten, welche diese PK verfolgt haben. Die gestellten Fragen waren anständig und mehr als berechtigt! Dies erst recht nach den völlig nichtssagenden Worthülsen, die BB zu Beginn der PK vom Blatt ablas. Wer zum Teufel hat ihm das wohl aufgesetzt!

    Aber BB hat sich danach gesteigert, da stimme ich zu. Auch dank den nachfragenden Journis!

  16. #5746
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    2.870

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Streller geht nicht einfach so (inkl. SMS wo er andeutet, dass Dinge passiert sind) ein paar Tage vor Trainingsauftakt. Und Burgener tut so, als sei das so wie wenn irgendeiner seiner 1000 Mitarbeiter kündet. Sobald die Journis nachgebohrt haben gab es ausschweifende Erklärungen die die Frage nicht beantwortet haben.
    Burgener hat keinesfalls so geredet, als wäre MS "einer von 1000". Er hat mehrfach betont, wie wichtig er für den Verein war und auch bleiben wird. Und halt auch, dass es sein eigener Entscheid gewesen ist. Verstehe nicht, warum man voll mit den Boulevardmedien mitziehen muss und unbedingt detailliert wissen muss, was mit Streller konkret alles passiert ist. Was spielt es für eine Rolle? Mag sein dass die Story so nicht stimmt, so what? Für mich reine Sensationsgeilheit. Würde man alle Details erfahren, welche hinter geschlossenen Türen bei anderen Clubs abläuft, dann wäre bei jedem gefühlt 2. - 3. Club "Chaos" pur. Diesbezüglich muss ich auch Burgener rechtgeben, dass der Maulwurf "der Böse" ist - wie BB hier von manchen zitiert wurde.

  17. #5747
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sarault
    Registriert seit
    16.03.2014
    Ort
    4132 Muttenz
    Beiträge
    832

    Standard

    Mich het nur dr Koller überzügt,aber ich hoff jetzt Deckel druff und vorwärts luege
    Kein Geld für eine Signatur

  18. #5748
    Erfahrener Benutzer Avatar von Costanzo_1
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    382

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Doch. Die SMS von Streller ging nur an ein paar Spieler. 11 Minuten später war es in der Presse.

    Es scheint als gibt es auch unter den Spielern einen Maulwurf.
    Das fand ich mit die spannendste Info dieser PK. Ich weiss aus einer FCB-internen Quelle, dass die Geschichte damals mit der 125-Jahr-Feier und den zum Lösli-Verkaufen abdelegierten Frauen u.a. von einer Spielerfrau eines Spieler der ersten Mannschaft medial gestreut wurde. Würde mich nicht überraschen, wenn die "News" auch dieses Mal aus dem selben Haushalt an den Blick weitergesteckt wurde.
    ROT UND BLAU TILL I DIE

  19. #5749
    Erfahrener Benutzer Avatar von Costanzo_1
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    382

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Btw: Strellers SMS, also der Abschnitt, dass "Sache passiert seien, die er nicht akzeptieren könne", finde ich einfach schwach, egal was auch passiert ist. Hätte uns einiges an Ärger erspart, wenn er das unterlassen hätte.
    Das SMS war nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Daher ist es sicher nicht Strellers Fehler, wenn sich daraus solch eine Polemik ergibt.
    ROT UND BLAU TILL I DIE

  20. #5750
    Erfahrener Benutzer Avatar von Costanzo_1
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    382

    Standard

    Zitat Zitat von badcop Beitrag anzeigen
    journalisten sind wie anwälte & nutten: machen alles für geld !
    BB hats mehrmals richtig erwähnt: Dem Blick und auch den anderen Medien ist kein Vorwurf zu machen. Als Journalist hat man schlichtweg den Job, dass man versucht so viele Informationen wie möglich zu kriegen und diese der Öffentlichkeit weiterzugeben. Was kann zB. ein Böni dafür, wenn einzelne Spieler, Karli O. oder wer auch immer Internas ausplaudert?
    ROT UND BLAU TILL I DIE

  21. #5751
    Erfahrener Benutzer Avatar von canon
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    586

    Standard

    PK isch mehr oder weniger so gse, wie me si het chöne erwarte.
    Sobald e Journi chli nochebohrt het, säit me das isch intärn und goht niemerts usserhalb öbis a.

    uf die spannende froge hets keini antworte gä. schad, aber verständlich.

  22. #5752
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.573

    Standard

    Zitat Zitat von Costanzo_1 Beitrag anzeigen
    BB hats mehrmals richtig erwähnt: Dem Blick und auch den anderen Medien ist kein Vorwurf zu machen. Als Journalist hat man schlichtweg den Job, dass man versucht so viele Informationen wie möglich zu kriegen und diese der Öffentlichkeit weiterzugeben. Was kann zB. ein Böni dafür, wenn einzelne Spieler, Karli O. oder wer auch immer Internas ausplaudert?
    wenn man eklusiv schreibt: Wie von Blick angekündigt und einen Tag später komplett die andere Wahrheit und der Blick steht als Idiot da. Warum, weil er auch die Zuverlässigkeit der vielen erhaltenen Informationen nachgefragt hat. Das ist doch die Kernaufgabe eines guten Journalisten, das Recherchieren der Informationen. Nur blöd das die meisten Medien damit überfordert sind und Texte phantasieren durch die vielen Informationen, die im Nachhinein als Lügen und Halbwahrheiten entlarven.

  23. #5753
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.573

    Standard

    Zitat Zitat von tanner Beitrag anzeigen
    Burgener hat sich nicht tapfer geschlagen, es war unglaublich welche wut,entäuschung,trauer sich in seiner stimme befand
    Und trotzdem konnte er einigermassen beherrscht sich äussern

    Mein respekt ist fast grenzenlos


    Was für geistigumnachtete journalisten anwesend waren ist an spott und verachtung kaum zu beschreiben
    Sah man doch mit Blick SRF und anderen Medien, bei einer normalen PK sind nur die BaZ, BZ oder der Raz da. Da sieht man perfekt wer nur aus Clickbaits oder wie der Scheiss heissen soll angewiesen sind.
    z.B. 100x die Frage, warum Herr Rahmen hinter dem Rücken von Koller angefragen wurde. BB verneinte jede dieser Frage und wenn man zwischen den Zeilen lesen könnte, kann man doch feststellen, dass Streller hinter dem Rücken des Gremiums mit Rahmen und Aarau verhandelte. Etwas anderes kann ich nicht vorstellen!

  24. #5754
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Genau das. Der Blutdurst der Journis wurde nicht gestillt. Es wurde nicht ausreichend schmutzige Wäsche gewaschen.
    Der Präsident wirkte authentisch, integer und 100% glaubwürdig. Er sah ziemlich übernächtigt aus, dürfte also arg gelitten haben in den letzten Tagen.

    Und Koller... einfach ein Profi vom Scheitel bis zu Sohle. Es gibt nicht viele Trainer, die hier so unaufgeregt aufgetreten wären.
    Einzig der CEO für mich im Prinzip überflüssig.

    Bottom line: Gute PK.
    Mein lieber Gott... an alle die fanden, dies war eine gute MK, lest mal hier: https://www.nzz.ch/sport/fc-basel-al...0?reduced=true

  25. #5755
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Wer nach dieser PK Burgener noch unterstellt, er würde nicht im Sinne des FCB's handeln, hat einen an der Waffel oder sonst irgendein Problem.
    Sagen wir es doch so: Burgener gibt sich Mühe, im Sinn des FCB zu handeln. Aber er hat auch Mühe, im Sinn des FCB zu handeln.
    Geändert von barfuesser1893 (18.06.2019 um 18:10 Uhr)

  26. #5756
    Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    89

    Standard

    Natürlich werden wir nie erfahren, was wirklich war. Müssen wir auch nicht, zumal die "Wahrheit" je nach Perspektive unterschiedlich aussehen dürfte. Three sides to every story...

    Viel wichtiger ist, dass jetzt Ruhe einkehrt und die richtigen Lehren gezogen werden. Es müssen klarere Strukturen geschaffen und eine kompetente sportliche Leitung mit klar definierten Kompetenzen eingestellt werden. Zudem muss die Kommunikation (was wird wann wem gesagt und was nicht) grundlegend verbessert werden. Burgener scheint dies aber wohl erkannt zu haben. Die letzten Wochen waren für ihn sicherlich heftig, weshalb ich schon denke, dass dies alles der berühmte Schuss vor den Bug war, der das ganze Gefüge mittelfristig wieder stärken kann.

  27. #5757
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    3.573

    Standard

    Das Internas öffentlich nicht kommuniziert wird, dürfte jedem klar sein! Oder hätten die verärgerten Journalisten gerne, wenn ihr Vorgesetzter ihre miserable Arbeitsleistung via PK öffentlich machen würde. Solche Sachen gehören zwischen den involvierten Parteien sprich Clubleitung, Spieler, Trainer usw. aber sicher nicht der Öffentlichkeit. Das nun die Journalisten die beleidigte Leberwurst sind, war schon im Vorfeld klar, da BB genug erfahren ist mit seinen Unternehmungen dies intern zu halten. Die meisten Journalisten sind schlichweg zu eitel und zu sensibel für dieses Geschäft Wenn man lesen muss "Noch mehr offene Fragen als vorher" usw. Die wichtigsten Fragen wurden sachlich und datenschutzmässig beantwortet und wenn der zutreffende Journalist nicht davon kapiert ist das sein Problem.

  28. #5758
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von badcop Beitrag anzeigen
    journalisten sind wie anwälte & nutten: machen alles für geld !
    Ja, zweifellos: Die bösen Journalisten sind im Prinzip an allem Schuld. Und das beste, war wir jetzt tun können ist, dass wir Journalisten, die mit ihren Recherchen den Erfolg des FCB stören, weiter fleissig mit Verbalinjurien und Fäkalsprache eindecken. Unsere kompetente Klubführung hat mit dieser Medienkonferenz ja souverän für völlige für Klarheit und Transparenz gesorgt - jetzt wissen wir, was wirklich passiert ist. Ich bin deshalb sehr beruhigt, was die Zukunft des FCB angeht.

  29. #5759
    Erfahrener Benutzer Avatar von harry99
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    1.479

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Klar ist irgendetwas passiert... Allerdings bin ich der Meinung, dass das nicht jeder genau wissen muss. Und wie oben von anderen erwähnt: Was hätte es gebracht, jetzt alles offenzulegen?

    Btw: Strellers SMS, also der Abschnitt, dass "Sache passiert seien, die er nicht akzeptieren könne", finde ich einfach schwach, egal was auch passiert ist. Hätte uns einiges an Ärger erspart, wenn er das unterlassen hätte.
    Jo sein Wille wurde nicht umgesetzt...solange nicht klärendes kommt sehe ich die Sache so. Ich hab mir 2 zusätzliche Jahreskarten gekauft .
    FC BASEL FOREVER

  30. #5760
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Costanzo_1 Beitrag anzeigen
    BB hats mehrmals richtig erwähnt: Dem Blick und auch den anderen Medien ist kein Vorwurf zu machen. Als Journalist hat man schlichtweg den Job, dass man versucht so viele Informationen wie möglich zu kriegen und diese der Öffentlichkeit weiterzugeben. Was kann zB. ein Böni dafür, wenn einzelne Spieler, Karli O. oder wer auch immer Internas ausplaudert?
    Danke für dieses Statement der reinen Vernunft.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •