Seite 84 von 86 ErsteErste ... 34748283848586 LetzteLetzte
Ergebnis 2.491 bis 2.520 von 2556

Thema: Terror-Thread

  1. #2491
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.572

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    So, woher weisst du das, dass du solche ungeheuerlichkeiten. Du bist ein empathiloser, linker, vollgefressener Schweizer Salonkommunist, das das letzte Wort, das du hier schreibst, selbst verdient. Du lässt hier ein Sammelsurim von linken Vorurteilen und Halbwahrheiten heraus. Bei einem mörderischen Asylanten aus Syrien und dem Irak soll der Rechtstaat "erst mal abklären" (auch wenn es nicht mehr viel abzuklären gibt), bei irgendwelchen Rechten ist klar, dass es Nazis sind.
    Marek. Wir kennen alle Deine "Einstellung" und "Gesinnung". Du hast diese vor Deiner "Deportation" von hier tagtäglich demonstriert. Natürliche Bräune kommt von innen. Und man kann sie auch nicht hinter einem pseudointellektuellem Anstrich verbergen. Alleine schon die Tatsache, dass Du den Rechtsstaat als "Linksstaat" bezeichnet spricht Bände. Ich finde übrigens Neonazis okay - die stehen wenigstens zu ihrer Gesinnung und spielen keinen Haferkäse vor.

  2. #2492
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    306

    Standard

    Zitat Zitat von Jean Otto Beitrag anzeigen
    Gibt mittlerweile auch weitere Medien, die das bestätigen. Die linksextreme Info kam von einem linksextremen Tweet.




    Soso. Diese Frau hat im Leben als opositionelle DDR Bürgerin 1000 Mal mehr Mut bewiesen als ein wohlstandsverwöhnter Schweizer Linker. Dass du selbst so jemanden diffamierst...
    Und an den Identitäter ist eigentlich nichts aususetzen, es konnte ihnen kein Extremismus nachgewiesen werden.



    Da solltest du die Quelle angeben. Aber selbst wenn es so war - dass sich natürlich rechtsextreme solche Demos zur Selbstinszenierung nutzen, liegt auf der Hand. Aber wenn die Antifa tobt, wie am G20 Gipfel, aber auch an vielen anderen Anlässen, stört Euch das auch nicht, oder?



    Schon jetzt ist klar, dass es ein abgelehnter Asylbewerber war, der schon kriminell geworden ist. Und die Gewaltkriminalität ist unter muslimischen Asylbewerbern 10-20 mal höher als bei normalen Deutschen.



    Ja, klar, und lässt sich abstechen. Es ist ja nicht in Chemnitz der erste Vorfall.



    Arschlöcher gehören diffamiert. Und Probleme mit einer doch nicht unerheblichen Kompexität kann man nicht mit dumpfem Rassismus oder einfach einem "rrraaaaauuuss" lösen.

    Die Lösung die der heutige deutsche Linksstaat hat, ist, dass man kriminelle frei rumlaufen lässt. Und nochmal, dass einige rassistische Sprüche von sich geben, davon solltest du nicht auf alle schliessen, ihr verlogenen Linken, die immer nur dann differenzierung ruft, wenns euch in den Kram passt.



    So, woher weisst du das, dass du solche ungeheuerlichkeiten. Du bist ein empathiloser, linker, vollgefressener Schweizer Salonkommunist, das das letzte Wort, das du hier schreibst, selbst verdient. Du lässt hier ein Sammelsurim von linken Vorurteilen und Halbwahrheiten heraus. Bei einem mörderischen Asylanten aus Syrien und dem Irak soll der Rechtstaat "erst mal abklären" (auch wenn es nicht mehr viel abzuklären gibt), bei irgendwelchen Rechten ist klar, dass es Nazis sind.
    Wieviel mal höher ist eigentlich die Gewaltkriminalität bei Männern als bei Frauen (unabhängig von der Herkunft)? Anschlussfrage: Sollte man Männer deswegen prophylaktisch einsperren?

  3. #2493
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    306

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Ich finde übrigens Neonazis okay - die stehen wenigstens zu ihrer Gesinnung und spielen keinen Haferkäse vor.
    Naja, bei mir reicht es nicht, in ihnen keinen menschlichen Abschaum zu sehen, nur weil sie offen zugeben, menschlicher Abschaum zu sein. Meiner Meinung nach ist sowas schon wieder viel zu salonfähig geworden und wird zuwenig geächtet. Stattdessen kommt der Whataboutism - "was ist mit linken Demos? Die sind genau so schlimm" - viel zu oft zum tragen.

  4. #2494
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.572

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Naja, bei mir reicht es nicht, in ihnen keinen menschlichen Abschaum zu sehen, nur weil sie offen zugeben, menschlicher Abschaum zu sein. Meiner Meinung nach ist sowas schon wieder viel zu salonfähig geworden und wird zuwenig geächtet. Stattdessen kommt der Whataboutism - "was ist mit linken Demos? Die sind genau so schlimm" - viel zu oft zum tragen.
    Natürlich. Aber mühsamer sind all die Identitären, die eine gewisse Intellektualität vorspielen, aber eigentlich nationalsozialistische Ansichten nur etwas schöner verpacken.

  5. #2495

  6. #2496
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    196

  7. #2497
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.634

    Standard

    Deftig kranke siech... Het mi au scho mol in sim forum ohni mis iiverständnis zitiert... Ganz en arme sogge !

  8. #2498
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Wieviel mal höher ist eigentlich die Gewaltkriminalität bei Männern als bei Frauen (unabhängig von der Herkunft)? Anschlussfrage: Sollte man Männer deswegen prophylaktisch einsperren?
    Ich verstehe natürlich deine reduction ad absurdum. Mich stört diese "linksextreme" , "rechtsextreme", "Männer" und "Mainstream-Medien" diskussion grundsätzlich.
    Die Verfassung sieht keine Rechtsgrundlage für die Bestrafung nach Herkunft und Sippenhaft vor. Es sieht ein Täterstrafrecht vor, somit eine Einzelfallentscheidung pro Täter pro Straftat.
    Somit wäre das Problem zu lösen, wenn sich links und rechts mal von ihrer Ideologie und politischen Programm lösen könnten:
    -> Man macht jedem unmissverständlich klar, dass Gleichstellung und das Recht am eigenen Körper und Meinung unverhandelbar sind. Keine Konzessionen, keinen Milimeter Verständnis. Ja du kommst vielleicht aus einem anderen Kulturkreis, wir respektieren deine Eigenheiten und sehen einige durchaus als Bereicherung unserer Kultur an. Dort wo deine Kultur mit unseren Grundrechten und Grundsätzen divergiert, gelten unsere Werte. Akzeptiere dass oder verschwinde! Damit ist meiner Meinung nach im Täterstrafrecht auch kein Platz für Strafminderung Aufgrund der Herkunft. Den gerade eine Strafmilderung aufgrund einer patriarchalen Herkunft und des damit verbundenen Wertesystem ist eine Konzession. Das ist sofort abzustellen.
    -> Auch muss der Gesetzgeber sich auch mit der unangenehmen Aufgabe befassen, was mit Menschen passiert welche renitent gegen unsere Grundwerte verstossen. Unser Gesetz sieht vor, dass Menschen aus gefärdeten Regionen nicht dahin zurückgeschickt werden können. Andererseits sind diese Menschen für die hier lebende Gesellschaft ein latentes Sicherheitsrisiko. Genau das ist Chemnitz passiert. Der Staat schützt das Individuum, obwohl es mehrmals vorsätzlich gegen Grundwerte verstossen hat. Eigentlich müsste dieser Mensch schon lange im Heimatland sein, Kann er aber nicht und so bleibt er und tötet einen Menschen.

    So muss der Gesetzgeber hier Farbe bekennen. Ihm stehen drei Wege offen:
    -> Es bleibt bei der aktuellen Regelung, das Problem existiert in dieser Form weiter.
    -> Er ändert die Regelung dahingehend, dass solche Menschen zurück müssen, wohlwissentlich dass diese in der Heimat zu schaden kommen. Er verstösst somit gegen seinen Auftrag, das Individuum und sein Recht auf Leben zu schützen, um das arithmetisch korrekt gerechnete höherwertige Gut "Gesellschaft" zu schützen. Rein rechnerisch völlig korrekt, leider lässt sich der "Wert" von Leben schlecht berechnen, auss man ist Vulkanier.
    -> Er ändert die Regelung dahingehen, dass solche Menschen in Haft kommen bis es möglich ist, diese zurückzuschaffen. Die Kostenfrage mal ausgeblendet steht dieser Lösungsansatz in direktem Gegensatz zum Täterstrafrecht, dass die Freiheit nach einer Strafe vorsieht. Man stellt also den Wert des Schutzes der Gesellschaft über die Freiheit des Individuums. Ein gefährlicher Präzendenzfall wenn man bedenkt, wie schwer man sich schon bei Verwahrungen anstellt.

    Wie man es anstellt, es ist immer ein Wertverlust. Will man das Problem lösen muss man gewisse Grundrechte "ritzen".
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  9. #2499
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    789

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Dä muess jetzt ärnsthaft si Sänf zum Thema do imene andere Forum wiedergeh? Wirklich stark...

  10. #2500
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.572

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Ich fands auch überraschend und etwas hart, dass Du wieder gesperrt wurdest. Aber schlussendlich liegt das in der Hand des Forumsbesitzers; wenn es ausufert, gibt es die Reisleine. Und keine Angst, ich hatte schon mehrere Verwarnungen/Sperrungen, aber da war ich selber schuld...

  11. #2501
    Erfahrener Benutzer Avatar von BloodMagic
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    nicht mehr BS
    Beiträge
    7.080

    Standard

    Seien wir ehrlich - das Forum ist nun mal ziemlich weit Links angesiedelt. Wenn du also mit Rechten Themen/Meinungen kommst wirst du gesperrt - das ist nun mal so. Wer damit ein Problem hat lässt politische Themen sein oder geht in ein anderes Forum

  12. #2502
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.435

    Standard

    naja, viele rechte positionen kann man heute aber auch nicht mehr ernst nehmen. wittern hinter jedem und allem eine verschwörung. und alles sind links versiffte medien. lächerlich

  13. #2503
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Ich fands auch überraschend und etwas hart, dass Du wieder gesperrt wurdest. Aber schlussendlich liegt das in der Hand des Forumsbesitzers; wenn es ausufert, gibt es die Reisleine. Und keine Angst, ich hatte schon mehrere Verwarnungen/Sperrungen, aber da war ich selber schuld...
    Reisleine... hat nichts mit dem asiatischen Getreide zu tun, sondern mit der Reissleine, das kommt von reissen... aber ein Detail. Vorwarnungen, daran zweifele ich, dass es die hier gibt. Gab es in Marek/Jean Ottos Fall weder letztes noch dieses Jahr.

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Seien wir ehrlich - das Forum ist nun mal ziemlich weit Links angesiedelt. Wenn du also mit Rechten Themen/Meinungen kommst wirst du gesperrt - das ist nun mal so. Wer damit ein Problem hat lässt politische Themen sein oder geht in ein anderes Forum
    Ja, und wie toll würdest Du es finden, wenn Burgener und früher Heusler, Oeri und Jäggi einfach Leuten, die ihrer politischen Gesinnung nicht gefallen, ein Stadionverbot erteilt hätten? Was uns vorschwebt, ist ein FCB Forum, das überparteilich und neutral ist, wie die Schweiz, einfach für alle Fans, und entweder wird über Politik diskutiert oder nicht... aber nicht, dass das Gewicht, dass dieses Forum hat, dazu genutzt wird, linken Meinungen den Vorzug zu geben... Auch Trump, aber vor ihm Obama, Bush, Clinton, Bush sr., Reagan, Carter haben gesagt: Sie wollen Präsident für alle Amerikaner sein - und nicht nur deren, die ihn gewählt haben.

    Die Kanzlerin von Deutschland, eine unglaublich inkompetente, unehrliche und feige Person, nannte schon Ende 2014 die Pegida Demonstranten "Rattenfänger", und das noch zur Weihnachtsansprache. Damit verletzte sie jeden demokratischen Bonton. Es ist eine in der DDR sozialisierte Opportunistin. Wer es nicht glaubt, beschaffe sich das Buch "Merkel - eine kritische Bilanz".

    Und ja, dann gab es die Skandale von Eintracht Frankfurt und Mainz 05, die AfD Mitglieder aus ihren Klubs ausschliessen wollen. Die Diskriminierung von Fans aufgrund ihrer politischen Überzeugung (die im übrigen kaum Unterschiede hat zu früheren CDU Positionen) ist absolut gegen den Sinn des Fussballs, wo Fans über alle Parteigrenzen hinweg zu einenader finden können.

    Zitat Zitat von Patzer Beitrag anzeigen
    naja, viele rechte positionen kann man heute aber auch nicht mehr ernst nehmen. wittern hinter jedem und allem eine verschwörung. und alles sind links versiffte medien. lächerlich
    So? Dann hast du keine Ahnung, was in Deutschland los ist, oder bist selbst links verblendet. In der Schweiz ist das dank Roger Köppel und Christoph Blocher sei dank nicht der Fall, auch die NZZ wird geschätzt, vor allem in Deutschland, wo man Schweizer Zeitungen als "unser neues Westfernsehen" bezeichnet.

    Die Otto Brenner Stiftung hat klar festgehalten, dass in der Flüchtlingsfrage die deutschen Medien nicht objektiv berichtetet haben. Keine rechte Stiftung. Es ist keine Verschwörung, aber ein kollektiver Realitätsverlust aufgrund von Ideologismus, der gleichzeitig dazu führt, unliebsame Meinungen, wie auch hier in diesem Forum, zu unterdrücken. Damit kannst du vielleicht nicht von Verschwörungstheorien sprechen, sondern von klarem Anschauungsunterricht von Intoleranz und Machtmissbrauch. Die Kölner Silvester 2015 Massenverbrechen wollten die Medien verschweigen. Bei Chemnitz jetzt würde ich zum ersten Mal ganz eindeutig von Lügenpresse und Lügenkanzlerin sprechen - bisher hatte ich den Begriff für übertrieben.
    Geändert von Peter1893 (03.09.2018 um 22:39 Uhr)

  14. #2504
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    306

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Reisleine... hat nichts mit dem asiatischen Getreide zu tun, sondern mit der Reissleine, das kommt von reissen... aber ein Detail. Vorwarnungen, daran zweifele ich, dass es die hier gibt. Gab es in Marek/Jean Ottos Fall weder letztes noch dieses Jahr.



    Ja, und wie toll würdest Du es finden, wenn Burgener und früher Heusler, Oeri und Jäggi einfach Leuten, die ihrer politischen Gesinnung nicht gefallen, ein Stadionverbot erteilt hätten? Was uns vorschwebt, ist ein FCB Forum, das überparteilich und neutral ist, wie die Schweiz, einfach für alle Fans, und entweder wird über Politik diskutiert oder nicht... aber nicht, dass das Gewicht, dass dieses Forum hat, dazu genutzt wird, linken Meinungen den Vorzug zu geben... Auch Trump, aber vor ihm Obama, Bush, Clinton, Bush sr., Reagan, Carter haben gesagt: Sie wollen Präsident für alle Amerikaner sein - und nicht nur deren, die ihn gewählt haben.

    Die Kanzlerin von Deutschland, eine unglaublich inkompetente, unehrliche und feige Person, nannte schon Ende 2014 die Pegida Demonstranten "Rattenfänger", und das noch zur Weihnachtsansprache. Damit verletzte sie jeden demokratischen Bonton. Es ist eine in der DDR sozialisierte Opportunistin. Wer es nicht glaubt, beschaffe sich das Buch "Merkel - eine kritische Bilanz".

    Und ja, dann gab es die Skandale von Eintracht Frankfurt und Mainz 05, die AfD Mitglieder aus ihren Klubs ausschliessen wollen. Die Diskriminierung von Fans aufgrund ihrer politischen Überzeugung (die im übrigen kaum Unterschiede hat zu früheren CDU Positionen) ist absolut gegen den Sinn des Fussballs, wo Fans über alle Parteigrenzen hinweg zu einenader finden können.



    So? Dann hast du keine Ahnung, was in Deutschland los ist, oder bist selbst links verblendet. In der Schweiz ist das dank Roger Köppel und Christoph Blocher sei dank nicht der Fall, auch die NZZ wird geschätzt, vor allem in Deutschland, wo man Schweizer Zeitungen als "unser neues Westfernsehen" bezeichnet.

    Die Otto Brenner Stiftung hat klar festgehalten, dass in der Flüchtlingsfrage die deutschen Medien nicht objektiv berichtetet haben. Keine rechte Stiftung. Es ist keine Verschwörung, aber ein kollektiver Realitätsverlust aufgrund von Ideologismus, der gleichzeitig dazu führt, unliebsame Meinungen, wie auch hier in diesem Forum, zu unterdrücken. Damit kannst du vielleicht nicht von Verschwörungstheorien sprechen, sondern von klarem Anschauungsunterricht von Intoleranz und Machtmissbrauch. Die Kölner Silvester 2015 Massenverbrechen wollten die Medien verschweigen. Bei Chemnitz jetzt würde ich zum ersten Mal ganz eindeutig von Lügenpresse und Lügenkanzlerin sprechen - bisher hatte ich den Begriff für übertrieben.
    Lustig, dass du die einzige Fakenews-Zeitung, die gequirlten Parteibockmist verbreitet und deren stv. Chefredakteur mehrfach wegen übler Nachrede verurteilt wurde als Positivbeispiel aufführst. Sie vertritt eine Meinung, die nur durch komplette Ignoranz von Fakten zustande kommen kann und somit objektiv gesehen falsch ist.

  15. #2505
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pro Sportchef bim FCB
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Im Exil (Bern)
    Beiträge
    5.043

    Standard

    Mich würde echt mal interessieren ob bereits untersucht wurde, was die AfD tatsächlich ist.

    Das Parteiprogramm liesst sich eigentlich sehr sachlich. Man möchte zwar bei Religion und Einwanderung die Schraube anziehen. Begründet und beschreibt dies allerdings sachlich. Unterscheidet zwischen integrierten Muslimen die die europäischen Werte respektieren und annehmen und solchen die es nicht tun. Man möchte das Asylsystem so umsetzen, wie es das Dublin Abkommen und das deutsche Grundgesetz eigentlich vorsehen. Man möchte also nichts aussergewöhnliches, sondern lediglich geltendes Recht umsetzen.

    Wirtschaftsthemen lesen sich ziemlich liberal. Man könnte aufgrund des Parteiprogramms meinen, man hat es mit einer sachlichen Mitte-Partei zu tun, die sich um die akuten Probleme im Einwanderungs- und Asylbereich kümmert.

    Man könnte meinen. Andererseits sitzen im Parteivorstand Personen mit rechtsextremer Gesinnung. Zudem macht man mit rechtsextremen und Nazis gemeinsame Sache, gemeinsame Demos und geht zusammen auf die Strasse.

    Wie muss man das verstehen? Ich verstehs nicht, aber vielleicht könnt ihr mir helfen.
    Ich lasse mir meine Meinung nicht durch Fakten kaputt machen!

  16. #2506
    Erfahrener Benutzer Avatar von k@rli o.
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Pulau Pulau Bompa
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Zitat Zitat von Pro Sportchef bim FCB Beitrag anzeigen
    AfD
    Parteiprogramm
    Man könnte aufgrund des Parteiprogramms meinen, man hat es mit einer sachlichen Mitte-Partei zu tun, die sich um die akuten Probleme im Einwanderungs- und Asylbereich kümmert.

    Man könnte meinen. Andererseits sitzen im Parteivorstand Personen mit rechtsextremer Gesinnung. Zudem macht man mit rechtsextremen und Nazis gemeinsame Sache, gemeinsame Demos und geht zusammen auf die Strasse.

    Wie muss man das verstehen? Ich verstehs nicht, aber vielleicht könnt ihr mir helfen.
    Durch die milde Formulierung soll es späteren Generationen, jüngerem Blut zur Verklärung dienen und den Boden bereiten für eine neue braune Volkszukunft.
    AMATEUR CRIMPS is an anagram for TRUMP'S AMERICA

    RHINO ON'S JOBS is an anagram for BORIS JOHNSON

  17. #2507
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    156

    Standard

    Weshalb sollte man Trolls der Marke Marek und Co. noch eine Plattform geben?

    Das hat nichts mit Zensur zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand. Der fehlt halt leider einigen.

    T4 lässt grüssen.

  18. #2508
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.572

    Standard

    Zitat Zitat von Waldfest Beitrag anzeigen
    Weshalb sollte man Trolls der Marke Marek und Co. noch eine Plattform geben?

    Das hat nichts mit Zensur zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand. Der fehlt halt leider einigen.

    T4 lässt grüssen.
    Das mit Troll hat schon was. In seinem Forum zitiert er mich und meint: "Pseudointelektuell? Ich kann sehr gut argumentieren, und dagegen kommst du nicht an, deshalb wird man auch vom linken Betreiber hier gesperrt."


  19. #2509
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    603

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Das mit Troll hat schon was. In seinem Forum zitiert er mich und meint: "Pseudointelektuell? Ich kann sehr gut argumentieren, und dagegen kommst du nicht an, deshalb wird man auch vom linken Betreiber hier gesperrt."

    Erinnert irgendwie an Eric Weber...

  20. #2510
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von BloodMagic Beitrag anzeigen
    Seien wir ehrlich - das Forum ist nun mal ziemlich weit Links angesiedelt. Wenn du also mit Rechten Themen/Meinungen kommst wirst du gesperrt - das ist nun mal so. Wer damit ein Problem hat lässt politische Themen sein oder geht in ein anderes Forum
    Sehe ich nicht so. Ich bin selbst mit vielen Meinungen Mitte-Rechts angesiedelt und hatte diesbezüglich noch nie Probleme. Das Problem von Marek/Jean Otto war mehrheitlich der Diskussionstil. Gingen die Argumente aus, wurde auf den Mann gespielt. Und es ist schon etwas anderes wenn man z.B. bei einem Fussballthema dem anderen intelektuelle Unterbeleuchtung vorwirft als eine Diskussionsgegner dass dieser linksverblendet ist. Ich habe persönlich einige Male mit Marek diskutiert, manchmal war das durchaus sachlich und auf einem angenehmen Niveau. Aber er konnte sich auch festbeissen auf die eher unangenehme Art. Und wenn man im Fokus des Forumsadmins ist, sollte man vielleicht auch mal seinen Beitrag vor dem veröffentlichen nochmals durchlesen.

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Reisleine... hat nichts mit dem asiatischen Getreide zu tun, sondern mit der Reissleine, das kommt von reissen... aber ein Detail. Vorwarnungen, daran zweifele ich, dass es die hier gibt. Gab es in Marek/Jean Ottos Fall weder letztes noch dieses Jahr.
    Diese Diskussion wurde schon einmal geführt. Ich verweise wiederum darauf, dass dies ein privat geführtes und finanziertes Forum ist. Eine Sperrung unterliegt demnach sozusagen dem Hausrecht. Auch ist es so, dass nicht existentielle Bedürfnisse (z.B. wie bei einer Kündigung) verletzt werden, man darf halt einfach nicht mehr mitdiskutieren. Daher wäre eine Vorwarnung (so sie denn nicht stattgefunden hat, was aber kein Fakt darstellt) villeicht wünschenswert oder stilvoll, jedoch keineswegs erforderlich.

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Ja, und wie toll würdest Du es finden, wenn Burgener und früher Heusler, Oeri und Jäggi einfach Leuten, die ihrer politischen Gesinnung nicht gefallen, ein Stadionverbot erteilt hätten? Was uns vorschwebt, ist ein FCB Forum, das überparteilich und neutral ist, wie die Schweiz, einfach für alle Fans, und entweder wird über Politik diskutiert oder nicht... aber nicht, dass das Gewicht, dass dieses Forum hat, dazu genutzt wird, linken Meinungen den Vorzug zu geben... Auch Trump, aber vor ihm Obama, Bush, Clinton, Bush sr., Reagan, Carter haben gesagt: Sie wollen Präsident für alle Amerikaner sein - und nicht nur deren, die ihn gewählt haben.
    "These are not the blue states or the red states, there are the united states of america" - Obama nach seiner ersten Wahl.
    Nein ich würde ein Stadionverbot nicht so toll finden. Auch nicht für Menschen, deren politische Meinung ich so gar nicht teile. Aber nehmen wir doch mal die Realität zur Hand: Der FCB ist ein Verein in einem urbanen Siedlungsgebiet. Dieses Gebiet grenzt zudem an 2 Nachbarstaaten. Grundsätzlich sind Städte, und speziell Basel durch diesen Umstand durchaus tentenziell linker als suburbane oder ländliche Regionen. Das spiegelt sich auch in den Fans wieder und das wiederum im Forum in welchem sich Fans dieses Vereins treffen und diskutieren. Ich hatte jedoch nie die Wahrnehmung, dass hier im Forum Meinungen unterdrückt werden, sondern Diskusionstile. Es kann sein, dass man mit einem eher rechten (nicht rechtsextremen) Thema eine Mehrheit gegen sich hat. Dann zählt halt die Argumentation ... wenn man jedoch nur Zustimmung für seine extremen Aussagen will, so ist man in den Foren der PNOS und AUNS sicherlich gut aufgehoben mit seiner Meinung.

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Die Kanzlerin von Deutschland, eine unglaublich inkompetente, unehrliche und feige Person, nannte schon Ende 2014 die Pegida Demonstranten "Rattenfänger", und das noch zur Weihnachtsansprache. Damit verletzte sie jeden demokratischen Bonton. Es ist eine in der DDR sozialisierte Opportunistin. Wer es nicht glaubt, beschaffe sich das Buch "Merkel - eine kritische Bilanz".

    Und ja, dann gab es die Skandale von Eintracht Frankfurt und Mainz 05, die AfD Mitglieder aus ihren Klubs ausschliessen wollen. Die Diskriminierung von Fans aufgrund ihrer politischen Überzeugung (die im übrigen kaum Unterschiede hat zu früheren CDU Positionen) ist absolut gegen den Sinn des Fussballs, wo Fans über alle Parteigrenzen hinweg zu einenader finden können.
    Es war ja als DDR-Bürger auch schwer, sich anderswo "sozialisieren" zu lassen, Ausreisesperre und so. Die anderen Attribute zu Merkel sind deine Meinung, das ist so zu akzeptieren. Die Eintracht Frankfurt und Mainz 05 sind Vereine, also nicht Teil der Staates, und können daher ihre Mitglieder so bestimmen wie sie es für richtig halten. Ich finde die Äusserungen der Expontenten dieser Vereine auch dumm und unsachlich, aber das ist nunmal deren gutes Recht. Der Staat verbietet nicht, dumm zu sein.
    Wichtig: Nicht immer Staat, Verein und die Vergangenheit vermischen wie es gerade passt.

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    So? Dann hast du keine Ahnung, was in Deutschland los ist, oder bist selbst links verblendet. In der Schweiz ist das dank Roger Köppel und Christoph Blocher sei dank nicht der Fall, auch die NZZ wird geschätzt, vor allem in Deutschland, wo man Schweizer Zeitungen als "unser neues Westfernsehen" bezeichnet.
    Da ist es wieder. "Dann hast du keine Ahnung, was in Deutschland los ist, oder bist selbst links verblendet." Ist das jetzt dein Argument??

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Die Otto Brenner Stiftung hat klar festgehalten, dass in der Flüchtlingsfrage die deutschen Medien nicht objektiv berichtetet haben. Keine rechte Stiftung. Es ist keine Verschwörung, aber ein kollektiver Realitätsverlust aufgrund von Ideologismus, der gleichzeitig dazu führt, unliebsame Meinungen, wie auch hier in diesem Forum, zu unterdrücken. Damit kannst du vielleicht nicht von Verschwörungstheorien sprechen, sondern von klarem Anschauungsunterricht von Intoleranz und Machtmissbrauch. Die Kölner Silvester 2015 Massenverbrechen wollten die Medien verschweigen. Bei Chemnitz jetzt würde ich zum ersten Mal ganz eindeutig von Lügenpresse und Lügenkanzlerin sprechen - bisher hatte ich den Begriff für übertrieben.
    Quelle: Otto Brenner Stiftung - Link zur Studie
    Zitat Zitat von Die "Flüchtlingskrise" in den Medien | Angesprochene Studie S.139
    Diskussion der Befunde
    Diese Zusammenfassung könnte manchen Leser zu der Fehldeutung verleiten, es ginge uns um eine Kritik am Journalismus, die der Vorurteilsbestätigung diente, Motto: Wir haben’s doch immer schon gesagt, hier ist der Beweis! (Ref1#1) Demgegenüber ist Folgendes festzuhalten: Unsere Studie beschäftigte sich nicht mit der Frage, welche Einstellung zur Flüchtlingsthematik die moralisch bessere oder schlechtere sei. Wir haben uns auch nicht für die politische Haltung von Journalisten oder Redaktionen interessiert. Auch wurden keine Überprüfungsrecherchen vorgenommen, um den Wahrheitsgehalt von Berichten zu untersuchen. Leider konnten wir auch keine semantische Analyse ausgewählter Texte durchführen, wiewohl dies aufschlussreich gewesen wäre und vermutlich manchen differenziert abgefassten, stilistisch ausgezeichneten Beitrag ans Licht gefördert hätte.

    (Ref#1)
    An der Jahreskonferenz des Netzwerks Recherche im Juli 2016 stellte der Verfasser erste Befunde der Studie vor, die wenig später zum „Beweis“ für Journalistenbashing umgedeutet und von Medienkritikern vor allem der politisch rechten Szene kolportiert wurden (z. B. https://www.frauke-petry.com/index.p...litaetsmedien; abgerufen Januar 2017).
    Liest man die Studie so wird tatsächlich eine fehlende Objektivität, speziell zum Beginn der Krise 2015 offensichtlich. Liest man jedoch die Begründungen und Herleitungen warum dies so geschehen ist, so wird der Qualitätszerfall und nicht etwa ein gesteuerter Mainstream-Medienmoloch sichtbar. Die amerikanisierung der Medien ist keineswegs politisch (also klar linke oder rechte Medienunternehmen wie in den USA) sondern dem Grundsatz "You don't have to be right, you have to be first!" geschuldet. Nach der Silvesternacht 2015/2016 hat sich die Berichterstattung der Medien stark gedreht. Die Studie spricht davon, dass hier die Journalisten fasst etwas "verpasstes nachholen wollten". Schlussendlich geht es aber auch bei den "Qualitätsmedien" ans eingemachte. Auch Qualitätsjournalismus muss bezahlt sein, und bezahlen tut mittlerweile der Klick im Internet. Und da ist Verlockung gross, es eben "lieber schnell als korrekt" zu bringen. Das ist jedoch nicht die komplette Begründung der Studie, die dann doch leider etwas zu komplex ist, um sie in ihrem Umfang hier im Forum zusammenzufassen. Daher auch der Link für besonders interessierte ...
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  21. #2511
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Sprecher der Werte-Union zieht sich nach verschiedenen Drohungen ganz aus der Politik zurück. Eine gefälschte Waffenbestellung sollte ihn zusätzlich diskreditieren.

    Vor zwei Tagen sprach der Merkel-Apparatschik Elmar Brok davon, die Werte Union sei ein Krebsgeschwür, das "rücksichtslos" bekämpft werden muss. Von der einstigen bürgerlichen Partei gesagt, von der Antifa getan, Ziel erreicht. Eine gute Demokratie ist halt nicht für alle da, nur für die Guten. Das wollten auch Stalin und Hitler. Sie hatten allerdings unterschiedliche Meinungen darüber, wer gut ist.

    Der Terror von Links ist erlaubt, ja wird offensichtlich gefördert, die Wahrnehmung demokratischer Rechte von rechts verboten. Diejenigen, die das so wollen, nennen sich Demokraten, und sprechen denjenigen, die das nicht wollen, elementare Rechte ab.

    https://www.welt.de/politik/article2...n-zurueck.html

    Der Terror von Migranten, wird auch weitgehend toleriert: http://www.otz.de/regionen/gera/gezi...ml?service=amp In Thüringen.

  22. #2512
    Erfahrener Benutzer Avatar von händsche
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    789

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Sprecher der Werte-Union zieht sich nach verschiedenen Drohungen ganz aus der Politik zurück. Eine gefälschte Waffenbestellung sollte ihn zusätzlich diskreditieren.
    Und sowohl von den linken Mainstreammedien als auch vom rotgrünen Politestablishment hört man mal wieder keine kritischen Worte. Dabei kommt politischer Terror in Deutschland mehrheitlich (eigentlich nur) von links.



    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Vor zwei Tagen sprach der Merkel-Apparatschik Elmar Brok davon, die Werte Union sei ein Krebsgeschwür, das "rücksichtslos" bekämpft werden muss. Von der einstigen bürgerlichen Partei gesagt, von der Antifa getan, Ziel erreicht. Eine gute Demokratie ist halt nicht für alle da, nur für die Guten. Das wollten auch Stalin und Hitler. Sie hatten allerdings unterschiedliche Meinungen darüber, wer gut ist.
    Die linksgrünversiftengutmenschen basteln sich ihre Welt, nach ihren Gutdünken. Das Resultat sind vermischte Ras... ehhh Kulturen, Arbeitslose, Gewalt und Feuerwerkverbot!
    Die Freiheit der gutbürglichen, demokratischen und konservativen Menschen wie dem Bernd, werden immer wie mehr eingeschränkt. Man kann heute nicht mehr sagen, was man denkt. Denn ich sage immer, nur weil man denkt und redet wie in Nazi ist man noch lange keiner. Aber der Mainstream packt immer gleich die Nazikäule aus.



    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    Der Terror von Links ist erlaubt, ja wird offensichtlich gefördert, die Wahrnehmung demokratischer Rechte von rechts verboten. Diejenigen, die das so wollen, nennen sich Demokraten, und sprechen denjenigen, die das nicht wollen, elementare Rechte ab.

    https://www.welt.de/politik/article2...n-zurueck.html
    Genau, wenn etwas passiert, dann immer nur von linker Seite und der deutsche Verfassungsschutz "Schützt" diese linken Terroristen auch noch, wie beispielsweise bei den linksextremen NSU morden oder als linksextreme Walter Lübke ermordet haben. Und von den linksextremen Organisationen innerhalb der Bundeswehr und der Polizei mit Kontakt zur AF... ehh zur Linken ganz zu schweigen!


    Der Terror von Migranten, wird auch weitgehend toleriert: http://www.otz.de/regionen/gera/gezi...ml?service=amp In Thüringen.[/QUOTE]

    Richitg die tolerieren das einfach und am ende erhalten sie noch ein "faires" Gerichtsverfahren. Wo kommen wir denn da hin? Aber bei den von den linken unterwanderten Gerichten wundert mich nichts mehr.

  23. #2513
    Benutzer Avatar von WraTHChild
    Registriert seit
    18.02.2006
    Ort
    4057
    Beiträge
    84

    Standard

    Genau, wenn etwas passiert, dann immer nur von linker Seite und der deutsche Verfassungsschutz "Schützt" diese linken Terroristen auch noch, wie beispielsweise bei den linksextremen NSU morden oder als linksextreme Walter Lübke ermordet haben. Und von den linksextremen Organisationen innerhalb der Bundeswehr und der Polizei mit Kontakt zur AF... ehh zur Linken ganz zu schweigen!

    Passend zum Thema, die letschti usgob vo "Die Anstalt" uf ZDF letschte zystig obe.
    See, there's three kinds of people: dicks, pussies, and assholes.

  24. #2514
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von WraTHChild Beitrag anzeigen
    Genau, wenn etwas passiert, dann immer nur von linker Seite und der deutsche Verfassungsschutz "Schützt" diese linken Terroristen auch noch, wie beispielsweise bei den linksextremen NSU morden oder als linksextreme Walter Lübke ermordet haben. Und von den linksextremen Organisationen innerhalb der Bundeswehr und der Polizei mit Kontakt zur AF... ehh zur Linken ganz zu schweigen!

    Passend zum Thema, die letschti usgob vo "Die Anstalt" uf ZDF letschte zystig obe.
    Naaanaaanaaaa....... Du sollst nicht Terroristen und Patrioten verwechseln! Und sowieso. Bei den Patrioten sind es immer verwirrte Einzeltäter. Das hat gar keinen terroristischen Zusammenhang.

  25. #2515
    Benutzer Avatar von WraTHChild
    Registriert seit
    18.02.2006
    Ort
    4057
    Beiträge
    84

    Standard

    Zitat Zitat von Faniella Diwani Beitrag anzeigen
    Naaanaaanaaaa....... Du sollst nicht Terroristen und Patrioten verwechseln! Und sowieso. Bei den Patrioten sind es immer verwirrte Einzeltäter. Das hat gar keinen terroristischen Zusammenhang.
    Drum stoht bim tatverdächtige bim Mord am Lübke, Stephan E., S E au für Einzeltäter
    See, there's three kinds of people: dicks, pussies, and assholes.

  26. #2516
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von WraTHChild Beitrag anzeigen
    Drum stoht bim tatverdächtige bim Mord am Lübke, Stephan E., S E au für Einzeltäter

  27. #2517
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gollum
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    4059
    Beiträge
    989

    Standard

    @ händsche

    Bitte gegenüber Peter Ironie kennzeichnen, ansonsten fühlt er sich noch bestätigt...

  28. #2518
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Wann waren die letzten NSU Morde? 2007?
    Wie oft ist ein linker Ministerpräsident nach Morddrohungen und Angriffen auf sein Haus zurückgetreten?
    Wieso wird nicht mehr nur die AfD angegriffen und bedroht, sondern plötzlich auch die FDP und Werteunion und eine Linke Politikerin dankt der "Zivilgesellschaft".

    Die letzte Zahl von Morden von Asybewerbern belief sich vor etwa zwei Monaten seit 2015 auf 121, umgekehrt hat gerade ein Deutscher einen Asylbewerber getötet.

  29. #2519
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lällekönig
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Zitat Zitat von Peter1893 Beitrag anzeigen
    … Wieso wird nicht mehr nur die AfD angegriffen und bedroht, sondern plötzlich auch die FDP und Werteunion und eine Linke Politikerin dankt der "Zivilgesellschaft".
    Weil eine Polarisierung im Gange ist, die Panik auslöst. Die Einteilung in Richtig/Falsch, Gut/Böse etc. sind Sichtweisen des Absolutismus. Dieses Narrativ bedient die AfD zur Zeit hervorragend und der demokratische Rest fällt darauf herein, indem er die Menschen hinter dem Phänomen AfD in einen Topf schmeisst.

    In so einer Zeit der Verunsicherung, handeln alle, die etwas zu verlieren befürchten, irrational.

    Warum sich jetzt die Rechtsextremen durch den Vorschub des Absolutismus und die Schwächung der Demokratie weniger aus der Ruhe bringen lassen, oder warum jetzt auch die Linke vermehrt in Panik gerät, überlasse ich dir zu entscheiden. Wer aber diese Polarisierung in Gang gebracht hat und wer davon am Meisten profitiert, dürfte aber auch dir klar sein.

    Die Demokratie ist dann am stärksten, wenn ein heterogener Pluralismus vorherrscht. Es neben den paar Linksextremen auch Platz für die paar Rechtsextremen hätte. Aber unter solchen Umständen würden nicht nur die grossen Volksparteien kleiner werden, auch die AfD würde ganz schnell Wähler an die vielen Zwischenformen verlieren.
    Geändert von Lällekönig (14.02.2020 um 21:04 Uhr)
    Meine Vision des FCB: Die heterogene Einheit.

  30. #2520
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von Lällekönig Beitrag anzeigen
    Weil eine Polarisierung im Gange ist, die Panik auslöst. Die Einteilung in Richtig/Falsch, Gut/Böse etc. sind Sichtweisen des Absolutismus. Dieses Narrativ bedient die AfD zur Zeit hervorragend und der demokratische Rest fällt darauf herein, indem er die Menschen hinter dem Phänomen AfD in einen Topf schmeisst.
    Das beantwortet aber nicht, warum plötzlich auch die Vertreter der FDP bundesweit angegriffen werden, im übrigen auch Merkel Gegner bekommen Besuch von der Antifa, und das nun auf die WerteUnion übergegangen ist.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •