Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 271 bis 285 von 285

Thema: 9/11

  1. #271
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    0

    Standard

    guete dag mitenand,

    Mein erster Beitrag in diesem Forum und das noch im 9/11 Thread

    Ich bin vor einen Monat zum ersten mal via Google auf diese Seite Schall und Rauch gestossen (nicht wegen 9/11) und ehrlich gesagt finde ich es ziemlich interessant mal die "Gegenseite" und im Allgemeinen einige kritische Aussagen und Fragen zu lesen. Wenn ich daran denke was unsere Medien nach einen FCB-Match so alles schreiben dann werden andere Informationen hundert pro auch verdreht oder schöngeredet.

    Wie auch immer, da ich auch die 9/11 Sachen auf der Seite angeklickt habe ist mir der Zeitablauf fast am meisten geblieben. Es wäre schön für die wo Zeit haben das Ihr diese Seiten mal durchlest (es gibt am Ende immer einen Link zum nächsten Ereigniss, ist ziemlich viel). Eure Meinung würde mich interessieren.

    http://alles-schallundrauch.blogspot...vorwissen.html


    @ Blutengel, du glaubst das JFK eine Verschwörung ist wen ich das richtig in Erinnerung habe?
    Vielleicht kennst du das schon, wenn nicht vielleicht mal lesen:

    http://alles-schallundrauch.blogspot...y-und-das.html


    Danke für eure Aufmerksamkeit und bitte hängt mich nicht gleich auf weil ich jetzt zwei Links von Schall und Rauch geposted habe

  2. #272
    Gesperrt
    Registriert seit
    21.10.2011
    Ort
    Basel-City
    Beiträge
    3.098

    Standard Tausende Luftawehrraketen in der Hand der Terroristen

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    guete dag mitenand,

    Mein erster Beitrag in diesem Forum und das noch im 9/11 Thread

    Ich bin vor einen Monat zum ersten mal via Google auf diese Seite Schall und Rauch gestossen (nicht wegen 9/11) und ehrlich gesagt finde ich es ziemlich interessant mal die "Gegenseite" und im Allgemeinen einige kritische Aussagen und Fragen zu lesen. Wenn ich daran denke was unsere Medien nach einen FCB-Match so alles schreiben dann werden andere Informationen hundert pro auch verdreht oder schöngeredet.

    Wie auch immer, da ich auch die 9/11 Sachen auf der Seite angeklickt habe ist mir der Zeitablauf fast am meisten geblieben. Es wäre schön für die wo Zeit haben das Ihr diese Seiten mal durchlest (es gibt am Ende immer einen Link zum nächsten Ereigniss, ist ziemlich viel). Eure Meinung würde mich interessieren.

    http://alles-schallundrauch.blogspot...vorwissen.html


    @ Blutengel, du glaubst das JFK eine Verschwörung ist wen ich das richtig in Erinnerung habe?
    Vielleicht kennst du das schon, wenn nicht vielleicht mal lesen:

    http://alles-schallundrauch.blogspot...y-und-das.html


    Danke für eure Aufmerksamkeit und bitte hängt mich nicht gleich auf weil ich jetzt zwei Links von Schall und Rauch geposted habe
    Das macht mir momentan irgendwie mehr Sorge, als alti JFK-G'schichtli, wenn's Woohr isch (kah ich mir aber im Chaos vom arabische Früehling sehr guet vorstelle, dass es so isch )
    http://alles-schallundrauch.blogspot...-der-hand.html

    Einer der drei Amerikaner die neben dem Botschafter Christopher Stevens in Bengasi getötet wurde war ein Navy SEAL. Er arbeitet für das US-Aussenministerium und hatte den Auftrag die gefährlichen Waffen die im Besitz der Terroristen gekommen sind wieder einzusammeln. Glen Doherty 42 reiste durch das Land und suchte speziell die Luftabwehrraketen MANPADS genannt, die von der Schulter aus gegen Flugzeuge abgefeuert werden können. Die US-Regierung hat nämlich Angst, sie könnten für Terroranschläge gegen die zivile Luftfahrt verwendet werden

  3. #273
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.027

    Standard

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    guete dag mitenand,

    Mein erster Beitrag in diesem Forum und das noch im 9/11 Thread

    Ich bin vor einen Monat zum ersten mal via Google auf diese Seite Schall und Rauch gestossen (nicht wegen 9/11) und ehrlich gesagt finde ich es ziemlich interessant mal die "Gegenseite" und im Allgemeinen einige kritische Aussagen und Fragen zu lesen. ...
    Guten Tag und willkommen im Forum!

    All diese aufgelisteten - zum Teil lächerlichen - Punkte von der "Gegenseite" wurden in diesem Forum schon einmal durchgearbeitet und von Lusti beantwortet. Anbei die Links:

    http://www.fcbforum.ch/forum/showpos...&postcount=179

    http://www.fcbforum.ch/forum/showpos...&postcount=180

    http://www.fcbforum.ch/forum/showpos...&postcount=181

    Im weiteren finde ich es schon erstaunlich, dass die Verschwörungstheoretiker sich auf einen Blog-Schreiber mit glorreichem Nickname "Freeman" beziehen, der nicht einmal seine wahre Identität auf seiner Homepage bekannt gibt (zumindest habe ich keine gefunden) und zudem seine Spielregeln für Kommentare so ausgerichtet hat, dass man ihm kaum widersprechen oder kritische Fragen stellen darf. Ein paar Müsterchen:

    "Kommentare sind grundsätzlich erwünscht. Es gibt manchmal Kommentare die unsachlich, ausfallend oder persönlich verletzend sind. Die werden nicht veröffentlicht. Was ich auch nicht akzeptiere sind Behauptungen ohne Argumente, die sie belegen."

    "Was mich auch nervt ist, wenn man von mir "seriöse" Quellen verlangt und damit meine Artikel versucht zu disqualifizieren, obwohl ich viele Quellen zitiere. Das ist eine beliebte Masche von Trolls."

    "Selbstverständlich ist ein Blog "einseitig", schliesslich ist er als Gegenstück zu den Lügenmedien gedacht. Soll ich den Bullshit den man von der Propagandamaschine präsentiert bekommt wiederholen? Wir sind doch nur ein kleines Licht im Weltraum der Informationsfinsternis, David gegen Goliath."


    Wer eine solche Seite als Referenz-Seite für eine Gegentheorie zur offiziellen Version von 9/11 nimmt, dem ist echt nicht zu helfen bzw. er macht letztlich nichts anderes, als sich ebenfalls beeinflussen zu lassen. Wenn nicht von den Medien, dann von einem Typen, der offenbar extrem viel Zeit hat und meint, Licht ins Dunkle zu bringen.

    Ich glaube, 9/11 wurde hier zur Genüge durchgekaut und jeder kann sich nun seine eigene Meinung bilden.

  4. #274
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Guten Tag und willkommen im Forum!

    All diese aufgelisteten - zum Teil lächerlichen - Punkte von der "Gegenseite" wurden in diesem Forum schon einmal durchgearbeitet und von Lusti beantwortet. Anbei die Links:

    http://www.fcbforum.ch/forum/showpos...&postcount=179

    http://www.fcbforum.ch/forum/showpos...&postcount=180

    http://www.fcbforum.ch/forum/showpos...&postcount=181

    Im weiteren finde ich es schon erstaunlich, dass die Verschwörungstheoretiker sich auf einen Blog-Schreiber mit glorreichem Nickname "Freeman" beziehen, der nicht einmal seine wahre Identität auf seiner Homepage bekannt gibt (zumindest habe ich keine gefunden) und zudem seine Spielregeln für Kommentare so ausgerichtet hat, dass man ihm kaum widersprechen oder kritische Fragen stellen darf. Ein paar Müsterchen:

    "Kommentare sind grundsätzlich erwünscht. Es gibt manchmal Kommentare die unsachlich, ausfallend oder persönlich verletzend sind. Die werden nicht veröffentlicht. Was ich auch nicht akzeptiere sind Behauptungen ohne Argumente, die sie belegen."

    "Was mich auch nervt ist, wenn man von mir "seriöse" Quellen verlangt und damit meine Artikel versucht zu disqualifizieren, obwohl ich viele Quellen zitiere. Das ist eine beliebte Masche von Trolls."

    "Selbstverständlich ist ein Blog "einseitig", schliesslich ist er als Gegenstück zu den Lügenmedien gedacht. Soll ich den Bullshit den man von der Propagandamaschine präsentiert bekommt wiederholen? Wir sind doch nur ein kleines Licht im Weltraum der Informationsfinsternis, David gegen Goliath."


    Wer eine solche Seite als Referenz-Seite für eine Gegentheorie zur offiziellen Version von 9/11 nimmt, dem ist echt nicht zu helfen bzw. er macht letztlich nichts anderes, als sich ebenfalls beeinflussen zu lassen. Wenn nicht von den Medien, dann von einem Typen, der offenbar extrem viel Zeit hat und meint, Licht ins Dunkle zu bringen.

    Ich glaube, 9/11 wurde hier zur Genüge durchgekaut und jeder kann sich nun seine eigene Meinung bilden.

    Hallo,

    Die Liste welche Lusti bearbeitet hat, habe ich gesehen. Im allgemeinen sieht die Arbeit von Lusti sehr zeitintensiv aus wie er alles so schön dokumentiert hat, dafür hätte ich keine Geduld...

    Es geht mir mehr um den Zeitablauf, mit den Warnungen und allem was schon vorher passiert ist bzw. bewusst ignoriert wurde bis zum 9/11. Klar kommen sicher auch ein par Punkte darin vor die Lusti bereits erklärt hat. Aber in erster Linie geht es mir mehr um die vielen Warnungen welche die USA bekommen haben. Hast du den Link überhaupt angeklickt?

    schöne obe no

  5. #275
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.381

    Standard

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Die Liste welche Lusti bearbeitet hat, habe ich gesehen. Im allgemeinen sieht die Arbeit von Lusti sehr zeitintensiv aus wie er alles so schön dokumentiert hat, dafür hätte ich keine Geduld...

    Es geht mir mehr um den Zeitablauf, mit den Warnungen und allem was schon vorher passiert ist bzw. bewusst ignoriert wurde bis zum 9/11. Klar kommen sicher auch ein par Punkte darin vor die Lusti bereits erklärt hat. Aber in erster Linie geht es mir mehr um die vielen Warnungen welche die USA bekommen haben. Hast du den Link überhaupt angeklickt?

    schöne obe no
    Vielleicht läuft in der Amerikanischen Bürokratie zwischen den Stellen auch nicht alles rund... Siehe Deutschland und die Ermordungen durch eine rechtsradikale Zelle.

  6. #276
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.027

    Standard

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Es geht mir mehr um den Zeitablauf, mit den Warnungen und allem was schon vorher passiert ist bzw. bewusst ignoriert wurde bis zum 9/11. Klar kommen sicher auch ein par Punkte darin vor die Lusti bereits erklärt hat. Aber in erster Linie geht es mir mehr um die vielen Warnungen welche die USA bekommen haben. Hast du den Link überhaupt angeklickt?
    Nein, ich hatte den Link nicht angeklickt und habe dies nun extra für Dich nachgeholt. Aber wie gesagt, ich kann diese Seite nicht ernst nehmen. Da fehlen mir Quellenangaben und nicht einmal die wahre Identität des Autors und Seiteninhabers ist bekannt.

    Er wettert ja immer gegen die "Lügenmedien". Wenn er also die Infos nicht von den Medien hat, woher dann? Er dürfte wohl kaum direkte Kontakte zur CIA, zum Mossad oder zur Al-Kaida haben. Zufälligerweise findet man seine Thesen auf anderen ähnlichen Seiten wie z.B. der englischsprachigen Seite www.cooperativeresearch.org

    Zu all den angeblichen Warnungen... Was soll jetzt da ausserordentlich beeindruckend sein? Und sollen diese jetzt ein Beweis dafür sein, dass es sich bei 9/11 um eine Verschwörung handelt? Solche Warnungen dürften für ein Land wie die USA wohl tägliches Brot sein. Ich möchte nicht wissen, wieviele Warnungen die Basler Polizei im Verlauf des Jahres bekommt und welche davon auch wirklich eintreffen bzw. eben nicht eintreffen oder wie oft die Drohung "Ich bring Dich um!" ausgesprochen und dann auch wirklich auch ausgeführt oder eben nicht ausgeführt wird.

    Und nochmals, wenn da eine ganze Auflistung von Geheimdienstmeldungen auf einer Internetseite zu finden sind, da habe ich ohnehin so meine Zweifel. Für mich ist diese Internetseite selbst viel Schall und Rauch...

  7. #277
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Die Liste welche Lusti bearbeitet hat, habe ich gesehen. Im allgemeinen sieht die Arbeit von Lusti sehr zeitintensiv aus wie er alles so schön dokumentiert hat, dafür hätte ich keine Geduld...

    Es geht mir mehr um den Zeitablauf, mit den Warnungen und allem was schon vorher passiert ist bzw. bewusst ignoriert wurde bis zum 9/11. Klar kommen sicher auch ein par Punkte darin vor die Lusti bereits erklärt hat. Aber in erster Linie geht es mir mehr um die vielen Warnungen welche die USA bekommen haben. Hast du den Link überhaupt angeklickt?

    schöne obe no
    Liebe Leute,

    ein System funktioniert als Ganzen und nicht in Einzelteilen. Sind alle Theorien vom WTC1 widerlegt, stürzt man sich auf dass WTC7 und wenn das widerlegt ist stützt man sich auf eine Aussage von Vreni Imboden aus Hintertuggigen, welche als einzige in Ihrem Dorf an diesem Tag einen Fernseher besass und dort gesehen hat, dass xy blabla gemacht hat.

    Es gibt im Verschwörerlager grunsätzlich 2 Bewegungen: Die einen, welche glauben dass die US Regierung wissentlich informationen ignoriert hat und dadurch 9/11 einfach geschehen liess und die anderen,welche glauben die US Regierung habe aktiv an 9/11 mitgearbeitet.

    Jeder der in irgendeiner Form mit Daten zu tun hat weiss, dass es nicht nur reicht diese zu sammeln sondern dass man diese auch interpretieren und wiederaufindbar ablegen muss. So gab es eine Liste mit Terrorverdächtigen, jedoch war diese Liste so ellenlang, dass z.T. Namen mehrfach vorhanden waren, dass durch den Mangel an Sprachkenntnissen vielen Namen auch Falsch geschrieben waren oder durchaus auch Alias-Namen auf diesen Listen waren. Wie sonst kann es passieren, dass einer 4-jährigen der Zutritt zu einem Flugzeug verwehrt wird, weil sie auf einer Terrorliste stehen soll.
    Desweiteren hat die Untersuchungskommision von 9/11 festgehalten, dass die Anschläge durch eine mangelnde Zusammenarbeit der Gemeindienste und durch einen Mangel an Vorstellungskraft begünstigt wurden. Die USA hat eine High-Tech Armee, High-Tech Waffensysteme etc etc. Aber dass Terroristen mit völligen Low-Tech angreifen (Messer in ein Flugzeug schmuggeln, Flugzeug übernehmen und rumms) hatten sich diese Leute einfach nicht vorstellen können. Einige Mitarbeiter in den Geheimdiensten hatten zwar darauf hingewiesen, jedoch wurden diese Einwände als Schwachsinn abgetan.

    Natürlich gab es Warnungen, natürlich gab es Daten und Listen. Aber aus dieser Menge an Information, 29 Attentäter herauszufiltern und ein System zu erkennen ist einfach sehr schwierig. Aber auch hier gibt es eine andere Schlussfolgerung als die, dass die USA dies wissentlich geschehen liessen.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  8. #278
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blutengel
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Helsinki
    Beiträge
    8.091

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    ein System funktioniert als Ganzen und nicht in Einzelteilen. Sind alle Theorien vom WTC1 widerlegt, stürzt man sich auf dass WTC7 und wenn das widerlegt ist stützt man sich auf eine Aussage von Vreni Imboden aus Hintertuggigen, welche als einzige in Ihrem Dorf an diesem Tag einen Fernseher besass und dort gesehen hat, dass xy blabla gemacht hat.

    Es gibt im Verschwörerlager grunsätzlich 2 Bewegungen: Die einen, welche glauben dass die US Regierung wissentlich informationen ignoriert hat und dadurch 9/11 einfach geschehen liess und die anderen,welche glauben die US Regierung habe aktiv an 9/11 mitgearbeitet.

    Jeder der in irgendeiner Form mit Daten zu tun hat weiss, dass es nicht nur reicht diese zu sammeln sondern dass man diese auch interpretieren und wiederaufindbar ablegen muss. So gab es eine Liste mit Terrorverdächtigen, jedoch war diese Liste so ellenlang, dass z.T. Namen mehrfach vorhanden waren, dass durch den Mangel an Sprachkenntnissen vielen Namen auch Falsch geschrieben waren oder durchaus auch Alias-Namen auf diesen Listen waren. Wie sonst kann es passieren, dass einer 4-jährigen der Zutritt zu einem Flugzeug verwehrt wird, weil sie auf einer Terrorliste stehen soll.
    Desweiteren hat die Untersuchungskommision von 9/11 festgehalten, dass die Anschläge durch eine mangelnde Zusammenarbeit der Gemeindienste und durch einen Mangel an Vorstellungskraft begünstigt wurden. Die USA hat eine High-Tech Armee, High-Tech Waffensysteme etc etc. Aber dass Terroristen mit völligen Low-Tech angreifen (Messer in ein Flugzeug schmuggeln, Flugzeug übernehmen und rumms) hatten sich diese Leute einfach nicht vorstellen können. Einige Mitarbeiter in den Geheimdiensten hatten zwar darauf hingewiesen, jedoch wurden diese Einwände als Schwachsinn abgetan.

    Natürlich gab es Warnungen, natürlich gab es Daten und Listen. Aber aus dieser Menge an Information, 29 Attentäter herauszufiltern und ein System zu erkennen ist einfach sehr schwierig. Aber auch hier gibt es eine andere Schlussfolgerung als die, dass die USA dies wissentlich geschehen liessen.
    Die hinterfotzige böse Gemeindienscht Dr Name seit doch scho alles
    Stars kommen und gehen - Legenden bleiben ewig
    **#AF_13
    ** #MED_10**

  9. #279
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    "Kommentare sind grundsätzlich erwünscht. Es gibt manchmal Kommentare die unsachlich, ausfallend oder persönlich verletzend sind. Die werden nicht veröffentlicht. Was ich auch nicht akzeptiere sind Behauptungen ohne Argumente, die sie belegen."
    Kommentare sind erwünscht solange diese die Theorie stützten. Kritik ist unerwünscht und wer diese übt, der ist sowieso von der US Regierung bezahlt. Das erklärt auch das grosse Finanzprobelm der USA, wenn man die halbe Welt als Mitwisser hat und für dere Dienste bezahlen muss...

    "Was mich auch nervt ist, wenn man von mir "seriöse" Quellen verlangt und damit meine Artikel versucht zu disqualifizieren, obwohl ich viele Quellen zitiere. Das ist eine beliebte Masche von Trolls."
    Oh sorry dass man Fakten verlangt. Wenn man also gegen die Theorien ist MUSS man alles Belegen können, wenn man für das 9/11 Truth Movement ist reicht es, gesagtes einfach zu wiederholen. Da wird mit ungleichen Ellen gemessen. Desweiteren wird behauptet, dass wenn viele Menschen die Theorie glauben, Sie dadurch richtig wird. Ich gebe zu diesem Punkt zu erkennen, dass im 16 Jahrhundert praktisch 100% der Weltbevölkerung an eine flache Erde geglaubt haben. Galileo Galilei wurde dafür fast von Römischen Inquisition hingerichtet. Und trotzdem war das Teil die ganze Zeit kugelrund und kreiste um die Sonne. Milliarden Jahre lang immer und immer wieder.

    "Selbstverständlich ist ein Blog "einseitig", schliesslich ist er als Gegenstück zu den Lügenmedien gedacht. Soll ich den Bullshit den man von der Propagandamaschine präsentiert bekommt wiederholen? Wir sind doch nur ein kleines Licht im Weltraum der Informationsfinsternis, David gegen Goliath."
    Wenigstens steht er dazu, ein kleines Würstchen zu sein. Eine Theorie aufzustellen ohne Gegenbelege zuzulassen ist einfach nur schwach. Und das damit zu begründen dass man ja der arme Kleine sei hat mir doch ein kleines Lächeln entlockt ...
    Hier noch mein Statement zu den Aussagen von diesem Schall- und Rauch Proll.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  10. #280
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von Blutengel Beitrag anzeigen
    Die hinterfotzige böse Gemeindienscht Dr Name seit doch scho alles
    Ein ungewolltes Wortspiel welches aber einer gewissen Ironie nicht entbehrt. Und der Beweis, dass doch jemand meine Posts aufmerksam durchliest
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  11. #281
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Schwelleme
    Beiträge
    6.237

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Habe ich auf ARTE gesehen und erklärt die Zusammenhänge zwischen Afghanistankrieg und 9/11 sehr gut. Ein "must seen". Danke für die Info und das Teile des Links.



    Leider falsch:
    07:59 Start vom Logan International Airport, Boston
    08:14 Zeitpunkt der Entführung gemäss 9/11 Comission Report
    08:46 Einschlag in den WTC Nordturm

    Also war der Pilot Mohammed Atta 1/2 Stunde am Steuer.

    Weltweite Zivile Flüge im Jahr: 30'556'513 (Stand 2010)
    USA Flüge Jahr: 10,624,134 (Stand 2010)
    Unfallrate: 0.5 pro 1 Million Flüge (Stand 2010)
    Quelle: http://de.globometer.com/flugzeug-luffahrt.php

    Was ich damit andeuten will, ist eine Kollision auch auf viel beflogenen Luftstrassen verschwindend gering. Auch in einem dichten Luftraum wie der der USA liegt die Chance mit einem Flugzeug zu kollidieren unter der Chance, von einem Blitz getroffen zu werden oder im Lotto zu gewinnen.

    Desweiteren ist die Abschaltung des Transporter nur ein Problem für den ATC. Es war auch das Ziel, nicht gefunden zu werden. Die Boeing 767-223ER welche auf auf dem AA-11 Flug eingesetzt wurde, besass ein serienmässiges GPS an Bord. Bei GPS-Geräten an Bord von Linienmaschinen sind serienmässig die Verkehrflughäfen mittel IATA-Code auffindbar, das heisst der Pilot braucht auf seinem GPS nur einer der 3 Flughäfen von NYC wie JFK, LGA oder EWR einzugeben und schon weist das GPS ihm den Weg zu einem dieser Flughäfen. Mit solche einem GPS an Bord NYC zu finden, bringe ich sogar aus der Schweiz fertig. Danach das WTC zu finden und zu treffen ist bei dem Wetter vom 11. September eine leichte Aufgabe. Technisch gesehen wäre es sogar einfacher, das Flugzeug mittels GPS und WAAS automatisch ins WTC fliegen zu lassen, als NYC nicht zu finden.



    Das schwierigste bei der Fliegerei sind die Starts und die Landungen. Eine Ausbildung auf Kleinflugzeuge reicht völlig aus, um einen Jetliner welcher bereits in der Luft ist zu fliegen. Das FBI hat bei der Untersuchung des 11. Septembers sogar die Verbindung von Mohammed Atta zu einer Hamburger Wohnung gefunden, Sie wussten wo und wann sich die Attentäter in den USA aufgehalten hatten. Denkst du denen wäre ernsthaft ein so wichtiger Fakt wie die Ausbildung auf einem Simulator nicht aufgefallen. Es ist ja nicht so, dass solche Simulatoren in jedem Garten stehen, da ist die Auswahl verglichen mit Flugschulen welche Privatpiloten ausbilden wesentlich höher. Und auch diese Verbindung wurde hergestellt. Eine Ausbildung auf einem Simulator für Jetliner wurde im 9/11 Comission Report untersucht und konnte nicht bestätigt werden.
    Alles klar. Danke für die chronologischen Zusammenfassung des Fluges AA-11. Ja, Deine Theorie könnte passen. Nur mit dem Layout der Instrumentierung einer B-767 mussten sie vertraut gewesen sein. Und das geschieht am besten in einem B-767 Flugsimulator, den sie vermutlich nie von innen gesehen haben. Doch trotzdem nicht unmöglich, doch erstaunlich, dass diese Piloten das geschafft haben
    ohne je einen Simulator von innen gesehen haben.

  12. #282
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Schwelleme
    Beiträge
    6.237

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    ein System funktioniert als Ganzen und nicht in Einzelteilen. Sind alle Theorien vom WTC1 widerlegt, stürzt man sich auf dass WTC7 und wenn das widerlegt ist stützt man sich auf eine Aussage von Vreni Imboden aus Hintertuggigen, welche als einzige in Ihrem Dorf an diesem Tag einen Fernseher besass und dort gesehen hat, dass xy blabla gemacht hat.

    Es gibt im Verschwörerlager grunsätzlich 2 Bewegungen: Die einen, welche glauben dass die US Regierung wissentlich informationen ignoriert hat und dadurch 9/11 einfach geschehen liess und die anderen,welche glauben die US Regierung habe aktiv an 9/11 mitgearbeitet.

    Jeder der in irgendeiner Form mit Daten zu tun hat weiss, dass es nicht nur reicht diese zu sammeln sondern dass man diese auch interpretieren und wiederaufindbar ablegen muss. So gab es eine Liste mit Terrorverdächtigen, jedoch war diese Liste so ellenlang, dass z.T. Namen mehrfach vorhanden waren, dass durch den Mangel an Sprachkenntnissen vielen Namen auch Falsch geschrieben waren oder durchaus auch Alias-Namen auf diesen Listen waren. Wie sonst kann es passieren, dass einer 4-jährigen der Zutritt zu einem Flugzeug verwehrt wird, weil sie auf einer Terrorliste stehen soll.
    Desweiteren hat die Untersuchungskommision von 9/11 festgehalten, dass die Anschläge durch eine mangelnde Zusammenarbeit der Gemeindienste und durch einen Mangel an Vorstellungskraft begünstigt wurden. Die USA hat eine High-Tech Armee, High-Tech Waffensysteme etc etc. Aber dass Terroristen mit völligen Low-Tech angreifen (Messer in ein Flugzeug schmuggeln, Flugzeug übernehmen und rumms) hatten sich diese Leute einfach nicht vorstellen können. Einige Mitarbeiter in den Geheimdiensten hatten zwar darauf hingewiesen, jedoch wurden diese Einwände als Schwachsinn abgetan.

    [B]Natürlich gab es Warnungen, natürlich gab es Daten und Listen. Aber aus dieser Menge an Information, 29 Attentäter herauszufiltern und ein System zu erkennen ist einfach sehr schwierig.[B] Aber auch hier gibt es eine andere Schlussfolgerung als die, dass die USA dies wissentlich geschehen liessen
    Ja, das glaube ich auch.

    Und viele Journalisten haben aus den Verschwörungstheorien viel Geld verdient. Klar gibt es Punkte, die man schwer verstehen kann und deshalb in Frage stellt. Ich habe auch einmal so ein Buch, geschrieben von einem Deutschen Offizier a.D. des Deutschen Geheimdiensters, gelesen, welcher mit seinem Buch wahrscheinlich seine Rente aufgebessert hat.

  13. #283
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Berner Exil
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von Nobby Stiles Beitrag anzeigen
    Alles klar. Danke für die chronologischen Zusammenfassung des Fluges AA-11. Ja, Deine Theorie könnte passen. Nur mit dem Layout der Instrumentierung einer B-767 mussten sie vertraut gewesen sein. Und das geschieht am besten in einem B-767 Flugsimulator, den sie vermutlich nie von innen gesehen haben. Doch trotzdem nicht unmöglich, doch erstaunlich, dass diese Piloten das geschafft haben
    ohne je einen Simulator von innen gesehen haben.
    Mit der Instrumentierung kann man sich ohne grosses Aufsehen zu erheben und spottbillig mit eine Microsoft Flugsimulator vertraut machen. Dort sind alle Bordinstrumente inklusive den jeweiligen GPS 1:1 abgebildet und voll funktionsfähig.
    FC Basel - Rasenmeister 2007

  14. #284
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Schwelleme
    Beiträge
    6.237

    Standard

    Zitat Zitat von Lusti Beitrag anzeigen
    Mit der Instrumentierung kann man sich ohne grosses Aufsehen zu erheben und spottbillig mit eine Microsoft Flugsimulator vertraut machen. Dort sind alle Bordinstrumente inklusive den jeweiligen GPS 1:1 abgebildet und voll funktionsfähig.
    OK, danke für die Info.

  15. #285
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Das 9/11-Baby, aber ohne negative Anhaftung
    https://mobil.stern.de/familie/11--s...n-8904536.html
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •