Seite 248 von 250 ErsteErste ... 148198238246247248249250 LetzteLetzte
Ergebnis 7.411 bis 7.440 von 7489

Thema: Schweizer «Nati» Faden

  1. #7411
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    676

    Standard

    @tinou

    Die einzelnen Spieler erachte ich als deutlich talentierter und europäisch standfester. Da jünger auch noch mit Entwicklungspotenzial

    Zum Beispiel:

    Benaglio VS Sommer

    Grichting, 2012er Von Bergen, Djourou und Senders VS Elvedi, Akanji, Schär

    Dzemaili, Inler VS Xhaka, Zakaria

    Emeghara, Stocker VS. Shaqiri, Embolo

    Derdiyok VS. Seferovic

    Nicht zu Schweigen von den Ersatzspielern. Vor 7,8 Jahren wurde da ja wirklich nur "aufgefüllt", heute gibt es hochtalentierte wie Vargas, Okafor und Mbabu auf der Bank. Waren es damals 12 Moubandjes auf der Bank, so sind es heute nur noch 1x

  2. #7412
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schwarzbueb
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Schwarzbuebeland
    Beiträge
    1.328

    Standard

    Champagnerfussball vom feinsten von unserer nati gegen die feierabendtschütteler von gibraltar!

  3. #7413
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.554

    Standard

    „Was ist mit dem Ajeti? Haben sie den verkauft“?

    Muss fairerweise sagen die Person die mich dies gefragt hat hat keine Ahnung von Fussball

  4. #7414
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.554

    Standard

    Cömert!

  5. #7415
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.531

    Standard

    Cömert mit Assist zum 3. Gibraltar Tor in dieser Quali.

  6. #7416
    Erfahrener Benutzer Avatar von Schambbediss
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    3.234

    Standard

    1:4 benito
    MSNK - Die Bewegung des löblichen Mannes!

    MSNK Member Präsi

  7. #7417
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.971

    Standard

    Geiles Debut. 5 Min auf dem Platz und Gibraltar schiesst doch tatsächlich ein Tor

  8. #7418
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.315

    Standard

    Ist ja allein seine Schuld, klar...

  9. #7419
    Erfahrener Benutzer Avatar von Taratonga
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    BE
    Beiträge
    2.971

    Standard

    Zitat Zitat von Yazid Beitrag anzeigen
    Ist ja allein seine Schuld, klar...
    Schrieb ich gar nicht.
    Du kommst gg Gibraltar rein und zack, schiessen die ein Tor. Scheiss Debut, oder etwa nicht?

  10. #7420
    Erfahrener Benutzer Avatar von SubComandante
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    /bin/weg
    Beiträge
    6.427

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Schrieb ich gar nicht.
    Du kommst gg Gibraltar rein und zack, schiessen die ein Tor. Scheiss Debut, oder etwa nicht?
    Na, ist doch wurscht. Itten hat geliefert. Das war das erfreuliche.

  11. #7421
    Erfahrener Benutzer Avatar von Yazid
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    3.315

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Schrieb ich gar nicht.
    Du kommst gg Gibraltar rein und zack, schiessen die ein Tor. Scheiss Debut, oder etwa nicht?
    Naja, sieht es wahrscheinlich nicht so eng.

    Mein Post war übrigens eigentlich an den Dauernörgler etwas weiter oben gerichtet.

  12. #7422
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Zitat Zitat von Taratonga Beitrag anzeigen
    Geiles Debut. 5 Min auf dem Platz und Gibraltar schiesst doch tatsächlich ein Tor
    Cömert lenkt den Ball per Schulter ab. Für mich unglücklich gelaufen. Trotzdem trifft ihn keine Schuld.

    Wichtig ist, dass der Dicke Comicbuchbuchverkäufer ein neues Bashing-Opfer gefunden hat, nachdem Pipi nicht mehr da ist.
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  13. #7423
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    64

    Standard

    Man merkt wie die Journis Einfluss haben auf die Meinung der Leute die sogar Fussball regelmässig schauen. Die Nati spielt keinen Resultat-Fussball sondern ansehnlichen Spassfussball. Das dies schwieriger auszuführen ist gegen Gegner die hinten reinstehen ist Nebensache. Spiele wie gegen Portugal und Dänemark auswärts hat die Nati vorher nie gezeigt. Petko macht einen hervorragenden Job, leider passt das Böni, Ruefer und Salzgeber nicht. Hitzfeld dieser Schmarotzer hat sich einfach einen schönen Batzen verdient bei uns.

  14. #7424
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    274

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Man merkt wie die Journis Einfluss haben auf die Meinung der Leute die sogar Fussball regelmässig schauen. Die Nati spielt keinen Resultat-Fussball sondern ansehnlichen Spassfussball. Das dies schwieriger auszuführen ist gegen Gegner die hinten reinstehen ist Nebensache. Spiele wie gegen Portugal und Dänemark auswärts hat die Nati vorher nie gezeigt. Petko macht einen hervorragenden Job, leider passt das Böni, Ruefer und Salzgeber nicht. Hitzfeld dieser Schmarotzer hat sich einfach einen schönen Batzen verdient bei uns.
    Amen. Hitzfeld ist sicherlich einer der weltbesten Trainer, aber seine Verbandelungen zu Ringier und Blick waren einfach nur stossend. Der Blick konnte sich damals nicht tief genug bücken, obwohl sowohl der Fussball als auch die Resultate unter Petkovic nun besser sind.

    Wenn alle Spieler wieder an Bord sind, könnte das eine gute EM werden. Das Team ist jetzt extrem erfahren mit Grossanlässen, das hilft.

    Eine Entlassung wird trotzdem fällig, und zwar die von fucking Böni vom Blick. Einfach erbärmlich, wie er immer noch gegen Pekto austeilt. Natürlich ist dies Pektovic vermutlich scheissegal, ich glaube er hat genug Lebenserfahrung um da drüber zu stehen. Was ich mag an Pekto, ist dass er sich bei den Medien nicht anbiedert sondern sein Ding durchzieht.

  15. #7425
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2018
    Beiträge
    254

    Standard

    Zitat Zitat von swisspower Beitrag anzeigen
    Amen. Hitzfeld ist sicherlich einer der weltbesten Trainer, aber seine Verbandelungen zu Ringier und Blick waren einfach nur stossend. Der Blick konnte sich damals nicht tief genug bücken, obwohl sowohl der Fussball als auch die Resultate unter Petkovic nun besser sind.

    Wenn alle Spieler wieder an Bord sind, könnte das eine gute EM werden. Das Team ist jetzt extrem erfahren mit Grossanlässen, das hilft.

    Eine Entlassung wird trotzdem fällig, und zwar die von fucking Böni vom Blick. Einfach erbärmlich, wie er immer noch gegen Pekto austeilt. Natürlich ist dies Pektovic vermutlich scheissegal, ich glaube er hat genug Lebenserfahrung um da drüber zu stehen. Was ich mag an Pekto, ist dass er sich bei den Medien nicht anbiedert sondern sein Ding durchzieht.
    Kann man so nicht unterschreiben. Sondern muss man.

  16. #7426
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Man merkt wie die Journis Einfluss haben auf die Meinung der Leute die sogar Fussball regelmässig schauen. Die Nati spielt keinen Resultat-Fussball sondern ansehnlichen Spassfussball. Das dies schwieriger auszuführen ist gegen Gegner die hinten reinstehen ist Nebensache. Spiele wie gegen Portugal und Dänemark auswärts hat die Nati vorher nie gezeigt. Petko macht einen hervorragenden Job, leider passt das Böni, Ruefer und Salzgeber nicht. Hitzfeld dieser Schmarotzer hat sich einfach einen schönen Batzen verdient bei uns.
    Spassfussball der Nati? Das 9:1 der Italiener gestern war Spassfussball. Wenn du gegen die wohl schlechteste Mannschaft Europas zur Pause nur 0:1 vorne liegst und später im Spiel sogar noch ein 1:3 kassierst, ist das doch ziemlich verkrampft und für mich absoluter Resultatfussball. Die Partien gegen Georgien und Irland waren auch nicht besser, die Last-Minute-Gegentreffer gegen Dänemark mangels Kondition und/oder mentaler Stärke erinnerten stark an die Nati der 80er, die sich doch auch niemand zurückwünscht.

  17. #7427
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.085

    Standard

    Es ist kein Spassfussball, den die Nati in diesem Jahr zeigte, aber nun mit den 80ern zu kommen finde ich schon ein bisschen verwegen. Damals nahm man an keiner Endrunde teil und nun unter Petko bereits zum dritten mal (jedes mal auch die Vorrunde überstanden).

    Dieses Jahr war wohl das schwächste unter Petko und dennoch hat es ziemlich locker für die Quali gereicht. Man hatte mit Shaqiri das ganze Jahr über eine gewichtige Absenz und vor allem in der zweiten Hälfte weitere wichtige Stammspieler, die fehlten.

    Dafür hat es Petko geschafft, seit der WM punktuell neue Spieler aufzubieten und in die Mannschaft zu integrieren. Und nicht einfach so alibimässig, sondern er brachte Spieler, die nun zum erweiterten Stamm gehören. Er war sich auch nicht zu schade, alte Spieler, die es einfach nicht mehr brachten, gnadenlos auszusortieren und ich persönlich verstehe die Aufregung, wie er dies tat, nicht wirklich. Muss man jetzt diesen millionenschweren Stars, für die bereits alles, von der Wohnungssuche bis zur Organisation der Putzfrau, die sie sauber hält, alles gemacht wird, noch zusätzlich den Arsch pudern und das Nastiechli reichen, wenn es schlechte Nachrichten gibt. Denke nicht...

    Wenn der Verband nicht mit Pekto verlängern will haben sie gewaltig einen an der Schüssel. Dass sich Petko aber dieses Affentheater nicht mehr länger an tun will, kann ich sehr gut verstehen. Selten hat ein derart verdienter Trainer so wenig Respekt von der Schweizer Medienlandschaft erhalten.
    Nid füre Lohn, für d'Region

  18. #7428
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurtinator
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    CURVA MITTENZA
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Es ist kein Spassfussball, den die Nati in diesem Jahr zeigte, aber nun mit den 80ern zu kommen finde ich schon ein bisschen verwegen. Damals nahm man an keiner Endrunde teil und nun unter Petko bereits zum dritten mal (jedes mal auch die Vorrunde überstanden).

    Dieses Jahr war wohl das schwächste unter Petko und dennoch hat es ziemlich locker für die Quali gereicht. Man hatte mit Shaqiri das ganze Jahr über eine gewichtige Absenz und vor allem in der zweiten Hälfte weitere wichtige Stammspieler, die fehlten.

    Dafür hat es Petko geschafft, seit der WM punktuell neue Spieler aufzubieten und in die Mannschaft zu integrieren. Und nicht einfach so alibimässig, sondern er brachte Spieler, die nun zum erweiterten Stamm gehören. Er war sich auch nicht zu schade, alte Spieler, die es einfach nicht mehr brachten, gnadenlos auszusortieren und ich persönlich verstehe die Aufregung, wie er dies tat, nicht wirklich. Muss man jetzt diesen millionenschweren Stars, für die bereits alles, von der Wohnungssuche bis zur Organisation der Putzfrau, die sie sauber hält, alles gemacht wird, noch zusätzlich den Arsch pudern und das Nastiechli reichen, wenn es schlechte Nachrichten gibt. Denke nicht...

    Wenn der Verband nicht mit Pekto verlängern will haben sie gewaltig einen an der Schüssel. Dass sich Petko aber dieses Affentheater nicht mehr länger an tun will, kann ich sehr gut verstehen. Selten hat ein derart verdienter Trainer so wenig Respekt von der Schweizer Medienlandschaft erhalten.
    +1

    Weisch, är isch halt dr Jugo wo nid richtig Dütsch kha. Was zellt do scho dr Leistigsuswyys.

    Finds aber immerno geil wie gwüssi in dr 80/ 90er hänge blyybe sin und dr Fuessball vo anno dozumol besser gfunde hän. Fakt isch, dass d`Nati no nie so stark gsi isch wie jetzt.
    Geändert von Kurtinator (19.11.2019 um 13:12 Uhr)
    Zitat Zitat von Falcão Beitrag anzeigen
    "Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, es ist die Weitergabe des Feuers!"

  19. #7429
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    4.728

    Standard

    In de 80er joor ischs aber au schwerer gseh sich für e EM z qualifiziere wie für e WM.

    Für e WM aber immerno schwieriger wie in dr hüttige zyt.
    Hütt ischs jo schwerer sich NIT für d EM z qualifiziere wie sich z qualifiziere.

  20. #7430
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.085

    Standard

    Zitat Zitat von D-Balkon Beitrag anzeigen
    In de 80er joor ischs aber au schwerer gseh sich für e EM z qualifiziere wie für e WM.

    Für e WM aber immerno schwieriger wie in dr hüttige zyt.
    Hütt ischs jo schwerer sich NIT für d EM z qualifiziere wie sich z qualifiziere.
    Für dEM isches schwiriger gsi, jä 8 us 33 Uefa-Natione isch schwieriger, als 24 us 55. Simpli Mathematik
    Abr sich für die WM vo 2018 qualifiziere isch definitiv schwieriger gsi, als 1982. Au das wieder simpli Mathematik.

    Edit:
    Und vo dr Leistigsdichti, wo aktuell kuum mit de 80er Joor zvergliche isch, willi gar nid erst afoh.....
    Geändert von Konter (19.11.2019 um 14:55 Uhr)
    Nid füre Lohn, für d'Region

  21. #7431
    Benutzer
    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    76

    Standard

    Zitat Zitat von Konter Beitrag anzeigen
    Es ist kein Spassfussball, den die Nati in diesem Jahr zeigte, aber nun mit den 80ern zu kommen finde ich schon ein bisschen verwegen. Damals nahm man an keiner Endrunde teil und nun unter Petko bereits zum dritten mal (jedes mal auch die Vorrunde überstanden).

    Dieses Jahr war wohl das schwächste unter Petko und dennoch hat es ziemlich locker für die Quali gereicht. Man hatte mit Shaqiri das ganze Jahr über eine gewichtige Absenz und vor allem in der zweiten Hälfte weitere wichtige Stammspieler, die fehlten.

    Dafür hat es Petko geschafft, seit der WM punktuell neue Spieler aufzubieten und in die Mannschaft zu integrieren. Und nicht einfach so alibimässig, sondern er brachte Spieler, die nun zum erweiterten Stamm gehören. Er war sich auch nicht zu schade, alte Spieler, die es einfach nicht mehr brachten, gnadenlos auszusortieren und ich persönlich verstehe die Aufregung, wie er dies tat, nicht wirklich. Muss man jetzt diesen millionenschweren Stars, für die bereits alles, von der Wohnungssuche bis zur Organisation der Putzfrau, die sie sauber hält, alles gemacht wird, noch zusätzlich den Arsch pudern und das Nastiechli reichen, wenn es schlechte Nachrichten gibt. Denke nicht...

    Wenn der Verband nicht mit Pekto verlängern will haben sie gewaltig einen an der Schüssel. Dass sich Petko aber dieses Affentheater nicht mehr länger an tun will, kann ich sehr gut verstehen. Selten hat ein derart verdienter Trainer so wenig Respekt von der Schweizer Medienlandschaft erhalten.
    Ich verstehe die Aufregung auch nicht. Petkovic macht einen guten Job und er erreicht auch sein Team. In der Qualifikation zur WM in Russland hat man u.A. sehr gute Spiele abgeliefert. Eine WM/EM Quali ist für mich, nach wie vor, keine Selbstverständlichkeit. Hier wird die Nati auch ein bisschen das Opfer ihres eigenen Erfolgs. Das kennen wir ja auch von den CL-Auftritten des FCB.
    Deutsch ist nicht seine Muttersprache aber das ist wohl eher das Problem der Blick Journalisten. Hitzfeld hatte halt noch eine eigene Blick Kolumne - vielleicht fehlt das denen jetzt!?

  22. #7432
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    1.161

    Standard

    «Zukunft bedeutet für mich, morgen besser zu werden, damit ich übermorgen überleben kann», sagte Petkovic am Sonntag, als er nach seinen Plänen gefragt wurde. Petkovic weiss, dass ihm die Resultate recht geben. Das ist ein starkes Argument. Er ist ein Trainer, der einen recht erfolgreichen Fussball spielen lässt, der immer wieder für eine Überraschung gut ist. Und dennoch fehlt etwas. Die Offenheit, die Wärme. Dinge, von denen Petkovic gerne redet, aber die er nur im Ausnahmefall so lebt, dass sie nicht nur für seine Spieler sichtbar werden, sondern auch für die Menschen in der Schweiz. Das Nationalteam ist mehr als Lieferant von Ergebnissen und Teilnehmer an Turnieren. Und es gehört nicht dem Trainer. Es gehört dem ganzen Verband. Es gehört den Leuten. Deshalb ist es Zeit für Veränderungen. Sie müssen bei Petkovic beginnen.
    Das steht heute übrigens nicht im Blick, sondern in der NZZ. Bin mit diesen Zeilen einverstanden, auch wenn ich zusätzlich noch der Ansicht bin, dass die Resultate erst dann wirklich stimmen, wenn die Schweiz endlich mal ein k.O,-Spiel an einer Endrunde gewinnt.

  23. #7433
    Erfahrener Benutzer Avatar von Konter
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    4.085

    Standard

    Mehr Offeheit und Wärmi wünsche sich villicht dJournis, wo nümmi dr glich Droht zum Petko hän, wie zum Hitzfeld. Ich zwifle, dass sich das dr normali Fan wünscht. Nid das etz die Kommentarspalte vo dr NZZ in irgendere signifikante Wys repräsentativ isch, abr sisch jo scho no interessant, dass praktisch alli Kommentär, dr Ischätzig vom Journi widerspräche. Stellverträtend nimmi do mol dä Kommentar:

    Die Nati hat sich gestern abend für die EM-Endrunde qualifiziert. Keine Selbstverständlichkeit! Was für die NZZ offenbar die treffende Gelegenheit ist, die Feststellung zu formlieren, dass somit die Zeit für Veränderungen gekommen sei. Selbstverständlich mit Blick auf den Nati-Trainer, welchem der Vorwurf gemacht wird, dass er für eine nicht optimale Aussenwirkung der Nati verantwortlich ist. Als wäre das jetzige Erreichen der EM-Endrunde nicht bestes Beispiel für eine optimale "Aussenwirkung". Es sind die Resultate, die am besten nach aussen wirken. Nicht Medien- / Journalisten-Palaver. Auch liegt es nicht am Nati-Trainer, wenn der eine/andere der "Säulenheiligen" aus der Mannschaft in ihren Clubs auf der Ersatzbank ärgerliche Wurzeln schlagen. Was mit Aufbieten von neuen/jungen Spielerpersönlichkeiten besser auszugleichen ist, als mit Herumreisen und "Handauflegen". Fazit: Mit Blick auf die erfreuliche Erfolgsbilanz (Resultate), dauerhafte Erneuerungen / Auffrischungen der Spielsysteme / Mannschaft und Resultate gibt es überhaupt keinen Grund für die Nati, auf diesen Trainer zu verzichten. Für ihn sprechen die Auftritte / Resultate der Mannschaft, gegen ihn offenbar nur die Medien / Jounalisten. Was für die Vertragsverlängerung eines Nati - Trainers irrelevant ist. Relevant sind die guten Resultate. Und dafür gilt es zu applaudieren und gratulieren!
    Dorum kanni das Geschriebsel au nid ärnst näh. Egal ob vom Blick oder NZZ. Erinneret so bitz an die letzte Yakin-Monet. Nid dasses dört absolut grächtfertigti Kritik gäh het, au in Bezug ufd Resultat (wos jo au bim Pekto git), abr was dört dr Marcel Rohr, gege dr Yakin wüchentlich gschosse het, numme well är nid mit ihm gschwätzt het, isch jo uf kei Kuehhut gange. Und wenn denne no e Journi guete Droht zume Spieler het, wo etz nid grad warm isch mitem Trääner, denne isch klar, was für Motiv die Journis hän.
    Geändert von Konter (19.11.2019 um 16:26 Uhr)
    Nid füre Lohn, für d'Region

  24. #7434
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.555

    Standard

    Bin ja nicht als Anhänger von VP bekannt. Aber er fährt nun mal als Quali-Gruppensieger zur EM. D.h. er hat geliefert. Punkt.
    So lange er das tut, muss es passen. Wenn er die Quali versemmelt aber "Offenheit und Wärme" ausgestrahlt hätte, würde man ihm das auch nicht anrechnen.

    Seit dem die Unsäglichen aussortiert wurden ist es besser geworden. Das nächste sportliche Ziel muss lauten, an der Endrunde unter die letzten 8 zu kommen.

  25. #7435
    Erfahrener Benutzer Avatar von Back in town
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    1.531

    Standard

    Ich verstehe das immer wieder erwähnte Ziel "Viertelfinale" nicht. Wenn man die Gruppenphase als Zwischenziel überstanden hat und die KO Spiele beginnen, muss doch das Ziel jeder Mannschaft sein, den Titel, Vizetitel oder mindestens Platz 3 (an einer WM) zu holen. Für was nimmt man sonst an so einem Turnier teil und bestreitet etliche Quali Spiele ? Wer sich solch tiefen Ziele setzt, wird nie einen Titel holen, da mental bei der "Zielerreichung" die Luft ausgeht. Mit einem Viertelfinale hat man im Grunde überhaupt nichts erreicht. Oder hat Italien, Deutschland (oder ein anderer Finalteilnehmer) je das Ziel "Viertelfinale" rausgehauen ? Da gehts immer einzig und allein mindestens um das Erreichen des Finals. Alles andere ist Verliererjargon.

    Bei Petkovic stört mich nur, dass er keine KO Spiele kann und mit seinen ängstlichen und defensiven Aufstellungen von Anfang an die Weichen auf Ausscheiden setzt. Man hatte nie das Gefühl, man wolle das erste KO Spiel gewinnen, sondern nur über die Zeit retten (und dann mal schauen was sich ergibt), was in der Regel meist in die Hose geht, sofern man keine Ausnahmespieler hat, die solche Spiele alleine entscheiden können.

  26. #7436
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    4.463

    Standard

    Jä guet.

    An de letschte 2 ändrunde immerhin 2 (albanie und serbie) sieg uss 8 spiel

    Dasch verdammt stark
    CR7 Fanboy

  27. #7437
    Erfahrener Benutzer Avatar von footbâle
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    5.555

    Standard

    Zitat Zitat von Back in town Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das immer wieder erwähnte Ziel "Viertelfinale" nicht. Wenn man die Gruppenphase als Zwischenziel überstanden hat und die KO Spiele beginnen, muss doch das Ziel jeder Mannschaft sein, den Titel, Vizetitel oder mindestens Platz 3 (an einer WM) zu holen.
    Wenn du dir als Ziel setzst, etwas zu erreichen, was du noch nie erreicht hast, dann ist das ein vernünftiges Ziel.
    An der Erreichung eines Ziels wird man ja auch gemessen.

    Jeder Spieler will immer jedes Spiel gewinnen.
    Aber nach aussen den Titel als Ziel zu definieren, wäre bescheuert.

  28. #7438
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    274

    Standard

    Zitat Zitat von Fulehung Beitrag anzeigen
    Das steht heute übrigens nicht im Blick, sondern in der NZZ. Bin mit diesen Zeilen einverstanden, auch wenn ich zusätzlich noch der Ansicht bin, dass die Resultate erst dann wirklich stimmen, wenn die Schweiz endlich mal ein k.O,-Spiel an einer Endrunde gewinnt.
    Oh come on. Petkovic wird seit Jahren von den Medien in den Arsch gefickt, und diese NZZ-Nuss verlangt tatsächlich, dass Petkovic "mehr Wärme" zeigt? Geht es noch arroganter? Petkovic ist ein freundlicher Zeitgenosse mit hoher Sozialkompetenz, dass kann dir jeder Spieler bestätigen, der mit ihm zusammengearbeitet hat. Aber wenn man die ganze Zeit zu unrecht in die Pfanne gehauen wird, baut man halt ein Schutzschild auf.

    Ich will Authentizität, und nicht irgend ein diplomatischer Schönschwätzer, der dem Schweizer Volk den Arsch küsst. Natürlich zählt in erster Linie der Erfolg, sonst haben wir bald diese verfickte Marketing-Scheisse wie in Deutschland mit dem "Die Mannschaft" Bullshit, von dem sich die Fans jetzt abwenden.

    Sorry, aber dieser Kommentar geht gar nicht. Wahnsinn. Da bewundere ich Petko gleich, das er so ruhig bleibt.

  29. #7439
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    4.463

    Standard

    Uff rts2 kame dr zuekunft zueluege

    Lotomba sehr stark
    CR7 Fanboy

  30. #7440
    Erfahrener Benutzer Avatar von Patzer
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Regio Basel
    Beiträge
    7.247

    Standard

    scheint nach langer zeit wiedermal ein starker u21 jahrgang zu sein

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •