Seite 44 von 51 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.291 bis 1.320 von 1515

Thema: Marco-Pipi-Streller

  1. #1291
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    1.994

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Strellers Rücktritt geschah wie so viele seiner Entscheidungen: Emotional aus dem Bauch heraus. Als Spieler waren diese Emotionen top, aber in einer Management-Funktion braucht es Ruhe, Planungsvermögen und analytisches Denken.

    Streller sollte seine Berufswahl überdenken. Ich sehe ihn eher als Trainer denn als Sportchef.

    Ich glaube, dieser Rücktritt sit eine Erlösung für ihn und ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.
    Besser kann man es nicht ausdrücken.

    Auch von meiner Seite Danke Marco.

    Nicht zu sehr von den übertriebenen Dummschwätzern und geistreichen Kommentaren auf den sozialen Netzwerken runterziehen lassen. Das Ganze Sacken lassen und dann bleibst du uns hoffentlich in einer Funktion die besser für Dich zugeschnitten ist weiter erhalten.

  2. #1292
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Thun
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von NaSrI Beitrag anzeigen
    Merci Pipi! Bliebsch uns jo no treu im Verwaltigsroot. Jetzt holet dr Gärber vo Thun!!!
    Kann mir nicht vorstellen, dass Gerber Lust auf das momentane Kasperli-Theater bei euch hat Des Weiteren denke ich es wäre klüger für euch jemanden zu holen, der schon Erfahrungen als Sportchef in einem Klub mit vergleichbarer Grösse hat. Ein "gestandener Mann" in dieser Position also, quasi analog zu Koller als Trainer. Ich sage nicht, dass ich es Gerber nicht zutrauen würde einen guten Job zu machen, aber zumindest ein wenig Eingewöhnungszeit bräuchte er wohl schon.

    PS: Jetzt holt endlich Fredy Bickel bevor ich um Gerber bangen muss
    Zitat Zitat von Admiral von Schneider Beitrag anzeigen
    Eishockey ist was für degenerierte Bauern, die es nicht zum Fussball geschafft haben.
    Zitat Zitat von HYPNOS Beitrag anzeigen
    [...] Aber es wundert mich nicht, denn Fussball ist zwar ein toller Sport, aber die Protagonisten, die sich darin tummeln, sind oft mühsame Idioten (auf allen Ebenen), von denen man kaum was Gescheites erwarten kann.

  3. #1293
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mundharmonika
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    10.039

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    ... Das grandiose Scheitern von Streller ist aber nur die Folge von unserer dümmlichen "Strategie", dass "FCB-DNA" und nicht Fachkompetenz bei der Besetzung von Vereinsmitarbeitern an erster Stelle steht. ...
    Es soll aber nicht vergessen werden, dass viele Fans - auch hier im Forum - seit Jahren ein solches oder ähnliches Konzept gefordert hatten. Spieler oder Trainer mit Zürcher Vergangenheit waren nicht genehm, zum Teil auch solche mit Berner Vergangenheit nicht, nur weil sie in ihren früheren Clubs einmal zuviel Einsatz gegen den FCB gezeigt hatten oder bei ihren früheren Vereinen eine Identifikationsfigur waren. Nach Spielern aus der Region oder dem eigenen Nachwuchs wurden seit Jahren hier im Forum geschrien. Auch um diesem Druck entgegen zu wirken, hatten Burgener und Streller diesen rotblauen Weg eingeschlagen und den Weg geebnet für diesen übertrieben glühenden Lokalpatriotismus, der einfach nicht vereinbar ist mit unseren international hoch gesteckten Zielen.

  4. #1294
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Nordost
    Beiträge
    148

    Standard

    Tja Machtkampf verloren jetzt muss er halt gehen. Was Rahmen besser kann wie Koller war mir sowieso nicht klar. Sein Leistungsausweis ist ziemlich dürftig.

  5. #1295
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.488

    Standard

    Zitat Zitat von Gauer Beitrag anzeigen
    Tja Machtkampf verloren jetzt muss er halt gehen. Was Rahmen besser kann wie Koller war mir sowieso nicht klar. Sein Leistungsausweis ist ziemlich dürftig.
    Na, soll Spieler gegeben haben, denen Koller zu wenig chillig war. Ich meine, Mobileverbot in gewissen Momenten. Pünktlichkeit. Geht gar nicht...

  6. #1296
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.156

    Standard

    Zitat Zitat von Gauer Beitrag anzeigen
    Tja Machtkampf verloren jetzt muss er halt gehen. ....
    Er geht von sich aus.
    Der offiziellen Version glaube ich mal.

  7. #1297
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Nordost
    Beiträge
    148

    Standard

    Zitat Zitat von nobilissa Beitrag anzeigen
    Er geht von sich aus.
    Der offiziellen Version glaube ich mal.
    Ja hatte er denn noch eine Wahl? Kann ja schlecht mit einem Trainer arbeiten wo er nichts anfangen kann. Ein Plan B falls Rahmen absagt wäre glaube ich noch von Vorteil gewesen. Komisch finde ich das er sich nich komplett aus dem Verein zurückzieht.

  8. #1298
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    294

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Es soll aber nicht vergessen werden, dass viele Fans - auch hier im Forum - seit Jahren ein solches oder ähnliches Konzept gefordert hatten. Spieler oder Trainer mit Zürcher Vergangenheit waren nicht genehm, zum Teil auch solche mit Berner Vergangenheit nicht, nur weil sie in ihren früheren Clubs einmal zuviel Einsatz gegen den FCB gezeigt hatten oder bei ihren früheren Vereinen eine Identifikationsfigur waren. Nach Spielern aus der Region oder dem eigenen Nachwuchs wurden seit Jahren hier im Forum geschrien. Auch um diesem Druck entgegen zu wirken, hatten Burgener und Streller diesen rotblauen Weg eingeschlagen und den Weg geebnet für diesen übertrieben glühenden Lokalpatriotismus, der einfach nicht vereinbar ist mit unseren international hoch gesteckten Zielen.
    Total Einverstanden. Schlussendlich zahlen wir nun den Preis unseres langjährigen Erfolges. Wir waren (oder sind es immer noch) übersättigt und haben Probleme herbeigeredet, wo keine waren. Der Niedergang ist deswegen nicht unverdient und keineswegs auf einzelne Personen zurückzuführen.

    Es hatte schon gute Gründe, wieso dass Heusler und Heitz damals gegangen sind. Es wird wohl noch ein paar Jahre dauern, bis man wirklich einschätzen kann, was die Beiden im Chaos-Business Fussball da über längere Zeit auf die Beine gestellt haben.

  9. #1299
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.105

    Standard

    Uf ganzer Linie verseit, muess me leider so sage. Und das Kasperlitheater in de letzte Däg isch jo nit normal gsi. Aber hey me hets am Frauestreikdaag publiziert, wells so nid die grösst Schlagzyyle vom Daag isch. Extrem pynlich das Ganze.

    Burgener muess wäg, jetzt.

  10. #1300
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    461

    Standard

    Zitat Zitat von Zelig Beitrag anzeigen
    Burgener ist auf der ganzen Linie gescheitert: sportlich, menschlich, wirtschaftlich.

    Jammerschade, was mit dem FCB passiert. Ein Scherbenhaufen, die Lachnummer der Nation.
    Für mich sind die Hauptverantwortlichen Heusler und Heitz, die ich sehr schätze, aber beim raschen Abgang haben sie es nicht gut gemacht.
    Das grosse Risiko war klar vorauszusehen. Es hätte eine stufenweise Übergabe geben sollen, (nicht alle gleichzeitig), vor allem beim Sportchef. Die Nachfolgeregelung ist eine wichtige Aufgabe, und da waren sie nicht so gut.
    .

  11. #1301
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von Mahatma Beitrag anzeigen
    Für mich sind die Hauptverantwortlichen Heusler und Heitz, die ich sehr schätze, aber beim raschen Abgang haben sie es nicht gut gemacht.
    Das grosse Risiko war klar vorauszusehen. Es hätte eine stufenweise Übergabe geben sollen, (nicht alle gleichzeitig), vor allem beim Sportchef. Die Nachfolgeregelung ist eine wichtige Aufgabe, und da waren sie nicht so gut.
    sehe ich auch so, die Übergabe war nicht gut organisert worden.

  12. #1302
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2004
    Beiträge
    223

    Standard

    Zitat Zitat von Mahatma Beitrag anzeigen
    Für mich sind die Hauptverantwortlichen Heusler und Heitz, die ich sehr schätze, aber beim raschen Abgang haben sie es nicht gut gemacht.
    Das grosse Risiko war klar vorauszusehen. Es hätte eine stufenweise Übergabe geben sollen, (nicht alle gleichzeitig), vor allem beim Sportchef. Die Nachfolgeregelung ist eine wichtige Aufgabe, und da waren sie nicht so gut.
    bravo! aber hier werden sie weiterhin als die unfehlbaren „vergöttert“, während marco von anfang an praktisch null kredit genossen hat - ein grossteil des basler publikum ist nicht erst seit neuem ziemlich beschränkt im urteilen, wohl auf augenhöhe mit dem nati pack!!!

  13. #1303
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dever
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    1.810

    Standard

    Zitat Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
    Es soll aber nicht vergessen werden, dass viele Fans - auch hier im Forum - seit Jahren ein solches oder ähnliches Konzept gefordert hatten. Spieler oder Trainer mit Zürcher Vergangenheit waren nicht genehm, zum Teil auch solche mit Berner Vergangenheit nicht, nur weil sie in ihren früheren Clubs einmal zuviel Einsatz gegen den FCB gezeigt hatten oder bei ihren früheren Vereinen eine Identifikationsfigur waren. Nach Spielern aus der Region oder dem eigenen Nachwuchs wurden seit Jahren hier im Forum geschrien. Auch um diesem Druck entgegen zu wirken, hatten Burgener und Streller diesen rotblauen Weg eingeschlagen und den Weg geebnet für diesen übertrieben glühenden Lokalpatriotismus, der einfach nicht vereinbar ist mit unseren international hoch gesteckten Zielen.
    Viele haben das laut gefordert. Meinem Eindruck nach haben aber mindestens so viele nichts davon gehalten.

  14. #1304
    Erfahrener Benutzer Avatar von Heavy
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.775

    Standard

    Pipi hat sich in der Causa verpokert. Ich konnte in diesem Fall seine Bestrebungen nicht nachvollziehen. Seine letzte Patrone ist nun seit Saisonschluss also genau einen Monat unterwegs und irgendwo in der Umlaufbahn.

    Hoch anrechnen muss man ihm, dass er konsequent ist. Von dem her bleibt er für mich ein Grosser. Ein Vorbild. Man kann ihm viel Vorwerfen, aber Herzblut, Glaube und Identifikation, ist bei ihm definitiv Stärker zu spüren als in der Mannschaft.

    Es hätte nicht söllen sein. Pipi, ich danke dir jedenfalls von ganzem Herzen für deinen unermütlichen Einsatz für unseren Club und unsere Frben!

  15. #1305
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Weshalb soll sich ohne Streller nun gross was ändern? Kohler wird die Mannschaft kaum besser erreichen als vorher und Geld muss gespart werden. Esy bleibt wie es ist....

  16. #1306
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    1.034

    Standard

    Vielen Dank, Marco, für deinen Einsatz und dein immenses Herzblut für den FCB!

    Anhand vieler Kommentare hier im Forum ist nun der Schuldige für Alles und Jedes weg. Das Auge Mordors wird sich in Kürze ein neues Ziel suchen. Gnade dem Betroffenen. Da in der Führungsetage niemand mehr übrig ist, mit welchem ich mich identifizieren kann, werde ich die weitere Hetzjagd entspannter verfolgen können.

  17. #1307
    Erfahrener Benutzer Avatar von harry99
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Solothurn
    Beiträge
    1.538

    Standard

    Zitat Zitat von patiscat Beitrag anzeigen
    Weshalb soll sich ohne Streller nun gross was ändern? Kohler wird die Mannschaft kaum besser erreichen als vorher und Geld muss gespart werden. Esy bleibt wie es ist....
    Schauen wir ...ein Trainer und Sportchef die Machtkämpfe hatten war sicher nicht ein Nitro Boost.....
    FC BASEL FOREVER

  18. #1308
    Erfahrener Benutzer Avatar von #10
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    471

    Standard

    Zitat Zitat von Mahatma Beitrag anzeigen
    Für mich sind die Hauptverantwortlichen Heusler und Heitz, die ich sehr schätze, aber beim raschen Abgang haben sie es nicht gut gemacht.
    Das grosse Risiko war klar vorauszusehen. Es hätte eine stufenweise Übergabe geben sollen, (nicht alle gleichzeitig), vor allem beim Sportchef. Die Nachfolgeregelung ist eine wichtige Aufgabe, und da waren sie nicht so gut.
    Dein Ernst? Wo lebst du?
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft." Jean-Paul Sartre.
    (@forum since 2009)

  19. #1309
    Erfahrener Benutzer Avatar von #10
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    471

    Standard

    Zitat Zitat von Zelig Beitrag anzeigen
    Burgener ist auf der ganzen Linie gescheitert: sportlich, menschlich, wirtschaftlich.

    Jammerschade, was mit dem FCB passiert. Ein Scherbenhaufen, die Lachnummer der Nation.

    Gute Zusammenfassung! Genau das, was Novartis, BKB und Co. suchen ...
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft." Jean-Paul Sartre.
    (@forum since 2009)

  20. #1310
    Erfahrener Benutzer Avatar von Basler_Monarch
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    3.249

    Standard

    Zitat Zitat von Heavy Beitrag anzeigen
    Pipi hat sich in der Causa verpokert. Ich konnte in diesem Fall seine Bestrebungen nicht nachvollziehen. Seine letzte Patrone ist nun seit Saisonschluss also genau einen Monat unterwegs und irgendwo in der Umlaufbahn.

    Hoch anrechnen muss man ihm, dass er konsequent ist. Von dem her bleibt er für mich ein Grosser. Ein Vorbild. Man kann ihm viel Vorwerfen, aber Herzblut, Glaube und Identifikation, ist bei ihm definitiv Stärker zu spüren als in der Mannschaft.

    Es hätte nicht söllen sein. Pipi, ich danke dir jedenfalls von ganzem Herzen für deinen unermütlichen Einsatz für unseren Club und unsere Frben!
    Au das ghört eso unterschribe. Danke Heavy!
    (c) Basler_Monarch 2004 - 2020 | Alle Rechte vorbehalten.

    Meine Beiträge richten sich kostenfrei an die Leser des FCB-Forums. Mein Beitrag darf im Forum gelesen und hier zitiert werden. Das Zitatrecht richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen und ist insbesondere nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

  21. #1311
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.681

    Standard

    Ehre wem Ehre gebührt! Streller, danke!

    Ein Opfer aus früherem Erfolg und heutigen Politik beim FCB! So einen Abgang hat er nicht verdient zumal es ihn nach aussen durch die Medien als totalen Amamteur darstellen lässt! Und das war er nicht als Sportchef! Und auch Fehler zugeben ist nicht einfach, er hat es aber gemacht. Menschlich gesehen TOP!!!

    Und eben das menschliche hat dem FCB schlussendlich auch sehr viel Erfolg gebracht in der Vergangenheit.

    Jetzt hat es halt nicht geklappt mit Streller, wobei der Start für ihn schon hart war. Ich habe selber den Fehler gemacht und mich ein bisschen von Medien leiten lassen. Macht dies nicht in Zukunft, versucht objektiv an die ganze Sache ran zu gehen! Und verteufelt keine Personen die dem Verein so viel gegeben haben und verzeiht ihnen die gemachten Fehler. Das können aber nur Menschen mit einem starken Charakter. Und die braucht es jetzt. Wie auch immer, jetzt habt ihr Zeit zum darüber nachdenken.
    Die Steine stehen auch schon parat ich habe sie extra für euch eingesammelt

  22. #1312
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2005
    Beiträge
    726

    Standard

    Zitat Zitat von salve Beitrag anzeigen
    Ehre wem Ehre gebührt! Streller, danke!

    Ein Opfer aus früherem Erfolg und heutigen Politik beim FCB! So einen Abgang hat er nicht verdient zumal es ihn nach aussen durch die Medien als totalen Amamteur darstellen lässt! Und das war er nicht als Sportchef! Und auch Fehler zugeben ist nicht einfach, er hat es aber gemacht. Menschlich gesehen TOP!!!

    Und eben das menschliche hat dem FCB schlussendlich auch sehr viel Erfolg gebracht in der Vergangenheit.

    Jetzt hat es halt nicht geklappt mit Streller, wobei der Start für ihn schon hart war. Ich habe selber den Fehler gemacht und mich ein bisschen von Medien leiten lassen. Macht dies nicht in Zukunft, versucht objektiv an die ganze Sache ran zu gehen! Und verteufelt keine Personen die dem Verein so viel gegeben haben und verzeiht ihnen die gemachten Fehler. Das können aber nur Menschen mit einem starken Charakter. Und die braucht es jetzt. Wie auch immer, jetzt habt ihr Zeit zum darüber nachdenken.
    Die Steine stehen auch schon parat ich habe sie extra für euch eingesammelt
    Bravo

  23. #1313
    Erfahrener Benutzer Avatar von Rhyyläx
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Basel, C3
    Beiträge
    2.940

    Standard

    Zitat Zitat von Mahatma Beitrag anzeigen
    Für mich sind die Hauptverantwortlichen Heusler und Heitz, die ich sehr schätze, aber beim raschen Abgang haben sie es nicht gut gemacht.
    Das grosse Risiko war klar vorauszusehen. Es hätte eine stufenweise Übergabe geben sollen, (nicht alle gleichzeitig), vor allem beim Sportchef. Die Nachfolgeregelung ist eine wichtige Aufgabe, und da waren sie nicht so gut.
    Ach was. Man hätte als neue Führung einfach nicht alles auf einmal umschmeissen müssen. Erfolgstrainer raus, Top-Sturm raus, Newby-Trainer rein; das konnte irgendwie nicht gut gehen. Dann im weiteren Verlauf mitten in der Saison die wichtigsten Spieler verkauft. Das waren einfach zu viele Fehler, die mit HH nichts zu tun hatten.
    "Hab`ich `ne Wolldecke im Mund?"

  24. #1314
    Erfahrener Benutzer Avatar von 4everblackandwhite
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    D4 Balkon
    Beiträge
    1.437

    Standard

    Zitat Zitat von Mahatma Beitrag anzeigen
    Für mich sind die Hauptverantwortlichen Heusler und Heitz, die ich sehr schätze, aber beim raschen Abgang haben sie es nicht gut gemacht.
    Das grosse Risiko war klar vorauszusehen. Es hätte eine stufenweise Übergabe geben sollen, (nicht alle gleichzeitig), vor allem beim Sportchef. Die Nachfolgeregelung ist eine wichtige Aufgabe, und da waren sie nicht so gut.
    Dein Ernst? Das ich nicht lache!!

  25. #1315
    Erfahrener Benutzer Avatar von soap
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    222

    Standard

    Zitat Zitat von Zelig Beitrag anzeigen
    Burgener ist auf der ganzen Linie gescheitert: sportlich, menschlich, wirtschaftlich.

    Jammerschade, was mit dem FCB passiert. Ein Scherbenhaufen, die Lachnummer der Nation.
    jaa — leider ist es ganz genau so. das erbe war gross und die person der aufgabe überhaupt nicht gewachsen. ich verstehe einfach immer noch nicht warum diese lösung je zustande gekommen ist.

  26. #1316
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.788

    Standard

    Zitat Zitat von soap Beitrag anzeigen
    jaa — leider ist es ganz genau so. das erbe war gross und die person der aufgabe überhaupt nicht gewachsen. ich verstehe einfach immer noch nicht warum diese lösung je zustande gekommen ist.
    Well d vorgänger plötzlich im eilzugtempo s schiff hän welle verloo und velicht au kein das erb het welle aträtte, do de nur hesch könne verliere

  27. #1317
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.488

    Standard

    Und in der NZZ:

    "Letztlich muss sich auf der zur Kumpanei neigenden Seite Strellers zu viel summiert haben. Ihm wird vorgeworfen, monatelang gegen Koller «Kriegerlis» gespielt und ihn destabilisiert zu haben. Doch auch die Seite Kollers betrieb bei Burgener Forechecking. In der Mannschaft des FC Basel sind nicht nur Koller-Fans zu finden. Fabian Frei gehört dem Vernehmen nach zum Anti-Lager. Doch Valentin Stocker, ein anderer Führungsspieler, soll sich vom Streller-Clan entfernt haben, weil «ihm alles zu viel wurde», wie ein Insider behauptet."

    In der Mannschaft braucht es keine Fans. Es sind Angestellte, die vom Trainer geleitet werden. Shut up and play! Vielleicht ist es mal gut, dass als Sportchef kein Kollegah mehr dasteht.

  28. #1318
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    10.156

    Standard

    https://www.nzz.ch/sport/fc-basel-bi...nkt-ld.1489212
    Hier der ganze Artikel.
    Herr Burgener wirkt entscheidungsfreudiger, als manche wohl dachten.

  29. #1319
    Erfahrener Benutzer Avatar von franktroxler
    Registriert seit
    25.10.2011
    Ort
    LDN
    Beiträge
    228

    Standard

    Ist es eigentlich möglich eine ausserordentliche GV einzuberufen?

    Ich bin ziemlich sicher Burgener würde heute nicht mehr über 50% kommen. Jedoch bin ich mir unsicher ob wir nun 1 Jahr dieses Theater weiter ertragen müssen.
    Zitat Zitat von Zuffi Beitrag anzeigen
    Denn Nordstern hats mir zu viel Shqiptars und Borderline zu viele Freaks.
    Zitat Zitat von Brummler-1952 Beitrag anzeigen
    Au ich gang im Übrige jede Tag go wärgge für my Ykomme, dass ich mir z' ässe, z' dringge, e gmietligi Wohnig, e Autöli, Ferie und schlussändlig d' JK vom FCB ka leischte. Und i bi einigermasse xund und ganz zfriide drby.
    Zitat Zitat von schnauz Beitrag anzeigen
    de chasches dreie wie de willsch aber näger blibt e näger !

  30. #1320
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.681

    Standard

    Zitat Zitat von SubComandante Beitrag anzeigen
    Und in der NZZ:

    "Letztlich muss sich auf der zur Kumpanei neigenden Seite Strellers zu viel summiert haben. Ihm wird vorgeworfen, monatelang gegen Koller «Kriegerlis» gespielt und ihn destabilisiert zu haben. Doch auch die Seite Kollers betrieb bei Burgener Forechecking. In der Mannschaft des FC Basel sind nicht nur Koller-Fans zu finden. Fabian Frei gehört dem Vernehmen nach zum Anti-Lager. Doch Valentin Stocker, ein anderer Führungsspieler, soll sich vom Streller-Clan entfernt haben, weil «ihm alles zu viel wurde», wie ein Insider behauptet."

    In der Mannschaft braucht es keine Fans. Es sind Angestellte, die vom Trainer geleitet werden. Shut up and play! Vielleicht ist es mal gut, dass als Sportchef kein Kollegah mehr dasteht.
    Gehört zur Philosophie ehemalige Spieler zurück zu holen! Aber ja, Streller ist an allem Schuld!

Seite 44 von 51 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •