Seite 295 von 309 ErsteErste ... 195245285293294295296297305 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.821 bis 8.850 von 9265

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #8821
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.637

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Burgi werden wir nicht los, Nicht so lange sein Geld drin ist und er nicht ohne Verluste raus kommt. Aber sonst?

    1. Burgi sollte sich von allem Operativen fern halten. Kurz: VR-Präsident, also strategische Führung.Wie das in einer echten AG, die kein Geklüngel ist, funktioniert. Burgi ist nicht Constantin der sowas hinkriegt.
    2. Wir brauchen einen Vereinspräsidenten der sein operatives Geschäft versteht. Und der sich dabei nicht laufend vom VR reinreden lässt. Und der in der aktuellen Situation keinen Stuss wie "Meistertitel" rauslässt, Momentan benötigen wir eher eine "Blut, Schweiss & Tränen-Rede" als Gefasel vom Endsieg.
    3. Karli muss wieder Grüssaugust werden. Wenn Karli wirklich eine Ahnung von Fussball hätte, wäre er nach seiner Karriere als Spieler Trainer oder Sportchef geworden. Nicht Beizer. Ähnliches gilt für andere verdiente Spieler die keine klare Funktion haben. Sollen doch einfach bitte alle ihren Job machen. Z.B. im Verwaltungsrat.
    4. Ciri braucht einen Sportchef der eine Ahnung von seinem Job hat. Und der ihm Paroli bieten kann damit er nicht zur Diva wird.
    5. Schickt unsere Kommunikationsclowns in die Wüste. Wenn wir im Blick lesen müssen was abgeht brauchen wir die nicht.
    Einverstanden mit dem Meisten. Nur brauchen wir keinen Vereinspräsi sondern einen CEO - also einen Geschäftsführer.
    Wer Vereinspräsident ist, ist egal. Der hat eh nix zu melden und die Vereinsmitglieder fanden es bisher eine Top-Idee da jeweils den Burgener (Heusler) zu wählen.

  2. #8822
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.504

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Burgi werden wir nicht los, Nicht so lange sein Geld drin ist und er nicht ohne Verluste raus kommt. Aber sonst?
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    1. Burgi sollte sich von allem Operativen fern halten. Kurz: VR-Präsident, also strategische Führung.Wie das in einer echten AG, die kein Geklüngel ist, funktioniert. Burgi ist nicht Constantin der sowas hinkriegt.
    Richtig. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob er dies eigentlich nicht auch selber will. Er sieht einfach, dass einiges auf der sportlichen Ebene falsch lief und er (zum Glück) ein paar Mal intervenierte (Rahmen, AF als Trainer)

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    2. Wir brauchen einen Vereinspräsidenten der sein operatives Geschäft versteht. Und der sich dabei nicht laufend vom VR reinreden lässt. Und der in der aktuellen Situation keinen Stuss wie "Meistertitel" rauslässt, Momentan benötigen wir eher eine "Blut, Schweiss & Tränen-Rede" als Gefasel vom Endsieg.
    Wie User Rhybrugg bereits bemerkte, braucht er dringendst (besser heute als morgen) einen neuen CEO, der das auch kann, so dass sich Burgener auch wirklich auf ihn verlassen kann.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    3. Karli muss wieder Grüssaugust werden. Wenn Karli wirklich eine Ahnung von Fussball hätte, wäre er nach seiner Karriere als Spieler Trainer oder Sportchef geworden. Nicht Beizer. Ähnliches gilt für andere verdiente Spieler die keine klare Funktion haben. Sollen doch einfach bitte alle ihren Job machen. Z.B. im Verwaltungsrat.
    Bis vor einem Jahr wäre ich noch einverstanden gewesen. Inwziwschen denke ich, kommt er selbst als Grüssaugust nicht mehr so gut an. Da würde ich Streller ihm bei Weitem bevorzugen. Ich weiss, Streller wird dies nicht machen.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    4. Ciri braucht einen Sportchef der eine Ahnung von seinem Job hat. Und der ihm Paroli bieten kann damit er nicht zur Diva wird.
    Nicht nur Ciri bracuht einen fähigen Sportchef sondern der ganze Verein.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    5. Schickt unsere Kommunikationsclowns in die Wüste. Wenn wir im Blick lesen müssen was abgeht brauchen wir die nicht.
    Ich kann und will das Können der Kommunikationsabteilung nicht bewerten. Auch die weltbeste Kommunikationsabteilung nützt dir nichts, wenn der CEO und/oder Präsi ihr verbietet, sich zu irgenwelchen Themen zu äussern. Über die Kommuikation entscheidet der Präsident/CEO.
    So wie sich diese beiden verhalten, brauchen sie keine Kommunikationsabteiung.

  3. #8823
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Burgi werden wir nicht los, Nicht so lange sein Geld drin ist und er nicht ohne Verluste raus kommt. Aber sonst?
    Wahrscheinlich würde er einen geringen Verlust sogar in Kauf nehmen. Aber im Grundsatz stimmt es wohl. Burgener wird den FCB kaum zu einem symbolischen Beitrag weitergeben, wie es Oeri seinerzeit tat.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    1. Burgi sollte sich von allem Operativen fern halten. Kurz: VR-Präsident, also strategische Führung.Wie das in einer echten AG, die kein Geklüngel ist, funktioniert. Burgi ist nicht Constantin der sowas hinkriegt.
    Ja. Das wäre bestimmt sinnvoll und wahrscheinlich auch im Sinne von Burgener selbst. Zumindest hat er dies vor Antritt so verlauten lassen.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    2. Wir brauchen einen Vereinspräsidenten der sein operatives Geschäft versteht. Und der sich dabei nicht laufend vom VR reinreden lässt. Und der in der aktuellen Situation keinen Stuss wie "Meistertitel" rauslässt, Momentan benötigen wir eher eine "Blut, Schweiss & Tränen-Rede" als Gefasel vom Endsieg.
    Wir brauchen einen Vereinspräsidenten, der auf Menschen zugehen kann, sie unter einem Banner vereinen und für eine Sache begeistern kann. Jemand, der repräsentieren kann. Der Vereinspräsident muss keine operative Führung übernehmen, dafür bräuchten wir einen fähigen CEO. Der VR muss dreinreden, das ist seine Aufgabe. Aber er soll nicht ins operative Geschäft dreinpfuschen aka eingreifen. Das wichtigste wäre aber, wenn die Präsidenten der AG, des Vereins, der CEO und der VR kooperativ auf das gleiche Ziel hinarbeiten und am gleichen Strick ziehen. Sich dabei vertrauen, helfen, korrigieren und kritisieren, statt sich misstrauen, Steine in den Weg legen, Entscheidungen verwerfen und Fehler vorwerfen.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    3. Karli muss wieder Grüssaugust werden. Wenn Karli wirklich eine Ahnung von Fussball hätte, wäre er nach seiner Karriere als Spieler Trainer oder Sportchef geworden. Nicht Beizer. Ähnliches gilt für andere verdiente Spieler die keine klare Funktion haben. Sollen doch einfach bitte alle ihren Job machen. Z.B. im Verwaltungsrat.
    Ich glaube, dass sich Burgener und Odermatt ganz gut als Freunde brauchen könnten. Als Berater, Einflüsterer oder Infoleck tut Odermatt weder sich, noch Burgener oder dem FCB einen Gefallen. Karli trägt den FCB im Herzen und hat viel für ihn geleistet, dafür lieben wir ihn, auch wenn sich die rotblaue Welt nicht mehr um ihn dreht.


    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    4. Ciri braucht einen Sportchef der eine Ahnung von seinem Job hat. Und der ihm Paroli bieten kann damit er nicht zur Diva wird.
    Wie schon geschrieben wurde, braucht vor allem der FCB einen Sportchef mit Ahnung. Ich befürchte weniger, dass Sforza zur Diva wird, als dass er durch das Negative (die von Koller angesprochenen Animositäten, das Jeder-gegen-Jeden) an die Grenze seiner Frustrationstoleranz gebracht wird und daran zerbricht. Sforza verspricht sich viel davon, mit seiner positiven Energie das Feuer in anderen zu entfachen. Unter normalen Umständen traue ich ihm das auch zu. Aber für zwei Jahre wie sie Koller erlebte, reicht es meiner Ansicht nicht. Wenn im Umfeld mehr Harmonie einkehrt, kann Sforza durchaus was reissen. Die fachliche Kompetenz hat er auf jeden Fall. Sforza braucht meiner Ansicht nach eher jemanden, der ihn stützt, statt stutzt.

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    5. Schickt unsere Kommunikationsclowns in die Wüste. Wenn wir im Blick lesen müssen was abgeht brauchen wir die nicht.
    Solange die interne Kommunikation harzt, kann die Kommunikationsabteilung gegen aussen keinen guten Job machen. Es wäre also in ihrem eigenen Interesse, die interne Kommunikation zu fördern und sich aktiv um Informationen zu bemühen. Nachzuhaken, verstehen zu wollen, damit sie wissen, wie sie was kommunizieren sollen. Momentan begnügen sie sich damit, Informationskanäle mit dem zu füttern, was ihnen aufgetragen wurde. Und dies tun sie nur spärlich und nicht wirklich gut. Sie müssen mehr sein wollen, als nur Lautsprecher oder Verstärker. Sie müssten die Stimme sein.
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  4. #8824
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    484

    Standard

    Zitat Zitat von Goldust Beitrag anzeigen
    i ha hüt e doku uf youtube zu dr gegewärtige misere vo schalke 04 gse. es sin natüerlich anderi beträg als bi uns, aber d verstrickige, s missmanagemant, d machtkonzentration und d klüngelei - also d ursprüng vo de problem, sin so ähnlig, dases mr kalt dr rugge abelauft....

    https://www.youtube.com/watch?v=g7Nc...ture=emb_title
    Guter Streifen! Auch wir sind auf gutem Wege dorthin ...
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft." Jean-Paul Sartre.
    (@forum since 2009)

  5. #8825
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    9.334

  6. #8826
    Erfahrener Benutzer Avatar von zBasel Fondue
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    @Home
    Beiträge
    2.405

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    Man braucht sich nur den Autor des Artikels ansehen, sagt schon alles.

  7. #8827
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    1.062

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    Oh Mann....

  8. #8828
    Erfahrener Benutzer Avatar von jay
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.868

    Standard

    Zitat Zitat von zBasel Fondue Beitrag anzeigen
    Man braucht sich nur den Autor des Artikels ansehen, sagt schon alles.
    naja, solang mir uns nit im stadion gege d fiehrig könne wehre, ischs scho ok, wenn fcb-nochi bzw. regionali medie bitz druck usiebe.

    dr heri machts glaub nüm lang. sehr schreg dasser sich niene blicke loht. aber mir sölls rächt si.

  9. #8829
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.763

    Standard

    Ohje. Ein Bewerbungsschreiben für den Blick ?
    Jeder ! Alle ! Und dahin ist die Glaubwürdigkeit.

  10. #8830
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.12.2012
    Beiträge
    122

    Standard

    So langsam überbysst sie, d'Frau Feller.

  11. #8831
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.166

    Standard

    Zitat Zitat von Kurtli Beitrag anzeigen
    So langsam überbysst sie, d'Frau Feller.
    Und wenn nicht? Ich habe leider schon sehr viel Ähnliches gehört und halte daher den Inhalt für nicht so abwegig.

  12. #8832
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Zitat Zitat von Kurtli Beitrag anzeigen
    So langsam überbysst sie, d'Frau Feller.
    Was ist denn so abwegig daran, dass Journalisten direkte Quellen haben?

    Bei den Mitarbeitenden handelt es sich nicht um Geheimdienstmitarbeitende. Das sind normale Angestellte, normale Bürger, normale Freunde und Bekannte. Wie oft redest du mit deinen Freunden über deinen Job?

    Ebenfalls sind die Spieler nicht in einer Bubble. Die sind nicht Cristiano Ronaldo. Die leben in normalen Wohnhäusern, haben normale Freunde. Da redet man auch ganz locker über Gefühle und Zwischenmennschliches.

    Ich denke auch Menschen reden und jammern eher wenn es ihnen schlecht geht oder ihnen etwas nicht passt. So finden wohl viele Informationen ihren Weg.

    Manchmal kanns auch sehr direkt gehen. Ich konnte auch schon einen ehemaligen Captain im Saal nach seiner Beziehung und Meinung zum Cheftrainer fragen. Ich erhielt eine ehrliche Antwort.

    Habe auch schon mitbekommen wie sich jemand bei einem ehemaligen Vereinsoberhaupt über den Lohn des Cheftrainers unterhalten hat. Natürlich erhielt er keine genaue Zahl. Allerdings wurde ihm bestätigt dass die bisher in anderen Medien genannten Zahlen deutlich zu hoch seien.

    Ich glaube deshalb sehr, dass da was Wahres dran ist...
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  13. #8833
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.637

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Ohje. Ein Bewerbungsschreiben für den Blick ?
    Jeder ! Alle ! Und dahin ist die Glaubwürdigkeit.
    Blos weil Frau Feller hie und da zu sehr auf Skandal geht, heisst das nicht, das der Rest ebenfalls falsch ist.

    Das mit der HR Abteilung (wie gross war die denn?) hat ja ein User vor ein paar Tagen schon erwähnt. Wenn eine Abteilung (auch wenn es nur 3-4 Leute waren) geschlossen kündet, in der aktuellen wirtschaftlichen Lage, dann ist das schon ein Zeichen.
    11 Kündigungen nach 2/3 des Jahres sind ebenfalls ein Zeichen.

  14. #8834
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.629

    Standard

    Sollte tatsächlich was dran sein, erwarte ich zumindest von den im Artikel erwähnten, sich im Herbst ihrer Karriere befindenden Spieler, klare Worte. Auch wenn man sich dabei mit der Führung verkracht und vielleicht sein Image und somit die Suche nach einem neuen Verein darunter leiden könnte.

    Diese Spieler haben nämlich einen besonderen Status und der FCB (und das sind ja indirekt auch wir) hat ihnen auch einiges zurückgegeben. Ich würde es recht daneben finden, wenn gerade sie tatsächlich "einfach so" den Fisch machen würden.

    Was mich (nebst der Tatsache, dass vielleicht wirklich mehrere Spieler abhauen könnten) aber stört, ist die Art, wie in der bz mittlerweile geschrieben wird. Siehe Nobilissas Post... "Alle"...

  15. #8835
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.504

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    BB und Heri: das ist ja bekannt. Aber....
    "und Percy van Lierop im Nachwuchs – werden gerne genannt, wenn nach Gründen für die Kündigungen gefragt wird."

    Frage an all jene, welche offenbar Bekannte im Verein haben: ist das wirklich so?

  16. #8836
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    829

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    BB und Heri: das ist ja bekannt. Aber....
    "und Percy van Lierop im Nachwuchs – werden gerne genannt, wenn nach Gründen für die Kündigungen gefragt wird."

    Frage an all jene, welche offenbar Bekannte im Verein haben: ist das wirklich so?
    Das kennt wohl jeder aus dem berufsleben. Ein neuer häuptling kommt und versucht alles zu ändern was auch das eine oder andere opfer fordert. Klar fällt auch der name percy.
    Ob das nun gut oder schlecht ist wird die zeit zeigen.
    Auch die beste Katze der Welt, wird niemals ein Löwe sein.

  17. #8837
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    BB und Heri: das ist ja bekannt. Aber....
    "und Percy van Lierop im Nachwuchs – werden gerne genannt, wenn nach Gründen für die Kündigungen gefragt wird."

    Frage an all jene, welche offenbar Bekannte im Verein haben: ist das wirklich so?
    Zumindest soll er sehr stur auf seinen Ideen und Methoden beharren, auch Altbewährtes verändern und auf Denkanstösse/Inputs von Mitarbeitern, die bereits einige Zeit dabei sind, nicht wirklich eingehen. Bspw. hatten 3-4 Intensivwochen ab Trainingsstart (anstelle von einer wie üblich) wenig überraschend zahlreiche Verletzte/Überlastungen zur Folge.

    Das "Problem" im Nachwuchs scheint mir jedoch Dellenbach zu sein. Seines Geldes wegen viel zu sagen und mitzuentscheiden, ohne die nötigen Kompetenz dazu mitzubringen...

  18. #8838
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.572

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Und wenn nicht? Ich habe leider schon sehr viel Ähnliches gehört und halte daher den Inhalt für nicht so abwegig.
    Nachdem, was die letzten 3 Jahre geschah, ist das alles andere als ungewöhnlich. Und ja, die einzige Hoffnung ist am Schluss noch Sforza. Vielleicht kommt Burgener doch noch eine Erleuchtung und er ersetzt Heri und dieser neue schaut dann auch dafür, dass das Klima wieder anders wird. Muss man halt etwas warten bezüglich Sportchef. Aber ich seh da momentan keine Hoffnung, würde mich aber sehr freuen, wenn ich mich täusche.

  19. #8839
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.940

    Standard

    FCB TOTAL von gestern auf telebasel:

    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  20. #8840
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Zitat Zitat von zBasel Fondue Beitrag anzeigen
    Man braucht sich nur den Autor des Artikels ansehen, sagt schon alles.
    Man kann natürlich wie im altertum den bzw. die überbringerin der schlechten nachricht metzgen!

  21. #8841
    Erfahrener Benutzer Avatar von zBasel Fondue
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    @Home
    Beiträge
    2.405

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzbueb Beitrag anzeigen
    Man kann natürlich wie im altertum den bzw. die überbringerin der schlechten nachricht metzgen!
    Es vergeht halt kein Tag wo diese Journalistin nicht negativ vom FCB berichtet. Da muss der Stachel und Frust einfach tief sitzen, aufgrund des geplatzten Burgener Interviews.

    Das es beim FCB momentan ein Chaos ist, steht ausser Frage. Aber mittlerweile glaube ich den Medien auch nicht mehr alles.
    Mit Ihren sogenannten Quellen, von einem Freund der bekannte, dessen Schwiegervater, oder so...
    Geändert von zBasel Fondue (01.09.2020 um 07:48 Uhr)

  22. #8842
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Ich finds nicht schlecht. so steigt der Druck auf Burgener und Heri was zu machen. Ist natürlich scheisse für die nächste Saison und uns Fans, aber wenigstens kommt da irgendwie Bewegung rein.

  23. #8843
    Erfahrener Benutzer Avatar von zBasel Fondue
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    @Home
    Beiträge
    2.405

    Standard

    Zitat Zitat von JackR Beitrag anzeigen
    Ich finds nicht schlecht. so steigt der Druck auf Burgener und Heri was zu machen. Ist natürlich scheisse für die nächste Saison und uns Fans, aber wenigstens kommt da irgendwie Bewegung rein.
    Es muss jemand Burgener den Verein abkaufen, sonst ändert sich rein gar nichts und alles ist Makulatur.

  24. #8844
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von zBasel Fondue Beitrag anzeigen
    Es muss jemand Burgener den Verein abkaufen, sonst ändert sich rein gar nichts und alles ist Makulatur.
    Stimmt so nicht ganz. Faniella_Diwani (oder so?!) hat vor ein paar Tagen einen Beitrag geschrieben, wie der Verein wieder auf die Beine kommt ohne, dass Burgener verkaufen muss. Und das müsste angepeilt werden.

  25. #8845
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.166

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    BB und Heri: das ist ja bekannt. Aber....
    "und Percy van Lierop im Nachwuchs – werden gerne genannt, wenn nach Gründen für die Kündigungen gefragt wird."

    Frage an all jene, welche offenbar Bekannte im Verein haben: ist das wirklich so?
    Falls Du u.a. mich ansprichst: dieser Teil mit van Lierop war mir auch nicht bekannt, da meine Bezugspersonen wenig bis gar nichts mit van Lierop zu tun haben oder hatten. Von Heri habe ich hingegen schon von verschiedenen voneinander unabhängigen Quellen Haarsträubendes gehört, was zusammengefasst neben Unfähigkeit vor allem als unmögliches Benehmen und grenzenlose Arroganz taxiert werden kann.
    Geändert von Mundharmonika (01.09.2020 um 08:02 Uhr)

  26. #8846
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.629

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Falls Du u.a. mich ansprichst: dieser Teil mit van Lierop war mir auch nicht bekannt, da meine Bezugspersonen wenig bis gar nichts mit van Lierop zu tun haben oder hatten. Von Heri habe ich hingegen schon von verschiedenen voneinander unabhängigen Quellen Haarsträubendes gehört, was zusammengefasst neben Unfähigkeit vor allem als unmögliches Benehmen taxiert werden kann.
    Sollte sich das Ganze betreffend Heri bewahrheiten, dann müsste BB es ja irgendwann, irgendwie mal erfahren. Und das könnte er mit seiner Erfahrung als Geschäftsleiter mehrerer Unternehmen unmöglich durchgehen lassen.

  27. #8847
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.166

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Sollte sich das Ganze betreffend Heri bewahrheiten, dann müsste BB es ja irgendwann, irgendwie mal erfahren. Und das könnte er mit seiner Erfahrung als Geschäftsleiter mehrerer Unternehmen unmöglich durchgehen lassen.
    Wie das ja schon mehrere Male in Interviews ersichtlich wurde, scheint es BB nicht gross zu interessieren, weshalb seine Angestellte unglücklich sind oder entnervt den Bettel hinschmeissen. Wenn es seit seinem Antritt nur ein oder zwei Personen gewesen wäre, dann könnte man dies ja noch verstehen, aber mittlerweile waren es doch schon einige, sodass selbst für Aussenstehende klar ist, dass es hier irgendwo klemmt.

  28. #8848
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.629

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Wie das ja schon mehrere Male in Interviews ersichtlich wurde, scheint es BB nicht gross zu interessieren, weshalb seine Angestellte unglücklich sind oder entnervt den Bettel hinschmeissen.
    Ja, kann schon sein, dass es bis jetzt so war. Sollte sich jedoch herausstellen, dass die Geschichte mit den Spielern stimmt (und das wird er schnell genug erfahren bzw. er weiss es vielleicht schon), wird ihm spätestens jetzt klar, dass es so nicht gut kommen kann.

    Es kann unmöglich in seinem Interesse sein, wenn der Club tatsächlich Flöte geht.

  29. #8849
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.486

    Standard

    Zitat Zitat von Panda11 Beitrag anzeigen
    Zumindest soll er sehr stur auf seinen Ideen und Methoden beharren, auch Altbewährtes verändern und auf Denkanstösse/Inputs von Mitarbeitern, die bereits einige Zeit dabei sind, nicht wirklich eingehen. Bspw. hatten 3-4 Intensivwochen ab Trainingsstart (anstelle von einer wie üblich) wenig überraschend zahlreiche Verletzte/Überlastungen zur Folge.

    Das "Problem" im Nachwuchs scheint mir jedoch Dellenbach zu sein. Seines Geldes wegen viel zu sagen und mitzuentscheiden, ohne die nötigen Kompetenz dazu mitzubringen...
    Ist dies nicht der Sinn seiner Anstellung? Er soll die Nachwuchsarbeit dahin verändern, dass wieder mehr Junge den Sprung ins 1 schaffen. Dies bedeutet für einige Leute wohl, dass sie ihre Komfortzone verlassen müssen. Einige können damit umgehen und andere nicht. Es ist ja nicht so, dass die Jugendarbeit in den letzten 5 Jahren überragend war.

  30. #8850
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    715

    Standard

    Ich glaube auch, dass die Fussballwelt eine ganz eigene Welt ist und nicht mit der restlichen Privatwirtschaft zu vergleichen ist. Oder eigtl.: die ganze Profisportwelt. Viele standen seit Kindheit auf dem Platz und brauchen das. Es ist keine Wochentags bis 17:00 Uhr Arbeit, sondern läuft ständig und v.a an den Wochenenden sind jeweils Spiele (auf allen Ebenen). Man spricht immer von Staat gegen Privatwirtschaft - aber diejeinigen im Fussballbusiness, die ich kennen lernen durfte, sind auch alles gelungene Sieche.

    Aber das heisst einfach, dass Burgener von Anfang an der falsche Typ war. Wie lang ist Heri eigtl schon dabei, ist er mit Burgener gekommen?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •