Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 130

Thema: BREXIT - Wie weiter?

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.229

    Standard

    Premier League zittert: Müssen jetzt zwei Drittel der EU-Fussballer die Liga verlassen?

    Die Premier League fürchtet nach dem Brexit «verheerende Konsequenzen». Bis zu 330 Profis in den Profiligen Grossbritanniens wären nicht mehr spielberechtigt. England fürchtet um seinen Ruf als «beste und attraktivste Liga der Welt».

    http://www.aargauerzeitung.ch/sport/...ssen-130378572

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käsebrot
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    2.123

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Jedenfalls darf die EU jemandem ganz besonders danken: Danke Merkel! Die Flüchtlingspolitik der EU war nämlich der ausschlaggebende Punkt wieso die Briten heute so entschieden haben...
    Da machst du es dir wohl zu einfach - aber Merkel-Bashing hat ja momentan Hochkonjunktur. Cameron und seine Politik ist sicherlich einer der Hauptgründe für den Austritt. Wer wie er jahrelang gegen die EU schiesst, muss sich über dieses Resultat nicht wundern.


    Warum finden die Brexit-Befürworter nun plötzlich, dass Artikel 50 des EU-Vertrags nicht nötig sei? Kalte Füsse?

    Und welche Folgen wird der Brexit für den englischen Fussball haben?

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von PadrePio Beitrag anzeigen
    Premier League zittert: Müssen jetzt zwei Drittel der EU-Fussballer die Liga verlassen?

    Die Premier League fürchtet nach dem Brexit «verheerende Konsequenzen». Bis zu 330 Profis in den Profiligen Grossbritanniens wären nicht mehr spielberechtigt. England fürchtet um seinen Ruf als «beste und attraktivste Liga der Welt».

    http://www.aargauerzeitung.ch/sport/...ssen-130378572
    Das ist doch Quatsch und Panikmache.

    Eigentlich müsste die Liga jetzt «dichtmachen» und EU-Spieler wie Nicht-EU-Sportler behandeln.
    Warum "jetzt"? Es geht alles noch 2 Jahre oder bis Einigung mit EU genau gleich weiter.

    Ausserdem haben wirs auch geschafft, bei uns zählen doch EU Ausländer auch wie Schweizer...

    Die aktuelle Panikmache der Remainer ist schon ziemlich übel.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.229

    Standard

    Premier League droht Exodus Dutzender Stars

    Mit dem Brexit Grossbritanniens könnte die englische Liga einen immensen Imageschaden erleiden. Ex-Spieler Gary Lineker ist empört.

    http://www.20min.ch/sport/fussball/s...Stars-25383362



  5. #35
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.229

    Standard



  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käsebrot
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    2.123

    Standard


  7. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.277

    Standard

    Grossbritannien tritt nun aus der EU aus. Daher wird dieses Land zu Grunde gehen, so wie die Schweiz und Norwegen, wo Hungersnot, Elend und Krieg herrschen.
    So könnte man es meinen, wenn man die EU-Fans hört.

  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von Käsebrot Beitrag anzeigen
    Und wer sagt denn dass "Remain" besser gewesen wäre? So von wegen "must live"?
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  9. #39
    Gesperrt
    Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    968

    Standard

    Hier eine genauere demografische Aufteilung der Wähler:

    Name:  1466769149323.jpg
Hits: 332
Größe:  88,4 KB


    Die Kategorien mit Buchstaben entsprechen der arbeitenden Bevölkerung:

    AB: Beschäftigte in Geschäftsleitungs, CEO- und ähnlichen Positionen
    C1: Hochqualifizierte, Akademiker
    C2: Handwerker, "Manual Workers" mit profesioneller Ausbildung
    DE: Berufstätige ohne spezifische/explizite Berufsausbildung


    Man sieht wunderschön: Nicht nur die "dummen, ungebildeten" (sic!) haben Leave gestimmt, auch Hochqualifizierte. Ausserdem sieht man: Die Jungen haben zwar massenweise Remain gestimmt, scheinen aber kein Gewicht in der arbeitenden Bevölkerung zu haben. Sprich: Wer arbeitet und mit den Folgen der EU-Politik konfrontiert ist, stimmt eher Leave. Die vielen Jungen, die Remain gestimmt haben, scheinen also mehrheitlich Studenten und/oder nicht berufstätig zu sein.

    Alles ein bisschen wage, aber immerhin besser als diese Witztabelle, die oben gepostet wurde um die älteren Bevölkerungsschichten zu diffamieren.
    Geändert von johnDoe (24.06.2016 um 14:20 Uhr)

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.039

    Standard

    Name:  Queen-Elizabeth-584507_Fotor.jpg
Hits: 293
Größe:  88,9 KB

  11. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von johnDoe Beitrag anzeigen
    Hier eine genauere demografische Aufteilung der Wähler:

    Name:  1466769149323.jpg
Hits: 332
Größe:  88,4 KB


    Die Kategorien mit Buchstaben entsprechen der arbeitenden Bevölkerung:

    AB: Beschäftigte in Geschäftsleitungs, CEO- und ähnlichen Positionen
    C1: Hochqualifizierte, Akademiker
    C2: Handwerker, "Manual Workers" mit profesioneller Ausbildung
    DE: Berufstätige ohne spezifische/explizite Berufsausbildung


    Man sieht wunderschön: Nicht nur die "dummen, ungebildeten" (sic!) haben Leave gestimmt, auch Hochqualifizierte. Ausserdem sieht man: Die Jungen haben zwar massenweise Remain gestimmt, scheinen aber kein Gewicht in der arbeitenden Bevölkerung zu haben. Sprich: Wer arbeitet und mit den Folgen der EU-Politik konfrontiert ist, stimmt eher Leave. Die vielen Jungen, die Remain gestimmt haben, scheinen also mehrheitlich Studenten und/oder nicht berufstätig zu sein.

    Alles ein bisschen wage, aber immerhin besser als diese Witztabelle, die oben gepostet wurde um die älteren Bevölkerungsschichten zu diffamieren.
    Vielen Dank für das Bild, in der Tat sehr interessant. Gerade C1 ist für mich entscheidend!
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  12. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.039

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Gerade C1 ist für mich entscheidend!
    Immer die auf dem Bahndamm...

  13. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von Brausebad
    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.685

    Standard

    Das nennt man Demokratie. Wie ist die Wahlbeteiligung bei den entsprechenden Altersgruppen? Und dass sich die Arbeiterklasse für einen Austritt entschieden ist ja logisch. Das sind auch die ersten die ihre Jobs an die neuen Mitbürger verlieren.

    Edith: Wie viel Prozent machen die AB's aus? So unter dem Motto: Bei diesen 0.2% stimmten 65% dagegen... und bei den Perosnen die Geld auf einen Verbleib gewettet haben, sogar 99%.
    Geändert von Brausebad (24.06.2016 um 14:33 Uhr)
    Wie Sigi und Ceccaroni, wie Hauser und Knup träum’ auch ich manchmal ganz leise davon, dass es dem FCB einst wieder besser gehen möge. Es muss nicht gerade ein Titel sein oder gar eine Teilnahme im Europacup, behüte nein, nur so, dass der FCB zu Hause gegen Bulle gewinnt, einfach gewinnt. JOZ 1988

  14. #44
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Immer die auf dem Bahndamm...
    Ja, nur die Snobs von A und B waren für remain...
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  15. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.039

    Standard

    Name:  bild.jpg
Hits: 287
Größe:  105,0 KB

  16. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Jedenfalls darf die EU jemandem ganz besonders danken: Danke Merkel! Die Flüchtlingspolitik der EU war nämlich der ausschlaggebende Punkt wieso die Briten heute so entschieden haben...
    Ob dass der ausschlaggebende Punkt war weiss ich nicht. Eine solche Entscheidung aber nur an einem Thema fest zu machen scheint mir doch etwas einfach. Migrationsströme (auch innerhalb der EU-Mitgliedstaaten). Sozialwerke welche Kosten für Menschen übernehmen müssen, welche gar nicht mehr im Land sind. Im Schengenraum ein Verteilschlüssel für Asylbewerber verhindern (Deutschland beim Erarbeiten der Schengen-Abkommen) um danach, sobald es einen selbst trifft darauf zu beharren (wiederum Deutschland). €-Stabilitätspakt brechen (Deutschland) um danach andere für diesselbe Verletzung über den Jordan zu schicken (wiederum Deutschland gg. Griechenland). Die "wer zahlt befiehlt"-Mentalität, Deutschland und Frankreich bestimmen weitestgehend die Prioritäten, Pendenzen und Abläufe der EU, die anderen dürfen bestenfalls Abnicken und Durchwinken.
    Die EU hatte mal Grundwerte, war mal eine ideologisch sinnvolle Organisation. Doch sie wurde zu eine Bürokratie, einem Sammelbecken von Selbstdarstellern, welche nur ein Interesse haben: Was ist am Abend in meinem Säckel.

    Zitat Zitat von Brausebad Beitrag anzeigen
    Das nennt man Demokratie. Wie ist die Wahlbeteiligung bei den entsprechenden Altersgruppen? Und dass sich die Arbeiterklasse für einen Austritt entschieden ist ja logisch. Das sind auch die ersten die ihre Jobs an die neuen Mitbürger verlieren.
    Edith: Wie viel Prozent machen die AB's aus? So unter dem Motto: Bei diesen 0.2% stimmten 65% dagegen... und bei den Perosnen die Geld auf einen Verbleib gewettet haben, sogar 99%.
    Das sind doch insgesamt statistische Ränkelspielchen. Jetzt versuchen die Verlierer es halt damit. Es kommen ja schon Diskussionen auf, ob man die Alten nicht von zukunftsweisenden Abstimmungen fernhalten soll. Wer nur Teile von Statistiken interpretiert erzählt eben nur einen Teil der Wahrheit. Und wer nur einen Teil der Wahrheit erzählt, der lügt. Das ist umgefährt dasselben, als wenn in Amerika auf den Einkommensunterschied von Weissen und Schwarzen hingewiesen wird, aber geflissentlich übersheen wird, dass die Asiaten am meisten von allen "Rassen" verdienen. Das ist Demagogie in Reinkultur.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  17. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käsebrot
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    2.123

    Standard

    Brexit-Befürworter, die ihre Stimme bereits bereuen... Sorry, aber wenn ich für etwas stimme, dann muss ich davon ausgehen, dass es angenommen wird und mich vorab mit den Folgen beschäftigen!
    I didn’t think my vote was going to matter too much because I thought we were just going to remain.
    Quelle
    Und wenn man ein wenig im Netz liest, ist dies bei weitem nicht der einzige Befürworter, der so denkt. Wie beschränkt muss man sein?!

  18. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.229

    Standard

    Zitat Zitat von johnDoe Beitrag anzeigen
    Hier eine genauere demografische Aufteilung der Wähler:

    Name:  1466769149323.jpg
Hits: 332
Größe:  88,4 KB


    Die Kategorien mit Buchstaben entsprechen der arbeitenden Bevölkerung:

    AB: Beschäftigte in Geschäftsleitungs, CEO- und ähnlichen Positionen
    C1: Hochqualifizierte, Akademiker
    C2: Handwerker, "Manual Workers" mit profesioneller Ausbildung
    DE: Berufstätige ohne spezifische/explizite Berufsausbildung


    Man sieht wunderschön: Nicht nur die "dummen, ungebildeten" (sic!) haben Leave gestimmt, auch Hochqualifizierte. Ausserdem sieht man: Die Jungen haben zwar massenweise Remain gestimmt, scheinen aber kein Gewicht in der arbeitenden Bevölkerung zu haben. Sprich: Wer arbeitet und mit den Folgen der EU-Politik konfrontiert ist, stimmt eher Leave. Die vielen Jungen, die Remain gestimmt haben, scheinen also mehrheitlich Studenten und/oder nicht berufstätig zu sein.

    Alles ein bisschen wage, aber immerhin besser als diese Witztabelle, die oben gepostet wurde um die älteren Bevölkerungsschichten zu diffamieren.
    ja, zudem kann man auch davon ausgehen das die 18-24 wohl nur einen Microanteil am ganzen Kuchen ausmachen.

  19. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.765

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Ein Vergleich ist wirklich schwierig, schwarz / weiss gibt es ebenfalls nicht. Es gibt nie einen Wirtschaftszweig, der einem ganzen Land etwas bringt.

    Auf jeden Fall wird rund 80% der Wirtschaftsleistung mit Dienstleistungen erbracht.

    Regionale Unterschiede (Schottland, Wales, North West England) scheint es kaum zu geben (BIP pro Kopf), ausser London schwingt oben aus.

    Interessant:
    Two of the richest 10 areas in the European Union are in the United Kingdom. Inner London is number 1 with a GDP per capita of €65 138, and Berkshire, Buckinghamshire and Oxfordshire is number 7 with a GDP per capita of €37 379.

    Ebenfalls interessant:
    UK oil production has seen two peaks, in the mid 1980s and late 1990s,[6] with a decline to around 300×103 m³ (1.9 million barrels) per day in the early 1990s.[citation needed] Monthly oil production peaked at 13.5×106 m³ (84.9 million barrels) in January 1985[35] although the highest annual production was seen in 1999, with offshore oil production in that year of 407×106 m³ (398 million barrels) and had declined to 231×106 m³ (220 million barrels) in 2007.[36] This was the largest decrease of any other oil exporting nation in the world, and has led to Britain becoming a net importer of crude for the first time in decades, as recognized by the energy policy of the United Kingdom. The production is expected to fall to one-third of its peak by 2020.

    Ich hätte jetzt gesagt, so schlecht sieht das nicht aus.
    Gut, ich gehe davon aus, dass Schottland austreten wird. Dann siehts gerade beim Öl anders aus.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  20. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.229

    Standard

    Wollte nach dem Brexit eigentlich noch einen Stappel EURO horten. Da die Nationalbank aber wieder interveniert hat sich der Kurs nicht gross bewegt.
    Geändert von PadrePio (24.06.2016 um 15:30 Uhr)

  21. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sternentänzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von www.20min.ch
    Ob die Briten wussten, was sie da taten? Erst zwei Stunden nach Schliessung der Wahllokale schnellte die Zahl der Suchanfragen zu möglichen Folgen eines Brexit in Grossbritannien laut Google Trends in die Höhe. «Was passiert, wenn wir die EU verlassen?» – diese Frage verzeichnete einen Anstieg von 250 Prozent. Möglicherweise ein bisschen zu spät ..
    Name:  ticker_img-61ffLU0kqYDhyXKzus084A.jpg
Hits: 263
Größe:  11,3 KB


    Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten, es ist ja schließlich seines.

  22. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von gego
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Zitat Zitat von Käsebrot Beitrag anzeigen
    Wohl die peinlichste Umfrage... 1600 Leute wurden befragt und wie viele Millionen haben abgestimmt? Ich traue nie einer Umfrage die ich nicht selber gefälscht habe

  23. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.765

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Grossbritannien tritt nun aus der EU aus. Daher wird dieses Land zu Grunde gehen, so wie die Schweiz und Norwegen, wo Hungersnot, Elend und Krieg herrschen.
    So könnte man es meinen, wenn man die EU-Fans hört.
    Birnen und Äpfel.

    Diese Staaten waren nie in der EU. Sie sind dafür anderweitig mit der EU verbandelt. Sei es über den EWR oder Bilaterale Abkommen. Diese Staaten haben nicht nichts.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  24. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von gego
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Zitat Zitat von Käsebrot Beitrag anzeigen
    Brexit-Befürworter, die ihre Stimme bereits bereuen... Sorry, aber wenn ich für etwas stimme, dann muss ich davon ausgehen, dass es angenommen wird und mich vorab mit den Folgen beschäftigen!
    Quelle
    Und wenn man ein wenig im Netz liest, ist dies bei weitem nicht der einzige Befürworter, der so denkt. Wie beschränkt muss man sein?!
    Ja gut bei dieser Angsmacherei im Netz... Mann könnte ja meinen morgen gibt es nichts mehr zu essen, krig und und und... die werden schon noch sehen das der Austritt richtig war!!!

  25. #55
    Gesperrt
    Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    968

    Standard

    So wie ich EU-Freunde, "Progressive" und "Liberale" einschätze, wird innerhalb der 2 Jahre das Referendum einfach wiederholt, und so lange apokalyptische Panikmache betrieben, bis die Briten Remain stimmen. Würde mich absolut nicht wundern.

    Auch interessant:

    Name:  1466778235175.jpg
Hits: 240
Größe:  21,5 KB

    Der britische Leitindex fährt europaweit am Besten und scheint am wenigsten betroffen zu sein. Und ich dachte, die Briten werden verhungern...
    Geändert von johnDoe (24.06.2016 um 15:45 Uhr)

  26. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von Fredy H.
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Exil
    Beiträge
    746

    Standard

    Zitat Zitat von johnDoe Beitrag anzeigen
    So wie ich EU-Freunde, "Progressive" und "Liberale" einschätze, wird innerhalb der 2 Jahre das Referendum einfach wiederholt, und so lange apokalyptische Panikmache betrieben, bis die Briten Remain stimmen. Würde mich absolut nicht wundern.
    eher nicht, Cameron ist bereits zurückgetreten als direkte Folge des Resultats, Nachfolger wird eine Pro-Brexit Torie werden, am wahrscheinlichsten BoJo. Warum sollte er um 180° wenden und eine erneute Abstimmiung forcieren?
    Nur ich bleibe - wie Unkraut. Ich und Scott Chipperfield (VS 2011)

  27. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Gut, ich gehe davon aus, dass Schottland austreten wird. Dann siehts gerade beim Öl anders aus.
    Das verstehe ich nicht ganz. Inwiefern schadet dass dann UK (mehr), wenn die Ölförderung sowieso massiv rückläufig ist?

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Birnen und Äpfel.

    Diese Staaten waren nie in der EU. Sie sind dafür anderweitig mit der EU verbandelt. Sei es über den EWR oder Bilaterale Abkommen. Diese Staaten haben nicht nichts.
    Darum hat man ja nun auch 2 Jahre Zeit. Ich bezweifle dass UK und EU in zwei Jahren nichts haben...
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  28. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von gego Beitrag anzeigen
    Ja gut bei dieser Angsmacherei im Netz... Mann könnte ja meinen morgen gibt es nichts mehr zu essen, krig und und und... die werden schon noch sehen das der Austritt richtig war!!!
    Das Problem ist aus meiner Sicht. "Richtig" mag es gewesen sein, so wie es auch "richtig" ist, dass die Schweiz nicht in der EU ist. Allerdings wird der miserable Wert des Euro's unserer Wirtschaft weiter schaden bzw. der Schaden wird weiter zunehmen. Insofern mag richtig nicht unbedingt "gut" sein. Das macht mir schon ein bisschen Sorgen.

    Wenn nun weitere Länder folgenden und die EU ganz kaputt geht, ist es natürlich was anderes.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  29. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von gego
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Das Problem ist aus meiner Sicht. "Richtig" mag es gewesen sein, so wie es auch "richtig" ist, dass die Schweiz nicht in der EU ist. Allerdings wird der miserable Wert des Euro's unserer Wirtschaft weiter schaden bzw. der Schaden wird weiter zunehmen. Insofern mag richtig nicht unbedingt "gut" sein. Das macht mir schon ein bisschen Sorgen.

    Wenn nun weitere Länder folgenden und die EU ganz kaputt geht, ist es natürlich was anderes.
    Sehe es als neue Change für uns und England... klar kann es kurzfristig zu Problemen kommen aber auf die Länge das beste für beide!

  30. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von PadrePio
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Are you serious?
    Beiträge
    4.229

    Standard


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •