Seite 201 von 231 ErsteErste ... 101151191199200201202203211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.001 bis 6.030 von 6924

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #6001
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.023

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Jede Firma geht ein Risiko ein und legt zuerstmal Geld auf den Tisch bevor es Geld einnehmen kann. Wird das Produkt oder die Dienstleistung gekauft?
    Wer weiss das schon im Voraus, ausser dein Produkt ist Koks.
    Und der FCB ging bis jetzt einfach das Risiko ein, dass er die Ausgaben erst bei erfolgreichen Verkäufen/Siegprämien wieder reinholt.

    Ich weiss nicht in welcher Branche du tätig bist. Aber in meiner ist Langfristig 6 Monate. Normallfall deutlich weniger.
    Also wenn ich in dr Dienstleistigbranche (bini au) tätig bi, denn han ich sicher nit e strukturells Defizit. Sust lauft öppis ganz komisch. Dr ganzi Räscht kan y dir vollkomme zuestimme, es got mir nur um dä aspäkt
    überall rot und blau

  2. #6002
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.224

    Standard

    Zitat Zitat von k@rli o. Beitrag anzeigen
    u.a. wenn der Sitznachbar das böse A-Wort ruft, kannst du ihn per SMS an die Stadionstasi entfernen lassen. Oder wenn auf der CateringKreditkarte nur noch 98 Rappen drauf sind, kannst du am Automaten eine neue auslösen. Gibt noch weitere ähnliche "Abenteuer", die man in einem Stadion erleben darf.
    ich freue mich.

  3. #6003
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Willsch aber nit ärnsthaft dr FCB mit ere "normale" Firma vergliche? Dört hesch langfristigi Ufträg und wenn dus einigermasse schlau astellsch hesch dini Grundköste dekt. Git glaub kai Firma uf dere Welt wo e strukturells Defizit generiert (sust isch die schnäll Bankrott), dr FCB het das aber scho sit x joor...
    Und genau darum ist BWL 1x1 bei der Führung eines Fussballclubs vielleicht gar nicht so sehr nötig (evtl. sogar hinderlich). Wir verstehen uns schon . Dass man im Fussball als Business immer noch enorm viel Geld generieren kann wenn man es gescheit anstellt (auch als FCB bzw. Schweizer Club) lässt sich ob mit oder ohne Wirtschaftskenntnisse kaum bestreiten.

  4. #6004
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Also wenn ich in dr Dienstleistigbranche (bini au) tätig bi, denn han ich sicher nit e strukturells Defizit. Sust lauft öppis ganz komisch. Dr ganzi Räscht kan y dir vollkomme zuestimme, es got mir nur um dä aspäkt
    Definiere doch bitte mal dieses "strukturelle Defizit".

  5. #6005
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.261

    Standard

    Zitat Zitat von Cortez Beitrag anzeigen
    Definiere doch bitte mal dieses "strukturelle Defizit".
    Ein strukturelles Defizit besteht, wenn man auf ausserordentliche Einnahmen (im Falle des FCB sind das Transfererlöse und Preisgelder) angewiesen ist um keinen Verlust zu schreiben.
    Die planbaren Kosten sind höher als die planbaren Erträge.

  6. #6006
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.224

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    Ein strukturelles Defizit besteht, wenn man auf ausserordentliche Einnahmen (im Falle des FCB sind das Transfererlöse und Preisgelder) angewiesen ist um keinen Verlust zu schreiben.
    Die planbaren Kosten sind höher als die planbaren Erträge.
    Alle einnahmen sind immer Risiko behaftet. Deine Tomaten verfaulen, dein Kunde geht Pleite, der Auftragggeber überlegt es sich anders usw.
    Nix ist garantiert, es wäre auch möglich gewesen, dass der FCB absteigt. Nur ziemlich unwahrscheinlich. Dass der FCB jedes zweite Jahr einnahmen in der CL generiert war bis vor kurzem doch recht wahrscheinlich. Ist das nun Strukturell?

  7. #6007
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.531

    Standard

    Wenn ein Bratwurst Verkäufer an einem Fest von einem Unwetter überrascht wird, erzeugt er auch ein strukturelles Defizit, da er auf die Wursterlöse angewiesen ist. Sozusagen jedes Geschäft trägt dieses Risiko, ich verstehe auch nach Jahren nicht, warum man sich deswegen beim FCB in die Hosen macht und alles nur noch verschlimmert.
    Unter Heusler war das Risiko auch latent vorhanden und der Risikonehmer (Gigi) hatte die gleiche Ausgangslage wie nun Burgener. Zeigt doch mal irgendeinen Profi-Verein, der langfristig kostendeckend arbeitet und dennoch Erfolg hat. Spontan fallen mir nur der Heusler-FCB und die Bayern ein, letztere weil sie exporbitant hohe Sponsoreneinnahmen haben (und eine immer ausverkaufte Hütte), die aus der wirtschaftsstärksten Region Europas einfliessen UND weil sie einen Präsident haben, der sich 24h um den Verein kümmert und den Job gut macht. Und sonst ?
    Geändert von Back in town (03.07.2019 um 22:17 Uhr)

  8. #6008
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.945

    Standard

    Zitat Zitat von Cortez Beitrag anzeigen
    Definiere doch bitte mal dieses "strukturelle Defizit".
    Keine Definition, aber seien wir ehrlich: eigentlich bedeutet es Misswirtschaft und Verschuldung.

  9. #6009
    Erfahrener Benutzer Avatar von MistahG
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.807

    Standard

    Zitat Zitat von Cortez Beitrag anzeigen
    Hahaha, grosses Kino!
    dänk halt mol biz. ich droh ihm jo nid mit boxe. aber wie isches ufem pausehof zuegange, wemme dumm über die gredet het, wo beliebt gsi sin? klar isch das kindergarte gsi, isch aber im fall vom Alexander Staehelin au scho über 15 joor här wohrschiinlig... aber well me beleidigt isch, dass ich e lieblingstrainer kritisiert ha immerno in völlig beliebige biiträg go dumm due, well ich ihn schiins beleidigt hätt (was ich nie ha), das isch wahrlich kindergarte...

    Ich bi überzügt, dä staehelin wär nid zum FCB koh, wenn är nid Basler wär. Und ich glaub, wennde soviil Joor bi ManCity gsi bisch, denn muesch au öbbis verstoh vo dr Materie...
    Geändert von MistahG (03.07.2019 um 22:16 Uhr)

  10. #6010
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.261

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Alle einnahmen sind immer Risiko behaftet. Deine Tomaten verfaulen, dein Kunde geht Pleite, der Auftragggeber überlegt es sich anders usw.
    Nix ist garantiert, es wäre auch möglich gewesen, dass der FCB absteigt. Nur ziemlich unwahrscheinlich. Dass der FCB jedes zweite Jahr einnahmen in der CL generiert war bis vor kurzem doch recht wahrscheinlich. Ist das nun Strukturell?
    Die planbaren Einnahmen des FCB sind primär Ticketverkäufe und Merchandising. Man kann diese Erträge aufgrund vergangener Erfahrungen und vertraglicher Verpflichtungen ziemlich akkurat einschätzen. Die Kosten die der FCB hat sind höher als diese Einnahmen. Deshalb ist man auf ausserordentliche, nicht-planbare Erträge angewiesen (Transfer + europäischer Fussball).
    Das hat per sé nichts mit dem Ausfallrisiko zu tun. Das Defizit ist ja eben struktureller Natur.

  11. #6011
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    dänk halt mol biz. ich droh ihm jo nid mit boxe. aber wie isches ufem pausehof zuegange, wemme dumm über die gredet het, wo beliebt gsi sin? klar isch das kindergarte gsi, isch aber im fall vom Alexander Staehelin au scho über 15 joor här wohrschiinlig... aber well me beleidigt isch, dass ich e lieblingstrainer kritisiert ha immerno in völlig beliebige biiträg go dumm due, well ich ihn schiins beleidigt hätt (was ich nie ha), das isch wahrlich kindergarte...

    Ich bi überzügt, dä staehelin wär nid zum FCB koh, wenn är nid Basler wär. Und ich glaub, wennde soviil Joor bi ManCity gsi bisch, denn muesch au öbbis verstoh vo dr Materie...
    Der war definitiv nicht beliebt, das kann ich dir versichern.

    Ich bin mit dir einverstanden, dass er als nicht-Basler nie zum FCB gekommen wäre, aber aus komplett anderen Gründen als die, die Du hier meinst.

  12. #6012
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.023

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Wenn ein Bratwurst Verkäufer an einem Fest von einem Unwetter überrascht wird, erzeugt er auch ein strukturelles Defizit, da er auf die Wursterlöse angewiesen ist. Sozusagen jedes Geschäft trägt dieses Risiko, ich verstehe auch nach Jahren nicht, warum man sich deswegen beim FCB in die Hosen macht und alles nur noch verschlimmert.
    Unter Heusler war das Risiko auch latent vorhanden und der Risikonehmer (Gigi) hatte die gleiche Ausgangslage wie nun Burgener. Zeigt doch mal irgendeinen Profi-Verein, der langfristig kostendeckend arbeitet und dennoch Erfolg hat. Spontan fallen mir nur der Heusler-FCB und die Bayern ein, letztere weil sie exporbitant hohe Sponsoreneinnahmen haben (und eine immer ausverkaufte Hütte), die aus der wirtschaftsstärksten Region Europas einfliessen UND weil sie einen Präsident haben, der sich 24h um den Verein kümmert und den Job gut macht. Und sonst ?
    Ebe nit, es strukturelles Defizit isch erst denn do, wenn du es minus unter normale Umstand machsch. Bim Wurstverkäufer isch es Unwetter nit dr Normalfall. Bim FCB aber isch en Spielerverkauf vo 15+ Mio en userordentliche Ertrag. Drmit also e schwarzi Null gschribe wird, mues es userordentliche Erträg gä
    überall rot und blau

  13. #6013
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.815

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Ebe nit, es strukturelles Defizit isch erst denn do, wenn du es minus unter normale Umstand machsch. Bim Wurstverkäufer isch es Unwetter nit dr Normalfall. Bim FCB aber isch en Spielerverkauf vo 15+ Mio en userordentliche Ertrag. Drmit also e schwarzi Null gschribe wird, mues es userordentliche Erträg gä
    Warum ist die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb oder der Verkauf eines Spielers für den FCB nicht Normalfall?
    Jeder Fussballclub verkauft Spieler. 60 Mannschaften spielen europäisch.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  14. #6014
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.261

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Warum ist die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb oder der Verkauf eines Spielers für den FCB nicht Normalfall?
    Jeder Fussballclub verkauft Spieler. 60 Mannschaften spielen europäisch.
    Wie willst du bitte deren Höhe zuverlässig schätzen?

  15. #6015
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    972

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Warum ist die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb oder der Verkauf eines Spielers für den FCB nicht Normalfall?
    Jeder Fussballclub verkauft Spieler. 60 Mannschaften spielen europäisch.
    Die Höhe dieses strukturellen Defizits sollte immer in gesunder Relation zum Risiko stehen, es auch verbuchen zu müssen. Angesichts der Änderungen betreffend Qualifikation und Teilnahme bei den internationalen Turnieren finde ich die angestrebte Verkleinerung des Defizits richtig. Mir ging bloss alles zu überhastet, mit zu wenig Ahnung oder Erfahrung und ohne sinnvolle Kontinuität. Bei bedachterem Herunterfahren wäre wahrscheinlich sportlich und finanziell mehr drin gelegen.
    Vormals rot|blau

  16. #6016
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Die Höhe dieses strukturellen Defizits sollte immer in gesunder Relation zum Risiko stehen, es auch verbuchen zu müssen. Angesichts der Änderungen betreffend Qualifikation und Teilnahme bei den internationalen Turnieren finde ich die angestrebte Verkleinerung des Defizits richtig. Mir ging bloss alles zu überhastet, mit zu wenig Ahnung oder Erfahrung und ohne sinnvolle Kontinuität. Bei bedachterem Herunterfahren wäre wahrscheinlich sportlich und finanziell mehr drin gelegen.
    Nur, dass sich da bisher fast nichts geändert hat... Ausser das die Schweiz im Ranking abgestürzt ist.

    Im Gegenteil, der FCB kann nun sogar viel mehr verdienen im internationalen Geschäft, als früher - ergo dürfte er theorethisch das Defizit sogar leicht vergrössern.

    Die Quali wurde schwieriger, aber nicht weil es Reformen gab, sondern weil die Schweiz im Ranking abstürzte und der FCB nicht Meister wurde.

    YB hats im ersten Anlauf trotz ach wie schwieriger neuer Quali auf jeden Fall geschafft.

  17. #6017
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.081

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Warum ist die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb oder der Verkauf eines Spielers für den FCB nicht Normalfall?
    Jeder Fussballclub verkauft Spieler. 60 Mannschaften spielen europäisch.
    Laut TM gab es in der Geschichte des Fussballs ca. 250 Transfers über 30 Millionen Euro. Der Club der hohen Transfersummen ist zwar, was die Menge an Geld anbelangt, durch die Decke gegangen, aber bei den Vereinen handelt es sich meist um Clubs aus den Top-Ligen.

    Ja, es spielen 60 Mannschaften mit aber um wirklich in den Bereich der 15+ Millionen-Transfers zu kommen, muss man entweder eine solide CL-Gruppenphase spielen, am besten mit Qualifikation fürs Achteli, oder mind. in den Viertelfinal der EL kommen. Nur in die EL-Gruppenphase zu kommen und dort im 1/16-Finale raus zu fliegen bringt dir im Normalfall keine Transfers über 5-10 Millionen für einen Spieler.

    Da sprechen wir dann also noch von weniger als 30 Vereinen in Europa. Und der FCB hatte in den letzten Jahren das Glück und die Konstanz um sich dort knapp zu etablieren. Aber Heusler hat es bereits zu den allerbesten Zeiten betont. Das ist ein verdammt schmaler Grad und die Luft, in dem sich der FCB bewegt ist sehr sehr dünn.

    Und der Grund dabei liegt, dass das Kerngeschäft, sprich die nationale Liga, im Vergleich mit den Top-5-Ligen einen lächerlichen Betrag abwirft, um einen Kader, wie es der FCB in den letzten Jahren hatte, zu finanzieren. Der 4. Platzierte in der Buli erhält etwa 60 Mio TV-Gelder und somit schon mal mehr als das doppelte, wie der FCB in einer CL-Kampagne absahnen könnte. Und die Margen werden, wenn wir nach Spanien oder England blicken noch grösser. Dazu kommt, dass die Topclubs und Topligen noch mit dreckigen Geld aus der ganzen Welt zugeballert wird, um es am jeweiligen nationalen Fiskus vorbeizuschleusen.

    Ich habe mit Burgener viel Probleme, aber dass er nicht die Strategie verfolgt, noch mehr Geld in überteure Spieler zu investieren, nur um an diesem dreckigen europäischen Hochglanzfussball teilzunehmen ist mir noch das angenehmste an seiner Person. Allerdings traue ich ihm überhaupt nicht über den Weg, wie er den Verein sonst umkrempelt, um über andere Kanäle an Geld zu kommen auch nicht besonders, aber das ist ein anderes Thema.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  18. #6018
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.081

    Standard

    Das Erwirtschaften von Geld im modernen Fussballgeschäft mit einem Wurststand zu vergleichen ist in etwa ähnlich sinnvoll wie die Geschäftspolitik der Credit Suisse mit der Alternativen Bank Schweiz zu vergleichen. Aber ein mal mehr ein schönes Beispiel wie polemische gewisse User hier argumentieren.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  19. #6019
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    972

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Nur, dass sich da bisher fast nichts geändert hat... Ausser das die Schweiz im Ranking abgestürzt ist.

    Im Gegenteil, der FCB kann nun sogar viel mehr verdienen im internationalen Geschäft, als früher - ergo dürfte er theorethisch das Defizit sogar leicht vergrössern.

    Die Quali wurde schwieriger, aber nicht weil es Reformen gab, sondern weil die Schweiz im Ranking abstürzte und der FCB nicht Meister wurde.

    YB hats im ersten Anlauf trotz ach wie schwieriger neuer Quali auf jeden Fall geschafft.
    Bis auf den Ansatz, dass er das Defizit vergrössern dürfte, unterstreicht der Rest deines Posts ja meine Aussage, dass die Handbremse zu überstürzt angezogen wurde. Aus meiner Sicht waren die Triebfedern dazu wahrscheinlich Angst vor dem Defizit, Unterschätzen der nationalen Konkurrenz und Überschätzen des eigenen Kaders.

    Mit vollem Schub weiter die Vorwärtsstrategie zu fahren, hätte sich vielleicht kurzfristig gelohnt ... aber mittel- bis langfristig hätte das ein böses Erwachen zur Folge gehabt. Ich dachte eigentlich, dass das offensichtlich wäre.
    Vormals rot|blau

  20. #6020
    Erfahrener Benutzer Avatar von MistahG
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.807

    Standard

    Zitat Zitat von Cortez Beitrag anzeigen
    Der war definitiv nicht beliebt, das kann ich dir versichern.

    Ich bin mit dir einverstanden, dass er als nicht-Basler nie zum FCB gekommen wäre, aber aus komplett anderen Gründen als die, die Du hier meinst.
    aha, und wieso kannst du mir das versichern? warst du mit ihm am freien gymnasium? oder in lausanne?

    und warum ist er dann deiner meinung nach zum fcb gekommen?

    gerne auch per PN, vllt. sollte man private erfahrungen/meinungen nicht öffentlich austauschen...

  21. #6021
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von MistahG Beitrag anzeigen
    aha, und wieso kannst du mir das versichern? warst du mit ihm am freien gymnasium? oder in lausanne?

    und warum ist er dann deiner meinung nach zum fcb gekommen?

    gerne auch per PN, vllt. sollte man private erfahrungen/meinungen nicht öffentlich austauschen...
    Nepotismus

  22. #6022
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.553

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Und der Grund dabei liegt, dass das Kerngeschäft, sprich die nationale Liga, im Vergleich mit den Top-5-Ligen einen lächerlichen Betrag abwirft, um einen Kader, wie es der FCB in den letzten Jahren hatte, zu finanzieren. Der 4. Platzierte in der Buli erhält etwa 60 Mio TV-Gelder und somit schon mal mehr als das doppelte, wie der FCB in einer CL-Kampagne absahnen könnte. Und die Margen werden, wenn wir nach Spanien oder England blicken noch grösser.
    Darum geht es letztlich. Was die Geldsäcke der internationalen Verbände nicht kapiert haben, ist, dass sich der Fussball so selber zerstört. Nicht von heute auf morgen, aber mittelfristig unvermeidbar. In extremis werden noch 8-12 Vereine in Europa unendlich viel Geld absahnen und sich immer wieder die selben unansehnlichen Duelle liefern, während der Rest in halbvollen Stadien um die goldene Ananas spielt. Dahin geht die Reise.
    Bis der tumbe Konsument mal sagt: Nein danke, Freunde. Den Scheiss geb ich mir nicht mehr. Bis dahin wird das Geschäftsmodell ausgeschlachtet. Tanto va la gatta al lardo che ci lascia lo zampino.

    Primär die UEFA müsste hier einschreiten und gegen ihre eigenen kurzfristigen Interessen ein Capping für TV Gebühren und Prämien festlegen. Wenn dieser Markt nicht reguliert wird, geht er den Bach runter. Es geht um die selben Mechanismen wie bei Firmenübernahmen, die durch den Gesetzgeber bewilligt werden müssen, um eine zu dominante Markstellung eines Anbieters zu verhindern. Weshalb müssen die bekloppten Chinesen die 1001. Austragung von Real vs. Man City oder Bayern vs. PSG live sehen? Das sollte man schlicht untersagen. Im Interesse des Sports. Als Liberaler bin ich sonst gegen jede Form von Interventionismus durch einschränkende Regulatorien, aber im Fussball herrscht Alarmstufe Rot. Deshalb bin ich im Grundsatz auch für die Strategie der Regionalisierung, wie sie beim FCB beschlossen wurde. Auch wenn hier Zielkonflikte (Erfolg vs. Identität) entstehen.
    Geändert von footbâle (04.07.2019 um 22:32 Uhr)

  23. #6023
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.081

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen

    Primär die UEFA müsste hier einschreiten und gegen ihre eigenen kurzfristigen Interessen ein Capping für TV Gebühren und Prämien festlegen. Wenn dieser Markt nicht reguliert wird, geht er den Bach runter. Es geht um die selben Mechanismen wie bei Firmenübernahmen, die durch den Gesetzgeber bewilligt werden müssen, um eine zu dominante Markstellung eines Anbieters zu verhindern. Weshalb müssen die bekloppten Chinesen die 1001. Austragung von Real vs. Man City oder Bayern vs. PSG live sehen? Das sollte man schlicht untersagen. Im Interesse des Sports. Als Liberaler bin ich sonst gegen jede Form von Interventionismus durch einschränkende Regulatorien, aber im Fussball herrscht Alarmstufe Rot. Deshalb bin ich im Grundsatz auch für die Strategie der Regionalisierung, wie sie beim FCB beschlossen wurde. Auch wenn hier Zielkonflikte (Erfolg vs. Identität) entstehen.
    Gut gebrüllt Genosse
    Nid füre Lohn, für d'Region

  24. #6024
    Erfahrener Benutzer Avatar von scout zuckerhut
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    498

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Naja, öb du do dr richtig meinsch? Het zumindest in de USA studiert, het en Fifa-Master gmacht, bi dr Syngenta gsi und bi City irgendwas in dr Strategieabteilig. Und wenn dä in dr schuelzyt so gsi isch, könnt er sich jo in 10-15 Joor gändert ha, nit?
    und nit vergässe: mit em DJ Flume het er in Amerika no ne Blockbuster dreiht und digg abgru(h)mt... ;-)

  25. #6025
    Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    56

    Standard

    Exportweltmeister, Transferbilanz seit 2015: Diese Klubs machten am meisten Plus

    http://www.spox.com/de/sport/fussbal...e,seite=4.html

    Platz 18: FCB vor bsp. PSV...

    Schade hat man die Erfolgsstory nicht weiterschreiben wollen.....

  26. #6026
    Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2016
    Ort
    Muttenz
    Beiträge
    99

    Standard

    Zitat Zitat von El Pibe - Valderrama Beitrag anzeigen
    Exportweltmeister, Transferbilanz seit 2015: Diese Klubs machten am meisten Plus

    http://www.spox.com/de/sport/fussbal...e,seite=4.html

    Platz 18: FCB vor bsp. PSV...

    Schade hat man die Erfolgsstory nicht weiterschreiben wollen.....
    Du weisst aber schon dass 32.5 mio von den 68 mio Gewinn in den letzten beiden Saisons generiert wurden?
    Geändert von Seven (05.07.2019 um 18:07 Uhr)

  27. #6027
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Rieche
    Beiträge
    754

    Standard

    Zitat Zitat von Seven Beitrag anzeigen
    Du weisst baer schon dass 32.5 mio von den 68 mio Gewinn in den letzten beiden Saisons generiert wurden?
    Nein hör doch auf mit Fakten! El Pibe will gegen die Vereinsleitung schiessen, da sind Fakten fehl am Platz!

    (Dass das "neue" Konzept genau das selbe ist wie in den meisten H&H Jahren kann auch getrost ausser acht gelassen werden)
    Champions stehen wieder auf
    -AF-

  28. #6028
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von El Pibe - Valderrama Beitrag anzeigen
    Exportweltmeister, Transferbilanz seit 2015: Diese Klubs machten am meisten Plus

    http://www.spox.com/de/sport/fussbal...e,seite=4.html

    Platz 18: FCB vor bsp. PSV...

    Schade hat man die Erfolgsstory nicht weiterschreiben wollen.....
    Mit Ajeti, Okafor und Cömert werden wir mindestens 30 Millionen machen, wenn sie gesund bleiben. Riveros und Petretta könnte auch noch der Knopf richtig aufgehen und Vonmoss und Tushi sind zumindest vielversprechend. Hast du wirklich geglaubt, wir werden jedes Jahr Meister? Die allermeisten Clubs aus dem Ranking sind keine Serienmeister, sondern setzten kontinuierlich auf Junge aus dem Nachwuchs und Hinzugekaufte, auch wenn es mal nicht läuft.
    Geändert von Fabrice Henry (05.07.2019 um 17:34 Uhr)

  29. #6029
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.415

    Standard

    Zitat Zitat von El Pibe - Valderrama Beitrag anzeigen
    Exportweltmeister, Transferbilanz seit 2015: Diese Klubs machten am meisten Plus

    http://www.spox.com/de/sport/fussbal...e,seite=4.html

    Platz 18: FCB vor bsp. PSV...

    Schade hat man die Erfolgsstory nicht weiterschreiben wollen.....
    Ich frage mich schon, wie viele solch kindische Posts wir noch über uns ergehen lassen müssen, in denen der Vereinsleitung immer wieder die Absicht unterstellt wird, keinen Erfolg haben zu wollen.

  30. #6030
    Erfahrener Benutzer Avatar von Doppelchnopf
    Registriert seit
    06.01.2005
    Beiträge
    1.078

    Standard

    Offtopic:
    Wahnsinn... diese anzahl an spielerwechsel

    Platz 7: FC Genua - Einnahmen: 217,88 Mio. Euro (240 Abgänge), Ausgaben: 110,29 Mio. Euro (266 Zugänge), Saldo: 107,59 Mio. Euro.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •