Seite 155 von 161 ErsteErste ... 55105145153154155156157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.621 bis 4.650 von 4829

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #4621
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2016
    Beiträge
    826

    Standard

    Mit diesem Kader wird auch nächste Saison nichts, absolute gar nichts erreicht werden. Diese Mannschaft wird sofort einbrechen sobald ein Gegner mit gewisser Qualität auf dem Rasen steht, weil es genau das ist, was durchschnittliche Spieler seit Jahrzehnten machen. Sie brechen in wichtigen oder sehr harten Spielen ein.
    Es ist ein Teufelskreis, diesen hat man mit Burgener betreten und ich hoffe es gibt irgendeinen Weg ihn loszuwerden.

  2. #4622
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.775

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich bin ich damit einverstanden. Es gäbe für mich aber schon auch noch die Möglichkeit, bei den Spielerlöhnen zu sparen. Wo könnten den Spieler wie RvW, Kuzmanovic, Zuffi, FF oder Stocker ähnlich viel verdienen wie beim FCB? Wie werden sie reagieren, wenn man bei ihnen bei auslaufenden Verträgen den Lohn kürzen wird (was ja jetzt offensichtlich bei Suchy der Fall ist - wo kann der ähnlich viel verdienen wie beim FCB?). YBs Mannschaft ist gemäss Zeitungsmeldungen rund ein Drittel billiger als die Mannschaft des FCB! Es liegt also in den Personalkosten schon noch Sparpotential, ohne dass man deswegen eine schlechtere Mannschaft haben muss.
    Definitiv gibt es da noch Potential. Es wird aber nicht reichen um 20 Miollionen zu sparen.

  3. #4623
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von EffCeeBee Beitrag anzeigen
    Wenn wir sparen wollen und gleichzeitig gute Resultate erreichen wollen, geht das eigentlich nur über hervorragende Jugendarbeit. Wir müssten einen "Reset" machen und die Mannschaft über die nächsten 5 Jahre neu aufbauen.

    Wichtige Eckdaten:

    - Alle Mannschaften des FCB spielen das gleiche System
    - Es werden bewusst Spieler gesucht, die in dieses System passen.
    - Spätestens ab der U18 werden hochqualifizierte Voll-Profis für die Ausbildung verantwortlich und nicht irgendwelche Jöbli verteilt aufgrund Leistungen vergangener Tage.
    - 3,4 Erfahrene in der Startelf, der Rest Junge.
    Voilà, runter mit den wahnsinnigen Löhnen und ein einheitliches System von unten angefangen, die allermeisten erfolgreichen "Kleinen" arbeiten so. Eigentlich wäre Wicky mit seiner Erfahrung als Jugendtrainer ideal gewesen, der Zustand der Mannschaft nach der Sommerpause ist mir bis heute absolut unverständlich. Wer weiß, vielleicht hätte er mit der neuen Fitnessabteilung mehr Zeit gebraucht. Schwer zu sagen, ob Koller der Richtige ist. Auf der einen Seite sagte er in einem Interview, dass er eine starke und erfahrene Mannschaft braucht um Erfolg zu haben (welcher Trainer sagt das nicht?), auf der anderen Seite hat er (zusammen mit dem Sportdirektor) dem ÖFB fast im Alleingang eine professionelle Struktur verpasst. Den Österreichern tat es sehr gut, dass jemand von außerhalb am Steuer war. Im Moment ist es sicher nicht verkehrt, wenn dem doch noch unerfahrenen Streller ein renommierter Mann zur Seite steht. Aber es stimmt, wir brauchen unbedingt auch an der Seitenlinie eine langfristige Lösung.

  4. #4624
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    4.945

    Standard

    Zitat Zitat von Quo Beitrag anzeigen
    Wo könnten den Spieler wie RvW, Kuzmanovic, Zuffi, FF oder Stocker ähnlich viel verdienen wie beim FCB?
    Interessant. Endlich erfährt man hier auch mal, was nicht schon in der Zeitung steht. Kannst du mir bitte per PN die Bezüge der genannten Spieler mitteilen? Und vielleicht auch gleich, wieviel weniger sie bei welchem Verein verdienen würden, basierend auf welchem Fixsalär und welchen zu erwartenden Erfolgsprämien?
    Grosses Indianer-Ehrenwort, dass ich es keinem weitersage.

  5. #4625
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    4.945

    Standard

    Zitat Zitat von rhybrugg Beitrag anzeigen
    Definitiv gibt es da noch Potential. Es wird aber nicht reichen um 20 Miollionen zu sparen.
    Hmm. Schade..
    Aber immerhin Potenzial !
    Wieviel könnte man denn bei welchem Spieler sparen?

  6. #4626
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    4.945

    Standard

    Zitat Zitat von Fabrice Henry Beitrag anzeigen
    Voilà, runter mit den wahnsinnigen Löhnen
    Auch hier schon mal besten Dank im voraus für die Quantifizierung des Wahnsinns. Wieviel runter sollen wir denn? Ich denke mal, der Verein wäre für einen Tipp dankbar.

  7. #4627
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    4.081

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Interessant. Endlich erfährt man hier auch mal, was nicht schon in der Zeitung steht. Kannst du mir bitte per PN die Bezüge der genannten Spieler mitteilen? Und vielleicht auch gleich, wieviel weniger sie bei welchem Verein verdienen würden, basierend auf welchem Fixsalär und welchen zu erwartenden Erfolgsprämien?
    Grosses Indianer-Ehrenwort, dass ich es keinem weitersage.
    Du weisst haargenau, dass ich die Löhne der Spieler nicht kenne und auch über Vertragsdetails nicht informiert bin. Du kannst dir also dein Indianer-Ehrenwort sparen...
    Wenn man aber aus der Jahresrechnung erfährt, dass die Personalkosten um eine Mio. auf 52 Mio. gesenkt werden konnten, weil die "erfolgsabhängigen Vergütungen" geringer waren, kann man daraus schon schliessen, dass...
    - die variablen Lohnbestandteile wohl nicht sehr hoch sind.
    - bei einem Kader von 29 Spielern, 4 ausgeliehenen Spielern, 2 Trainern (Wicky und Koller), und noch diversen Staffmitgliedern durchschnittlich rund eine Mio. pro Person ausbezahlt wird. Ich gehe mal davon aus, dass diese 52 Mio. nicht gleichmässig "verteilt" werden, und dass die von mir erwähnten RvW, Zuffi, FF, Stocker und Kuzmanovic wohl "überdurchschnittliche" Löhne erhalten werden. Ohne jetzt die genaue Lohnsumme zu kennen, frage ich mich, ob die Genannten einen Verein finden würden, bei dem sie ähnlich gut verdienen könnten.$
    Es wird daher interessant sein, wie die Vertragsverhandlungen mit Suchy ausgehen werden. Wir werden zwar auch hier keine Vertragsdetails erfahren (was verständlich ist), können aber wohl davon ausgehen, dass Suchys neuer Vertrag (sofern er ihn denn unterschreibt) weniger gut dotiert sein wird. Und wenn er ihn trotzdem unterschreibt, ist das wohl ein Hinweis darauf, dass er keinen Verein findet, der ihn ähnlich gut (oder gar besser) bezahlt, als der FCB.

    Natürlich ist das alles ein bisschen Spekulation, aber welcher User verfügt schon über Vertragsdetails? Mir erscheint meine Spekulation jedenfalls nachvollziehbarer als die Prophezeiungen, dass man mit dieser Mannschaft nächste Saison "gar nichts, aber auch absolut gar nichts" gewinnen kann...

  8. #4628
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Herr Heusler und seine Wegbegleiter, die den Apparat aufgebläht haben, sprachen selber über die Notwendigkeit der Personalkostenreduktion, weil die UEFA-Millionen schwieriger zu erreichen würden. Aber das ist Eulen nach Athen getragen.
    Spielt es eine Rolle, wer mit der Hysterie über die achso unerreichbare CL angefangen hat ? Was zählt ist einzig, welche Führung diesen Strategie-Wechsel umsetzte (ohne sich über die Richtigkeit der grundlegenden Motive zu überzeugen) und vor allem welches Resultat erreicht wurde. Ich sehe nur, dass wir mit dem System Heusler vollste Kassen, viele Pokale, rauschende UEFA Nächte, eine gute Mannschaft und Kontiuität hatten und dazu brauchte es halt ein breites Kader aufgrund der ständigen Dreifachbelastung, bei den vielen Nationalspielern sogar Vierfachbelastung.

    Und das Kader heute ? Genau, es ist erst recht aufgebläht für den Gurkenliga Betrieb, zu teuer und wirtschaftlich erfolglos.

    Genau das, was du Heusler vorwirfst ist aktuell der Fall.
    Aber Hauptsache der alten Führung wieder mal ans Schienbein gekickt und neunmalkluge Phrasen gedrescht.

    Erklär uns doch mal zur Abwechslung, WARUM es schwerer sein soll, sich für die CL zu qualifizieren ? Die Konkurrenz besteht nur aus Clubs aus kleinen Ligen. Clubs die man alle schlagen kann, bzw konnte.

  9. #4629
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von footbâle Beitrag anzeigen
    Auch hier schon mal besten Dank im voraus für die Quantifizierung des Wahnsinns. Wieviel runter sollen wir denn? Ich denke mal, der Verein wäre für einen Tipp dankbar.
    Rund 60'000 Franken pro Angestellter, und das geht nur bei den Großverdienern. Dann sind wir auf dem Niveau von YB und haben über 16 Millionen Franken eingespart, sofern ich mich nicht verrechtet habe. Hatte nur eine 4 in der Mathe-Matura und das ist fast 20 Jahre her
    Geändert von Fabrice Henry (12.05.2019 um 13:16 Uhr)

  10. #4630
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen

    Erklär uns doch mal zur Abwechslung, WARUM es schwerer sein soll, sich für die CL zu qualifizieren ? Die Konkurrenz besteht nur aus Clubs aus kleinen Ligen. Clubs die man alle schlagen kann, bzw konnte.
    Es ist nicht unbedingt schwerer, aber die Qualifikation bleibt eine Lotterie. Dieses Jahr erwischte es u.a. Fener, Celtic, den FCB, RB Salzburg, Dynamo Kiew, Dinamo Zagreb, Standard Lüttich, Slavia Prag, Spartak Moskau und Rosenborg. Es stimmt doch etwas gewaltig in der Planung nicht, wenn man nach 2-3 Saisons ohne Champions League vor dem Ruin steht. Zweimal eine schlechte Tagesverfassung oder Pech und der Club geht bankrott? Mann sollte finanziell mit der EL kalkulieren können und die CL als Draufgabe betrachten, alles andere ist hoch riskant und zeugt von wenig Voraussicht.

  11. #4631
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.180

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    ....Erklär uns doch mal zur Abwechslung, WARUM es schwerer sein soll, sich für die CL zu qualifizieren ? Die Konkurrenz besteht nur aus Clubs aus kleinen Ligen. Clubs die man alle schlagen kann, bzw konnte.
    Nach dem Absturz der Schweiz im UEFA-Ranking darf nur der Meister in die Qualifikation zur Champions League.
    Mittlerweile ist das zur Hürde geworden.

  12. #4632
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.180

    Standard

    Zitat Zitat von Fabrice Henry Beitrag anzeigen
    ... Es stimmt doch etwas gewaltig in der Planung nicht, wenn man nach 2-3 Saisons ohne Champions League vor dem Ruin steht. Zweimal eine schlechte Tagesverfassung oder Pech und der Club geht bankrott? Mann sollte finanziell mit der EL kalkulieren können und die CL als Draufgabe betrachten, alles andere ist hoch riskant und zeugt von wenig Voraussicht.
    Die letzten Jahre wurde genau das immer wieder kommuniziert: wir brauchen alle zwei bis drei Jahre die Champions League Millionen.

  13. #4633
    Erfahrener Benutzer Avatar von Zargor
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    1.144

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Und das Kader heute ? Genau, es ist erst recht aufgebläht für den Gurkenliga Betrieb, zu teuer und wirtschaftlich erfolglos.

    Genau das, was du Heusler vorwirfst ist aktuell der Fall.
    Aber Hauptsache der alten Führung wieder mal ans Schienbein gekickt und neunmalkluge Phrasen gedrescht.
    dann erklär doch mir bitte in deiner unendlichen weisheit wie du bestehende verträge nach unten korrigieren willst die von der "alten" Führung ausgehandelt wurden
    - Irrtum sprach der Igel und stieg vom Kaktus -

  14. #4634
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    2.754

    Standard

    was denkt ihr, wie wird es in nächster zukunft bei uns aussehen? abstieg in die NLB denkbar?
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  15. #4635
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von Zargor Beitrag anzeigen
    dann erklär doch mir bitte in deiner unendlichen weisheit wie du bestehende verträge nach unten korrigieren willst die von der "alten" Führung ausgehandelt wurden
    War nicht anders zu erwarten, du bläst natürlich ins gleiche Horn und gibst also der alten Führung die Schuld für das Elend.

    Meiner Meinung nach sind gerade die von Pipi angeheuerten Spieler die grössten Kostenverursacher, Ajeti, Frei, Stocker, Widmer, Oberlin, Wolfswinkel, Kalulu, sie alle spielten in höheren Ligen und hatten entsprechende Löhne (denen sie nicht gerecht wurden).
    Die vermutlich einzig hohen Kostenverursacher aus Heuslers Zeit sind Suchy und Kuz und an den beiden willst du das Finanzdebakel nun aufhängen ?

    Was wer verdient und wer wen eingestellt hat ist unwichtig, wenn ein Spieler teuer ist und nichts bringt, kann man ihm auch nahe legen, den Verein zu wechseln, man muss ihn nicht bis zum letzten Tag durchfüttern, wenn man es halbwegs richtig anstellt. Ein charakterlich einwandfreier Spieler wird immer die Option Wechsel vor einem Tribünenplatz vorziehen, zumal seine Zeit als Profi begrenzt ist und sonst ist es halt Pech.

    So wie ich unser Management einschätze, wird jetzt der Greenkeeper und zwei Ticketverkäuferinnen entlassen, das Büro verkleinert, beim Nachwuchs gespart und beim Catering nach noch günstigeren Anbietern umgeschaut, anstatt der Filz ausgemistet, der das verursachte. Stimmt es eigentlich, dass Pipi 1.5 Mio verdient ? Da könnte man auch bereits die ersten 1.45 Mio einsparen und die Kohle Suchy geben für die Vertragsverlängerung. Pipi ist ja Millionär und nicht auf die Kohle angewiesen, zumal der FCB ja seine Herzensangelegenheit sein soll.

    Und das mit deiner "unendlichen Weisheit" darfst du stecken lassen.

  16. #4636
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2005
    Ort
    Basel
    Beiträge
    5.928

    Standard

    Schlimm, was man wieder liest. Aber bin mir nicht sicher, ob das alles wirklich so stimmt.
    Wir werden demnächst mit den Verantwortlichen reden, um herauszufinden, was wirklich
    Sache ist.

    Meine Meinung: Ob im Business oder Fussball, man muss immer vorwärts machen. Runter-
    fahren geht nicht, man muss mit der Masse mitziehen. Wenn man jetzt zurückfährt, wird
    es schwierig, in Zukunft vorne mitzuspielen.

    Was ich ganz übel finde: Man will ja international Geld verdienen. Gemäss meinen Infos
    wird das Uefa-Ranking 2020-24 dafür zählen, wie die Clubs in die neue Liga eingestuft
    werden. Ob es da clever ist, das Budget zurückzufahren? Im Gegenteil, ich wünsche mir
    ein bisschen unternehmerisches Risiko, sonst droht wirklich die Abwärtsspirale.
    Copyright © andreas 2005-2018. Alle Rechte vorbehalten.

    https://www.rotblauapp.ch
    Rotblau für iOS, Android

  17. #4637
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Nach dem Absturz der Schweiz im UEFA-Ranking darf nur der Meister in die Qualifikation zur Champions League.
    Mittlerweile ist das zur Hürde geworden.
    Ja, der FCB unter Burgener trägt die Hauptverantwortung, dass das UEFA Ranking der Schweiz bachab ging, weil die Clubs der anderen Länder auch ganz einfacher professioneller arbeiten und wir unprofessioneller wurden.

    Dieses Jahr ist aber noch CL Quali angesagt und ich erwarte, dass man diese um jeden Preis erreicht, will man sich nicht in den Konkurs reiten und noch mehr des UEFA Koeffizienten verspielen. Die FCB Reserven wurden verpulvert, damit die Lehrlinge, die sich um Burgener scharen Lehrgeld zahlen können, nun ist Liefern angesagt. Der von aussen wahrgenommene Müssiggang neigt sich hoffentlich dem Ende zu.

  18. #4638
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.743

    Standard

    Es sind Welten zwischen uns und YB.

    Und im Sommer möchte man sich evt. punktuell verstärken. Vermutlich auch noch von Suchy trennen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  19. #4639
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    325

    Standard

    Bilanz von Burgener/Streller: Innerhalb von 2 Saisons den Serienmeister und Ligakrösus zerschmettert. Unser Club liegt in Trümmern, muss 20 Mio sparen. Im Kader nutzlose Rückkehrer und überteuerte Ausländer geholt. Der teuerste Transfer ist nicht mal mehr beim FCB sondern ausgeliehen.

    Das schlimmste an Allem: Es gibt absolut keine Perspektive auf Besserung... Das eigene Konzept wurde beim ersten bischen Widerstand über den Haufen geworfen.

    Fazit: Burgener und Pipi verpisst euch!

  20. #4640
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    6.719

    Standard

    Aber, aber, aber Valentin ist doch so ein Guter. Ich dachte Streller hat da alles richtig gemacht :-(

    Sent from my ONEPLUS A6003 using Tapatalk

  21. #4641
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2014
    Beiträge
    236

    Standard

    Sehen wir jetzt endlich alle ein, dass Streller verreisen soll? Oder gibt man ihm noch 50 letzte Patronen, die sitzen müssen?
    Streller raus.

  22. #4642
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Herr Heusler und seine Wegbegleiter, die den Apparat aufgebläht haben, sprachen selber über die Notwendigkeit der Personalkostenreduktion, weil die UEFA-Millionen schwieriger zu erreichen würden. Aber das ist Eulen nach Athen getragen.
    Was interessiert den Wutbürger Fakten, welche sein Weltbild Heusler/Heitz = Gut, Burgener = Böse, stürtzen?

    Ich bin der Meinung, Burgener muss jetzt das ausbaden/managen, was an Strukturen von H&H geschaffen wurden und mit viel Glück immer gut gegangen ist.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  23. #4643
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Das schlimmste an Allem: Es gibt absolut keine Perspektive auf Besserung... Das eigene Konzept wurde beim ersten bischen Widerstand über den Haufen geworfen.

    Es gibt schon eine Perspektive auf Besserung, so ist es nun auch wieder nicht, Koller leistet bis jetzt gute Arbeit und braucht einfach noch Verstärkungen, vorallem im Sturm. Gerade beim Sturm ist es ist für mich enttäuschend, dass ausgerechnet die beiden ex-FCB Stürmer in der Transferkommission kein gutes Auge für gute Stürmer zu haben scheinen.

  24. #4644
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Was interessiert den Wutbürger Fakten, welche sein Weltbild Heusler/Heitz = Gut, Burgener = Böse, stürtzen?

    Ich bin der Meinung, Burgener muss jetzt das ausbaden/managen, was an Strukturen von H&H geschaffen wurden und mit viel Glück immer gut gegangen ist.
    Mir viel Glück und einem Mäzen im Hintergrund, der als Fangnetz diente und so Mut für Grösseres ermöglichte.
    Dank den Strukturen von Heusler wurden wir erst zu dem, was wir mal waren und wir wären es auch heute noch.

  25. #4645
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2005
    Ort
    Basel
    Beiträge
    5.928

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung, Burgener muss jetzt das ausbaden/managen, was an Strukturen von H&H geschaffen wurden und mit viel Glück immer gut gegangen ist.
    Sehe ich auch so.

    Ich würde mir wünschen, dass man sich zumindest sportlich von extern
    beraten lassen wird und/oder die sportliche Leitung verstärkt.

    Das Ziel unter anderem war, das Kader zu verkleinern und günstiger zu
    machen. Wie zu lesen ist, hat man das nicht geschafft. Mehr als 25 Spieler
    sind im Kader, mehrere Leihspieler kommen zurück. Die Personalkosten
    sind praktisch auf gleichem Niveau wie die Jahre zuvor.

    Jetzt muss aussortiert werden. Mehr Qualität statt Quantität.
    Copyright © andreas 2005-2018. Alle Rechte vorbehalten.

    https://www.rotblauapp.ch
    Rotblau für iOS, Android

  26. #4646
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    9.180

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    ....Dank den Strukturen von Heusler wurden wir erst zu dem, was wir mal waren und wir wären es auch heute noch.
    Der Dank gebührt vor allem auch Frau Oeri. Geht gerne vergessen.

  27. #4647
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    1.269

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung, Burgener muss jetzt das ausbaden/managen, was an Strukturen von H&H geschaffen wurden und mit viel Glück immer gut gegangen ist.
    Du glaubst also tatsächlich, dass Heusler / Heitz 8 Jahre lang alles Glück der Welt, und Burgener / Streller während 2 Jahren alles Pech der Welt gepachtet haben? Dann waren Heusler / Heitz auch noch dumm - denn bei soviel Glück hätten sie besser Lotto gespielt und in den 8 Jahren mindestens einen 6er eingefahren.

    Was die Spielerkosten betrifft, wurde anderswo vorgerechnet, dass nur weniges auf Heusler / Heitz zurückfällt (Suchy / Kuz).

    Die finanzielle Situation geht zurück auf
    a) massive Fehleinschätzungen der Kaderstärke im Sommer 2017 (einfach belegbar durch den dummen Spruch von Pipi, nein, das war keine Einschätzung von Heusler / Heitz) und dann gedoppelt im Januar 18.
    b) die sträfliche Missachtung des ökonomischen Grundsatzes: fehlende Reinvestitionen (resp Fehlinvestitionen) führen zu einer Rezession. Das war voraussehbar - und bereits früh von einzelnen Usern auch erkannt.

    Jetzt ist eingetroffen, was ökonomisch nicht anders geschehen konnte. Und ja - jetzt hat man den Schlamassel und es müssen 20 Millionen eingespart werden. An der Börse bedeutet das einen massiven Kurssturz über Jahre hinweg , die Firma muss Stellen abbauen, gesundschrumpfen, die Qualität der eigenen Produkte überdenken, neue Produkte entwickeln. Das ist - wenn es gut kommt - ein mehrjähriger Prozess, bis die Firma wieder einigermassen gut aufgestellt sein wird. Und dieser Prozess schmerzt, und zwar gewaltig, va wenn man an die rosigen Zeiten zurückdenkt.

    Aber begonnen hat es bei den Punkten a) und b)

    Und das Schlimmste kommt erst noch: das Management schätzt die Qualität des Kaders immer noch völlig falsch ein und glaubt aufgrund von ein paar netten Spielchen gegen inferiore Gegner der SuperLeague, dass es nächste Saison gegenüber YB wieder konkurrenzfähig sein wird.
    Geändert von blauetomate (12.05.2019 um 17:24 Uhr)

  28. #4648
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Die Bilanzen unter Heusler/Heitz wiesen stets ein strukturelles Defizit aus. Kann man überall nachlesen.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  29. #4649
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Bilanz von Burgener/Streller: Innerhalb von 2 Saisons den Serienmeister und Ligakrösus zerschmettert. Unser Club liegt in Trümmern, muss 20 Mio sparen. Im Kader nutzlose Rückkehrer und überteuerte Ausländer geholt. Der teuerste Transfer ist nicht mal mehr beim FCB sondern ausgeliehen.

    Das schlimmste an Allem: Es gibt absolut keine Perspektive auf Besserung... Das eigene Konzept wurde beim ersten bischen Widerstand über den Haufen geworfen.

    Fazit: Burgener und Pipi verpisst euch!
    Hast du ernsthaft geglaubt, wir holen in den nächsten 20 Jahren den dritten und vierten Stern? Wir sind nicht Bayern, wir können die ständigen Abgänge nicht immer adäquat ersetzen. Dazu bräuchte es verdammt viel Glück bei den Transfers. Zum Beispiel Oberlin galt lange Zeit als ein absoluter Rohdiamant, es wäre töricht gewesen, ihn nicht zu verpflichten. Was mich am meisten stört, man kann einfach die ausgezeichnete Arbeit von YB nicht richtig anerkennen. Sie arbeiten schon weit mehr als zwei Jahre besser als wir. Es war definitiv keine dankbare Aufgabe, diesen Verein nach einer so langen Phase des Erfolges zu übernehmen, denn es war klar, dass auch wieder schwächere Zeiten kommen werden, die gab es ja auch schon früher. Ist schon verrückt, nach zwei zweiten Plätzen, dem Verpassen des internationalen Geschäfts und kurz vor dem Cupfinale tut man so, als wären wir abgestiegen. Absoluter Panikmodus.

  30. #4650
    Erfahrener Benutzer Avatar von Corleone
    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    467

    Standard

    Zitat Zitat von fcbblog.ch Beitrag anzeigen
    Der teuerste Transfer ist nicht mal mehr beim FCB sondern ausgeliehen
    Ab Sommer mit halbiertem Marktwert wieder bei uns
    Vorbeugen ist besser als sich auf die Füsse zu kotzen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •