Seite 249 von 250 ErsteErste ... 149199239247248249250 LetzteLetzte
Ergebnis 7.441 bis 7.470 von 7489

Thema: Schweizer «Nati» Faden

  1. #7441
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    64

    Standard

    Leider ist Bastien Toma physisch nicht ganz auf der Höhe. Heute zusammen mit Lotomba der Beste auf den Platz. Sein Vertrag läuft bei Sion im Juli 2020 aus. Würde den gerne bei uns sehen.

  2. #7442
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    253

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Das steht heute übrigens nicht im Blick, sondern in der NZZ. Bin mit diesen Zeilen einverstanden, auch wenn ich zusätzlich noch der Ansicht bin, dass die Resultate erst dann wirklich stimmen, wenn die Schweiz endlich mal ein k.O,-Spiel an einer Endrunde gewinnt.
    Ausnahmslos jeder befragte Spieler spricht sich sich klar für Petkovic aus, sei es Xhaka, Sommer oder Lichtsteiner. Und zwar nicht mit einem alibimässigen "könnte mir eine weitere Zusammenarbeit durchaus vorstellen", sondern mit dem klaren Wunsch, dass mit ihm verlängert wird.

    Das mit der fehlenden Wärme kommt vorallem von den Leuten, die sich am "-ic" stören und der (Boulevard-)Presse. Sind dieselben, die im Team mehr "richtige" Schweizer haben wollen.

    Der Punkt mit den KO-Spielen ist auch hanebüchen, in Anbetracht der Tatsache, dass die Schweiz an jeder Endrunde teilgenommen hat während sich Teams mit weit mehr Potential (Holland, Italien...) nicht einmal qualifizierten.

  3. #7443
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    253

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das immer wieder erwähnte Ziel "Viertelfinale" nicht. Wenn man die Gruppenphase als Zwischenziel überstanden hat und die KO Spiele beginnen, muss doch das Ziel jeder Mannschaft sein, den Titel, Vizetitel oder mindestens Platz 3 (an einer WM) zu holen. Für was nimmt man sonst an so einem Turnier teil und bestreitet etliche Quali Spiele ? Wer sich solch tiefen Ziele setzt, wird nie einen Titel holen, da mental bei der "Zielerreichung" die Luft ausgeht. Mit einem Viertelfinale hat man im Grunde überhaupt nichts erreicht. Oder hat Italien, Deutschland (oder ein anderer Finalteilnehmer) je das Ziel "Viertelfinale" rausgehauen ? Da gehts immer einzig und allein mindestens um das Erreichen des Finals. Alles andere ist Verliererjargon.

    Bei Petkovic stört mich nur, dass er keine KO Spiele kann und mit seinen ängstlichen und defensiven Aufstellungen von Anfang an die Weichen auf Ausscheiden setzt. Man hatte nie das Gefühl, man wolle das erste KO Spiel gewinnen, sondern nur über die Zeit retten (und dann mal schauen was sich ergibt), was in der Regel meist in die Hose geht, sofern man keine Ausnahmespieler hat, die solche Spiele alleine entscheiden können.
    Als Nation der Grösse der Schweiz hat man bereits mit dem erreichen der Endrunde etwas erreicht. Dass dies nun schon als selbstverständlich angesehen wird (man schaue nach Österreich, ähnliches Potential, deutlich weniger Endrunden) ist ein wenig dekadent. Man hat aber nun deutlich weniger Klasse als die Titelanwärter, wenn man da das Ziel "EM-Titel" raushaut macht man sich komplett lächerlich. Es kann aber immer sein, dass ein Turnier eine eigene Dynamik entwickelt und man plötzlich als Mittelklasse-Team eine Chance auf den Titel hat. Aber als Zielsetzung/Erwartungshaltung? Nie im Leben.

  4. #7444
    Administrator Avatar von Admin
    Registriert seit
    06.12.2004
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.964

    Standard

    Ich sehe hier Parallelen zum FCB. Kaum gewöhnt man sich an den Erfolg, steigen die Ansprüche. Es reicht schon nicht mehr sich zu qualifizieren, man muss auch jedes Mal eine Gala-Darbietung abliefern.

    Dazu haben wir eine Nati die zum grössten Teil aus Secondos besteht, wo sich das 0815-Nati-Bünzli-Publikum wenig identifizieren kann.

    Am Schluss gibt es noch die Personalie Petkovic, wo die deutschsprachige Medienlandschaft, insebesondere der Ringier-Verlag, ein ganz böses Spiel mit ihm treibt. Deutsch ist nun mal nicht seine Muttersprache und trotzdem gibt er sich jedes Mal Mühe alles auf Deutsch zu beantworten. Wenn man sich seine Interviews auf Italienisch anschaut, dann kommt er viel sympathischer rüber.

    Obwohl wir ein viersprachiges Land sind, ist hier immer die Arroganz der Medien, dass alles auf Deutsch laufen muss. An seiner Stelle, würde ich nur noch auf Italienisch beantworten.

  5. #7445
    Erfahrener Benutzer Avatar von RVL
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    446

    Standard

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier Parallelen zum FCB. Kaum gewöhnt man sich an den Erfolg, steigen die Ansprüche. Es reicht schon nicht mehr sich zu qualifizieren, man muss auch jedes Mal eine Gala-Darbietung abliefern.

    Dazu haben wir eine Nati die zum grössten Teil aus Secondos besteht, wo sich das 0815-Nati-Bünzli-Publikum wenig identifizieren kann.

    Am Schluss gibt es noch die Personalie Petkovic, wo die deutschsprachige Medienlandschaft, insebesondere der Ringier-Verlag, ein ganz böses Spiel mit ihm treibt. Deutsch ist nun mal nicht seine Muttersprache und trotzdem gibt er sich jedes Mal Mühe alles auf Deutsch zu beantworten. Wenn man sich seine Interviews auf Italienisch anschaut, dann kommt er viel sympathischer rüber.

    Obwohl wir ein viersprachiges Land sind, ist hier immer die Arroganz der Medien, dass alles auf Deutsch laufen muss. An seiner Stelle, würde ich nur noch auf Italienisch beantworten.
    Ganz genau meine Meinung!
    Hunde haben Besitzer - Katzen haben Personal!

  6. #7446
    Erfahrener Benutzer Avatar von Somnium
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Bebbihausen
    Beiträge
    743

    Standard

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Ich sehe hier Parallelen zum FCB. Kaum gewöhnt man sich an den Erfolg, steigen die Ansprüche. Es reicht schon nicht mehr sich zu qualifizieren, man muss auch jedes Mal eine Gala-Darbietung abliefern.

    (...)

    Obwohl wir ein viersprachiges Land sind, ist hier immer die Arroganz der Medien, dass alles auf Deutsch laufen muss. An seiner Stelle, würde ich nur noch auf Italienisch beantworten.
    1. Quote:
    Welche Gala-Vorstellungen? Die Realität ist doch einfach, man qualifiziert sich relativ unproblematisch, aber auf dem Platz fehlt das Feuer, die Leidenschaft und ohne dies ist Gala nicht möglich. Und so schauts dann auch aus. Tschutten nennt sich das im Volksmund.

    2. Quote:
    Ich auch. Aber dazu fehlen dem Nationaltrainer einfach die Eier.
    "Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich bin Punk."

    "Die Welt ist ohne Sprache. Sprachlos würde auch, wer sie verstünde."
    Gustav Landauer, Anarchist und Revolutionär, 1870 - 1919

    "Stell dir vor, es ist möglich und keiner kriegts hin." (Milliarden)

  7. #7447
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    2.257

    Standard

    Zitat Zitat von Somnium Beitrag anzeigen
    Welche Gala-Vorstellungen?
    Der 5:2-Sieg gegen Belgien. Und gegen Irland und Dänemark war die Schweiz 80 Minuten lang die bessere Mannschaft auf den Feld.
    Allerdings, und da haben die Kritiker recht, die Schweiz kann nicht all zu lange auf ihrem Top-Niveau spielen. Die Schweiz kann sich nicht an einer Herausforderung steigern. Daher immer wieder das Scheitern in den Endrunden-K.O.-Spielen, (Ukraine, Polen, Schweden).

  8. #7448
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.531

    Standard

    Zitat Zitat von LeTinou Beitrag anzeigen
    Als Nation der Grösse der Schweiz hat man bereits mit dem erreichen der Endrunde etwas erreicht. Dass dies nun schon als selbstverständlich angesehen wird (man schaue nach Österreich, ähnliches Potential, deutlich weniger Endrunden) ist ein wenig dekadent. Man hat aber nun deutlich weniger Klasse als die Titelanwärter, wenn man da das Ziel "EM-Titel" raushaut macht man sich komplett lächerlich. Es kann aber immer sein, dass ein Turnier eine eigene Dynamik entwickelt und man plötzlich als Mittelklasse-Team eine Chance auf den Titel hat. Aber als Zielsetzung/Erwartungshaltung? Nie im Leben.
    Jede ambitionierte Fussballnation gibt als Ziel maximal das Erreichen des Finals aus, von Titel-Erwartungen/Zielen redet in der Regel nie ein Verband, das wäre kontraproduktiv. Wenn man die Zieldefinition aber auf die "Grösse" eines Landes fixiert, hat man vom Sport sowieso nichts verstanden. Hat jemand Länder wie Belgien (aktuelle Weltrangliste Nr. 1) je auf die Grösse reduziert ? Und Belgien ist auch dieses mal ein Favorit. Kroatien mit halbsoviel Einwohnern wie die Schweiz war sogar im WM Finale. Für diese Länder gilt die Teilname an einer Endrunde als selbstverständliche Erwartungshaltung, obwohl ihre Ligen gleich schwach sind wie die NLA. Was auch viele nicht verstanden haben ist, dass es für eine Finalteilname hauptsächlich eine ausserordentliche Teamleistung (neben Wettkampf-und Schiri-Glück) braucht, weil Talent haben alle Teams, die sich qualifizieren, jeder dieser Spieler ist ein Profi. Die Schweizer A-Nati machte auf mich jedoch leider nie den Eindruck, ein verschworenes Team zu sein.

    Wie gesagt, das Ziel Viertelfinale ist Verliererjargon. Jedes Team will in erster Linie nur die Gruppe überstehen und von da an ist alles möglich, da jedes Spiel ein Finale ist. Wenn man aber darauf bedacht ist, Schul-Noten zu vergeben und Zielerreichungen mit dem Lineal zu messen, dann wird man ewig brotlos bleiben. Mit so einem Ziel bleibt man besser gleich zu hause und erspart sich die Enttäuschung der Fans.

  9. #7449
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    667

    Standard

    intärni Zielvorgab = was me de Medie sait ??

    wenn de noch use verzellsch das s'Ziel s'Final isch, kasch doch nur verliere. e Ziel muess doch immerno gnueg realistisch sii.

    "...das Ziel Viertelfinale ist Verliererjargon..." naja, mir hän nonie s'Vierteli erreicht und es het sich au nit grad wahnsinnig viel verändert beträffend de Mannschaft syt de letschte EM, wo so e Ussag würd rächtfertige.
    Geändert von Legände (20.11.2019 um 16:18 Uhr)

  10. #7450
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    253

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Jede ambitionierte Fussballnation gibt als Ziel maximal das Erreichen des Finals aus, von Titel-Erwartungen/Zielen redet in der Regel nie ein Verband, das wäre kontraproduktiv. Wenn man die Zieldefinition aber auf die "Grösse" eines Landes fixiert, hat man vom Sport sowieso nichts verstanden. Hat jemand Länder wie Belgien (aktuelle Weltrangliste Nr. 1) je auf die Grösse reduziert ? Und Belgien ist auch dieses mal ein Favorit. Kroatien mit halbsoviel Einwohnern wie die Schweiz war sogar im WM Finale. Für diese Länder gilt die Teilname an einer Endrunde als selbstverständliche Erwartungshaltung, obwohl ihre Ligen gleich schwach sind wie die NLA. Was auch viele nicht verstanden haben ist, dass es für eine Finalteilname hauptsächlich eine ausserordentliche Teamleistung (neben Wettkampf-und Schiri-Glück) braucht, weil Talent haben alle Teams, die sich qualifizieren, jeder dieser Spieler ist ein Profi. Die Schweizer A-Nati machte auf mich jedoch leider nie den Eindruck, ein verschworenes Team zu sein.

    Wie gesagt, das Ziel Viertelfinale ist Verliererjargon. Jedes Team will in erster Linie nur die Gruppe überstehen und von da an ist alles möglich, da jedes Spiel ein Finale ist. Wenn man aber darauf bedacht ist, Schul-Noten zu vergeben und Zielerreichungen mit dem Lineal zu messen, dann wird man ewig brotlos bleiben. Mit so einem Ziel bleibt man besser gleich zu hause und erspart sich die Enttäuschung der Fans.
    Belgien hat momentan einen Jahrhundertjahrgang, zuvor hat man sich zwischen 2002 und 2014 nicht für die WM qualifiziert, und zwischen 1984 und 2016 für keine EM (Teilnahme 2000 als Veranstalter, als Gruppendritter ausgeschieden).

    Dass sie andere Zielsetzungen haben als wir liegt ganz klar am Spielermaterial, wir haben keinen Hazard, keinen De Bruyne und keinen Lukaku. Der einzige Offensivspieler, der an guten Tagen mit Abstrichen ähnliches Niveau erreichen kann ist Shaqiri.

    Bei Kroatien ist es ähnlich, wenn auch weniger krass. Rakitic, Modric, Mandzukic...

  11. #7451
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.531

    Standard

    Die Schweiz hat die U-19 Weltmeisterschaft geholt, auch eine gute Generation mit Spielern aus vielen Topclubs. Warum soll man da nicht nach höherem streben. Wie gesagt, wer tiefe Ziele setzt, mag sie zwar erreichen aber an einem Turnier geht es darum, alles dafür zu tun, dieses zu gewinnen. Ob realistisch oder nicht mag Meinungssache sein, ich denke, die Schweiz kann jeden Gegner schlagen (aber auch von jedem EM Team auf die Kappe kriegen). Die Chancen für mehr sind intakt. Es spielen nicht mehr so viele Antifussballer wie früher, die Kaderbreite stimmt, viele Nilpen (von Bergen und Co) wurden aussortiert.

    Belgien war übrigens 2014 und 2016 im Viertelfinale, 2018 im Halbfinale (WM 3.). An der EM 1980 sogar im Finale (gegen Italien verloren). Nichts von Jahrhundertjahrgang. Die wenigen Jahre wo sie fehlten, hatten sie in den Qualis gegen sehr starke Teams das Nachsehen.

  12. #7452
    Erfahrener Benutzer Avatar von Fenta
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    5.515

    Standard

    Belgische und kroatische Natispieler spielen in ihren Clubs eine tragende Rolle. Das ist bei uns leider v.a. in der Offensive nicht der Fall.

  13. #7453
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Beiträge
    270

    Standard

    U-19 Weltmeister so öbis wird gar nit usgspielt? ������

  14. #7454
    Erfahrener Benutzer Avatar von Käppelijoch
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Dorpat
    Beiträge
    6.657

    Standard

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Obwohl wir ein viersprachiges Land sind, ist hier immer die Arroganz der Medien, dass alles auf Deutsch laufen muss. An seiner Stelle, würde ich nur noch auf Italienisch beantworten.
    Absolut. Diese deutschschweizer (v.a. aus Zürich) Arroganz gegenüber den anderen Sprachminderheiten ist kaum auszuhalten.
    Heusler.

    Alla sätt är bra utom de dåliga.

    "Zürich ist doppelt so gross wie der Wiener Zentralfriedhof - aber nur halb so lustig."

  15. #7455
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    4.463

    Standard

    Allwä u17
    CR7 Fanboy

  16. #7456
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    64

    Standard

    Xhaka und Shaqiri haben beide schon 82 Länderspiele für die Schweiz gemacht. Wow.

  17. #7457
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    707

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Xhaka und Shaqiri haben beide schon 82 Länderspiele für die Schweiz gemacht. Wow.
    Vlädu könnte bei mir punkten wenn er den Gartenzwerg und Rosinenpicker aus England zu Hause lässt. Mir gefällt Vargas besser. Ein Versprechen für die Zukunft. Ihn muss man einfach mitnehmen! Sonst ändert sich nie was....

  18. #7458
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Vlädu könnte bei mir punkten wenn er den Gartenzwerg und Rosinenpicker aus England zu Hause lässt. Mir gefällt Vargas besser. Ein Versprechen für die Zukunft. Ihn muss man einfach mitnehmen! Sonst ändert sich nie was....
    Vargas spielt doch gar nicht auf der Position von Shaqiri. Ausserdem ist Okafor besser als Vargas. Lieber beide mitnehmen dafür Zuber zu hause lassen. Übrigens ist Shaqiri der einzige der nach vorne Chancen kreieren kann und ein Rosinenpicker ist er schon mal gar nicht. Es ist nicht seine Schuld das die ... beim Blick ihn für ihre dämlichen Stories missbrauchen.

  19. #7459
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    1.309

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Lieber beide mitnehmen dafür Zuber zu hause lassen.
    Hin und wieder bringt er seine Leistung. Da sehe ich noch eher andere Kandidaten (Drmic, Mehmedi, Moubandje) welche nichts in der Nati zu suchen haben.

  20. #7460
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    707

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Vargas spielt doch gar nicht auf der Position von Shaqiri. Ausserdem ist Okafor besser als Vargas. Lieber beide mitnehmen dafür Zuber zu hause lassen. Übrigens ist Shaqiri der einzige der nach vorne Chancen kreieren kann und ein Rosinenpicker ist er schon mal gar nicht. Es ist nicht seine Schuld das die ... beim Blick ihn für ihre dämlichen Stories missbrauchen.
    Shaqiri's fussballerisches Können in Ehren, aber es sollten die mit zur EM, die sich auch in der Quali den Arsch aufgerissen haben.
    Sonst könnte die Stimmung im Team schnell mal zu kippen beginnen.
    Meine Erfahrungen lehrt mich; an einer Endrunde brauchts das beste Team und nicht die wer hat die besten Einzelspieler !!!
    Ribery und Benzema wurden ja wohl auch nicht wegen mangelndes Können zuhause gelassen bei den Franzosen???

  21. #7461
    Erfahrener Benutzer Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Abbottabad, Pakistan
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Ausserdem ist Okafor besser als Vargas
    Sind Deine smilies kaputt?
    Abstinenzler sind Leute, die niemals entdecken, was sie versäumen.

  22. #7462
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Shaqiri's fussballerisches Können in Ehren, aber es sollten die mit zur EM, die sich auch in der Quali den Arsch aufgerissen haben.
    Sonst könnte die Stimmung im Team schnell mal zu kippen beginnen.
    Meine Erfahrungen lehrt mich; an einer Endrunde brauchts das beste Team und nicht die wer hat die besten Einzelspieler !!!
    Ribery und Benzema wurden ja wohl auch nicht wegen mangelndes Können zuhause gelassen bei den Franzosen???
    Du vergleichst das Kader des Weltmeisters mit demjenigen der Schweiz. Bei allem Respekt aber Frankreich hat enorm viele Spieler auf Weltklasse-Niveau. Da konnte man sich auch damals erlauben Benzema und Ribery zuhause zu lassen. Wir haben zur Zeit keinen vergleichbaren CH-Spieler der einem fitten Shaqiri auf seiner angestammten Position das Wasser reichen könnte. Eigentlich unverzichtbar (sofern fit). Deshalb kann ich dein Post nur mit einem müden Lächeln quittieren.
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  23. #7463
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    674

    Standard

    Wieso nicht hinter den Spitzen im 4231
    Vargas - Shaqiri - Embolo?
    Das wär mal ne Offensivreihe!

    Okafor vor einem Jahr hätte ich auf Level Vargas gesehen. Jetzt mit Vargas als Stamm in der BuLi und Okafor als Pendler zwischen Bank und Stamm in der NLA....stand jetzt liefert Vargas mehr ab, Okafor's Zeit kommt aber noch!

  24. #7464
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.085

    Standard

    Zitat Zitat von Kurtinator Beitrag anzeigen
    Du vergleichst das Kader des Weltmeisters mit demjenigen der Schweiz. Bei allem Respekt aber Frankreich hat enorm viele Spieler auf Weltklasse-Niveau. Da konnte man sich auch damals erlauben Benzema und Ribery zuhause zu lassen. Wir haben zur Zeit keinen vergleichbaren CH-Spieler der einem fitten Shaqiri auf seiner angestammten Position das Wasser reichen könnte. Eigentlich unverzichtbar (sofern fit). Deshalb kann ich dein Post nur mit einem müden Lächeln quittieren.
    Jep, ausserdem haben Benezema und Ribery die 30 bereits überschritten, letzterer sogar deutlich. Und die Natikarriere ist ja bekanntermassen früher zu Ende, als jene im Club.

    Das Ziel von Shaqiri muss nun sein, im Winter zumindest eine Leihe anzustreben und bis zur WM fit werden. Dann ist Shaqiri ein unverzichtbarer Teil der Schweizer Nati und wird auch aufgeboten. Die neuen Jungen in Ehren aber ein Vargas, Itten oder Fassnacht haben nun gezeigt, dass sie gegen Gegner wie Georgien und Gibraltar verheben, aber an einer Endrunde warten dann andere Kaliber.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  25. #7465
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.247

    Standard

    aktuell würde ich so selektionieren:

    Goal:
    Sommer, Bürki, Omlin
    IV: Akanji, Elvedi, Schär, Cömert
    RV: Mbabu, Lang
    LV: Rodriguez, Benito
    DM: Xhaka, Zakaria, Freuler, Sow
    LF: Vargas, Okafor
    RF: Shaqiri, Steffen
    ST: Itten, Mehmedi, Seferovic, Embolo

    lichtsteiner würde ich trotz ok leistungen in der nati zuhause lassen. gegen gute gegner ist der viel zu langsam
    edmilson brauchts auch nicht, wenn shaq wieder fit wird
    ajeti, drmic und gavranovic sind mehr oder weniger bänkliwärmer, lieber den jungen itten mitnehmen, der eingeschlagen hat
    für widmer reichts wohl auch nicht. obwohl er bei uns zuletzt sehr gute leistungen zeigte
    bürki würde ich anstelle mvogo mitnehmen, wenn sommer etwas passiert hätte man sonst einen qualitätsverlust, obwohl ich omlin schon recht viel zutraue
    Geändert von Patzer (22.11.2019 um 11:16 Uhr)

  26. #7466
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tsunami
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    5.141

    Standard

    Zitat Zitat von Kurtinator Beitrag anzeigen
    Du vergleichst das Kader des Weltmeisters mit demjenigen der Schweiz. Bei allem Respekt aber Frankreich hat enorm viele Spieler auf Weltklasse-Niveau. Da konnte man sich auch damals erlauben Benzema und Ribery zuhause zu lassen. Wir haben zur Zeit keinen vergleichbaren CH-Spieler der einem fitten Shaqiri auf seiner angestammten Position das Wasser reichen könnte. Eigentlich unverzichtbar (sofern fit). Deshalb kann ich dein Post nur mit einem müden Lächeln quittieren.
    Es geht nicht um die Qualität! Ein Spieler mit einer Läck-mer-am-Arsch Stimmung bringt dir genau gar nichts! Da pflichte ich Sting GCZ bei. Shaq wollte nicht in der Nati spielen, da keine Lust. So sieht es aus!
    Ihm den Arsch zu pudern und ihn anflehen, dass er doch wieder zurück kommen möge ist kreuzfalsch.

    Es müsste viel mehr Shaq sein, der sich beim Trainer meldet, falls er wieder Lust verspürt für die Nati zu spielen. Ob ihn dann Petkovic wieder berücksichtigen soll, müsste von den Gesprächen und vom Willen Shaqiris abhängen, sich dem Team unterzuordnen und alles zu geben.
    Ansonsten kann er von mir aus weiterhin die Wolldecke auf der Bank oder der Tribüne in Liverpool überziehen.

  27. #7467
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    707

    Standard

    Zitat Zitat von Tsunami Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um die Qualität! Ein Spieler mit einer Läck-mer-am-Arsch Stimmung bringt dir genau gar nichts! Da pflichte ich Sting GCZ bei. Shaq wollte nicht in der Nati spielen, da keine Lust. So sieht es aus!
    Ihm den Arsch zu pudern und ihn anflehen, dass er doch wieder zurück kommen möge ist kreuzfalsch.

    Es müsste viel mehr Shaq sein, der sich beim Trainer meldet, falls er wieder Lust verspürt für die Nati zu spielen. Ob ihn dann Petkovic wieder berücksichtigen soll, müsste von den Gesprächen und vom Willen Shaqiris abhängen, sich dem Team unterzuordnen und alles zu geben.
    Ansonsten kann er von mir aus weiterhin die Wolldecke auf der Bank oder der Tribüne in Liverpool überziehen.
    Danke @ Tsunami das es auch andere so sehen.
    Unglaublich wieviele dem Shaq den Schwanz lutschen. Ich amüsiere mich dann wieder an der EM, wenn 11 Einzelspieler gegen ein richtiges Team wie Schweden nicht den Hauch einer Chance hat.
    Apropos Schweden... da war doch was mit Ibra??? Hmmm......... und Ibrahimovic ist mindestens 2 Klassen besser als unser Null-Bock-Messi....

  28. #7468
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    356

    Standard

    Was soll mit Ibrahimovic sein?
    Ibrahimovic hat von sich aus im Jahr 2016 den Rücktritt aus der Nationalmannschaft gegeben. Ist also nicht so, als ob er aus mangelnder Teamfähigkeit nicht mehr aufgeboten wurde.

  29. #7469
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Danke @ Tsunami das es auch andere so sehen.
    Unglaublich wieviele dem Shaq den Schwanz lutschen. Ich amüsiere mich dann wieder an der EM, wenn 11 Einzelspieler gegen ein richtiges Team wie Schweden nicht den Hauch einer Chance hat.
    Apropos Schweden... da war doch was mit Ibra??? Hmmm......... und Ibrahimovic ist mindestens 2 Klassen besser als unser Null-Bock-Messi....
    Ein klassischer Blick-Leser. Wer hat dir denn gesagt das er keine Lust hatte? Gemäss Petkovic hatte er Probleme und fühlte sich nicht in Stande der Mannschaft zu helfen. Er hat nachher eindeutig gesagt das dieser Scheiss wegen der Captains-Binde eine idiotische Story vom Blick war. Dieser Null-Bock Messi wurde seit Tag 1 in der Nati nur kritisiert, von Schwanz-Lutschen keine Spur. 3 Tore im Entscheidungsspiel gegen Honduras, sensationelles Tor gegen Polen, Last-Minute Tor gegen Serbien. Vor jedem Spiel stand er unter Druck. Gegen Schweden haben wir verloren weil Schär und Lichtsteiner gesperrt fehlten und wir wie so oft im Sturm eine Gurke laufen hatten zusammen mit Dzemaili.

  30. #7470
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Zitat Zitat von STING GCZ 1886 Beitrag anzeigen
    Danke @ Tsunami das es auch andere so sehen.
    Unglaublich wieviele dem Shaq den Schwanz lutschen. Ich amüsiere mich dann wieder an der EM, wenn 11 Einzelspieler gegen ein richtiges Team wie Schweden nicht den Hauch einer Chance hat.
    Apropos Schweden... da war doch was mit Ibra??? Hmmm......... und Ibrahimovic ist mindestens 2 Klassen besser als unser Null-Bock-Messi....
    Die einzigen die hier in den letzten Monaten "Schwänze gelutscht" haben waren deine Lieblinge des 1. FC Niederhasli samt Anhang.

    Markus hat zum Thema eigentlich alles gesagt. Danke dafür.
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •