Seite 83 von 86 ErsteErste ... 33738182838485 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.461 bis 2.490 von 2556

Thema: Terror-Thread

  1. #2461
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    713

    Standard

    Zitat Zitat von Käsebrot Beitrag anzeigen
    Das sind verdammte Nazis, die sich nicht davor scheuen, Deutschlands dunkelste Zeit öffentlich zu verherrlichen! Dass darf man niemals gutheissen! Oder hast du bereits vergessen, dass Hitler und seine Schergen für den grössten Völkermord der Geschichte verantwortlich waren?
    Nein hab ich nicht.
    Ich kann mich im Geschichtsunterricht aber auch nicht daran erinnern, das Juden gerne Menschen abgestochen haben....

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Warum man den Juden (die mehr mit uns gemeinsam haben, als die andere Religion) das angetan hat, werde ich sowieso nie verstehen können.



    Wie nennt man eigentlich die Türken die für den Völkermord der Armenier verantwortlich waren?
    Geändert von STING GCZ 1886 (28.08.2018 um 23:47 Uhr)

  2. #2462
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.214

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Wie nennt man eigentlich die Türken die für den Völkermord der Armenier verantwortlich waren?
    Jungtürken trifft es am besten.
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  3. #2463
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Nein hab ich nicht.
    Ich kann mich im Geschichtsunterricht aber auch nicht daran erinnern, das Juden gerne Menschen abgestochen haben....

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Warum man den Juden (die mehr mit uns gemeinsam haben, als die andere Religion) das angetan hat, werde ich sowieso nie verstehen können.

    Wie nennt man eigentlich die Türken die für den Völkermord der Armenier verantwortlich waren?
    Diese Woche in der NZZ: Ein Bericht über einen Flugzeugsabsturz 1938 in Einsiedeln. Überlebt hat nur ein protestantischer Militärpilot. Kleines Problem: "Doch die ersten Tage seines Spitalaufenthalts sind für den 26-jährigen Solothurner alles andere als angenehm. Da er protestantischen Glaubens ist, will ihn das katholische Pflegepersonal nicht betreuen. Die Weigerung ging so weit, dass Chefarzt Dr. Meyenberg sich gezwungen sah, mit vorgehaltener Armeepistole sein Pflegepersonal zu zwingen, Oblt. Sommerhalder die nötige Pflege zukommen zu lassen".
    https://www.nzz.ch/schweiz/kopie-von...gen-ld.1413793

    Und wie viele Protestanten haben in den letzten Jahrzehnten Katholiken abgestochen? Von gewissen Kreisen des Katholizismus geht seit jeher ein geradezu perverser Hass auf Andersgläubige aus.

  4. #2464
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.214

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Diese Woche in der NZZ: Ein Bericht über einen Flugzeugsabsturz 1938 in Einsiedeln. Überlebt hat nur ein protestantischer Militärpilot. Kleines Problem: "Doch die ersten Tage seines Spitalaufenthalts sind für den 26-jährigen Solothurner alles andere als angenehm. Da er protestantischen Glaubens ist, will ihn das katholische Pflegepersonal nicht betreuen. Die Weigerung ging so weit, dass Chefarzt Dr. Meyenberg sich gezwungen sah, mit vorgehaltener Armeepistole sein Pflegepersonal zu zwingen, Oblt. Sommerhalder die nötige Pflege zukommen zu lassen".
    https://www.nzz.ch/schweiz/kopie-von...gen-ld.1413793

    Und wie viele Protestanten haben in den letzten Jahrzehnten Katholiken abgestochen? Von gewissen Kreisen des Katholizismus geht seit jeher ein geradezu perverser Hass auf Andersgläubige aus.
    Also der gleiche Hass, der vom protestantischen und antikatholizistischen Ku Klux Klan ausgeht bzw. ausging?
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  5. #2465
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Bierathlet Beitrag anzeigen
    Also der gleiche Hass, der vom protestantischen und antikatholizistischen Ku Klux Klan ausgeht bzw. ausging?
    Wäre unser GC-Sting Protestant, hätte ich dieses Beispiel gebracht bzw. ihm BlacKkKlansman empfohlen.

  6. #2466
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käsebrot
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    2.123

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Nein hab ich nicht.
    Ich kann mich im Geschichtsunterricht aber auch nicht daran erinnern, das Juden gerne Menschen abgestochen haben....

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Warum man den Juden (die mehr mit uns gemeinsam haben, als die andere Religion) das angetan hat, werde ich sowieso nie verstehen können.



    Wie nennt man eigentlich die Türken die für den Völkermord der Armenier verantwortlich waren?
    Wirres Geschreibe - beinahe wie die trump'schen Tweets...

    Ich vergleiche sicher nicht Äpfel mit Birnen, oder sind für dich etwa gewisse Menschen mehr wert als andere?!

    Und was haben die Türken mit Nazis in Deutschland und dem Holocaust zu tun?

  7. #2467
    Benutzer
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Im Exil.
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Nur zu blöd das ich ein stolzer Katholike bin.
    .
    Diese Aussage disqualifiziert Dich grad massiv - v.a. wenn Du auf diesen Verein noch stolz bist.

  8. #2468
    Erfahrener Benutzer Avatar von NKBS
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    978

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Nein hab ich nicht.
    Ich kann mich im Geschichtsunterricht aber auch nicht daran erinnern, das Juden gerne Menschen abgestochen haben....

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Warum man den Juden (die mehr mit uns gemeinsam haben, als die andere Religion) das angetan hat, werde ich sowieso nie verstehen können.



    Wie nennt man eigentlich die Türken die für den Völkermord der Armenier verantwortlich waren?
    Die Vergleiche sind keineswegs weit hergeholt. Ich empfehle dir, deine alten Geschichtsbücher wieder hervorzukramen (weil entweder war dein Geschichtsunterricht lückenbehaftet, oder du hast nicht wirklich gut aufgepasst ). Die Juden wurden im Mittelalter von Seiten der katholischen Kirche und der (zumeist katholischen) europäischen Bevölkerung ähnlich kritisch betrachtet, wie dies heute die Muslime werden. Es kam auch zu Verfolgungen und Progromen, weil Juden für Morde (sogenannte Ritualmordlegenden), Brunnenvergiftungen und Verbreitung der Pest verantwortlich gemacht wurden. Ich sehe durchaus parallelen zur Einstellung einzelner Kreise gegenüber der gesamten muslimischen Bevölkerung in Europa.
    ITALIA CAMPIONE DEL MONDO 2006
    GRAZIE RAGAZZI
    POOOOO PO PO PO PO POOOOOO POOOOOOOOOO

    My Music http://www.last.fm/user/NKBS/

  9. #2469
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.784

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Nur zu blöd das ich ein stolzer Katholike bin.

    Auswandern? Wohl tatsächlich in die Staaten wenn es mal soweit ist. Ich war da, schon ein paar mal. Ich liebe dieses Land!
    Wenn man keine Probleme macht, passiert auch nichts.
    Im Gegensatz zur Schweiz sollte man einen Cop aber nicht als Hurensohn beschimpfen. Das kann böse enden.

    Das Problem bei den Juden ist, die können sonst nirgends in Ruhe leben. Die werden überall unterdrückt.
    Hier in Europa werden sie immer noch angepöbelt. Mittlerweile aber nicht mehr nur von den Nazis, sondern neuerdings auch von den Muslimen. Deswegen ist es gut so, gab man dem unterdrückten Volk ihr eigenes Land mit ihren eigenen Spiel-Regeln. Man sollte das akzeptieren wie ich von anderen Kulturen auch erwarte das sie unsere Regeln in der Schweiz akzeptieren.

    Ich bin übrigens auch ein Befürworter für einen eigenen Kurden-Staat.
    Immerhin im Glauben sind wir vereint

    Zu den Spielregeln: Doch, ich finde, auch ein Israel muss seine Einwohnern arabischen ursprungs, welche ebenfalls seit Generationen an diesem Ort wohnen, wie normale Bürger behandeln und ihnen normale Minderheitenrechte zugestehen und als Staat sie schützen und gleiche Rechte ermöglichen wie den Bewohnern jüdischem Glaubens. Aber natürlich zu den gleichen Pflichten. Gut, wir in Europa haben da auch einige schwarze Schafe, gerade Italien im Umgang mit dem Süd-Tirolern zum Beispiel, ist alles andere als ein leuchtendes Beispiel. Iran hingegen schützt und anerkennt seine jüdische Minderheit, die dort lebt. Das könnte man eher als Beispiel nehmen, wie es in der Region gelingt, geschichtlich gewachsene Minderheiten zu behandeln.

    Ja, ich bin der Meinung, es hat Platz für einen Staat Israel und einen Staat Palästina. Nur stinkt beim Konflikt der Kopf bei beiden von oben her. Und nur kann es funktionieren, wenn beide Seiten auf militärische und gewalttechnische Provokationen und Aktionen ganz verzichten. Das muss der erste Schritt sein. Dann müssen ganz oben die Köpfe ausgetauscht werden und dann, ja dann sehe ich Hoffnung, dass Juden und Palästinenser, welche beide ihr Existenzrecht an diesem Flecken haben, koexistieren können.

    Es ist generell eine Schande, wie die Staaten Europas mit ihrer eigenen Geschichte umgehen. Die Türkei leugnet konsequent den Völkermord an den Armeniern. Deutschland weigert sich die Verbrechen in Namibia als Völkermord anzuerkennen, Italien versucht bei jeder gelegenheit den Südtirolern die hart erkämpfte und zugesicherte Autonomie auszuhöhlen und und und. Und Schlussendlich ist es Europa, welche im nahen Osten ein Chaos anrichtete und hinterliess.
    Nachden beispiellosen Judenverfolgungen des zwanzigsten Jahrhunderts in ganze Europa (Deutschland als Hauptverbrecher, Polen als fleissige Mitmacher, Progrome und Vertreibungen im zaristischen Russland, später Unterdrückungen im sowjetischen Russland) überliess man die Juden in Palästina sich selber, statt im Dialog mit den Staaten im nahen Osten einen sicheren Hafen für Juden aus aller Welt zu errichten. Statdessen errichtete man ein Pulverfass.

    Wobei ich bin überzeugt, dass das Hauptproblem von Israel nicht die Palästinenser sind, sondern die extreme Zerrissenheit der jüdisch-israelischen Gesellschaft. Zerrissenheit zwischen säkularen Juden, Orhtodoxen, Ultraorthodoxen etc. DAS ist ein Konflikt, der Israel innerlich zum zerbersten bringen kann und welcher munter angeheizt wird von Ultraorthodoxer Seite. In einem der Pamphlete von David Klein, spricht der Autor ja davon, dass nur ein orthodoxer, zionistischer JUde, ein "richtiger" Jude ist und alle anderen nur "Papierlijuden" seien. Und das ist keine Einzelmeinung, das ist eine Meinung, die in gewissen Kreisen auch in Israel so gesehen werden und natürlich die säkular-weltlichen Juden so nicht ganz teilen. Da ist ganz viel Zerrissenheit da und irgendwann explodiert das in einen offenen Konflikt.
    Wie lange lassen sich säkulär-jüdische Kinobesucher an einem Samstag von orthodoxen Juden mit Steinen bewerfen?
    Geändert von Käppelijoch (29.08.2018 um 11:34 Uhr)
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  10. #2470
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    713

    Standard

    Zitat Zitat von Käsebrot Beitrag anzeigen
    Wirres Geschreibe - beinahe wie die trump'schen Tweets...

    Ich vergleiche sicher nicht Äpfel mit Birnen, oder sind für dich etwa gewisse Menschen mehr wert als andere?!

    Und was haben die Türken mit Nazis in Deutschland und dem Holocaust zu tun?
    @ Käsebrot

    Ich wollte damit die Deutschen ein wenig aus der Schusslinie nehmen. Mir kommts manchmal so vor als wären die Deutschen die einzigen gewesen die in der Vergangenheit schreckliche Dinge getan haben.
    Deswegen kam der Vergleich mit den Türken und den Armenier.
    Im Gegensatz zu Erdogan und seiner Sippe verleugnet Deutschland seinen Völkermord nicht!
    Ich finds sowieso crazy....
    Die Franzosen verehren Napoleon. Die Serben verehren Milosevic. Die Russen verehren Stalin.
    Aber Deutschland muss sich (immer noch!) in Grund und Bodem schämen für AH...???
    Ich finde die Deutschen sollten ihre Geschichte endlich mal hinter sich lassen. Passiert ist passiert. Rückgängig kann man es nicht mehr machen. Aber deswegen alles und jeden aufzunehmen und damit hoffen das die ganze Welt den Deutschen verzeiht wird nie passieren. Wie ihr seht werden die Deutschen auch heute noch für jeden Murks als Nazis bezeichnet. Meistens noch von Ausländern aus dem nahen Osten. Ist das für euch Dankbarkeit ??? Dabei ist Deutschland mittlerweile wohl eines der gutmütigsten Länder auf Erden.
    Angela Merkel ist das pure Gegenteil von Adolf Hitler. Was auch wieder nicht gut ist. Zuerst kommt das Deutsche Volk und nachher die Migranten !

    Für mich sind alle Menschen gleich viel Wert. Ich schaue nicht auf Religion, Herkunft oder Hautfarbe. Am meisten schaue ich auf den Charakter eines Menschen. Man merkt schnell ob jemand zu den guten gehört oder nicht. Ich verstehe die Behörden nicht, die nicht unterscheiden können zwischen gut und schlecht. Vielleicht hab ich auch einfach nur eine besondere Begabung dafür? Kein Mensch kann sich jahrelang verstellen. Es gibt aus gewissen Ländern prozentual einfach "mehr" schlechte Menschen als in anderen Ländern.
    Viele Menschen flüchten nicht, weil sie verfolgt werden, sondern weil sie in ihren vorherigen Ländern sehrwahrscheinlich auch schon gegen die Regeln verstossen haben. Auf gut Deutsch gesagt: Wir kriegen das Pack das niemand will !!! Aber Merkel will das nicht wahrhaben.

    PS: Donald Trump wurde demokratisch gewählt. Und bis jetzt sehe ich keine grossen Unterschiede zwischen ihn und dem Super-Hero Barack Obama.


    @ BHC

    Ich bin stolzer Katholik aber nicht stolz auf den zugehörigen Verein!

    @ Käppelijoch

    Super Beitrag. Ein halbes Pälastina und ein halbes Israel wäre mein grösster Wunsch. Aber kann mir nicht vorstellen das die Juden nach ihrer Errungenschaft bereit sind wieder ein Stück abzugeben. Das ist wie wenn die Schweiz das schöne Tessin den Italienern zurückgeben müsste.. ein Horrorgedanke von Muamar Gaddafi.

    @ alle anderen User

    Vom KKK hab ich zu wenig Ahnung. Ich weiss nur das Marlboro anscheinend aus der Feder des KKK stammt.
    Aber ich rauch ja Winston.
    Geändert von STING GCZ 1886 (29.08.2018 um 15:38 Uhr)

  11. #2471
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.784

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    @ Käppelijoch

    Super Beitrag. Ein halbes Pälastina und ein halbes Israel wäre mein grösster Wunsch. Aber kann mir nicht vorstellen das die Juden nach ihrer Errungenschaft bereit sind wieder ein Stück abzugeben. Das ist wie wenn die Schweiz das schöne Tessin den Italienern zurückgeben müsste.. ein Horrorgedanke von Muamar Gaddafi.
    Eher Berlusconi

    Hey, wir mussten schon Mailand, Chiavenna/Veltlin abgeben, schlimm genug!
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  12. #2472
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    3.011

    Standard

    Zitat Zitat von Käppelijoch Beitrag anzeigen
    Eher Berlusconi

    Hey, wir mussten schon Mailand, Chiavenna/Veltlin abgeben, schlimm genug!
    Kennst das Städtchen Chiavenna? War mir nicht bekannt, dass das einmal CH war

  13. #2473
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bierathlet
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    4058
    Beiträge
    2.214

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Kennst das Städtchen Chiavenna? War mir nicht bekannt, dass das einmal CH war
    Hat zwar nichts mit Terror zu tun, aber hier noch ein interessanter Artikel über ehemalige CH-Gebiete

    So gross könnte die Eidgenossenschaft sein
    Zitat Zitat von Sali Zämme!
    Die Erde ist eine Scheibe. #infotweet

  14. #2474
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.784

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Kennst das Städtchen Chiavenna? War mir nicht bekannt, dass das einmal CH war

    Bin öfters dort ��
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  15. #2475
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.115

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Gut das sich die Deutschen endlich wehren.
    GC-Fan und Nazi. Gibt es eine schlimmere Kombination?
    Nid füre Lohn, für d'Region

  16. #2476
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    713

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    GC-Fan und Nazi. Gibt es eine schlimmere Kombination?
    Ein linker Basel-Fan?

  17. #2477
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    GC-Fan und Nazi. Gibt es eine schlimmere Kombination?
    Ja - ein arroganter linker Realitaetsverweigerer wie du. Echt, jetzt ist mir Hutschnur geplatzt. GCZ Sting sollte dich verklagen. Dieses jeden, der nicht diesen linken Multikultulti Wahn mitmacht, als Nazi beleidigen ist diffamierend und primitiv und zerstoert die demokratische Diskussionskultur.

  18. #2478
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    1.355

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Ja - ein arroganter linker Realitaetsverweigerer wie du. Echt, jetzt ist mir Hutschnur geplatzt. GCZ Sting sollte dich verklagen. Dieses jeden, der nicht diesen linken Multikultulti Wahn mitmacht, als Nazi beleidigen ist diffamierend und primitiv und zerstoert die demokratische Diskussionskultur.
    Ach Marek. Ich glaube nicht, dass die Neo-Nazis in Chemnitz auf eine demokratische Diskussionskultur aus sind. Dafür bräuchte es nämlich so etwas wie Selbstreflexion. Es ist einfach zu sagen, alle Anderen haben keine Ahnung und sind Kommunisten oder was weiss ich was. Aber was mir doch ziemlich zu denken gibt, ist die Vermischung von "Normalos" mit irgendwelchen Rechtsradikalen. Die laufen da Seite an Seite. Das zeigt doch, dass Nazi-Deutschland eben nicht überall in Deutschland richtig aufgearbeitet worden ist. Deshalb finde ich Aussagen wie der Adolf sei halt passiert und irgendwann ist auch gut für verdammt gefährlich. Da ist einfach grausam viel Zündstoff drin.

  19. #2479
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    2.004

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Ja - ein arroganter linker Realitaetsverweigerer wie du. Echt, jetzt ist mir Hutschnur geplatzt. GCZ Sting sollte dich verklagen. Dieses jeden, der nicht diesen linken Multikultulti Wahn mitmacht, als Nazi beleidigen ist diffamierend und primitiv und zerstoert die demokratische Diskussionskultur.
    Bleib mal cool.

    Wer die Beiträge von Konter kennt, weiss, dass oft ein sarkastischer Unterton auszumachen ist. Alles halb so schlimm.
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  20. #2480
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.490

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Ja - ein arroganter linker Realitaetsverweigerer wie du. Echt, jetzt ist mir Hutschnur geplatzt. GCZ Sting sollte dich verklagen. Dieses jeden, der nicht diesen linken Multikultulti Wahn mitmacht, als Nazi beleidigen ist diffamierend und primitiv und zerstoert die demokratische Diskussionskultur.
    Dieser Sprachgebrauch. Von "linkem Multikulti Wahn" reden und gleichzeitig vor Verlust von "Demokratischer Diskussionskultur" warnen. Bravo. Das kann nur Mareks Wiederauferstehung sein.

  21. #2481
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    713

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Ja - ein arroganter linker Realitaetsverweigerer wie du. Echt, jetzt ist mir Hutschnur geplatzt. GCZ Sting sollte dich verklagen. Dieses jeden, der nicht diesen linken Multikultulti Wahn mitmacht, als Nazi beleidigen ist diffamierend und primitiv und zerstoert die demokratische Diskussionskultur.
    Ach Jean Otto.

    1.) Nimm ich das mit Humor.
    2.) Bin ich kein linker der immer gleich alles und jeden anzeigt.
    3.) Gibt es auch viele gute Schreiber hier wie du oder Käppelijoch, Fulehung oder ich nenne sogar Sub Comandante als guten Mann, auch wenn er politisch anderer Meinung ist.
    4.) Konter hat auch von Fussball keine Ahnung.

  22. #2482
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Die angebliche "Hetzjagd" in Chemnitz war eine von Linksextremen in die Welt gesetzte Ente. Und darauf sind die Mainistreammedien noch so gerne reingefallen, und die
    https://www.wochenblick.at/chemnitz-...aren-erfunden/

    Hier eine Einschätzung einer ehemaligen DDR Dissidentin, früher auch mal Unterstützerin von Merkel: https://vera-lengsfeld.de/2018/08/28...egen-das-volk/

    Multikulti Wahn ist zum Beispiel, wenn man schon nur auf den Hinweis von Straftaten gewisser Gruppen als rechter Hetzer oder Nazi bezeichnet wird. Und ich finde, hier hört eigentlich der Spass auf. Wenn man wenigstens ein Ironie Smiley gesetzt hätte, aber der Betreffende hat das nicht ironisch gemeint, es ist aber heute in weiten Teilen der Bevölkerungen in Westeuropa, vor allem Deutschland, halt gängige Praxis, was nichts daran ändert, dass es eine Sauerei ist. Jemanden, der nur in Frieden Leben möchte, mit denjenigen in Verbindung zu bringen, die Kriege und Völkermorde angezettelt haben, die cca. 35 Mio Tote gebracht haben, ist eben eine Sauerei.

    Die Probleme werden durch das Verschweigen nicht geringer, durch das Diffamieren derjenigen, die darauf hinweisen eher noch schlimmer.

    Fazit: Ein Deutscher, der zur hälfte auch noch Kubaner ist, wird von einem Syrer und einem Iraker mit 25 Messerstichen ermordet, zwei weitere schwer verletzt. Was in aber in Regierungskreisen, in den Mainstreammedien für Empörung sorgt, ist , dass dagegen demonstriert wird. Und es wird behauptet, es hätte Hetzjagden gegeben, wofür nicht nur kein Beleg vorhanden ist, sondern vom lokalen Journalisten bestritten wird.
    Geändert von Jean Otto (31.08.2018 um 08:41 Uhr)

  23. #2483
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.490

    Standard

    Marek ist wieder zurück...

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Die angebliche "Hetzjagd" in Chemnitz war eine von Linksextremen in die Welt gesetzte Ente. Und darauf sind die Mainistreammedien noch so gerne reingefallen, und die
    https://www.wochenblick.at/chemnitz-...aren-erfunden/
    Wo waren in Chemnitz Linksextreme? Es gibt durchwegs Journies, die Hetzjagden gesehen haben. Deine Quelle wochenblick.at ist FPö Nah und auch beliebt unter Rechtsextremen. Sehr seriös...

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Hier eine Einschätzung einer ehemaligen DDR Dissidentin, früher auch mal Unterstützerin von Merkel: https://vera-lengsfeld.de/2018/08/28...egen-das-volk/
    Eine der identitären nahe Person. Next one please...

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Multikulti Wahn ist zum Beispiel, wenn man schon nur auf den Hinweis von Straftaten gewisser Gruppen als rechter Hetzer oder Nazi bezeichnet wird. Und ich finde, hier hört eigentlich der Spass auf. Wenn man wenigstens ein Ironie Smiley gesetzt hätte, aber der Betreffende hat das nicht ironisch gemeint, es ist aber heute in weiten Teilen der Bevölkerungen in Westeuropa, vor allem Deutschland, halt gängige Praxis, was nichts daran ändert, dass es eine Sauerei ist. Jemanden, der nur in Frieden Leben möchte, mit denjenigen in Verbindung zu bringen, die Kriege und Völkermorde angezettelt haben, die cca. 35 Mio Tote gebracht haben, ist eben eine Sauerei.
    Der Begriff "gewisser Gruppen" alleine schon... Wenn man Individuen anprangert, die Verbrechen machten, sagt auch niemand was. Wenn man kommt "die Neger haben wieder abgestochen" muss man sich halt nicht wundern, wenn der Begriff "Rassist" kommt. Genau das ist Rassismus. Nicht mehr von Individuen reden, sondern eine Volksgruppe nehmen und denen negative Attribute zuschreiben. Wenn jemand ein Mord begeht, ist das zuerstmal ein Verbrechen eines Individuums und muss vom Rechtsstaat aufgeklärt werden.

    Jemand, der in Frieden leben möchte lässt auch keine rechtsextreme Scheisse raus. Ganz einfach. Denn jemand, der in Frieden leben möchte, lebt auch respektvoll.

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Die Probleme werden durch das Verschweigen nicht geringer, durch das Diffamieren derjenigen, die darauf hinweisen eher noch schlimmer.
    Arschlöcher gehören diffamiert. Und Probleme mit einer doch nicht unerheblichen Kompexität kann man nicht mit dumpfem Rassismus oder einfach einem "rrraaaaauuuss" lösen.

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Fazit: Ein Deutscher, der zur hälfte auch noch Kubaner ist, wird von einem Syrer und einem Iraker mit 25 Messerstichen ermordet, zwei weitere schwer verletzt. Was in aber in Regierungskreisen, in den Mainstreammedien für Empörung sorgt, ist , dass dagegen demonstriert wird. Und es wird behauptet, es hätte Hetzjagden gegeben, wofür nicht nur kein Beleg vorhanden ist, sondern vom lokalen Journalisten bestritten wird.
    Es wird nicht dagegen demonstriert. Es wurde nur darauf gewartet, dass man sich wieder zusammenraufen kann und zu tausenden rechtsextreme Scheisse gröhlen kann. In Sachsen nichts neues. Das hat nichts mit Trauer zu tun. Kein Bezug zum Opfer. Das ist nur noch elende Scheisse. Nazis raus!!!!!!!! Elendes empathieloses, assoziales Scheisspack!!!!

  24. #2484
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Ja - ein arroganter linker Realitaetsverweigerer wie du. Echt, jetzt ist mir Hutschnur geplatzt. GCZ Sting sollte dich verklagen. Dieses jeden, der nicht diesen linken Multikultulti Wahn mitmacht, als Nazi beleidigen ist diffamierend und primitiv und zerstoert die demokratische Diskussionskultur.
    Zerstört das die demokratische Diskussionskultur mehr als hitlergrussschwingend und "Wir sind das Volk"-Schreiend, fremd aussehende anpöbelnd durch Chemnitz zu stolzieren?

    https://www.watson.de/u/videos/!178?...n=watson-video

  25. #2485
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Die angebliche "Hetzjagd" in Chemnitz war eine von Linksextremen in die Welt gesetzte Ente. Und darauf sind die Mainistreammedien noch so gerne reingefallen, und die
    https://www.wochenblick.at/chemnitz-...aren-erfunden/

    Hier eine Einschätzung einer ehemaligen DDR Dissidentin, früher auch mal Unterstützerin von Merkel: https://vera-lengsfeld.de/2018/08/28...egen-das-volk/

    Multikulti Wahn ist zum Beispiel, wenn man schon nur auf den Hinweis von Straftaten gewisser Gruppen als rechter Hetzer oder Nazi bezeichnet wird. Und ich finde, hier hört eigentlich der Spass auf. Wenn man wenigstens ein Ironie Smiley gesetzt hätte, aber der Betreffende hat das nicht ironisch gemeint, es ist aber heute in weiten Teilen der Bevölkerungen in Westeuropa, vor allem Deutschland, halt gängige Praxis, was nichts daran ändert, dass es eine Sauerei ist. Jemanden, der nur in Frieden Leben möchte, mit denjenigen in Verbindung zu bringen, die Kriege und Völkermorde angezettelt haben, die cca. 35 Mio Tote gebracht haben, ist eben eine Sauerei.

    Die Probleme werden durch das Verschweigen nicht geringer, durch das Diffamieren derjenigen, die darauf hinweisen eher noch schlimmer.

    Fazit: Ein Deutscher, der zur hälfte auch noch Kubaner ist, wird von einem Syrer und einem Iraker mit 25 Messerstichen ermordet, zwei weitere schwer verletzt. Was in aber in Regierungskreisen, in den Mainstreammedien für Empörung sorgt, ist , dass dagegen demonstriert wird. Und es wird behauptet, es hätte Hetzjagden gegeben, wofür nicht nur kein Beleg vorhanden ist, sondern vom lokalen Journalisten bestritten wird.
    Es wurde nicht gegen den Täter oder für die Opfer demonstriert, sondern der Vorfall für ihre kranke Ideologie instrumentalisiert.

  26. #2486
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Es wurde nicht gegen den Täter oder für die Opfer demonstriert, sondern der Vorfall für ihre kranke Ideologie instrumentalisiert.
    Du produzierst auf nur leere Phrasen. Übrigens hätte der Täter schon längs schon abgeschoben werden sollen oder zumindest im Gefängnis sitzen sollen. Aber auch das ist nichts neues. Übrigens hat es mittlerweile weitere Messerstecher Tote gegeben in Deutschland. Aber das protestiert ja niemand mehr.

  27. #2487
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Zerstört das die demokratische Diskussionskultur mehr als hitlergrussschwingend und "Wir sind das Volk"-Schreiend, fremd aussehende anpöbelnd durch Chemnitz zu stolzieren?

    https://www.watson.de/u/videos/!178?...n=watson-video
    Das alltägliche Benehmen vieler dieser Fremden provoziert es. So sollen sie ihnen den Stinkefinger gezeigvt haben. Zeig mir in diesem Film die Stellen unter Nennung der Minuten und Sekunden, wo sie "fremde" angepöbelt haben. Auf dieser Demo sehe ich nichts anderes, als man es von der Antifa auch sehen könnte.

  28. #2488
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Wo waren in Chemnitz Linksextreme? Es gibt durchwegs Journies, die Hetzjagden gesehen haben. Deine Quelle wochenblick.at ist FPö Nah und auch beliebt unter Rechtsextremen. Sehr seriös...
    Gibt mittlerweile auch weitere Medien, die das bestätigen. Die linksextreme Info kam von einem linksextremen Tweet.


    Eine der identitären nahe Person. Next one please...
    Soso. Diese Frau hat im Leben als opositionelle DDR Bürgerin 1000 Mal mehr Mut bewiesen als ein wohlstandsverwöhnter Schweizer Linker. Dass du selbst so jemanden diffamierst...
    Und an den Identitäter ist eigentlich nichts aususetzen, es konnte ihnen kein Extremismus nachgewiesen werden.

    Der Begriff "gewisser Gruppen" alleine schon... Wenn man Individuen anprangert, die Verbrechen machten, sagt auch niemand was. Wenn man kommt "die Neger haben wieder abgestochen" muss man sich halt nicht wundern, wenn der Begriff "Rassist" kommt.
    Da solltest du die Quelle angeben. Aber selbst wenn es so war - dass sich natürlich rechtsextreme solche Demos zur Selbstinszenierung nutzen, liegt auf der Hand. Aber wenn die Antifa tobt, wie am G20 Gipfel, aber auch an vielen anderen Anlässen, stört Euch das auch nicht, oder?

    Genau das ist Rassismus. Nicht mehr von Individuen reden, sondern eine Volksgruppe nehmen und denen negative Attribute zuschreiben. Wenn jemand ein Mord begeht, ist das zuerstmal ein Verbrechen eines Individuums und muss vom Rechtsstaat aufgeklärt werden.
    Schon jetzt ist klar, dass es ein abgelehnter Asylbewerber war, der schon kriminell geworden ist. Und die Gewaltkriminalität ist unter muslimischen Asylbewerbern 10-20 mal höher als bei normalen Deutschen.

    Jemand, der in Frieden leben möchte lässt auch keine rechtsextreme Scheisse raus. Ganz einfach. Denn jemand, der in Frieden leben möchte, lebt auch respektvoll.
    Ja, klar, und lässt sich abstechen. Es ist ja nicht in Chemnitz der erste Vorfall.



    Arschlöcher gehören diffamiert. Und Probleme mit einer doch nicht unerheblichen Kompexität kann man nicht mit dumpfem Rassismus oder einfach einem "rrraaaaauuuss" lösen. [/QUOTE]

    Die Lösung die der heutige deutsche Linksstaat hat, ist, dass man kriminelle frei rumlaufen lässt. Und nochmal, dass einige rassistische Sprüche von sich geben, davon solltest du nicht auf alle schliessen, ihr verlogenen Linken, die immer nur dann differenzierung ruft, wenns euch in den Kram passt.

    Es wird nicht dagegen demonstriert. Es wurde nur darauf gewartet, dass man sich wieder zusammenraufen kann und zu tausenden rechtsextreme Scheisse gröhlen kann. In Sachsen nichts neues. Das hat nichts mit Trauer zu tun. Kein Bezug zum Opfer. Das ist nur noch elende Scheisse. Nazis raus!!!!!!!! Elendes empathieloses, assoziales Scheisspack!!!!
    So, woher weisst du das, dass du solche ungeheuerlichkeiten. Du bist ein empathiloser, linker, vollgefressener Schweizer Salonkommunist, das das letzte Wort, das du hier schreibst, selbst verdient. Du lässt hier ein Sammelsurim von linken Vorurteilen und Halbwahrheiten heraus. Bei einem mörderischen Asylanten aus Syrien und dem Irak soll der Rechtstaat "erst mal abklären" (auch wenn es nicht mehr viel abzuklären gibt), bei irgendwelchen Rechten ist klar, dass es Nazis sind.

  29. #2489
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Das alltägliche Benehmen vieler dieser Fremden provoziert es. So sollen sie ihnen den Stinkefinger gezeigvt haben. Zeig mir in diesem Film die Stellen unter Nennung der Minuten und Sekunden, wo sie "fremde" angepöbelt haben. Auf dieser Demo sehe ich nichts anderes, als man es von der Antifa auch sehen könnte.
    Ah so, das "alltägliche Benehmen" "vieler dieser Fremden" provoziert es, und rechtfertigt es sogar, dass man angepöbelt und unter Generalverdacht gestellt wird, nur weil man fremdländisch Aussieht?
    Nein, sowas lässt sich nicht rechtfertigen, mein Freund.
    Hitlergrüsse und nationalsozialistische Parolen kann man bei Antifa auch sehen?

  30. #2490
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Du produzierst auf nur leere Phrasen. Übrigens hätte der Täter schon längs schon abgeschoben werden sollen oder zumindest im Gefängnis sitzen sollen. Aber auch das ist nichts neues. Übrigens hat es mittlerweile weitere Messerstecher Tote gegeben in Deutschland. Aber das protestiert ja niemand mehr.
    Dann sollte man halt KONKRET dagegen protestieren, nicht allgemein den Fremdenhass mit Naziparolen zelebrieren. Das ist dann doch einigermassen entlarvend.

Seite 83 von 86 ErsteErste ... 33738182838485 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •