Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 180 von 183

Thema: Scientology Basel

  1. #151
    Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    96

    Standard

    Dann geh doch angesoffen und pöble ein wenig rum.

  2. #152
    Erfahrener Benutzer Avatar von Intruder
    Registriert seit
    10.12.2004
    Beiträge
    125

    Standard

    Ehrlich gesagt würde ich deine Nichte anrufen, sie fragen wie der Tagesablauf aussieht, allenfalls auch fragen wie das Hochzeitsfest abläuft. Wenn dir danach ein Besuch widerstrebt, dann würde ich höflich aber bestimmt danke aber nein sagen, sowie deine Nichte deine Einladungen zu Geburtstagsfeiern ausschlägt. Dann schreibst du ihr eine nette karte mit deinen Glückwünschen zur Hochzeit und alle haben ihre Freude...

  3. #153
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.762

    Standard

    Zitat Zitat von erlebnisorientierter Beitrag anzeigen
    Aus 1. Hand - hat keine Religiösen sondern finanzielle Gründe (Man muss ich mit 20 noch in der Ausbildung schon heiraten....)

    Wie armselig ist den diese Begründung. Ich meine man muss ja die Hochtzeitsgesellschaft nicht abfüllen, aber ein Fass Bier und ein paar Flaschen billiger Roter sollten schon noch drin liegen.

    Mach deiner Nichte einen Gefallen und gehe nicht hin. Melde dich ab und sagst ihr, sie solls Positiv nehmen, sie kann sich ein Essen sparen.

  4. #154
    Erfahrener Benutzer Avatar von noomy
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    2.436

    Standard

    Zitat Zitat von Delgado Beitrag anzeigen
    Wie armselig ist den diese Begründung. Ich meine man muss ja die Hochtzeitsgesellschaft nicht abfüllen, aber ein Fass Bier und ein paar Flaschen billiger Roter sollten schon noch drin liegen.
    zudem ist billiger fusel um einiges preiswerter als alkoholfreie getränke..

    wenn die beiden dann als essen noch irgendwelche fertiggerichte präsentieren würden, wäre die erste frage wohl sowieso why heirat und wenn dann why not in trauter zweisamkeit.
    © by noomy - alle Rechte vorbehalten
    @ 'BaZ', 'Blick' und alle anderen Ideenklauer: Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Alle Beiträge dürfen innerhalb fcbforum.ch auch zitiert werden. Jegliche weitere Verwendung, kommerziell oder nicht, ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors gestattet. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  5. #155
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.078

    Standard

    Zitat Zitat von Waldfest Beitrag anzeigen
    Dann geh doch angesoffen und pöble ein wenig rum.
    So macht man das! Am Besten im Trainer mit Adiletten.

    Für nette Unterhaltungen mit den Zeugen gibts hier ein paar Inspirationen.
    Viel Erfolg!

  6. #156
    Erfahrener Benutzer Avatar von erlebnisorientierter
    Registriert seit
    16.12.2005
    Beiträge
    1.112

    Standard

    Zitat Zitat von Delgado Beitrag anzeigen
    Wie armselig ist den diese Begründung. Ich meine man muss ja die Hochtzeitsgesellschaft nicht abfüllen, aber ein Fass Bier und ein paar Flaschen billiger Roter sollten schon noch drin liegen.

    Mach deiner Nichte einen Gefallen und gehe nicht hin. Melde dich ab und sagst ihr, sie solls Positiv nehmen, sie kann sich ein Essen sparen.
    Sie heiraten ja nur damit sie zusammenwohnen dürfen bzw. Sex haben können.. (Regel der ZJ) Denke natürlich gleich wie Du meine sie sind 19 und 22 ...

  7. #157
    Erfahrener Benutzer Avatar von Baslerbueb
    Registriert seit
    17.12.2004
    Beiträge
    799

    Standard

    Ich würde nicht hingehe!

    Vielleicht sind sie sogar froh wenn du nicht kommst. ;-)

    Als wir heirateten haben wir auch die eine oder andere person eingeladen wegen "familie" und so, in der hoffnung das sie nicht kommen werden, da praktisch kein kontakt bestand.

    Es ist auch so gekommen, der poker hat sich gelohnt.
    Niemand vergrault und an unsere feier waren nur leute die wir eigentlich auch wollten.

  8. #158
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von erlebnisorientierter Beitrag anzeigen
    Sie heiraten ja nur damit sie zusammenwohnen dürfen bzw. Sex haben können.. (Regel der ZJ) Denke natürlich gleich wie Du meine sie sind 19 und 22 ...
    Ich würde hingehen und mir während der Hochzeit folgendes Gedankenschloss bauen: Die beiden in der Hochzeitsnacht, tapsiges Gefummel gefolgt von 5 Sekunden nervösem Gezuckel. Das Lächeln hät dann einige Zeit, man wird dich als angenehmen Hochzeitsgast in Erinnerung behalten. Am besten mit dem ÖV anreisen, dann kannst du dich auf der Heimfahrt noch ordentlich abschiessen.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  9. #159
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von Rotblau Beitrag anzeigen
    Ein richtiger Entscheid. Schlussendlich leben wir ein einer freien Welt, wo jeder Mensch das Recht hat, das zu glauben, was er will. Unglaublich wie viele Menschen anderen Glaubens fordern, dass eine Glaubensrichtung verboten wird. Ich selber bin nicht Mitglied einer Glaubensgemeinschaft. Wenn ich von Scientology-Leute angesprochen werde, habe diese aufgrund meiner Reaktion nach wenigen Sekunden keine Lust, ihr Zeit wegen mir zu vergeuden.
    Gegenvorschlag: Wir garantieren gemäss der Bundesverfassung jedem Individuum Glaubensfreiheit. Wir schaffen jedoch die Anerkennung religiöser Gemeinschaften und der damit einhergehenden Privilegien insgesamt ab. Somit kann sich jeder Arbeitnehmer basierend auf seiner individuellen Glaubensfreiheit gerne für seine Feiertage freinehmen (der Freitag muss genemigt werden) jedoch fallen all diese speziellen Arrangements flach.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  10. #160
    Erfahrener Benutzer Avatar von erlebnisorientierter
    Registriert seit
    16.12.2005
    Beiträge
    1.112

    Standard

    So habe mich gestern für die Hochzeit abgemeldet.
    Mit der Begründung dass ich zwar den Glauben von ihr (Meiner Nichte) akzeptiere, mich selber aber nicht in den Königreichsaal begeben möchte... ich ihnen alles Gute wünsche..

    Von meiner Nichte kam keine Reaktion auf mein Mail (wurde gewünscht auf eine Mailadr. Zu oder sich abzumelden) jedoch meldete sich meine Schwester:
    " Sie sei schwer endtäuscht und sprachlos... es handle sich ja um einen normalen Raum in dem Königsreichsaal"

    Also von Verständnis keine Rede..

  11. #161
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.353

    Standard

    _
    Definieren Sie "normal"...
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  12. #162
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.333

    Standard

    mainsch jetzt isch diggi luft aagsait?
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  13. #163
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.204

    Standard

    Lieber Erlebnisorierntierter, Du wirst deinem Namen nicht gerecht!
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  14. #164
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.762

    Standard

    Zitat Zitat von erlebnisorientierter Beitrag anzeigen
    So habe mich gestern für die Hochzeit abgemeldet.
    Mit der Begründung dass ich zwar den Glauben von ihr (Meiner Nichte) akzeptiere, mich selber aber nicht in den Königreichsaal begeben möchte... ich ihnen alles Gute wünsche..

    Von meiner Nichte kam keine Reaktion auf mein Mail (wurde gewünscht auf eine Mailadr. Zu oder sich abzumelden) jedoch meldete sich meine Schwester:
    " Sie sei schwer endtäuscht und sprachlos... es handle sich ja um einen normalen Raum in dem Königsreichsaal"

    Also von Verständnis keine Rede..
    Hatte ich auch schon in der Familie, kanns geben.

    Stell dir einfach die Frage: Wie viel Kontakt hattest du vor diesem Ereignis und wie viel wert war dir dieser Kontakt. Scheinbar hattest du eh keinen, und wichtig war er dir auch nicht, sonst hättest du die Frage nie gestellt.

    Ergo, was verlierst du? Das einzige was für dich jetzt wichtig sein könnte, ist die offene und ehrliche Aussprache mit deiner Schwester. Auch da natürlich die Frage, wie du zu deiner Schwester stehst, bzw. wie stark sich dies in der Familie potentiell nach oben durchspielen könnte. Das habe ich in der eigenen Familie erlebt.

    Meine Frau hat, aufgrund ihrer Schwangerschaft und des geplanten Geburtstermins auf die Hochzeitseiladung der Schwester mitgeteilt, dass es sein könne, dass Sie (bzw. wir als Familie) nicht teilnehmen können, falls die Geburt mit der Hochzeit eine Überschneidung hat (bzw. die Geburt nur ein/zwei Wochen vorher ist), da dies für und das Baby Zuviel wäre.
    Die Schwester (selber noch keine Kinder) war derab derart enttäuscht, dass sie sich der Mutter ausgeheult und nur ihre Sicht so dermassen dominant angebracht hat, dass meine Frau keine Chance mehr hatte, ihrer Mutter die wahre Begründung zu nennen. Es hiss dann einfach, dass wir kein Interesse hätten zu kommen und wir keine Lust und Zeit hätten.

    Seither haben wir keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter, die Kinder haben ihre Grosseltern nie mehr gesehen, auch keine Geburtsgeschenke oder ähnliches erhalten, nicht mal eine Karte... Vor diesem Ereignis waren wir fast monatlich bei ihren Eltern, Weihnachten immer dort gefeiert etc.

    Mir persönlich ist es egal, meine Frau hat sich nach anfänglich grosser Enttäuschung damit abgefunden, jedoch für die Kinder finde ich es scheisse, dass sie dieses "Familien-Gefühl" so nicht mehr kennen lernen können.

  15. #165
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.333

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Lieber Erlebnisorierntierter, Du wirst deinem Namen nicht gerecht!
    gäll?!

    e fairi, gueti, geili zeugen-hochzyt...
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  16. #166
    Erfahrener Benutzer Avatar von erlebnisorientierter
    Registriert seit
    16.12.2005
    Beiträge
    1.112

    Standard

    @Delgado Ok hört sich in deinem Fall auch recht übel an.

    Okay in meinem Fall muss ich mir um den Einfluss der Familie nicht viel Sorgen machen, da nur noch meine Mutter und ihr Freund leben und die beide auch klar ihre Meinung zu den ZJ haben..

    Ich habe mit meine Schwester eigentlich ein gutes Verhältnis aber sollte sich nun aufgrund meiner Absage das Verhältnis ändern dann soll es halt so sein.

  17. #167
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.105

    Standard

    Schon noch eine Ironie des Schicksals wie Hochzeiten heutzutage angeblich die Fähigkeit haben Familien auseinanderzureissen, war doch der eigentliche Sinn der Ehe zwei Familien miteinander zu vereinigen um einen noch stärkeren Familienverbund zu begründen...
    Nid füre Lohn, für d'Region

  18. #168
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.835

    Standard

    Zitat Zitat von Delgado Beitrag anzeigen
    Seither haben wir keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter, die Kinder haben ihre Grosseltern nie mehr gesehen, auch keine Geburtsgeschenke oder ähnliches erhalten, nicht mal eine Karte... Vor diesem Ereignis waren wir fast monatlich bei ihren Eltern, Weihnachten immer dort gefeiert etc.

    Mir persönlich ist es egal, meine Frau hat sich nach anfänglich grosser Enttäuschung damit abgefunden, jedoch für die Kinder finde ich es scheisse, dass sie dieses "Familien-Gefühl" so nicht mehr kennen lernen können.
    So hart dies im ersten Moment ist. Wenn die Folgen wirklich so drastisch sind (jeglicher Kontakt wird vermieden, sogar zu den Enkeln die "nichts dafür" können) wegen so einer Kleinigkeit, dann war die Bindung vorher gar nicht so stark bzw. vielleicht besser gesagt nicht so "tief".

    Dann lohnt es sich vermutlich auch gar nicht, das wieder gerade biegen zu wollen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  19. #169
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.078

    Standard

    Wohl die einzig richtigi Entscheidig. Au wenn so e Brichtli do inne über sini Erläbnis bi sällere Hochzit definitiv Kultpotential gha hätt und zu minere Unterhaltig byydreit hätt... Ellei scho dä Name "Königreichssaal" zeigt doch scho guet uf, wie krass es däne Vögel in Hals rägnet.

  20. #170
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von Delgado Beitrag anzeigen
    Meine Frau hat, aufgrund ihrer Schwangerschaft und des geplanten Geburtstermins auf die Hochzeitseiladung der Schwester mitgeteilt, dass es sein könne, dass Sie (bzw. wir als Familie) nicht teilnehmen können, falls die Geburt mit der Hochzeit eine Überschneidung hat (bzw. die Geburt nur ein/zwei Wochen vorher ist), da dies für und das Baby Zuviel wäre.
    Die Schwester (selber noch keine Kinder) war derab derart enttäuscht, dass sie sich der Mutter ausgeheult und nur ihre Sicht so dermassen dominant angebracht hat, dass meine Frau keine Chance mehr hatte, ihrer Mutter die wahre Begründung zu nennen. Es hiss dann einfach, dass wir kein Interesse hätten zu kommen und wir keine Lust und Zeit hätten.
    Seither haben wir keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter, die Kinder haben ihre Grosseltern nie mehr gesehen, auch keine Geburtsgeschenke oder ähnliches erhalten, nicht mal eine Karte... Vor diesem Ereignis waren wir fast monatlich bei ihren Eltern, Weihnachten immer dort gefeiert etc.
    Mir persönlich ist es egal, meine Frau hat sich nach anfänglich grosser Enttäuschung damit abgefunden, jedoch für die Kinder finde ich es scheisse, dass sie dieses "Familien-Gefühl" so nicht mehr kennen lernen können.
    Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit Raduis = 0, und das nennen Sie dann ihren Standpunkt. Ich nehme an die Schwester war damals knapp 18 Jahre alt, denn jedes zusätzliche Jahr würde dieses Verhalten nur zusätzlich absurd machen. Aber an deiner Stelle (und gerade weil es dir egal ist, du also keine Emotion dabei hast) würde ich trotzdem mal das Telefon in die Hand nehmen und die Sache mal klarstellen. Ich meine wie lächerlich ist es, wenn wegen einer solchem Pipifax deine Kinder ihre Grosseltern nicht mehr kennen.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  21. #171
    Erfahrener Benutzer Avatar von Delgado
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    4.762

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit Raduis = 0, und das nennen Sie dann ihren Standpunkt. Ich nehme an die Schwester war damals knapp 18 Jahre alt, denn jedes zusätzliche Jahr würde dieses Verhalten nur zusätzlich absurd machen. Aber an deiner Stelle (und gerade weil es dir egal ist, du also keine Emotion dabei hast) würde ich trotzdem mal das Telefon in die Hand nehmen und die Sache mal klarstellen. Ich meine wie lächerlich ist es, wenn wegen einer solchem Pipifax deine Kinder ihre Grosseltern nicht mehr kennen.
    Offtopic, aber dennoch:
    Ich habe es anfänglich meiner Frau auch vorgeschlagen, sie wollte jedoch nicht, was ich auch akzeptierte. Ich denke gerade für die kleinsten ist es kein grosser Verlust, denn weder der grössere (dazumal noch keine 2 Jahre) noch die kleine haben bzw. hatten je einen Bezug zu den Grosseltern. Von daher ist es jetzt nicht so, dass sie darunter leiden tun, denn sie haben es ja nie kennen gelernt.

    Es geht mir eher darum, dass sie es eben nie kennen lernen werden in diesem Umfang. Meine Eltern sind geschieden, was das Vorleben von Familienleben und Bräuchen auch etwas verkompliziert, daher war bis dahin die andere Seite eigentlich meine "Hoffnung". Nun ist es halt so, dass wir den klassischen Familienbrauch nicht mehr vorleben können. Klar sie haben einen Grossvater und eine Grossmutter meinerseits. Doch das ist schon alles.

    Für viele Kinder welche in der heutigen Zeit aufwachsen ist dies vermutlich etwas vollkommen normales. Patchwork-Familien, Homo-Ehen mit Kind etc. Daher denke ich, es ist auch für meine Kinder früher oder später kein grosser Weltuntergang wenn sie diesen Teil der Familie nie wirklich erlebt haben. Ich bin auch nur mit einem Grossvater aufgewachsen, und wurde auch gross. Wir versuchen nun halt die Werte der Familie innerhalb eines relativ kleinen Kreises hoch zu halten.

  22. #172
    Erfahrener Benutzer Avatar von erlebnisorientierter
    Registriert seit
    16.12.2005
    Beiträge
    1.112

    Standard

    Zitat Zitat von Rey2 Beitrag anzeigen
    Wohl die einzig richtigi Entscheidig. Au wenn so e Brichtli do inne über sini Erläbnis bi sällere Hochzit definitiv Kultpotential gha hätt und zu minere Unterhaltig byydreit hätt... Ellei scho dä Name "Königreichssaal" zeigt doch scho guet uf, wie krass es däne Vögel in Hals rägnet.
    Es zuckt ja schon einwenig im Finger zu gehen und "Stunk" machen.. Aber aus Respekt lass ich es bleiben.

    1. Kein Sex vor der Ehe
    2. Keine Scheidung sondern nur bei Sexuellem fremdgehen. (wird man in der Ehe geschlagen, darf man sich scheiden lassen aber nicht mehr heiraten)
    3. Gegen Homosexualität
    4. Selbstbefriedigung ist tabu
    5. Tabakkonsum tabu
    6. Kein fremdes Blut annehmen

    etc. , für mich einfach bedenklich und es stimmt mich traurig wie ein Familienmitglied solch ein scheiss leben bzw. glauben kann.

  23. #173
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von Delgado Beitrag anzeigen
    Offtopic, aber dennoch:
    Ich habe es anfänglich meiner Frau auch vorgeschlagen, sie wollte jedoch nicht, was ich auch akzeptierte. Ich denke gerade für die kleinsten ist es kein grosser Verlust, denn weder der grössere (dazumal noch keine 2 Jahre) noch die kleine haben bzw. hatten je einen Bezug zu den Grosseltern. Von daher ist es jetzt nicht so, dass sie darunter leiden tun, denn sie haben es ja nie kennen gelernt.

    Es geht mir eher darum, dass sie es eben nie kennen lernen werden in diesem Umfang. Meine Eltern sind geschieden, was das Vorleben von Familienleben und Bräuchen auch etwas verkompliziert, daher war bis dahin die andere Seite eigentlich meine "Hoffnung". Nun ist es halt so, dass wir den klassischen Familienbrauch nicht mehr vorleben können. Klar sie haben einen Grossvater und eine Grossmutter meinerseits. Doch das ist schon alles.

    Für viele Kinder welche in der heutigen Zeit aufwachsen ist dies vermutlich etwas vollkommen normales. Patchwork-Familien, Homo-Ehen mit Kind etc. Daher denke ich, es ist auch für meine Kinder früher oder später kein grosser Weltuntergang wenn sie diesen Teil der Familie nie wirklich erlebt haben. Ich bin auch nur mit einem Grossvater aufgewachsen, und wurde auch gross. Wir versuchen nun halt die Werte der Familie innerhalb eines relativ kleinen Kreises hoch zu halten.
    Du siehts das richtig, es ist einfach schade. Meine 2 Kleinen haben zum Glück noch alle 4 Grosseltern und sie profitieren immens davon. Es ist einfach eine Bereicherung für alle, gerade die Grössere (2 3/4) welche jetzt unsere Aufmerksamkeit mit der Kleineren (7 Monate) teilen muss geniesst es, alleine zum Grosi zu gehen und das "Einzelkind"-Feeling voll auszuleben.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  24. #174
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    3.078

    Standard

    Zitat Zitat von erlebnisorientierter Beitrag anzeigen
    Es zuckt ja schon einwenig im Finger zu gehen und "Stunk" machen.. Aber aus Respekt lass ich es bleiben.

    1. Kein Sex vor der Ehe
    2. Keine Scheidung sondern nur bei Sexuellem fremdgehen. (wird man in der Ehe geschlagen, darf man sich scheiden lassen aber nicht mehr heiraten)
    3. Gegen Homosexualität
    4. Selbstbefriedigung ist tabu
    5. Tabakkonsum tabu
    6. Kein fremdes Blut annehmen

    etc. , für mich einfach bedenklich und es stimmt mich traurig wie ein Familienmitglied solch ein scheiss leben bzw. glauben kann.
    Bin da kein Experte, aber ich glaube manche gehen da noch viel weiter. Wir hatten früher Nachbarn, die ärztliche Untersuchungen pauschal ablehnten. Das ging dann halt so weit, dass sie selbst ihre Kinder nicht zum Arzt gebracht haben und diese zb. mit einer schlichten Mandelentzündung ein Monat lang flach lagen. Man stelle sich das mal mit gravierenderen Krankheiten vor... Gott wacht über unsere Kinder. Kranke Scheisse. Irgendwann wurde die damalige Kinderschutzbehörde eingeschaltet, die Kinder wurden ihnen (angeblich) vorübergehend weggenommen und die Eltern sind sofort weggezogen. Wohl sowas wie Hardcore Zeugen. Der harte innere Kern oder so.

    Bei deiner Schwester kannst du wahrscheinlich momentan eh nichts machen. Ist ja bekannt, dass die ihren Schäfchen regelrecht das Hirn waschen, wobei sich halt immer auch die Frage stellt, ob sie damit wirklich glücklich ist oder nicht. Falls ja, finde ich es absolut legitim den Kontakt mit ihr dauerhaft abzubrechen und ihr auch zu sagen warum, auch wenn sie das erneut "schockiert".

    Wenn du magst melde dich doch mal bei der Infosekta, dort arbeitet auch ein ehemaliges Zeugenmitglied. Die könnten dir wohl am ehesten weiterhelfen.

  25. #175
    Erfahrener Benutzer Avatar von Master
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    4054
    Beiträge
    5.458

    Standard

    Zitat Zitat von Delgado Beitrag anzeigen
    Ich denke gerade für die kleinsten ist es kein grosser Verlust, denn weder der grössere (dazumal noch keine 2 Jahre) noch die kleine haben bzw. hatten je einen Bezug zu den Grosseltern. Von daher ist es jetzt nicht so, dass sie darunter leiden tun, denn sie haben es ja nie kennen gelernt.
    Das halte ich für einen groben Irrtum. Das mag vielleicht die ersten 5-10 Jahre so sein, aber du (und sämtliche Beteiligten) werden dies stark bereuen ab dem Zeitpunkt, wo sich Kinder solche Fragen stellen und selber auf Antwortsuche gehen werden.
    Ich habe sehr nah einen genau solchen Fall mitmachen dürfen, wo die Mutter von einem Tag auf den anderen keinen Kontakt mehr mit den Grosseltern wollte und die Enkelkinder im Baby-Alter ihre Grosseltern "verloren haben". Jetzt, wo die Kinder langsam Erwachsen sind, wird der Kontakt wieder gesucht und versucht zu pflegen, aber so ziemlich sämtliche Seiten bereuen die Tatsache, dass hier unnötig Familienmitglieder "ausgeschlossen" wurden. Gerade in einer Familie, die eher klein ist.
    Der Groll der Enkel v.A. auf ihre Eltern ist - bei allem Verständnis für die Problematik - ziemlich vorhanden.

    Kindern aus eigensinnigen und starrköpfigen Gründen die Grosseltern zu entreissen, das ist für mich nicht nur deshalb ein absolutes No-Go.
    Zitat Zitat von Beckenpower Beitrag anzeigen
    Mir hän scho gwunne. Aber mir chönne no massiv gwünner.

  26. #176
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.353

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Schon noch eine Ironie des Schicksals wie Hochzeiten heutzutage angeblich die Fähigkeit haben Familien auseinanderzureissen, war doch der eigentliche Sinn der Ehe zwei Familien miteinander zu vereinigen um einen noch stärkeren Familienverbund zu begründen...
    Eine Rückkehr zur arrangierten Vernunftehe scheint mir die einzige Lösung.
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  27. #177
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von erlebnisorientierter Beitrag anzeigen
    Es zuckt ja schon einwenig im Finger
    6. Kein fremdes Blut annehmen
    etc. , für mich einfach bedenklich und es stimmt mich traurig wie ein Familienmitglied solch ein scheiss leben bzw. glauben kann.
    Die ZJ kamen anfangs (vor ca. 10 Jahren) 2-3 vor unsere Türe, danach nicht mehr. Perfid ist, dass sie danach wieder exakt dann kamen, als meine Frau im Wochenbett war, und zwar bei beiden Kindern. Erstens wünscht sich jede Frau im Wochenbett unangemeldeten Besuch und zweitens hoffen die ZJ wohl, dass man in dieser Phase empfänglicher für deren Bullshit ist.
    Da ich aber beide male 2 Woche Zuhause war, wurde das ganze richtig grotsk. Erstens weil sie nicht damit gerrechnet haben, dass noch jemand da ist (kein leichtes Ziel mehr) und andererseits weil ich beide male aber so richtig angepisst war. Aussagen wie "ihre Kinder wünschen sich Kontakt zu Gott" und "der Herr Jesus Christus möchte auch über ihr Kind wachen" treiben mich zu Weissglut.

    Beim 2x habe ich die ZJ gefragt, wie sie es denn so finden, mit einer Toten zu reden. Nach einer bedrückenden Stille haben ich erklärt, dass meine Frau beide Geburten ohne Fremdblut schlichtweg nicht überlebt hätte. Dann kam der Oberhammer "das ist doch nur ein kleiner Teil unseres Glaubens". Nun mag wohl sein, aber die Tatsache das ich Vater einer Halbwaise oder Vater von 2 Halbwaisen wäre, halte ich schon noch für einen gelinde gesagt, bemerkenswerten Unterschied.

    Für mich sind die ZJ einfach nur religiöse Extremisten und Seelenfänger. Wer in einer Gemeinschaft wegen 2 Sätzen aus einem alten Buch den anderen lebensnotwendige und verfügbare medizinische Hilfe verwehrt, gehört nicht auf das Podest einer Religiösen Gemeinschaft gehoben, sondern in den Knast.

    Ich weiss aus erster Hand, dass sogar Ärzte und Krankenschwestern ZJ Bluttransfusionen gegeben haben, diese aber nicht auf der Abrechnung vermerkt haben. Das enge Angehörige wie z.B. ein Ehemann sich dafür bedankt haben, dass sie einerseits das Leben der Frau gerettet haben und andererseits dies nicht vermerkt haben. Es gibt bei den ZJ Stellen, die Krankenhausabrechnungen auf solche Dinge prüfen. z.T: ging es so weit, das "offizielle" der Kirche der Zugang zum Kreissaal verwehrt wurde, damit diese nicht als Kontrollorgan dabei sind um sicherzustellen, das ja keine medizinische Hilfe geleistet wird, welche derem Glauben widerspricht.

    Stellt euch vor, ein Imam geht zu einer Geburt und verhindert dort medizinische Hilfe für die werdende Mutter. Als Resultat stirb diese Mutter. Der Aufschrei und der Shitstorm wäre einerseits völlig berechtigt und von gigantischem Ausmass. Bei den ZJ wird dies irgendwie akzeptiert. Völlig aus dem Konzept bringt mich dann, dass Schutzbefohlenen wie Kindern die Hilfe verwehrt wird. Wenn ich als Atheist sowas mache, komme ich völlig zurecht in die PUK und meine Kinder an einen sicheren Ort, wo deren geistige und körperliche Gesundheit wichtiger ist, als mein veblendetes Weltbild.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  28. #178
    Erfahrener Benutzer Avatar von dr poet
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    373

    Standard

    @erlebnisorientierter

    Wieso hast du eigentlich die ehrliche Variante gewählt? Es ist ja voraussehbar, dass das Ärger bzw. Enttäuschung geben würde. Hättest ja einfach abmelden können, mit der Begründung du wärst schon anderweitig verplant. So wärst Du fein raus gewesen ohne böses Blut in der Familie... (ausser es ist dir Scheissegal wie deine Schwester / Nichte über dich denken)
    (c) by "dr Poet" 2017 - alle Rechte vorbehalten

  29. #179
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tee
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Lalaland
    Beiträge
    937

    Standard

    Zitat Zitat von dr poet Beitrag anzeigen
    @erlebnisorientierter

    Wieso hast du eigentlich die ehrliche Variante gewählt? Es ist ja voraussehbar, dass das Ärger bzw. Enttäuschung geben würde. Hättest ja einfach abmelden können, mit der Begründung du wärst schon anderweitig verplant. So wärst Du fein raus gewesen ohne böses Blut in der Familie... (ausser es ist dir Scheissegal wie deine Schwester / Nichte über dich denken)
    Prinzipie.
    Sali zämme.

  30. #180
    Erfahrener Benutzer Avatar von Späcki
    Registriert seit
    27.10.2005
    Beiträge
    868

    Standard

    Ehrlich wehrt am längschte und so...

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •