Seite 52 von 52 ErsteErste ... 242505152
Ergebnis 1.531 bis 1.541 von 1541

Thema: Befreyigsschlag

  1. #1531
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.519

    Standard

    Zitat Zitat von Asmodeus Beitrag anzeigen
    Es ist doch klar. Wenn der Kerl nicht "Fussballfan" wäre, hätte sich keine Sau in der Fankurve dafür interessiert und vermutlich wären sogar höhere Strafen gefordert worden.

    Hier beschweren sich einfach ein paar Nasen auf hohem Niveau weil sie sich selber ertappt fühlen und sie sich in ihrer persönlichen Freiheit das Gesetz zu brechen eingeschränkt fühlen.

    Das haben sie ja perfekt damit bewiesen, dass sie selber einen Böller zünden mussten.
    Logisch wär das denn nit in dr Kurve thematisiert worde aber do goz drum, dass es Exempel amene Fuessballfan oder für dich Hool, Gwalttäter oder was au immer mit em Hobby Fuessball, statuiert worde isch und dass in däm Grichtsfall Fähler passiert sin und er die Strof becho het will er das am ene Fuessballmatch gmacht het. Was meinsch wieviel lüt hän am diesjöhrige 1. August e Ohreschade becho und meinsch irgendein vo dene lüt wird belangt?
    überall rot und blau

  2. #1532
    Erfahrener Benutzer Avatar von Asmodeus
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Auslandriehener
    Beiträge
    1.387

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    aber do goz drum, dass es Exempel amene Fuessballfan oder für dich Hool, Gwalttäter oder was au immer mit em Hobby Fuessball, statuiert worde isch
    Was nicht stimmt.

    und er die Strof becho het will er das am ene Fuessballmatch gmacht het.
    Er hat die Strafe bekommen, weil er jemandem einen bleibenden Hörschaden verursacht hat.

    Was meinsch wieviel lüt hän am diesjöhrige 1. August e Ohreschade becho und meinsch irgendein vo dene lüt wird belangt?
    Ich vermute mal niemand, aber Du kannst mir gerne das Gegenteil beweisen. Aber generell vergleichst Du hier Äpfel mit Birnen.

    1. August ist etwas was schweizweit anerkannt ist. Das Feuerwerk ist bei weitem nicht so laut wie ein Böller und die Leute halten (normalerweise) Sicherheitsabstand.
    Wenn ein Arschloch am 1. August in der Nähe von anderen Menschen einen Böller gezündet und jemandem einen bleibenden Schaden verursacht hätte, dann kannst Du darauf wetten, dass die Person dafür bestraft wird.

    Es gab auch schon Arschlöcher die jemandem Frauenfürze in die Telefonkabine geworfen und somit einen Hörschaden verursacht haben. Die kamen auch ordentlich zur Kasse.




    Also nochmal für Dich zusammengefasst.


    Dieser Fall:

    Lagert 100! Kilo illegale Sprengkörper bei sich zuhause.
    Schmuggelt illegale Sprengkörper an ein Fussballspiel
    Schmeisst diese auf den Rasen direkt in die Nähe von Leuten die ihm den Rücken zugewendet haben.
    Fügt einer Person bleibende körperliche Schäden zu

    Resultat: Vorsätzliche schwere Körperverletzung

    1. August:

    Legales Feuerwerk wird (grösstenteils) in die Luft gefeuert
    Personen rechnen mit Feuerwerk und halten Sicherheitsabstand.
    Schäden entstehen vornehmlich durch schlechte Handhabung oder schadhaftes Feuerwerk

    Resultat: Wenn überhaupt fahrlässige oder grobfahrlässige Körperverletzung.



    Aber ist schön, wenn Ihr glaubt es ginge hier darum ein Exempel an den pösen Fussballfans zu statuieren.
    (Dieser Post könnte Anteile von Sarkasmus enthalten. Es könnten aber auch einzelne Teile ernst gemeint sein. Dieser Disclaimer könnte ebenfalls Anteile von Sarkasmus enthalten. Ich kann mich aber auch irren)
    Sorry. Bin nur "Modefan"

  3. #1533
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    5.447

    Standard

    Ich verstehe gar nicht wie es Leute gibt die hier diesen St Galler in den Schutz nimmt. Er hat einem Menschen einen bleibenden und für mich als Audio/Musikfan sehr schlimmen schaden zugeführt mit einem Knallkörper der in einem Stadion nichts zu suchen hat. Wie kann man so was nur legitimieren? Was sind das für Menschen die jemanden in den Schutz nehmen der anderen unbeteiligten bleibende Schäden zuführt?

  4. #1534
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.519

    Standard

    Zitat Zitat von Asmodeus Beitrag anzeigen
    Was nicht stimmt.



    Er hat die Strafe bekommen, weil er jemandem einen bleibenden Hörschaden verursacht hat.



    Ich vermute mal niemand, aber Du kannst mir gerne das Gegenteil beweisen. Aber generell vergleichst Du hier Äpfel mit Birnen.

    1. August ist etwas was schweizweit anerkannt ist. Das Feuerwerk ist bei weitem nicht so laut wie ein Böller und die Leute halten (normalerweise) Sicherheitsabstand.
    Wenn ein Arschloch am 1. August in der Nähe von anderen Menschen einen Böller gezündet und jemandem einen bleibenden Schaden verursacht hätte, dann kannst Du darauf wetten, dass die Person dafür bestraft wird.

    Es gab auch schon Arschlöcher die jemandem Frauenfürze in die Telefonkabine geworfen und somit einen Hörschaden verursacht haben. Die kamen auch ordentlich zur Kasse.




    Also nochmal für Dich zusammengefasst.


    Dieser Fall:

    Lagert 100! Kilo illegale Sprengkörper bei sich zuhause.
    Schmuggelt illegale Sprengkörper an ein Fussballspiel
    Schmeisst diese auf den Rasen direkt in die Nähe von Leuten die ihm den Rücken zugewendet haben.
    Fügt einer Person bleibende körperliche Schäden zu

    Resultat: Vorsätzliche schwere Körperverletzung

    1. August:

    Legales Feuerwerk wird (grösstenteils) in die Luft gefeuert
    Personen rechnen mit Feuerwerk und halten Sicherheitsabstand.
    Schäden entstehen vornehmlich durch schlechte Handhabung oder schadhaftes Feuerwerk

    Resultat: Wenn überhaupt fahrlässige oder grobfahrlässige Körperverletzung.



    Aber ist schön, wenn Ihr glaubt es ginge hier darum ein Exempel an den pösen Fussballfans zu statuieren.
    Ebe es got drum dass au im ene Stadion "normalerwiis" nüt gworfe wird unds au kai Böller meh (zumindest bi uns) git. Ha das joor unzähligi Böller ghört und gseh wo sicher nit legal sin...
    Find einfach, dass me Fuessballfan genau glich söll behandle wie jede andere wo e Scheiss macht

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Ich verstehe gar nicht wie es Leute gibt die hier diesen St Galler in den Schutz nimmt. Er hat einem Menschen einen bleibenden und für mich als Audio/Musikfan sehr schlimmen schaden zugeführt mit einem Knallkörper der in einem Stadion nichts zu suchen hat. Wie kann man so was nur legitimieren? Was sind das für Menschen die jemanden in den Schutz nehmen der anderen unbeteiligten bleibende Schäden zuführt?
    Ich will dä nit in Schutz nä - und find au er ghört bestroft. Mir goz schlicht drum, dass ich eifach find dass sini Strof im Verhältnis nit stimmt. Dass sie das Strofmass gno hän will er Fuessballer isch und drum äxtra streng grichtet worde isch. Wiso isch sust au dr Atrag abglähnt worde unter uschluss vor Öffentlichkeit? Genau dass ebe die ganz Schwiiz mitbekunnt was eim ka passiere - ergo e Exempel
    überall rot und blau

  5. #1535
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    5.447

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Ebe es got drum dass au im ene Stadion "normalerwiis" nüt gworfe wird unds au kai Böller meh (zumindest bi uns) git. Ha das joor unzähligi Böller ghört und gseh wo sicher nit legal sin...
    Find einfach, dass me Fuessballfan genau glich söll behandle wie jede andere wo e Scheiss macht
    Dann habe ich am Spiel gegen GC wohl geträumt. Komisch irgendwie war es mir das vor der Kurve in der ich Stand ein Böller geworfen wurde.

  6. #1536
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.519

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Dann habe ich am Spiel gegen GC wohl geträumt. Komisch irgendwie war es mir das vor der Kurve in der ich Stand ein Böller geworfen wurde.
    Wer lesen kann liegt im Vorteil - ha jo gseit normalerwiis... Wenn isch denn VOR em GC-Match bi uns e Böller gworfe worde?
    überall rot und blau

  7. #1537
    Erfahrener Benutzer Avatar von Asmodeus
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Auslandriehener
    Beiträge
    1.387

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Ebe es got drum dass au im ene Stadion "normalerwiis" nüt gworfe wird unds au kai Böller meh (zumindest bi uns) git. Ha das joor unzähligi Böller ghört und gseh wo sicher nit legal sin...
    Find einfach, dass me Fuessballfan genau glich söll behandle wie jede andere wo e Scheiss macht
    FALSCH.

    Du findest, dass ein Fussballfan milder behandelt werden sollte. Du sagst selbst. In einem Stadion sollte man nicht damit rechnen müssen, dass ein Böller 20 Meter neben einem auf dem Rasen explodiert.

    Also warum behauptest Du dann eine Strafe von 3 Jahren Haft Teilbedingt wäre zuviel wenn theoretisch 21 Jahre Haft möglich gewesen wären?!
    (Dieser Post könnte Anteile von Sarkasmus enthalten. Es könnten aber auch einzelne Teile ernst gemeint sein. Dieser Disclaimer könnte ebenfalls Anteile von Sarkasmus enthalten. Ich kann mich aber auch irren)
    Sorry. Bin nur "Modefan"

  8. #1538
    Erfahrener Benutzer Avatar von Master
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    4054
    Beiträge
    5.052

    Standard

    Asmodeus, ich bin wie gesagt kein Jurist, aber deine Zahlen und Beispiele würde ich dringend einem ernsthaften Juristen-Faktencheck unterwerfen. Ich glaube diese so nicht.
    Zitat Zitat von Beckenpower Beitrag anzeigen
    Mir hän scho gwunne. Aber mir chönne no massiv gwünner.

  9. #1539
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gone to Mac
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.519

    Standard

    Jo klar, könnt me theoretisch mehr joor gä, aber nit in sinere absicht. Sin Grundgedanke isch sicher nit s verletzte wo lüt gsi au wenn er das in Kauf gno het. Und dass er e deftigi Buess/Strof mues becho isch au klar.
    Aber mi störe eifach zwei Sache: Dass er härter bestroft wird, wie wenns glich an irgendemene doofe Buurefescht passiert wär und dass gwüssi Fakte vo dr Verteidigung nit beruggsichtigt worde sin.Au das mit em Horte vo 100kg Pyro isch de facto für die Buess nit Strofbar. Du weisch jo 1. nit was es für Material gsi isch. Usserdäm het er vermutlich eifach s Lager vo sage mr mol 10 Persone gha, den isch das 10kg pro Person und das isch jetzt au wieder nit sooo viel.
    Schlussendlich wird es eh witr ans Bundesgricht zieh und nimmt mi jo wunder, öb die das glich beurteile.
    überall rot und blau

  10. #1540
    Erfahrener Benutzer Avatar von Asmodeus
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Auslandriehener
    Beiträge
    1.387

    Standard

    Zitat Zitat von Gone to Mac Beitrag anzeigen
    Jo klar, könnt me theoretisch mehr joor gä, aber nit in sinere absicht. Sin Grundgedanke isch sicher nit s verletzte wo lüt gsi au wenn er das in Kauf gno het. Und dass er e deftigi Buess/Strof mues becho isch au klar.
    Da er kriminelle Energie aufwenden musste ist von Vorsatz auszugehen, selbst wenn das Verletzen nicht seine Absicht war.

    Aber mi störe eifach zwei Sache: Dass er härter bestroft wird, wie wenns glich an irgendemene doofe Buurefescht passiert wär
    Wie kommst Du auf diese Aussage? Wo hast Du auch nur Ansatzweise den Beweis, dass der Idiot an einem Bauernfest nicht genauso hart bestraft würde?


    Au das mit em Horte vo 100kg Pyro isch de facto für die Buess nit Strofbar. Du weisch jo 1. nit was es für Material gsi isch. Usserdäm het er vermutlich eifach s Lager vo sage mr mol 10 Persone gha, den isch das 10kg pro Person und das isch jetzt au wieder nit sooo viel.
    Wir reden von 100Kg Sprengstoffen. Da ist scheissegal ob er es für andere Leute hortet oder nur für sich selber. Und wenn es explizit erwähnt wird, handelt es sich um illegale Sprengstoffe.

    Und das HAT nunmal einen Einfluss auf die Gesamtstrafe da es ein zusätzlicher Anklagepunkt ist.

    Erste Straftat: Lagerung illegaler Feuerwerkskörper/Sprengstoffe
    Zweite Straftat: Schmuggeln dieser Sprengstoffe ins Stadion
    Dritte Straftat: ZÜNDEN dieser Sprengstoffe
    Vierte Straftat: Beschädigung des Rasens durch WERFEN dieser Sprengstoffe
    Fünfte Straftat: Schwere vorsätzliche Körperverletzung.

    Und gemäss STGB wären bei all diesen Straftaten zusammengezählt eine Haftstrafe von 21 Jahren PLUS eine hohe Geldstrafe möglich.

    3-4 Jahre teilbedingte Haft sind da nicht wirklich viel. Und bei allen Strafen über 2 Jahren muss nunmal ein Teil davon auch wirklich abgesessen werden.


    Bei all den oben genannten Straftatbeständen macht es übrigens absolut keinen Unterschied ob:

    1. Das Opfer bereits eine 15% Schädigung der Ohren hatte.
    2. Der Knall mit 115 db UNTER dem normalen gesundheitsgefährdenten Bereich lag
    3. Sonst niemand verletzt wurde.

    Er hat durch seine illegalen Handlungen (Mehrzahl) einer Person einen bleibenden körperlichen (und vermutlich seelischen) Schaden zugefügt und das ist Fakt. Und dafür wird er zurecht bestraft, egal wie sehr ihn einige Unverbesserliche als Märtyrer sehen wollen "der voll zu unrecht viel zu hart bestraft wird".
    (Dieser Post könnte Anteile von Sarkasmus enthalten. Es könnten aber auch einzelne Teile ernst gemeint sein. Dieser Disclaimer könnte ebenfalls Anteile von Sarkasmus enthalten. Ich kann mich aber auch irren)
    Sorry. Bin nur "Modefan"

  11. #1541
    Erfahrener Benutzer Avatar von black/white
    Registriert seit
    27.03.2013
    Ort
    Basel-Stadt
    Beiträge
    851

    Standard

    Zitat Zitat von Asmodeus Beitrag anzeigen
    Da er kriminelle Energie aufwenden musste ist von Vorsatz auszugehen, selbst wenn das Verletzen nicht seine Absicht war.


    Wie kommst Du auf diese Aussage? Wo hast Du auch nur Ansatzweise den Beweis, dass der Idiot an einem Bauernfest nicht genauso hart bestraft würde?




    Wir reden von 100Kg Sprengstoffen. Da ist scheissegal ob er es für andere Leute hortet oder nur für sich selber. Und wenn es explizit erwähnt wird, handelt es sich um illegale Sprengstoffe.

    Und das HAT nunmal einen Einfluss auf die Gesamtstrafe da es ein zusätzlicher Anklagepunkt ist.

    Erste Straftat: Lagerung illegaler Feuerwerkskörper/Sprengstoffe
    Zweite Straftat: Schmuggeln dieser Sprengstoffe ins Stadion
    Dritte Straftat: ZÜNDEN dieser Sprengstoffe
    Vierte Straftat: Beschädigung des Rasens durch WERFEN dieser Sprengstoffe
    Fünfte Straftat: Schwere vorsätzliche Körperverletzung.

    Und gemäss STGB wären bei all diesen Straftaten zusammengezählt eine Haftstrafe von 21 Jahren PLUS eine hohe Geldstrafe möglich.

    3-4 Jahre teilbedingte Haft sind da nicht wirklich viel. Und bei allen Strafen über 2 Jahren muss nunmal ein Teil davon auch wirklich abgesessen werden.


    Bei all den oben genannten Straftatbeständen macht es übrigens absolut keinen Unterschied ob:

    1. Das Opfer bereits eine 15% Schädigung der Ohren hatte.
    2. Der Knall mit 115 db UNTER dem normalen gesundheitsgefährdenten Bereich lag
    3. Sonst niemand verletzt wurde.

    Er hat durch seine illegalen Handlungen (Mehrzahl) einer Person einen bleibenden körperlichen (und vermutlich seelischen) Schaden zugefügt und das ist Fakt. Und dafür wird er zurecht bestraft, egal wie sehr ihn einige Unverbesserliche als Märtyrer sehen wollen "der voll zu unrecht viel zu hart bestraft wird".
    Ja, er wird zurecht bestraft. Über das Strafmass lässt sich wohl streiten, weshalb eine weitergehende Beurteilung durch das Bundesgericht interessant wäre. Mich würde interessieren, wie dieses die Gutachten gewichtet. Gibt es hier einen Fachmann, welcher zudem anhand eines konkreten Falles Informationen bezüglich Eventualvorsatz geben könnte. Begeht der Böllerwerfer am 1. August (und weshalb sollte es sich hierbei nicht um gleich schlimme/laute Böller handeln, wie du es in einem deiner Posts geschrieben hast, Asmodeus?) auch eine schwere Körperverletzung, wenn er die Böller in ähnlicher Distanz zu anderen Leute detonieren lässt und einer dieselbe Schädigung erleidet? Wäre froh um ein entsprechendes Urteilsdokument. Und der Faktencheck von (wie von Master gefragt) wäre auch aufschlussreich.

    Edit: Das ständige erwähnen von 21 Jahren ist reine Theorie und niemals wird in einem solchen Fall das Höchstmass ausgeschöpft. Dass weisst du wohl selbst genau, scheinst die Zahl aber jeweils als Argument hervorzuheben, dass der Täter doch froh sein soll, nicht ein Jahrzehnt hinter Gitter zu müssen. Das ist für mich keine seriöse Argumentationsweise. Auch wenn dieses Thema emotional ist, sollte man es nüchtern betrachten können. Die Behauptung, dass einige die Tat verherrlichen und den Täter für einen Märtyrer halten, lässt sich anhand einiger kritischer Meinungen noch lange nicht aufstellen. Wenn man ein Strafmass nicht gerecht findet, was viele Gründe haben kann, verneint man noch lange nicht die Tat und die Notwendigkeit einer Strafe.

Seite 52 von 52 ErsteErste ... 242505152

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •