Seite 240 von 247 ErsteErste ... 140190230238239240241242 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.171 bis 7.200 von 7403

Thema: Informationen und Spekulationen um unsere neue Vereinsführung

  1. #7171
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.450

    Standard

    Zitat Zitat von lpforlive Beitrag anzeigen
    Wir haben dagegen mit frei stocker kuzmanovic Wolfswinkel vier Spieler, die sicher ihre Million verdienen also immer noch einiges mehr als yb


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ich weiss nicht genau, wieviel der eine oder andere Spieler verdient.

    Ich weiss nur, dass die beiden von mir genannten Spieler bei PSG, in China sowie bei Ajax und Benfica spielten und sicher nicht für ein Butterbrot in die super angesagte Fussballstadt Bern wechselten...

  2. #7172
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Ich habe seit der Übernahme von Burgener dieses Brennen beim Wasser lassen, dass mich jedes Mal schmerzt, wenn er etwas entscheidet oder wenn wir verlieren...und es wird nicht besser solange er da ist. Das ist keine Momentaufnahme.. das ist ein Dauerzustand... Ich sehe da ein bisschen in den Hintergrund.. Streller hätte man besser als Vizepräsident installiert (so hat man eine Legende zerstört), Wicky hatte kein Hintergrundwissen um Athletik und Physiologie (das sind nun mal Grundlagen) es war bekannt aber man wollte keinen erfahrenen Fitnesstrainer, nur eine Kopie und die hiess Michael Müller weil sie billiger war, Heri war Juniorenobman und darf/durfte bei existenziellen Entscheidungen mitentscheiden (vor allem bei Trainerentscheidungen wie Wicky und Koller) das verstehe wer will, Koller war eine Panikbesetzung entgegen dem Willen des Sportchefs, Zbinden wäre von Anfang an die richtige Wahl gewesen, wurde aber von Burgener zu Beginn abgelehnt, etc. etc. ich kann nicht mehr ins Detail gehen, da könnte man Bücher schreiben... so gross kann kein Ventil sein um den Druck abzulassen, den der "Saich" den Burgener und Konsorten produzieren, abzulassen. Das hat mit Mob oder Momentaufnahme nichts zu tun. Burgener hat aus dem sich selber finanzierenden FCB eine Defizitmaschine gemacht, obwohl das Beispiel YB zeigt, dass mit einem massvollen drosseln der Ausgaben weiterhin CL oder Geld generieren möglich ist. Den Titel verlieren kann ja mal passieren, aber den Klub demontieren, dass geht gar nicht..
    Sehr guter Post. Chapeau. Ist in seinem Umfang viel differenzierter, als zu Beginn. Ich hatte vor allem die Befürchtung, dass es mit dem Wunsch nach einer Führungskommissionsfindung sehr leicht in eine andere Richtung hätte abdriften können und wollte entsprechend gegensteuern.

    Ich hatte zu Beginn überhaupt keinen guten Eindruck von der damaligen Führung. Da war zum einen dieser visionäre Block um die ehemaligen Spieler, allen voran Streller. Und zum anderen Burgener, welcher als Geldgeber für dieses Projekt gewonnen werden konnte. Ich sah ihn entgegen vieler Meinungen nicht als Investor mit Hauptfokus auf finanziellen ROI, sondern einen der sich klar von einem Mäzen unterscheiden wollte, evtl. eine kleine Rendite abzog, aber vor allem an Ansehen und Anerkennung gewinnen wollte. Ich vermutete rasch, dass diese Kombination nicht aufgehen wird, weil es an Erfahrung fehlt. Alles komplett neu zu besetzen heisst auch, dass es keinen Anker, keinen Orientierungspunkt, an dem man sich hätte ausrichten können. Der hätte sehen können, wo es harzt und entsprechend hätte vermitteln können. Das Problem war aus meiner Sicht von Beginn weg eines von mangelndem Vertrauen und schlechter Kommunikation innerhalb der Führung, aber auch gegen aussen. Gegen aussen versprach man zu viel, schürte Erwartungen und erklärte zu wenig, dass es Zeit braucht, was der Sparkurs bedeutet, etc. Innerhalb schienen die Kompetenzbereiche unklar, Burgener strahlte vor allem Unsicherheit aus und wirkte auch gegen aussen so. Aus meiner Sicht waren dies alles keine gute Zeichen.

    Was ich aber auch beobachten konnte ist, dass in der Führung Lernprozesse stattgefunden haben. Umbesetzungen, klarere Kommunikation (zB Heris schnelle Reaktion auf die BaZ) und generell etwas zielorientierteres Handeln, weniger aktuelle Fehler. Klar, ist es noch meilenweit von gut entfernt, aber man lernt dazu. Was im Moment alles noch schief läuft sehe ich als Folgen der Fehler aus diesen Lernprozessen. Seit dem durch Panik ausgelösten Wechsel zu Koller und der Einsetzung von Zbinden als Sportchef, sehe ich keine gravierenden Fehler, welche die Führung gemacht. Und damit will ich nicht sagen, dass Streller kein Auge als Sportchef hatte. Er hatte aber sicher zu wenig Erfahrung im Umgang mit einem verunsicherten Präsidenten. Wer später auch jungen Spielern verzeihen will, weil sie durch Fehlern lernen sollen um sich zu entwickeln. Könnte jetzt bei der Führung anfangen zu üben. Denn ausser, man hat eine Alternative am Start, welche die Kompetenzen und die Finanzen mitbringt, müssen wir uns mit der aktuellen Führung abgeben. Und diese entwickelt sich besser, wenn man nicht gleich ihren Kopf fordert. Ist wie bei den Junioren. Dass Strellers Legendenstatus angekratzt wurde, sehe ich als das Schlimmste, was bisher passiert ist.

    Dass wir noch nicht da sind, wo wir in der gleichen Zeit mit gleichen Mitteln hätten sein können ist halt doof, mühsam und ab und zu schmerzlich, aber so wirklich tragisch ist es nicht. Es steht halt einfach in sehr starkem Kontrast zur Ära Heusler, was es viel schlimmer aussehen lässt, als es eigentlich ist. Der Erfolg hat auch uns Fans weich gemacht, wir ertragen so eine Baisse nicht mehr so einfach, wie früher.
    Vormals rot|blau

  3. #7173
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nii
    Registriert seit
    07.06.2015
    Beiträge
    499

    Standard

    Ich befürchte, man muss folgendes Fazit ziehen: Die Machtübergabe von der ehemaligen Vereinsführung an die neue ist komplett gescheitert. Die neue Vereinsführung weiss nicht, wie man den FC Basel zum Erfolg führt.

  4. #7174
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    289

    Standard

    Wie währe es mit Jaques Herzog?Herzog würde ich einen kredit geben.Sarasin würde uns wohl sachlich nicht weiter helfen. Vielleicht steigt ja RF ja ein. Wir müssen jetzt eher schauen das wir nicht von genf und dem zett geschnapt werden und im sommer ohne el quali dastehen.

  5. #7175
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.198

    Standard

    Zitat Zitat von Fcb Freak Beitrag anzeigen
    Wie währe es mit Jaques Herzog?...
    Möchte er seine Arbeit, die ihn in aller Herren Länder treibt, beenden ?

  6. #7176
    Erfahrener Benutzer Avatar von The_Dark_Knight
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Basel City
    Beiträge
    2.377

    Standard

    wieso denken alle roger federer hat so viel ahnung vom fussballgeschäft?
    Z'Basel an mym Rhy

    Z'Basel an mym Rhy

  7. #7177
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    876

    Standard

    Zitat Zitat von Fcb Freak Beitrag anzeigen
    Wie währe es mit Jaques Herzog?

    Nur mit Kanye im Doppelpack

  8. #7178
    Erfahrener Benutzer Avatar von faederli
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    682

    Standard

    Dies war alles schon an der Presentation in der Joggelihalle klar ersichtlich. Seither habe 4 mal gegen diesen Presi gestimmt, leider gibts noch immer Mitgliede welche ihn wählen. Das Resultat von BB: Stadion leer, Kasse leer, darf der noch 2 Jahre weiterwurstelln, gehe ich wieder für den Fcb mit der Büchse auf der Strasse sammeln, wie auch schon.
    ich will widder Fuessball gseh!!!

  9. #7179
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.198

    Standard

    Zitat Zitat von The_Dark_Knight Beitrag anzeigen
    wieso denken alle roger federer hat so viel ahnung vom fussballgeschäft?
    Mit Fussball kann man sich eigentlich nur seinen Namen ruinieren. Roger Federer wird sich hüten, das zu tun.
    Wenn, dann wären allenfalls Hintergrundfinanzierungen denkbar. An seiner Stelle würde ich mein Geld aber sinnvoller (und publikumswirksamer) für humanitäre Anliegen verwenden (inclusive Naturschutz, Tierschutz, Denkmalschutz etc...)

  10. #7180
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.198

    Standard

    Zitat Zitat von faederli Beitrag anzeigen
    Dies war alles schon an der Presentation in der Joggelihalle klar ersichtlich. Seither habe 4 mal gegen diesen Presi gestimmt, leider gibts noch immer Mitgliede welche ihn wählen. Das Resultat von BB: Stadion leer, Kasse leer, darf der noch 2 Jahre weiterwurstelln, gehe ich wieder für den Fcb mit der Büchse auf der Strasse sammeln, wie auch schon.
    Seit wann bemerkt man einen Zuschauerschwund ? 2014 glaube ich.
    Warum leert sich die Kasse ? Herr Burgener entwickelt wenigstens Ideen, den Verein auf eine gesündere finanzielle Basis zu setzen.

  11. #7181
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.492

    Standard

    Zitat Zitat von The_Dark_Knight Beitrag anzeigen
    wieso denken alle roger federer hat so viel ahnung vom fussballgeschäft?
    Muss ein Präsi nicht mal haben. Er muss richtig deligieren können und die richtigen Connections aufbauen. Aber Federer hat Charisma und ist Clever. Jemand, der soviel Erfolg hatte, weiss, was es an Bemühungen braucht, damit man soweit kommt. Er ist der Winner Typ. Der würde so ein Amt nicht als Nebenjob machen. Darum wäre er sicher sehr geeignet. Und alleine schon eine solche Persönlichkeit als Präsident eines Fussballvereines. Einer der besten Tennis-Spieler aller Zeiten. Stell Dir vor, was in den Köpfen vorgeht, wenn Federer eine Antrittsrede als Präsident halten würde.

  12. #7182
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Nii Beitrag anzeigen
    Ich befürchte, man muss folgendes Fazit ziehen: Die Machtübergabe von der ehemaligen Vereinsführung an die neue ist komplett gescheitert. Die neue Vereinsführung weiss nicht, wie man den FC Basel zum Erfolg führt.
    Niemand weiss im Voraus, wie so ein Unterfangen verlaufen wird. Und ob es gescheitert ist, wird sich erst abschliessend beurteilen lassen. Aber ja, die Aussichten waren schon besser und das scheinbar geringe Potenzial, das vorhanden war, konnte sich mangels Erfahrung nicht schnell genug entfalten. Daher sieht es zum heutigen Zeitpunkt so schlimm aus.

    Zitat Zitat von Fcb Freak Beitrag anzeigen
    Wie währe es mit Jaques Herzog?Herzog würde ich einen kredit geben.Sarasin würde uns wohl sachlich nicht weiter helfen. Vielleicht steigt ja RF ja ein. Wir müssen jetzt eher schauen das wir nicht von genf und dem zett geschnapt werden und im sommer ohne el quali dastehen.
    Und die Geschenke bringt der Samichlaus?

    Zitat Zitat von faederli Beitrag anzeigen
    Dies war alles schon an der Presentation in der Joggelihalle klar ersichtlich. Seither habe 4 mal gegen diesen Presi gestimmt, leider gibts noch immer Mitgliede welche ihn wählen. Das Resultat von BB: Stadion leer, Kasse leer, darf der noch 2 Jahre weiterwurstelln, gehe ich wieder für den Fcb mit der Büchse auf der Strasse sammeln, wie auch schon.
    Es gab damals schon Anzeichen, ja. Viele wollten aber lieber an die Geschichte «Für immer Rot Blau» glauben, als sich kritisch mit der Situation zu befassen. Da es jetzt nun mal so ist, bleibt dir nur, weiterhin dagegen stimmen; Verbesserungsvorschläge zu diskutieren, in der Hoffnung, dass diese Geschichten Fahrt aufnehmen und irgendwann bei der Führung Gehör finden oder den Weg gehen, der nach einer Niederlage immer opportun erscheint: motzen bis es jemanden seinen Posten kostet. Dies wird aber höchstens die Wahrscheinlichkeit erhöhen, wieder für den FCB sammeln gehen zu können.
    Vormals rot|blau

  13. #7183
    Erfahrener Benutzer Avatar von Heavy
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.780

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Niemand weiss im Voraus, wie so ein Unterfangen verlaufen wird. Und ob es gescheitert ist, wird sich erst abschliessend beurteilen lassen. Aber ja, die Aussichten waren schon besser und das scheinbar geringe Potenzial, das vorhanden war, konnte sich mangels Erfahrung nicht schnell genug entfalten. Daher sieht es zum heutigen Zeitpunkt so schlimm aus.


    Und die Geschenke bringt der Samichlaus?


    Es gab damals schon Anzeichen, ja. Viele wollten aber lieber an die Geschichte «Für immer Rot Blau» glauben, als sich kritisch mit der Situation zu befassen. Da es jetzt nun mal so ist, bleibt dir nur, weiterhin dagegen stimmen; Verbesserungsvorschläge zu diskutieren, in der Hoffnung, dass diese Geschichten Fahrt aufnehmen und irgendwann bei der Führung Gehör finden oder den Weg gehen, der nach einer Niederlage immer opportun erscheint: motzen bis es jemanden seinen Posten kostet. Dies wird aber höchstens die Wahrscheinlichkeit erhöhen, wieder für den FCB sammeln gehen zu können.
    Nur ist es nicht auszuschliessen, dass wir nun mit der alternative, welche nicht eingetreten ist nunr vor einem Schuldenberg stehen würden.
    Was utopisch ist, dass wir in Basel etwas aufbauen über mehrere Jahre. Der Druck wird vorher zu gross, da der Fall von Misserfolgen eintreten kann, die Jungen sind nicht gänzlich zu halten, können auch nicht nach belieben aufgebaut werden. Gradwanderung eben. Nun sind wir zwar für immer rotblau, aber weder Fisch noch Vogel.

  14. #7184
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.326

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Muss ein Präsi nicht mal haben. Er muss richtig deligieren können und die richtigen Connections aufbauen. Aber Federer hat Charisma und ist Clever. Jemand, der soviel Erfolg hatte, weiss, was es an Bemühungen braucht, damit man soweit kommt. Er ist der Winner Typ. Der würde so ein Amt nicht als Nebenjob machen. Darum wäre er sicher sehr geeignet. Und alleine schon eine solche Persönlichkeit als Präsident eines Fussballvereines. Einer der besten Tennis-Spieler aller Zeiten. Stell Dir vor, was in den Köpfen vorgeht, wenn Federer eine Antrittsrede als Präsident halten würde.
    sehe ich auch so, federer wär der perfekte mann für den job. hat ahnung von sport, ist ein absoluter winnertyp, hat viele verbindungen zu möglichen sponsoren / anderen vereinen, hat eine gewisse aura und eloquenz, genügend intelligenz, könnte in der stadt eine neue euphorie entfachen, und nicht zuletzt, hat genügend kohle um als investor einzuspringen, und wär sicher nicht in erster linie am roi interessiert

    ob ihn das amt interessiert? keine ahnung, wär aber sicher nicht die schlechteste option für ihn, wie er seine karriere nach dem tennis gestalten könnte. zudem könnte er noch weitere dinge tun, das macht ja burgener auch
    Geändert von Patzer (16.02.2020 um 13:10 Uhr)

  15. #7185
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Heavy Beitrag anzeigen
    Nur ist es nicht auszuschliessen, dass wir nun mit der alternative, welche nicht eingetreten ist nunr vor einem Schuldenberg stehen würden.
    Was utopisch ist, dass wir in Basel etwas aufbauen über mehrere Jahre. Der Druck wird vorher zu gross, da der Fall von Misserfolgen eintreten kann, die Jungen sind nicht gänzlich zu halten, können auch nicht nach belieben aufgebaut werden. Gradwanderung eben. Nun sind wir zwar für immer rotblau, aber weder Fisch noch Vogel.
    Der Erwartungsdruck ist hier bestimmt sehr hoch und die finanzielle Druck kann rasch zum Verhängnis werden. Ich sehe einfach die Gefahr, dass bei zu grossem Druck auf Burgener nicht zwingend ein gutes Resultat herauskommen muss.

    • Er könnte sich beleidigt zurückziehen und an die meistbietenden falschen Leute verkaufen.
    • Er könnte sich jedem guten Rat verwehren, weil diese nur als Forderungen vorgetragen werden, um sich durchzusetzen, was in einem finanziellen Ruin oder in einem Verlust der Werte des FCB enden könnte.
    • Er könnte sich grossherzig zeigen, den Undankbaren verzeihen und sich die Zeit nehmen, die beste Lösung für die Fans und die Region zu suchen.
    • Es könnte ein edler und vermögender Retter am Horizont auftauchen, der nur das beste für die Fans und die Region im Sinn und die Fähigkeit dies umzusetzen hat, aber gleichzeitig die Möglichkeit ihres Undanks in Kauf nimmt, falls er es nicht schafft.
    • Er könnte lernen und sich entwickeln, weil man ihm die Zeit gewährt und Misserfolge in Kauf nimmt.

    Welches dieser vier Szenarien erscheint dir am wahrscheinlichsten? Oder gehst du davon aus, dass sich Burgener zur Marionette der jeweiligen Mehrheitsmeinung machen soll? Ich begreife einfach nicht, wieso man so schnell der Ansicht ist, dass die anderen sich moralisch richtig zu verhalten hätten, ohne selbst dazu bereit zu sein … Ist das nicht die grössere Utopie, jemanden zu schlagen und zu erwarten, dass er die andere Wange hinhält? Wo bleibt die Einsicht, dass man zusammen mehr bewirken könnte, als wenn man es nur vom anderen erwartet?
    Vormals rot|blau

  16. #7186
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.198

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    ....ob ihn das amt interessiert? keine ahnung, wär aber sicher nicht die schlechteste option für ihn, wie er seine karriere nach dem tennis gestalten könnte. zudem könnte er noch weitere dinge tun, das macht ja burgener auch
    -Für den FCB wäre es vielleicht ein Glücksfall, für Roger Federer (in meinen Augen) eher nicht. Gilt sein Hauptaugenmerk nicht dem Tennis ?
    -Das Engagement für Anderes wird Herrn Burgener vorgeworfen ...

  17. #7187
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    289

    Standard

    Klar ist RF noch profisportler. Jedoch bekennt er sich regelmäsig zum Fcb,und er könnte mal ja ne kleine Finanzspritze geben. Momemtan fällt mir auser unseren ehemaligen Präsidentin Frau Oeri keine Basler Persönlichkeit wo etwas geld lockermachen könnten. Ich habe angst das wir in 2 Jahren auf dem Nivau von St Gallen sind mit ca 30 Millionen Franken sind.
    Wir warenmal über 100 Millionen Fr. Umsatz
    Und brennen die Alarm glocken noch nicht in sachen masiver ZS rückgang im Joggeli?

  18. #7188
    Erfahrener Benutzer Avatar von Misterargus
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    1.658

    Standard

    Zitat Zitat von Fcb Freak Beitrag anzeigen
    Klar ist RF noch profisportler. Jedoch bekennt er sich regelmäsig zum Fcb,und er könnte mal ja ne kleine Finanzspritze geben. Momemtan fällt mir auser unseren ehemaligen Präsidentin Frau Oeri keine Basler Persönlichkeit wo etwas geld lockermachen könnten. Ich habe angst das wir in 2 Jahren auf dem Nivau von St Gallen sind mit ca 30 Millionen Franken sind.
    Wir warenmal über 100 Millionen Fr. Umsatz
    Und brennen die Alarm glocken noch nicht in sachen masiver ZS rückgang im Joggeli?
    Wieso soll jemand Geld locker machen für Missmanagement der jetzigen Führung, wäre wie Wasser in den Rhein giessen. Es müsste zuerst mal ausgemistet werden...

  19. #7189
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.301

    Standard

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    sehe ich auch so, federer wär der perfekte mann für den job. hat ahnung von sport, ist ein absoluter winnertyp, hat viele verbindungen zu möglichen sponsoren / anderen vereinen, hat eine gewisse aura und eloquenz, genügend intelligenz, könnte in der stadt eine neue euphorie entfachen, und nicht zuletzt, hat genügend kohle um als investor einzuspringen, und wär sicher nicht in erster linie am roi interessiert

    ob ihn das amt interessiert? keine ahnung, wär aber sicher nicht die schlechteste option für ihn, wie er seine karriere nach dem tennis gestalten könnte. zudem könnte er noch weitere dinge tun, das macht ja burgener auch
    Ob ihn das Amt interessiert ist nicht relevant.

    Der Verein gehört Burgener. Solange der nicht will, passiert nix. Da können Gigi, Federer, Herzog, Sarasin und sonstwer vor der Türe stehen.

    Selbst wenn er verkaufen will:
    Der Wert von Burgeners Investment hat sich drastisch verringert. Entweder realisiert er die Verluste oder er findet jemand der über Wert bezahlt. Bei einem Fussballclub aus der Schweiz könnte das schwer werden.
    Vielleicht kann ja Degen den Rest kaufen. Ob das dann allerdings besser ist...

  20. #7190
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    3.301

    Standard

    Zitat Zitat von Fcb Freak Beitrag anzeigen
    Klar ist RF noch profisportler. Jedoch bekennt er sich regelmäsig zum Fcb,und er könnte mal ja ne kleine Finanzspritze geben. Momemtan fällt mir auser unseren ehemaligen Präsidentin Frau Oeri keine Basler Persönlichkeit wo etwas geld lockermachen könnten. Ich habe angst das wir in 2 Jahren auf dem Nivau von St Gallen sind mit ca 30 Millionen Franken sind.
    Wir warenmal über 100 Millionen Fr. Umsatz
    Und brennen die Alarm glocken noch nicht in sachen masiver ZS rückgang im Joggeli?
    Wenn der Verein ein Budget von 30 Mio Franken hat und so kickt. Dann ist das doch kein Problem. Zumindest war es nie mein Ziel oder Wunsch (nicht, dass es beim FCB irgendjemanden interessiert hätte), dass der FCB mal 100+ Mio Umsatz macht.

    Das Problem ist eher, dass der FCB eben das Budget von FCB hat und zwischendurch so spielt, als ob er in der falschen Liga wäre.

  21. #7191
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    9.186

    Standard

    Zusammengefasst was die liebe Forumgemeinschaft will:

    - Sarasin oder Federer als Präsident, welcher massiv Geld reinbuttert.

    - Wenger als Trainer

    - Halbe Mannschaft entlassen

    Ok.

  22. #7192
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    Zusammengefasst was die liebe Forumgemeinschaft will:

    - Sarasin oder Federer als Präsident, welcher massiv Geld reinbuttert.

    - Wenger als Trainer

    - Halbe Mannschaft entlassen

    Ok.
    … aber an der Kasse im Coop hat quengeln doch auch immer funktioniert?
    Vormals rot|blau

  23. #7193
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    876

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisixx Beitrag anzeigen
    Zusammengefasst was die liebe Forumgemeinschaft will:

    - Sarasin oder Federer als Präsident, welcher massiv Geld reinbuttert.

    - Wenger als Trainer

    - Halbe Mannschaft entlassen

    Ok.
    OK.

    Glaube nächstes Mal muss ich den Wenger tatsächlich in Grossbuchstaben schreiben, damit klar wird, dass es nicht ernst gemeint ist. Oh, wait....

  24. #7194
    Erfahrener Benutzer Avatar von Onkel Tom
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    3. Hütte links
    Beiträge
    4.087

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Mit Fussball kann man sich eigentlich nur seinen Namen ruinieren. Roger Federer wird sich hüten, das zu tun.
    Wenn, dann wären allenfalls Hintergrundfinanzierungen denkbar. An seiner Stelle würde ich mein Geld aber sinnvoller (und publikumswirksamer) für humanitäre Anliegen verwenden (inclusive Naturschutz, Tierschutz, Denkmalschutz etc...)
    echt jetzt? RF engagiert sich im Denkmalschutz? Welche Organisationen kämpfen denn da so für die Denkmäler dieser Welt?

  25. #7195
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.198

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Tom Beitrag anzeigen
    echt jetzt? RF engagiert sich im Denkmalschutz? Welche Organisationen kämpfen denn da so für die Denkmäler dieser Welt?
    An Deiner Stelle würde ich meinen oben stehenden Satz noch einmal in aller Ruhe durchlesen.

  26. #7196
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.686

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    An Deiner Stelle würde ich meinen oben stehenden Satz noch einmal in aller Ruhe durchlesen.
    ???
    Lesen? Onkel T. ?

  27. #7197

  28. #7198
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    2.253

    Standard

    ...Da kann man sich nicht mehr richtig freuen, wenn der FCB gewinnt...
    Wegen solcher Stimmungsmache freut man sich bald nicht mehr ins Stadion zu gehen und niemandendem mehr zu erzählen, dass man FCB Fan ist.
    Ich habe die Zeiten in der NLB leider nicht mitbekommen, aber waren diese Zeiten nicht "schlimmer"?
    EMBOLO <3

    Sometimes by loosing a Battle, you find a new way of winning the war.
    Ich verneige mich vor User Felipe

  29. #7199
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    533

    Standard

    Erbärmlicher Artikel. Will lustig sein, trägt gar nichts zur Analyse oder Diskussion bei. Versteht sich als "Glosse", damit der Autor sich auf keine seiner Aussagen behaften lassen muss.

  30. #7200
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.450

    Standard

    Die liebe BaZ… Gut, der einen Artikel schreibt, ohne simple Recherchen durchgeführt zu haben und der ganzen Führungsriege nichts anderes als blosse Dummheit unterstellt und zwei-drei Tage später einen weiteren Artikel schon fertig hatte und zu Beginn einfach noch rasch einen Satz einfügt, damit er nicht allzu deplatziert rüberkommt.

    Und Tschan, der sich über Tore des Gegners freut und dabei "Goal" schreit... Was soll man dazu überhaupt noch sagen?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •