Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 90 von 355

Thema: Nahostkonflikt - Israel Palästina

  1. #61
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Netanyahus Politik ist einfach total widerlich. Den Mord an 3 Jugendlichen politisch und militärisch so auszunutzen und einen Krieg vom Zaun zu brechen... Kennt man ja, die Deutschen haben damals auch nur zurückgeschossen

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    2.921

    Standard

    Zitat Zitat von unwichtig Beitrag anzeigen
    Frank A. Meyer spricht mir hier aus der Seele!

    http://www.blick.ch/news/politik/fam...id3013924.html


    Ja – dieser Krieg bringt keine Lösung, er macht nur ein weiteres Mal auf schreckliche Weise deutlich, dass Krieg nicht zu Lösungen führen kann.
    Ja – dieser Krieg kostet Opfer, er tötet unschuldige Menschen in ihren Häusern, auf ihren Strassen, in ihren Schulen, auf ihren Märkten.
    Doch soll Israel deshalb ohne Gegenwehr Tausende Raketen auf seine Städte und Dörfer niederregnen lassen, abgefeuert aus einem Territorium namens Gaza, von einer dort regierenden Terrororganisation namens Hamas – ja?
    Soll Israel deshalb geschehen lassen, dass die Hamas aus dem Gazastreifen Dutzende Tunnel gräbt, um Attentäter mit Sprengstoffgürteln einzuschleusen – ja?
    Was wäre mit uns Schweizern, lägen Zürich und Bern und Genf unter Raketenbeschuss durch islamistische Terroristen? Israelis wären wir! Fühlen wir uns doch schon durch Brüssels EU-Bürokraten existenziell bedroht.
    Seit es Israel gibt, seit mehr als 65 Jahren also, ist es in seiner Existenz bedroht. Durch eine politisch-religiöse Umwelt, die dem jüdischen Staat und seinen Bürgern nach dem Leben trachtet, mit allen Mitteln, Tag und Nacht. Unerbittlich.
    Richtig, Israel ist dieser hassgeladenen Umwelt überlegen, in jeder Hinsicht. Es zählt zu den wissenschaftlich, technisch und wirtschaftlich leistungsfähigsten Nationen der Welt. Es ist eine moderne Demokratie und ein moderner Rechtsstaat.
    Vor allem ist Israel die nahezu grenzenlos überlegene Militärmacht des Nahen Ostens. Wäre dies anders, es gäbe den kleinen jüdischen Staat längst nicht mehr.
    Der Feldherr und Senator Cato (234 bis 149 v. Chr.) wiederholte nach jeder Sitzung des *Senats im alten Rom seine Forderung: *«Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.» – «Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.» Schliesslich wurde Karthago zerstört.
    Der Raketenbeschuss, die Überfälle, die Selbstmordattentate sind das «Ceterum censeo Israel esse delendam» des islamistischen Terrorismus und seiner Financiers: von Iran über Saudi-Arabien bis Katar. Das Geld-Gesindel aus Katar zählt zu den Schweizer Hausfreunden: Wir liefern ihm Waffen, dienen ihm Hotels und Firmen an und behängen seine verschleierten Bräute in den Bijouterien von Zürich und Genf mit Brillant- und Goldschmuck.
    Jeden Tag füttern die Medien ihre entsetzten Konsumenten mit Berichten und Bildern, die das Unrecht der israelischen Militärmaschinerie illustrieren sollen: verzweifelte Frauen, Kinder, Alte, die nicht wissen, wohin fliehen in dem rundum abgeriegelten Gaza. Ein fürchterlicher Anblick. Kann eine Armee mehr im Unrecht sein als die israelische?
    Was von den Medien nicht mitgeliefert wird, sind die Bilder der wirklichen Täter: die Führer der Hamas, die ihre Raketenstellungen und ihre Kommandobunker, überhaupt ihre gesamte militärische Infrastruktur mit perverser Absicht mitten in den eng besiedelten Wohnquartieren errichtet haben. Raketenstellungen in Schulen, Schützennester in Krankenhäusern, Werferbatterien auf Märkten. Wenn die israelische Armee die gefährdeten Menschen aufruft, ein Kampfgebiet zu verlassen, rufen die Hamas-Kommandanten sie zum Bleiben auf.
    Das Terrorregime in Gaza hält die eigene Bevölkerung als Geisel, missbraucht sie als Schutzschild: Frauen und Kinder werden dem israelischen Feuer ausgesetzt. Anschliessend werden die Opfer den Kameras der internationalen Medien vorgeführt: «Seht her, was die Israelis anrichten!»
    Die westlichen Medien sind voll von solchen Bildern, effektvoll arrangiert: ein Opfer im Arm des Retters, daneben die verzweifelte Mutter sowie ein Hamas-Kämpfer in Heldenpose. Hollywood kann es nicht besser.
    Die wahren Mörder dieser Frauen und Kinder sind die Hetzer und Herrscher der Hamas.
    Ja, die Hamas ist eine Verbrecherbande!
    Eine Schande, dass diese Kriminellen in Europa immer noch Verbündete finden, nicht zuletzt in einem linken Milieu, das den muslimischen Migranten nach dem Munde redet und deren Manifestationen unterstützt: Ein aberwitziger Propagandafeldzug für einen Gottesstaat, der seine Bürger brutal unterjocht, die Frauen rechtlos hält, jede kritische Regung mit Folter und Mord erstickt.
    Diesem religiösen Totalitarismus, ausgerüstet mit moderner iranischer Raketentechnik, ist Israel ausgesetzt – ein Staat unserer Zeit, konfrontiert mit Mentalität und Ideologie des Mittelalters.
    Sollen Israels Bürger den Kopf einziehen, wenn die Geschosse niederkrachen? Was soll diese mächtige ohnmächtige Demokratie denn überhaupt tun inmitten von historisch verspäteten Despotien und Diktaturen?
    Nichts? Oder alles?
    Alles bedeutet Krieg. Krieg aber führt zu nichts.
    Genau das ist das Kalkül der arabischen Welt: Israel, die erfolgreiche Zivilisation, die westliche Provokation der gescheiterten, der frustrierten nahöstlichen Welt, soll auch fürderhin sein, was es seit seinem Anbeginn ist: die offene Wunde der Welt.

    Ja, sehr guter Beitrag von Meyer. Die Solidarisierung der westlichen Medien mit diesen Terroristen kann ich nicht nachvollziehen.
    Ebenso wenig wie das Stillschweigen der Presse und der Europäischen "Elite" über die Machenschaften des türkischen Diktators Erdogan.
    Aber da geht es halt wieder um wirtschaftliche Beziehungen.

  3. #63
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von Aficionado Beitrag anzeigen
    Ja, sehr guter Beitrag von Meyer. Die Solidarisierung der westlichen Medien mit diesen Terroristen kann ich nicht nachvollziehen.
    Ebenso wenig wie das Stillschweigen der Presse und der Europäischen "Elite" über die Machenschaften des türkischen Diktators Erdogan.
    Aber da geht es halt wieder um wirtschaftliche Beziehungen.
    Der Blick ist also kein westliches Medium? Die Solidarisierung mit der Hamas habe ich in den Medien bisher nicht beobachten können, die Solidarisierung mit einer eingesperrten Zivilbevölkerung von knapp 2 Mio. die aus der Luft beschossen werden hingegen schon.

    Jablabla aber Israel verteilt doch sogar Flugzettel wenn die Menschen ihre Häuser verlassen sollen? Nur wo sollen sie denn hin wenn die Grenzen zu sind? Ins Meer ein bischen schwimmen gehen bis der Krieg vorbei ist - Stimmt geht ja auch nicht, denn von dort wird auch geschossen...

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Avatar von whizzkid
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Netanyahus Politik ist einfach total widerlich. Den Mord an 3 Jugendlichen politisch und militärisch so auszunutzen und einen Krieg vom Zaun zu brechen... Kennt man ja, die Deutschen haben damals auch nur zurückgeschossen
    Dein Post zeigt auf, dass du dich überhaupt nicht mit der Materie befasst hast. Die Gaza Offensive startete nicht bereits nach dem Mord an den Jungs sondern nach tagelangem Raketenbeschuss auf Israel. Die Hamas sah es als legitim an, da Israel die Häuser von Verdächtigen durchsucht hat.

    Israel Kritik kann man anbringen das ist legitim, Netanyahu's Politik oder Person kann man zustimmen/mögen oder nicht. Jedoch denke ich ist es nicht zuviel verlangt dass man sich die Mühe macht sich zuerst zu informieren.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    2.921

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Der Blick ist also kein westliches Medium? Die Solidarisierung mit der Hamas habe ich in den Medien bisher nicht beobachten können, die Solidarisierung mit einer eingesperrten Zivilbevölkerung von knapp 2 Mio. die aus der Luft beschossen werden hingegen schon.

    Jablabla aber Israel verteilt doch sogar Flugzettel wenn die Menschen ihre Häuser verlassen sollen? Nur wo sollen sie denn hin wenn die Grenzen zu sind? Ins Meer ein bischen schwimmen gehen bis der Krieg vorbei ist - Stimmt geht ja auch nicht, denn von dort wird auch geschossen...
    Wie bereits von Meyer erwähnt geht es um Zitat: "Bilder der wirklichen Täter: die Führer der Hamas, die ihre Raketenstellungen und ihre Kommandobunker, überhaupt ihre gesamte militärische Infrastruktur mit perverser Absicht mitten in den eng besiedelten Wohnquartieren errichtet haben. Raketenstellungen in Schulen, Schützennester in Krankenhäusern, Werferbatterien auf Märkten. Wenn die israelische Armee die gefährdeten Menschen aufruft, ein Kampfgebiet zu verlassen, rufen die Hamas-Kommandanten sie zum Bleiben auf."

    Diese Bilder kann ich nirgends sehen. Ich sehe nur immer israelische Panzer.

  6. #66
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von whizzkid Beitrag anzeigen
    Dein Post zeigt auf, dass du dich überhaupt nicht mit der Materie befasst hast. Die Gaza Offensive startete nicht bereits nach dem Mord an den Jungs sondern nach tagelangem Raketenbeschuss auf Israel. Die Hamas sah es als legitim an, da Israel die Häuser von Verdächtigen durchsucht hat.

    Israel Kritik kann man anbringen das ist legitim, Netanyahu's Politik oder Person kann man zustimmen/mögen oder nicht. Jedoch denke ich ist es nicht zuviel verlangt dass man sich die Mühe macht sich zuerst zu informieren.
    Dann frag dich doch mal wodurch der Raketenbeschuss ausgelöst wurde... Oder glaubst du bei den verniedlichend "Razzien" genannten Militäraktionen des israelischen Militärs gegen die Hamas-Führung (obwohl den Ermittlern wohl ziemlich früh klar war, dass die Morde durch eine Gruppe geschah die der Hamas eher feindselig gesinnt war) sind keine Zivilisten gestorben?

    Netanyahu und viele andere in der Knesset wollten diesen Krieg, so siehts aus.

  7. #67
    Erfahrener Benutzer Avatar von whizzkid
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Dann frag dich doch mal wodurch der Raketenbeschuss ausgelöst wurde... Oder glaubst du bei den verniedlichend "Razzien" genannten Militäraktionen des israelischen Militärs gegen die Hamas-Führung (obwohl den Ermittlern wohl ziemlich früh klar war, dass die Morde durch eine Gruppe geschah die der Hamas eher feindselig gesinnt war) sind keine Zivilisten gestorben?

    Netanyahu und viele andere in der Knesset wollten diesen Krieg, so siehts aus.
    Voilà, der du repräsentierst den momentanen Zeitgeist, bezogen auf die Anti-Israel Kampagne, perfekt. Jede Aktion der Hamas als gerechtfertig und diejenige von Israel als Kriegstreiberei ansehen.

    Deine Meinung ist gemacht, Israel bad, Hamas good. Ich werde somit meine Zeit nicht damit vergeuden eine, durch Schmutzkampagnen und Fehlinformationen befleckte, Meinung einen anderen Standpunkt aufzuzeigen.

  8. #68
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von Aficionado Beitrag anzeigen
    Wie bereits von Meyer erwähnt geht es um Zitat: "Bilder der wirklichen Täter: die Führer der Hamas, die ihre Raketenstellungen und ihre Kommandobunker, überhaupt ihre gesamte militärische Infrastruktur mit perverser Absicht mitten in den eng besiedelten Wohnquartieren errichtet haben. Raketenstellungen in Schulen, Schützennester in Krankenhäusern, Werferbatterien auf Märkten. Wenn die israelische Armee die gefährdeten Menschen aufruft, ein Kampfgebiet zu verlassen, rufen die Hamas-Kommandanten sie zum Bleiben auf."

    Diese Bilder kann ich nirgends sehen. Ich sehe nur immer israelische Panzer.
    Nochmals die Frage: Wo sollen diese gefährdeten Menschen hin?

    Natürlich ist das Verhalten der Hamas genauso verwerflich. Aber Israel ist der überlegene Gegner und lässt sich bewusst auf die SPiele dieser Terroristen ein und sorgt so für weiteren Zulauf in deren Reihen. Ausserdem ist Israel von den Strukturen her deutlich näher an einem demokratischen Staat als die Hamas.

    Und übrigens ist der Gazastreifen etwa gleich dicht besiedelt wie der Kanton Basel-Stadt... Das Argument mit den Raketenstellungen zieht daher meiner Meinung nach eben auch nur bedingt.

  9. #69
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von whizzkid Beitrag anzeigen
    Voilà, der du repräsentierst den momentanen Zeitgeist, bezogen auf die Anti-Israel Kampagne, perfekt. Jede Aktion der Hamas als gerechtfertig und diejenige von Israel als Kriegstreiberei ansehen.

    Deine Meinung ist gemacht, Israel bad, Hamas good. Ich werde somit meine Zeit nicht damit vergeuden eine, durch Schmutzkampagnen und Fehlinformationen befleckte, Meinung einen anderen Standpunkt aufzuzeigen.

    Ach komm es gibt Aktion und Reaktion. Und dieses mal gingen die Provokationen von israelischer Seite aus.

  10. #70
    Erfahrener Benutzer Avatar von whizzkid
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Ach komm es gibt Aktion und Reaktion. Und dieses mal gingen die Provokationen von israelischer Seite aus.
    Danke das du meinen Punkt noch unterstreichst.

  11. #71
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von whizzkid Beitrag anzeigen
    Danke das du meinen Punkt noch unterstreichst.
    Und du nennst mich den mit der gemachten Meinung, ziehst dich bei Kritik am israelischen Vorgehen aber einfach zurück. Danke dass du meine Fragen nicht beantwortest.

    Wo soll die eingesperrte Bevölkerung hin?
    Welche Seite hat die massiv grösseren Opferzahlen zu beklagen?
    Wer hat zuerst mit Raketen geschossen?

    Israels Kriegsverbrechen ist meiner Meinung aussserdem aus einem wichtigen Grund ungleich grösser: Weil es ein Unterschied ist ob man Raketen aus einem Gefängnis hinaus oder hinein schiesst.

    Und die Legitimation, dass man sich auf das Spiel der Hamas einlässt, die absichtlich aus dicht besiedelten Gebieten feuern um grosse Opferzahlen zu beklagen, finde ich einfach rücksichtslos und widerlich.

  12. #72
    Erfahrener Benutzer Avatar von whizzkid
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Und du nennst mich den mit der gemachten Meinung, ziehst dich bei Kritik am israelischen Vorgehen aber einfach zurück. Danke dass du meine Fragen nicht beantwortest.

    Wo soll die eingesperrte Bevölkerung hin?
    Welche Seite hat die massiv grösseren Opferzahlen zu beklagen?

    Israels Kriegsverbrechen ist meiner Meinung aus einem einzigen Grund ungleich grösser: Weil es ein Unterschied ist ob man Raketen aus einem Gefängnis hinaus oder hinein schiesst.

    Und die Legitimation, dass man sich auf das Spiel der Hamas einlässt die absichtlich aus dicht besiedelten Gebieten feuern um grosse Opferzahlen zu beklagen finde ich einfach rücksichtslos und widerlich.
    Weil deine vorangegangenen Posts aufgezeigt haben, dass du bez. Israel eine abneigende Haltung hast und den Nahostkonflikt dazu verwendest diese Haltung auszuleben.

    Dennoch gehe ich ausnahmsweise auf deine Frage ein:

    - Wo soll die eingesperrte Bevölkerung hin? Das ist genau der Streitpunkt und das Perverse. Die Hamas weiss genau, dass die zivile Bevölkerung nicht nach Israel oder Ägypten fliehen kann und dieser Fakt nutzten Sie aus um Raketen auf Israel zu schiessen. Die Hamas lagert ihre Waffen absichtlich in Schulen und Krankhäuser da diese unter dem Schutz der Genfer Konvention stehen. Würde Israel somit gegen die Waffenenrichtungen der Hamas vorgehen, würde Sie sich als Kriegsverbrecher schuldig machen. Um die eigene Bevölkerung zu schützen muss Israel gegen die Raketen Abschussrampen ausschalten welche die Hamas, wie bereits erwähnt, aber in Schulen untergebracht hat und diese weiterhin mit Kinder füllen lässt. Wenn du eine Frau vor das Auto stosst und sie wird überfahren .. ist dann der Autofahrer schuld?
    - Welche Seite hat die massiv grösseren Opferzahlen zu beklagen? Natürlich die Paläst. Jedoch ist das nicht auf die israelische Lust am Morden zurückzuführen, sondern auf die kranke Hamas-Taktik die zivilie Bevölkerung als Schutzschild zu missbrauchen. Israel unternimmt alles um ihre Zivilbevölkerung zu schützen. Investiert Milliarden in z.B. den Iron Dome damit die zivilen Verluste möglichst gering sind. Wieso zielt die Hamas nicht aus dem Fussballstadion oder auf verlassene Fabrikhallen (welche zuhauf existieren da von der PLO errichtet) auf Israel? Oder warum lässt die Hamas den Raktetenbeschuss nicht komplett bleiben und versucht den polit. Weg wie die Fatah welche sich vom Terror weitesgehend abgewandt hat und mit sich mit Israel auch an den Verhandlungstisch setzt?
    Wer hat zuerst mit Raketen geschossen? Die Hamas. Das war auch der Grund warum Israel ihre Militäroffensive gestartet hat.

    Du bezeichnest Gaza als Gefängis. Die Grenzen zu Ägypten waren Jahrelang offen, jedoch hatte auch Ägypten die Nase voll Hamas Aktivisten in ihr Land zu lassen. Am meisten zu leiden hatten die Paläst. welche nichts mit Hamas am Hut haben. Die Frage ist ausgelutscht jedoch muss ich Sie wieder stellen: Wie denkst du würde JEDES andere Land auf der Welt reagieren würde sie permanent und über Jahre hinweg mit Raketen eingedeckt werden? Würden Sies einfach hinnehmen und sagen: "Na ja, ist halt so" oder würden Sie militärisch vorgehen nachdem es am Verhandlungstisch nicht geklappt hat.

  13. #73
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    http://www.timesofisrael.com/iaf-str...ocket-attacks/

    Fourteen rockets have been launched from the Gaza Strip since Israeli forces embarked on a massive campaign to locate Eyal Yifrach, 19, Naftali Frankel, 16, and Gil-ad Shaar, 16, who were kidnapped in the West Bank last Thursday. Israeli leaders have held Hamas responsible for the abduction.


    http://www.timesofisrael.com/two-pal...ernight-raids/

    http://www.timesofisrael.com/israeli...nians-in-gaza/

    Alles Meldungen während die Suche nach den drei Jugendlichen noch lief. Dazu kommen ca. 30 verhaftete Palästinenser jede Nacht in der Westbank... Aber natürlich - Die Hamas hat diesen Krieg ausgelöst. Für mich siehts halt schwer danach aus, als hätte man den Vorfall, aus Sicht der israelischen Regierung bzw. Teile der israelischen Führung, dazu ausgenutzt den Status Quo wieder herzustellen - vor der palästinensischen Einheitsregierung Anfang Juni.

    http://www.timesofisrael.com/the-dai...day=2014-06-02


    Und wie jedes andere Land reagieren würde, wenn es in Israels Position wäre?

    Nicht jedes würde mit Massenmord an Zivilisten weiteren Hass schüren. Eine intelligentere israelische Regierung würde dies btw. auch nicht. Gibt auch in Israel durchaus Kritik an dem Vorgehen der Regierung.

  14. #74
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    4.869

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Netanyahus Politik ist einfach total widerlich. Den Mord an 3 Jugendlichen politisch und militärisch so auszunutzen und einen Krieg vom Zaun zu brechen... Kennt man ja, die Deutschen haben damals auch nur zurückgeschossen
    Wenn du glaubst es ist wegen diesem Mord eskaliert hast du wirklich keine Ahnung was da abgeht...

    Auf Seite 2 habe ich einen guten Artikel verlinkt, Post Nummer 57.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  15. #75
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    Wenn du glaubst es ist wegen diesem Mord eskaliert hast du wirklich keine Ahnung was da abgeht...

    Auf Seite 2 habe ich einen guten Artikel verlinkt, Post Nummer 57.
    Der Mord, bzw. die Entführung wurde als Vorwand genommen für einen massiven Militäreinsatz im Westjordanland. Hamas wurde dabei von der israelischen Regierung von Anfang an als Täter inszeniert - was dann glaube ich nicht mal der Fall war, korrigiert mich wenn ich hier falsch liege. Im Zuge dieses Einsatzes wurden zahlreiche Hamas-Leute festgenommen, oder teilweise in Feuergefechten umgebracht und Hamas damit massiv unter Druck gesetzt.

    Ich behaupte die israelische Regierung war sich absolut bewusst darüber, dass sie hier eine massive Reaktion provozieren, die leicht in einen Krieg führen kann - wie es ja auch gekommen ist. Man hat es also zumindest leichtfertig in Kauf genommen, dass ein Krieg ausbricht.

    Und Newsnetz bzw. die Onlineausgabe der Baz finde ich jetzt nicht eine besonders gut informierte Zeitung was diesen Konflikt bzw. jegliche internationalen Nachrichten angeht.

    Und schau dir doch die Medienberichte Mitte Juni an als die Suche in vollem Gang war. Wenn du hier keinen direkten Zusammenhang siehst zu der Raketenoffensive hast du meiner Meinung nach überhaupt keine Ahnung was in der Region abgeht.

  16. #76
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.08.2005
    Beiträge
    639

    Standard

    durch Europa ziehen antisemitsche Saubannerzüge

    Alter Hass in neuen Gewändern


    im Fernsehen rechtfertigt Netanjahu jeden Angriff damit die Zivilisten seien selber schuld da sie mit der Hamas zusammen spannen.

    nach Spitälern, Wohnhäusern wurde nun das einzige Kraftwerk bombardiert, hatte sicher mindestens 1000 Terroristen der Hamas da drin.....

    Einziges Kraftwerk in Gaza getroffen

    die radikalen Israelis treiben es bewusst auf die Spitze da ja Big Brother wie immer schützend die Hand drüber hält, fragt sich nur wie lange noch.

  17. #77
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.143

    Standard

    Zitat Zitat von Tycoon Beitrag anzeigen
    durch Europa ziehen antisemitsche Saubannerzüge

    Alter Hass in neuen Gewändern
    Israelkritik in Ehren, aber mir missfällt diese neue antisemitische Tendenz in der Bevölkerung, welche (und das muss man einfach sagen) sehr stark von eingewanderten Muslimen geschürt wird. Wie kann man nur so dumm sein und als Linker seine Ansichten derart zu verraten und mit solchen Leuten, welche z.T. noch ein völlig archaisches und patriarchalisches Weltbild haben gemeinsam an eine Demo zu gehen.
    In unser Gesellschaft ist es gerade mal seit ca. 60 Jahren nicht mehr salonfähig antisemitische Parolen zu skandieren. Davor war unsere abendländische Geschichte von Judenhass geprägt und zwar nicht erst seit den Nazis, sondern auch z.B. ein Luther war ein strenger Antisemit. Man muss aufpassen, wie man seine Kritik gegenüber der Siedlungspolitik Israel äussert und das dies nicht in eine blinde Wut gegenüber den Juden ausartet.

    Laufen eigentlich auch in Gruppen organisierte Neonazis, bei solchen Aufmärschen mit, weiss das jemand?
    Nid füre Lohn, für d'Region

  18. #78
    Erfahrener Benutzer Avatar von MTAMTA
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    http://www.timesofisrael.com/iaf-str...ocket-attacks/

    Fourteen rockets have been launched from the Gaza Strip since Israeli forces embarked on a massive campaign to locate Eyal Yifrach, 19, Naftali Frankel, 16, and Gil-ad Shaar, 16, who were kidnapped in the West Bank last Thursday. Israeli leaders have held Hamas responsible for the abduction.


    http://www.timesofisrael.com/two-pal...ernight-raids/

    http://www.timesofisrael.com/israeli...nians-in-gaza/

    Alles Meldungen während die Suche nach den drei Jugendlichen noch lief. Dazu kommen ca. 30 verhaftete Palästinenser jede Nacht in der Westbank... Aber natürlich - Die Hamas hat diesen Krieg ausgelöst. Für mich siehts halt schwer danach aus, als hätte man den Vorfall, aus Sicht der israelischen Regierung bzw. Teile der israelischen Führung, dazu ausgenutzt den Status Quo wieder herzustellen - vor der palästinensischen Einheitsregierung Anfang Juni.

    http://www.timesofisrael.com/the-dai...day=2014-06-02


    Und wie jedes andere Land reagieren würde, wenn es in Israels Position wäre?

    Nicht jedes würde mit Massenmord an Zivilisten weiteren Hass schüren. Eine intelligentere israelische Regierung würde dies btw. auch nicht. Gibt auch in Israel durchaus Kritik an dem Vorgehen der Regierung.
    Eine Zusammenfassung der Eskalierung für dich, weil du die Fakten anscheinend nicht kennst:

    - 3 Jugendliche werden gekidnappt
    - Israel startet eine Reihe von Durchsuchungen und Arreste (völlig legal, nach dem internationalen Gesetz)
    - Hamas beginnt etwas weiter und etwas mehr Raketen zu schießen
    - Israel warnt Hamas und bietet Ruhe für Ruhe
    - Als eine einmalige Maßnahme, ohne Präzedenzfall, verzichtet Netanyahu auf den Standart-Gegenschlag, den es sonst immer nach jeden Beschuss gibt. Damit versucht er wieder die Lage zu beruhigen (http://www.israelheute.com/Nachricht...1/Default.aspx). Der Raketenbeschuss wird größer.
    - Es werden Raketen nach Tel Aviv geschossen
    - Die Operation starten, um wieder Ruhe zu bringen

    Die israelische Regierung sterbte danach, diese neue Runde zu vermeiden. Hamas hat sie aber dazu gezwungen.
    Man kann den Raketenabschuss nach ganz Israel nicht einfach ignorieren.


    paar Anmerkungen noch:

    Was willst du mit dem ersten Link sagen? Du zitierst genau das, was whizzkid dir schon erklärt hat
    Was willst du mit dem zweiten Link sagen? Sie wurden nicht in den Durchsuchungen oder Arresten getötet, sondern weil sie versucht haben, die Soldaten anzugreifen.
    Ramallah man killed in clashes
    in Nablus, man killed after approaching troops
    Was willst du mit dem dritten Link sagen? Hast du weiter als der Titel gelesen? Das sind nicht einfach "2 Palästinenser", das sind 2 Hamas Terroristen. Israel verdient Applaus für diesen genauen Treffer, wo nur die 2 getötet wurden und keine andere.


    Israel begeht keinen "Massenmord an Zivilisten", das ist Bullshit. Es sterben viele Zivilsten wegen der Taktik der Hamas. Das ist traurig aber unvermeidbar.
    Israel macht alles mögliche, um die Zahl der getroffenen Zivilisten zu verringern, aber dass diese Zahl auf 0 bleibt ist in so einer Situation unmöglich.


    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Der Mord, bzw. die Entführung wurde als Vorwand genommen für einen massiven Militäreinsatz im Westjordanland. Hamas wurde dabei von der israelischen Regierung von Anfang an als Täter inszeniert - was dann glaube ich nicht mal der Fall war, korrigiert mich wenn ich hier falsch liege. Im Zuge dieses Einsatzes wurden zahlreiche Hamas-Leute festgenommen, oder teilweise in Feuergefechten umgebracht und Hamas damit massiv unter Druck gesetzt.

    Ich behaupte die israelische Regierung war sich absolut bewusst darüber, dass sie hier eine massive Reaktion provozieren, die leicht in einen Krieg führen kann - wie es ja auch gekommen ist. Man hat es also zumindest leichtfertig in Kauf genommen, dass ein Krieg ausbricht.

    Und Newsnetz bzw. die Onlineausgabe der Baz finde ich jetzt nicht eine besonders gut informierte Zeitung was diesen Konflikt bzw. jegliche internationalen Nachrichten angeht.

    Und schau dir doch die Medienberichte Mitte Juni an als die Suche in vollem Gang war. Wenn du hier keinen direkten Zusammenhang siehst zu der Raketenoffensive hast du meiner Meinung nach überhaupt keine Ahnung was in der Region abgeht.
    Meinst du das ernst?
    Du rechtfertigst die Raketenoffensive einer Terrororganisation gegen Zivilisten, weil die Regierung des Staates diese Terroristen untersucht und verhaftet hat??
    Wie krank du bist.

  19. #79
    Erfahrener Benutzer Avatar von Asmodeus
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Auslandriehener
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Zitat Zitat von MTAMTA Beitrag anzeigen
    Was willst du mit dem dritten Link sagen? Hast du weiter als der Titel gelesen? Das sind nicht einfach "2 Palästinenser", das sind 2 Hamas Terroristen. Israel verdient Applaus für diesen genauen Treffer, wo nur die 2 getötet wurden und keine andere.
    Für die herrschende Klasse sind diejenigen die mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen ankämpfen Terroristen.
    Für die unterdrückte Klasse sind diejenigen die mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen ankämpfen Rebellen/Freiheitskämpfer.


    Wer krankhaft versucht die Schuld an der Situation einer einzelnen Person/Gruppierung zuzuschreiben ist genauso dämlich wie diejenigen die sich dort unten gegenseitig zur Hölle schicken. Denn genau DAS ist das Problem. "Die sind böse. Wir wehren uns. Wir tun dies nur weil wir dazu gezwungen sind dies zu tun"
    Zitat Zitat von Asmodeus Beitrag anzeigen
    Ich bin ehrlich. Ich hatte ein schlechtes Gefühl mit der neuen Führung. Ich habe befürchtet, dass der Ruf von Streller, Frei und Wicky noch schlimmer ruiniert würde als es damals bei Yakin geschehen ist.

    Beliebte Spieler ohne Ahnung in den Vorstand hiefen und gleichzeitig das komplette Prinzip des Vereins umkrempeln? Da kann ja nur der goldene Lack abblättern und Rost zum Vorschein kommen.
    Q.E.D

  20. #80
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Die Links sollten nur zeigen, dass der Raketenbeschuss und der Konflikt durch die Militäroffensive im Westjordanland ausgelöst wurden - Und zwar während dem man diese drei Jugendlichen suchte.

    Israel startet eine Reihe von Durchsuchungen und Arreste (völlig legal, nach dem internationalen Gesetz)

    Nach welchem Gesetzt bitte? Es geht doch nicht mehr um eine Reihe von Untersuchungen die Entführung betreffend, wenn nächtlich um die 30 Personen, darunter vor allem ranghohe Hamas-Leute, inhaftiert werden. Dass dann mit einer Reaktion in Form von Raketen zu rechnen ist, war sich doch jeder in Israel, zumindest in der Regierung, bewusst.

  21. #81
    Erfahrener Benutzer Avatar von MTAMTA
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von Asmodeus Beitrag anzeigen
    Für die herrschende Klasse sind diejenigen die mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen ankämpfen Terroristen.
    Für die unterdrückte Klasse sind diejenigen die mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen ankämpfen Rebellen/Freiheitskämpfer.


    Wer krankhaft versucht die Schuld an der Situation einer einzelnen Person/Gruppierung zuzuschreiben ist genauso dämlich wie diejenigen die sich dort unten gegenseitig zur Hölle schicken. Denn genau DAS ist das Problem. "Die sind böse. Wir wehren uns. Wir tun dies nur weil wir dazu gezwungen sind dies zu tun"
    Rebellen/Freiheitskämpfer sind Begriffe die mit Hamas nichts zu tun haben, egal auf welche Seite du bist. Jeder, der sie so bezeichnen würde, ist selber ein Terrorist.
    Entweder du kennst die Ideologie und Geschichte von Hamas nicht - oder du kennst die, und bezeichnest sie trotzdem so, und dann bist du ein Terrorist.

  22. #82
    Erfahrener Benutzer Avatar von MTAMTA
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von joggggeli Beitrag anzeigen
    Die Links sollten nur zeigen, dass der Raketenbeschuss und der Konflikt durch die Militäroffensive im Westjordanland ausgelöst wurden - Und zwar während dem man diese drei Jugendlichen suchte.

    Israel startet eine Reihe von Durchsuchungen und Arreste (völlig legal, nach dem internationalen Gesetz)

    Nach welchem Gesetzt bitte? Es geht doch nicht mehr um eine Reihe von Untersuchungen die Entführung betreffend, wenn nächtlich um die 30 Personen, darunter vor allem ranghohe Hamas-Leute, inhaftiert werden. Dass dann mit einer Reaktion in Form von Raketen zu rechnen ist, war sich doch jeder in Israel, zumindest in der Regierung, bewusst.
    Also du bist der Meinung, dass eine Terrororganisation nicht bekämpft werden soll - weil sie dann wieder aggressiver wird. Schuld ist natürlich der Staat, der Terroristen inhaftiert. Und nicht die Terroristen, die als Reaktion Raketen auf Zivilisten schießen.
    Schöne Einstellung.

  23. #83
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.143

    Standard

    Zitat Zitat von MTAMTA Beitrag anzeigen
    Rebellen/Freiheitskämpfer sind Begriffe die mit Hamas nichts zu tun haben, egal auf welche Seite du bist. Jeder, der sie so bezeichnen würde, ist selber ein Terrorist.
    Entweder du kennst die Ideologie und Geschichte von Hamas nicht - oder du kennst die, und bezeichnest sie trotzdem so, und dann bist du ein Terrorist.
    Was er damit sagen will, ist dass halt alles im Leben relativ ist. Für gewisse Menschen sind die pro-russischen Seperatisten Terroristen, und für andere wieder Freiheitskämpfer. Die sunnitischen Kämpfer welche gegen Assad kämpfen gehören jetzt zur freien syrische Armee vor 2 Jahren waren dies noch Al Qaida-Kämpfer. Für die meisten Menschen sind die Hamas Terroristen, aber für manche, besonders die Menschen im Gaza sind es Freiheitskämpfer.

    Es hängt alles davon ab in welchem diskursivem Umfeld man sich befindet.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  24. #84
    Erfahrener Benutzer Avatar von MTAMTA
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Was er damit sagen will, ist dass halt alles im Leben relativ ist. Für gewisse Menschen sind die pro-russischen Seperatisten Terroristen, und für andere wieder Freiheitskämpfer. Die sunnitischen Kämpfer welche gegen Assad kämpfen gehören jetzt zur freien syrische Armee vor 2 Jahren waren dies noch Al Qaida-Kämpfer. Für die meisten Menschen sind die Hamas Terroristen, aber für manche, besonders die Menschen im Gaza sind es Freiheitskämpfer.

    Es hängt alles davon ab in welchem diskursivem Umfeld man sich befindet.
    Es hängt nicht davon ab, in welchem "diskursivem Umfeld man sich befindet". Es gibt nur eine Wahrheit.
    Terroristen sind Terroristen, auch wenn sie sich selber als Helden sehen.
    Nazis waren Nazis, auch wenn sie sich selber als Helden sahen.

  25. #85
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.513

    Standard

    Zitat Zitat von MTAMTA Beitrag anzeigen
    Israel begeht keinen "Massenmord an Zivilisten", das ist Bullshit. Es sterben viele Zivilsten wegen der Taktik der Hamas. Das ist traurig aber unvermeidbar.
    Israel macht alles mögliche, um die Zahl der getroffenen Zivilisten zu verringern, aber dass diese Zahl auf 0 bleibt ist in so einer Situation unmöglich.
    Soviel Zynismus in so kleinem Raum geht doch gar nicht. Aber es entlarft auch etwas ein Menschenbild...

    Man sollte in diesem Falle Israel als dank für Jahrzehnte von ethnischer Säuberung des Friedensnobelpreis verleihen.

    Oder einfach auch diesen Thread wieder schliessen. Hat keinen Wert...

  26. #86
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    2.008

    Standard

    Leute, Leute, ich seh`s kommen. Der Thread wird irgendwann wieder geschlossen, wenn die Diskussionen ausarten.

    Ich persönlich sehe keine Lösung in diesem Konflikt und Patentrezepte gibt`s leider nicht für Kriege.
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  27. #87
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    770

    Standard

    Jetzt mische ich mich in diese unnützige Diskussion halt auch noch ein.
    Ich verstehe deine Einstellung. Wir können hier noch lange besser wissen wie es funktionieren sollte und wer jetzt genau einen Terrorist ist und wer nicht, aber wir, die hier in Basel (und Region) leben, sind nicht die, die dann von einer Rakete getroffen werden.


    Zitat Zitat von MTAMTA Beitrag anzeigen
    Terroristen sind Terroristen, auch wenn sie sich selber als Helden sehen.
    Nazis waren Nazis, auch wenn sie sich selber als Helden sahen.
    Genau das ist doch das was dir Asmodeus unter anderem sagen wollte und das revidiert auch deine Aussage von der einzigen Wahrheit.

    Terroristen sehen sich als Helden, von aussen betrachtet sind das jedoch Terroristen.

    Du bist von Israel du siehst wie im anderen Faden beispielsweise den Siedlungsbau von Israel als gerechtfertigt. Ein grossteil der Menschen die das Ganze von aussen betrachtet sieht das jedoch etwas anderes.

    Die Wahrheit hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab.

    So das sind meine 2 Cents in diesem Faden und hoffentlich werden es auch die Einzigen bleiben. Wie im ersten Faden schon jemand gesagt hat, die Meinungen sind gebildet.

  28. #88
    Erfahrener Benutzer Avatar von MTAMTA
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Soviel Zynismus in so kleinem Raum geht doch gar nicht. Aber es entlarft auch etwas ein Menschenbild...

    Man sollte in diesem Falle Israel als dank für Jahrzehnte von ethnischer Säuberung des Friedensnobelpreis verleihen.

    Oder einfach auch diesen Thread wieder schliessen. Hat keinen Wert...
    Name:  Gaza_population_growth.jpg
Hits: 112
Größe:  17,6 KB

    "ethnische Säuberung"

  29. #89
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Kurtinator Beitrag anzeigen
    Leute, Leute, ich seh`s kommen. Der Thread wird irgendwann wieder geschlossen, wenn die Diskussionen ausarten.

    Ich persönlich sehe keine Lösung in diesem Konflikt und Patentrezepte gibt`s leider nicht für Kriege.
    Das genau beabsichtigt doch der User "MTAMTA" mit seiner zum Teil absurden und provokativen Pro-Israel-Propaganda.

    Kritische Stimmen betr. dem Vorgehen von Israel so indirekt zum Schweigen zu bringen.

  30. #90
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    1.103

    Standard

    Zitat Zitat von MTAMTA Beitrag anzeigen
    Es hängt nicht davon ab, in welchem "diskursivem Umfeld man sich befindet". Es gibt nur eine Wahrheit.
    Terroristen sind Terroristen, auch wenn sie sich selber als Helden sehen.
    Nazis waren Nazis, auch wenn sie sich selber als Helden sahen.
    Problematisch wirds halt wenn die Terroristen legitim gewählt sind.

    Blutzoll derzeit: ca. 1000 tote Palästinenser ca. 2 Drittel Zivilisten
    ca. 50 tote Israli, davon 2 Zivilisten sowie ein thailändischer Arbeiter.

    Wer sind denn die grösseren Terroristen?

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •